Lack platzt überhalb der Windschutzscheibe ab *HILFE!*

Dieses Thema im Forum "T5.2 - Mängel & Lösungen" wurde erstellt von Nilantilope, 1 Okt. 2018.

  1. Nilantilope

    Nilantilope Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01.10.2009
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Beach
    Hallo liebe Bullifreunde,

    ich hab jetzt nach dem Sommer mit Erschrecken festgestellt das bei meinem Beach überhalb der Windschutzscheibe, also zwischen Scheibe und RCBR Modul der Lack abzublättern beginnt. Rollt sich auf wie Seidenpapier. Das Dach wurde vor zwei Jahren durch die MAHAG München getauscht. Ich kann mir aber schwer Vorstellen das dass der Grund sein kann da sich die Stelle ja deutlich weiter unten befindet.

    Kann mir jemand sagen ob ich A) Garantieansprüche etc. stellen kann B) ob das schwierig und teuer zu beheben ist (was ich vermute) und ob jemanden so ein Fall bekannt ist?

    Das wäre super! Vielen Dank euch schon mal.

    Grüsse
    Nilantilope

    PS. Bilder anbei
     

    Anhänge:

  2. Flo83

    Flo83 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2016
    Beiträge:
    252
    Medien:
    10
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    fragt mich
    Ort:
    Chiemgau
    Mein Auto:
    T6 California - Coast
    Erstzulassung:
    17.03.2017
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell California T6 (Edition)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    AHK, Dach rot, ACC, Dämmglas, Licht&Sicht, L-Standheiz, Diff, 18"
    FIN:
    WV2ZZZ7HZHH100XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Hi,

    hast du auch mal eine neue Scheibe bekommen? Sieht irgendwie so aus wie wenn da der Lack neu aufgebaut wurde und dann die Scheibe zu früh geklebt wurde, bevor der Lack durchgetrocknet war. Das ist eine klares Haftungsproblem vom Lack.

    Kannst du nachvollziehen, was damals mit dem Dach alles erneuert wurde, wurde auch am Lack des Bleches was gemacht?
    Auch auf Reparaturen hast du zwei Jahre Gewährleistung. Jedoch nicht bei VW sondern dem ausführenden Betrieb.

    MfG
     
  3. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5 Sep. 2009
    Beiträge:
    19,834
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    3,659
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    Leider nicht wenn das eine Kulanz- oder Garantiereparatur war.

    Gruß, Marcus
     
  4. Nilantilope
    Themen-Starter/in

    Nilantilope Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01.10.2009
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Beach
    Servus Flo, danke für die schnelle Antwort. Leider ist das Auto erst seit einem Jahr in meinem Besitz. Schwer nachzuvollziehen. Ich habe den alten
    Reparaturauftrag vom Vorbesitzer bekommen. Da steht leider nur drin "RBBR Modul und Autstelldach Unterrostung" Mehr ist nicht zu finden.
    Das Blöde, ist genau 2 Jahre und 3 Monate her :mad:

    In Sachen Scheiben hat mir der Vorbesitzer nur sagen können das sie mal getauscht worden ist. Ich frag mal nach vielleicht weiss er den Betrieb noch, aber ich glaube die Chancen auf Haftung werden entweder verjährt sein oder werden abgeschmettert.

    Habt ihr eine Idee was ich für so was rechnen muss? Bzw. für Naive, einfach nur Lackstift drüber und fertig ist vermutlich nix oder....?

    Danke euch schon mal!

