GPS-Ortung bei Diebstahl - hat das schon mal funktioniert??

Airborn80

Aktiv-Mitglied
Ort
Niedersachsen
Mein Auto
T5 California
Erstzulassung
07/2005
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Motortuning
niemals
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
Extras
Markise, Fahrradträger, Teppich im Fahrgastraum
Umbauten / Tuning
zusätzlicher Gasanschluß unter dem Herd - für den Grill draußen...;-)
FIN
WV2ZZZ7HZ5H064XXX
Moin zusammen,

jedes Mal, wenn ich diese Seiten öffne und über neue Diebstähle lese, dreht sich mir der Magen um. Ich wohne in einer kleinen 30er Zohne, aber mitten in der Stadt und mit viel "Fußgängerverkehr". Wenn mein T5 also vor der Wohnung auf der Straße steht, fällt er schon im Vergleich zu den anderen Fahrzeugen auf. Daher habe ich auch eine Garage, wo er jetzt meistens versteckt steht.

Ich frage mich immer - was kann man selbst noch tun? Lenkradkralle? Bringt die wirklich was? Alarmanlage nachrüsten lassen? Und dann kommt immer noch das Highteckspielzeug - die GPS-Ortung. Kennt einer von Euch auch nur einen Fall, wo das Fahrzeug dadurch wieder zu seinem Besitzer zurückkam??
Wirklich ruhig schlafe ich auch nur, wenn er nicht auf der Straße steht....
Bin auf Eure Erfahrungen gespannt.
Gruß, Johannes
 

bvdkhh

Neues-Mitglied
Ort
Hamburg
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
01/06
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Motortuning
NEIN
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Highline
Extras
Schiebedach, Luftstandheizung, integr. Kindersitze
Umbauten / Tuning
18 Zoll T5-Sport Felgen, P2 Bi-Xenon, H&R Federn, T100 htm Aufrüstung
AW: GPS-Ortung bei Diebstahl - hat das schon mal funktioniert??

Das Beste was Du tun kannst, ist eine gute Versicherung zu haben.

Summa Summarum: Du kannst im Bus haben , was Du willst: Profis kriegen ihn weg.
Ich denke, einen Abschleppschutz (Alarm), und Innenraumüberwachung sind alles was man braucht.

Was nützt es Dir, wenn Du über die Ortung Deinen Bus Richtung Ukrainische Grenze fahren siehst?

Übrigens: eine der effektivsten und einfachsten Schutzmechanismen ist immer noch der versteckte/ getarnte Schalter mit der Zündunterbrechung.
 

GuzziTom

Moderator
Team
Ort
Hunsrück
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
11/04
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nein
Motortuning
Wendland 158 KW
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS 510
Extras
Von VW fast alles, Xenon, Soundstream Rubicon 555 & Focal 165er vo. u. hi. & Subwoofer, Drive&Play
Umbauten / Tuning
20" ICON 6 mit 245er, 17"-Bremse mit gel. Zimmermännern,
Fahrwerk von Claer 85 mm tiefer, im Winter 235/17 mit 50 mm Spurverbreiterungen, Ambilight rot von Audi, flexibler Sortimoeinbau, VCDS-Dummy
FIN
7HZ5H0128xx
AW: GPS-Ortung bei Diebstahl - hat das schon mal funktioniert??

Moin,

ich weiß von einem Fall, wo man einem der Vodafone-Oberen auf der Cebit sein Auto klaute. Das hat gar nicht lange gedauert, da war das Auto geortet und polizeilich sichergestellt, nebst den "Fremdbenutzern".
Aber da wurde sicherlich auch kurzfristig etwas mehr technischer Aufwand betrieben, als bei uns "Normalis".

Es gibt aber hier auch nen Fred, der sich ausgiebigst mit dem Thema beschäftigt.
Müßtest du halt mal die Boardsuche bemühen.

Gruß Tom
 

espelho

Jung-Mitglied
Ort
Raum Bremerhaven
Mein Auto
T5 California
Erstzulassung
03.2009
Motor
TDI® 128 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Beach
Radio / Navi
RCD200 MP3
FIN
WV2ZZZ7HZ9H101xxx
AW: GPS-Ortung bei Diebstahl - hat das schon mal funktioniert??

Moin,
auf spiegel-online war dieser Tage ein Video-Bericht über mit Kameras und GPS ausgerüsteter Wagen zu sehen :D - war schon dumm für die Diebe...

Ich habe in meinem Cali GPS-Tracker fest verbaut und erhalte bei Anruf eine SMS mit den aktuellen Koordinaten des Standorts. Gebraucht habe ich es noch nicht, aber in Verbindung mit einer (hoffentlich vernünftigen) Vollkasko ist dies für mich ausreichend abgesichert....

Gruß

espelho
 

Gerd Kekeisen

Top-Mitglied
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
26.09.2006
Motor
TDI® 96 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
niemals nie nicht
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Trendline
Radio / Navi
Delta
Extras
Ölverdünnungsautomatik, PDC mechanisch :-(
Farbe:Ravennablau :-)
FIN
WV2ZZZ7H xxx
AW: GPS-Ortung bei Diebstahl - hat das schon mal funktioniert??

Das Beste was Du tun kannst, ist eine gute Versicherung zu haben.

Summa Summarum: Du kannst im Bus haben , was Du willst: Profis kriegen ihn weg.
Ich denke, einen Abschleppschutz (Alarm), und Innenraumüberwachung sind alles was man braucht.

Was nützt es Dir, wenn Du über die Ortung Deinen Bus Richtung Ukrainische Grenze fahren siehst?

Übrigens: eine der effektivsten und einfachsten Schutzmechanismen ist immer noch der versteckte/ getarnte Schalter mit der Zündunterbrechung.
Hi,
alternativ die Bewachung durch die Rennleitung, in Verbindung mit "Auspark-erschwerung";)
 

Anhänge

StefanMarea

Top-Mitglied
Ort
Berlin
DPF
ab Werk
Motortuning
nix
Getriebe
Autom.
Antrieb
Heck
Spritmonitor ID
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
Mercedes Benz Viano 3.0 CDI Ambiente Edition
AW: GPS-Ortung bei Diebstahl - hat das schon mal funktioniert??

... was fahren die denn für einen Wagen ... ist ja nicht mal ein "richtiger" Bus ...
 

Gerd Kekeisen

Top-Mitglied
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
26.09.2006
Motor
TDI® 96 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
niemals nie nicht
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Trendline
Radio / Navi
Delta
Extras
Ölverdünnungsautomatik, PDC mechanisch :-(
Farbe:Ravennablau :-)
FIN
WV2ZZZ7H xxx
AW: GPS-Ortung bei Diebstahl - hat das schon mal funktioniert??

... was fahren die denn für einen Wagen ... ist ja nicht mal ein "richtiger" Bus ...
Brauchts auch nicht, die sollen arbeiten....nicht damit in Urlaub fahren ;)
 

GuzziTom

Moderator
Team
Ort
Hunsrück
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
11/04
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nein
Motortuning
Wendland 158 KW
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS 510
Extras
Von VW fast alles, Xenon, Soundstream Rubicon 555 & Focal 165er vo. u. hi. & Subwoofer, Drive&Play
Umbauten / Tuning
20" ICON 6 mit 245er, 17"-Bremse mit gel. Zimmermännern,
Fahrwerk von Claer 85 mm tiefer, im Winter 235/17 mit 50 mm Spurverbreiterungen, Ambilight rot von Audi, flexibler Sortimoeinbau, VCDS-Dummy
FIN
7HZ5H0128xx
AW: GPS-Ortung bei Diebstahl - hat das schon mal funktioniert??

Moin,

was schnelleres sollten die auch nicht fahren :)

und Bus schon gar nicht, wär schade drum.

Gruß Tom
 

Anhänge

gego

Jung-Mitglied
Ort
Helmbrechts
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
01/2006
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nein
Motortuning
ne ne.....lieber nicht
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
AW: GPS-Ortung bei Diebstahl - hat das schon mal funktioniert??

Bin auf Eure Erfahrungen gespannt.
Gruß, Johannes
Sorry, auch wenn die Bilder recht lustig sind - muß mal zurück zum Thema.

Ich mußte meinen T4 letztes Jahr "unfreiwillig" einen andern Besitzer überlassen. Seit dem kann ich kaum ruhig schlafen und der erste Blick , nach dem Aufstehen, gilt dem neuen Bus. Ich muß sagen ein GPS ist dabei sehr beruhigend.

Klar, wenn der Bus bereits irgendwo an der rumänischen oder russischen Grenze steht, sind die Karten recht schlecht. Denn auch unsere Rennleitung wagt sich kaum in diese Gebiete.

Dennoch - das GPS kann ja in der Regel mehr. Die Bewegungsfunktion oder der GEO-Zaun senden sofort eine SMS sobald sich das Fahrzeug bewegt bzw. aus einem definierten Raum bewegt. Ich verwende die MOVE-Funktion immer, sobald ich das Fahrzeug in einer fremden Stadt lägere Zeit verlasse (kostet zwar pro SMS, aber das ist es mir Wert). Sobald der Alarm angeht - sollte das Fahrzeug sich noch vor den besagten Grenzen befinden und das sollte noch zu stoppen sein. In wie weit die Rennleitung schnell reagiert ist dabei noch fraglich.....

Auch wenn es viele andere Meinungen gibt - so ein GPS kostet gerade einmal 150 Euro. Ein gut investiertes Geld für den Fall der Fälle. Ich bin froh eines gut verbaut zu haben. Störsender hin oder her..... (die Automafia ist immer gut gerüstet).

Was ich noch besser finde - Bearlock! Eine Gangschaltungssperre aus gehärtetem Stahl. Hier ist ein Diebstahl für die meisten Autoknacker zu hoch. Klar - den Bulli aufladen und abschleppen können die immer noch.

Grundsätzlich zur Frage ob schon jemand ein Fahrzeug mit GPS wiederbekommen hat. JA! Im T4-Forum gab es da ein paar Berichte. Auch wenn es teilweise Baumaschinen und Bagger waren....

Mein Rat. Die 150 Euro sind gut angelegt und beruhigen. In Kombination mit einer Alarmanlage und Bearlock bist du gut gerüstet. Mehr geht kaum noch. Außer die besagten versteckten Schalter zur Zündunterbrechung.

Ich komme aus der IT. Da gilt es auch: Eine Firewall ist nicht zu schützen - aber man muß sie so dicht machen, dass der Hacker lieber eine andere Firewall angreift. Also - euren Bulli so gut wie möglich schützen. Immerhin stehen unsere Busse bei der Diebstahlstatistik ganz oben.....

Allein das was ich in mein Bus hatte, war mehr als der ganze Sicherheitskram wert. Könnte ich die Zeit zurückdrehen...........würde ich das eine oder andere noch verbauen. Ich gäbe viel dafür zu wissen wo mein geliebter V6 ist.....

Gego
 

Dobbie

Top-Mitglied
Ort
Hückelhoven, süd-westliches NRW, knapp oberhalb de
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
11.2005
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nein
Motortuning
falsches Öl :-w
Getriebe
Autom.
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
Aftermarket
Extras
Black-Magic-Perl. // Leder grau
Felgen: L.A. und MAM 7 Nuvo 16" //
Standheizung // el. Schiebetüre
Umbauten / Tuning
Selbstleuchtendes Kennzeichen->nicht mehr, schlechte Qualität // LED-Kennzeichen- und Innenbeleuchtung // Folia-Tec Bremssattellack
Spritmonitor ID
FIN
WV2ZZZ7HZ6H048***
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
"Bulli! T5-Board Edition"
AW: GPS-Ortung bei Diebstahl - hat das schon mal funktioniert??

Hi,

ich finde das ein sehr interessantes Thema. Ich entferne mich derzeit auch immer wieder ungerne von unserem neuen (gebrauchten) Bus. Und jedesmal die Quizfrage beim zurückkommen: und, wird was dran sein?!

Ich habe mich bislang unkonkret für dieses hier vorgestellte LIN-Bus-System interessiert, welches anruft, wenn die Alarmanlage auslöst. Leider bin ich technisch quasi eine Null und habe noch nicht mal bei Ebay oder google entsprechende Module gefunden. Daher bin ich da noch nicht weiter gekommen.
Top wäre wohl eine Kombination aus beidem. Denn wenn Dein Tracker laut gibt, heißt es ja automatisch, dass die Täter schon Erfolg hatten und Dein Auto nun bewegen. Das würde vermutlich jeder von uns gerne höchst persönlich mit einem stummen Begleiter in Holzform oder Aluoptik verhindern wollen:D. Und in vielen Fällen ist man ja doch nicht so weit vom Auto weg, dass man nicht innerhalb weniger Minuten dort sein kann.

Ich stelle mir nur immer wieder die Frage, ob man nicht feststellen kann, ob in einem Fahrzeug GSM-Signale versendet oder empfangen werden. Man kennt das doch zumindest von den alten Handys, dies beim Wechsel eines Funkbereiches immer diese Töne im Autoradio verursacht haben. Ich denke dabei daran, dass Täter recht schnell feststellen können, ob etwas im Fahrzeug Handysignale verwendet und dieses Gerät schnell finden und außer Kraft setzen können. Autodiebe sind ja nun keine Junkies, sondern in den meißten Fällen absolute Profis, die wohl oftmals besser sind als Kfz.-Mechaniker, Polizei und Ingeneure zusammen; naja, sagen wir, zumindest die, die hinter der Kriminalität stecken und vermutlich die Knacker-Seminare geben.

Und: warum sollte die Rennleitung nichts unternehmen, wenn Du auf der Wache bist, Anzeige erstattest und ständig SMS vom aktuellen Standort deines Fahrzeuges bekommst? Die Fahndung nicht danach auszurichten käme einer Strafvereitelung gleich!!! An den Bundesgrenzen ist natürlich in den meißten Fällen Schluss. Das liegt aber an der Aufforderung der ausländischen Leitstelle, die Fahndung auf ihrem Hoheitsgebiet einzustellen. Da macht man nichts, denn diplomatische Verwicklungen wegen eines gestohlenen Autos...
Allerdings weicht das in den letzten Jahren doch etwas auf und die Zusammenarbeit wird dort verbessert.


Dobbie
 

gego

Jung-Mitglied
Ort
Helmbrechts
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
01/2006
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nein
Motortuning
ne ne.....lieber nicht
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
AW: GPS-Ortung bei Diebstahl - hat das schon mal funktioniert??

Hi,

ich finde das ein sehr interessantes Thema. Ich entferne mich derzeit auch immer wieder ungerne von unserem neuen (gebrauchten) Bus. Und jedesmal die Quizfrage beim zurückkommen: und, wird was dran sein?!
Stimmt - und ich hätte nie gedacht, dass man mir in einem 80 Seelendorf an der Ostsee meinen geliebten Bus direkt vor dem Schlafzimmerfenster stiehlt. Seit dem bin ich nicht mehr so blauäugig und bin auch froh meinen "neuen" unversehrt wieder zu sehen....


Ich habe mich bislang unkonkret für dieses hier vorgestellte LIN-Bus-System interessiert, welches anruft, wenn die Alarmanlage auslöst. Top wäre wohl eine Kombination aus beidem. Denn wenn Dein Tracker laut gibt, heißt es ja automatisch, dass die Täter schon Erfolg hatten und Dein Auto nun bewegen.
Da stimme ich dir zu. Eine Alarmanlage mit Voralarmfunktion ist ja bezahlbar und technisch nicht unbedingt aufwendig. Ein zusätzlicher Tracker macht dann die Verfolgung des Wagens möglich...

Und in vielen Fällen ist man ja doch nicht so weit vom Auto weg, dass man nicht innerhalb weniger Minuten dort sein kann.
So ein geplanter Diebstahl dauert nicht einmal 5 Minuten. Wenn du in der Einkaufspassage bist - kommst du wahrscheinlich noch rechtzeitig zum hinterher guckern ;-)

Ich stelle mir nur immer wieder die Frage, ob man nicht feststellen kann, ob in einem Fahrzeug GSM-Signale versendet oder empfangen werden.
Die Frage mußt du dir nicht stellen. Die sogenannten JAMMER stören erst einmal jedes Signal. Damit ist der Tracker ersteinmal lahmgelegt. Dennoch, sollten die Autoknacker den Fehler machen, den JAMMER nicht richtig einzusetzen. Dann bekommst du dein Signal - wenn nicht über GPS (das Fahrzeug könnte ja in einer Garage stehen), dann vielleicht noch über GSM. Eine Garantie bekommst du nicht!
Auch nicht bei deiner Alarmanlage. Das ist für die Profis auch kein Problem mehr....




Und: warum sollte die Rennleitung nichts unternehmen, wenn Du auf der Wache bist, Anzeige erstattest und ständig SMS vom aktuellen Standort deines Fahrzeuges bekommst? Die Fahndung nicht danach auszurichten käme einer Strafvereitelung gleich!!! An den Bundesgrenzen ist natürlich in den meißten Fällen Schluss.
Genau das meine ich. Bundesgrenzen, Zugehörigkeiten und die eventuelle Zusammenarbeit mit ausländischen Behörden. Das traue ich unserer Rennleitung nur in sehr selten zu (trifft sicherlich nicht alle). Mein "Rennleiter" kam mit Block und Bleistift - nachdem er 45 Minuten nach meinen Anruf erst einmal kam....
(meine Geschichte kannst du gerne mal nachlesen.... ist teilweise so traurig, dass es schon wieder lustig ist... guckst du hier

Ich für meinen Teil - glaube an keinen wirksamen Schutz. Aber wie gesagt - man muß es diesen A.....löchern etwas schwer machen. Der Automafia sind diese Maßnahmen sowieso egal....

Gego
 

rainzor

Jung-Mitglied
Ort
Hamburg
Mein Auto
Caddy Limousine Maxi
Erstzulassung
08/2009
Motor
Otto 75 KW
DPF
nein
Motortuning
nein
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Radio / Navi
RCD 300
AW: GPS-Ortung bei Diebstahl - hat das schon mal funktioniert??

Das traue ich unserer Rennleitung nur in sehr selten zu (trifft sicherlich nicht alle). Mein "Rennleiter" kam mit Block und Bleistift - nachdem er 45 Minuten nach meinen Anruf erst einmal kam....
Gego
Da hattest Du ja noch Glück. Ich bekam am Telefon die Auskunft:" Für so etwas kommen wir nicht, da müssen sie schon zur Wache kommen."

Gruß
Rainer
 

Dobbie

Top-Mitglied
Ort
Hückelhoven, süd-westliches NRW, knapp oberhalb de
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
11.2005
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nein
Motortuning
falsches Öl :-w
Getriebe
Autom.
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
Aftermarket
Extras
Black-Magic-Perl. // Leder grau
Felgen: L.A. und MAM 7 Nuvo 16" //
Standheizung // el. Schiebetüre
Umbauten / Tuning
Selbstleuchtendes Kennzeichen->nicht mehr, schlechte Qualität // LED-Kennzeichen- und Innenbeleuchtung // Folia-Tec Bremssattellack
Spritmonitor ID
FIN
WV2ZZZ7HZ6H048***
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
"Bulli! T5-Board Edition"
AW: GPS-Ortung bei Diebstahl - hat das schon mal funktioniert??

Das ist in vielen Bundesländern die übliche Vorgehensweise. Da es den Beamten in der Regel bei der Aufnahme des Sachverhaltes nicht hilft, wenn der Geschädigte sagt, "da stand der Wagen", ist es dem Bürger zuzumuten, mit den nötigen Utensilien zur Wache zu kommen. Dazu gehören in der Regel mindestens zwei Fahzeugschlüssel, der Fahrzeugschein und alle Unterlagen mit Individualnummern (explizit also Radio, um dieses separat zu speichern).
Nur weil die zuständige Behörde "Außendienstmitarbeiter" hat, heißt es nicht, dass der Bürger in jedem Fall ein Recht darauf hat, dass diese auch zu ihm kommen. Das ist in der Regel nur dafür gedacht, wenn es vor Ort beweiserhebliche Fakten zu dokumentieren oder sicherzustellen gibt, oder der Melder !glaubhaft! versichert, keine Möglichkeit zu haben, zur Wache zu kommen.
Wenn der Bürger keine Arbeit mehr hat, sein Ausweis abgelaufen ist, oder ein Fahrzeug zuzulassen ist, ist es eine Selbstverständlichkeit, dass er zur Behörde fährt. Dass man aber Einsatzmittel belegt, welche in der Zeit Gefahrenabwehr oder Strafverfolgung betreiben könnten, wird außer acht gelassen.
Und niemand möchte doch bei einem Unfall oder Einbruch länger als nötig auf einen Streifenwagen warten müssen, weil dieser gerade dort steht, wo der Bürger hätte auch zur Wache kommen können, oder?

Klärende Grüße vom Dobbie
 

tomsen

Aktiv-Mitglied
Ort
München
Mein Auto
T6 California
Erstzulassung
2016
Motor
TDI® 132 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nein
Getriebe
DSG®
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Highline
AW: GPS-Ortung bei Diebstahl - hat das schon mal funktioniert??

Stimmt - und ich hätte nie gedacht, dass man mir in einem 80 Seelendorf an der Ostsee meinen geliebten Bus direkt vor dem Schlafzimmerfenster stiehlt. Seit dem bin ich nicht mehr so blauäugig und bin auch froh meinen "neuen" unversehrt wieder zu sehen....
Hieß das Kaff zufällig Rerick? Da haben sie mir meinen 5ér auseinander genommen... 13.000,-EUR Schaden. Das war ein Ziehauf sag ich Euch, aber zumindest stand er noch da.

Nachdem unser Bulli das meistgeklaute deutsche Auto ist überlege ich mir auch was man machen kann?!
GPS scheidet für mich aus, ist ein Dach über dem Wagen - war´s das.

GSM finde ich sinnvoll, die Frage ist nur welches Produkt?! Am besten so ein Teil mit dem man gleich in die Bordelektronik per Handy eingreifen kann :). Aufblendlicht an, Wanrblinkanlage an, Hupe aaaaaaan... . Und schwupps sind die Säcke wieder draußen aus der Karre.
Oder eben nur die Ortung, aber da habe ich keinen Bock jeden Monat Betrag X zu berappen... ! Außerdem wäre diese Anlage wieder teuer und wohl aufwändig im Einbau.

Also warum nicht die Gegebenheiten und den Stand der Technik nutzen?

Meine IDEE: Man nehme ein "altes" Handy und eine Prepayed-Karte D1 oder D2 - zwecks Netzstärke. Das ganze auf "lautlos"gestellt und irgendwo im Bus versteckt (unter die Verkleidung o.ä.). Direkt von der Batterie (am besten von der zweiten, die ist auch schön verbaut) eine 12V-Dose dorthin legen, Kfz-Ladekabel aus der Bucht für 2,-EUR drann, fertig.
Das heißt das Handy geht nie aus und könnte jederzeit von der Rennleitung geortet werden, selbst im Ausland von den Cops dort.

FRAGE: Macht das die deutsche Polizei ??? Sollte doch eigentlich gehen, immerhin handelt es sich hier um die "Verhinderung" einer Straftat.

Die Sache mit Vodafone, die GuzziTom oben beschrieben hat stimmt absolut. Das muss die Cebit 2003 oder 2004 gewesen sein. ich dort für die roten gearbeitet und es wurde eine M-Klasse vom Vorstand entwendet. Die Freisprech inkl. Simkarte - es glaub ich damal um den BlackBerry-Dienst oder so etwas - wurde geortet und die Rennleitung hat mit SEK eine ganze Halle mit geklauten Wagen hoch genommen... :pro:. Mittlerweile sind einige Jahre vergangen und Handyortung ist gang und gebe.

Also was haltet Ihr davon ???

P.S.

Desweiteren sind die Mobilfunkkonzerne seit drei oder vier Jahren verpflichtet Prepayedkarten nicht einfach abzustellen, wenn lange nix draufgeladen wurde. Und selbst wenn, dann lade ich eben einmal im Jahr 5,-EUR auf, basta.
Mittlerweile werden die meisten geklauten Fahrzeuge nicht gleich über die Grenze gebracht, sondern in Hallen zerlegt bzw. zwischengelagert... .
Also Ortung und Sieg ??!
 

Dobbie

Top-Mitglied
Ort
Hückelhoven, süd-westliches NRW, knapp oberhalb de
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
11.2005
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nein
Motortuning
falsches Öl :-w
Getriebe
Autom.
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
Aftermarket
Extras
Black-Magic-Perl. // Leder grau
Felgen: L.A. und MAM 7 Nuvo 16" //
Standheizung // el. Schiebetüre
Umbauten / Tuning
Selbstleuchtendes Kennzeichen->nicht mehr, schlechte Qualität // LED-Kennzeichen- und Innenbeleuchtung // Folia-Tec Bremssattellack
Spritmonitor ID
FIN
WV2ZZZ7HZ6H048***
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
"Bulli! T5-Board Edition"
AW: GPS-Ortung bei Diebstahl - hat das schon mal funktioniert??

Hi,

...Macht das die deutsche Polizei ??? Sollte doch eigentlich gehen, immerhin handelt es sich hier um die "Verhinderung" einer Straftat....
Es sind zur Ermittlung in einem Strafverfahren alle Maßnahmen zu treffen, die zur Aufklärung der Straftat führen können. Es ist zwar nicht so, dass das Unterlassen einer Strafvereitelung gleich käme, denn dazu müsste vorsätzlich gehandelt werden und das ist ja doch sehr konstruiert, aber dennoch würden vermutlich disziplinarrechtliche Konsequenzen folgen und man könnte versuchen, einen zivilrechtlichen Ausgleich zu erlangen. Ob das aber Erfolg hat, vermag ich nicht zu beurteilen, denn man wird nicht nachweisen können, dass die Ortung tatsächlich zum Erfolg geführt hätte.

Die Taten für Komplettdiebstähle sind (zumindest in unseren Breiten) stark rückläufig. Und dass dann auch noch ausgerechnet eines der wenigen Fahrzeuge wegkommt, welches auf diesem Wege gesichert ist, ist schon recht unwahrscheinlich, daher gibt es dazu kein "ja" aus der Erfahrung. Allerdings ist es eine Standardmaßnahme bei Suchen nach Vermissten und insbesondere Suizidenten, aber auch um namentlich bekannten Täter oder ein geklautes / geraubtes / abgezogenes Handy zu orten. Daher würde die Maßnahme i.d.R. im Falle des Fahrzeugdiebstahls auch durchgeführt werden.
Die Kosten belaufen sich meines Wissens nach auf um die 20€ pro Ortung. Allerdings würde sich in dem Fall ja anbieten, durch einen Kontrollanruf zu checken, ob das Gerät überhaupt noch eingeschaltet ist, denn es ist ja stumm geschaltet.

Allderings denke ich, dass einigermaßen organisierte Täter (und unsere Lieblinge klauen garantiert keine keine BTM-Fuzzies) heutzutage auch damit rechnen, dass irgendwelche GSM-Technik verbaut ist, aus welchen Gründen auch immer. Ich denke z.B. an die Anfänge der Handy-Technik, als das Wechseln einer Funkzelle regelmäßig im Autoradio durch irgendwelche Taktgeräusche mitgeteilt wurden. Ich denke daher, es dürfte recht einfach sein, solche Quellen festzustellen und zu finden.
Aber natürlich ist es besser als gar nichts. Wenn Du aber schon an sowas denkst, dann investiere doch direkt ein klein wenig mehr (ich glaube, so um die 100€ dürften reichen) und baue an das Handy direkt ein Gerät, welches an die Alarmanlage gekoppelt wird und Dich anruft, wenn was falsch läuft. Hier im Forum existieren Hinweise auf eine Seite namens "Danhag.de". Informiere Dich mal darüber, ich denke, das ich recht interessant. Eigentlich sollte ich mich dazu auch noch mal schlau machen.

Und bei der netten und hübschen Telefonfrau mit dem roten Namen aus der Werbung gibt es auch noch neben Festnetz und DSL-Flat bis zu vier Handykarten ohne Grundgebühr, welche untereinander und zum netzinternen Festnetz kostenlos anrufen. Da muss man sich auch nicht über mehrere Fehlalarme ärgern.



Grüße vom Dobbie
 

JoJoM

R.I.P.
Ort
42275 Wuppertal
Mein Auto
N/A
Erstzulassung
31.05.2017
Motortuning
never !!!
Getriebe
DSG®
Antrieb
Front
AW: GPS-Ortung bei Diebstahl - hat das schon mal funktioniert??

GPS scheidet für mich aus, ist ein Dach über dem Wagen - war´s das.
Das dachte ich früher auch immer.

Beim RNS2 habe ich beobachtet, dass das Navi nach dem aktivieren der Route sogar in meiner Tiefgarage die Satelliten findet.
 

OI23

Aktiv-Mitglied
Ort
Dresden
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
07/2006
Motor
TDI® 96 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
DIGITEC
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Extras
zu viel !!!
Umbauten / Tuning
20`,Scheiben extra schwarz, vorn nochmal 40mm tiefer, LED-Rückleuchten
AW: GPS-Ortung bei Diebstahl - hat das schon mal funktioniert??

hallo,
es gibt bei mehreren deutschen Netzbetreibern Dienste zur Handyortung,
dazu brauchst du keine Polizei.
ein Bekannter von mir vertreibt ein System zur ortung/überwachung von
Personen u. Fahrzeugen welches auf gsm basis mit einer T-mobile Sim Karte funkt.,
natürlich hat er seine ganzen Firmenfahrzeuge damit ausgerüstet, bei einem Einbruch
haben die Strolche einen Caddy zum Transport des Diebesgutes mitgehen lassen.
auf Grund des Systems konnten tie Typen beim ausladen geschnappt werden.
bis dann
 

T5 MV Silver

Aktiv-Mitglied
Ort
westlich von Magdeburg
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
11/2013
Motor
TDI® 132 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nö bloß nich
Getriebe
DSG®
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS 510
Extras
fast alles was bestellbar ist
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC

Anhänge

tomsen

Aktiv-Mitglied
Ort
München
Mein Auto
T6 California
Erstzulassung
2016
Motor
TDI® 132 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nein
Getriebe
DSG®
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Highline
AW: GPS-Ortung bei Diebstahl - hat das schon mal funktioniert??

Sag ich doch, die Technik ist schon lange kein Problem mehr. Und wenn einem der Bulli geklaut wird ruft man eh die Bu... an. Orten können die auch, soll es doch 20,-EUR kosten, dann gibt es wenigstens kein hin und her in der Komunikation.

Was auch noch geht ist sowas: Ampire GPS-Ortung Ortungssysteme Lokalisierung
399,-EUR sind aber ganz schön fett, der Vorteil jedoch per Handy kann man den Wagen stillegen und den Rest macht die Rennleitung.
Solche Systeme müsste es doch noch günstiger geben ??? Weiß da jem etwas drüber ???

Mein Gedanke der Nutzung des Althandys mit Preepayedkarte ist jedoch die schnellere und kostengünstige Lösung. Entweder das eine oder andere werde ich auf jeden Fall in den nächsten Monaten umsetzten... .
 

ELW-Fahrer

Top-Mitglied
Ort
Landkreis München
Mein Auto
T6 Multivan
Erstzulassung
09.06.2016
Motor
Otto TSI® 150 KW
Motortuning
Nö.
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
Radio / Navi
Radio Composition MEDIA touch
Extras
Schiebetür li., AHK, Rückkamera, heizbare Frontscheibe, 2. Batterie
FIN
WV2ZZZ7HZGH1*
AW: GPS-Ortung bei Diebstahl - hat das schon mal funktioniert??

Für Profis gibts auch professionellere Möglichkeiten mit entsprechender Erfolgsaussicht:
Gestohlener LKW dank TomTom Work gefunden | Navi-Magazin ONLINE
Überfallenes Taxi mit GPS geortet | Navi-Magazin ONLINE
Reisebus dank Navi wiedergefunden | Navi-Magazin ONLINE

(Auch Fall #2 wurde mit einem TomTom Work geortet.)

Das sind ja mal drei sehr nette Beispiele, dass es was nützt.

gb


Edit: KRASS, die automatische URL-Konvertierung...
 
Oben