Seikel Fahrwerk Desert Höherlegung und Unterfahrschutz

acady

Jung-Mitglied
Ort
Graz
Mein Auto
T6 California - Beach
Erstzulassung
07/2017
Motor
TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Editionsmodell California T6 (Edition)
Umbauten / Tuning
Seikel Unterfahrschutz und Desert Fahrwerk
Hallo Zusammen!
Nach erfolgreicher Bestellung eines Beach Edition 4motion habe ich bei den derzeitigen Lieferzeiten gut Zeit mir Gedanken über ein Upgrade zu machen. Die Ausgangslage ist so, dass ich privat bist auf die ein oder andere Camping Wiese nur auf befestigten Straßen unterwegs bin. Beruflich wird der Cali aber doch auch Forstwege, Schotterstraßen und das ein oder andere leichte Gelände packen müssen (Archäologische Ausgrabungen). Bisher hatten wir dafür eine Defender, der war mit der Aufgabe aber eher unterversorgt. Sooo extrem sind dann die Orte der Ausgrabungen auch nicht.
Da ich nicht gleich das volle Seikel Programm (das doch auch ordentlich kostet) ausschöpfen wollte habe ich mir nun drei Komponenten vorgemerkt. Dazu würde ich gerne eure Meinung wissen.

1. Unterfahrschutz Getriebe und Motor: Meines Erachtens ein Muss.
2. Unterfahrschutz Tank: Der ist recht teuer, kann aber auch teuer werden wenn der beschädigt wird. Eine kaputte Ölwanne hatte ich schon einmal bei einem Fahrzeug (im Gelände) - Tank aber noch nie. Die bekommen zwar wohl Dellen ab, aber das haben die bisher verkraftet. Wie ist eure Erfahrung damit?
3. Höherlegung Desert (Höherlegung „Desert" für 4MOTION - Seikel). Es sind zwar nur 3 cm aber das härtere Fahrwerk ist im Gelände sicher hilfreich. Seikel sagt, alle Kunden finden das Fahrwerk auch auf der Straße besser - Was meint ihr? Kann da wer aus Erfahrung sprechen? Meine Bedenken sind die, dass ich dann 95% der Zeit mit einem zu harten Fahrwerk auf normalen Straßen unterwegs bin. Letztlich habe ich damit aber auch die option, auf größere Reifen zu wechseln, die der Bodenfreiheit ebenfalls gut tun.

Ein Wort noch zur Bodenfreiheit. Der Defender hat 25cm unter dem Differential und das haben wir genau einmal berührt. Der Cali hat 19cm, plus den 3 cm vom Desert Fahrwerk sind das 22. Das finde ich eigentlich schon einmal ausreichend. Und in die meisten Tiefgaragen kommt man dann auch noch rein....

Danke schon einmal für eure Meinungen!
 

hopuschmidt

Aktiv-Mitglied
Ort
Fast genau in der Mitte D
Mein Auto
T5 California - Beach
Erstzulassung
08.2014
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Beach
Radio / Navi
RNS 510
Extras
Seikel Höherlegung
Umbauten / Tuning
Wohnmobileinbau, Solaranlage
Hallo
3cm ? Bei uns vorne 5cm und hinten 8cm, anschließend noch 235/65 17, jetzige Höhe ist 2,06m, 2 Meter Parkhaus ist Tabu und auch einige Waschanlagen.
Das Seikel Fahrwerk ist wie als wenn du auf Schienen fährst. Ich fahre beruflich neue Multivans, die fühlen sich dagegen sehr schwammig an. Man hat immer das Gefühl das Heck bricht aus. Trotz der größeren Höhe fährt sich das Seikel Fahrwerk viel angenehmer.
Ansonsten haben wir Motor und Getriebeschutz, ein geschütztes HA-Differenzial und den Schwellerschutz von Relleum.
Was mir an unserem Bus als einziges im Vergleich zu einem Geländewagen fehlt ist der Kriechgang.
Ich habe mich aber mittlerweile daran gewöhnt. Manchmal muss halt die Kupplung etwas leiden.
Gruß Hopuschmidt
 

ibgmg

Top-Mitglied
Mein Auto
N/A
Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben
ehemals T6 California Ocean TSI a` la ibgmg
Ein Wort noch zur Bodenfreiheit. Der Defender hat 25cm unter dem Differential und das haben wir genau einmal berührt. Der Cali hat 19cm, plus den 3 cm vom Desert Fahrwerk sind das 22. Das finde ich eigentlich schon einmal ausreichend. Und in die meisten Tiefgaragen kommt man dann auch noch rein....
Hallo,

Beim Cali bist du leider mit den +3cm bei 2,03m, und mit entsprechenden Reifen bei 2,06m Fahrzeughöhe und damit kommst du in die meisten Tiefgaragen genau nicht mehr rein. Ich habe mich auch aus diesen Gründen für ein Goldschmitt Luftfahrwerk entschieden. Das garantiert in der abgesenkten Position die Tiefgaragentauglichkeit mit deutlich unter 2m und bietet in der Offroad Stellung die Bodenfreiheit von +6cm bzw. + 9cm gegenüber der Normalposition, je nach Reifen.

Gruß Markus
 
Oben