Pyrenäen - ein Eldorado für Naturliebhaber

Dieses Thema im Forum "Point of Interest - interessante Orte" wurde erstellt von langas, 1 Apr. 2014.

  1. RalphCC2

    RalphCC2 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2016
    Beiträge:
    2,489
    Zustimmungen:
    787
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Interessierter
    Erstzulassung:
    T4 Bj 96 470tsd.
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California Coast
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Nationalpark Ordesa kann ich auch sehr empfehlen. Der ist UNESCO Weltkulturerbe.
    Im Ort Torla liegt ein sehr schöner Campingplatz <Rio Ara>, vor einer Brücke im 1. Gang steil runter zum Fluss fahren, der hat null Sterne, ist aber sehr gepflegt mit Marmorbädern usw.

    Hinten in einem Seitental gibt es noch einen Wiesenstellplatz bei Bujaruello (?) an einer alten römischen Brücke und eine Pilger-Alm.

    Hochinteressant sind in der Gegen Fauna und Flora. Viele Orchideen, seltene Schmetterling, Geier, Steinadler, Steinböcke, Gemsen usw.

    Für Sportliche lohnt sich ein Aufstieg auf den Monte Perdido, das Refugio auf ca. 2000m muss aber Wochen vorher gebucht werden.
    In Ordesa selbst gibt es viele Wandermöglichkeiten. Ich glaube jeder Spanier muss einmal im Leben am Ende des Tales beim Pferdeschwanzwasserfall gewesen sein. Die richtigen Männer gehen dann dort vor Publikum schwimmen.
    Besonders schön sind die Fajas, Wege auf Gesimsbändern in ca. 2000m, die an den fast senkrechten Felswänden des ehemaligen Gletschers eine wunderbare Aussicht bieten.
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
     
    4cheers, Zigeuner, first-MV und 2 anderen gefällt das.
  2. EditionBeach

    EditionBeach Top-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Okt. 2016
    Beiträge:
    1,653
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    2,457
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Stuttgart
    Mein Auto:
    T6 California - Beach
    Erstzulassung:
    Mai 2017
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Njet
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell California T6 (Edition)
    Radio / Navi:
    Radio Composition AUDIO
    Super Bilder !
    :)

    Ab Samstag sind wir zwei dann gar nicht so weit auseinander :cool:
    Wir verweilen aber weiter östlich.
     
  3. RalphCC2

    RalphCC2 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2016
    Beiträge:
    2,489
    Zustimmungen:
    787
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Interessierter
    Erstzulassung:
    T4 Bj 96 470tsd.
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California Coast
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Das sind nicht meine Bilder (ich hab bessere :-)) nur Verlinkungen. Leider bin ich gerade auch nicht in der Gegend, sondern auf der Arbeit :-(.

    Wenn man da unten ist, kann ich noch unbedingt die Fahrt durch den Anisclo Canyon empfehlen. Lohnt sich auf einer verschlungenen Straße mit vielen Felsüberhängen, die oft nur für 1 Auto Platz bietet. In der Hochsaison ist er daher als Einbahnstraße von Süden aus geregelt (von Frankreich kommend Tunnel von Bielsa, der einzige mir bekannte Tunnel mit einem plötzlich nach unten abfallendem Verlauf wie ein Mauseloch, und dann nach einem weiteren Ort irgendwann rechts ab zum Anisclo). Spannender ist es dann in der Nebensaison... . Ab und an wundert man sich warum die Leitplanke auf 5-10m völlig platt deformiert ist. Da sind dann halt größere Steine runter gefallen, die auch ein Auto plätten könnten. Am Ende des Canyons ist ein Parkplatz und eine römische Brücke, eine alte Einsiedelei in einer Felshöhle und Reste einer historischen Mühle. Von dem Parkplatz geht ein Weg, letztlich über einen Pass in das Ordesa-Tal, von der Länge her für Geübte.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Ach ja, wenn man schwimmen gehen will, macht man das von Süden kommend kurz vor dem Canyon im Fluss, wie auf den Bildern im Link. Die Stelle ist oft erkennbar an am Straßenrand parkenden Autos.

    Wenn man weiter aus Anisclo fährt geht es über ewige Serpentinen und ein von der EU restauriertes altes Dorf und ein Cafe auf dem hohen Hügel wieder zurück ins Haupttal Richtung Brotto. Vorsicht, die Schilder mit den Kühen auf der Straße sind wirklich ernst zu nehmen! Hinter jeder sportlich genommenen Kurve kann quasi der Kuh-Tot mit riesigen braunen Viechern auf der Straße lauern. Ich hatte das auch mal nicht ernst genommen. Vollbremsung in der Kurve ist schon an sich beschissen, aber wenn man dann mit der Familie im Auto einen Zentimeter vor der riesen Kuh zum stehen kommt, die gefühlt die Höhe des Busses hat, dann geht doch etwas die Pumpe.

    Für einen Tagesausflug interessant ist auch die Stadt Jaca in der Provinz Huesca. Das war mal der Königssitz Spaniens in der Zeit der maurischen Besetzung. Dort gibt es glaube ich die älteste oder zweitälteste Kirche Spaniens (wie es bei den frühen Christen so war, eher dunkel. Für 1 Euro gibt es aber ein paar Minuten Beleuchtung), tolle teure Konditorei am Marktplatz an der Kirche. Ansonsten Altstadt, eine Burganlage, ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Aug. 2019 um 10:20 Uhr
    Wollfisch gefällt das.
  4. helmy

    helmy Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Dez. 2017
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bremen
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    März 2018
    Motor:
    Otto 110 KW
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    Radio Composition COLOUR
    Extras:
    AHK, Ak.Glas, ACC, MFA, Gute N. mit Polster u. board, Drehsitz re. WWSH, Schiebef. ResRad,
    moin ,moin,

    bei uns geht es auch Sonntag los gen Süden. Die Pyrenäen sind auch unser Ziel. Wir wollen meist die spanische Seite befahren. Von ca. Höhe Andorra bis Atlantik. Wird bestimmt toll. Wenn man sich trifft, spendiere ich einen trockenen Roten :cool::cool::cool:

    Gruß aus dem Norden

    helmy
     
    Wollfisch gefällt das.
  5. Wollfisch

    Wollfisch Top-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Okt. 2015
    Beiträge:
    3,252
    Medien:
    17
    Alben:
    2
    Zustimmungen:
    2,907
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Osten, da wo er tief und dreckig ist
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    exakt 55 Jahre nach Juri Gagarins Erstflug ins All
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Extras:
    Fahrersitz
    Da musst Du Dir Zeit lassen. Ich würde erst im Oktober dazustoßen. Im Sommer zieht es mich eher gen Norden. :D
    Aber ich bin natürlich auf Deinen Bericht gespannt, sofern Du ihn teilen magst. Hab schon einiges zusammen (eigentlich fast zuviel für 2 1/2 Wochen) - die via Booklooker erworbenen Reiseführer liefern auch satt Material. Jetzt spiele ich gerade mit der Route rum, und schau, was realistisch ist.
    Erst wollten wir die Pyrenäen von Ost nach West durchfahren, aber das habe ich mir schon abgeschminkt. Die Kinder wollen auch noch ans Meer baden, da vergehen auch ein paar Tage...
    Also immer her mit netten Orten, die papp ich alle in eine Karte und dann mach ich eine Gewichtung. :)
     
  6. Ludovic Cruchot

    Ludovic Cruchot Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2019
    Beiträge:
    20
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Dreieck D-B-NL
    Mein Auto:
    T6 Kombi
    Erstzulassung:
    2016
    Motor:
    TDI® 75 KW
    Extras:
    Tempomat, Zuheizer, Klima, 8 Sitzer
    Umbauten / Tuning:
    Bekommt noch einen modularen Campingausbau. Unter der Woche mein Transporter, am WE Camper.
    Wenn du auf verlassene Dörfer stehst, dann solltest du nach Janovas, das ist der Knüller da. Auch in der Nähe drumrum gibts einige verlassene Weiler und Häuser.
    @RalphCC2: Camping Rio Ara, der einzige Camping in meinem Leben, auf dem es keinen Klobürsten gibt, weil die Toilettenfrau eh sofort neu sauber macht, nachdem man das Klo verlassen hat. Unglaublich.
    Der Ara ist aber auch ne saugeile Kayakstrecke.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Aug. 2019 um 18:47 Uhr
  7. paddelboy

    paddelboy Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Nov. 2006
    Beiträge:
    170
    Medien:
    57
    Alben:
    12
    Zustimmungen:
    208
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Esslingen
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    23.03.2018
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    Radio Composition MEDIA
    Extras:
    Dachträger Zölzer, MFT Backpack, Markisse Fiamma 45S, selbstbau Heckauszug
    Habt ihr eventuell auch Tipps für die Umgebung von Sort. Wir starten am Montag dorthin.

    Gruss Thorsten
     
  8. Ludovic Cruchot

    Ludovic Cruchot Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2019
    Beiträge:
    20
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Dreieck D-B-NL
    Mein Auto:
    T6 Kombi
    Erstzulassung:
    2016
    Motor:
    TDI® 75 KW
    Extras:
    Tempomat, Zuheizer, Klima, 8 Sitzer
    Umbauten / Tuning:
    Bekommt noch einen modularen Campingausbau. Unter der Woche mein Transporter, am WE Camper.
    Ich find Sort ja etwas überschätzt. Aber vielleicht kenne ich die Ecke nur nicht gut genug.
    Deinem Nick nach bist du wegen des Pallaresa da. Dann unbedingt im Congost de Collegat den Canyon reinkletten, der von links reinkommt, solange das Wetter entsprechend stabil ist. Ganz toller Canyon, den man auch von unten relativ einfach hoch kommt, jedenfalls ein paar hundert Meter weit. Wufsack mit nehmen.
    Ich muss da unbedingt noch mal hin ... :D
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
kleine Rundreise: Pyrenäen, Seealpen, Dolomiten Der Robuste 23 Sep. 2015
Französische Pyrenäen 2014 Off-Topic 27 Juni 2014
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden