DSG: Entscheidungshilfe bei Motorisierung gesucht!

Dieses Thema im Forum "T5.2 - Kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen" wurde erstellt von heg307, 3 Nov. 2018.

  1. heg307

    heg307 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Jan. 2012
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Erding
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    11/2008
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Umbauten / Tuning:
    Summermobil, SCA Aufstelldach, Reimo Abwassertank, Seitz-Fenster, isoliert & entdröhnt, AHK Westfalia, Standheizung
    FIN:
    7HZ9H03xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HK 0603
    Hallo Gemeinde!

    Da wir unseren alten treuen Bus (siehe Profil-Beschreibung) zwischenzeitlich verkauft haben interessiern wir uns nun dafür erneut einen Bulli in der Familie aufzunehmen.

    Zu unserer Lebenssituation:
    Wir sind 2 Erwachsene + 2 Kinder. Wir leben auf dem Land und vermeiden Stadtfahrten, Umweltzonen interessieren uns nicht. Die jährliche Laufleistung beträgt 25tkm. Für Kurzstrecken steht ein kleiner Beziner zur Verfügung. Keine täglichen Fahrten zur Arbeit, da Homeoffice. Gewünscht wird ein Bus mit mind. 6 Sitzplätzen und ordentlich Kofferraum, um auch mal Kinder oder Kumpels samt Sportgeräte transportieren zu können. In den Urlaub fahren wir mit dem Wohnmobil (1500kg, 7m), dort nehmen wir auch gerne mal 4 Bikes mit, die dann schnell im Auto Platz finden sollen. Vermutlich macht daher ein langer Radstand Sinn. Da wir bereits 2 Autos mit DSG gefahren sind wollen wir das nicht mehr missen. 4motion wäre toll, braucht aber vermutlich mehr Sprit, kostet mehr in der Reparatur und findet wohl im Alltag hier im Voralpenland wenig Einsatz (das bisschen Wohnwagen und 5x Skifahren pro Jahr dürfte auch weiter ohne Allrad zu bewerkstelligen sein...)
    Aktuell liebäugeln wir mit einer Caravelle mit Beifahrer-Doppelsitzbank, ob Radstand lang oder kurz ist uns egal (wichtig ist, das die Bikes problemlos reinpassen und das Auto auch mit Wohnwagen noch fahrbar ist.
    Das Fahrzeug soll gebraucht sein, Laufleistung max 200tkm, Preis bestmöglich unter 15t Euro bleiben. Auf elektronischen Schnickschnack kann ich weitgehend verzichten (daher auch lieber Caravelle statt Multivan). Der Turbolader darf gerne bereits erneut worden sein. ;)

    Zur Motorisierung:
    Da wir mit dem 5.1er und seinem ehrlichen Hubraum sehr zufrieden waren und ich kein Freund von aufgeblasenen Biturbos bin kam zuerst Das Vorgängermodell in Frage. Doch leider gab es diesen noch nicht mit DSG und die Wandlerautomatik ist bekanntlich nach 150tkm am Ende. Dann also doch lieber zum 5.2 greifen? Die Erfahrungen mit dem Direktschaltgetriebe sind im KFZ-Bereich sehr gut, hier schient es keine Probleme zu geben. Wie sind Eure Erfahrungen im Bus, ist hier ebenfalls nach 150tkm Schluss?
    Wie sind Eure Erfahrungen mit dem 180PS Biturbo und DSG? Hält der Motor bei entsprechender Pflege oder verbringt man damit mehr teure Zeit in der Werkstatt als auf der Straße?
    Wieviel schluckt der Allrad im Alltag wirklich mehr?
    Und lohnt sich aus finanzieller Sicht und der überschaubaren Laufleistung überhaupt noch ein Diesel? Die Spritpreise beginnen ja sich anzugleichen (derzeit nur noch 10ct Preisunterschied). Lohnt sich vielleicht ein Blick über den Tellerrand zu den Ottomotoren?

    Ein Motor unter 200tkm ist natürlich kein Neuwagen mehr, doch bei sorgfältiger Pflege des Vorbesitzers sollte der Motor bei der Laufleistung gerade erst warmgefahren sein. Die Probleme beim 5.1 und seine Kosten sind mit bekannt. Doch wie sieht es beim 5.2 aus? Mit welchen erheblichen Kosten sind bei der Laufleistung zu rechnen (Was kosten Gateskupplungen, Biturbo, Getriebe? Was vergessen?)
    Ich bin richtig unschlüssig. Eine haltbare Automatik scheint es auch bei keinen anderen Herstellen von Kastenwägen zu geben.

    Zu welchem Modell würdet Ihr also raten? Vorab danke für Eure Anregungen!

    Gruß, Robert
     
  2. ulli.bully

    ulli.bully Top-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    5,164
    Zustimmungen:
    831
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Bonn
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11 2016
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    RFK, Drehsitz rechts, Kopfairbags hinten, WWZH
    Umbauten / Tuning:
    bis jetzt noch nichts
    FIN:
    WV2ZZZ7HH03
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Hallo,
    einen T5.2 180PS Biturbo gebraucht mit ca 15.000,- zu kaufen ist glatter Wahnsinn! Also Finger weg, denn sonst sind gut und gerne 10.000,- weg, und das nur für einen T5 mit 200.000km, der ja auch sonst noch "kleinere" Probleme haben kann.

    Der 180 PS Biturbo hat ein großes Ölproblem, dies wurde letztlich nicht innerhalb der Bauzeit abgestellt. Erst mit Ende 2015 kam das AGR-Ventil kpl mit Kühler und dem Index D zum Einsatz. Alle davor gebauten (bis Index C) instandgestzten erneuerten Biturbo, werden irgendwann wieder Öl brauchen.

    Die im ticker genannte Zahl ist eher nicht repräsentativ, es dürften eher schon Tausende sein, allein die Zahl der Biturbos mit ATM in den letzten Jahren ist eindeutig, außerdem bietet VWN gerade für den Biturbo einen ATM schon mit deutlichem Rabatt gegenüber den anderen T5.2 2.0TDI an, warum wohl?, nicht für 300 Betroffene.

    Näheres:

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Einzig der 140PS T5.2 ist eine empfehlenswerte Motorisierung (aber auch hier - wie bei allen Dieselmotoren) gibt es immer wieder Probleme mit dem AGR Ventil (es ist nicht das oben beschriebene AGR-Ventil, also nur ein "normales" Problem, kostet ca 300,- +300,- Montage
    Wichtig ist auch und gerade bei Langläufern die Kontrolle des Keilrippenriemens, der mittlerweile gekürzt wurde. es gibt dazu entspr. TPI, m besten direkt (soweit noch nicht geschehen) gegen die verbesserten Teile austauschen, sonst droht u.U. auch ein kapitaler Motorschaden.

    zB Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Beim DSG ist äußerst wichtig, daß es immer(!)alle 60.000km den erforderlichen Ölwechsel am besten bei VW erhalten hat. Den T5.2 gab es m.E. nicht iVm mit DSG+ Allrad, da kann ich mich aber täuschen.

    Gruß Ulli

    Gruß Ulli
     
  3. heg307
    Themen-Starter

    heg307 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Jan. 2012
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Erding
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    11/2008
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Umbauten / Tuning:
    Summermobil, SCA Aufstelldach, Reimo Abwassertank, Seitz-Fenster, isoliert & entdröhnt, AHK Westfalia, Standheizung
    FIN:
    7HZ9H03xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HK 0603
    Wow, danke für die ausführliche Antwort. Also 180PS nur mit Index D, ja?
    Wie finde ich denn heraus, ob Index C oder D verbaut ist?
     
  4. JimBobele

    JimBobele Top-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Okt. 2017
    Beiträge:
    549
    Medien:
    15
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    515
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    IT-Seggele
    Ort:
    Uff dr Alb
    Mein Auto:
    T6 California - Beach
    Erstzulassung:
    06.08.2018
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell California T6 (Edition)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA
    Extras:
    ACC 160, PDC, Side Assist, 17'' Fahrwerk, AHK, LSH, Dämmglas, Stabis verstärkt, Licht&Sicht, Markise
    FIN:
    WV2ZZZ7HZJH17xxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Steht drauf
     
  5. ulli.bully

    ulli.bully Top-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    5,164
    Zustimmungen:
    831
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Bonn
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11 2016
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    RFK, Drehsitz rechts, Kopfairbags hinten, WWZH
    Umbauten / Tuning:
    bis jetzt noch nichts
    FIN:
    WV2ZZZ7HH03
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Hallo,

    das wäre zu einfach!

    allein (zB der Tausch auf Index D) bringt noch keine Sicherheit:(, nur wenn der AGR-Kühler bei einer sehr geringen Laufleistung des Motors getauscht wurde, kann man rel. sicher sein, daß er später nicht auch betroffen sein wird (so die vorherrschende Meinung hier).
    Die allermeisten Biturbos der BJ 2010,11,12 haben aber heute eine sehr hohe Laufleistung erreicht - vor allem bei deinem Budget von 15.000,- - der bloße Tausch wird da nichts mehr retten.

    Wir gehen zZt hier davon aus, daß allein ein ab Ende 2015 verbauter ATM mit Index D von den o.g. Problemen verschont bleiben wird.

    Wenn du wirklich das Risko des Biturbos eingehen willst, dann mach dir bitte die Mühe und acker die o.g. links durch. bedenke bitte auch, daß sehr häufig schon beim Verkäufer zumindest eine Unwissenheit (gestärkt durch die häufige Unkenntnis der Freundlichen über den max. zulässigen Ölverbrauch beim T5.2 = 0,5L auf 1000km / "1Liter ist normal")
    oder eine bewußte Demenz über das Ölverbrauchsproblem vorhanden ist.

    Egal ob privat oder Hdl, sehr häufig ging hier nach dem Gebrauchtkauf die Ölstandwarnlampe an.

    Ulli
     
  6. Christian1621

    Christian1621 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dez. 2015
    Beiträge:
    2,169
    Medien:
    14
    Zustimmungen:
    488
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2010
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (United/Team)
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Ein Biturbo mit DSG macht nur dann Sinn, wenn du genug Geld für den Unterhalt beiseite legen kannst. Das sollten bei dem Auto mindestens 10.000 Euro sein, denn defekte an Motor oder DSG gehen in diese Größenordnung und sind nicht ungewöhnlich.

    Wenn es ein T5.2 werden soll, würde ich den 140PS Handschalter wählen, da reichen weniger Rücklagen und das Risiko ist deutlich kleiner.

    @ulli.bully : Ich würde immer von einem Schaden am Biturbo ausgehen, außer es ist ein neuer Motor mit deaktiviertem AGR verbaut. Auch der D-Kühler wird irgendwann oxidieren.
    Ich habe gestern erst eine schwedische Unistudie zur Korrosion durch Abgaskondensate gelesen und dort geht klar hervor, dass Aluminium als Werkstoff ungeeignet ist, egal ob mit oder ohne Beschichtung/Korrosionsschutz. Der Schutz verzögert zwar das Einsetzen der Korrosion, das ist aber alles. Interessant ist auch, dass diese Pitting-Korrosion die wir auf den Fotos sehen ein typisches Bild ist.
     
  7. heg307
    Themen-Starter

    heg307 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Jan. 2012
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Erding
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    11/2008
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Umbauten / Tuning:
    Summermobil, SCA Aufstelldach, Reimo Abwassertank, Seitz-Fenster, isoliert & entdröhnt, AHK Westfalia, Standheizung
    FIN:
    7HZ9H03xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HK 0603
    Danke Euch, aber das ist mir leider alles zu riskant. Ich will keine Bastelbude mit 10k Euro Rücklage in der Hinterhand. In der heutigen Zeit kann es doch nicht so schwer sein einen möglichst sorgenfreien Kastenwagen mit 150PS+ und Automatikgetriebe zu bauen. Will man meinen. Schade, aber damit ist der T5 nun endgültig aus dem Rennen. Da werde ich ich lieber beim aktuellen Touran bleiben und muss eben mit dem fehlenden Platzangebot leben.
     
    Christian1621 gefällt das.
  8. Christian1621

    Christian1621 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dez. 2015
    Beiträge:
    2,169
    Medien:
    14
    Zustimmungen:
    488
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2010
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (United/Team)
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Für VW scheint genau das extrem schwierig zu sein. Wenn dir ein normaler Kastenwagen mit Sitzen reicht, würden ich den Renault/Opel/Nissan wählen. Den kriegst du auch wesentlich günstiger als einen T5.
     
  9. heg307
    Themen-Starter

    heg307 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Jan. 2012
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Erding
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    11/2008
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Umbauten / Tuning:
    Summermobil, SCA Aufstelldach, Reimo Abwassertank, Seitz-Fenster, isoliert & entdröhnt, AHK Westfalia, Standheizung
    FIN:
    7HZ9H03xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HK 0603
    Zwar Offtoptic, aber auch bei Renault Traffic & Co. raten Besitzer von der Automatik ab, weil anfällig und leistungsschwach...
     
  10. MultiFan07

    MultiFan07 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Aug. 2007
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    210
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    OBB
    Mein Auto:
    T6 Interessierter
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Aktuell: V250d 4matic

    ex:
    T5.1 128kW, SG, FW
    T5.2 132kW, DSG, 4m
    Aber anstatt beim Touran zu bleiben, würde ich eher den Kompromiß beim Allrad machen. Soll heißen nimm den 140PS mit DSG und du hast ein robustes Fahrzeug. Wenn man einmal so eine große Kiste gefahren ist (vor allem mit Family) dann will man nichts anderes mehr ;).
     
    ulli.bully gefällt das.
  11. Christian1621

    Christian1621 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dez. 2015
    Beiträge:
    2,169
    Medien:
    14
    Zustimmungen:
    488
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2010
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (United/Team)
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Naja. Die meisten Probleme treffen den doch genauso. Allrad ist meiner Meinung nach keine der großen Fehlerquellen, bleibt also lediglich das Motorproblem beim Biturbo und das ist doch nur die Spitze des Eisbergs.
     
  12. heg307
    Themen-Starter

    heg307 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Jan. 2012
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Erding
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    11/2008
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Umbauten / Tuning:
    Summermobil, SCA Aufstelldach, Reimo Abwassertank, Seitz-Fenster, isoliert & entdröhnt, AHK Westfalia, Standheizung
    FIN:
    7HZ9H03xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HK 0603
    Richtig. Einmal vom Busfieber gepackt lässt es Dich so schnell nicht mehr los. Allrad ist wie gesagt ein nette Feature, aber darauf kann ich weiter verzichten. Der Touran hat ja auch keines. Entscheidend ist ein zuverlässiger Motor mit zuverlässiger Automatik. Und wenn es diese bei VW nicht gibt, dann muss ich mich eben bei anderen Herstellern umsehen.
     
    Christian1621 gefällt das.
  13. MultiFan07

    MultiFan07 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Aug. 2007
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    210
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    OBB
    Mein Auto:
    T6 Interessierter
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Aktuell: V250d 4matic

    ex:
    T5.1 128kW, SG, FW
    T5.2 132kW, DSG, 4m
    Klar, immer im Kontext von VWN. Aber wenn man einen Bus will, dann geht man mit dem 140PS noch das geringste Risiko ein. Nachdem Automatik (DSG) so wichtig ist, bleibt nichts anderes als auf den Allrad zu verzichten.
     
    Christian1621 gefällt das.
  14. Christian1621

    Christian1621 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dez. 2015
    Beiträge:
    2,169
    Medien:
    14
    Zustimmungen:
    488
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2010
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (United/Team)
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Wenn das bei denen ähnlich schwierig ist wie bei VW, bleibt eigentlich nur die V-Klasse bzw. der Viano.
     
  15. Rolfischnolf

    Rolfischnolf Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Aug. 2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01.2013
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS 510+DAB(+) MJ2013?
    Die Mercedes haben auch noch nicht bewiesen, dass sie es besser können wenn ich nur mal an den Vito denke
     
  16. Christian1621

    Christian1621 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dez. 2015
    Beiträge:
    2,169
    Medien:
    14
    Zustimmungen:
    488
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2010
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (United/Team)
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Die haben zwar teilweise Rostprobleme und eine ähnlich lässige Verarbeitzung wie VW, aber die Technik scheint besser zu sein als beim T5.

    Die Frage ist natürlich ob man den Mercedes mag. Ich persönlich mag weder den Innenraum noch den Heckantrieb.

    Muss aber am Ende jeder für sich entscheiden. Ich habe den T4 gewählt, weil mir dort Verarbeitung und Technik einfach besser gefallen und ich mit dem Rost gut leben kann. Allerdings bedeutet das natürlich den Verzicht auf Automatik, wenn er Leistung haben soll.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Entscheidungshilfe gesucht T5 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 12 Dez. 2016
Welche Motorisierung? T5 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 24 Apr. 2015
Entscheidungshilfe California Beach 103kw/DSG Bluemotion vs. 132kw/Schalter T5 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 3 Juli 2012
Entscheidungshilfen gesucht ! T5 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 3 Feb. 2012
Entscheidungshilfe T5 - News, Infos und Diskussionen 2 Mai 2010
welche Motorisierung T5 - News, Infos und Diskussionen 26 März 2008
Entscheidungshilfe für Multimediaanlage gesucht T5 - Car-Hifi, Navigation, DVD, TV, Telefon 16 Nov. 2007
Entscheidungshilfe bei Motorisierung T5 - News, Infos und Diskussionen 8 Jan. 2007
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden