T5 Camperumbau HILFE ELEKTRIK

Dieses Thema im Forum "T5 - California" wurde erstellt von angelina0911, 28 Okt. 2019.

  1. angelina0911

    angelina0911 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    FIN:
    WV2ZZZ7Hz6H080259
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    ND40AXBX0
    Hallo ihr lieben,

    das ist mein allerster Beitrag in einem Forum, also bitte seid nicht zu streng.

    Ich denke die Frage ist irgendwo bereits thematisiert wurden, doch leider finde ich nicht den richtigen Beitrag.

    Ich habe mir einen T5 gekauft und möchte den gern zu einem Camper umbauen. Leider weiß ich so gar nicht wie bzw. wo genau ich bei der Elektrik anfange.
    Wenn ihr Tips habt wo man sich am besten einlesen kann, Bücher, Videos etc. wäre ich super dankbar.

    Es soll ein Camper werden der die meiste Zeit auf einem Campingplatz stehen soll aber auch ruhig 1 Tag mal autark den Kühlschrank und das nötigste mit Strom versorgen soll.
     
  2. Spaxxer

    Spaxxer Top-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Sep. 2009
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    424
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Notfallmedizin...
    Ort:
    Wackersdorf
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    12/2008
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    fällt aus...
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    später
    Umbauten / Tuning:
    OZ Canyon 10x22 ET 40, 265/30/22, Schraubfahrwerk, LED Rückleuchten, Facelift-Umbau, Zuheitzer-Aufrüstung, 3. Batterie, Selfmade-Wegfahrsperre, 220V-Wandler, Einspeisung,
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ9H047XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    T4 2,5 TDI EZ 1996 ACV Motor, 370.000 km, Tuning seit 150.000 !
    läuft und läuft und läuft...
    Hallo angelina0911,

    herzlich willkommen hier im Board !

    Als erstes würde ich planen was Du alles im Bus betreiben möchtest (Kühlschrank, Ladebuchsen, Licht etc.)
    Nach diesem Verbrauch richtet sich die Dimensionierung der Verkabelung und der Zusatzbatterie.

    Wenn Du häufig am Campinplatz stehst, benötigst Du auf jeden Fall eine Stromversorgung (230V),
    das bedeutet auch eine vernünftige Verkabelung und entsprechende Absicherung.

    Beim autark stehen kommt es darauf an was Deine Verbraucher "ziehen", entsprechend sollte die
    Zusatzbatterie gewählt werden. Bei größeren Strombedarf evtl. noch Solarunterstützung.

    Du schreibst Caravelle, ist bei Dir eine Zusatzbatterie ab Werk verbaut unter dem Fahrersitz ?
    Und füttere bitte Dein Profil mit den ganzen Daten die Du zum Bus hast, erleichtert manche Antworten.

    LG
    Wolfgang
     
  3. angelina0911
    Themen-Starter/in

    angelina0911 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    FIN:
    WV2ZZZ7Hz6H080259
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    ND40AXBX0
    Hi Wolfgang,

    vielen lieben Dank, ich hab gleich mal paar Infos über unseren Bulli eingefügt.

    Ja genau, das habe ich mir auch gedacht und mir überlegt das ich zwei Stromkreise haben will.

    Einen 12V der über eine 2. Batterie (diese soll beim Fahren über die 1. Batterie und im Stand über Landstrom geladen Weden). An diesem Stromkreis würde ich gerne LED-Himmel, Kühlschrank und 1-2 Steckdosen schalten.

    Der 2. Stromkreis soll 230V über einen CEE Stecker haben und die restlichen Steckdosen abdecken.
    Ich hatte auch überlegt vielleicht alles so zu verlegen, dass ich bei Bedarf leicht um ein Solarmodul erweitern kann.

    Bei der Auslegung der 2. Batterie bin ich dann gleich an mein 1. Hindernis gestoßen. Ich versuche derzeit online herauszufinden welchen Generator ich verbaut habe um diesen nicht mit einer zu groß dimensionierten Batterie zu überfordern. Leider finde ich verschiedene Angaben im ETK und an meinem Fahrzeug steht nichts mehr...

    Was sind deine Erfahrungen so? Auch was sind unbedingte Musthaves die man bei der Stromverlegung beachten sollte?

    lG,

    Angelina
     
  4. Spaxxer

    Spaxxer Top-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Sep. 2009
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    424
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Notfallmedizin...
    Ort:
    Wackersdorf
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    12/2008
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    fällt aus...
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    später
    Umbauten / Tuning:
    OZ Canyon 10x22 ET 40, 265/30/22, Schraubfahrwerk, LED Rückleuchten, Facelift-Umbau, Zuheitzer-Aufrüstung, 3. Batterie, Selfmade-Wegfahrsperre, 220V-Wandler, Einspeisung,
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ9H047XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    T4 2,5 TDI EZ 1996 ACV Motor, 370.000 km, Tuning seit 150.000 !
    läuft und läuft und läuft...
    Hallo,

    In deinem Serviceheft sollte ein Aufkleber mit PR-Nummern sein, wenn darin die Nr. NY3 enthalten ist, dann hat Dein Bus die grösste Lichtmaschine verbaut. Es gibt im Netz auch Suchmaschinen zu PR-Nummern.
    Wichtig ist die Verkabelung stark genug auszuführen um Reserven zu haben, evtl. sogar Reserveleitungen mitverlegen um bei späteren Änderungen nicht wieder die Verkleidungen oder Einbauten entfernen zu müssen.
    Bei der Grösse der Lichtmaschine gibt es mehrere Ansätze, wenn die Lima zu klein ist dauert es unter Umständen länger bis die Batterien geladen sind.
    Bei Landstrom wiederum kein Thema wegen der externen Ladung.

    Zu den Musthaves, entsprechende Sicherungen, saubere Leitungsverlegung incl. Schutzrohre, Erdung.
    Als Stromversorgung habe ich bei mir USB-Anschlüsse und 12V Buchsen verbaut, man ist flexibler...
    Die Verteilung entsprechend vorbereiten um es bei der Nachrüstung Solar leichter zu haben.
    Erweitern kann man immer, nur eine Frage des Aufwands. Die 230V-Anlage klingt vernünftig,
    kommt drauf an ob Du 230V auch autark benötigst, dann wird es entsprechend aufwändiger
    mit einem Wechselrichter.

    Meine Erfahrung ? Besser vorbereitet und nicht benötigt, als hinterher doppelte Arbeit (und Geld).

    LG
    Wolfgang
     
  5. bernd bokern

    bernd bokern Top-Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2005
    Beiträge:
    1,577
    Medien:
    11
    Zustimmungen:
    142
    Punkte für Erfolge:
    75
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    10.9.2008
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Brauche ich nicht, wenn ich schnell sein will steig ich auf mein Mopped
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Biker
    Extras:
    Teflonbeschichtung von Alex gemacht: info@ar-autopflege.de
    17" Bremse, LED Beleuchtung 5.2
    Umbauten / Tuning:
    Markise, zusätzliche Scheibentönung, Pairing Adapter Touch, Aerowischer, zusätzliche Schublade an der Sitzbank, WWZH zur Standheizung augerüstet mit FFB mit Komfort, Utillity an Fahrer u. Beifahrersitz vom T5.2, 40er Tieferlegung H&R ( nur vorne ) mit 19"er Etabeta schwarz, Schubladensystem Eigenent
    FIN:
    WV2ZZZ7H9H04xxxx
    Hallo Angelina,
    schau mal unter Defa im Netz. Dort gibt es die ersten Komponenten um 230V
    im Wagen zu bekommen. Ein Ladegerät nachgeschaltet versorgt dann die Batterie
    im Stand. Möchte man 230V nutzen, dann würde ich mr einen FI LS Automaten
    mit allem drum und dran verbauen, ist aber viel Aufwand. usw.
    Wenn der Aufwand den Du machen möchtest nicht allzu aufwändig sein soll,
    dann würde ich bei Step 1 bleiben.

    Gruß
    Bernd
     
    Zuletzt bearbeitet: 31 Okt. 2019
  6. Oliver 73

    Oliver 73 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2019
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    30
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Hallo Angelika,
    Vielleicht kann ich Dir auch den Ein oder Anderen Tipp geben.
    Motorraum CEE Dose, Kabel zum Fahrersitz, FI mit 230V in ein schönes Brett, 230V unter Beifahrer Sitz mit Ladegerät.
    12V Kabel von der Starterbatterie zur Zweitbatterie, alles sauber mit Sicherungen und Trennralais.
    Im Motorraum zwei 12V Zigaretten Steckdosen, einmal Starterbatterie,eInmal Zweitbatterie, für ein Solarsegel mit Regelelektronik im Kabel.
    Beim Fragen einfach melden.
    Liebe Grüße Oliver 73Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
     
  7. angelina0911
    Themen-Starter/in

    angelina0911 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    FIN:
    WV2ZZZ7Hz6H080259
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    ND40AXBX0
    Hallo alle !:)
    Vielen Dank !

    ich habe gerade FI Schalter und Kabel bestellt. Bei der Batterie habe ich jetzt an 75 ah gedacht, da ich durch die sportcraft drehkonsole am Fahrersitz recht limitiert bin. Reicht das in der Regel für 1-2 Nächte LED und Kühlschrank ?

    Genau ich wollte einen Wechselrichter verbauen, damit ich Solar und laden über die Lichtmaschine easy hinbekomme. Habt ihr da Erfahrungen auch was die Lautstärke angeht?
    ich hab ihr im Forum gelesen, dass viele wechselrichter sehr laut sein sollen.
     
  8. Hugenduebel

    Hugenduebel Top-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2019
    Beiträge:
    2,903
    Zustimmungen:
    1,096
    Punkte für Erfolge:
    75
    Mein Auto:
    T6 California - Ocean
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Ein Wechselrichter wandelt Gleichspannung in Wechselspannung um. Im Bulli typischerweise die 12 Volt der Batterie in 230 Volt für Geräte, die keinen 12 Volt Anschluss haben.
     
  9. Oliver 73

    Oliver 73 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2019
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    30
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Was soll der Wechselrichter betreiben?
    Überlegen was Du brauchst und dann den richtigen kaufen.
    LG Oliver 73
     
  10. Hugenduebel

    Hugenduebel Top-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2019
    Beiträge:
    2,903
    Zustimmungen:
    1,096
    Punkte für Erfolge:
    75
    Mein Auto:
    T6 California - Ocean
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Vermutlich ist eine Kombigerät gemeint.

    Link nur für Mitglieder sichtbar.
     
  11. Oliver 73

    Oliver 73 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2019
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    30
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Hallo Angelika 0911,
    Ich verbaue immer 2x12v Steckdosen im Motorraum,weil wir ein Solarsegel verkaufen,daß den Laderegler im Kabel hat und einen Zigaretten Stecker für die Dosen.
    Es gibt eine gute einfache Lösung für Dein Auto, oder aufwendig und teuer.
    Ich mache das beruflich, und mit viel Spaß.
    Liebe Grüße Oliver 73
     
  12. Spaxxer

    Spaxxer Top-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Sep. 2009
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    424
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Notfallmedizin...
    Ort:
    Wackersdorf
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    12/2008
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    fällt aus...
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    später
    Umbauten / Tuning:
    OZ Canyon 10x22 ET 40, 265/30/22, Schraubfahrwerk, LED Rückleuchten, Facelift-Umbau, Zuheitzer-Aufrüstung, 3. Batterie, Selfmade-Wegfahrsperre, 220V-Wandler, Einspeisung,
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ9H047XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    T4 2,5 TDI EZ 1996 ACV Motor, 370.000 km, Tuning seit 150.000 !
    läuft und läuft und läuft...
    Hallo,

    kommt darauf an wieviel Watt Du benötigst und wie lange, wenn Du z.B. einen 1000W Wechselrichter verbaust und diese Leistung auch nutzt, dann wird deine 75 Ah sehr schnell am Ende sein. Ein Kombi-Gerät mit integrierten Solar-Lader und Vorrangschaltung ist sicher eine feine Sache. Wenn aber etwas kaputt geht an dem Kombi-Teil mußt Du das ganze Gerät tauschen, deshalb tendiere ich zu einzelnen Geräten.

    Die Wechselrichter haben alle Lüfter verbaut um die Abwärme beim Betrieb aus dem Gerät zu bekommen, in der Regel laufen die Lüfter nur synchron zur Belastung, und werden dann eben lauter. Wenn Du dem Wechselrichter nicht immer alles abverlangst, ist er auch nicht so laut. Da gibt es sicherlich Unterschiede bei den Herstellern. Wenn ich morgens die Kaffeemaschine anwerfe (1300W) laufen die Lüfter auch volle Pulle, aber die Kaffeemaschine ist lauter, aber nur so lange bis der Kaffee durch ist.

    Die Kühlbox betreibe ich auch über den Wechselrichter, da laufen die Lüfter gar nicht. Ginge mit 12V auch, aber das hat andere Gründe.
    Wie der Oliver73 schon geschrieben hat, ausrechnen was Du brauchst, Reserve dazu, dementsprechend den WR dimensionieren.

    LG
    Wolfgang
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Was lange währt ... wird hoffentlich gut. Camperumbau mit Eigenleistung und Hilfe Der (Fern-) Reisetaugliche Montag um 23:18 Uhr
Suche Hilfe Elektrik. T5 - Elektrik 23 Nov. 2017
Türsteuerung ...bitte um Hilfe. T5 - Elektrik 14 Okt. 2017
Hilfe bei Elektrik-Problem T5.2 - Elektrik 16 März 2017
T5 4Motion als Basis für Camperumbau T5 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 23 Nov. 2015
Suche Hilfe elektrische Schiebetür T5 - Mängel & Lösungen 14 Aug. 2011
Camperumbau Hilfe T5 - News, Infos und Diskussionen 21 Juni 2011
Hilfe! - Elektr. Schiebetür geht nicht! T5 - Mängel & Lösungen 11 Aug. 2007
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden