zweitakku austausch gegen lithium ionen akku beim california

Dieses Thema im Forum "T6 - Elektrik" wurde erstellt von marlin0815, 6 Juli 2018.

  1. marlin0815

    marlin0815 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Nov. 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    österreich
    Mein Auto:
    N/A
    hallo liebe foren gemeinde, hat jemand erfahrung beim austausch des zweiten akkus (der unter dem fahrersitz verbaut ist) gegen einen lithium ionen akkus?

    wie aufwendig ist das?
    was muss ich beachten?
    welche kostn entstehen in etwa?

    danke, beste grüße:)
     
  2. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5 Sep. 2009
    Beiträge:
    19,544
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    3,485
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    Ich bezweifele, dass das wirklich sinnvoll ist.

    Es gibt zwar entsprechende Systeme - die sind aber extrem teuer. Üblich bei sehr leichten Fahrzeugen im Rennsport. Bei einem 3t Gefährt hat man auch nichts von der Gewichtseinsparung.

    Gruß, Marcus
     
  3. T5balu

    T5balu Top-Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2009
    Beiträge:
    2,449
    Zustimmungen:
    1,772
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Unterfranken
    Mein Auto:
    T5 Zugkopf/Fahrgestell
    Erstzulassung:
    16.07.2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    R110
    Extras:
    Wohnmobil/Alkoven
    Umbauten / Tuning:
    Goldschmitt AirForce- Voll-Luftfeder
    FIN:
    VW3ZZZ7JZ7X027750
    LifePos sind eine geile Sache.
    Ich bezweifle allerdings, dass du etwas passendes findest, das unter den Fahrersitz passt. Die fertig konfektionierten Batterien haben oft sehr schräge Maße. Dann brauchst du noch einen Ladebooster dazu, damit die Teile vernünftig geladen werden - gerade beim Batterie-Management der neuen Autos.
    Der Preis ist ein Argument, das sich (hoffentlich) über die längere Lebensdauer relativiert.
    Zum Thema Gewichtsersparnis gibt es folgendes zu sagen:
    Es ist zwar richtig, dass bei gleicher Kapazität die LiFePo-Batterie nicht so viel leichter ist als eine Bleibatterie. Aber eine Bleibatterie kannst du nur zur Hälfte der Kapazität entleeren, die LiFePo fast komplett. Außerdem hat sie eine geringe Selbstentladung. Die LiFePo kann teilentladen stehen. Sie muss nicht zwingend möglichst wieder schnell aufgeladen werden wie die Bleiakkus, die sonst sulfatieren.
    Ich persönlich habe in meinem "Monster" im Aufbau eine LiFePo verbaut und bin von der Funktion restlos begeistert. Wenn du mehr auf Campingplätzen als frei stehst, dann ist der Vorteil der größeren nutzbaren Kapazität allerdings nicht so gravierend.
     
  4. marlin0815
    Themen-Starter

    marlin0815 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Nov. 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    österreich
    Mein Auto:
    N/A
    hallo!
    ich habe ein bleisäure (gel) für meine e-motor (boot) und weiß aus erfahrung, dass blei säure diven sind. wenn man die nicht richt behandelt, soll heißen nicht zu tief und zu schnell entladen, nicht zu schnell laden, bei längeren nicht gebrauch unbedingt eine erhaltungsladung durchführen, temperatur spielt eine rolle usw. und selbst dann hat man eine real. zu erwartende lebensdauer ohne signifikanten kapazitätsverlust von ca.4jahren. das sind die hauptgründe für die überlegung eines systemwechsels und nicht das gewicht (ist ja kein sportwagen). der preis amortisiert sich in etwa bei einer zu erwartenden lebensdauer von ca. 10jahren (blei-säure ca.3-4 kosten 100ha ca.300€., lifepo ca.10 bei ca.1000€ für 100ah).
    ich würde bitten das die diskusion nicht in sinn oder unsinn frage mündet, sonder richt machbarkeit geht- danke!
     
  5. mivoc01

    mivoc01 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Jan. 2012
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    2011
    Motor:
    TDI® BMT 84 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD 500 MP3
    Extras:
    PDC, NSW, Sitzheizung ansonsten Hartz4
    Umbauten / Tuning:
    Standheizung Per DANHAG. Beifahrersitzbankdrehkonsole; LiFePo Hauptbatterie( spart die 2. Batterie)
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7h
    Meine Empfehlung wenn Du 1kEuro investieren magst.
    Schmeiss die Bleischweren Teile Beide auf den Sondermüll und bau dir eine Lifepo als Hauptbatterie ein.
    Ich habe 100Ah Winston, ich schaetze 120 Ah passt auch. Das entspricht annaehernd der doppelten Blei kapazitaet.
    dann noch eine unterspannungsabschaltung, z.Bsp.:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    wenn die unterspannung (bei mir bei 10,5 Volt) auslöst kann man einfach das teil überbrücken und problemlos den motor starten
    Ich habe die konfig seit 3 Jahren und habe kein Zellenmanagement eingebaut weil die 4 Einzelspannungen stabil sind!

    Vorteile:
    Der Ladestrom ist bei mir 120A. Also ist das Teil schnell wieder voll wenn man die Batterie leer gemacht hat.
    50 kg leichter wie 200Ah Blei
    was nicht mehr da ist kann nicht kaputt gehen.
    Die Lifepo kann bei Bedarf 500 A liefern...
     
  6. marlin0815
    Themen-Starter

    marlin0815 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Nov. 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    österreich
    Mein Auto:
    N/A
    danke für den tipp, hört sich interessant an. :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Sicherungsring beim Austausch der Steckwellen und der Antriebswelle T5.2 - Mängel & Lösungen 16 Aug. 2018
Jubiläum beim California T5.2 - California 1 Dez. 2014
Austausch beim 03er Trapo: Welche Schiebetür passt? T5 - News, Infos und Diskussionen 1 März 2012
Trittleuchte beim California Beach T5.2 - California 10 Sep. 2011
Rost - ein Problem beim California ? T5 - California 4 Juli 2009
Aufwand beim Austausch des Hydraulikzylinders T5 - California 13 Okt. 2008
Rabatt beim Kauf California?? T5 - California 17 Feb. 2007
Austausch der hinteren Lautsprecher beim California T5 - Car-Hifi, Navigation, DVD, TV, Telefon 19 März 2005
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden