Vibration/Unwucht ab ca. 80 km/h bei Neufahrzeug

Dieses Thema im Forum "T6 - Mängel & Lösungen" wurde erstellt von klettermobil, 24 Mai 2019.

  1. klettermobil

    klettermobil Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    Mai 2019
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    Radio Composition MEDIA
    Extras:
    Z2A PAD 3S4 UG5 1S1 9WT 7AL ZS7 IS1 4E8 4H1 ZZ9 2G2 2P4 Z4B PW3 ZEA 7X8 ZI6 4FN 4X7 4A3 3Y7 1G2 1D7
    Hallo,

    vor einer Woche haben wir endlich unseren mit viel Vorfreude erwarteten T6 Multivan 4Motion DSG beim Vertragshändler abgeholt und sind sehr zufrieden nach Hause gefahren. Abends haben wir dann eine Probefahrt über Land gemacht und festgestellt, dass der Bus ab ca. 80 km/h vibriert. Das fühlt sich so an, als ob man über sehr regelmäßige Querrillen fährt - je nach Geschwindigkeit drei oder mehr Schwingungen pro Sekunde. Die Schwingungen spürt man vor allem auf den Sitzen, aber kaum am Lenkrad. Ich habe den Eindruck, dass mit steigender Geschwindigkeit die Frequenz zu- und die Amplitude abnimmt. Wie schlimm die Vibrationen sind, hängt scheinbar von der Geschwindikeit, der Neigung der Fahrbahn und dem Zug auf dem Antriebsstrang ab. Mehr Zug scheint die Amplitude der Vibration dabei eher zu verstärken. Eine Drehzahlabhängigkeit konnte ich nicht wirklich erkennen: Ich habe bei gleichbleibender Geschwindigkeit runtergeschaltet, und die Frequenz/Stärke der Vibration war im wesentlichen unverändert.

    Wir haben schon zwei Diagnose-Fahrten mit einem Service-Mitarbeiter durchgeführt. Die starken Vibrationen zu reproduzieren ist aber im Berufsverkehr gar nicht so einfach. Man kann halt die Geschwindigkeit nicht wirklich frei selbst bestimmen. Von daher meinte der Service-Mitarbeiter (nicht ganz zu unrecht), dass die vorgeführten Vibrationen nicht allzu stark seien. Ich habe den Wagen dann zur weiteren Mängelbehebung in der Werkstatt gelassen. Trotz meiner Bitte wurden weder die Räder gewuchtet, noch die Räder zwischen VA und HA getauscht. Zur Abhilfe wurde in der Werkstatt etwas Luft aus den Reifen gelassen und Filz in die Armaturen gelegt (wenn ich das richtig verstanden habe).

    Das hat leider gar nichts gebracht, und ich bin dann zu einer Werkstatt gefahren, die sich auf Reifenmontage spezialisiert hat. Dort habe ich die Reifen nachwuchten lassen (im Vergleich zu vorher zusätzlich: vorne links 5/10, hinten links 0/10, hinten rechts 10/0, vorne rechts 20/5). Den Reifen vorne rechts habe ich auch nochmal neu aufziehen lassen, da dieser wohl trocken aufgezogen worden war und, sogar für mich sichtbar, windschief auf der Felge war. Außerdem hat die Felge hinten rechts eine leichte Unwucht. Auf der Wuchtmaschine konnte man aber nach dem Wuchten mit dem Auge bei den Laufflächen aller Räder keinen Höhenschlag erkennen.

    Nach den Beiträgen, die ich gefunden habe und die ähnliche Probleme beschreiben, habe ich mir vom Wuchten recht viel versprochen. (Die anderen Maßnahmen schienen mir vor allem für Fahrzeuge mit ganz anderem Baujahr und/oder viel höherer Laufleistung zu greifen. Verschleiß sollte ich ja bei unserem Bus momentan noch ausschließen können, oder?) Leider habe ich nach dem Wuchten keine wirkliche Veränderung feststellen können. Hat jemand von Euch eine Idee, was außer einem Höhenschlag bei den Rädern/Reifen sonst noch die Ursache für solche Vibrationen bei einem Neufahrzeug sein könnte?

    Danke
    Bodo
     
  2. T6Starter

    T6Starter Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Dez. 2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 California - Beach
    Erstzulassung:
    06/2019
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell California T6 (Edition)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA
    Extras:
    Anhängerkupplung, 17“-Fahrwerk, verstärkte Stabilisatoren, Luftstandheizung, 230V-Einspeisung
    Kardanwelle?
     
  3. depetzumnetz

    depetzumnetz Top-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Feb. 2008
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    N/A
    Moin,

    mich beschäftigt seit Monaten bzw. seit der Wagen neu ist auch ein Vibrationsproblem mit den Sommerrädern. In meinem Fall ist der Bus aber ein 110KW Fronttriebler mit DSG, EZ. 08/18 und jetzt rund 9300km. Bislang habe ich das Fahrzeug auch noch nicht von VW überprüfen lassen.

    Mit Kilometerstand 30 wurden Platinfelgen mit Hankook Sommerreifen in 255/45R18 montiert. Von Anfang an Vibrationen ab knapp über 90 km. Mehrmaliges Wuchten brachte keinen Erfolg. Schließlich auf Anraten des Reifenhändlers Tausch auf Conti-Reifen. Minimale Verbesserung gegenüber den Hankookreifen.

    Dann kam der Winter und für 5 Monate war Ruhe mit den originalen Devenportfelgen und Pirelli Winterreifen in 235/55R17.

    Als dann Anfang April die Sommerräder wieder auf den Bus kamen, waren auch die Vibrationen wieder da. Der Reifenhändler hat mir dann meine Platinfelgen gegen die Dezent TE getauscht da diese Felge eine höhere Radlast hat und seiner Meinung nach das Problem dann erledigt wäre. War es aber leider nicht.

    Nachdem im Winterbetrieb die originalen 17"-Felgen keine Vibrationen produziert haben, habe ich Anfang Mai den Entschluß gefaßt mir einen 2. Satz Sommerräder zuzulegen und zu testen. Geworden sind es originale 17" Stahlfelgen, Schwarz Pulverbeschichtet, mit neuen Bridgestone Sommerreifen in 235/55R17. Aus optischen Gründen wurden die Räder mit Klebegewichten gewuchtet, und das bereits 2 Mal. Trotzdem mußte ich jetzt auf dem Weg in den Urlaub feststellen daß die Vibrationen immer noch vorhanden sind.

    Die Vibrationen fangen mit beiden Sommersätzen knapp über 90km/h an und bleiben dann bis 130km/h präsent, mal etwas mehr, mal etwas weniger. Zu spühren sind sie nicht nur im Lenkrad, sondern im ganzen Auto, mit dem Arm auf der Türverkleidung, mit Arm auf der Armlehne, wenn man den Schalthebel anfaßt, im Sitz oder auch wenn ich das rechte Knie an die Mittelkonsole anlehne.

    Zudem habe ich den Eindruck daß wohl auch der Fahrbahnbelag eine gewisse Rolle spielt denn bei Belagänderungen ändert sich auch die Intensität der Vibrationen.

    Der aktuell gefahrene Luftdruck sind die 3,1bar die laut Hinweisschild für höhere Beladung nötig sind.

    Jetzt stelle ich mir natürlich einige Fragen.
    - warum ist im Winterbetrieb alles wie weg geblasen?
    - ist das Wuchten nur mit Klebegewichten bei den aktuell montierten Stahlfelgen
    schlecht?
    - hat nicht das Auto ein Problem und es liegt gar nicht an den Sommerrädern?
    - wenn der Bus ein Problem haben sollte, wo fänkt man an mit der Suche?

    Im Moment eiere ich mal hier im Urlaub so rum und überlege was ich tun soll. Es wird aber wohl darauf hinaus laufen daß ich mir einen Termin bei VW hole und denen den Bus zum
    Überprüfen hinstelle. Er steht ja jetzt auf originalen Rädern und somit fällt das 'es sind ja Zubehöhrfelgen'-Argument mal weg. Bleibt nur die Frage ob ich die Räder nicht doch besser mit der für Stahlfelgen üblichen Variante wuchten lassen soll?

    Gruß
    Petz
     
  4. kometr

    kometr Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2018
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    04/2018
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    niemals
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Habt ihr das normale Fahrwerk?
    Ich behaupte das 2cm tiefere Fahrwerk macht das besser.

    --> Ich behaupte der Bus federt die Unebenheiten der Straße nicht gut weg und durch den längeren Radstand und dem hohen Fahrwerk schaukelt sich der Bus mehr oder weniger auf.
    Ich habe noch ein anderes Auto und fahre immer die selbe Strecke. Im meinem anderen Auto(normaler PKW) fallen die Vibrationen überhaupt nicht auf, aber wenn man sich darauf konzentriert sind diese auch da.

    Ich bin mit einem Bekannten gefahren, der hat das 2cm tiefere Fahrwerk, hier ist es auch vorhanden aber definitiv besser.
    Wir haben schon die Reifen getauscht, das unruhige blieb bei meinem.

    Komisch ist nur, dass diese "Unruhe" nicht immer da ist.
    Gefühlt ist diese bei mehr Gewicht auf der Hinterachse weniger...

    Bei mir ist es mit den 17" Conti Winterreifen übler, als mit den 19" Michelin Sommerreifen.
    Bei den Winterfelgen benötige ich Zentrierringe, bei den Sommerfelgen nicht.
     
  5. Olaf T6

    Olaf T6 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Nov. 2015
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    139
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Feucht
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11/15
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Extras:
    Zuziehhilfe Schiebetür, Front Assist, Teppichboden hinten, Fernlichtautomatik, MFL Plus, GRA
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    T5.2 Startline 140PS
    Es gab dazu auch mal einen Interessanten Bericht in der Autobild.
    Dass die Reifeninkl. Felgen zusammen mit dem Fahrwerk eine Unwucht haben erzeugen.

    Porsche ist glaube ich die einzige Fa. die sich was dagegen überlegt hat.
    Die Reifen werden bei denen direkt am Fahrzeug gewuchtet.

    Laut dem Bericht, waren diverse Fahrzeuge, die das Problem mit normalen auswuchten nicht lösen konnten, damit geheilt.

    Und nun geht die Sucherei nach einer passenden Werkstatt los...
     
  6. Uwe!

    Uwe! Top-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    23 Okt. 2015
    Beiträge:
    7,155
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    3,014
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Franken
    Mein Auto:
    T6 Sondermodell
    Erstzulassung:
    19.05.2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    DSG / DCC / ACC / DWA / el.Heckklappe / el. Schiebetüren / Light Assist / DMP / RearView / WWZH
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC (T6 MULTIVAN 2.0 TDI 4MOTION Generation SIX)
    Räder am Fahrzeug wuchten macht dir aber jeder halbwegs vernünftige Reifenhändler. Das hab ich bei meinen Autos (alles keine Porsche) zum Teil schon vor 20 Jahren machen lassen.
     
    robert hauser gefällt das.
  7. depetzumnetz

    depetzumnetz Top-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Feb. 2008
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    N/A
    Moin,

    ja, ich habe das normale Fahrwerk im Bus. Es wäre natürlich sehr ärgerlich wenn das die Ursache der Probleme wäre. Werde den Wagen mal nächste Woche zum Händler bringen und ne Probefahrt machen.

    Gruß
    Petz
     
  8. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5 Sep. 2009
    Beiträge:
    21,926
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    4,858
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    Ist aber inzwischen schon wieder out - macht praktisch keiner mehr.

    Gruß, Marcus
     
    Bulli-Paul und T2-Fahrer gefällt das.
  9. Hugenduebel

    Hugenduebel Top-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2019
    Beiträge:
    3,724
    Zustimmungen:
    1,379
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    HH HB OL
    Mein Auto:
    T6 California - Ocean
    Erstzulassung:
    2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Warum fährst du nicht im Sommer die Davenport und im Winter die Stahlfelgen?
     
  10. depetzumnetz

    depetzumnetz Top-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Feb. 2008
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    N/A
    Wenn die Frage an mich geht, dann ist das nur bedingt eine Lösung denn dann hab ich ja, wenn es blöd läuft, die Vibrationen im Winter. Zudem habe ich die Stahlfelgen erst seit letzten Mittwoch drauf, 2 Tage vorm Urlaub. Die Fahrt nach Österreich war sozusagen der erste Test.

    Gruß
    Petz
     
  11. Alpcrasher

    Alpcrasher Top-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Aug. 2013
    Beiträge:
    1,059
    Zustimmungen:
    352
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ldkr. Oldenburg
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    11.10.2011
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline-LR
    Radio / Navi:
    RCD 210
    Umbauten / Tuning:
    AHK nachgerüstet
    Felgen: Diewe Amaro Chromo 8J18 ET45 Traglast 950 kg mit ABE (Eintragungsfrei)
    Reifen: Nokian zLine 255/45 ZR18 LI103
    Thule XT753 mit Kit 3034 und 3044 und 4x Thule ProBar 392
    FIN:
    WV2ZZZ7HZCH040xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EJ
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Kein weiterer T5 vorhanden
    Ich glaube nicht, dass es vom normalen oder tiefer gelegten Fahrwerk abhängt.
    Bei mir vibriert mit vernünftig gewuchteten Rädern nichts.
    Weder mit Stahl (215/65-16) noch mit Alu (255/45-18).

    Wobei eine Unwucht von 5 g oder nur um 2 - 3 cm falsch geklebte Gewichte schon etwas ausmacht.

    @klettermobil
    @depetzumnetz

    Habt ihr schonmal die Felgen ohne Reifen auf der Wuchtmaschine geprüft?

    Gruß

    Peter
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Mai 2019
  12. kometr

    kometr Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2018
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    04/2018
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    niemals
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline

    Ich habe jemanden gefunden mit einer HUNTER Wuchtmaschine die Reifen/Räder geprüft hat und die Reifen/Räder sind definitiv in Ordnung.
    Beim "Huntern" wird das Abrollen simmuliert und der Reifen mit Laser vermessen.

    Ich wollte meine Räder auch am Fahrzeug wuchten lassen, doch leider habe ich bei uns niemanden gefunden der das noch macht. Da war es einfacher jemand mit der HUNTER Maschine zu finden.

    Mit meinen Michelin bin ich jetzt eigentlich zufrieden. Ab und zu vibriert das Auto ziemlich stark oder schaukelt sich auf. Aber das liegt dann mit unter auch an der Straße...
    Wie gesagt mit meinem anderen Auto merke ich die Unebenheiten auf der gleichen Strecke auch, die werden aber viel viel besser geschluckt.
     
  13. depetzumnetz

    depetzumnetz Top-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Feb. 2008
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    N/A
    Die 18" Dezent sind kontrolliert worden, mit und ohne Reifen, alles i.O. Zudem sind sie feingewuchtet worden. Alle 4 auf Null. Es gibt auch nicht den Hauch von Höhenschlag mit den Conti.

    Die Stahlfelgen sind bislang nicht geprüft worden. Dafür war die Zeit zu knapp. Sie stammen aber, wie die Reifen auch, von einem Neufahrzeug und ich war eigentlich der Meinung daß es da keine Probleme geben dürfte. Auch das Pulverbeschichten dürfte doch eigentlich keine negativen Einflüsse auf den Felgenzustand haben, oder??
     
  14. Alpcrasher

    Alpcrasher Top-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Aug. 2013
    Beiträge:
    1,059
    Zustimmungen:
    352
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ldkr. Oldenburg
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    11.10.2011
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline-LR
    Radio / Navi:
    RCD 210
    Umbauten / Tuning:
    AHK nachgerüstet
    Felgen: Diewe Amaro Chromo 8J18 ET45 Traglast 950 kg mit ABE (Eintragungsfrei)
    Reifen: Nokian zLine 255/45 ZR18 LI103
    Thule XT753 mit Kit 3034 und 3044 und 4x Thule ProBar 392
    FIN:
    WV2ZZZ7HZCH040xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EJ
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Kein weiterer T5 vorhanden
    Hm, wenn mit den Winterreifen alles o.k. ist kann es nicht am Fahrzeug liegen.

    Sind deine Sommerreifen laufrichtungsgebunden?
    Kann es sein, dass beide Sätze falschrum montiert sind?

    Ich frage nur, weil eine VW-Werkstatt es schon zwei mal geschafft hat bei einem Touran mit unterschiedlichen Reifengrößen die breiteren Reifen zum Frühjahr auf die Vorderachse zu montieren.

    Gruß

    Peter
     
  15. depetzumnetz

    depetzumnetz Top-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Feb. 2008
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    N/A
    Hab gerade mal nachgekuckt. Der Bridgestone hat eine 'Outside'-Markierung. Die 4 Reifen sind aber korrekt montiert. Bei meinen Contis bin ich jetzt aber überfragt. Das werde ich mir nächstes Wochenende aber mal anschauen, ich glaube aber nicht daß die eine Laufrichtungsbindung haben.

    Gruß
    Petz
     
  16. Uwe!

    Uwe! Top-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    23 Okt. 2015
    Beiträge:
    7,155
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    3,014
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Franken
    Mein Auto:
    T6 Sondermodell
    Erstzulassung:
    19.05.2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    DSG / DCC / ACC / DWA / el.Heckklappe / el. Schiebetüren / Light Assist / DMP / RearView / WWZH
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC (T6 MULTIVAN 2.0 TDI 4MOTION Generation SIX)
    Ok, dass hätte ich jetzt allerdings nicht gedacht. Hatte aber auch schon ewig keinen Bedarf mehr dafür.
     
  17. ele2606

    ele2606 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    28 März 2017
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Mechatroniker
    Ort:
    Teisendorf
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    Radio Composition COLOUR
    Extras:
    Drehkonsole Beifahrerseite von Prinzip3
    Umbauten / Tuning:
    VW Embleme und Chromleisten foliert
    Und wenn es am DSG liegt?

    Ich habe einen T6, 110kw front mit DSG und das gleiche Problem!
    Im Sommer 18 Zoll Platin Felgen, im Winter 17 Zoll Stahlfelgen.
    Ich habe bei beiden Sätzen das Problem von Vibrationen, auch unregelmäßig.
    Ich komme auch nicht drauf woran es liegen kann, habe auch noch keine Regelmäßigkeit festgestellt, deshalb war ich auch noch nicht beim Händler. Wenn ichs da vorführen will, vibriert bestimmt nix
     
  18. Alpcrasher

    Alpcrasher Top-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Aug. 2013
    Beiträge:
    1,059
    Zustimmungen:
    352
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ldkr. Oldenburg
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    11.10.2011
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline-LR
    Radio / Navi:
    RCD 210
    Umbauten / Tuning:
    AHK nachgerüstet
    Felgen: Diewe Amaro Chromo 8J18 ET45 Traglast 950 kg mit ABE (Eintragungsfrei)
    Reifen: Nokian zLine 255/45 ZR18 LI103
    Thule XT753 mit Kit 3034 und 3044 und 4x Thule ProBar 392
    FIN:
    WV2ZZZ7HZCH040xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EJ
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Kein weiterer T5 vorhanden
    Dann wäre es bei allen drei Radsätzen.
    Bei einem tritt es ja nicht auf.

    Gruß

    Peter
     
  19. Skultura

    Skultura Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    5 März 2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Interessierter
    Hallo zusammen ,
    Vielleicht kann der Bulli die Grössen Räder nicht so gut vertragen, was ihr mal versuchen könnt ist die Spur kontrollieren und bis an das Maximum von vor oder Nachspur gehen somit können sich die Räder nicht so aufschaukeln .
    Sollte aber einer machen der weiß was er tut
    Gruss
     
  20. horizon

    horizon Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juni 2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    5
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    2015
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Vielleicht spielt die Reifenbreite eine Rolle. Winterreifen sind ja meistens schmäler...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
T5.2 leichte zyklische Vibrationen ab 100 km/h T5.2 - Mängel & Lösungen 5 Jan. 2018
ABS/ESP leuchtet ab ca 70 Km/h T5 - Tuning, Tipps und Tricks 31 Aug. 2017
Fahrzeug vibriert und "schüttelt" sich ab ca 70km/h T5 - Mängel & Lösungen 26 Sep. 2016
Vibrationen 60-80 km/h vorne T5.2 - Mängel & Lösungen 2 Aug. 2016
Unwucht/Vibrationen ab 120 km/h T5 - Mängel & Lösungen 4 Mai 2016
Vibrationen ab ca. 90 T5.2 - Mängel & Lösungen 11 März 2012
Starke Vibrationen ab 80 km/h zunehmend - Ursache war Schnee in Felge und Fahrwerk T5 - News, Infos und Diskussionen 22 Dez. 2010
Fährt ab 80 km/h nur mehr im "Notprogramm" T5 - Mängel & Lösungen 18 Juni 2010
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden