Drehzahlabhängiges Dröhnen und Rattern

piet+olty

Jung-Mitglied
Ort
Aachen
Mein Auto
T5 Kastenwagen
Erstzulassung
2008
Motor
TDI® 75 KW Euro 4 BRS
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Extras
Hochdach
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HK
Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben
Variante: HD40BRSX0
Version: LS300FM52Z101630GG
Getriebe: JQW
Moin Zusammen,

Nachdem wir etliche Zeit schon hier durchs Forum stöbern, uns viele hilfreiche Tipps geholt haben und die naheliegenden Teile ersetzt haben, sind wir nun an einem Punkt angekommen an dem wir etwas ratlos Dastehen. Daher hab ich mich mal rangesetzt um diesen Beitrag zu verfassen. (Wenn ihr mehr, spezifische oder mehr spezifische Infos und Details wissen wollt gerne melden)

Ich hab mir meinen T5 Kastenwagen vor circa ein und halb Jahren zum Wohnmobilausbau gekauft.
Die Erstzulassung war 2008. Der Kilometerstand ist mittlerweile bei ca. 136.000km. Zuvor wurde er als Montagefahrzeug genutzt für Kurz- und Langstrecke.

Vor circa einem halben Jahr kamen schleichend immer mehr dröhnende Fahrgeräusche hinzu, die sich stetig verschlechterten. Auffällig ist auch ein verschlimmern mit zusätzlichem "klopfen/rattern" bei Rechtskurven, in Linkskurven ist es auch verstärkt aber nicht in dem Maße wie in Rechtskurven. (Hörbeispiele im Video )

Die Geräuschquelle ist mittig bis rechte Seite. Also leicht verlagert. (so gut es sich lokalisieren lässt)

Mittlerweile ist es bei 30-40km/h schon leicht hörbar,
deutlich wird es bei 50-60km/h und
extremst bei 100+km/h sodass man sich nicht unterhalten kann.
Also ist es auf jeden Fall drehzahlabhängig.​

Im Stand im Leerlauf sind die Geräusche nicht da, während der Fahrt beim Auskuppeln schon.

Keine auffälligen Geräusche bei Lastwechsel.

Die Reifen sind nicht die neusten und gut abgefahren aber haben kein typisches Sägezahn Profil.

Zusätzlich hat der linke Vorderreifen beim Rütteln in der Waagerechten merklich viel Spiel (auf 3 und 9 Uhr). Könnte dies mit dem Problem zusammenhängen oder ein Zusätzliches sein?

Die gegebenen Symptome haben uns bisher dazu veranlasst Folgendes (ohne Wirkung) zu ersetzen:

Linkes Radlager
Rechte Antriebswelle + Steckwelle (war wegen der Verzahnung sowieso angebracht)
(Linke Antriebswelle schon zuvor gewechselt wegen kaputtem Faltenbalg)
Wir haben alle Ersatzteile von SKF geholt.

Danke schonmal im Voraus für Ideen, Vorschläge und Erfahrungen.

Gruß Piet
 
Also ist es auf jeden Fall drehzahlabhängig.
Klingt in den Videos nicht drehzahl- sondern nach geschwindigkeitsabhängig...:confused:
(gut zu hören im ersten Video während der Geschwindigkeitszunahme von 60-80km/h im selben Gang)

Würde testweise mal 2 Gänge bei gleicher Geschwindigkeit schalten

Zusätzlich hat der linke Vorderreifen beim Rütteln in der Waagerechten merklich viel Spiel (auf 3 und 9 Uhr). Könnte dies mit dem Problem zusammenhängen oder ein Zusätzliches sein?
Kann beides sein - damit würde ich (insbesondere bei der Geräuschkulisse) ohne Abklärung ggf. durch einen Fachbetrieb nicht mehr fahren :help:

Gruß fotowusel
 
Und was war es nun?
 
Das hört sich für mich nach einem Lagerschaden im Getriebe an (sofern die Radlager und Antriebswellen ausgeschlossen werden können). Alles andere wäre sonst doch Drehzahlabhängig und beim Auskuppeln weg/verändert.
 
Nach so langer Zeit mal ein Lebenszeichen von mir!
Erstmal danke für eure Antworten und mögliche Diagnosen. Ich musste die Reparatur und den Ausbau das letzte halbe Jahr leider komplett hinten Anstellen und mich anderen Sachen widmen. Jetzt mit neuer Energie und Zeit gehen wir das Problem wieder an!

1.
Klingt in den Videos nicht drehzahl- sondern nach geschwindigkeitsabhängig...:confused:
(gut zu hören im ersten Video während der Geschwindigkeitszunahme von 60-80km/h im selben Gang)

Würde testweise mal 2 Gänge bei gleicher Geschwindigkeit schalten


Kann beides sein - damit würde ich (insbesondere bei der Geräuschkulisse) ohne Abklärung ggf. durch einen Fachbetrieb nicht mehr fahren :help:

Gruß fotowusel
Du hast natürlich komplett recht und es ist Geschwindigkeitsabhängig... Kann ich das im Beitragstitel ändern?



2.
Um euch mal kurz auf den neuesten Stand zu bringen:
wir sind uns mittlerweile ziemlich sicher, dass es das Getriebe ist. Genauer gesagt Ausgleichsgetriebe und dort wahrscheinlich die Lagerung. Es macht genau da Geräusche, die mittlerweile nicht mehr normal sind (siehe Video). Oder kann es noch was anderes sein? was meint ihr?
Wir haben ja auch schon bereits mehrere andere Sachen getauscht:
- beide Antriebswellen, Radlager vorne rechts
Bis jetzt war auch nur das Radlager umsonst.

Also werden wir jetzt das Getriebe ausbauen und zum Instandsetzer bringen (Fa. Ertrag Aachen). Damit habe ich schon beim T4 sehr gute Erfahrungen gemacht. Der sagte mir bereits jetzt, das bei solchen Fällen meist die Lager betroffen sind. Schauen wir mal.

Jetzt auch nochmal die Frage an euch, was direkt mit gemacht werden sollte bei dieser Laufleistung (160.000km).
- Kupplung + ZMS inkl. mit Ausrücklager und Wellendichtring
- Wellendichtring Motor (getriebeseitig)
-...

Diesmal werdet ihr von mir hören wie es weiter geht!

Gruß Piet.
 
Zurück
Oben