Teilausfall der Beleuchtung am Anhänger

Dieses Thema im Forum "T6 - Elektrik" wurde erstellt von lniehues, 28 Juni 2018.

  1. lniehues

    lniehues Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Feb. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Dornstetten
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    Aug. 2015
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    no
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    RNS 315
    Extras:
    AHK, Climatronic,Tempomat, dunkle Fenster, GRA und vieles überflüssiges anderes Schnickschnackzeugs
    Umbauten / Tuning:
    nee
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC, MCXFA300X0, NNFM6500816TVR27MMG02L63272
    Hallo zusammen, ich brauche Hinweise für eine Fehlersuche:
    Am Caravan fällt nach ca. 15 Min Fahrt immer wieder die rechte Beleuchtung aus.
    Es sind nur die Front-, Seiten-, und Rückleuchten-LED rechts betroffen, Blinker und Bremsleuchten sowie die linke Seite funktionieren.
    Am Zugfahrzeug funktioniert auch alles einwandfrei, es kommt nur die Fehlermeldung "Beleuchtung defekt" (gelbe Warnlampe).
    Stoppe ich den Motor und starte neu, gehen die Hängerleuchten erst wieder an, fallen dann aber schon nach wenigen (30-40) Sekunden wieder aus und die Fehlermeldung kommt wieder.
    Nach längere Pause (z. B. über Nacht), kann ich ca. 15 Min fahren, bis der Spass wieder losgeht.
    Natürlich habe ich am Caravan alle Lampen, Verbraucher, Massepunkte sowie den Stecker geprüft und durchgemessen.
    Der Fehler tritt nur beim T6 als Zugfahrzeug auf, nicht bei anderen (z.B. Fiat Ducato).
    Der Caravan wurde von der Werkstatt geprüft, der MV auch, beide Spezialisten sagen, alles sei ok (der Fehler liegt immer beim jeweiligen Anderen). ??????
    MV: T6 Generation Six, Bj. 8/15, mit AHK ab Werk
    Caravan: Knaus Südwing, Bj 3/15, alles ohne Veränderung, wie ab Werk ausgeliefert.
    Die ersten 2 Jahre funktionierte alles fehlerfrei.....
    Vielen Dank für eure Unterstützung.
     
  2. dieselmartin

    dieselmartin Top-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    16 Dez. 2008
    Beiträge:
    3,839
    Medien:
    351
    Alben:
    30
    Zustimmungen:
    1,255
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Nähe ETAR
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    14.06.2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Doppellüfter im Ansaugtrakt reicht
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus+Dynaudio
    Extras:
    AHK, ACC210, DCC m Dynamik, DMplus, Dynaudio, 2Tür, 3ZZH, WWSH+FFB
    Umbauten / Tuning:
    Heck neu :( - Kinderbett vorne - Codierungen
    !!!
    Ist alles (betroffene) LED ?
    Dann klemm da mal einen Lastwiderstand rein.

    Dem T6 wird die Stromaufnahme der LEDs zu gering sein - sagen wir mal rechts "nur" 39mA, hingegen links "fette" 40 mA - und das wertet er als Fehler.

    Von Thule sollte es Zwischenstecker geben, denn die erste Version G6 Radträger hatten auch LEDs und viele "Zug"Fahrzeuge haben gezickt.
    Thule hat als schnelle Lösung den Zwischenstecker (wohl mit WIderstand) gebracht und später den G6 wieder mit den Lampen des G5 (Glühwendel) ausgestattet.

    Grüße
    m;

    Hier ist das Teil:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Juni 2018
  3. lniehues
    Themen-Starter/in

    lniehues Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Feb. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Dornstetten
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    Aug. 2015
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    no
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    RNS 315
    Extras:
    AHK, Climatronic,Tempomat, dunkle Fenster, GRA und vieles überflüssiges anderes Schnickschnackzeugs
    Umbauten / Tuning:
    nee
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC, MCXFA300X0, NNFM6500816TVR27MMG02L63272
    Danke für den Hinweis, werde ich ausprobieren. Für einen Versuch baue ich eine 12V / 5 W Staukastenbeleuchtung rechts ein, mal sehen was passiert.
    Auffällig ist, das es nur die rechte Seite ist.
    Links hat die gleiche Ausstattung und funktioniert einwandfrei.
     
  4. dieselmartin

    dieselmartin Top-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    16 Dez. 2008
    Beiträge:
    3,839
    Medien:
    351
    Alben:
    30
    Zustimmungen:
    1,255
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Nähe ETAR
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    14.06.2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Doppellüfter im Ansaugtrakt reicht
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus+Dynaudio
    Extras:
    AHK, ACC210, DCC m Dynamik, DMplus, Dynaudio, 2Tür, 3ZZH, WWSH+FFB
    Umbauten / Tuning:
    Heck neu :( - Kinderbett vorne - Codierungen
    Ich denke auch, dass eine normale 5W Soffitte reicht.
     
  5. Carstix

    Carstix Top-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Mai 2017
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    262
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Remscheid
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    03/2011
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 510+Dynaudio
    Extras:
    Zuheizer und LSH ab Werk, Schiebedach, original Kühlbox
    Umbauten / Tuning:
    RFK Low, LED Innenbeleuchtung, zGG 3,5t (ProCar) + AHK 3,5t
    FIN:
    WV2ZZZ7HZBH10xxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Das sieht mir eher nach einer schlechten Verbindung im Stecker (an deiner AHK?) aus, rechte und linke Seite sind getrennte Kontakte im Stecker. Die eine Seite funktioniert ja, obwohl da genau so viele LEDs dran hängen. Allerdings würde ich die LEDs nicht grundsätzlich ausschließen, hänge mal einen Anhänger oder Fahrradträger mit Glühbirnen an.
    Sowohl LEDs als auch schlechte Verbindung erzeugen manchmal sehr merkwürdige Fehler an der Anhängerbeleuchtung.

    Ich hatte ein ähnliches Problem, eine Seite funktionierte nicht bei einem Anhänger, bei einem anderen war alles OK. Der der bei mir nicht funktionierte war an einem anderen Fahrzeug ok. Es war ein schlechter Kontakt an meiner Dose am Fahrzeug. Der Anhänger der bei mir nicht funktionierte, war länger und hatte mehr seitliche Positionsleuchten und somit eine höhere Stromaufnahme.
    Mit einer Prüflampe und einer 21W Glühbirne war es ok, mit 35W schon nicht mehr.
     
  6. Snowfi

    Snowfi Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Aug. 2014
    Beiträge:
    98
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    30
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    2018
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Schaltet denn der T6 die Stromversorgung ab wenn er einen Lampendefekt erkennt?
    Laut deiner Beschreibung müsste das ja so sein, sonst würde ja ein Neustart des Busses nix helfen.
    Kannst Du am Caravan mal die Spannung messen wenn alles aus ist!? Falls ja, muss es ja dann die fälschlich ausgelöste Lampenerkennung sein.
    --> Lasstwiderstand für die LEDs (kennen wir ja von Blinker und co)
    Entweder den Stecker den Dieselmartin vorgeschlagen hat oder im Hänger die Widerstände nachrüsten (nachdem die Stecker bei mir irgendwann verschwinden würde ich die Widerstände bevorzugen)
     
  7. lniehues
    Themen-Starter/in

    lniehues Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Feb. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Dornstetten
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    Aug. 2015
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    no
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    RNS 315
    Extras:
    AHK, Climatronic,Tempomat, dunkle Fenster, GRA und vieles überflüssiges anderes Schnickschnackzeugs
    Umbauten / Tuning:
    nee
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC, MCXFA300X0, NNFM6500816TVR27MMG02L63272
    Danke für die Hinweise!
    Hat leider etwas länger gedauert, aber jetzt habe ich alles am Anhänger überprüft, jede Lampe, alle Kabel, Massepunkte, den Stecker, die Steckdose an der AHK, mit und ohne Zusatzwiderstand links und rechts, alle Verbindungsstellen, die komplette elektrische Anlage im Camper (den 12 V und 230 V-Teil jeweils separat), einfach alles...im Stand 13,2 bis 13,4V auf allen Versorgungskabeln (Licht links, Licht rechts, Dauerplus, Blinker, Bremslicht, Nebelleuchte, Rückfahrleuchten,...)
    Wie das dann immer so ist, im Stand ließ sich der Fehler nicht reproduzieren. Alles war ok. Der T6 hat auf dem Parkplatz stehend 1 Stunde lang ohne Ausfall das System versorgt. Dann habe ich den Camper angehangen und wollte zum Abstellplatz fahren, keine 50 m nach dem Start fiel die rechte Seite wieder aus. ?????
    Wenn man den Motor abstellt, den Schlüssel dreht, springt das Licht wieder an bevor der Motor stillsteht. Starte ich wieder, ist alles ok, wenn der Wagen fährt fällt die rechte Seite wieder aus. Sobald das Licht ausgeht, kommt vorn im Display die Fehlermeldung (gelbes Symbol im Drehzahlmesser neben der Ölkontrolle).
    Den Camper kann ich definitv ausschließen, laut VAG (Fehlerspeicher ausgelesen, Prüfstecker mit Beleuchtungsdummy drangehangen...1,5 Stunden in der Halle ohne Befund) ist am T6 auch alles ok. Trotzdem geht die rechte Beleuchtung aus, alles andere ist ohne Sorgen.
    Leider kann ich nicht erkennen, ob die Stromversorgung durch die Anhängersteuerung abgeschaltet wird oder aus der Fahrzeugelektrik heraus. Es ist aber keine Sicherung defekt oder LED durchgebrannt. Auch wenn der Stecker gezogen und wieder eingesteckt wird, brennt die rechte Seite sofort wieder, nur leider nicht dauerhaft.
    Der Fehler trat erst nach zwei Jahren auf, vorher war alles 50.000 km (davon 7.500 mit dem Camper) ok. Bei VAG wurde damals der Zylinderkopf ausgetauscht (Haarriss mit erhöhten Wasserverbrauch, 1,5 l auf 500 km, im 24. Monat, 100 % auf Gewährleistung), seit der Reparatur habe ich dieses Problem das erste Mal festgestellt. Aber der Zylinderkopf hat doch nichts mit den Anhängerlicht rechts am Kopf, oder?
    Hat jemand noch einen Hinweis, wo ich suchen kann?
     
  8. dieselmartin

    dieselmartin Top-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    16 Dez. 2008
    Beiträge:
    3,839
    Medien:
    351
    Alben:
    30
    Zustimmungen:
    1,255
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Nähe ETAR
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    14.06.2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Doppellüfter im Ansaugtrakt reicht
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus+Dynaudio
    Extras:
    AHK, ACC210, DCC m Dynamik, DMplus, Dynaudio, 2Tür, 3ZZH, WWSH+FFB
    Umbauten / Tuning:
    Heck neu :( - Kinderbett vorne - Codierungen
    Ich kann mir vorstellen, wann es aus geht :

    Wenn das BCM zum ersten Mal die Bordspannung absenkt.

    Und du bist richtige Strecken mit Lastwiderstand gefahren und es kam trotzdem ???
     
  9. lniehues
    Themen-Starter/in

    lniehues Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Feb. 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Dornstetten
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    Aug. 2015
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    no
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    RNS 315
    Extras:
    AHK, Climatronic,Tempomat, dunkle Fenster, GRA und vieles überflüssiges anderes Schnickschnackzeugs
    Umbauten / Tuning:
    nee
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC, MCXFA300X0, NNFM6500816TVR27MMG02L63272
    Ob mit oder ohne Lastwiderstand, sobald ich fahre fällt nach kurzer Zeit (nur) die rechte Seite aus.
    Ich hab an der Nummerschildbeleuchtung die LED rechts und links durch je eine Sofitte ersetzt, erst 5 W , dann 10 W.
     
  10. Kalli

    Kalli Top-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Sep. 2015
    Beiträge:
    1,420
    Medien:
    31
    Alben:
    4
    Zustimmungen:
    2,019
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2004
    DPF:
    nachgerüstet
    Antrieb:
    Front
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HB132 mit AXC und FJJ in Farbe: LL6J :-)
    Ich vermute eher, da es die komplette eine Seite, mit Blinker, Rück- und Bremslicht?, betrifft, dass ein Masseproblem, (weil's erst während der Fahrt auftritt) ein Drahtbruch (evt. auch eine schlechte Klemmverbindung) vorliegt.

    Das erklärt auch dass der Anhängerprüfende im Stand nix gefunden hat.

    Vom Prinzip her wäre eine ohmsche Durchgangsmessung mit gleichzeitigen Wackeln an den Leitungen durchzuführen, (das macht man am besten zu Zweit), wenn eine Sichtprüfung der Kabelwege, Stecker, Verteilerdose ect. keinen Erfolg gebracht hat.

    Wie ist denn die Verkabelung aufgebaut?
    Gibt es einen Verteiler unter der Deichsel oder wird von einem Rücklicht zum Nächsten geschleift?

    2.
    bei einem andern Hänger tritt das Problem nicht auf?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Juli 2018 um 22:06 Uhr
  11. Snowfi

    Snowfi Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Aug. 2014
    Beiträge:
    98
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    30
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    2018
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Du hast jetzt beide Komponenten (Bus und Anhänger) im Stand kontrolliert aber da funktioniert doch auch das Gespann? Kannst Du dir den Prüfstecker nicht mal für eine kurze Testfahrt in den Bus legen? Bzw mal einen anderen Anhänger an den Bus hängen?

    Ich habe es eher so verstanden dass die Begrenzungsleuchten inkl. Rücklicht ausfallen --> Des klingt für mich eher nach einem + Problem denn Blinker und Rücklicht werden auf der selben Masse hängen.

    Ich würde vielleicht mal probieren (Anhänger oder Bus ist egal, halt da wo man besser hinkommt bzw eher basteln will) die linke und rechte Rücklichtversorgung zu wechseln. Wandert der Fehler beim umpinnen mit liegt es am Bus, bleibt der Fehler rechts liegt es am Camper, funktioniert es dann komplett... dann ist doof;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Beleuchtung Der (Fern-) Reisetaugliche 22 Apr. 2017
Beleuchtung bzw.Blinker im Betrieb eines Anhängers T5 - Mängel & Lösungen 22 Apr. 2017
Huston ich habe ein Problem (Teilausfall der Elektronik...) T5 - Elektrik 26 Apr. 2011
Anhänger Beleuchtung / Blinker geht nur einseitig T5 - Elektrik 27 Dez. 2010
Teilausfall der Elektrik beim starten T5 - Mängel & Lösungen 19 März 2010
Beleuchtung T5 - Tuning, Tipps und Tricks 3 Apr. 2008
Teilausfall der Elektrik - Hat jemand eine Idee? T5 - Mängel & Lösungen 2 Nov. 2007
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden