Turbo defekt?

Enormo

Jung-Mitglied
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2004
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
Aftermarket
FIN
WV2ZZZ7HZ4H089602
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Moin!
Ich habe ein kleines Problem mit meinem t5 MV aus 2004, 2.5 AXE.
Meine Frau ist mit dem Bus gefahren, lief ganz normal, sprang super an. Dann ist sie nach ca 600m um eine Kurve gefahren, merkte dann das der Motor kein gas mehr annahm ( Drehzahl unter 2000 u/min) und eine blaue Qualmwolke hinter ihr war. Sie hat den Motor sofort ausgemacht. Nach ein paar Minuten hat sie versucht nochmal zu starten, Anlasser klackt, es tut sich aber nichts. Motor fest.
Ich habe den Bus jetzt abgeschleppt, Kühlwasserstand war normal, öl nur noch gerade so eben im unteren Bereich des ölpeilstabs zu sehen. Ich habe dann erstmal den Ventildeckel runter genommen, kein Defekt festzustellen.
Ich habe dann vorsichtig am Rad im 6. Gang den Motor ein Stück zurück gedreht, das ging auch aber man hörte ein blubbern/ zischen im Bereich des 4. Zylinders. Also, die Glühkerze rausgeschraubt und siehe da, öl im Brennraum. Ich habe erst an defekte ZKD oder gerissenen ZK gedacht.
Naja, der Kopf muss runter dachte ich mir und habe das letzte Stück vom Saugrohr und vom Ladedruckschlauch am Turbo entfernt und war ein bisschen erschrocken. Auf der Saug und der Druckseite vom Turbo steht öl, und das nicht wenig. Ich habe da ca 300ml mit einer großen Spritze rausgeholt, dürfte aber noch mehr drin sein.
Ich muss dazu sagen, ich habe vor ca 15tkm einen überholten Turbo verbaut, allerdings einen ziemlich günstigen( 300€) und erst danach erfahren das diese Turbos nicht wirklich überholt, sondern nur gestrahlt und lackiert werden da es wohl gar keine Ersatzteile gibt bzw nur wenige über die richtigen Maschinen verfügen.
Ich vermute das der Turbo Öl in den Llk gedrückt hat und sich der Motor sich in der Kurve, die meine Frau gefahren ist, einen ordentlichen Schluck Öl gegönnt hat Öl lässt sich leider nicht so gut verdichten wie Luft. Gut ist natürlich das sie ihn direkt ausgemacht hat.

Meine Fragen sind jetzt:

1. Habe ich überhaupt eine Chance das der Motor nichts abbekommen hat? Hat jemand vielleicht sowas schon einmal gehabt?

2. Gibt es eine Adresse wo man guten Gewissens einen überholten Turbo kaufen kann oder komme ich um einen vom freundlichen nicht herum?

Vielen Dank im voraus

Gruß, Sven.
 

fjaoos

Aktiv-Mitglied
GO... TX-Board
Mein Auto
T5 Kastenwagen
Erstzulassung
2013
Motor
TDI® 75 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
Aftermarket
Umbauten / Tuning
- Radio: M.I.C AV8V6-lite
- Lautsprecher: Option Air VW T5
- Rückfahrkamera: Nachbau
- Seitenfenster: Verdunkelt und Vorhänge
- Laderaum: Airlineschienen unter der Bodenplatte
- 60(-120)x200 Klappbett aus Aluprofilen
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7J0
Lässt sich der Motor denn ohne Kompression drehen? Die Kompression würde ich mal messen und die Zylinder endoskopieren.
Möglich wäre ja ein krummes Pleues.

Wenn du relativ sicher gehen willst, wirst du bei Turbos nicht um den Freundlichen oder Originalteile drumkommen.
 
Themenstarter

Enormo

Jung-Mitglied
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2004
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
Aftermarket
FIN
WV2ZZZ7HZ4H089602
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Danke erstmal für deine schnelle Antwort. Ohne Glühkerzen lässt er sich normal durchdrehen.
Ok, dann werde ich mich mal informieren was das gute Stück so kostet.
 

Piggeldy

Aktiv-Mitglied
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
2004
DPF
nachgerüstet
Ausstattungslinie
Basis
FIN
7H-4-000 001 >> 7H-4-150 000
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HB132 mit AXC + FJJ
Du kannst auch vor dem Turbokauf, das ganze Öl entfernen, die Glühkerzen wieder reinschrauben und den Motor mit abgezogen Ladeluftschlauch ( vor dem AGR, also ohne Turbo) starten. Im Standgas muss er dann rund laufen.
Sonst ist noch mehr im Busch.

OBD Software zum Fehlerspeicher auslesen und löschen hast du?
 
Themenstarter

Enormo

Jung-Mitglied
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2004
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
Aftermarket
FIN
WV2ZZZ7HZ4H089602
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Ok. Das macht Sinn. Hab ein bisschen Bammel das die Plasmabeschichtung hin ist.
Ich werde berichten.
Vcds habe ich. Ist aber kein Fehler drin.
Danke
 
Themenstarter

Enormo

Jung-Mitglied
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2004
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
Aftermarket
FIN
WV2ZZZ7HZ4H089602
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Ach jetzt verstehe ich erst warum du fragst ob ich was zum Fehler löschen hab. Wird ja einer drin sein wenn ich ihn ohne Ladedruck laufen lasse🙈
Die Wärme geht aufs Hirn…
 

Konnoo

Top-Mitglied
Ort
BaWü
Mein Auto
T5 California
Erstzulassung
2008
Motor
TDI® 128 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Extras
Klapperküche
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7h
Maßnahmen:

Alle Glühkerzen raus und den Motor mittels Anlasser ruhig mal in INtervallen (um den Anlasser zu schonen) so 30sec orgeln lassen bei abgebautem Saugrohr. Dabei spritzt dann das Öl aus dem Brennraum. Öl auch Teilgemische und Reste IM Brennraum lassen sich NICHT komprimieren und führen sofort zum Motorcrash. Ein Krummes Pleul hat noch ganz andere Schäden vorher. Ein Kolbenkipper durch Ölschlag ist möglich und die Plasmierung dabei ebenso hin.

Wenn der Motor dann dekomprimiert und ohne schlimme Geräusche druchdrehbar ist. dann Kompressionstest. Da die Glühkerzen eh draussen sind und das Saugrohr weg ist haste damit schon eine ziemliche Aussage zu den Bedingungen im Motor auch was Plasmierung betrifft. Poste mal was dabei rauskommt. Auf KEINEN Fall mit ner Spritze das erreichbare Öl absaugen und dann Motorstarten... Leer Durchdrehen und mittels Luftwechsel beim "anlassen" durchpusten.

Wenn die Kompr. gleichmäßig ist...dann Turbo raus.... und Detailanalyse.

Ein Ölschlag im Motor kann dir auch die PDEs rauwichsen...und die Klemmhalter verbiegen ! Daher ist Kopf EINSCHALTEN angeraten.
 
Themenstarter

Enormo

Jung-Mitglied
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2004
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
Aftermarket
FIN
WV2ZZZ7HZ4H089602
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
So werde ich es machen. Das bei nem Ölschlag ein pde rausfliegen kann ist ja heftig. Hab immer gedacht das da eher das Pleul aufgibt.
Ich gehe da auf jeden Fall mit Vorsicht ran. Ich hoffe der Block hat nichts abbekommen.

Der Bus macht mich fertig, eine Woche fahren- wieder was kaputt. Geht so seitdem ich ihn hab.
Hätte ich mal einen 1,9 er genommen 😉

Vielen Dank 👍
 

Piggeldy

Aktiv-Mitglied
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
2004
DPF
nachgerüstet
Ausstattungslinie
Basis
FIN
7H-4-000 001 >> 7H-4-150 000
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HB132 mit AXC + FJJ
Ach jetzt verstehe ich erst warum du fragst ob ich was zum Fehler löschen hab. Wird ja einer drin sein wenn ich ihn ohne Ladedruck laufen lasse🙈
Die Wärme geht aufs Hirn…
Nicht unbedingt, dass was im Fehlerspeicher steht, wenn der Motor mit abgezogenem Schlauch (ohne Gaspedal zu drücken) gestartet und so laufen gelassen, wird.
Ich habe das mal so gemacht, um per Stellglieddiagnose das AGR optisch zu checken, das ab und zu "hing".
Da war nichts hinterher im Fehlerspeicher.

Wegen dem Ölschwall und dessen Folgen, der u.U. auch vom LLK gekommen sein kann, hat Konnoo schon alles geschrieben.

Viel Glück!
 
Themenstarter

Enormo

Jung-Mitglied
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2004
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
Aftermarket
FIN
WV2ZZZ7HZ4H089602
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Soo, bin heute endlich mal dazu gekommen am Bus zu schrauben.
Glühkerzen sind alle draußen, wollte den Motor dann sicherheitshalber nochmal per Hand durchdrehen. Geht aber nicht.
Ich habe ihn beim letzten mal, als das Öl aus Zylindern 4 kam, nur ein Stück gedreht und dachte jetzt ist er dss Öl los, jetzt geht das. Aber Pustekuchen.
Ich kann ihn ein Stück in Vorwärts drehen, dann blockiert er und wieder das gleiche Stück zurück. Wieviel das ist kann ich schlecht sagen, aber auf jeden Fall keinen ganzen Arbeitstakt. Ich habe natürlich nicht versucht ihn mit Gewalt weiter zu drehen.
Irgendwas blockiert da mechanisch, fühlt sich an als wenn man bei einer Automatik P einlegt und dann der Sperrstift greift.
Leider ist mein Endoskop verschollen und ich kann mir erst morgen eins leihen. War schon kurz davor die Ölwanne runter zu nehmen und da mal zu gucken, aber da sieht man ja auch nicht sonderlich viel solange die Kurbelwelle noch drin ist.. also lieber bis morgen warten.

Hat vielleicht jemand von euch schon eine Vermutung? Pleul abgerissen, ventil(e) Krumm fällt mir so ein, wobei ich mir bei einem Pleulabriss schon einen Knall oder ähnliches vorstelle. War zum Glück noch nie live dabei.
Achja, beim drehen hört sich nichts komisch an, kein schleifen, klötern oder ähnliches.
Ich hoffe ich weiß morgen mehr.

Euch noch einen schönen Sonntag!
 

Worschtel

Top-Mitglied
Ort
Mühltal (Hessen)
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
04.2005 (EG von 02.12.2004)
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
Autom.
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS-2 CD
Extras
2 el. Schiebetüren,
AHK (abnb.),

VCDS, OBDeleven (Standard)
"So wird's gemacht"
Umbauten / Tuning
So. 235/55-17 auf Autec-ETHOS 7,50x17
Getriebe 2014 instandges.
AHK nachg. mit D+&L+,
RFK an AV-Adapter,
ClimAir-Windabweiser,
iPot an AUX-Adapter-CD-Wechsler,
LED-Türbel. unten,
Scheinwerfer "schwarz", RLeuchten "rauchgrau",
T5-Board Aufkleber
Spurplatten-50mm
Drehkonsole "Sportscraft" BFS,
FIN
WV2ZZZ7HZ5H0699xx
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM H13 / AXE HGE
Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben
Kein T, aber ein VW:
Golf-III, 1994, PinkFloyd, 55kW, ABU - CNU, aktuell 316tkm
Kann mich täuschen, aber durch die Öffnung der Ablass-Schraube ging es mit Endoskopie wohl nicht. 🤔 🤷‍♂️

Wenn aber Wanne draußen, könnte man mal nach den Pleul schauen, oder? 🤔

Hoffentlich hat sich bei dir nicht auch was am Stirnradantrieb zerlegt. 🙏
Das käme - ohne besondere Mittel, wie zB bei @Diamond - einem Totalschaden gleich und würde einen neuen Motor verlangen.
Grund: keine Ersatzteile für SRA verfügbar.
 

Konnoo

Top-Mitglied
Ort
BaWü
Mein Auto
T5 California
Erstzulassung
2008
Motor
TDI® 128 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Extras
Klapperküche
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7h
Soo, bin heute endlich mal dazu gekommen am Bus zu schrauben.
Glühkerzen sind alle draußen, wollte den Motor dann sicherheitshalber nochmal per Hand durchdrehen. Geht aber nicht.
Ich habe ihn beim letzten mal, als das Öl aus Zylindern 4 kam, nur ein Stück gedreht und dachte jetzt ist er dss Öl los, jetzt geht das. Aber Pustekuchen.
Ich kann ihn ein Stück in Vorwärts drehen, dann blockiert er und wieder das gleiche Stück zurück. Wieviel das ist kann ich schlecht sagen, aber auf jeden Fall keinen ganzen Arbeitstakt. Ich habe natürlich nicht versucht ihn mit Gewalt weiter zu drehen.
Irgendwas blockiert da mechanisch, fühlt sich an als wenn man bei einer Automatik P einlegt und dann der Sperrstift greift.
Leider ist mein Endoskop verschollen und ich kann mir erst morgen eins leihen. War schon kurz davor die Ölwanne runter zu nehmen und da mal zu gucken, aber da sieht man ja auch nicht sonderlich viel solange die Kurbelwelle noch drin ist.. also lieber bis morgen warten.

Hat vielleicht jemand von euch schon eine Vermutung? Pleul abgerissen, ventil(e) Krumm fällt mir so ein, wobei ich mir bei einem Pleulabriss schon einen Knall oder ähnliches vorstelle. War zum Glück noch nie live dabei.
Achja, beim drehen hört sich nichts komisch an, kein schleifen, klötern oder ähnliches.
Ich hoffe ich weiß morgen mehr.

Euch noch einen schönen Sonntag!
Mit was hast du gedreht ? hast du den KW Adapter der auf die KW Montiert werden muss?

Ein Pleulabriss hört sich je nach Motor, UMgebungsgeräuschen und eigener Warnehmungsfähigkeit unterschiedlich an. Einen Motorblock Durchschlag merkt man kaum. Daher wenn der Motor mit dem genanntem Adapter nicht drehbar ist... VD Deckel ziehen und schaun ob die NW oder PDEs blockiert sind..wenn net dann Kopf abbauen. Auf keinen Fall mit Gewalt dran gehen. Der Antrieb der Sirnradseite ist eine Diva. Falscher Umgang damit...den bereut der Unwissende....langfristig ! Das ist dann was für ausgewiesene Fachleute...nicht mal was für VAGler und die meissten MIS.
 
Themenstarter

Enormo

Jung-Mitglied
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2004
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
Aftermarket
FIN
WV2ZZZ7HZ4H089602
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Ich hoffe natürlich das die Stirnräder nichts abbekommen haben. Habe das bei Diamond auch ein wenig mitverfolgt. Ich denke eher das ein Ventil krumm ist, das würde ja auch passen, ich kann den Motor drehen bis der Kolben am Ventil anstößt. Wenn ich ihn dann zurück drehe, geht der Kolben wieder runter, kommt danach wieder hoch und sagt wieder hallo zu dem Ventil. Heute Abend habe ich dann hoffentlich Gewissheit.

Ich habe zuerst am Rad gedreht, und dann mit dem Adapter für die KW. Beides mit dem gleichen Ergebnis. Den Stirntrieb behandle ich natürlich mit größter Vorsicht.

Ich melde mich wenn ich mehr weiß.

Danke!
 
Themenstarter

Enormo

Jung-Mitglied
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2004
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
Aftermarket
FIN
WV2ZZZ7HZ4H089602
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Ich habe heute den Kopf runtergenommen. Es ist kein Ventil krumm, auch nichts ersichtliches warum der Motor blockiert. Kopf ist nicht gerissen und die Kopfdichtung sieht auch gut aus. Er blockiert auch immer noch an einer Stelle.
Alles was ich so von den Stirnrädern sehen kann ist optisch in Ordnung. Habe auch den Deckel von der WaPu abgebaut.
Was nicht ok ist, ist die Plasmabeschichtung in Zylindern 1. im oberen Bereich fehlt da schon ein sehr großes Stück. Alle anderen sehen gut aus.
Wenn ich den Motor drehe und er an die Stelle kommt wo er blockiert, dann ist das als würde man irgendwo einen sperrstift einstecken. Klackt auch wie Metall auf Metall. Hört sich fast so an als käme es aus dem Bereich Schwungrad/zms. Aber es wäre schon ein riesen Zufall wenn genau jetzt das zms das zeitliche gesegnet hat.
Ich denke der nächste Schritt wird sein das ich die Ölwanne runter nehme bevor ich da das Getriebe raus nehme.
Jemand noch andere Ideen/Gedanken? Oder Interesse den Bus so zu kaufen wie er ist?

Ich habe langsam keine Lust mehr. Ich habe schon so viel Geld und Zeit in das Auto investiert…. Und jetzt muss alleine schon wegen der Beschichtung der Motor ja komplett raus, gebohrt und gebuchst werden.Hat da jemand n Plan was ein Instandsetzer für die Arbeit nimmt? Ungefähr…
Habe auch schon mit dem Gedanken gespielt einen 1,9 er Unfaller zu kaufen und den Motor umzubauen.

Muss mir echt n Kopp machen ob ich da nochmal so viel Kohle reinstecken will.

Schönen Abend euch …
 

Worschtel

Top-Mitglied
Ort
Mühltal (Hessen)
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
04.2005 (EG von 02.12.2004)
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
Autom.
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS-2 CD
Extras
2 el. Schiebetüren,
AHK (abnb.),

VCDS, OBDeleven (Standard)
"So wird's gemacht"
Umbauten / Tuning
So. 235/55-17 auf Autec-ETHOS 7,50x17
Getriebe 2014 instandges.
AHK nachg. mit D+&L+,
RFK an AV-Adapter,
ClimAir-Windabweiser,
iPot an AUX-Adapter-CD-Wechsler,
LED-Türbel. unten,
Scheinwerfer "schwarz", RLeuchten "rauchgrau",
T5-Board Aufkleber
Spurplatten-50mm
Drehkonsole "Sportscraft" BFS,
FIN
WV2ZZZ7HZ5H0699xx
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM H13 / AXE HGE
Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben
Kein T, aber ein VW:
Golf-III, 1994, PinkFloyd, 55kW, ABU - CNU, aktuell 316tkm
Hört sich fast so an als käme es aus dem Bereich Schwungrad/zms
Wenn es sich doch so anhört, dass es von dort - ich sag mal von der Hüfte - kommt, warum willst du dann erst noch die "Socken" ausziehen. 😳 🤦‍♂️
Macht für mich keinen Sinn.

Ich denke der nächste Schritt wird sein das ich die Ölwanne runter nehme bevor ich da das Getriebe raus nehme.
Jemand noch andere Ideen/Gedanken?
🤦‍♂️ - s.o.

und gebuchst werden. Hat da jemand n Plan was ein Instandsetzer für die Arbeit nimmt?
Ja, zuviel für eine Arbeit die man bei dem Motor eigentlich nicht machen sollte. 😳🤷‍♂️
Entweder neue Beschichtung - das wird keiner bezahlen wollen - oder eben neuen Rumpfmotor. 👍

Habe auch schon mit dem Gedanken gespielt einen 1,9 er Unfaller zu kaufen und den Motor umzubauen.
Ui 😳🤔😁 - jetzt wird's interessant. 😜

Es sind schon einige umgebaut worden, ob auch dein Vorhaben dabei ist ... 🤷‍♂️
 
Themenstarter

Enormo

Jung-Mitglied
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2004
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
Aftermarket
FIN
WV2ZZZ7HZ4H089602
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Es hört sich so an, aber es ist natürlich schwer zu lokalisieren wo es genau herkommt. Könnte auch aus dem Bereich Zylinder 5 kommen, ist ja nicht viel dazwischen. Und wie gesagt, ich denke ein Defekt am zms wäre ein riesen Zufall und passt nicht ins bisherige Schadensbild.
Ich habe gestern noch den Tipp bekommen von oben ot/ut zu messen und zu vergleichen mit der Vermutung das ein Pleul krumm ist und es jetzt unten anschlägt.

Warum sollte dieser Motor nicht gebuchst werden? Gibt es überhaupt die Möglichkeit die Beschichtung zu erneuern? Habe ich bisher nichts drüber gefunden. Neuer Rumpfmotor ist ja nicht so einfach zu finden, die ganzen "Instandgesetzten" aus einem großen Online Marktplatz kann man getrost außen vor lassen, dann kann ich meinen genauso gut wieder zusammenbauen und weiter fahren 😉
Die einzige seriöse Adresse die ich bisher kenne ist Tornau Motoren, da ist aber der Block sowie der komplette Motor momentan nicht zu bekommen. Die buchsen die Motoren aber auch.

Ich würde wenn dann auf AXB umbauen, aber erstmal einen Spender finden. Hier im Forum hatte das schon jemand vor, der hat aber leider nichts mehr dazu geschrieben.

 

Worschtel

Top-Mitglied
Ort
Mühltal (Hessen)
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
04.2005 (EG von 02.12.2004)
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
Autom.
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS-2 CD
Extras
2 el. Schiebetüren,
AHK (abnb.),

VCDS, OBDeleven (Standard)
"So wird's gemacht"
Umbauten / Tuning
So. 235/55-17 auf Autec-ETHOS 7,50x17
Getriebe 2014 instandges.
AHK nachg. mit D+&L+,
RFK an AV-Adapter,
ClimAir-Windabweiser,
iPot an AUX-Adapter-CD-Wechsler,
LED-Türbel. unten,
Scheinwerfer "schwarz", RLeuchten "rauchgrau",
T5-Board Aufkleber
Spurplatten-50mm
Drehkonsole "Sportscraft" BFS,
FIN
WV2ZZZ7HZ5H0699xx
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM H13 / AXE HGE
Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben
Kein T, aber ein VW:
Golf-III, 1994, PinkFloyd, 55kW, ABU - CNU, aktuell 316tkm
Wenn ich nun nach "Buchsen AXE" suche, würde ich vermutlich bis Weihnachten lesen können.

Und - nein, wirst du nicht anhand der Überschrift erkennen, das ist idR irgendwo in vielen Beiträgen geschrieben.
Auch dass viele erst Glücklich waren und dann noch schlimmere Probleme bekommen haben.

Vlt kann dir @Konnoo was dazu schreiben oder verlinken. 🤷‍♂️

Und - nein, ich will nicht sagen dass man ihn nicht buchsen kann, nur ist es fraglich wie lange es hält. 🤔
 

Konnoo

Top-Mitglied
Ort
BaWü
Mein Auto
T5 California
Erstzulassung
2008
Motor
TDI® 128 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Extras
Klapperküche
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7h
Es hört sich so an, aber es ist natürlich schwer zu lokalisieren wo es genau herkommt. Könnte auch aus dem Bereich Zylinder 5 kommen, ist ja nicht viel dazwischen. Und wie gesagt, ich denke ein Defekt am zms wäre ein riesen Zufall und passt nicht ins bisherige Schadensbild.
Ich habe gestern noch den Tipp bekommen von oben ot/ut zu messen und zu vergleichen mit der Vermutung das ein Pleul krumm ist und es jetzt unten anschlägt.

Warum sollte dieser Motor nicht gebuchst werden? Gibt es überhaupt die Möglichkeit die Beschichtung zu erneuern? Habe ich bisher nichts drüber gefunden. Neuer Rumpfmotor ist ja nicht so einfach zu finden, die ganzen "Instandgesetzten" aus einem großen Online Marktplatz kann man getrost außen vor lassen, dann kann ich meinen genauso gut wieder zusammenbauen und weiter fahren 😉
Die einzige seriöse Adresse die ich bisher kenne ist Tornau Motoren, da ist aber der Block sowie der komplette Motor momentan nicht zu bekommen. Die buchsen die Motoren aber auch.

Ich würde wenn dann auf AXB umbauen, aber erstmal einen Spender finden. Hier im Forum hatte das schon jemand vor, der hat aber leider nichts mehr dazu geschrieben.

Ich gebe dir als Fachmann im Motorenbau genau 2 Ratschläge.

1. Entsorge / VK das KFZ als Teilespender und lass gut sein.
Oder
2. Ersetze den defekten Motor durch einen Austauschmotor oder Neumotor von VAG (ca. 11tsd nur der Motor) und vergiss das Buchsen der Motoren. Tornau und andere....meinste echt die machen das alles selbst. heute werden Motoren gesammelt...dann per Großfracht in den Ostblock und dort aufgehübscht....und retoure. Die meissten ZK die T...M.... verkauft kommen aus Spanien....usw.
Wenn dein Motor eine Plasmaablösung hat ...beende deine Ambitionen...vor allem mit einer "Reparatur duch das einziehen von Buchsen". Weiterfahren mit einer Plasmaablösung hat kapitalen Motorschaden zu folge. ich denke das dein Motor deshalb blockiert weil die Kolbenringe im Bereich der Plasmaablösung ausfahren und dadurch blockiert.... . Als Laie...lass die Finger von dem Motor...es sei denn du bist leidensfähig wie Diamond....und hast einen intakten Rumpfmotor!

PS: der Motor ist NICHT neu zu beschichten.
 

Worschtel

Top-Mitglied
Ort
Mühltal (Hessen)
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
04.2005 (EG von 02.12.2004)
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
Autom.
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS-2 CD
Extras
2 el. Schiebetüren,
AHK (abnb.),

VCDS, OBDeleven (Standard)
"So wird's gemacht"
Umbauten / Tuning
So. 235/55-17 auf Autec-ETHOS 7,50x17
Getriebe 2014 instandges.
AHK nachg. mit D+&L+,
RFK an AV-Adapter,
ClimAir-Windabweiser,
iPot an AUX-Adapter-CD-Wechsler,
LED-Türbel. unten,
Scheinwerfer "schwarz", RLeuchten "rauchgrau",
T5-Board Aufkleber
Spurplatten-50mm
Drehkonsole "Sportscraft" BFS,
FIN
WV2ZZZ7HZ5H0699xx
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM H13 / AXE HGE
Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben
Kein T, aber ein VW:
Golf-III, 1994, PinkFloyd, 55kW, ABU - CNU, aktuell 316tkm
@Enormo - hoffe @Konnoo konnte es dir besser erklären. 🤷‍♂️

Ansonsten Mach's wie @Fechi ...


🤪👍😍
 
Oben