Motorschaden!?

Dieses Thema im Forum "T5.2 - Mängel & Lösungen" wurde erstellt von Doc Stone, 18 Apr. 2018.

  1. Doc Stone

    Doc Stone Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Apr. 2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Münster
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Moin Leute,

    ich habe mich in den vergangen Tagen hier umgesehen und mir bereits einige Beiträge angeschaut die mein Problem betreffen und ich würde mich natürlich freuen wenn ihr mir helfen könntet.

    Zu meinem Problem:

    Auf dem Weg in den Urlaub (einen besseren Zeitpunkt kann es ja auch nicht geben;() versagte unser T5 Multivan (Baujahr 2012, Diesel 2.0, 102.809 km) seinen Dienst. Wir fuhren auf der Autobahn als plötzlich die Maschine hoch drehte und dichter weißer Qualm hinten raus kam. Wir hielten sofort an und haben die Kiste vom ADAC in die nächste VW Werkstatt bringen lassen. Dort angekommen (Samstag gegen 11) wurde auch schnell nach dem Wagen geschaut. Weiterfahren ging aber leider nicht mehr. Auf die Schnelle stellten sie fest, dass etwas zu viel Öl im System war (wurde abgesaugt) und das anscheinend ein Zylinder nicht mehr funktionierte. Für das Wochenende blieb es erst mal dabei und wir sind mit dem Mietwagen weiter in den Urlaub.

    Montags meldete sich die Werkstatt und teilte mir mit das die Kompression auf allen Zylindern verringert sei und besonders bei Zylinder 1 & 4. Es wäre ein Motorschaden und ich bräuchte einen Austauschmotor. Nannten auch gleich die Kosten in Höhe von 8.500€. Ich musste schmunzeln und sagte: Nix gibt’s! Ab nach Hause mit dem Teil durch den ADAC. Die Werkstatt stellte mir 180€ in Rechnung für:

    GFS/Geführte Funktion (40€)

    Glühkerzen ein- und ausbauen (60€, warum verstehe ich mit meinem laienhaften Wissen bis heute nicht weil die dienen doch nur dem Kaltstart für den Diesel, oder?)

    Kompression der Zylinder geprüft (80€)

    Z1: 8,8 bar
    Z2: 16,5 bar
    Z3: 20,5 bar
    Z4: 12,1 bar

    Mittlerweile ist der Wagen hier vor Ort in der VW Werkstatt eingetroffen und just heute (nach 5 Tagen) kam telefonisch die Rückmeldung "Der Motor hat es hinter sich" :eek::evil:. Gerne möchte ich Euch über die Entwicklung auf dem Laufenden halten und würde mich sehr über eure Unterstützung, Ratschläge und Hilfe bezüglich des Schadens freuen. Denn so eine Sache wie Wapi sie erlebt hat, die auch euretwegen am Ende doch noch gut ausging, möchte ich gerne vermeiden (Link nur für Mitglieder sichtbar.).

    Freue mich auf eure Kommentare.

    Grüße, Doc


    P.S.: In den letzten Wochen vor dem Urlaub hatte ich das Gefühl das mehr Sprit verbraucht wird.
     
  2. Slaughtercult

    Slaughtercult Top-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juli 2013
    Beiträge:
    2,121
    Medien:
    3
    Alben:
    2
    Zustimmungen:
    697
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Eckental
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    04.01.2011
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    RCD 210
    Extras:
    HEX-NET (2 von 10 frei)
    100W Solaranlage
    Indel TB18
    FIN:
    WV2ZZZ7HZBH057826
    Naja, irgenwie muss der Fühler vom Messgerät doch in den Zylinder kommen. Sonst wäre nix mit Kompressionsmessung...
    Gruß
     
    Christian1621 und teclord gefällt das.
  3. Doc Stone
    Themen-Starter

    Doc Stone Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Apr. 2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Münster
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Das leuchtet mir umgehend ein! Danke
     
  4. Fire35

    Fire35 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2015
    Beiträge:
    5,037
    Zustimmungen:
    2,338
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Lebenslänglicher
    Ort:
    Leer
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    06/2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD200
    Extras:
    Standheizung, Klima, Elektropaket 1, GRA (nachgerüstet) Schlechtwegefahrwerk
    Umbauten / Tuning:
    Alutecfelgen, Isolierung, Dekor, Innenbeleuchtung LED, Tagfahrlicht LED, HL-Trittstufen mit Beleuchtung, MV-Türverkleidungen, Umschaltung WWZH mit/ohne Motorerwärmung
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Die Kompressionswerte sind allerdings katastrophal. Nun stellt sich die Frage der Ursache. Um das feststellen zu lassen, muss der Kopf runter.

    Die nächste Frage wäre, warum zu viel Öl? Was war für die Vermehrung ursächlich? Könnte Dieseleintrag sein, wegen z.B. zu höher Einspritzmenge. Oder war Wasser im Öl? Hilfreich wäre hier eine Ölanalyse für die Ursache.
     
  5. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5 Sep. 2009
    Beiträge:
    19,778
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    3,631
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    Hmm, wenn ich das so höre, tippe ich auf einen Turboladerschaden.

    Lager im Lader defekt => Öl wird angesaugt und verbrannt => Motor dreht hoch => Lader zerlegt sich => Motor saugt Teile des Turboladers an => Kolben/Ventil/Zylinderschäden.

    Wenn zuviel Öl drin war, kann das von Ölverdünnung kommen. Das wiederum schadet dem Turbolader. Grund könnte ein defekter DPF sein.

    Gruß, Marcus
     
    Christian1621 gefällt das.
  6. Doc Stone
    Themen-Starter

    Doc Stone Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Apr. 2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Münster
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Für die Vermehrung war wahrscheinlich ich verantwortlich. Ich hatte schon lange nicht mehr Öl nachgefüllt und habe vor dem Urlaub ca. einen halben Liter nachgefüllt. Das tat ich blind ohne den Stand vorher zu überprüfen. Warum weiß ich nicht. ?(
     
  7. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5 Sep. 2009
    Beiträge:
    19,778
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    3,631
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    Dann war das womöglich die Ursache: Zuviel Öl drin - angesaugt, Turbo überdreht und zerlegt.
     
  8. Doc Stone
    Themen-Starter

    Doc Stone Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Apr. 2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Münster
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Das reicht dann schon aus um den ganzen Motor zu zerlegen? :( (Ich such mir vorsorglich schon mal ein tiefes Loch)
     
  9. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5 Sep. 2009
    Beiträge:
    19,778
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    3,631
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    Wenn sich der Turbolader zerlegt, saugt der Motor diese Teile an. Das ist sehr schlecht für den Motor...
     
  10. Slaughtercult

    Slaughtercult Top-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juli 2013
    Beiträge:
    2,121
    Medien:
    3
    Alben:
    2
    Zustimmungen:
    697
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Eckental
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    04.01.2011
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    RCD 210
    Extras:
    HEX-NET (2 von 10 frei)
    100W Solaranlage
    Indel TB18
    FIN:
    WV2ZZZ7HZBH057826
    Leider ja, das resultierende Schadensbild kann dann sehr vielfältig ausfallen. Aufsetzen verklemmter Ventile, Kolbenböden beschädigt, Spanabhebung an der Zylinderwand, etc. alles möglich...

    Gruß
     
  11. Doc Stone
    Themen-Starter

    Doc Stone Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Apr. 2018
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Münster
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Danke euch für die Infos! Das kann ich natürlich nachvollziehen. Es gelangen also Fremdkörper dorthin wo sie nicht hingehören und können auf ihrem Weg alles mögliche anrichten. Und der Turbo kann von diesem halben Liter zuviel Öl schon hochgehen?

    Was meint ihr denn, lohnt sich da überhaupt der Versuch nachzuschauen was in Mitleidenschaft gezogen wurde um die beschädigten Teile eventuell zu ersetzen oder ist es eher wahrscheinlich das der Motor schlichtweg Schrott ist und ausgetauscht werden muss?
     
  12. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5 Sep. 2009
    Beiträge:
    19,778
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    3,631
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    Ein halber Liter sollte dafür eigentlich noch nicht reichen - aber wer weiß.

    Vielleicht ist der Turbolader auch einfach so kaputt gegangen. Der Ablauf und das Schadensbild sind auf jeden Fall stimmig.

    Ich würde folgendes machen lassen:

    1. Turbolader überprüfen - das ist kein so großer Aufwand
    2. Zylinderkopf runter und die Ursache für die fehlende Kompression feststellen

    Dann kann man überlegen, was man tut:
    - Turbolader erneuern
    - Zylinderkopf erneuern oder reparieren (falls möglich)
    - Oder den Motor ersetzen

    Gruß, Marcus
     
    exCEer gefällt das.
  13. Slaughtercult

    Slaughtercult Top-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juli 2013
    Beiträge:
    2,121
    Medien:
    3
    Alben:
    2
    Zustimmungen:
    697
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Eckental
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    04.01.2011
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    RCD 210
    Extras:
    HEX-NET (2 von 10 frei)
    100W Solaranlage
    Indel TB18
    FIN:
    WV2ZZZ7HZBH057826
    Ich denke, an deiner Stelle würde ich einen neuen Motor nehmen. Das ist vom Aufwand, zeitlich und preislich überschaubarer, wenn auch vllt ein bissl teurer.

    Wenn man viel bzw. alles selbst machen kann, könnte man über eine Instandsetzung nachdenken, aber in einer Werkstatt? Nein, das wird mMn. unkalkulierbar...

    Gruß
     
  14. Fire35

    Fire35 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2015
    Beiträge:
    5,037
    Zustimmungen:
    2,338
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Lebenslänglicher
    Ort:
    Leer
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    06/2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD200
    Extras:
    Standheizung, Klima, Elektropaket 1, GRA (nachgerüstet) Schlechtwegefahrwerk
    Umbauten / Tuning:
    Alutecfelgen, Isolierung, Dekor, Innenbeleuchtung LED, Tagfahrlicht LED, HL-Trittstufen mit Beleuchtung, MV-Türverkleidungen, Umschaltung WWZH mit/ohne Motorerwärmung
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Genauso würde ich auch vorgehen.


    HM, maximal ein halber Liter über "max". Vorausgesetzt er war vorher bei "max". Ich kann mir nicht vorstellen, dass das ausreicht. Bin zwar kein Spezialist in Sachen TL, aber kenne einige, die übereifrig auch zu viel Öl eingefüllt hatten (Sauger und Motorräder). Da wird das Öl dann über die KW-Entlüftung "entsorgt" oder es haut die Ventildeckeldichtung raus. Könnte es nicht doch Dieseleintrag gewesen sein?
     
  15. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5 Sep. 2009
    Beiträge:
    19,778
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    3,631
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    Ich würde aus dem Bauch raus auch vermuten, dass ein halber Liter nicht reicht.

    Genau das ist das Problem. Die KGE geht wieder in den Motor. Ein Benziner qualmt dann, der Diesel wird das Öl willig verbrennen und u.U. unkontrolliert hochdrehen.

    Ich glaube allerdings auch eher, dass es da keinen Zusammenhang gibt, wenn es wirklich nur ein halber Liter war.

    Was wir allerdings nicht berücksichtigen: Es wurde wohl ein halber Liter abgesaugt - wahrscheinlich war aber vorher viel mehr drin, da er ja schon mit einer weißen Wolke hochgedreht ist. Dabei hat er natürlich schon einen Teil dieses Öls verbrannt.

    Gruß, Marcus
     
  16. Slaughtercult

    Slaughtercult Top-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juli 2013
    Beiträge:
    2,121
    Medien:
    3
    Alben:
    2
    Zustimmungen:
    697
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Eckental
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    04.01.2011
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    RCD 210
    Extras:
    HEX-NET (2 von 10 frei)
    100W Solaranlage
    Indel TB18
    FIN:
    WV2ZZZ7HZBH057826
    Und genau da liegt dann beim Turbodiesel das Problem, mehr Brennmaterial vorhanden als gut ist, Mehr Abgas, mehr Laderdrehzahl...

    Gruß
     
    Bucky2k gefällt das.
  17. Kurvenparker

    Kurvenparker Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juni 2015
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    ist mit Arbeit verbunden....
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    03/2015
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Leistung reicht
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 315
    FIN:
    WV2ZZZ7HZFHxxxxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Ich würde da gar keinen so grossen Aufwand treiben (Kopf runter...).
    Den 103 KW TDI gibt es doch auf jedem Schrottplatz (ist ein VW Wald- und Wiesenmotor).
    Also so ein Ding gekauft, eingebaut und gut ist.

    Was aber komisch ist: Wie kann ein solcher Motor nach nur 100 TKM so in der Kompression runter sein?
     
  18. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5 Sep. 2009
    Beiträge:
    19,778
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    3,631
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    Das haben wir doch in aller Breite erklärt ...

    Das ist dann wieder ein Wundertüte. Klar - bei eBay haben diese Motoren alle nur 70tkm gelaufen und sind top in Ordnung. Die Realität sieht leider anders aus.
     
    Christian1621 gefällt das.
  19. Fire35

    Fire35 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2015
    Beiträge:
    5,037
    Zustimmungen:
    2,338
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Lebenslänglicher
    Ort:
    Leer
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    06/2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD200
    Extras:
    Standheizung, Klima, Elektropaket 1, GRA (nachgerüstet) Schlechtwegefahrwerk
    Umbauten / Tuning:
    Alutecfelgen, Isolierung, Dekor, Innenbeleuchtung LED, Tagfahrlicht LED, HL-Trittstufen mit Beleuchtung, MV-Türverkleidungen, Umschaltung WWZH mit/ohne Motorerwärmung
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    OK, das leuchtet mir ein.

    Er hat aber nur einen halben Liter nachgefüllt. Dann müsste vorher schon zu viel drin gewesen sein. Daher meine Frage, ob nicht doch Dieseleintrag vorhanden war. Das könnte auch den Motorschaden verursacht haben. Irgendwann ist der Schmierfilm dann halt nicht mehr. Aber auch nur eine Vermutung.
     
  20. Slaughtercult

    Slaughtercult Top-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juli 2013
    Beiträge:
    2,121
    Medien:
    3
    Alben:
    2
    Zustimmungen:
    697
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Eckental
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    04.01.2011
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    RCD 210
    Extras:
    HEX-NET (2 von 10 frei)
    100W Solaranlage
    Indel TB18
    FIN:
    WV2ZZZ7HZBH057826
    Es ist halt völlig unklar, wie der Ölstand vor dem halben Liter war. Der muss ja nicht unbedingt alleinige Ursache sein.

    Allerdings, wenn man die quasi nicht vorhandenen Themen zu Motorschäden der "kleinen" 2l Diesel im Hinterkopf hat, liegt die Vermutung nunmal recht nahe.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Motorschaden? T5 - Mängel & Lösungen 24 Okt. 2017
Motorschaden T5 - Mängel & Lösungen 20 Nov. 2013
Motorschaden ?? T5 - Mängel & Lösungen 14 Aug. 2013
Motorschaden T5.2 - Mängel & Lösungen 9 Juli 2013
MOTORSCHADEN???????? T5 - News, Infos und Diskussionen 8 Juli 2008
Motorschaden? T5 - California 29 Mai 2007
Motorschaden T5 - Mängel & Lösungen 21 Mai 2007
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden