T5.2 - Keilrippenriemen regelmäßig prüfen

Dieses Thema im Forum "T5.2 - Mängel & Lösungen" wurde erstellt von Dentmen, 23 Jan. 2012.

  1. Dentmen

    Dentmen Top-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Aug. 2004
    Beiträge:
    24,711
    Medien:
    76
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    5,283
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Chefe .......Medizintechnik
    Ort:
    56 .....bei Koblenz
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11/2015
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    DVD, MFL, DWA PDC mit RFK, LED, AHK, SRA, Kühlbox, Leder, ACC, WWZH + DANHAG, Bluemotion
    Umbauten / Tuning:
    18 Zoll 255/45 R18
    19 Zoll 255/40 R19
    FIN:
    7HZ
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EJ
    Hallo,

    ....es soll beim T5.2 ab und zu Probleme mit dem Keilrippenriemen geben, der für den Antrieb des Generators, der Servopumpe und Klimakompressor benötigt wird.
    Geht dieser flöten, ist das eigentlich nicht tragisch, denn es fallen ja nur die angegebenen Komponenten aus.

    Aber im ungünstigsten Fall sollen Teile des zerstörten Keilrippenriemens in das Gehäuse des Zahnriemens gelangen und sich dort verkeilen und unter Umständen schlimmere Schäden verursachen.
    VW spricht hier vereinfacht und locker von "weiteren Schäden" ........ich würde hier bei einem zusätzlich zerstörten Zahnriemen von einem Motorschaden sprechen.

    Ihr solltet also regelmäßig einen Blick auf den Zustand dieses Keilriemens werfen.
    Ist der Keilriemen tatsächlich gerissen, muss die Abdeckung des Zahnriemens entnommen werden, um zu prüfen, ob da Teile des zerstörten Keilrippenriemens drin hängen .....auf keinen Fall einfach einen neuen drauf und weiter fahren !!!!
    Um an den Deckel des Zahnriemens zu kommen muss der Schwingungsdämpfer auf der Kurbelwelle entfernt werden.
    Die vier Schrauben des Schwingungsdämpfers dürfen nur einmal verwendet werden.

    Evtl. empfiehlt es sich so ein Teil als Ersatzteil ins Auto zu legen, damit der ADAC direkt das richtige Bauteil einbauen kann.


    Gruß
    Claus
     
    friedensreiter gefällt das.
  2. JoJoM

    JoJoM R.I.P.

    Registriert seit:
    7 März 2009
    Beiträge:
    8,399
    Zustimmungen:
    248
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    42275 Wuppertal
    Mein Auto:
    N/A
    Erstzulassung:
    31.05.2017
    Motortuning:
    never !!!
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    AW: T5.2 - Keilrippenriemen regelmäßig prüfen

    Wieder so ein technisches VW-Highlight. :evil:

    Muss man als Autofahrer eigentlich zwingend auch Techniker sein? :confused:
     
  3. Dentmen
    Themen-Starter

    Dentmen Top-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Aug. 2004
    Beiträge:
    24,711
    Medien:
    76
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    5,283
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Chefe .......Medizintechnik
    Ort:
    56 .....bei Koblenz
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11/2015
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    DVD, MFL, DWA PDC mit RFK, LED, AHK, SRA, Kühlbox, Leder, ACC, WWZH + DANHAG, Bluemotion
    Umbauten / Tuning:
    18 Zoll 255/45 R18
    19 Zoll 255/40 R19
    FIN:
    7HZ
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EJ
    AW: T5.2 - Keilrippenriemen regelmäßig prüfen

    Hallo,

    ....keine Ahnung, ob man das bei VW auch in die üblichen Service Intervalle einbezieht, denn die Bilder die ich gesehen habe, wo sich die Reste
    des Keilrippenriemens in dem Zahnriemen verfangen hatten, oder sich zwischen Spannrolle und Riemen verkeilt hatten machten keinen guten Eindruck.

    Meiner Meinung nach gehört da das Abdeckgehäuse so geändert, das von aussen keine Fremtteile eindringen können, weil schön ist das nicht.

    Gruß
    Claus
     
    Labbi90 gefällt das.
  4. and_123

    and_123 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Jan. 2005
    Beiträge:
    1,360
    Zustimmungen:
    108
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    hauptamtlicher Steuerzahler (leider)
    Ort:
    bei Stuttgart
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    Januar 2017
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Umbauten / Tuning:
    Fuchsschwanz
    FIN:
    ja hab ich
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HZ
    AW: T5.2 - Keilrippenriemen regelmäßig prüfen

    ja man könnte es fast meinen X(. Der T5 ist halt ein Wunderwerk der Technik. Alles nur vom Feinsten.
    Aber das Motörchen ist ja nun Millionenfach im VW-Konzern verbastelt; haben die etwa alle das gleiche Problem.
    Eine kundenorientierte Reperaturfreundlichkeit sieht jedenfalls ein kleines bischen anders aus.
     
  5. Dentmen
    Themen-Starter

    Dentmen Top-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Aug. 2004
    Beiträge:
    24,711
    Medien:
    76
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    5,283
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Chefe .......Medizintechnik
    Ort:
    56 .....bei Koblenz
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11/2015
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    DVD, MFL, DWA PDC mit RFK, LED, AHK, SRA, Kühlbox, Leder, ACC, WWZH + DANHAG, Bluemotion
    Umbauten / Tuning:
    18 Zoll 255/45 R18
    19 Zoll 255/40 R19
    FIN:
    7HZ
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EJ
    AW: T5.2 - Keilrippenriemen regelmäßig prüfen

    Hallo,

    ....ich glaube, das so ein Riemen kaputt geht ist ja nichts besonderes, aber die zerfetzten teile dürfen sich halt nicht im Zahnriementrieb verfangen.
    Deshalb sollte man das teil ab uns zu mal begutachten.
    Sieht der schon Scheiße aus, würde ich ihn also einfach erneuern (lassen) .....was wiederum relativ Reparatur freundlich sein dürfte.=)

    Hier ist demnach keine Panik angesagt, aber etwas Vorsicht.
    Ich denke mal, wenn der Keilrippenriemen um die Ohren geflogen ist, sollte man auf keinen Fall den Wagen starten, bevor man nicht sicher ist, das Teile
    im Zahnriemen hängen.

    So könnten die Fetzen im Gehäuse aussehen
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Wenn der Zahnriemen dann wegen so etwas durchrutscht werden in der Regel Ventile neu geordnet und das sieht dann in den Brennkammern oft recht doof aus.:evil:

    Gruß
    Claus
     
  6. Sunshinesurfer

    Sunshinesurfer Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juni 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    So wie von Claus oben beschrieben ging es uns.
    Volles Programm...
    Keilriemen gerissen und dann bis zum Motorschaden.
    VW übernimmt etwa die Hälfte auf Kulanz. Ist bei einem knapp vier Jahre alten t5 mit nur ca 43000 TKm superärgerlich!!!
     
  7. Dentmen
    Themen-Starter

    Dentmen Top-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Aug. 2004
    Beiträge:
    24,711
    Medien:
    76
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    5,283
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Chefe .......Medizintechnik
    Ort:
    56 .....bei Koblenz
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11/2015
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    DVD, MFL, DWA PDC mit RFK, LED, AHK, SRA, Kühlbox, Leder, ACC, WWZH + DANHAG, Bluemotion
    Umbauten / Tuning:
    18 Zoll 255/45 R18
    19 Zoll 255/40 R19
    FIN:
    7HZ
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EJ
    Hallo,

    .....dann ist das aber der perfekte Fall für Autobild.
    Ich würde das nicht so auf mir sitzen lassen - 4 Jahre wären bei mir 200.000KM bzw. mehr - aber so ein Schaden bei 43.000€ - das ist ein Armutszeugnis.

    Wer hat dir die Kulanz Zusage von 50% erteilt ???
    Ich würde hier persönlich mit dem Kundencenter von VW Kontakt aufnehmen.

    Gruß
    Claus
     
  8. Zeebulon

    Zeebulon Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Dez. 2014
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    103
    Punkte für Erfolge:
    30
    Ort:
    bei Nürnberg
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    10/2013
    Motor:
    TDI® 132 KW
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    4motion
    Umbauten / Tuning:
    Schaltwippen
    Jetzt lese ich seit Jahren in div. Foren immer wieder von irgendwelchen Knüllern in "der Werkstatt", speziell bei den offiziellen :-), die mit dem konzernkonformen Showrooms und den anderen Merkmalen - ihr wißt, welche ich meine. Bislang immer mit einer Mischung aus Entsetzen und ungläubigem Staunen.

    Seit heute morgen nicht mehr.

    Heute morgen wollte ich wie erwähnt mal das Thema ZR-Kapselung ansprechen und vielleicht ein Foto machen, auch für Euch, man soll ja was beitragen, wenn man kann.

    Aber man sollte vielleicht keine unangemeldeten Besuche machen. Nie wieder.

    Ich fand meinen Cali nicht auf der Bühne, sondern im Hof. Ein Blick durchs Fenster (warum vergißt man in solchen Momenten immer, Fotos zu machen?) zeigte, daß die gesamte Mittelkonsole demontiert war, div. Teile der Bearlock am Boden, herumliegende Schaltzüge, ... ein Schlachtfeld.

    Ich ging hinein und fragte nach "meinem" Betreuer, bekam jedoch mitgeteilt, daß er "vielleicht in ein paar Minuten, oder so" käme. Ich erwähnte daraufhin (ich gebe es zu: leicht vorgespannt, wie ich in dem Moment war), daß ich mit dieser Aussage jetzt, vor Beginn des Arbeitstages, nicht so wirklich viel anfangen könne. Daraufhin fragte mich dieser andere Meister (!), wer ich sei, und was ich denn überhaupt von seinem Kollegen wolle. Als ich darauf antwortete, daß ich gern in Erfahrung bringen wolle, warum es im Innenraum, wo ja der Keilriemen und auch das beim Einbau beschädigte Spannrolle nicht zu finden sei, so aussehe, wie es gerade aussehe, lachte er auf, drehte sich darauf hin um, und sagte noch bereits in die andere Richtung "also dazu kann ich jetzt wirklich nicht sagen". Nein, ich bin nicht explodiert, aber viel hat nicht gefehlt. Leider waren in dem Moment nur wenig andere Kunden da.

    Eine Stunde später habe ich dann ein Telefon im Büro verwendet, und hatte dann "meinen" Meister am Rohr. Fast hat er mir ja leidgetan. Denn dieser ist offenkundig nicht gar so von seiner Grundpersönlichkeit schlicht und einfach unverschämt wie der andere. Er mußte folgendes berichten:

    Ein Monteur (wie sagt man da jetzt - Geselle?) hat die Schaltung mit derartiger Gewalt betätigt, daß daraufhin irgendwas gebrochen ist (was genau, habe ich nicht verstanden, oder aber der Meister war nicht in der Lage, mir es zu erklären. Lassen wir's mal so stehen.). Offenbar hatte man die Bearlock auch in der Halle benutzt. Vorbildlich. OK. Nur war dieser Kollege wohl nicht informiert, daß es sowas gibt.

    Jetzt müsse man also erst mal "dieses Teil" bestellen.

    Ich werde anläßlich der Rückgabegesprächs, wann immer sie stattfindet, anbieten, diese in einem separaten Raum durchzuführen. Aber nur einmal.
    Und ich werde eine äußerst penible Abnahme durchführen (Schaltbarkeit, Rastung, Verkleidungen Spaltmaße, Sitz, ...).

    So, jetzt könnt ihr Euch einmal wohlig grausen, so wie ich bisher, wenn ich all diese Storys gelesen habe.
     
  9. Bernd s

    Bernd s Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Okt. 2014
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Feinmechaniker
    Ort:
    Nahe Stuttgart
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    6/2012
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Extras:
    Ich bin noch auf der Suche..
    Was, zum Teufel, kann denn da für ein Teil brechen?
    Und mit welcher rohen Gewalt muß da der... Entschuldigung,... Trottel!
    Rumgerissen haben, daß da was brechen kann????
     
  10. hjb

    hjb Top-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    2 Sep. 2005
    Beiträge:
    16,205
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    15,798
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Guerillero
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    11/2012
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    neuer Motor von VW bei KM 93000
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RCD 310+DAB (+) MJ2013?
    Extras:
    HA-Sperre, drittes Bremssystem auf dem Beifahrersitz, Xenon, LSH, Zölzer, Primavelo .........
    Umbauten / Tuning:
    Goldschmitt 4K-LFW, Niveauregulierung, autom. Nivellierung, 3,5t zGG + 3,5t AHK, 7t GzG, 1950kg HA-Last
    FIN:
    WV2ZZZ7HZD-----
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Wie jetzt, er hat das Bear-Lock geschrottet, von Hand? So ein Grobmotoriker. Gib doch beizeiten genau durch, was er kaputtgemacht hat.

    Gruß

    hjb
     
  11. Hotel California

    Hotel California Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Nov. 2006
    Beiträge:
    309
    Medien:
    37
    Alben:
    3
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Fliegerei
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T6 Interessierter
    Erstzulassung:
    01.10.2002
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    T4 California Freestyle
    Bei einer Reparatur wird das eine in Ordnung gebracht und was anderes zerstört. Das ist auch der Grund, warum ich neben der Grundqualität VW N mit dem T5 den Rücken gekehrt habe und mit einem zuverlässigeren T4 in eine freie Werkstatt fahre.

    Beispiele:
    - T5.1:
    Heckklappe, Korrosion Tausch
    1. Folgeschaden: verklebte Antenne vom DVBT-Empfang (verbaut ab Werk durch "BUS") zerstört, musste nachbestellt werden, 2 Einbauversuche
    2. Folgeschaden: Verkleidungen hinten mit Verfärbungen durch Druckpunkte an den Klipsen eingebaut, mussten getauscht werden
    Insgesamt: 4 Werkstattbesuche, 2 1/2 Wochen

    Mikrofon Freisprechanlage, Qualiät miserabel
    Folgeschaden: Innenhimmel verkratzt und zerstört
    Insgesamt: 2 Werkstattbesuche, 1 Woche

    Parken, Frontschaden durch anderes Fahrzeug
    7 Lackier-/Reparaturversuche bis zu einem akzetablen Ergebnis (siehe Fotoanhang)

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    Reparaturzeit: 4 1/2 Wochen

    RCBR-Modul bei T5.2, knarzte und musste ausgebaut und neu eingeklebt werden (2 Anläufe zur Hauptreparatur, weil erst Dach nur abgeschmiert, trotz Besprechung des eigentlichen Problems)
    Folgeschäden:
    - Dachhimmel Aufstelldach mit schwarzem Werkstattdreck versaut
    - Bettlaken blutig
    - Camperbatteriensicherungen durchgebrannt
    - Anschnallgurt links unten lose
    - Sitzerkennung Anschallgurt nicht mehr funktionstüchtig
    4 Folgeschäden, Reparaturzeit mit 6 Werkstattaufenthalten 5 1/2 Wochen

    Usw. könnte die Liste noch weiterführen, aber lassen wir das!

    Zeebulon: wenn es Dich tröstet, anderen geht es genauso!
    Halte durch, wenn er innerhalb der Garantie durchrepariert ist, kann man die erste Zeit danach noch finanziell aushalten.

    LG Hotel California / Ferdinand
     
  12. Zeebulon

    Zeebulon Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Dez. 2014
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    103
    Punkte für Erfolge:
    30
    Ort:
    bei Nürnberg
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    10/2013
    Motor:
    TDI® 132 KW
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    4motion
    Umbauten / Tuning:
    Schaltwippen
    Nein, nicht das Bearlock, sondern irgend ein Teil an der oberen "Schaltkulisse" oder dieser Mechanik. Ich hab's wie gesagt nicht verstanden.

    EDIT: sowas dummes - vor lauter Aufregung habe ich jetzt meinen Text im falschen Fred eingestellt. Sorry, es gehört Link nur für Mitglieder sichtbar. rein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Juli 2015
  13. silvio6394

    silvio6394 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Aug. 2009
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    30
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Hessen
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    05.10.2017
    Motor:
    Otto TSI® 150 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Geh weg... Brauch ich nicht
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Extras:
    Kommen noch:
    Umbauten / Tuning:
    Hat noch Zeit.
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    M346


    Hmm, irgendwoher kenne ich das.

    Nach einem Kratzer in der rechten Tür war mein Bus 6 mal beim Lackierer, weil sie es nicht fertig gebracht haben es ordentlich zu polieren.
    Ich habe mir eine Folie auf die Fenster kleben lassen. Danach waren die Scheiben kaputt, weil die Folie auf dem Fenster mit dem Messer ausgeschnitten wurde.
    Neue Fenster rein. Irgendwelche Reste liegen vom Fenster im Auto drin und unter der Scheibe ist noch ein schöner Silikonstreifen. Dazu sind um das Fenster, die Stellen zu sehen wo es abgeklebt wurde.
    Neue Domlager einbauen lassen. Danach waren Kratzer am Radkasten. Die waren nicht horizontal sondern vertikal, was mich verwundert hatte.
    Wenn ich Kleinigkeiten gemacht habe möchte, werden diese einfach nicht gemacht.
    Nach dem Lackieren an der Hecktür habe ich 2 graue Flecken auf der Tür entdeckt.

    Dann wollte ich mir ein neues Fahrwerk einbauen lassen. Ich bin zu einem großen VW Tempel. Habe das Angebot durchgesprochen. Dann hieß es, das B14 gibt es für den Bus nicht.
    Ich war sehr verwirrt. Eine Weile später neues Gepräch. Es gäbe einen Händler mit Sonderrechten der das B14 verkauft. Ich war noch mehr verwirrt und habe die Lust daran verloren
    mir das neue Fahrwerk einbauen zu lassen. Wer weiß was dann wieder ist. Es ist einfach zum Weinen...

    Ich verstehe es halt nicht. Wenn ich meine Arbeit mache, muss ich auch immer alles 100%ig abliefern und sollte ich zu viele Fehler machen habe ich auch gleich die QS vom Kunden im Haus die sich ansehen möchte was da los ist.

    Gruß Silvio
     
  14. hjb

    hjb Top-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    2 Sep. 2005
    Beiträge:
    16,205
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    15,798
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Guerillero
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    11/2012
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    neuer Motor von VW bei KM 93000
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RCD 310+DAB (+) MJ2013?
    Extras:
    HA-Sperre, drittes Bremssystem auf dem Beifahrersitz, Xenon, LSH, Zölzer, Primavelo .........
    Umbauten / Tuning:
    Goldschmitt 4K-LFW, Niveauregulierung, autom. Nivellierung, 3,5t zGG + 3,5t AHK, 7t GzG, 1950kg HA-Last
    FIN:
    WV2ZZZ7HZD-----
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Hallo,

    schick´ halt mal deine QS-Truppe zu deinem :D und berichte, wie die Sache ausgegangen ist :D:D:D:D:D .

    Wenn man da normale Maßstäbe anlegen würde, dann müsste man zwei Drittel der Leute erst mal aus dem Verkehr ziehen, und die kosten uns dann alle Geld, auch nicht gut.

    Gruß

    hjb
     
  15. Nemesis3007

    Nemesis3007 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juli 2014
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Unterfranken
    Mein Auto:
    T5 Sondermodell
    Erstzulassung:
    06.2014
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Bluemotion
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Umbauten / Tuning:
    Behindertengerecht

    Handgas/Bremse
    Dreizack am Lenkrad
    Leichtere Lenkung + Ausfallsicherung
    Kasettenlift
    Elektronischer Wählhebel
    Rollstuhlverankerung
    Guten morgen claus

    Ich hab zwar nichts zu dem Thema beizutragen aber wollte mal fragen ob es sein kann das es beim t5 keine Servolenkung sondern eine elektronische Lenkung ist? Die hätte ja dann nichts mit dem keilrippenriemen zu tun

    Gruß Patrick
     
  16. hjb

    hjb Top-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    2 Sep. 2005
    Beiträge:
    16,205
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    15,798
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Guerillero
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    11/2012
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    neuer Motor von VW bei KM 93000
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RCD 310+DAB (+) MJ2013?
    Extras:
    HA-Sperre, drittes Bremssystem auf dem Beifahrersitz, Xenon, LSH, Zölzer, Primavelo .........
    Umbauten / Tuning:
    Goldschmitt 4K-LFW, Niveauregulierung, autom. Nivellierung, 3,5t zGG + 3,5t AHK, 7t GzG, 1950kg HA-Last
    FIN:
    WV2ZZZ7HZD-----
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Hallo,

    die Lenkung ist nicht elektronisch. Als Option gab´s eine Servotronic, die ist aber mehr "Servo" als "Tronic".

    Gruß

    hjb
     
  17. MoR

    MoR Top-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2013
    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    163
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Kiel
    Mein Auto:
    T5 California - Beach
    Erstzulassung:
    12/2013
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    bloss nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (25/Match/Special)
    Radio / Navi:
    RNS 315+DAB(+) MJ2013?
    Extras:
    Climatronic, FSE, Media-In, MFL, PDC v/h, 3er-Sitzbank, ZZH Heckklappe, Sitzheizung, Markise, NSW
    Umbauten / Tuning:
    Umrüstung Doppel-Scheinwerfer, Handschuhfachbeleuchtung, Lichtautomatik im Fahrgastraum, Ambientebeleuchtung, Chromtürgriffe innen, Batterieabdeckung, Alu-Pedale, Edelstahl-Einstiege, ZZH Schiebetür, Calicap, Calisail, Schlaufauflage, Licht im Kofferraum, verst. Stabis
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    So, mein Keilriemen ist am Sonntag dann auch mal gerissen.
    Mit 20.000 km !
    Nach Auskunft der Werkstatt, hat der Freilauf blockiert.
    Was könnte die Ursache für die Blockade sein? Jemand eine Idee?
     
  18. Zeebulon

    Zeebulon Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Dez. 2014
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    103
    Punkte für Erfolge:
    30
    Ort:
    bei Nürnberg
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    10/2013
    Motor:
    TDI® 132 KW
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    4motion
    Umbauten / Tuning:
    Schaltwippen
    Link nur für Mitglieder sichtbar.. Das Teil kommt von INA.

    Vielleicht sollte man mal eine Umfrage starten, ob es da vielleicht ein Chargenproblem gab? Deiner ist von 12/2013, meiner von 10/2013 ...
     
    ulli.bully gefällt das.
  19. Klaus-TDI

    Klaus-TDI Guest

    Man sollte - bei dem verlinkten Video - nicht vergessen: Hier handelt es sich um eine Werbebotschaft von INA.
    Die Spannrolle des linken Motors (ohne die Freilauffunktion) verdient ihren Namen nicht mehr.

    So sieht der Riemenlauf eines T4-TDIs aus, mit Ein- und Ausschalten des Klimakompressors (= Maximalbelastung des Riementriebes).
    Achtung: Die Lichtmaschine des T4 -TDIs hat keinen Freilauf !

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
     
  20. friedensreiter

    friedensreiter Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Sep. 2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Viele
    Ort:
    Bramsche
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    06 / 2010
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    RCD 210
    Extras:
    Toffee Brown Metallic / LR / Thermo Top C
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    Trapo
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Hab noch 'nen T4 von 95 Trapo LR / Schiebetür Links / Silber Metallic / der läuft
    Moin alle zusammen!

    Meinen T5.2 Bj. 04/2010 2,0 Liter Diesel hat es jetzt mit einem Motorschaden dahingerafft. Keilrippenriemen hat sich vom Rand her etwas aufgelöst und ein Draht ist dann in das Gehäuse des Zahnriemen eingedrungen und hat dafür gesorgt, das der während der Fahrt dann wohl geringfügig die Position geändert hat. Fazit nach 108.000 Km hat sich der Motor in den Autohimmel verabschiedet.

    Erste Info des Freundlichen, "habe Kulanzanfrage an VW geschickt, vielleicht gibt es 50 %". Toll 50 % von ca. 8.000 Euro macht immer noch einen Eigenanteil von 4.000 €.

    Hat hier noch jemand Erfahrungen mit der Kulanz, kriegt man eventuell noch mehr raus? Er war bei 73.000 zur Inspektion im Sommer 2014, da war laut VW Werkstatt noch alles i.O.

    Eine weitere Aussage des Serviceberaters war aber, das die eigentlich 200.000 Km halten sollen.

    Freue mich über antworten! Ansonsten Frohe Weihnachten!

    Gruß Henning
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Zu schwaches Spannelement des Keilrippenriemens? T5.2 - News, Infos und Diskussionen 1 Sep. 2017
Keilrippenriemen quietscht oder was könnte es noch sein T5.2 - Mängel & Lösungen 18 Mai 2017
Keilrippenriemen Reparatur - Notfall T5.2 - Mängel & Lösungen 13 März 2017
WWZH: Einschalten regelmäßig notwendig? T6 - Elektrik 9 Juli 2016
Keilrippenriemen T5.2 - News, Infos und Diskussionen 19 Sep. 2015
Keilrippenriemen gerissen, selber wechseln? T5 - Mängel & Lösungen 31 Juli 2014
8.000km Tour - Was am T5.2 beachten und/oder vorher prüfen? T5.2 - News, Infos und Diskussionen 16 Juli 2014
DPF Leuchte geht regelmäßig an T5 - California 27 Mai 2011
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden