Zweitbatterie von Ex-Post-Trapo und werksseitiger WWZH mit AGM + Ladebooster ersetzen

lufus

Jung-Mitglied
Ort
Salzkotten
Mein Auto
T5 Kastenwagen
Erstzulassung
11/2010
Motor
TDI® 75 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7J
Hallo zusammen,

ich möchte ein paar Unsicherheiten beim Ersetzen der unterm Fahrersitz werksseitig verbauten Pb-Ca-Zweitbatti ausräumen und bitte um eure Hilfe. Insbesondere wundere ich mich über zwei, vom Plus der Zweitbatti abgehende Kabel. Zusammenfassend könnte man sagen: hat jemand schonmal mein Setup gesehen und einen (Schalt-) Plan?

Ausgangssituation: Auch voll geladen gibt die verbaute 80Ah Zweitbatti nach ca. 45min Betrieb der WWZH auf und erholt sich auch nicht wieder. Ich will sie mit einer einigermaßen neuen 80Ah AGM und einem CTEK 250 SA Ladebooster ersetzen, die vorher ein paar Monate in einem T4 verbaut waren.

Mein BJ 2010 Trapo (75 kW) war in seinem vorherigen Leben ein Werkstattwagen der Post. Werksseitig ist eine Wasserzusatzheizung (WWZH) verbaut - keine Luftstandheizung. Das leite ich mir daraus ab, dass es keine Luftauslässe hinten gibt und warme Luft bei Betrieb der Standheizung über die Standard Innenraumgebläse der Armatur kommt. Nebenbei: das Handbuch finde ich dabei nicht hilfreich, da das Kapitel "Zusatzheizung (Standheizung oder Wasserzusatzheizung)" heißt und beide Varianten beschreibt. Ich schließe daraus, dass VW "Standheizung" nennt, was hier im Board Luftheizung genannt wird...

In meinem Setup kommt also die fette Plusleitung unterm Sitz an, mündet in eine 80A Sicherung gefolgt von einem 100A Relais. Von da aus zur Batti. Ich habe jetzt vor, das CTEK HINTER dem Relais anzuschließen. Zwar hat das CTEK ein intelligentes Relais, und ich könnte mir das bestehende Relais sparen, aber meiner Überlegung nach funktioniert mein Vorgehen genauso.

Das würde ich alles so machen, wären da nicht zwei weitere, dünne Leitungen (nenne sie mal "Lumpis"), die vom Plus der jetzigen Zweitbatti aus weggehen. Beide verlaufen über 20A und 15A Sicherungen und verlaufen dann, wie es aussieht nach vorne! Ich bin unsicher, wozu die gut sind, vermute aber Lüftung und Umwälzpumpe?

Ich rätsele also, ob ich die Lumpis in meinem neuen Setup VOR oder HINTER das CTEK anschließe. Theoretisch ist der Unterschied nur, dass das Relais bei "Zündung an" schaltet, während das CTEK erst bei "Lichtmaschine läuft" schaltet. Davon abgesehen liegen hinter dem verbauten 100A Relais bei ausgeschalteter Zündung noch 0,5V an, was mich wundert, ich erwarte keine Spannung!

[...] beim Erklären beantworte ich mir meine Frage vielleicht von selber: wenn an den Lumpis wirklich Lüftung und Wasser/Umwälzpumpe hängen, MÜSSEN diese hinter dem CTEK hängen, damit sie überhaupt Saft bekommen, wenn die Lichtmaschine nicht läuft...?

Dennoch: kennt vielleicht jemand das Setup aus solchen Postbullis und kann mir Backup liefern? Die Dinger waren so ja reihensweise im Einsatz, ich werde also nicht der einzige sein.

Grüße und Frohe Ostern zusammen!
Lufus
 

Hugenduebel

Top-Mitglied
Ort
37,23333° N, -115,80833° E
Mein Auto
T6 California - Ocean
Erstzulassung
2016
Motor
TDI® 150 KW EU6 CXEB
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
Front
Deine Lumpen bleiben, wo sie sind. An der Zweitbatterie.

Außerdem schaltet das Trennrelais ab Werk durch D+ durch und nicht durch Zündungsplus.
 
Themenstarter

lufus

Jung-Mitglied
Ort
Salzkotten
Mein Auto
T5 Kastenwagen
Erstzulassung
11/2010
Motor
TDI® 75 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7J
Danke für die schnelle Antwort und den Hinweis mit dem D+. Dann werde ich das mal nach Ostern so anschließen.
Sind die 0,5V hinterm Relais normal?
 

Hugenduebel

Top-Mitglied
Ort
37,23333° N, -115,80833° E
Mein Auto
T6 California - Ocean
Erstzulassung
2016
Motor
TDI® 150 KW EU6 CXEB
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
Front
Am werksmäßigen Trennrelais liegt wenn es trennt auf der jeweiligen Seite die Spannung der jeweiligen Batterie an. Aber keine Ahnung was die Post da verbaut hat. Mach mal ein Foto.
 
Themenstarter

lufus

Jung-Mitglied
Ort
Salzkotten
Mein Auto
T5 Kastenwagen
Erstzulassung
11/2010
Motor
TDI® 75 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7J
Habe vergessen zu erwähnen, dass die 0,5V mit ausgebauter Zweitbatti hinterm Relais anliegen. Und natürlich mit ausgeschaltetem Motor. Foto kann ich Dienstag gerne nachliefern.
 

Yamaier

Aktiv-Mitglied
Ort
Miesbach
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
2015
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
Aftermarket
Extras
Viele
Umbauten / Tuning
Eigener Camperumbau mit Zulassung. Kippbarem/höhenverstellbarem/herausnehmbarem Bett zum Waagerechten ausrichten je nach Bodengefälle, 8 Sitzer, WWZH mit TC3, Drehsitze, Aluwanne Fahrgastraum,
Campingstromanschluß mit Ladegerät, Standheizung 2.Batterie, AHK und GRA nachgerüstet, zwei Dachlüftungen,
Spritmonitor ID
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7EB 137
Themenstarter

lufus

Jung-Mitglied
Ort
Salzkotten
Mein Auto
T5 Kastenwagen
Erstzulassung
11/2010
Motor
TDI® 75 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7J
Hier ein Foto mit ausgebauter Zweitbatti.

Das fette Plus (4mm Kabeldurchmesser) kommt an 1. an, weiter zu 2. Relais und von da zum Plus der Zweitbatti.
Die infrage stehenden "Lumpi" Kabel habe ich grün markiert und bis zu den Sicherungen rot-schwarz. Ab vom Batterieplus, dann eine Verzweigung. Ein Kabel geht über eine 20A Sicherung, das andere über eine 30A Sicherung (in meinem ersten Post hatte ich mich vertan mit 15A, die ist daneben). Beide gehen als gelb-rote nach rechts ab und dann nach vorne.

IMG_20210406_142654.jpg
 

Yamaier

Aktiv-Mitglied
Ort
Miesbach
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
2015
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
Aftermarket
Extras
Viele
Umbauten / Tuning
Eigener Camperumbau mit Zulassung. Kippbarem/höhenverstellbarem/herausnehmbarem Bett zum Waagerechten ausrichten je nach Bodengefälle, 8 Sitzer, WWZH mit TC3, Drehsitze, Aluwanne Fahrgastraum,
Campingstromanschluß mit Ladegerät, Standheizung 2.Batterie, AHK und GRA nachgerüstet, zwei Dachlüftungen,
Spritmonitor ID
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7EB 137
Da wo die Sicherungen stecken sind Nummern!
 
Themenstarter

lufus

Jung-Mitglied
Ort
Salzkotten
Mein Auto
T5 Kastenwagen
Erstzulassung
11/2010
Motor
TDI® 75 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7J
Da wo die Sicherungen stecken sind Nummern!
Damit meinst du aber sicherlich nicht die im Bild sichtbaren Sicherungen. Wenn doch: deren Steckplätze (in dem Halter, wo auch das Relais drin sitzt) sind von 1 bis 7 durchnummeriert, also sitzen die beiden grün markierten Sicherungen in Platz 3 und 4.

Die Nummern der Steckplätze im Sicherungskasten unter der Armatur kann ich (noch) nicht sagen und werde mal nachsehen, ob ich da zwei gelb-rote Kabel finde. Ansonsten würde es mich wundern, wenn diese beiden vom Plus der Zweitbatti abgehenden Kabel ("Lumpis") nochmal im Sicherungskasten enden, nachdem sie bereits unter dem Sitz die beiden markierten Sicherungen haben. Oder welches Fragment fehlt mir hier im Verständnis?
 
Oben