Kabel vom Fahrerraum in den Fahrgastraum verlegen

_yeti_

Jung-Mitglied
Ort
Wien
Mein Auto
T6 Kombi
Erstzulassung
November 2016
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Radio / Navi
Aftermarket
Hallo,
ich habe derzeit die Zweitbatterie unter dem Fahrersitz montiert, der Sicherungsverteiler ist unter dem Beifahrersitz. Soweit passt die Verkabelung. Doch nun möchte ich die Verbraucher anschließen. Geplant sind im Fahrgastraum hinten nahe der D-Säule USB-Stecker und 12V-Anschlüsse.

Nun würde ich gerne wissen wie ihr die Kabel nach hinten verlegt habt. Ich habe einen Transporter (kein Kombi) somit gibt es hinten rechts keine Plastikverkleidung. Stattdessen gibt es nur 2mm dicke Holzverkleidungen die direkt am Blech montiert sind. Somit würde es immer einen sichtbaren Übergang vom Boden zur Verkleidung geben.

Ein ähnliches Thema wird hier bereits behandelt: Kabel in Kofferraum legen

Folgende Verkabelungsmöglichkeiten habe ich mir überlegt.
* Entweder über den Boden vom Fahrerraum in den Fahrgastraum und dann hinten im Kofferraum mit dem Kabel rauf wo die Steckdosen hin sollten. Aber da sieht man das Kabel frei liegend bei dem Übergang vom Boden in die Seitenverkleidung.
* Das gleiche nur über die Trittstufe. Nur sieht man hier dann auch beim Übergang die Kabel und zusätzlich glaube ich, wenn man ein und aussteigt und immer das darunterliegende Kabel quetscht, das sicher nicht optimal ist.
* Über die B-Säule. Da habe ich gesehen, dass es etwas schwierig ist, die Verkleidung zu lösen. Außerdem liegt dahinter der Sicherheitsgurt. Da weiß ich nicht ob das wirklich so gut gewählt ist. Nicht dass sich das Kabel mal löst, verwickelt oder ähnliches und um den Gurt wickelt oder blockiert.
* Über die A-Säule. Da braucht man sicher noch mehrere Meter Draht, da das der längste Weg nach hinten ist.

Wie habt ihr es gelöst. Habt ihr noch weitere Vorschläge?

Danke schon mal.
LG
 
Du kannst an der B-Säule hoch, oben am Dach entlang bis hinten zur D-Säule und dann runter Richtung Rückleuchte.
Bei diesem Weg kannst du deine Leitungen am vorhandenen Kabelbaum vernünftig befestigen, ohne das diese irgendwo eingequetscht werden.

Deine USB und 12V Anschlüsse kannst du dann in die Pappen setzen, vorausgesetzt es ist dafür genug Platz zwischen Pappe und Blech…

Wenn du nur die Pappen hast, demontiere mal was! Dann wird es eigentlich ersichtlich, wo du wie Leitungen verlegen kannst…
Hier ein Beispiel von der Fahrerseite…
img_3138.jpeg

VG
 
Hallo @jan_b,

ja, das habe ich mir auch gedacht. Das wäre der dritte Punkt in der Aufzählung

* Über die B-Säule. Da habe ich gesehen, dass es etwas schwierig ist, die Verkleidung zu lösen. Außerdem liegt dahinter der Sicherheitsgurt. Da weiß ich nicht ob das wirklich so gut gewählt ist. Nicht dass sich das Kabel mal löst, verwickelt oder ähnliches und um den Gurt wickelt oder blockiert.

Hast du da keine Probleme wegen dem Sicherheitsgurt? Der ist ja in dem Bild anscheinend ausgebaut. Hast du da einen Kabelkanal verlegt? Wie viel Platz ist denn da? Ist da Platz für 2x10mm² Kabel (+/-), 4x4mm² (2x(+/-)), 4Pin-Kabel für die Rückfahrkamera.

Leider sehe ich es nicht ganz so gut. Aber der Himmel im Fahrerraum ist bei dir drinnen. Den muss man nicht zwangsweise ausbauen, richtig? Nur der Sicherheitsgurt muss abmontiert werden und die Verkleidung muss ab. Stimmts?
 
Hier ein Bild von der B-Säule rechts:

img_3144.jpeg
Der dickere Kabelbaum ist original und die „dünne“ Leitung habe ich daran befestigt.

Für wieviele Leitungen da jetzt genau Platz ist kann ich dir nicht sagen!
Sicherheitsgurt ausbauen, Verkleidungen ausbauen und am besten nachsehen!
Bitte beachte, falls du Sicherheitsgurte ausbaust, diese nachher auch wieder ordnungsgemäß zu befestigen!!!!

Die Masseleitungen kannst du hinten an der D-Säule am Massepunkt anschließen!
IMG_6306.jpeg

Dann wären es ja nur noch 1x 10mm2 und 2x 4mm2 Leitungen die du nach hinten legen musst…
Die Frage ist was du an der 10mm2 Leitung anschließen willst! Auf der Länge mit einem ordentlichen Verbraucher könnte diese schon dürftig sein!
VW nutzt beim Cali mit 3. Batterie im Heck schon 16mm2 Leitung, wenn ich mich nicht irre!

Nein auf den Bildern ist nur hinten alles ausgebaut! Himmel, Seitenverkleidungen, Sicherheitsgurte…

Ist nicht böse gemeint, aber vielleicht solltest du dir bei dem Projekt eine helfende Hand zur Seite nehmen, die weiß was sie macht! Nicht das dir die Kiste nachher in abraucht…

Alternativ benutze auch noch mal die Suche oben rechts! Dort findet man einige Ausbau Beiträge, die dir vielleicht auch noch weiterhelfen…
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke für die Bilder und die Erklärung. An den Massepunkt hab ich gar nicht gedacht. Danke dafür.

Die 10mm² würde ich für die Kühlbox verlegen welche an den 12V Anschluss ran kommen soll. Meinst dass der Querschnitt zu gering gewählt ist? Was ist bei dir ein "ordentlicher" Verbraucher?

Die anderen Kabeln sind für USB-Stecker zum Aufladen (Handy, Tablet, etc.) und LED-Spots in der Decke bzw. in der Heckklappe gedacht.

Nächste Woche lasse ich das Auto in einer Werkstatt filzen, da werde ich dann gleich den Wunsch anbringen, dass sie mir - wenn es möglich ist - einen Kabelkanal legen sollen und die Kabel auch gleich rein verlegen.
 
Schau mal z.B hier, eine von vielen Seiten im Netz…


Da ist alles erklärt, inkl Rechner für Leitungsquerschnitte und co.
 
Danke dir. Die Kühlbox sollte sich locker ausgehen. Ich werde das noch in der Werkstatt abklären lassen. Danke dir.
Aber rein interessehalber. Welche Verbraucher sind sonst noch angeschlossen. Mir fallen nur die üblichen ein: Kühlbox, 12V Anschlüsse, USB-Anschlüsse und Licht. Aja, vielleicht noch eine Pumpe fürs Wasser. Das ist bei mir nicht geplant.
LG
 
Auf der Gegenseite kann mit etwas Gefummel auch von der B-Säule in die Seitenwand und dann quasi an der Fenster-Unterkante entlang bis nach hinten. Dann spart man sich zumindest die Demontage des Himmels.
Auf der Schiebetür-Seite musst du bis nach oben und dann nach hinten, so wie Jan es auf seinem Bild gezeigt hat.

Was ganz wichtig ist! Hol dir Leer-Rohre oder Kabelkanäle. Ich finde Leer-Rohre besser, da flexibler. An jeder Blechkante wo die Kabel vorbeilaufen sollten sie ausreichend geschützt sein. 10m KFZ-Leer-Rohr kosten nur ein paar Euro. Aber die sind es wert!

Bitte beachte, falls du Sicherheitsgurte ausbaust, diese nachher auch wieder ordnungsgemäß zu befestigen!!!!

Wenn man die Verkleidung der B-Säule löst kann man den Gurt auch komplett ausziehen und die Verkleidung vorne im Fahrerhaus irgendwo verkeilen. So hab ich es damals gemacht. Natürlich ist der Gurt dann ein wenig im Weg. Auf der anderen Seite kannst du aber beim Verlegen viel schneller und einfacher kontrollieren ob Kabel und Gurt sich in die Quere kommen.
Und du sparst dir natürlich das Lösen und das fachgerechte Wieder-Anziehen einer (sehr) sicherheitsrelevanten Verschraubung ;)
(Was mich damals auch davor abgeschreckt hat den Gurt zu lösen)
 
Danke für die zusätzliche Info. Ich habe mit der Werkstatt, welche mir nächste Woche das Auto innen filzt gesprochen. Die werden die B-Säule sowieso lösen, da sie dann besser an das Blech kommen. Sie sollen mir gleich die Leerrohre und die Kabel reinlegen damit ich es nur noch anschließen muss. Ich überlege welche Seite praktischer ist. Denn auf einer Seite möchte ich die Stromkabel verlegen, auf der anderen Seite die Lautsprecherkabel. Wenn beides gemeinsam liegt habe ich schon öfter gelesen, dass die Lautsprecher summen.
 
Auf der Gegenseite kann mit etwas Gefummel auch von der B-Säule in die Seitenwand und dann quasi an der Fenster-Unterkante entlang bis nach hinten. Dann spart man sich zumindest die Demontage des Himmels.
Auf der Schiebetür-Seite musst du bis nach oben und dann nach hinten, so wie Jan es auf seinem Bild gezeigt hat.
Ah genau, stimmt! So kann es auch funktionieren!
Wenn man die Verkleidung der B-Säule löst kann man den Gurt auch komplett ausziehen und die Verkleidung vorne im Fahrerhaus irgendwo verkeilen. So hab ich es damals gemacht. Natürlich ist der Gurt dann ein wenig im Weg. Auf der anderen Seite kannst du aber beim Verlegen viel schneller und einfacher kontrollieren ob Kabel und Gurt sich in die Quere kommen.
Und du sparst dir natürlich das Lösen und das fachgerechte Wieder-Anziehen einer (sehr) sicherheitsrelevanten Verschraubung ;)
(Was mich damals auch davor abgeschreckt hat den Gurt zu lösen)
Also ich kann bei mir nicht die B-Säulen Verkleidung lösen, ohne vorher den Sicherheitsgurt oben zu lösen… 🤔
 
Also ich kann bei mir nicht die B-Säulen Verkleidung lösen, ohne vorher den Sicherheitsgurt oben zu lösen…
Ich habe bei mir nur den unteren Teil der B-Säulen-Verkleidung ab gemacht, da ich nur bis in die Seitenwand musste.
Wenn man bis in den Himmel will, dann muss sie ganz ab....Denkfehler von mir...sorry!
 
Zurück
Oben