T5.2 Nachrüstung Anhängerkupplung insbes. E-satz

Dieses Thema im Forum "T5.2 - Tuning, Tipps und Tricks" wurde erstellt von ulli.bully, 1 Aug. 2010.

  1. ulli.bully

    ulli.bully Top-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    5,515
    Zustimmungen:
    996
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Bonn
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11 2016
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    RFK, Drehsitz rechts, Kopfairbags hinten, WWZH
    Umbauten / Tuning:
    bis jetzt noch nichts
    FIN:
    WV2ZZZ7HH03
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Hallo,

    hab vor kurzem bei einem MV Startline 2010 eine AHK nachgerüstet:

    hier einige Eräuterungen+ Tipps zum Einbau des E-satzes. Liebe Mods,ich stelle das Thema mal hier ein, wenn der Ort falsch ist, bitte verschieben.
    VW T5.2 Startline


    Stand März 2010


    Nachrüstung einer AHK, insbes.:


    meine Erfahrungen mit“ dem E- Satz der Fa JAEGER Automotive
    No. 21270548J VW beim Einbau in einen MV Startline T5.2
    In Anlehnung an die in den 50er beliebten Autohefte hab ich
    alles was mir gegenüber dem T5.1 auffiel, aufgeschrieben. Obwohl ich mir
    bewußt bin, daß meine Beschreibung lediglich eine subjektive Anregung
    zum Nachdenken und ein Bewußtmachen von kleinen und großen Hürden
    ist, hoffe ich doch das ich dem ein oder anderen helfen kann.


    Über Hinweise auf Fehler/Unstimmigkeiten bin ich dankbar. Wäre schön,
    wenn jemand die Einbauanweisung einstellen könnte, danke.



    Kosten 125,00 incl Fracht bei der Fa. Kfz-Point, plus Kosten Codierung


    Kfz-point findet man in der Bucht, zZt haben sie (Achtung!) wie es scheint den E-satz
    von Erich Jaeger, der sich in einigen Details deutlich unterscheidet (keine Stromdiebe,
    Verlegung vom Fahrersitz zur Batt + BNS)


    Der Einbau einer AHK hat sich gegenüber dem T5.1 nicht wirklich geändert. Die
    AHKs sind gleich. Zum nachträglichen Einbau gibt es im Board bereits sehr gute
    Beschreibungen.


    Lüftermotor: Mein Startline 140PSohne AHK hat einen 600W Lüfter. Ein zum
    Vergleich geprüfter Startline 140 PS mit DSG + werkseitiger AHK hatte auch den 600
    Watt Lüftermotor. Scheinbar hat nur der Biturbo den 850 W Lüfter.


    Der Einbau des Elektrosatzes hat sich dagegen verändert
    Arbeitsgrundlage: Basis auch meiner Erläuterungen ist immer die Einbauanweisung
    der Fa JAEGER No. 21270548J vom 28.01.2010 .
    Sie ist immer maßgeblich und hat Vorrang. Wenn jemand- so wie ich – davon abweichen
    möchte, tut er dies in eigener Verantwortung.
    Näheres unter:
    www. JAEGER-Automotive.de oder einfach „JAEGER 21270548J“ googlen


    Was hat sich zw. T5.1 (BJ 05) und T5.2 geändert:



    Der E-Satz beim T5.2 muß mit dem BNS verbunden werden, diese Verbindung realisiert
    Jaeger, durch sog „Stromdiebe“, die zweifach die Kabel einschneiden
    . Auch sind diese Stromdiebe selbst präzise und stabil.

    Die AHK muß vom Freundlichen codiert werden.
    Eine zusätzliche AHK-Blinkerkontrolle im Tacho ist beim T5.2 generell entfallen.


    Lieferumfang:
    13.poliger E-satz mit Dauerplus-anschluß an die Starterbatterie sowie einer Lade-
    leitung bis in den Motorraum/Starterbatterie , ein spez. vorgefertigter Anschluß
    für Kl. 15 (Ladeplus) lag nicht bei. Ob der Zubehörsatz No. 22400509
    von JAEGER weiterhilft, kann ich nicht sagen, hab mir anders (s.u.) ge-
    holfen . Der E-satz ist gut verarbeitet und vollständig.



    Vor Beginn:
    Die Verlegung beginnt beim T5.2 an der Starterbatterie und von dort aus in den unteren
    Motorraum, dem Unterboden entlang bis zur AHK. Das bedeutet ohne Hebebühne
    stabile Stützen/Auffahrrampen geht es nicht.


    Im Einzelnen:


    zuerst: die Batterie(n) abklemmen + ausbauen


    Ausbau Unterboden:


    Hierzu müssen die Verkleidung der Res.Radmulde bis z.linken hinteren Radlauf
    (ein Teil, muß beim Einbau der AHK sowieso raus) , sowie noch min. 2 Teile im Bereich
    Tank + Zuheizer und die Motorschutzwanne entfernt werden. Eine kleinere Verkleidung
    dazwischen im Bereich der Achsschenkellagerung HA kann (lose) bleiben. Die
    Verlegung vom Motor am Zuheizer ,dann dem Tank entlang bis zu HA , von dort
    entlang dem Längsträger bis zur AHK ist zeichnerisch beschrieben. Befestigung durch
    reichlich Kabelbinder (liegen bei). Zur Verdeutlichung
    hab ich noch ein paar Fotos beigefügt.


    Im Motorraum (Batt) wird das Steuergerät
    positioniert + elektr.angeschlossen (zum Schluß). Vom dem Kabelstrang zweigt dann
    noch ein 3-adriges Kabel zum Bordnetzsteuergerät (BNS) in den Innenraum. Entgegen
    der Einbauanweisung habe ich dieses Kabel (nachdem ich die schwarze Schottwand
    hinter der Batt herausgenommen habe, durch eine freie Gummitülle in den Innenraum
    geführt dabei kommt man quasi hinter dem BNS raus.

    Siehe hierzu den Thread: Wo ist das Bordnetzsteuergerät.


    Außerdem muß noch der Fahrersitz und evtl. die 2.Batt. ausgebaut werden, denn darunter
    sitz die Gummitülle, die mitbenutzt werden muß um in die Sitzkiste zu gelangen.
    Dort wird das Rückfahrsignal abgegriffen, genau beschrieben.
    Vom Kabelstrang (KBS) zweigt ein 2-adrges Kabel welches vom
    Unterboden durch eine vorhandene, benutzteTülle in das Sitzgestell führt. Abweichend
    vom JAEGER Plan hab ich noch die Dauerplusversorgung und den Kabel von Pin 1 der
    Zuheizeraufrüstung mit durch die Gummitülle in die Sitzkiste geführt.

    Die Verkleidungen sind mit 10 + 8 Schraubköpfen sowie Torx befestigt, außerdem
    finden sich einige Klemmscheiben, die auf Gewindestifte gedreht sind.


    Wichtig: wegen des dicken Anschlußsteckers für das AHK-Steuergerät beginnt die
    Verlegung des Kabelstrangs im Motorraum (hier am Kabelstrang links hinter der
    herausgenommenen Batt. Dort kann man den Kabelstrang (KBS) nach unten
    führen. Befestigung durch (reichlich) Kabelbinder.


    Zuvor ist ein geigneter Platz für das AHK-STG zu suchen. Hier bietet sich
    die (herausnehmebare) Schottwand zw Batt + Bremskraftverstärker an. Kein
    Problem bei einer 61 AH Batt.

    Aber wenn eine 95 AH Batt verbaut (Sonderausstattung) ist, ist dort kein Platz
    mehr vorhanden. IdF hab ich die Schottwand mit dem Dremel so bearbeitet, daß
    das STG quasi in die Schottwand gebaut wird. Bild.


    Geänderter Zugang zum BNS:


    Das dreiadrige Kabel zum BNS hab ich nicht entspr. der Anleitung verlegt,
    sondern , nachdem ich die schw. Abdeckung (rechts hinter d.Batt) entfernt hab,
    eine freie Gummitülle quasi hinter dem BNS benutzt. Das erscheint mir
    einfacher, da leichter zugänglich + zu befestigen (ursprgl..: entlang dem Kabel-
    baum links vom Bremskraftverstärker ins AB , dort oberhalb Gaspedale
    wieder (m.E. Schwierige Befestigung) zum BNS.).


    Dauerstrom (Kl 30) nimmt der Jaegersatz von der Starterbatterie.
    Zusammen mit den Anschlüssen des AHK-Steuergeräts wird Kl 30 an die
    Starter-Batterie angeschlossen werden.


    KL 30 an 2.Batt.
    Fürs Campen hab ich gern eine unabhängige Stromquelle.
    Um an die 2.Batt. zu gelangen, wollte ich aber nicht nochmal 2 m Kabel
    dranhängen, daher hab ich den Jaeger-Kabelbaum im vorderen Bereich und
    am Abzweig zum Fahrersitz geöffnet, sodaß ich beide Kabel am Abzweig
    Sitzkonsole herausziehen konnte. Die Öffnung am Abzweig hab ich mit
    selbstverschweissendem Klebeband verschlossen. Zusammen mit den 2
    Kabeln für das Rückfahrsignal, dem Pin 1 des Zuheizers werden das rote +
    rotbraune Kabel unter den Fahrersitz verlegt.. Der Anschluß des
    Rückfahrsignals ist gut beschrieben. Dauerplus ist auch einfach
    anzuschließen, da bei (mir= orig. 2. Batterie) bereits sechs Sicherungs-
    plätze ( Sicherungen SF Sitzkiste links T5.2 Mod. 2010, Nrn 22-28)
    mit einem dicken Kabel an die 2. Batterie angeschlossen sind. Man
    braucht nur einen entspr Pin (Bild) an die Dauerplusleitung anzukrimpen, das
    Kabel mit dem Pin in die Sicherungsstation einrasten sowie die
    Masseleitung mit Ringöse an die Batt. Fertig . Später nicht die 20A Sicherung
    nicht vergessen.



    Ladestrom (KL15)


    Zwar besitzt der Jaegersatz auch bereits eine gelbe (+) und gelbbraune (-)
    Ladeleitung ( KL. 15) bis zu Batt. Wo aber anschließen? Eine
    kräftige Ladeleitung (Kühlschrank) wird gebraucht.
    Die Ladeleitung hab ich über ein Relais (30 Amp) an der Starterbatterie
    angeschlossen. Schaltstrom = Kl 15.


    Fürs erste hab ich mir so geholfen: Im Sicherungskasten (SD im Motorraum)
    hab
    ich drei Sicherungen gefunden (Nummer15,16 + 17)
    Sicherungen die Zündungsstrom führen). Mittels eines Littelfuse-Adapters
    hab ich eine Leitung mit Zündungsstrom zum Relais geführt. Damit ist gewähr-
    leistet, daß nur Strom fließt, solange der Motorläuft/Zündung an ist.

    Das Relais, die Sicherungen für Kl.15 und das Steuergerät hab ich
    (geschützt und doch erreichbar) hinter der Batterie plaziert (Bild).

    Wichtig: Beim Anschluß der Kabel an die Starterbatterie sind diese so
    großzügig zu verlegen, daß
    - Aus- und Einbau der Batterie nicht erschwert/behindert wird.


    Anschluß ans BNS


    Eigentlich meine größte Sorge, aber nachdem ich



              1. den Zugang hinter dem BNS gefunden hatte siehe im Board: (Wo ist das Bordnetzsteuergerät)
              2. der Ausbau des BNS zwar etwas aufwändig, aber nicht kompliziert
    ist wie beim T5.1
    3 ist nur noch Sorgfalt beim Setzen der „Stromdiebe“ wichtig:
    Die drei Kabel sind , da sie keinen Umweg zum BNS nehmen müssen
    zu lang, und können etwas gekürzt werden..

    Nachdem Ausbau der linken seitlichen und unteren AB-verkleidung mit
    Lichtschalter, Blende und ggfls der Dämmung über den Pedalen, sieht
    man auf die Verteilerstation. Sie wird durch zwei Torx 20 gehalten.
    Schraubt man sie heraus, kann man sie beiseite hängen. Im
    Halterahmen der
    Verteilerstation steht nun gut sichtbar das Bordnetzsteuergerät (BNS).
    Die beiden Stecker 73-fach schwarz und weiß liegen auf der Rückseite
    des BNS (also zw BNS und Motorraum). Sie sind
    jeweils mit einem Rasthebel befestigt (ähnlich dem Quadlockstecker bei
    Radios. Im geschl.Zustand zeigt der Hebel nach unten (direkt am BNS).
    Schwenkt man den Hebel Richtung Motor nach oben, wird der Stecker
    automatisch ausgeworfen. Um besser an die Stecker + Kabelstränge zu
    gelangen, hab ich das auch das BNS ausgebaut. Hierzu sind zwei Rast-
    nasen an der unteren Auflage des BNS bei gleichzeitigen Druck gegen
    dessen Gehäuse zu öffnen. Danach kann es nach hinten/unten herausge-
    nommen werden.
    Der Einbau geschieht umgekehrt, wichtig, ist dabei, daß
    das BNS zuerst oben in seine Halterung geschoben wird, bevor es in die
    beiden Rastnasen unten eingeschwenkt / eingerastet werden kann.


    An sich ist der Anschluß der drei Kabel eindeutig beschrieben. Am
    besten zerlegt man die Stecker, nachdem man zuvor die Umwicklungen
    entfernt hat.
    Dann kann man fehlerfrei die Kabel den Steckplätzen zuordnen.
    Achtung: es finden sich gleiche oder zumindest sehr ähnliche Farbkom-
    binationen.(Rot schwarz richtig, rot dunkelbraun falsch!) Besser ist es
    die genau Pin belegung im Stecker zu überprüfen.

    Wichtig erscheint mir, daß die so gewonnenen Kabelverbindungen voll-
    kommen zug- und spannungsfrei in/an den Kabelbäumen
    befestigt/gesichert werden, damit weder Vibrationen noch Ein-oder
    Ausbau des BNS die Verbindung zum Can-Bus stören können.








    Hoffe euch hier mit etwas weitergeholfen zu haben, weitere Bilder (zugeordnet)folgen morgen, UlliMedia-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
     
  2. ulli.bully
    Themen-Starter/in

    ulli.bully Top-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    5,515
    Zustimmungen:
    996
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Bonn
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11 2016
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    RFK, Drehsitz rechts, Kopfairbags hinten, WWZH
    Umbauten / Tuning:
    bis jetzt noch nichts
    FIN:
    WV2ZZZ7HH03
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: T5.2 Nachrüstung Anhängerkupplung insbes. E-satz

    Hallo,

    zuerst die oberen 4 Bilder: Nr 1. zeigt den Tank/Abzweig Kabelbaum zum Fahrersitz(Gummitülle Unterboden)

    Nr. 2 + 4 zeigen die Verlegung im Bereich der Dosierpumpe
    Zuheizer.
    Nr. 3 zeigt die Verlegung des Kabelbaumes entlang
    des Längsträgers VA (innen)

    nun zu den weiteren Bildern:

    Verlegung entlangs des Tanks:Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
     

    Anhänge:

  3. ulli.bully
    Themen-Starter/in

    ulli.bully Top-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    5,515
    Zustimmungen:
    996
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Bonn
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11 2016
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    RFK, Drehsitz rechts, Kopfairbags hinten, WWZH
    Umbauten / Tuning:
    bis jetzt noch nichts
    FIN:
    WV2ZZZ7HH03
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: T5.2 Nachrüstung Anhängerkupplung insbes. E-satz

    Fortsetzung:
    Die Bilder zeigen die Befestigung entlang des Tanks, die Verlegung bis vor die HA, dem hinteren Längsträger entlang, schließlich habe ich eine Öffnung mit einer Gummitülle
    versehen, die zum hinteren Querträger führt. Die Kabelbinder wurden erst zum Schluß als vorn und hinten alles paßte und saß, festgezogen.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
     

    Anhänge:

  4. ulli.bully
    Themen-Starter/in

    ulli.bully Top-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    5,515
    Zustimmungen:
    996
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Bonn
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11 2016
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    RFK, Drehsitz rechts, Kopfairbags hinten, WWZH
    Umbauten / Tuning:
    bis jetzt noch nichts
    FIN:
    WV2ZZZ7HH03
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: T5.2 Nachrüstung Anhängerkupplung insbes. E-satz

    Hallo wollte
    die Bilddublette löschen, hat nicht geklappt.

    Nun noch ein paar Bilder aus dem Motorraum/ Positionierung des Anhängersteuergeräts:

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
















    Gruß aus Bonn Ulli
     
  5. Bulli Olli

    Bulli Olli Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2008
    Beiträge:
    342
    Medien:
    14
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    30
    Ort:
    Gudensberg
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    01/2011
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline-LR
    Radio / Navi:
    RCD 310
    Extras:
    Langer Radstand, Doppel Climatic, PDC, GRA, MFL, 17" Bremsen, 2te Batterie
    Umbauten / Tuning:
    Reimo Aufstelldach, California Innenausstattung, Sitzheizung, AHK, 18" BBS, KW Variante 1
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    California XL
    AW: T5.2 Nachrüstung Anhängerkupplung insbes. E-satz

    Hallo,super gemacht !!! Wird bestimmt helfen beim einbauen...Hast Du denn schon alles codieren lassen beim :-D ? Wird die Gespannstabilisierung mit codiert ?Gruß Olli
     
  6. ulli.bully
    Themen-Starter/in

    ulli.bully Top-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    5,515
    Zustimmungen:
    996
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Bonn
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11 2016
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    RFK, Drehsitz rechts, Kopfairbags hinten, WWZH
    Umbauten / Tuning:
    bis jetzt noch nichts
    FIN:
    WV2ZZZ7HH03
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: T5.2 Nachrüstung Anhängerkupplung insbes. E-satz

    Hallo,

    codiert ja. Ob die Gespannstabilsierung mitcodiert (werden) konnte, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Hab irgendwo gelesen (evtl Bedienungsanleitung), daß VW gesagt hat, die nachträgliche Codierung des AH-Esp gehe noch nicht. Andererseits hat schon jemand hier im Board geschrieben, daß bei ihm das AH-ESP nachträglich aktiviert werden konnte. Nach dem Urlaub werd ich den Freundlichen mal fragen.

    Gruß Ulli
     
  7. WienerwaldTiger

    WienerwaldTiger Top-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Apr. 2009
    Beiträge:
    1,072
    Medien:
    10
    Alben:
    2
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    kfm. Angest.
    Ort:
    Wienerwald
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    12.2009
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    mal sehn
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Extras:
    geht ja gar ned ohne...
    Umbauten / Tuning:
    Sommer: Ronal R48 8,5Jx18 ET42 mit 255/45-18
    Winter: 8Jx17 mit 235/55-17
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    Startline
    AW: T5.2 Nachrüstung Anhängerkupplung insbes. E-satz

    Ja funktioniert bereits, habe ich vor ca. 2 Monaten codieren lassen.

    lg
    Manfred
     
  8. ulli.bully
    Themen-Starter/in

    ulli.bully Top-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    5,515
    Zustimmungen:
    996
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Bonn
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11 2016
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    RFK, Drehsitz rechts, Kopfairbags hinten, WWZH
    Umbauten / Tuning:
    bis jetzt noch nichts
    FIN:
    WV2ZZZ7HH03
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: T5.2 Nachrüstung Anhängerkupplung insbes. E-satz

    Hallo,

    muß mich korregieren:eek::

    Hatte geschrieben, daß es untern Fahrersitz an der Sicherungssation bei werkseitiger 2. Batt. mehrere Dauerplusplätze , insbes. SF 22 - 33 gibt. Dort hatte ich u.a. Dauerplus für den WW abgeriffen.

    Das war falsch. Ich war (selbstständlich, aber unzutreffend)) davon ausgegangen, daß alle in einer sep. Leiste hintereinander sitzenden S auch von der gleichen Batt. versorgt werden. Richtig ist, daß in dieser Sicherungsleiste (bei mir) nur die S 30 + S 32 von der 2. Batterie versorgt werden. Das 6 mm Kabel, welche die werkseitig nicht belegte Plusbrücke in SF 22 -29 versorgt, kommt aber von der StarterBatt.!

    Hab das jetzt bei Arbeiten zur Zuheizeraufrüstung bemerkt und geändert, also das 6 mm Kabel abgebunden, isoliert und stattdessen SF 22-29 an die 2. Batt. angeschlossen.


    Gruß Ulli
     
  9. Reflexsilber

    Reflexsilber Top-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juli 2006
    Beiträge:
    1,505
    Zustimmungen:
    327
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T6 California - Beach
    Erstzulassung:
    12.2015
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Beach
    Extras:
    Hartplastik-Armaturenträger
    Umbauten / Tuning:
    Viele böse Dinge gegen böse Buben
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    Beach
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Historie: T5.1 KR 128 KW 6-G Caravelle / T5.2 KR 132 KW MV Comf. DSG
    Die EGS sollte gehen, ich habe meine bei Bosch einbauen lassen, man sagte mir das ESP würde das von Hause aus mit bringen, ich durfte 2 Tage später live erfahren, dass es stimmt, Spurrillen, 110 statt 100, langsames Schwänzeln, dann machte es 4 x brrrrrrrt ESP Lampe an, dann bremste er selbst bis 70 runter und ich nahm dann nach 20 Min wieder Farbe im Gesicht an.
     
  10. ulli.bully
    Themen-Starter/in

    ulli.bully Top-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    5,515
    Zustimmungen:
    996
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Bonn
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11 2016
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    RFK, Drehsitz rechts, Kopfairbags hinten, WWZH
    Umbauten / Tuning:
    bis jetzt noch nichts
    FIN:
    WV2ZZZ7HH03
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: T5.2 Nachrüstung Anhängerkupplung insbes. E-satz

    Hallo Reflexsilber,

    gute Nachricht, danke. Dann wird es bei mir wohl auch so sein.


    Gruß Ulli
     
  11. jofix

    jofix Top-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Jan. 2008
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    140
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    PLZ 49...
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    06/2008
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    -
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    JA!
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HH101
    AW: T5.2 Nachrüstung Anhängerkupplung insbes. E-satz

    Hallo,

    hat jemand Erfahrung mit dem E-Satz aus dem VW-Zubehör (7E1055204)?

    An welchen Stellen wird der angeschlossen, auch direkt beim BNSG und Starterbatterie?

    Mal abgesehen von PDC-Abschaltung, Gespannstabilisierung etc. die in meinem Falle ohnehin keine Rolle spielen, ist das BNSG im T5.2 so empfindlich das es die T5.1 Lösung mit Y-Kabel an den Rückleuchten nicht verträgt? Oder hat das evtl. schon jemand getestet?

    Gruß Hannes
     
  12. ulli.bully
    Themen-Starter/in

    ulli.bully Top-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    5,515
    Zustimmungen:
    996
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Bonn
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11 2016
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    RFK, Drehsitz rechts, Kopfairbags hinten, WWZH
    Umbauten / Tuning:
    bis jetzt noch nichts
    FIN:
    WV2ZZZ7HH03
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: T5.2 Nachrüstung Anhängerkupplung insbes. E-satz

    Hallo,



    Elektrosätze vom T5.1 passen nicht,

    weil ein "einfaches Abgreifen" wie bisher (T5.1) den Canbus stören, bzw zu Fehlermeldungen führen würde. Die Beleuchtung ist größtenteils Canbus-überwacht, Defekte werden im KI angezeigt. Hab mal versucht nur das Rückfahrsignal am Rücklicht (RFK) abzugreifen, geht nicht, kein stabiles Signal, da Canbus gesteuert (war beim T5.1 noch ohne Probs möglich).
    Deshalb haben/brauchen auch alle E.-Sätze für den T5.2 ein zusätzliches Steuergerät, daß die Canbussignale umwandelt in "normale" Signale für die Beleuchtung des Anhängers .

    Was kostet denn ein E-Satz bei VW?
    Alternativen gibt es ja mittlerweile zur Genüge.


    Gruß Ulli
     
  13. WienerwaldTiger

    WienerwaldTiger Top-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Apr. 2009
    Beiträge:
    1,072
    Medien:
    10
    Alben:
    2
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    kfm. Angest.
    Ort:
    Wienerwald
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    12.2009
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    mal sehn
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Extras:
    geht ja gar ned ohne...
    Umbauten / Tuning:
    Sommer: Ronal R48 8,5Jx18 ET42 mit 255/45-18
    Winter: 8Jx17 mit 235/55-17
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    Startline
    AW: T5.2 Nachrüstung Anhängerkupplung insbes. E-satz

    Hallo Hannes,

    ich weiss die Teilenummer nicht auswendig, aber ich habe den originalen E-Satz verbaut.

    Angeschlossen wird überall :mad:.
    Der Strang verläuft also von hinten unter den Fahrersitz, unter den Beifahrersitz (dort kommt das AHK-Steuergerät hin), Einbindung erfolgt dann auch in den Sicherungskasten neben dem Schalthebel und ins BNSG.
    Vorteil: Man lernt sein Auto recht gut kennen, wenn bis alles drin hat.;)
    Am Schwierigsten mangels Beschreibung habe ich allerdings empfunden, die Sockel des Sicherungskastens und des BNSG-Steckers zu öffnen, um die PINs des E-Satzes einschieben zu können. BIs ich durchschaut hatte, wie das Öffnen funktioniert hat jeweils eine Weile gedauert.

    Ansonsten hat Ulli schon alles gesagt.

    lg
    Manfred
     
  14. jofix

    jofix Top-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Jan. 2008
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    140
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    PLZ 49...
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    06/2008
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    -
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    JA!
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HH101
    AW: T5.2 Nachrüstung Anhängerkupplung insbes. E-satz

    Hallo,

    danke Ulli und Manfred für eure Info´s.

    Da scheint der VW-Satz ja noch umständlicher einzubauen zu sein als der von Jaeger. Und teurer wohl auch, nach den Listen bei VW kostet er € 199,-.

    Ich hatte mir kürzlich solch einen orig. VW-Satz bei ebay gekauft angeblich neu.
    Die Schachtel samt Teilenummer war auch richtig, nur drin war ein Satz für den T5.1 :confused:.
    Deshalb kam ich etwas ins Zweifeln, ob ich da was falsch verstanden habe.
    Aber der Depp ist dann wohl der Verkäufer. Dafür hab ich den Schaden.

    Also, wer braucht einen kompletten E-Satz für T5.1?

    Ist in der entsprechenden Rubrik zu finden.

    Gruß Hannes
     
  15. WienerwaldTiger

    WienerwaldTiger Top-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Apr. 2009
    Beiträge:
    1,072
    Medien:
    10
    Alben:
    2
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    kfm. Angest.
    Ort:
    Wienerwald
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    12.2009
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    mal sehn
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Extras:
    geht ja gar ned ohne...
    Umbauten / Tuning:
    Sommer: Ronal R48 8,5Jx18 ET42 mit 255/45-18
    Winter: 8Jx17 mit 235/55-17
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    Startline
    AW: T5.2 Nachrüstung Anhängerkupplung insbes. E-satz

    Alles ist relativ.
    Umständlicher mag schon sein, aber mir ist eine umständlichere Lösung, die aber dem Werksstandard entspricht, allemal lieber, als mir in mein nicht ganz billiges Fahrzeug gleich "Stromdiebe" o.ä. einzubauen. Dann schon lieber Mehrarbeit und ein paar Euro mehr ausgegeben.
    Aber das ist sicher Geschmackssache ;)

    lg
    Manfred
     
  16. ulli.bully
    Themen-Starter/in

    ulli.bully Top-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    5,515
    Zustimmungen:
    996
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Bonn
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11 2016
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    RFK, Drehsitz rechts, Kopfairbags hinten, WWZH
    Umbauten / Tuning:
    bis jetzt noch nichts
    FIN:
    WV2ZZZ7HH03
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: T5.2 Nachrüstung Anhängerkupplung insbes. E-satz

    Hallo Manfred,

    grundsätzlich teile ich deine Bedenken bzgl der "Stromdiebe".

    Zum einen hat der Jaeger-E-Satz aber sehr präzise gearbeitete und doppelt greifende "Stromdiebe", und

    andererseits sind die Stromverbindungen im T5.1 + auch 2 selbst gar nicht so haltbar. Dazu gibt es von Claus einige schöne Bilder und Bemerkungen, lesenswert;).
    T5 Elektronik Probleme Hausgemacht ???



    Gruß Ulli
     
  17. mcgn

    mcgn Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    02/2010
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    AW: T5.2 Nachrüstung Anhängerkupplung insbes. E-satz

    Hallo,
    möchte mir auch den E-Satz von Jaeger einbauen (No. 21270548J). Habe mir vorab die Montageanleitung besorgt. Auf dem Bild mit dem kompl. Kabelbaum sind 2 gr. Stecker zu sehen. Der 14-fache für das CFC Modul und ein weiterer Stecker der in der Nähe des Anschlusses am Plus-Pol der Batterie (Bild 11). Kann aber nirgends einen Hinweis sehen wo dieser Stecker hinkommt. Leider sind auf deinen tollen Bildern auch nur der Ausschnitt mit dem Minus-Pol und dem CFC-Modul zu sehen. Kannst du mir da einen Tipp geben? Herzlichen Dank im Voraus.
     
  18. ulli.bully
    Themen-Starter/in

    ulli.bully Top-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    5,515
    Zustimmungen:
    996
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Bonn
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11 2016
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    RFK, Drehsitz rechts, Kopfairbags hinten, WWZH
    Umbauten / Tuning:
    bis jetzt noch nichts
    FIN:
    WV2ZZZ7HH03
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: T5.2 Nachrüstung Anhängerkupplung insbes. E-satz

    Hallo,

    der "dreifach Stecker" den du ( glaub ich) meinst, ist in Wirklichkeit der Sicherungshalter 3 -fach. Auf dem Bild fehlen aber die eingesteckten Sicherungen, daher sieht er eher wie ein Stecker aus. Er wirdd unmittelbar neben der Batt plaziert und an + und - angeschlossen, und zum Scluß mit den Si versehen.

    Gruß Ulli
     
  19. mcgn

    mcgn Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    02/2010
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    AW: T5.2 Nachrüstung Anhängerkupplung insbes. E-satz

    Hallo Ulli,
    vielen Dank für deine Antwort. Habe bereits den Kabelsatz bekommen. In der beiliegenden Beschreibung ist dieser Stecker (2pol.) in Verbindung mit einem Wohnanhänger u. als "Optional" gekennzeichnet. D.h. ist für mich nicht interessant.
    Werde mich dann am Samstag über den Einbau machen. Da kann eigentlich nicht mehr viel schief gehen, dank deiner Beschreibung.
     
  20. mc_givertechnik

    mc_givertechnik Top-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2010
    Beiträge:
    1,805
    Medien:
    37
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    273
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    EDV-Fritze
    Ort:
    Graz
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    10/2010
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    Regensensor, deep black perleffect, PDC, Akkustikpaket, Privacyverglasung
    Umbauten / Tuning:
    Nachgerüstet: MFL, MMI, RPK, FSE-Premium, Canberra, Multiflexboard im Eigenbau, DANHAG, CS-Modul, RNS510, Rearassist, AHK-starr, orig. BiXenon-ALWR-SWR, Highline Chrompaket, LED Innenlicht, 4 Einzelsitze hinten, 1 x Kindersitz, TV, etc.
    FIN:
    Nix da...
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: T5.2 Nachrüstung Anhängerkupplung insbes. E-satz

    Hallo!

    So, jetzt nach zwei Nachmittagen, in Summe ca. 6-7 Stunden, habe ich meine starre Westfaliakupplung mit einem modifiziertem Jäger E-Satz einegebaut. Der neue Jäger E-Satz sieht übrigens anders aus. Es gibt keinen einzigen Stromdieb mehr, sondern es sind überall Kontakte und Stecker verbaut, so dass die originalen Kontakte ausgepinnt werden können, in die mitgelieferten Steckergehäuse eingesteckt werden können und die neuen Kontakte an den originalen Einsteckplätzen eingerastet werden. Perfekt gemacht. Ich habe allerdings das Jäger Steuergerät weggelassen und ein original Steuergerät verwendet. Der Jäger E-Satz eignet sich hervoragend für so einen Umbau.

    Anschließend habe ich in der Verbauliste das Häkchen bei "Anhänger" gesetzt und das wars. Beim ABS/ESP Steuergerät kann VCDS keine Unterstützung für die lange Codierung anbieten, da konnte ich also nix machen. Bei der PDC war auch nix zu codieren. Obs trotzdem funktioniert kann ich euch morgen berichten, da hänge ich mal meinen Anhänger dran. Laut Diagnose gibt es keinerlei Fehler, das originale Steuergerät wird einwandfrei erkannt und hat keine Fehler gespechert.

    Ist die Gespannstabilisierung nun aktiv? Die PDC probier ich morgen auch gleich....ich werde berichten.

    Grüße,

    Peter
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
AHK nachrüsten welcher E-Satz T6 - Elektrik 3 Nov. 2018
E-Satz Anhängerkupplung T6 - Elektrik 28 Okt. 2017
Anhängerkupplung E-Satz ohne Steuergeräteanbindung anschließen - Geht das ? T5.2 - Elektrik 16 Apr. 2012
T5.2 Nachrüstung AHK insbes. Elektrosatz T5.2 - Downloads / Tutorials 13 März 2011
E-Satz Anhängerkupplung!? T5 - Elektrik 26 Okt. 2010
Nachrüst AHK mit spez. E-Satz??? T5 - Tuning, Tipps und Tricks 23 Apr. 2010
E-Satz Anhängerkupplung T5 - Elektrik 9 Okt. 2007
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden