T5 Multivan, 244000km

Dieses Thema im Forum "T5 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen" wurde erstellt von Evtl_Multivan, 14 Jan. 2020.

  1. Evtl_Multivan

    Evtl_Multivan Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Jan. 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Hallo liebes Forum,

    mal wieder ein Neuling im "Bulli Universum". Ich beschäftige mich schon seit längerer Zeit immer mal wieder mit dem Thema VW Bus und habe hier auch schon interessiert das ein oder andere gelesen. Gerade was die Motoren bzw. Öl Porblematik angeht.
    Gestern gab es dann einen Kontakt, der das ganze Thema wieder sehr aktuell gemacht hat. Meine Infos zum Bus sind im Moment noch ausbaufähig, da ich es mehr durch Zufall erfahren habe, dass dieser wohl abgegeben wird.
    Dazu bräuchte ich mal ganz nüchtern euer Schwarmwissen... es geht um einen

    T5 2,5TDI Multivan von Privat
    10 Jahre alt (genaues Datum bekomme ich noch)
    174 PS
    Highline
    Navi
    Standheizung
    244.000km

    Laut den jetzigen Besitzern, in deren Besitz, immer alles gemacht, jeder Service alle Intervalle. Sieht auf Fotos optisch auch gut aus und wurde bei VW geschätzt mit einem Preis von ca. 14500€.
    Mir angeboten würde er unter diesem Preis, genaues muss aber noch besprochen werde.
    Nun mal "Butter bei die Fische"... was meint ihr, wäre er überhaupt eine Überlegung wert? Dazu muss man sagen, dass ich ca. 25.000km im Jahr fahre und er, jedenfalls vom Grundgedanken, schon noch einge Jahre halten sollte.

    Gerade bei diesem Motor sind ja durchaus, auch hier im Forum, die Meinungen sehr unterschiedlich. Hat jemand weitere Erfahrungen mit hohen Laufleistungen?
     
  2. HeinerDD

    HeinerDD Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Aug. 2017
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Wissenschaftler
    Ort:
    Dresden
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    12/2007
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Atlantis
    Radio / Navi:
    RNS-2 DVD
    Umbauten / Tuning:
    Dachreling, Prinzip3 Drehsitzkonsole Beifahrer mit Tresor
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ8H086xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Hallo und willkommen

    "Eine Überlegung wert" - auf jeden Fall, das heißt dann aber noch lange nicht pauschal "kaufen".

    Es müsste ja einer der letzten 2,5er TDi sein, die hatten dann immer den DPF und keine Falschbeölungsproblematik mehr. Mein Multivan mit diesem Motor (BPC) geht jetzt stramm auf die 400.000 zu. Es wird aber bei einem solchen Fahrzeug immer etwas zu machen sein, das auch richtig Geld kostet.

    Damit du vernünftigen Rat bekommen kannst, muss du mehr Informationen preisgeben:
    - Wird der Multivan dein einziges Auto sein?
    - Wird 25.000 km im Jahr ein so großes Auto gebraucht? Sonst kannst du ja vom gesparten Sprit quasi einen sparsamen Zweitwagen finanzieren (- mein Fuhrpark T5 Multivan BPC @ 9-10 l / 100 km + Fabia TDi @ 5 l / 100 km)
    - Was kannst du selber am Auto erledigen?
    - Hast du eine gute und kompetente Werkstatt in deiner Nähe, die sich mit 10 Jahre alten Autos auskennt?
    - Hast du genug finanzielle Reserven, falls der Bus mal eben 3 - 5 TAUSEND Euro Reparaturkosten erzeugt?

    Alles weitere kann du dann konkret zum Auto in Erfahrung bringen, speziell was schon gemacht wurde (Nockenwelle & Hydros, Kupplung & ZMS, …)

    Heiner
     
  3. Evtl_Multivan
    Themen-Starter

    Evtl_Multivan Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Jan. 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Moin Heiner,

    vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.
    - Der Multivan sollte das einzige Auto sein, ja. Im Moment wäre ein Zweitwagen keine Option.
    - Ich selber kann wohl außer mal Reifen wechseln leider nicht daran tun.
    - eine Werkstatt direkt um die Ecke hätte ich wohl an der Hand, ob die sich auch speziell mit dem T5 auskennen, muss ich noch rausfinden
    - Kleinere finanzielle Reserven wären wohl da. Hier ist natürlich für mich auch die Hauptfrage, was wohl so alles auf mich zu kommen könnte, bzw. was die Erfahrung ist, was sowieso gemacht werden muss.

    Ich denke ich werde mir den Bus inkl. Scheckheft am Wochenende ansehen. Dann werde ich rausbekommen, was gemacht wurde und was noch offen ist.
    Würde mich dann auch hier noch einmal melden, ggf. ist es dann auch für dich aufschlussreicher und du hast weitere Tipps.

    Was hast du denn schon alles in deinen Bus reingesteckt, also was muss unbedingt gemacht sein, damit ich mit solch einem Bus, wie du, die 400.000km erreichen kann?

    Phil
     
  4. HeinerDD

    HeinerDD Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Aug. 2017
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Wissenschaftler
    Ort:
    Dresden
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    12/2007
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Atlantis
    Radio / Navi:
    RNS-2 DVD
    Umbauten / Tuning:
    Dachreling, Prinzip3 Drehsitzkonsole Beifahrer mit Tresor
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ8H086xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Es ist leider nicht so ohne weiteres möglich, zu sagen, was unbedingt gemacht werden muss und was nicht.
    Ich kann aber mal exemplarisch aufzählen, was an meinem Bus so gemacht wurde:

    Kurz vor dem Kauf hat der Vorbesitzer die Kupplung und das Zweimassenschwungrad machen lassen (2500 Euro).
    Ich habe dann Servopumpe und Lenkgetriebe ersetzt (das muss aber nicht unbedingt kommen).
    Abgassensor (knapp 100 Euro), die Tandempumpe (340 Euro Material) und die Batterie.
    Die Antriebe der Nebenaggregate sind alle 180.000 fällig (das müsste als gemacht worden sein) - bei 360.000 wieder fällig und richtig teuer.
    Bei meinem wurden dann die Hydrostößel fällig, Nockenwelle mit gemacht, Pumpe Düse Elemente neu eingedichtet und so ein paar weitere Arbeiten, wenn die Front eh ab ist.
    Lichtmaschine (gebraucht) und Ladeluftkühler (gebraucht) - in Summe aber über 3000 Euro.
    Der Partikelfilter wurde gespühlt. Stoßdämpfer hintern kamen neu.
    Dann würde mal ein Ladeluftschlauch ersetzt (auch über 100 Euro) und der Kühler für das Servoöl.
    Bremse hinten muss jetzt auch mal gemacht werden.

    Es gibt dann noch ein paar Sachen, wie beispielsweise die rechte Antriebswelle, die Ladedruck - VTG, ... oder auch Dinge, die meine Atlantis nicht hat, aber ein Highline vielleicht schon - elektrische Schiebetüren,...

    Man muss sich halt des Risikos bewust sein. Ich mag meinen Bus, ich habe vorher auch T3 und T4 gehabt, die waren auch nicht billig im Unterhalt, aber man konnte mehr selber erledigen.

    Was du für eine gute Einschätzung machen kannst:
    Lese die Fehlerspeicher aus, das gibt ggf. wichtige Hinweise (oder auch nicht, wenn der Verkäufer beispielsweise alles gelöscht hat).
    Akustische Analyse, ggf. von einem Buskenner, defekte Hydrostößel kann man hören (also ich erst, wenn sie richtig tot sind).
    Ölanalyse - zieh eine Ölprobe und lass die checken - Info über Ölverdünnung (z.B. Hydroprobleme oder DPF, der ständig regeneriert), Metallabrieb,...
    Probefahren - das Fahrwerk kann auch reichlich Kosten verursachen!

    Die Rechnungen geben einen Aufschluss, was schon gemacht wurden.

    Und dann unbedingt den Vorbesitzer unter die Lupe nehmen, warum trennt er sich von Bus, wie ist er mit ihm umgegangen. Schlechte Behandlung, viel Kurzstrecke, Missbrauch als Rennwagen, Lastesel,... kann alles teuer werden.

    Viel Erfolg!
     
    R5T5 gefällt das.
  5. Donnerkeil

    Donnerkeil Top-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juni 2011
    Beiträge:
    1,064
    Medien:
    13
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    986
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    05.2011
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Warum ???
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RCD 310
    Umbauten / Tuning:
    24 und 40 mm Spurverbreiterung, Alufelgen 8 x 18 MSW mit 255/45/18 ,
    Campingumbau mit Heckküche, Schlechtwegefahrwerk, Frontschürze Pan-Americana, Cate Motorradträger, Abgedunkelte Scheiben, Bilstein Grün, Drehscheibe Beifahrer mit flacher Konsole,
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Moin

    Gehe mit dem Fahrzeugschein zum Freundlichen und lass dir die Reperaturhistorie zeigen. Wenn er dich als Kunden gewinnen will könnte er das schon machen. Und zeigt dir auch gleich ob der Verkäufer was zu verbergen hat oder nicht.
    25000 im Jahr ist schon eine Ansage bei fast 250000km aber ist machbar mit einer Werkstatt die sich auskennt.
    Stelle doch eine Frage hier ins Board mit deiner Postleitzahl und das du in dieser Gegend eine Kompetente Werkstatt suchst, da sollte was dabei rumkommen.
    Was wir hier noch bräuchten sind Daten Daten Daten.
    Dann kann man auch die Glaskugel auf die Seite legen und mal konkrete Aussagen machen.

    Gruß Donnerkeil
     
  6. rasport

    rasport Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Okt. 2016
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    74
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    12/2008
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS-2 DVD
    Extras:
    Sondermodell Concert, Dynaudio, Diff-Sperre, LSH, Elektrische Türen
    Grundsätzlich abraten braucht man bei höheren Laufleistungen nicht unbedingt. Die Wagen sehen auch nach vielen vielen 1000 km noch frisch aus. Wenn ich da an meinen alten Vaneo denke, der sah nach 190000km vollkommen fertig aus und war auch ziemlich verrostet (hatte dafür technisch weniger Probleme). HeinerDD hat ganz gut aufgelistet, mit was man mindestens rechnen muss. Ein Kumpel von mir hat mit seinem jetzt 320000km runter und hat jetzt die ersten größeren Probleme (Automatik, PDE's und Klimakompressor), bis dahin so gut wie nichts (Wasserpumpe, Fahrwerksfeder und Auspuff). Der Wagen sieht aus wie geleckt und ist 15 Jahre alt. Meiner ist jünger und leider nicht so ein Glücksfall. Wohl eher "normal". Wenn selber schrauben nicht in Frage kommt, ist eine kompetente Werkstatt Pflicht. Da Ersatzteile teuer sind, ist eine gescheite Diagnose im Problemfall essentiell. Ansonsten kannst du dein Geld auch gleich in den Reißwolf stecken.
    Ergänzung zum Highline: Ich habe auch einen und ja da ist mehr dran, was kaputt gehen kann wie z.B. die elektrischen Türen, die bei mir mittlerweile fast vollständig aus Neuteilen bestehen (sind aber ansonsten klasse). Wenn du dir das Abenteuer Bus mit der Laufleistung antun willst, dann leg einfach monatlich ordentlich was zur Seite als Spielgeld, dann endet das nicht in der emotionalen Katastrophe, wenn doch mal die große Rechnung kommt.
     
  7. R5T5

    R5T5 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Feb. 2017
    Beiträge:
    1,259
    Zustimmungen:
    690
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    63456 Hanau
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    17.03.2005
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    Ohne
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS-2 CD
    Extras:
    Xenon, Leder, Luft-Standheizung, Zuheizer, Dynaudio, DVE, Leder, elektrische Schiebetüren
    FIN:
    WZ2ZZZ7HZ5H077XXX
    Das ist immer das selbe Programm.
    Der 5 Ender an sich hält, wenn alles aussen herum ok ist.

    Wurde der DPF getauscht? Dieser ist um 200 tkm voll. Kann man bei der B-Serie auslesen.
    Irgendetwas in Richtung PDE schon passsiert?
    Zweimassenschwungrad?
    Die Infos sind viel zu dünn. Wenn da schon was gemacht wurde, hast Du zumindest eine gute Basis. Bitte lese dich mindestens 3 Tage hier ein.

    Und dann wirst Du das Problem bekommen, wie viele andere auch: es gibt fast keine fähige Werkstatt für den T5, schon gar nicht für den 5 Zylinder. Oder das Forum hält diese Werkstätten gut geheim. :D

    Wenn Du dann nicht selbst was reparieren kannst, und hier rede ich nicht vom Tauschen eine Batterie, dann wird es, wenn es gut läuft, nur teuer. Wenn es nicht so gut läuft dauert es lange, sehr lange, und es wird noch viel teuerer.

    Kurz um: ohne Zugriff auf einen Ersatzwagen ist so ein alter Bulli keine so gute Idee.
    Die Crux ist, eine Werkstatt zu finden, die tatsächlich Diagnosen durchführt und nicht bloss ein Teil nach dem anderem zu tauscht.

    Und, ganz wichtig, so ein Bulli ist eine Geldvernichtungsmaschine. Nie, nie, nie das Budget ausschöpfen. Nie.
    Früher hat das Forum geraten, mir auch, Du solltest um 4000€ als Reserve haben. Naja, 4k waren es nicht, aber repariere auch fast alles selbst. Sie hatten recht. Sie haben auch heute immer noch recht.
     
  8. HeinerDD

    HeinerDD Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Aug. 2017
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Wissenschaftler
    Ort:
    Dresden
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    12/2007
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Atlantis
    Radio / Navi:
    RNS-2 DVD
    Umbauten / Tuning:
    Dachreling, Prinzip3 Drehsitzkonsole Beifahrer mit Tresor
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ8H086xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Ach ja, ich war großzügig vom Schaltgetriebe ausgegangen. Die Automatikgetriebe machen bei höheren Laufleistungen gerne Probleme, der Ersatz ist ausgesprochen teuer.
     
  9. R5T5

    R5T5 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Feb. 2017
    Beiträge:
    1,259
    Zustimmungen:
    690
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    63456 Hanau
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    17.03.2005
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    Ohne
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS-2 CD
    Extras:
    Xenon, Leder, Luft-Standheizung, Zuheizer, Dynaudio, DVE, Leder, elektrische Schiebetüren
    FIN:
    WZ2ZZZ7HZ5H077XXX
    Hat das infrage kommenden Fahrzeug denn ein Automatikgetriebe? Dann habe ich das überlesen. Dann sind die 4k schon fast zu wenig :D
     
  10. Evtl_Multivan
    Themen-Starter

    Evtl_Multivan Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Jan. 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Moin,

    vielen Dank für die weiteren Infos.
    Es ist ein Schaltgetriebe.

    Am Wochendende habe ich nun einen Termin ihn anzusehen inkl. Schekheft etc. mal sehen was dabei raus kommt.
    So lange werde ich auch hier im Forum wieter lesen, lesen, lesen...

    Grüße
     
  11. Evtl_Multivan
    Themen-Starter

    Evtl_Multivan Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Jan. 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Moin,

    es hat zwar etwas gedauert. Hier nun aber ein kleines Update.
    Ich habe mich gegen das Fahrzeug entschieden.

    Auch wenn, soweit ich das erkennen konnte, einge Reparaturen die hier genannt wurden erfolgt sind, fehlten anderen Sachen dann doch bzw. ich hätte dies noch druch eine Weksatt prüfen lassen müssen.
    Ich denke, dass es mit solch einer hohen KM Zahl, vor allem als einziges Auto, momentan nicht die richtige Wahl gewesen wäre.

    Ich danke euch nochmal für die Hinweise und weiß nun, bei meiner zukünftigen Suche nach einem Bus, worauf ich achten muss.

    Grüße
     
    zemus gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
T5 Multivan Atlantis T5 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 17 Jan. 2020
T5 Multivan T5 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 26 Mai 2019
T5 Multivan oder T5 Multivan :-) T5 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 30 Dez. 2018
T5 Multivan T5 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 8 Dez. 2014
T5 Multivan T5 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 25 Juni 2013
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden