Unterbodenkonservierung und Hohlraumversiegelung

Dieses Thema im Forum "T5.2 - News, Infos und Diskussionen" wurde erstellt von maris, 9 Jan. 2014.

  1. maris

    maris Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Jan. 2008
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    30
    Beruf:
    Kfm. Angestellter
    Ort:
    zwischen S und UL
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    03/2014
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RCD 310
    Extras:
    abnehmbare AHK
    Umbauten / Tuning:
    Dipa Reisemobilausbau
    Merlin Comfortline
    aufgelastet auf 3000 KG
    FIN:
    WV2ZZZ7HZEH......
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Hallo erstmal und ein gutes 2014!

    Nachdem wir nun unseren 2008er Startline verkauft haben, weil wir nicht mehr mit den Kompromissen beim Camping leben wollten, haben wir uns endlich unseren lang ersehnten Traum erfüllt. Der Neue, ein Dipa Merlin, wird im März ausgeliefert und soll uns die nächsten 20 Jahre auf unseren Reisen begleiten.

    Wir haben vor, den Camper nicht im Winter, d.h. bei salzgestreuten Straßen zu bewegen.

    Und um den Merlin aber trotzdem für die nächsten Jahre vor Rost zu schützen, möchten wir von vornherein Vorsorge treffen. Unser 2008er Startline war nach 5 Jahren doch schon sehr rostig. Da die technischen Voraussetzungen, wie z.B. Hebebühne und das benötigte Werkzeugequipment, nicht gegeben sind, möchten wir das in einer Fachwerkstatt machen lassen.

    Hat das hier jemand schon mal machen lassen?
    Was sollte man beachten?
    Welche Art der Konservierung/Versiegelung ist die Beste – Mike Sanders, oder?
    Gibt es eine gute Adresse im Süddeutschen Raum?

    Das Thema ist ja nicht neu, aber so richtig habe ich hier im Forum nichts gefunden.

    Gruß Markus
     
  2. xwing88

    xwing88 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Aug. 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Beruf:
    Datentechniker
    Ort:
    Bodelshausen
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    2010
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    Hundeboxen;-)
    Umbauten / Tuning:
    Nebelscheinwerfer/Abbiegelicht
    FIN:
    WV2ZZZ7HZAH266XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: Unterbodenkonservierung und Hohlraumversiegelung

    Hallo Markus,

    auf der Mike Sanders Homepage wird Ihnen geholfen;-)

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Gruß Fritz
     
    Newbie2014 gefällt das.
  3. maris
    Themen-Starter/in

    maris Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Jan. 2008
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    30
    Beruf:
    Kfm. Angestellter
    Ort:
    zwischen S und UL
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    03/2014
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RCD 310
    Extras:
    abnehmbare AHK
    Umbauten / Tuning:
    Dipa Reisemobilausbau
    Merlin Comfortline
    aufgelastet auf 3000 KG
    FIN:
    WV2ZZZ7HZEH......
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: Unterbodenkonservierung und Hohlraumversiegelung

    Hallo Fritz,

    danke für den Hinweis. Die Liste kenne ich auch schon.
    Du bist ja wohl auch aus dem Ländle - hast Du Erfahrungen mit irgendeiner dieser Sanders-Verarbeitungsstationen
    in unserer Gegend?

    Gruß Markus
     
  4. xwing88

    xwing88 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Aug. 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Beruf:
    Datentechniker
    Ort:
    Bodelshausen
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    2010
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    Hundeboxen;-)
    Umbauten / Tuning:
    Nebelscheinwerfer/Abbiegelicht
    FIN:
    WV2ZZZ7HZAH266XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: Unterbodenkonservierung und Hohlraumversiegelung

    Hi Markus,

    ich selber nicht aber 2 Bekannte waren von Link nur für Mitglieder sichtbar. sehr angetan. Freundlich und sehr gewissenhaft hat man mir bestätigt.

    Gruß Fritz
     
  5. danny_webster

    danny_webster Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Hessen
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    14.09.2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nicht geplant.
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD 310+DAB (+) MJ2013?
    Extras:
    17" Bremsen und viele weitere Extras
    FIN:
    WV2ZZZ7HZDH03****
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: Unterbodenkonservierung und Hohlraumversiegelung

    Hat denn jemand schon preisliche Erfahrung machen können? Würde unseren auch gerne konservieren, damit er länger hält.
    Wenn bereits ein Mercedes Benz 124 ca. 1.100 Euro Arbeitslohn inc. Material a la Mike Sander kostet, dann dürfte der Bus doch knapp 2.000 kosten.
    Oder liege ich da falsch? Wäre super, wenn das schon jemand für weniger gemacht bekommen hat.
     
  6. exCEer

    exCEer Top-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    8,585
    Zustimmungen:
    2,123
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Karlsruhe
    Mein Auto:
    T5 DoKa
    Erstzulassung:
    24.01.2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nie nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    VCDS-Kabel, VAG dashcom + dashcan
    FIN:
    WV1ZZZ7JZCX010xxx
    AW: Unterbodenkonservierung und Hohlraumversiegelung

    Hallo Markus,
    wo/an welchen Stellen war euer 5 Jahre alter Startline denn rostig?
    Das können doch nur völlig unwichtige Peripherieteile gewesen sein, die durch Rost nicht in der Funktion eingeschränkt werden bzw. nicht geschwächt werden (Achslenker v+h, Aggrgateträger vorn, ?). Sieht zwar nicht schön aus, wird aber aus anderen Gründen als Rost keine 20 Jahre mitmachen (bei den Achslenkern z.B. die Gummis, deren Tausch kostenmäßig fast genauso teuer kommt wie das komplette Neuteil - für Nichtselbermacher). Oder war an den Blechen was (außer die bekannten Stellen Schiebetürgriff/Nummernschildleiste/Bereich 3. Bremsleuchte)?

    Und dann hätte ich massiv Bedenken, in einen vollverkleideten und hoffenlich gescheit isolierten (geht das?) Kastenwagenausbau irgendeine auf Rostschutz optimierte Pampe hinter die Verkleidungen hineinpusten zu lassen - igitt! Ich nehme an, ihr wollt den Wagen auch zum Schlafen nutzen? Habe vor Urzeiten (1993) mal ein altes restauriertes Peugeot-Cabrio mit TuffKoteDinol komplettbehandeln lassen - wenn es warm ist stinkt die Suppe immer noch. Aber in einem Wohnmobil???

    Maximal würde ich an so einem Fahrzeug sämtliche UnterbodenPlastikverkleidungen abnehmen und nachbehandeln lassen - das wäre aber bei Dipa sicher optimal zu erledigen, wenn die das meiste von den Einbauten von unten ohnehin gescheit verschrauben (Sitzbank/Möbel) bzw. anschliessen (Wasser, Abwasser, Gas, Strom) müssen. Aber in die Hohlräume? Nie nicht!

    Viele Grüße
    Jochen
     
  7. Schroeder

    Schroeder Top-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Feb. 2005
    Beiträge:
    8,081
    Zustimmungen:
    822
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Münsterland
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    24.06.2004
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    ABT® 118 kW
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    Alpine: DVE-5207, PKG-1000P, 2 x MRV-F545, exact M18W, Andrian A25, Radical RA50
    Umbauten / Tuning:
    Business Like RF-Kamera, mod. Ausströmer, mod. Sitzheizungsschalter, CAN-Audiosteuergerät, R32 Lenkrad, OEMplus Adapter
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ4H107XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    T5 Caravelle MJ 2005
    AW: Unterbodenkonservierung und Hohlraumversiegelung

    Hallo,

    da gebe ich Jochen Recht, einen 2008er mit Rost? Wie denn das? Wir fahren hier einen 04er und einen 05er, beide bald 10 Jahre alt und keiner von denen hat irgendwo Rost, abgesehen von den Gummidichtungen an der Fahrertür, aber die lässt sich ja selbst einfach tauschen. Beide Fahrzeuge fahren sogar noch den ersten Auspuff spazieren. Selbst beim TÜV Termin wusste der Prüfer nur positives zu berichten. Also, ich würde es lassen.

    Gruss
    Peter
     
  8. Notarzt

    Notarzt Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Sep. 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Hauptstadt
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    wozu
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS 510+Sound
    Extras:
    Standheizung
    AW: Unterbodenkonservierung und Hohlraumversiegelung

    Hallo

    ich hab meinen komplett Sandern lassen. Die haben einen Plan von der Karosse gehabt. Du kannst doch die Liste mit den Werkstätten auf der Hompage abtelefonieren. Ich hab bei einer Offroad Werkstatt was gefunden. Die habe ich aber im Netz gefunden und haben ihre Autos alle gesandert. Da hab ich eine Objektlohn von 1,3 k ausgehandelt. Da bin ich super bei weg gekommen. Die hatten den Wagen eine gesamte Woche da. Aber heute sowie nach Region denke ich sind da 2 k schon angebracht. Die Werkstatt hat nur gesagt, dass es viel Arbeit ist. Ein Haufen Verkleidungteile sind zu demontieren und wieder ordentlich anzuschrauben. Wenn du Platz hast dann komm den Leuten der Werkstatt entgegen und demontiere selbst einiges bevor dein T5 zum Sandern geht. Reduziert den Stundensatz. Würde empfehlen es im Sommer bzw. bei trockenem Wetter durchzuführen.

    Gruß Notarzt
     
  9. TripleSeven

    TripleSeven Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2012
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    30
    Ort:
    BaWü
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    15.06.2012
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Extras:
    Bi-Xenon, mech. Diff.-Sperre, Climatic, GRA, PDC, AHK
    Umbauten / Tuning:
    dipa Campingausbau mit Polyroof Hochdach,
    GS Luftfahrwerk mit 3.5to Auflastung, Fiedler Motorrad Bühne
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    Caravelle LR
    AW: Unterbodenkonservierung und Hohlraumversiegelung

    mit Hohlräumen wäre ich vorsichtig, da dipa ja schon einige selbst ausstopft (isoliert).
    Bzgl. Unterboden: Wenn Du mal die Gelegenheit hast, schau Dir den Unterboden einex x-beliebigen (auch älteren) Autos an. Du wirst erstaunt sein, wie extrem sauber das alles ist (außer das Fahrzeug gehört zur Erdferkelfraktion :)). Ein zusätzlicher Unterbodenschutz macht meiner Meinung nach bei aktuellen Fahrzeugen und Standardnutzung kaum noch Sinn.
    Ich plane meinen T5 (auch dipa, hochzufrieden) mindestens 20 Jahre lang zu fahren ... ohne zusätzlichen Unterbodenschutz ... und ich fahre gelegentlich auch über nasse, schlammige Wiesen.
     
  10. maris
    Themen-Starter/in

    maris Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Jan. 2008
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    30
    Beruf:
    Kfm. Angestellter
    Ort:
    zwischen S und UL
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    03/2014
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RCD 310
    Extras:
    abnehmbare AHK
    Umbauten / Tuning:
    Dipa Reisemobilausbau
    Merlin Comfortline
    aufgelastet auf 3000 KG
    FIN:
    WV2ZZZ7HZEH......
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: Unterbodenkonservierung und Hohlraumversiegelung

    OK Leute,

    ich danke Euch für Euer Feedback. Da die Mehrheit von Euch der Meinung ist, dass eine zusätzliche Konservierung/Versiegelung nicht notwendig ist, werde ich auch darauf verzichten.
    Ich beschränke mich nun auf die Teile, die bei meinem alten T5 nach kurzer Zeit zwar unbedenklich, aber hässlich rostig wurden.

    Mit was behandle ich denn z.B. die Achslenker? Reicht hier ein Wachs aus oder soll ich z.B. FluidFilm nehmen? Oder was könnt Ihr mir empfehlen?

    Gruß Markus
     
  11. ifne

    ifne Top-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Apr. 2007
    Beiträge:
    1,046
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    Land der 1000 Seen
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    7.07
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    108 kW ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    ja, auch
    Umbauten / Tuning:
    B6, Motorvorwärm.
    FIN:
    8H012xxx
    Ich würde den Unterboden beim T5 immer komplett versiegeln, sonst rostet es dort schon sehr bald. Ab Werk ist fast keine Konservierung da, nicht so wie früher beim T4 oder anderen VW-Modellen. Rost am Unterboden ist wieder ein Thema in der Winterkorn-Piech-Company, quer durch alle Marken. Man hat hier vieles eingespart. Also sollte man wie in den 70er und 80er wieder selbst nachbessern.

    So sieht es bei mir nach 7 Jahren an den Kanten hinter den Kunststoffverkleidungen aus. Ich habe nun alles mit Seilfett (Wachs-Ölgemisch) konserviert. Besser gleich am Anfang, wenn man das Auto länger besitzen möchte.

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
     
  12. maris
    Themen-Starter/in

    maris Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Jan. 2008
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    30
    Beruf:
    Kfm. Angestellter
    Ort:
    zwischen S und UL
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    03/2014
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RCD 310
    Extras:
    abnehmbare AHK
    Umbauten / Tuning:
    Dipa Reisemobilausbau
    Merlin Comfortline
    aufgelastet auf 3000 KG
    FIN:
    WV2ZZZ7HZEH......
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Danke ifne für die Bilder. Genau so habe ich meinen Startline aus 2008 in Erinnerung.
    Also sollte man wohl doch etwas tun, dass da nichts rosten kann.

    Da wir den Dipa im Winter nicht fahren werden, kann ich mir aber noch etwas Zeit lassen.
    Denn es ist ja hauptsächlich das Streusalz, das die braune Pest zum Blühen bringt.
    Gruß Markus
     
  13. si-ju

    si-ju Top-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juni 2011
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    179
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    65329 Hohenstein
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    02.12.2011
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Extras:
    AHK abnehmbar, Climatronic, Flügeltüren, Standheizung, GRA, ZZH, Fahrer- und Beifahrersitz drehbar
    Umbauten / Tuning:
    T91, Danhag, Defa, Ladegerät fest eingebaut, RFK, Kühlschränkchen, Bett, Spannungsanzeige für beide Batterien
    FIN:
    WV2ZZZ7HZCH0512**
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Hallo Markus,

    kennst Du die schon ?

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Ich war da mal vor Jahren mit meinem T4, nette, kompetente Leute.

    Ich habe auch schon dran gedacht ein bisschen zusätzlichen Schutz aufzutragen.
    Wahrscheinlich würde ich sowas wie Owatrol nehmen und dünn drübersprühen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hohlraumversiegelung T5 - Tuning, Tipps und Tricks 26 März 2018
Hohlraumversiegelung Raum Kiel T5 - News, Infos und Diskussionen 12 Feb. 2018
Bohrplan für Hohlraumversiegelung T5.2 - Mängel & Lösungen 29 Sep. 2017
Folierung vs Hohlraumversiegelung T5 - News, Infos und Diskussionen 20 Sep. 2017
Unterbodenkonservierung/Rostschutz T5.2 - Mängel & Lösungen 7 Sep. 2017
Heckklappe ohne Hohlraumversiegelung T5.2 - Mängel & Lösungen 1 Juli 2016
Firma zur Hohlraumversiegelung/Unterbodenschutz T5.2 - Mängel & Lösungen 22 Okt. 2010
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden