Fehler 16705.P0321 Geber für Mototrdrehzahl G28 unplausibles Signal

Update:

Hallo,
Nachdem das Problem mit dem anspringen erst mal gelöst schien nun ein update.

Ich hatte beruflich zu viel zu tun weshalb der bus ne weile stand bis ich den neuen Turbolader einbauen konnte.

Nach dem der turbo drinnen war, startete der bis mindestens 30 mal ganz normal. Egal ob warm oder kalt. Er blieb auch an und lief ganz normal. Keine drehzahlschwankungen.

Dann auf einmal musste ich immer länger orgeln bis er ansprang.
Er lief immer unrunder. Aktuell kommt es mir vor als ob er nicht auf allen Zylindern läuft. Warum er am Anfang rund lief?

Dann ausgelesen und es kam Fehler: Verbrennungsaussetzer 1 und 4 Zylinder.

Ich vermutete den PDE Kabelbaum.
Hab diesen nun neu bestellt und den Zylinderkopf Deckel abgenommen um diesen zu tauschen. Der alte Kabelbaum sah optisch gut aus aber egal wird nun getauscht.

Was mir nun auffiel ist die Nockenwelle.
Diese hat eine für mich nicht erklärbare Einkerbung quer über eine Nocke???

Habt ihr sowas schon mal gesehen?

Und wennnja wie passiert so eine Beschädigung?
 

Anhänge

  • 707A18A3-9570-44A2-8D0A-2C90F9AC3F04.jpeg
    707A18A3-9570-44A2-8D0A-2C90F9AC3F04.jpeg
    146,8 KB · Aufrufe: 17
  • 757F664A-D09B-4135-B27E-FD38EDA47E0B.jpeg
    757F664A-D09B-4135-B27E-FD38EDA47E0B.jpeg
    167,7 KB · Aufrufe: 18
Sehr seltsam. Habe ich so noch nicht gesehen.

Allerdings sieht die NW insgesamt nicht gut aus.

Mit welchem Öl ist denn das Auto so gelaufen?

Wenn die NW hin ist, geht das bis zu Verbrennungsaussetzern, wenn Ein- oder Auslassventil nicht mehr öffnen.

Weiterhin ist auch der defekte Turbolader zu erklären: Das feinste Metallmehl im Öl zerstört die Gleitlager des TL. Hatten wir auch schon mehrfach hier.
 
Zuviel Druck vlt.?...
(Grundeinstellung der PDE's nicht gemacht oder falsch?)
Wenn ja haben die PDE's auch zuviel Druck abbekommen und sollten ausgebaut und genau überprüft werden, das könnte auch die Verbrennungsaussetzer erklären...


Gibt es diese Schäden auch an den Nocken zur Ventilsteuerung?

1707573693342.png

Wie sehen den die Rollen der Schlepphebel und die Druckplättchen oberhalb der PDE's aus?


Gruß fotowusel
 
Zuletzt bearbeitet:
Noch eine Ergänzung dazu...

Zitat aus dem Post vom20.12.2023

"Dann meinte mein Werkstatt Mechaniker ich solle mal ein Plättchen in den AGR. der motor würde nicht klingen als ob alles ok sei beim Anlassen. Darauf hin sprang der Bus kurz für 30 Sekunden an und starb dann wieder ab.

Darauf hin sagte er der Turbo muss kaputt sein. Dieser war erst 2 Monate alt weshalb ich nie auf die Idee gekommen wäre hier zu suchen. Schelle am Turbo gelöst und Auspuff abgenommen und er startete. Zischte komisch aber lief."

- Beim Anlassen ungewöhnliche Geräusche (?)
- Wegen feststehender Turbowelle gibt es keine Startschwierigkeiten...(?)


Gruß fotowusel
 
@Markusmüller

Die Idioten in der Vergölst Werkstatt in der der Vorbesitzer immer war habe ihm dieses Öl hier eingetrichtert.

Falsche Kennung.
 

Anhänge

  • 3D0781D5-D5ED-4005-8927-FC9934EAFC1D.jpeg
    3D0781D5-D5ED-4005-8927-FC9934EAFC1D.jpeg
    140,1 KB · Aufrufe: 7
Das falsche Öl trägt auf jeden Fall nicht dazu bei, dass die NW lange hält.
 
Das falsche Öl trägt auf jeden Fall nicht dazu bei, dass die NW lange hält.
Das liegt hier in diesem Fall aber sehr sicher nicht am Öl - im Dezember war der Ventildeckel runter und das Fahrzeug schon im Besitz des TE, es ist unwahrscheinlich das der Schaden, sofern er schon da war, dabei übersehen wurde - siehe #44

Der Zusammenhang mit der verschlissenen NW ist eher, wie schon auf #43 angedeutet, mit den Arbeiten im Dezember zu suchen...


Gruß fotowusel
 
Zuletzt bearbeitet:
Im Dezember habe ich den Zylinderkopfdeckel ja bereits herunter genommen aber diese Beschädigung ehrlich nicht gesehen. Damals suchte ich nach einem defekt im PDE Kabelbaum.
Die Nockenwelle sah natürlich nicht mehr aus wie neu aber da der Bus bereits über 300tsd runter hat dachte ich mir das passt schon.
Der Verkäufer nutzte den Bus täglich in seiner Arbeit bis er plötzlich aus ging und nicht mehr startete.

Da dachte ich nicht an die Nockenwelle.
 
Komisch das er nach dem neulichen Turbowechsel zuerst gut lief. Hab ihn als er wieder startete auch erst mal eine ganze weile lang ohne viel gas etc einfach mal ne halbe std usw im standgas laufen lassen. Gibg alles ohne irgendwelche Auffälligkeit. Erst nach ettlichen start versuchen lief er dann irgendwann unrund.
 
Im Dezember habe ich den Zylinderkopfdeckel ja bereits herunter genommen aber diese Beschädigung ehrlich nicht gesehen. Damals suchte ich nach einem defekt im PDE Kabelbaum.
Die Nockenwelle sah natürlich nicht mehr aus wie neu aber da der Bus bereits über 300tsd runter hat dachte ich mir das passt schon.
Der Verkäufer nutzte den Bus täglich in seiner Arbeit bis er plötzlich aus ging und nicht mehr startete.

Da dachte ich nicht an die Nockenwelle.
Da der Motor ja offen liegt und die NW erneuert werden muß würde ich auf jeden Fall auch die PDE's ziehen und zur Untersuchung z.B. nach Biberach schicken...

Gruß fotowusel
 
hat einer Lust mir zu sagen was ich alles bestellen muss um das zu erneuern?

Nockenwelle( von Kolbenschmid?), Hydros, Kipphebel einzeln oder als Welle? Diamantscheibe? Vielleicht gibt es irgend wo ne Auflistung?
 
@fotowusel Du meinst Diesel Technik Biberach?
 
Ja, Dieselservice Biberach - der Test ist nicht so teuer 25,- pro PDE (Stand 2022) und wird auf einen etwaigen Überholungspreis angerechnet, man könnte vlt. vorab klären ob es zu dem Preis auch ein Prüfprotokoll gibt!

Hier gibt es sehr viel über NW und Co. zu lesen:

hier

oder hier

oder hier

u.v.m.

Gruß fotowusel
 
Zuletzt bearbeitet:
@Markusmüller

Die Idioten in der Vergölst Werkstatt in der der Vorbesitzer immer war habe ihm dieses Öl hier eingetrichtert.

Falsche Kennung.
Hallo Mauirob,
wenn dein Serviceheft aus 2004 noch existiert lies mal bitte ganz genau nach - das vom Vorbesitzer eingefüllte Öl mit Norm 505.00 bzw. 505.01 darf bei Festintervall (jährlicher Ölwechsel bzw. 15.000km) genutzt werden. Es ist ebenfalls wie die Öle nach Norm 506.01 stark (schwefel-)additiviert und kein sog. "low ash"-Öl für Fahrzeuge mit Werks-DPF.
Ich weiß das so genau weil unser Familien-MV (mit AXD Motor) exakt dieses LM-Öl eingefüllt hatte als wir ihn gebraucht gekauft haben. Beim Ölwechsel habe ich eine Ölprobe gezogen, daher kenne ich die Additvierung des Öls.

Der Schaden kommt also woanders her.

Grüße
Jochen
 
Ich werde mal die pde‘s ziehen um sie zu verschicken und danach die Nockenwelle um die Schäden mal zu begutachten.

Ob die pde falsch montiert wurden weis ich nicht. Der Vorbesitzer hat diese nicht getauscht. Wenn dann der Zoll(erster Besitzer). Das Fahrzeug ist ein ehemaliges Behördenfahrzeug und wurde dort nur bei vw gewartet. Denke nicht das die falsch monieren würden wenn sie da mal dran waren.
 
Hallo Mauirob,
wenn dein Serviceheft aus 2004 noch existiert lies mal bitte ganz genau nach - das vom Vorbesitzer eingefüllte Öl mit Norm 505.00 bzw. 505.01 darf bei Festintervall (jährlicher Ölwechsel bzw. 15.000km) genutzt werden. Es ist ebenfalls wie die Öle nach Norm 506.01 stark (schwefel-)additiviert und kein sog. "low ash"-Öl für Fahrzeuge mit Werks-DPF.
Ich weiß das so genau weil unser Familien-MV (mit AXD Motor) exakt dieses LM-Öl eingefüllt hatte als wir ihn gebraucht gekauft haben. Beim Ölwechsel habe ich eine Ölprobe gezogen, daher kenne ich die Additvierung des Öls.

Der Schaden kommt also woanders her.

Grüße
Jochen
Danke für die info.
 
Weitere Fotos der noch eingebauten Nockenwelle
 

Anhänge

  • 175EB5F2-264D-4FA4-A753-21F2A5204A2F.jpeg
    175EB5F2-264D-4FA4-A753-21F2A5204A2F.jpeg
    244,2 KB · Aufrufe: 14
  • A8AEFBF8-F0D5-458C-B902-73076608BBBA.jpeg
    A8AEFBF8-F0D5-458C-B902-73076608BBBA.jpeg
    185,6 KB · Aufrufe: 14
  • AF0B14BD-C9F2-47EB-AFFB-34CF8877195F.jpeg
    AF0B14BD-C9F2-47EB-AFFB-34CF8877195F.jpeg
    223,1 KB · Aufrufe: 12
  • 46C49E3E-3F83-4B48-A0AD-3F0068E755FD.jpeg
    46C49E3E-3F83-4B48-A0AD-3F0068E755FD.jpeg
    222,2 KB · Aufrufe: 14
Weitere Fotos der noch eingebauten Nockenwelle
Teste mal die Einstellung der PDE's - die PDE's müssen in Ruhestellung der Kipphebel entlastet sein, d.h. jede Imbusschraube sollte sich in der jeweiligen Ruhestellung der Welle um 180 Grad ohne Widerstand (sehr leicht) nach im Uhrzeigersinn innen drehen lassen.

1707584589138.png

Das ist wie der Vorgang hier nur umgekehrt...


Gruß fotowusel
 
Zuletzt bearbeitet:
Ok. Werde ich morgen Vormittag mal machen und berichten
 
Kipphebel einzeln oder als Welle?
Git's die Kipphebel auch "einzeln" ? 😳 🤔 🤷‍♂️

Dazu mal bitte: "Welcher Nocken/Kipphebel hat den Defekt?" 🤔 ☝️
(oder habe ich die Info überlesen? 🤔 )

Die "2er" gibt es wohl noch, bei den 3er-Kipphebelwellen wird's sehr schwer. 🤷‍♂️

2er: 038 109 527 AF - bei online-teile für 564,19 Euro zu bekommen. 😳 - ob die in der Slovakei bei oemvwshop die Welle für 501,31 Euro liefern können, mußt du dort erfragen. 🤷‍♂️ (keine Ahnung ob orischinool 😳 )

3er: 070 109 527 B - bei online-teile für 815,25 Euro zu bekommen. 😳 - bei originalteilemarkt kostet sie 725,- Euro
(Im Teilekatalog nennet man es "Schwinghebelachse mit Schwinghebel" ☝️😉

Dann ausgelesen und es kam Fehler: Verbrennungsaussetzer 1 und 4 Zylinder.

Ich vermutete den PDE Kabelbaum.
Wurde der von dir oder deiner Werkstatt bereits mal aus-/eingebaut?
Hast du das Werkzeug zum ent-/verriegeln?

Vielleicht gibt es irgend wo ne Auflistung?
Müsste man mal mit der SuFu oder der Alternativ-Suche nachschauen.
Als Übersicht kannst du mal hier schauen, was man so für NW und KHW an Teilen braucht ...


... wobei da nur die Dichtungen-PDE, Dichtung TDP Krempel für NW und Hydros sowie die Schrauben dabei sind - die KHW'en sind da auch nicht dabei.

ABER!!! Nur die Bilder anschauen - NICHT anfassen!!! 🤪
NWSatz.jpg
Das kauft man idR nicht in der Bucht! 😳
 
Zurück
Oben