    Nilantilope
     
  5. habu01

    habu01 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Feb. 2017
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Friesland
    Mein Auto:
    T6 California - Ocean
    Erstzulassung:
    24.01.2017
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell California T6 (Edition)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    Oryxweiß, ACC, Side Assist, Light Assisi, Discover Media Plus, AHK, Alarm, Kamera, Servotonic, usw.
    Umbauten / Tuning:
    Calidrawer Heckauszug, AEZ Yacht dark SUV, Markisenzelt, Calicap, Original VW Heckzelt, AEG 97121 Sinus-Spannungswandler, Pedaloc, Fahrradträger für AHK, usw.
    FIN:
    WV2ZZZ7HZHH1029..
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    BMW X3 (G01) M40i - (F20) 118i - Smart Cabrio -
    Hallo Nilantilope, einfach mit einem Lackstift rüber wird nichts. Wenn du es vernünftig haben willst, muss die Scheibe raus. Ansonsten den losen Lack auskratzen, dann mit 240er Wasserschleifpapier kpl. nachschleifen bis vernünftige Übergänge vorhanden sind. RCBR und Scheibe gut ankleben, anschließend Dickschichtfüller (gibt es in Sprühdose) drauf. Richtig trocknen lassen und mit 1000er glattschleifen. Nun das ganze mit einer passenden Farbsprühdose lackieren und sich freuen. Wichtig sind bei solchen Arbeiten immer die Vorarbeiten, d.h. der kpl. abblätterte Lack muss runter und die Übergänge nicht mehr fühlbar sein.
     
    Nendoro gefällt das.
  6. ulli-ldk

    ulli-ldk Top-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juni 2013
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    387
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    selbst und ständig
    Ort:
    Wetzlar
    Mein Auto:
    T6 Sondermodell
    Erstzulassung:
    08.2016
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    möchte ich nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    G500 U406 T5 Rockton
    Moin,

    ich würde noch ein paar gute Fotos anfertigen und dann mit dem passenden Lackstift erst mal satt auftragen um weiteres abblättern zu verhindern. Dann würde ich mich in Ruhe bei versch. Lackierer vorstellig werden und über den Winter/ Frühjahr einen Termin machen...

    Gruß Ulli
     
  7. Multilo

    Multilo Top-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Juni 2015
    Beiträge:
    2,099
    Zustimmungen:
    447
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2014
    Motor:
    TDI® 103 KW
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    RNS 315
    Bevor du irgendwo Hand anlegst, würde ich als erstes Mal die Werkstatt ansprechen, die diesen Bockmist verzapft hat. Das ist nichts was "mal passieren" kann, oder was sich normal so entwickeln kann, sondern m.E. echtes Geschlampe. Vielleicht war hier der Lehrling der Werkstatt in Eigeninitiative tätig gewesen und hat womöglich mit einem fettigen lappen "grundiert". Und dann sollte der Meister auch jetzt noch ein Einsehen haben!
    Selbst wenn die Arbeit ggf. aus Kulanz oder auf Garantie durchgeführt wurde, heißt das nicht, dass die Werkstatt unfachmännisch arbeiten dürfte und dafür dann nicht gerade stehen müsste. Dass hier offenbar kein sinnvoller Farbaufbau stattgefunden hat, dürfte jeder Gutachter vermutlich ohne Lupe feststellen. Dass 2 Jahre schon um sind ist natürlich ein echter Nachteil, allerdings sollte der Werkstattmeister sich bei der Ehre packen lassen, wenn er seine Werkstatt nicht am Ende von allen als Stümperladen tituliert haben möchte.
     
  8. Flo83

    Flo83 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2016
    Beiträge:
    252
    Medien:
    10
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    fragt mich
    Ort:
    Chiemgau
    Mein Auto:
    T6 California - Coast
    Erstzulassung:
    17.03.2017
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell California T6 (Edition)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    AHK, Dach rot, ACC, Dämmglas, Licht&Sicht, L-Standheiz, Diff, 18"
    FIN:
    WV2ZZZ7HZHH100XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Hi Marcus,
    wie ist es bei Kulanz- oder Garantiereparatur, gibt es da gar keine Gewährleistung? Ist das bei Audi und VW unterschiedlich. Beim Vorgänger Audi A6 hatte ein Audi Lackierbetrieb bei einer Kulanzreparatur unsauber gearbeitet und Rost kam nach 6 Monaten wieder durch. Das wurde alles anstandslos übernommen.
    Mein Örtlicher Händler (nicht der Lackierbetrieb) hatte mir das so bestätigt. Die Gewährleistung geht dann von VW / Audi an den Betrieb über. Das wurde auch alles geprüft mit Lackdicken etc. dass auch alles zur Historie passt.

    MfG
     
  9. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5 Sep. 2009
    Beiträge:
    19,834
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    3,659
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    Generell ist das so. Das ist auch rechtlich nicht zu beanstanden. Sobald Du allerdings auch nur einen kleinen Teil selbst bezahlst, sieht es wieder anders aus.

    Wenn nach kurzer Zeit was wieder kaputtgeht, (wie der Lack nach 6 Monaten), wird das allgemein aber schon kostenlos gemacht.

    Anders ist es übrigens bei der gesetzlichen Gewährleistung - da verlängert sich die Gewährleistung auf das jeweilige Teil. In der Praxis wird aber alles auf Garantie repariert - schon alleine, weil die Gewährleistung nach mehr als 6 Monaten praktisch kaum durchsetzbar ist. Außerdem gilt die gesetzliche Gewährleistung nur für den ersten Käufer usw.

    Gruß, Marcus
     
  10. Nilantilope
    Themen-Starter/in

    Nilantilope Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01.10.2009
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Beach
    Servus zusammen, danke euch für all die Meinungen und Info´s die sehr gut waren und mir weiter geholfen haben.

    Hier ein Update zu meinem Termin beim Mahag Nutzfahrzeugzentrum in München. Ich bin hin mit Termin um das Lackproblem zu besprechen. Am Ende standen dann insgesamt drei Herren der Mahag um mein Auto um das Lackproblem zu begutachten. Ergebnis: Angeblich Ratlos, sie würden das Problem nicht kennen. Es gibt aus deren Sicht keinen Grund zur Beanstandung. Lackgarantie ist bei VW 3 Jahre. Da mein Bulli aus 2009 ist keine Chance. Auf mein Nachfragen hin ob das nicht von dem Tausch des RCBR Moduls und des Aufstelldaches kommen könnte war ein klares Nein die Aussage. Auch ein Fehler beim Tausch der Windschutzscheibe könne so etwas nicht passieren. Und wenn dann sowieso nur 2 Jahre nach Einbau, was ja leider auch schon seit 3 Monaten rum ist. Mit bei der Ehre des Werkstattmeisters packen war da nicht viel, ich wurde eiskalt ohne jeglichen Lösungsvorschlag abserviert.

    Ich werde wohl den Weg gehen müssen es auf eigene Kosten Lackieren zu lassen. Und das sicher nicht dort.

    Wie gesagt danke euch Allen für die Hilfe!

    Nilantilope
     
  11. Multilo

    Multilo Top-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Juni 2015
    Beiträge:
    2,099
    Zustimmungen:
    447
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2014
    Motor:
    TDI® 103 KW
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    RNS 315
    Ob an der betreffenden Kante nachlackiert worden ist, lässt sich normalerweise in Sekundenschnelle mit einem Lackdickenmessgerät feststellen (da wo es ggf. noch nicht abgelöst ist). Dann ist die Frage leicht zu klären, ob es vielleicht doch an den Nacharbeiten gelegen hat.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Lack ab - durch Beifahrertür - Rost T5 - Mängel & Lösungen 8 Nov. 2013
Der Lack ist ab :( T5 - Mängel & Lösungen 18 März 2013
Lack blättert ab..............? T5.2 - Mängel & Lösungen 29 Nov. 2012
Schiebetür - Lack ab T5 - Mängel & Lösungen 1 Apr. 2012
Lack blättert ab. T5 - Mängel & Lösungen 15 Jan. 2011
Türen schaben Lack ab T5 - Mängel & Lösungen 13 Aug. 2009
Lack ab T5 - Mängel & Lösungen 6 Feb. 2005
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden