Unklarer Leistungsabfall nach Wechsel der Nockenwelle und des DPF

Dieses Thema im Forum "T5 - Mängel & Lösungen" wurde erstellt von pliman, 12 Feb. 2020.

  1. pliman

    pliman Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Feb. 2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    05.05.2008
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    Extras:
    Allrad, Ledersitze, Standheizung, 17R Reifen
    FIN:
    09xxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Liebe TX-Board USer,

    Ich wende mich heute an euch, weil ich vor einem scheinbar unlöslichen Problem stehe.

    Vor ca 8 Monaten zeigte sich bei meinem T5 nach 240.000 km wiederholt die Dieselpartikelfilter Kontrolleuchte. Nach einiger Zeit ging diese dann auch nicht mehr aus und dazu kam die Kontrollleuchte Motorstörung - mein Cali fuhr zu diesem Zeitpunkt noch ohne Leistungsverlust und völlig unauffällig. Die KFZ Werkstatt meines Vertrauens (keine Vertragswerkstatt) sagte mir dass der Motor etwas verölt sei und der Motor nicht 'richtig atmen' könne, da die Nockenwelle abgenutzt sei - dies sei ein gängiges Problem beim T5. Deshalb schlechte Verbrennung und auch der zugesetzte DPF.

    Auch wenn nach einer weiteren kurzen Autobahnfahrt beide Kontrolleuchten wieder aus gingen einigten wir uns auf einen Tausch der Nockenwelle und uf ein Ausbrennen des DPF.

    Wie sich zeigte war der DPF innen jedoch kaputt, so dass dieser ganz ausgetauscht wurde.

    Mit der Nockenwelle gab es zunächst Probleme. Die alte war tatsächlich an einigen Stellen ziemlich abgenutzt, aber mit der neuen Nockenwelle verlor mein T5 deutlich an Leistung und beschleunigte in den unteren Drehbereichen kaum noch. Wie sich zeigte war die Nockenwelle nicht ganz identisch mit der original VW-Nockenwelle - wenn auch deutlich günstiger. Die Nockenwelle wurde nochmals auf Kulanz des Lieferanten erneuert und auch bei VW mit der Originalnockenwelle verglichen und für gut befunden. Leider bestand das Problem weiterhin.

    Bei der weiteren Fehlersuche dachte man nun die Einspritzdrüsen seien nicht mehr fest im Motorblock welches zu Kraftstoffverlust führt => die Dichtungen hatten in der Tat kaum noch Halt in den abgenutzten Halterungen. Um das Problem zu beheben wurden nun neue Metallhülsen in den Motor gebohrt, so dass die Einspritzdrüsen wieder abgedichtet waren - tolle Arbeit war das. Allerdings - ihr ahnt es - ohne dass das Gesamtproblem damit behoben war.

    Als letztes haben wir nun die Einspritzdrüsen eingeschickt. Hier fand sich ein defektes Sprühbild bei hoher Belastung. Die Reparatur kostete 1000 Euro für alle 5 Drüsen, nur das Problem war damit immernoch nicht behoben.

    Meine Werkstatt ist ratlos. Der Motor klingt völlig normal und springt auch ganz normal an - nur zeigt er keine Leistung beim fahren in unteren Drehzahlen.

    Kraftstofffilter ist auch neu, Turbo klingt ganz normal, Kompression ist ok. Verschiedene elektronische Auslesegerät inkl dem von VW zeigen keine Fehlermeldung. Im Nachhinein wünschte ich ich hätte die Nockenwelle nie ausgewechselt.

    Seit 6 Monaten ist mein T5 in Reparatur, ich bin wohl bei über 5000 Euro Kosten und mein T5 fährt nicht mehr richtig.

    Bin für alle Tipps und Ideen dankbar!

    PS: ich hab den Beitrag heute auch schonmal im Cali Board geposted. Ich hoffe mir ist dehalb niemand böse, aber vll seid ihr hier technisch etwas versierter was die Motoren angeht.
     
  2. ProfMerlin

    ProfMerlin Top-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Nov. 2011
    Beiträge:
    1,114
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    698
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    a.o. Prof
    Ort:
    bei Heidi und Peter in den Bergen
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    10.08
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Radio / Navi:
    RCD200
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ9052xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HB 105
    Klingen bringt nix - hier muss eine Log-Fahrt gemacht werden, mit Ladedruck SOLL, Ladedruck IST, Ladedruckansteuerung, Drehzahl, Luftmasse.

    Es kann gut sein, dass der Turbolader auf Grund des erhöhten Abgasgegendruckes des vollen und dann defekten DPFs geschädigt ist
    und denn erforderlichen Ladedruck nicht mehr liefern kann.

    Typisch, wenn man hier einen Wartungsstau hat.

    Meiner Erfahrung nach, wird ein Nockenwellenschaden durch einen übervollen DPF unterstützt, dies auf Grund erhöhter thermischer Belastung.

    Daran wird's vermutlich nicht liegen. Hättest Dich lieber 60 tKm früher um deinen DPF gekümmert.

    Gruss
    Prof
     
  3. Bulli Costum

    Bulli Costum Top-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Nov. 2018
    Beiträge:
    1,062
    Zustimmungen:
    532
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 Sondermodell
    Erstzulassung:
    2018
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA+Dynaudio
    Umbauten / Tuning:
    55mm Toeferlegung mit RH Stabbikit, Spurplatten v.-hi., 19“ Brock Alufeögen, Pimpstripes, Türdämung mit Car-HiFi Lautsprecher Umbau, Highline Pedalecover Abdeckungen, Motor-Auspuff Soundmodul, ...
    Steuerzeiten geprüft!? Auch von der Pumpe...
     
  4. pliman
    Themen-Starter

    pliman Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Feb. 2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    05.05.2008
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    Extras:
    Allrad, Ledersitze, Standheizung, 17R Reifen
    FIN:
    09xxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Hallo Prof, vielen Dank für deine Antwort! Wir hatten schon überlegt den Turbo auszubauen und einzuschicken zum überprüfen, aber das ist 1. teuer und der Ausbau wohl extrem Arbeitsintensiv. Wer kann denn so eine Log FAhrt durchführen? Sorry ich bin halt nur Laie...

    Dazu hätte ich den DPF auslesen müssen, die Kontrollleuchte ist ja maximal 300km vorher angeschlagen. Ich hab hier zumindest noch nicht gelesen dass man seinen DPF alle 100.000km oder so ausbrennen soll; egtl reinigt der sich doch bis zu einem bestimmten Grad aus selbst?
    Grüße Peter
     
  5. pliman
    Themen-Starter

    pliman Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Feb. 2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    05.05.2008
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    Extras:
    Allrad, Ledersitze, Standheizung, 17R Reifen
    FIN:
    09xxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Hallo Bulli!
    Der dritte Einbau der Nockenwelle wurde zumindest mit dem Original VW Werkzeug durchgeführt um eine genaue Einstellung vornehmen zu können. Die Pumpen - dachte ich - könnte man garnicht einstellen? Aber vll lieg ich da falsch...zumindest wurden alle 5 Einspritzdrüsen komplett überholt.
    Ich werd den T5 heute nochmal in eine andere Werkstatt fahren, vll haben die eine durchschlagende Idee...
    Wenn ich ihn zu VW bringe kostet das bestimmt ein VErmögen, da wird dann einfach alles getauscht, oder was meinst du?
    Vielen Dank für deinen Vorschlag !
    LG Peter
     
  6. ProfMerlin

    ProfMerlin Top-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Nov. 2011
    Beiträge:
    1,114
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    698
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    a.o. Prof
    Ort:
    bei Heidi und Peter in den Bergen
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    10.08
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Radio / Navi:
    RCD200
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ9052xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HB 105
    In 4 Std. beim 4Motion sollte das gemacht sein. Überprüfen lohnt kaum, dann gleich Austausch.
    Turbolader bekommt man als Original von Garrett ab 500.- Euro.

    Du bräuchtest jemanden, der VCDS hat. Denke es wird sich sicher einer in Berlin finden.
    Oder sich eben VCDS besorgen, damit man die Werte auslesen kann.

    Eine Kontrolle der Aschebaldung ist nach Handbuch / Serviceplan bereits nach 150'000km vorgeschrieben.
    Wenn das Lämpchen angeht, ist es oft bereits zu spät.

    Der reinigt sich insofern, dass ausgefilteter Russ zu Asche verbrannt wird. Dies ist die Regeneration, die im Normallfall
    alle 500 Km stattfindet.
    Die maximale Aschebeladung liegt bei 95g.
    Als grobe Hausmarke kann man 0.5g Asche pro 1000 Km Laufleistung herannehmen, dann wäre der DPF bei 190'000 Km voll und
    gehört gereinigt bzw. ausgetauscht.

    Kleine Anmerkung dazu. Dieses nötige Reinigen bzw. Austausch des DPF betrifft alle Diesel mit DPF, jeglicher Marken.
    Mit 95g Aschebeladung gehören die T5-DPFs minunter zu den Fahrzeugen mit der höchsten Fahrleistung. Es gibt Hersteller
    bei welchen der DPF bereits nach 120 tKm ansteht.


    Dann sollte es auch passen bzw. man könnte wiederum mit VCDS die Stellung zwischen Nockenwelle und Kurbelwelle auslesen (Verdrehwinkel).
    Aber daran wird es vermutlich nicht liegen, da müsste der Winkel schon sehr verschoben sein und dann würde ggf. das MSG den
    Motorstart unterbinden.


    Wichitg ist jemanden an der Hand zu haben, der sich mit T5er auskennt und auch ein entsprechendes Diagnose-System besitzt.

    Gruss
    Prof
     
    pliman gefällt das.
  7. Frazer

    Frazer Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Okt. 2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    HGW
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    17.03.2009
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Antrieb:
    Front
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HK
    Danke für den Hinweis, wieder etwas dazugelernt. Werde das demnächst auslesen lassen.
    Gruß
    Frazer
     
  8. pliman
    Themen-Starter

    pliman Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Feb. 2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    05.05.2008
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    Extras:
    Allrad, Ledersitze, Standheizung, 17R Reifen
    FIN:
    09xxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Von mir auch vielen Dank für die Ausführungen vom Prof !!!
    Wenn ich das richtig verstehe kann ich mit VCDS auch die exakte Stellung der Nockenwelle auslesen? Meine neue Werkstatt möchte nun wahrscheinlich erneut an die Nockenwelle um die Stellung/Steuerzeiten zu bestimmen - weil sie der ersten Werkstatt nicht traut, trotz Original VW Werkzeug und angeblich OT Stellung. Das wäre dann ja auch eine einfachere Alternative mit VCDS?
    Bislang zeigt die elektronische Auslesung keine Fehler an. Ob meine erste Werkstatt die Auslesung auch während einer Fahrt zur Prüfung des Turbo gemacht hat, weiß ich allerdings nicht. Ich werd auf jeden Fall Fragen.
    Die Sache mit dem DPF war mir auch neu. Allerdings sagte meine Werkstatt auch, dass VW empfiehlt den Filter schon bei einer bestimmten Aschemasse (50 oder 70g?) auszutauschen, dass dies aber selten auch gemacht werden muss. Meiner war ja nun definitiv drüber.
    @ProfMerlin Kannst du evtl auch noch was zur Einstellung der PDEs sagen? Vor dem Nockenwellenwechsel lief der Wagen ja normal. Dann zeigte sich der Leistungsabfall sowohl vor als auch nach Reparatur der PDEs identisch. Die PDEs wurden bei Turbocheck komplett überholt (siehe Ersteintrag).
    Grüße
    Peter
     
  9. ProfMerlin

    ProfMerlin Top-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Nov. 2011
    Beiträge:
    1,114
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    698
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    a.o. Prof
    Ort:
    bei Heidi und Peter in den Bergen
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    10.08
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Radio / Navi:
    RCD200
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ9052xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HB 105
    Ja, das MSG liefert einen Wert, der nennt sich Verdrehwinkel. Dieser gibt an, um wieviel Grad die Nockenwelle zu Kurbelwelle verdreht ist.
    Die Toleranz liegt bei max. Verdrehwinkel von +- 8°.
    Bevor irgendwas rumgeschraubt wird, erstmal diesen Wert auslesen.

    Die max. Beladung liegt bei 95g Asche, dies ist der offizielle Wert von VW.
    Viele T5er werden abgegeben bei etwas über 200 tKm, weil dann teure Wartungen, wie ein neuer DPF anstehen. Das Ding kostet bei VW um die 2000.- Euro.
    Und auf der anderen Seite, wenn man davon nicht weiss, kauft man ggf. blind und steht irgendwann vor diversen Problemen. Wenn der DPF voll ist oder
    defekt, kann dies recht schnell auch den Turbolader kosten.

    Ich denke, an Deinem Wagen müsste man mal gezielt mittels VCDS diagnostizieren.
    PDE direkt kann man nicht auslesen, aber es gibt diverse Hinweise.

    Es gibt hier im Forum ne Liste mit VCDS-Inhabern, da gibt es sicher jemanden in Berlin.
    @Worschtel kannst uns doch damit sicher beglücken.

    Auf der anderen Seite ist doch @Nendoro auch in Berlin, vielleicht wäre er ein sehr kompetenter T5-Profi für Dich.

    Gruss
    Prof
     
    pliman gefällt das.
  10. Worschtel

    Worschtel Top-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Apr. 2011
    Beiträge:
    7,734
    Medien:
    4
    Alben:
    3
    Zustimmungen:
    3,611
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    OBM
    Ort:
    Mühltal (Hessen)
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    04.2005 (EG von 02.12.2004)
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS-2 CD
    Extras:
    2 el. Schiebetüren,
    AHK (abnb.),

    VCDS
    "So wird's gemacht"
    Umbauten / Tuning:
    So. 235/55-17 auf Autec-ETHOS 7,50x17
    Getriebe 2014 instandges.
    AHK nachg. mit D+&L+,
    RFK (KZ) an AV-Adapter,
    ClimAir-Windabweiser,
    iPot an AUX-Adapter-CD-Wechsler,
    LED-Türbel. unten,
    Scheinwerfer "schwarz", RLeuchten "rauchgrau",
    T5-Board Aufkleber
    Spurplatten-50mm
    Drehkonsole "Sportscraft" BFS,
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ5H0699xx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM H13 / AXE HGE
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Leider nicht, dafür hängt im Urlaub ein 560er LMC am Haken. ;)
    Ich? :confused::( - aber meine Signatur :D
     
    Mula und pliman gefällt das.
  11. pliman
    Themen-Starter

    pliman Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Feb. 2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    05.05.2008
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    Extras:
    Allrad, Ledersitze, Standheizung, 17R Reifen
    FIN:
    09xxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    @ProfMerlin Ich warte noch was meine 2. Werkstatt vorschlägt. BIn mir nicht wirklcih sicher ob beim Auslesen VCDS benutzt worden ist. ABer die neue Werkstatt sollte das haben, falls nicht bin ich da weg. Dann würd ich eventuell nochmal auf @Worschtel zurückkommen?
    Super Support von euch!!!:danke:
    Meld mich definitiv, auch wenns vll etwas länger dauert...nach einem halben Jahr kommt es nun auch nicht mehr wirklich drauf an.

    HAbt ihr noch Vorschläge wie ich die erste Werkstatt bezahlen sollte? Der Buss ist ja letztlich schlechter als vorher. Er sagt er verzichtet auf alle eigenen Leistungen des letzten halben Jahres, möchte nur die MAterialien etc bezahlt haben (Nockenwelle, PDEs, DPF, Dichtungen etc.) insgesamt sicherlich 3-4000 Euro...
    Ist das fair? Die Ausfallzeit meines Busses ersetzt mir wohl niemand.
    Was ist mit Garantie und Folgekosten etc.?

    Grüße
    Peter
     
  12. pliman
    Themen-Starter

    pliman Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Feb. 2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    05.05.2008
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    Extras:
    Allrad, Ledersitze, Standheizung, 17R Reifen
    FIN:
    09xxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    So es gibt ein paar News,
    Laut meiner ersten Werkstatt wurde eine Log Fahrt sowohl in der Werkstatt selbst (mit nem Bosch Diagnosegerät?) und bei VW zur Fehlersuche durchgeführt; Turbo soll angeblich in beiden Fällen i.O. gewesen sein.
    Die neue Werkstatt hat ebenfalls eine Log Fahr durchgeführt; hier nun eine ganz andere Diagnose...der Turbo gibt noch Ladedruck zurück, aber etwas zu wenig. Dies könne laut der Werkstatt aber nicht der Grund des Leistungsabfalls sein, da sich der Turbo v.a. in den hohen Drehzahlen bemerkbar macht, mein T5 hat aber v.a Probleme im unteren Drehzahlbereich (fast keine Beschleunigung).
    Eine weitere Messung habe ergeben dass die 3. PDE voll ausgelastet ist und defekt sein muss, auch die anderen PDEs seien nicht top. Dies ist schon erstaunlich, da alle 5 neu instand gesetzt wurden, hat mich bei Turbocheck 1000 Euro gekostet. Also alle PDEs wieder raus, die werden nun zur Diagnostik zu Bosch geschickt. Ist schon ne harte Nummer find ich, es geht hier immerhin um 1000 Euro! Aber die PDEs nun wieder zu Turbocheck zu bringen ist mir zu unsicher; der Ein und Ausbau ist dafür einfach zu arbeitsintensiv und wenn dann wieder was nicht stimmt, zahl ich am Ende 3x.
    Ich hoffe sehr, dass der Fehler damit behoben werden kann...das wird sich frühestens in 2 Wochen zeigen wenn die PDEs zurück sind.
     
  13. Worschtel

    Worschtel Top-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Apr. 2011
    Beiträge:
    7,734
    Medien:
    4
    Alben:
    3
    Zustimmungen:
    3,611
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    OBM
    Ort:
    Mühltal (Hessen)
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    04.2005 (EG von 02.12.2004)
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS-2 CD
    Extras:
    2 el. Schiebetüren,
    AHK (abnb.),

    VCDS
    "So wird's gemacht"
    Umbauten / Tuning:
    So. 235/55-17 auf Autec-ETHOS 7,50x17
    Getriebe 2014 instandges.
    AHK nachg. mit D+&L+,
    RFK (KZ) an AV-Adapter,
    ClimAir-Windabweiser,
    iPot an AUX-Adapter-CD-Wechsler,
    LED-Türbel. unten,
    Scheinwerfer "schwarz", RLeuchten "rauchgrau",
    T5-Board Aufkleber
    Spurplatten-50mm
    Drehkonsole "Sportscraft" BFS,
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ5H0699xx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM H13 / AXE HGE
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Leider nicht, dafür hängt im Urlaub ein 560er LMC am Haken. ;)
    Hast du da einen Favoriten oder bereits "Link nur für Mitglieder sichtbar." auf dem Schirm?

    Glaube bisher nur ein mal was negatives gelesen zu haben, ansonsten sind die für eine gute Arbeit hier bekannt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
OBD11 T5.1 1.9 DPF-relevanten Werte unklar On Board Diagnose Samstag um 23:58 Uhr
Leistungsverlust – DPF? Turbolader? 2,5l R5 131PS T5 - Mängel & Lösungen 20 Nov. 2019
Wechsel Nockenwelle BNZ Motor T5 - Mängel & Lösungen 13 Feb. 2019
leistungsabfall T5.2 - Mängel & Lösungen 13 Aug. 2017
Welche Nockenwelle? T5 (1) 2,5 TDI 174PS (ohne DPF) T5 - Mängel & Lösungen 24 Sep. 2015
Leistungsabfall T5 - Mängel & Lösungen 7 Aug. 2011
Nachrüst DPF über 80.000 auch Kat-Wechsel T5 - Mängel & Lösungen 12 Juni 2009
Leistungsabfall T5 - Mängel & Lösungen 18 Dez. 2007
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden