Zweitbatterien aufladen über LADEBOOSTER oder TRENNRELAIS ??

Dieses Thema im Forum "T5.2 - Elektrik" wurde erstellt von hasni, 18 Nov. 2018.

  1. hasni

    hasni Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2018
    Beiträge:
    31
    Medien:
    6
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    12/2014
    Motor:
    TDI® 103 KW
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7J0
    Hi Leute

    Vorab mal kurz meine verbauten bzw. bald verbauten Komponenten
    Starterbatterie: Varta 5K0 915 105 J 12v 85Ah (Batterie Erstauslieferung ???) => vermutlich Blei-Nassbatterie / Ladespannung vermutlich max 14,4V
    Versorgungsbatterien: 12V => 2x6V 240AH Agm Batterien (hab ich gebraucht für 100€ gestern erstanden ;-)) / Ladespannung min 14,6v max 14,8v
    Solarregler: Victron Smart Solar 100/20 MPPT + 200W Solarpanele
    Wechselrichter: Solartronics reiner Sinus 2000/4000w 12V/230V inkl. integrierter 15A Ladegerät

    Hab mich nun die letzten 4h damit beschäftigt rauszufinden, was für meine Situation die beste und sicherste Lösung ist.

    Am liebesten Wäre mir ja das Victron Energy Cyrix-ct 12/24 V 120 A Trennrelais, bin mir aber nicht sicher ob das so eine schlaue Lösung ist, weil die Starterbatterie ja mit nur 14,4V geladen wird und somit die Versorgerbatterie auch zu wenig Spannung bekommt. Umgekehrt wird beim Solarregler ja mit 14,8V geladen und das Relais macht auf und gibt der Starterbatterie die 14,8v was auch wieder falsch ist.

    Wenn ich das so richtig sehe ist das alles ned optimal.

    Muss ich dann auf einen Ladebooster wechseln (sehr teure Geschichte/wenig Ampere) oder hat sonst wer noch ne Idee für mich

    Trennrelais
    Vorteil
    mehr Ampere
    viel billiger
    Starthilfefunktion

    Nachteile
    dickere Kabel nötig
    keine Ladekurve
    vermutlich falsche Ladespannung

    Ladebooster
    Vorteil
    richtige Ladekurve
    richtige Ladespannung
    dünnere Kabel

    Nachteil
    keine Starthilfe
    viel teurer
    wenig Ampere


    lg
    Hannes
     
  2. Eryoko

    Eryoko Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Jan. 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    2012
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Hey Hasni,
    wie hast du es denn gelöst? Stehe gerade vor der gleichen Frage...
    Reicht Trennrelais oder brauche ich nen Ladebooster...
    Also wenn du ne Lösung hast, immer her damit :)
     
  3. hasni
    Themen-Starter

    hasni Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2018
    Beiträge:
    31
    Medien:
    6
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wien
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    12/2014
    Motor:
    TDI® 103 KW
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7J0
    Ehrlich gesagt noch garnicht, ich glaub aber ich werde mir den schaudt 121225 ladebooster kaufen, der kostet 120€ und sollte alle probleme lösen
     
  4. Eryoko

    Eryoko Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Jan. 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    2012
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Ok, ist dann wohl nicht die günstigste aber eine comfortable Lösung.
    Danke für die Info!
     
  5. Ruedi Wild

    Ruedi Wild Aktiv-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    7 Nov. 2010
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker im Unruhestand
    Ort:
    Zürich
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    April 2011
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Climatic, AHK, Sideassist , GRA, PDC hinten, RFK, Servotronic, Zu-Standheizung
    Umbauten / Tuning:
    Camperumbau mit SCA Hochdach durch Werz Wohnmobil, Golds. 4 Kanal Luftfederung, Zenec 2026, 2x RFK und sonst noch Einiges.
    FIN:
    WVZZZ7HZBH080061
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EA137
    Hallo
    Wie Hasni richtig bemerkt, gibt es 2 unterschiedliche Ladespannungen bei 2 verschiedenen Akkutypen. Mit einem Trennrelais kann das nie erreicht werden. Mit einem Ladebooster wird normalerweise die höhere Spannung für die AGM Batterie erzeugt, die Starterbatterie wird nur belastet.
    Jetzt kann man die Starterbatterie laden und über den booster die Bordbatterie mit der richtigen Spannung laden. Umweg mit viel Verlust.
    Besser ist es, den Booster nur bei Motorlauf zu benutzen, Schaltung über D+. Bei 220v Landstrom die Starter- und Bordbatterie über ein separates Kombigerät zu laden. zB Votronic. Solarregler nur auf die Bordbatterie. Tönt nach viel Installations Aufwand, aber das ist das Problem von 2 chemisch verschiedenen Akkus.
    Leider ist es nicht möglich den Starterakku so einfach durch einen AGM Akku zu Erstzen - Ladespannung zu tief und, soviel ich weiss, nicht zu ändern.
    Natürlich passt der Akku in die Halterung, aber er wird nie richtig geladen und bei - 25 ° ist Ende.

    Grüsse Ruedi
     
    PornX gefällt das.
  6. Eryoko

    Eryoko Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Jan. 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    2012
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Hey Ruedi,
    danke für deine super Erklärung, jetzt versteht das auch ein Elektik-Laie wie ich ;)
    bin mal gespannt wie aufwändig die ganze Verkabelung ist, nach Weihnachten gehts los... :D
    Viele Grüße
    Eryoko
     
  7. Ruedi Wild

    Ruedi Wild Aktiv-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    7 Nov. 2010
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker im Unruhestand
    Ort:
    Zürich
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    April 2011
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Climatic, AHK, Sideassist , GRA, PDC hinten, RFK, Servotronic, Zu-Standheizung
    Umbauten / Tuning:
    Camperumbau mit SCA Hochdach durch Werz Wohnmobil, Golds. 4 Kanal Luftfederung, Zenec 2026, 2x RFK und sonst noch Einiges.
    FIN:
    WVZZZ7HZBH080061
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EA137
    Gerne! übrigens: beim Einsatz eines Ladeboosters, auch B2B Ladegerät genannt, erübrigt sich das Trennrelais. Falls original 2. Batterie verbaut wurde, hast Du alle Anschlüsse am Trennrelais Sockel: + von Starbatterie, D+ als Steuerspannung und + vom Bordakku. Bitte entprechende Absicherungen nicht vergessen.
    Viel Erfolg!
     
  8. roby_naish

    roby_naish Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2009
    Beiträge:
    378
    Medien:
    38
    Zustimmungen:
    131
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Technischer Leiter
    Ort:
    Unterhaching
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    14.08.2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    MFD
    Extras:
    Highline. Einparkhilfe, Sitzheitzung, Beheizbare/Anklappbare Aussenspiegel, elektr. Schiebetüren.
    Umbauten / Tuning:
    DANHAG GSM-Fernsteuerung "Basic" für Zuheizer. Kenwood Doppel-Din Mediaceiver, Pioneer RFK, alter 15" Notebook-Bildschirm als Deckenmonitor, Tastenfeld für DANHAG und RFK Umschaltung.
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ9H141xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Hallo. Oder die alte Starterbatterie gegen eine AGM tauschen. Somit hast Du gleiche Batterietypen die die gleichen Ladespannungen brauchen. Dies kannst Du dann beim 230V Batterieladegerät und am Solarregler einstellen. Leider nicht an der Lichtmaschine. Aber die Batterien werden auch bei 14.4V geladen. Habe auch schon AGM's werkseitig verbaut gesehen.

    Bin eh ein Freund von 7-stufigen 230V Batterieladegeräten die die Batterien pflegen und zu 100% voll laden. z.B. einmal im Monat den Bus über Nacht an 230V hängen, schon sind die Batterien voll, und gepflegt und halten länger.
     
    Mr. Blue gefällt das.
  9. Ruedi Wild

    Ruedi Wild Aktiv-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    7 Nov. 2010
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker im Unruhestand
    Ort:
    Zürich
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    April 2011
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Climatic, AHK, Sideassist , GRA, PDC hinten, RFK, Servotronic, Zu-Standheizung
    Umbauten / Tuning:
    Camperumbau mit SCA Hochdach durch Werz Wohnmobil, Golds. 4 Kanal Luftfederung, Zenec 2026, 2x RFK und sonst noch Einiges.
    FIN:
    WVZZZ7HZBH080061
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EA137
    Das Thema wurde schon so oft behandelt, dass es langsam zum Allgemeinwissen gehören sollte:
    AGM Akkus werden mit der Kennlinie von Blei/ Säure Akkus nicht voll geladen. Das merkt Ihr erst wenn es darauf ankommt.
     
  10. Carstix

    Carstix Top-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Mai 2017
    Beiträge:
    1,413
    Zustimmungen:
    740
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Remscheid
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    03/2011
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 510+Dynaudio
    Extras:
    Zuheizer und LSH ab Werk, Schiebedach, original Kühlbox
    Umbauten / Tuning:
    RFK Low, LED Innenbeleuchtung, zGG 3,5t (ProCar) + AHK 3,5t
    FIN:
    WV2ZZZ7HZBH10xxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Nicht gerade billig, aber damit ist jede Batterie einsetzbar: Link nur für Mitglieder sichtbar.
     
  11. A–Team

    A–Team Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Messen
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Motor:
    TDI® 132 KW
    Motortuning:
    Chip
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Umbauten / Tuning:
    Voitronic B2B, Victron 160 A LiFePo4, Blue Smart IP 22,Phoenix Wechselrichter.
    Logo Heckträger RAL 9005 Pulverbeschichtet. ABT Front, 20 Zoll Aversus, VanEssa Küche & Bett .
    Hey Hasni
    Ich persönlich würde dir nen Ladebooster empfehlen und dafür Solar Komplet weg lassen.

    Grund:
    Ladebooster lädt dir deine Batterie mit bis zu 90 A da ist deine 240Ah batt bei Zeiten voll.

    Solar ist immer das Riesen Problem mit Teilbeschattung da leisten die Module einfach nix mehr. Und den Bus im Sommer den ganzen Tag in der Sonne stehen lass ist meiner Meinung nach nicht die beste Lösung ( Kühlschrank Laufzeiten , der verballert die A gerade wieder was die Solar Anlage bringt )
    Das nächste ist die Belüftung der Solar Module werden sie zu warm verringert sich die Leistung.
    Und nicht zu vergessen die Wärme die sich im Bus entwickelt.

    Habe bei mir ne Voitronic 1212/90 B2B lader drin der lädt mir eine 160 A Lithium Batterie als Landstrom habe ich ein Victron Blue Smart Ladegerät das über DEFA eingespeist wird da wir keine grossen Abnehmer haben reicht uns ein Victron 375 V Sinus wandler.

    Der Nachteil an der Lösung sind die Höheren Anschaffungskosten und die Zuleitungen liegen bei 25 mm2
    Dazu muss ich aber sagen das ich der Meinung bin das die Ausgabe sich lohnt da die Ladezyklen der Lithium um das 5 – 8 fache höher liegen als bei eine AGM.

    Gruss Denny
     

    Anhänge:

  12. Ruedi Wild

    Ruedi Wild Aktiv-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    7 Nov. 2010
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker im Unruhestand
    Ort:
    Zürich
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    April 2011
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Climatic, AHK, Sideassist , GRA, PDC hinten, RFK, Servotronic, Zu-Standheizung
    Umbauten / Tuning:
    Camperumbau mit SCA Hochdach durch Werz Wohnmobil, Golds. 4 Kanal Luftfederung, Zenec 2026, 2x RFK und sonst noch Einiges.
    FIN:
    WVZZZ7HZBH080061
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EA137
    Hallo
    Tolle Lösung, Deine Überlagungen zur Solaranlage kann ich nur unterstützen. Ich habe 2x50W
    Dünnschicht Panels aufgeklebt und einen mpp( oder so ähnlich) Regler. Ladung im Durchschnitt
    ca 1.5A = 20 W! Kompensiert knapp was der Kompressor Kühlschrank braucht, bei Schönwetter.
    Wichtig ist der verstärkte Alternator und ein Kontroll Instrument um den Stromfluss zu beobachten.
    Grüsse Ruedi
     
    A–Team gefällt das.
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden