1. Offline Zeit wegen Umzug des Servers
    Weitere Infos findest du in diesem Thema.

    Information ausblenden

Wie erkenne ich, welche Zweitbatterie geeignet ist?

Dieses Thema im Forum "T5 - Elektrik" wurde erstellt von bluesharp, 5. Juli 2016.

Schlagworte:
  1. bluesharp

    bluesharp Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    30.9.2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Hallo Elektrik-Spezis,


    Mein T5-Transporter von 2009 hatte von Anfang an eine Zweitbatterie in Form einer normalen Säurebatterie verbaut (mit Trennrelais).
    Diese ist jetzt hin und ich möchte keine Flüssigkeit mehr nachfüllen.

    Deshalb soll eine Gel- oder eine AGM-Batterie rein.

    Was ich bislang recherchieren konnte ist, dass die AGMs wohl einen Ticken besser sind als die Gel-Batterien.

    Aber wie erkenne ich, welche Batterie ich einbauen kann?

    An der Starterbatterie messe ich übrigens im Standgas 14,25V. Ist das irgendwie aussagekräftig?



    Fragegruß vom Bodensee
    Helmut
     
  2. cactusmagnus

    cactusmagnus Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    97922 Lauda-Königshofen
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    2005
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Umbauten / Tuning:
    Umbau zum Wohnmobil: 2 Sitzplätze vorn, Beifahrersitz drehbar, 2. und 3. Batterie, 180-A-Generator, Gleichrichter, 220 V-Anlage, Gasheizung, Kochgelenheit und Spüle, Klimagerät, Kühlschrank, Hubdach SCA, Markise, Schlafgelegenheit 120 x 190 cm, AHK
    Hallo, bin zwar kein Spezialist, aber habe Erfahrung(en). 14,25 V ist o.k.
    Zweitbatterie: hängt von Deinen Verbrauchern und von Deinem Generatorab. Bei Deinem Motor hast Du wohl einen 180er Generator - also kannst Du auch eine Batterie ohne weiteres bis 100 A einbauen - habe selbs sogar 2. und 3. Batterie mit zusammen 160 A drin.

    Grüße aus dem Taubertal

    Roland
     
  3. bluesharp
    Themen-Starter/in

    bluesharp Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    30.9.2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Hallo Roland,

    danke für die Info.
    Inzwischen hatte ich allerdings schon eine AGM-Batterie mit 120Ah als Zweitbatterie eingabaut.

    Was ich über AGM-Batterien herausgefunden hatte, war, dass sie eigentlich 14,7V Ladestrom brauchen.
    Das bietet aber meine Lichtmaschine nicht, wie auch die meisten anderen Lichtmaschinen auch nicht.
    Deshalb habe ich mir gedacht, dass ich mit meinem Ladegerät (cteck MSX 10), welches extra einen Modus für AGM-Batterien hat, ab und zu mal per Landstrom die Batterie wieder so richtig voll lade. Ich hoffe, dass das so klappt.

    Was meinst Du?
    Was meinen die Anderen?

    Gruß vom Bodensee
    Helmut
     
  4. Fire35

    Fire35 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2015
    Beiträge:
    3.094
    Zustimmungen:
    782
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Lebenslänglicher
    Ort:
    Leer
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    06/2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD200
    Extras:
    Standheizung, Klima, Elektropaket 1, GRA (nachgerüstet) Schlechtwegefahrwerk
    Umbauten / Tuning:
    Alutecfelgen, Isolierung, Dekor, Innenbeleuchtung LED, Tagfahrlicht LED
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Das kann nichts schaden. Ob es etwas hilft?
    Wegen des Ladestroms (bei mir werden 14,4 Volt angezeigt) habe ich mich beim Zweitakku auch wieder für einen Säureakku entschieden. Hält dann vielleicht nicht so lange, kostet aber auch nur die Hälfte.

    Den Akku hin und wieder mittels Ladegerät aufzuladen verlängert meiner Erfahrung nach (bei diversen Motorradbatterien) die Lebensdauer schon.
     
  5. schmuddel65

    schmuddel65 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2014
    Beiträge:
    1.077
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    351
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Wir produzieren den Brennstoff für eure Dicken
    Ort:
    Nationalpark Unteres Odertal
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    05.2013
    Motor:
    TDI® 103 KW
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    Umbauten / Tuning:
    AHK, PDC, Solar, ...
    FIN:
    WV2ZZZ7HZDH12...
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HMA
    Ich habe seit mehreren Jahren eine AGM im Golf IV. Die lade ich auch ab und zu mit dem CTEK auf. Bisher völlig problemlos. Weiterer Vorteil ist eine deutlich höhere Startleistung im Winter, kann ich dir also auch als Starterbatterie sehr empfehlen.
     
  6. JuniorBus

    JuniorBus Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Kiel
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    Nö. Wozu?
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS 510+Sound
    Umbauten / Tuning:
    Billstein B14
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Moin zusammen,

    ich hole das Thema nochmal hoch. Grund: Ich hab´die Zweitbatterie in meinem Bus durch eine AGM-Version von VARTA ersetzt. Problem: Sie wird nicht vernünftig geladen. Ich hab nun von verschiedenen Ladeboostern usw. gelesen, die für die nötige Ladespannung sorgen. Ich möchte und kann aber nicht 400 € und mehr für zusätzliche Komponenten ausgeben, wenn ich doch eigentlich nur möchte, dass meine WWZH zuverlässig ihren Dienst verrichtet.

    Ist ein Zusatzgerät, wie Link nur für Mitglieder sichtbar. möglicherweise schon mein Problemlöser?

    Freue mich auf eure Hilfe.

    Liebe Grüße
    Christian
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wie erkenne ich den Zuheizer T5.2 - Tuning, Tipps und Tricks 28. Januar 2016
DWA erkennen T5 - Elektrik 17. Januar 2016
Zweitbatterie hin? T5.2 - Elektrik 16. Oktober 2014
Wie Doppelklima zu erkennen? T5 - News, Infos und Diskussionen 3. Januar 2014
Verstärker geeignet? T5 - Car-Hifi, Navigation, DVD, TV, Telefon 19. September 2011
Geeignete Winterreifen T5 - California 12. Oktober 2008
Zweitbatterie T5 - Elektrik 10. Juli 2007
Wie erkenne ich das Sportfahrwerk T5 - News, Infos und Diskussionen 19. Juli 2006