Surfbus - mein Ausbau vom Startline zum kitesurfmobil

Dieses Thema im Forum "T5 - Tuning, Tipps und Tricks" wurde erstellt von herculare, 13 Okt. 2008.

  1. herculare

    herculare Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Okt. 2007
    Beiträge:
    68
    Medien:
    14
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    30
    Homepage:
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Umbauten / Tuning:
    Startline ausgebaut mit Flexebu Schienensystem für Lattenrost & Matratze, Oberschränke, sowie Küchenblock & Hocker und Auszugslade am Heck
    mein AUSBAU vom MULTIVAN zum WOHNMOBIL (kitesurfbus)

    Hallo liebe Bullifangemeinde!

    Endlich geschafft!!

    In den letzten Monaten habe ich meinen neu angeschafften Startline (VW Mutlivan, 4WD, kurzer Radstand, ohne Rückbank bestellt, inkl. Luftstandheizung, silbermetallic ohne Lackierung Stoßfänger) ausgebaut & etwas gestylt.

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.



    Folgende Symbiose von unterschiedlichen Anforderungen ist – so denke ich – mir geglückt:

    • Alltagsauto (ein gewisser businesslook ist erhalten geblieben und man fällt in der Stadt nicht als camper auf),

    • Campingfahrzeug (Küchenblock, Schlafplatz),

    • Transporter (Durchlademöglichkeit für kite-surfstuff, schnell Demontierbarkeit von Einbau wie Bett & Kästen; jederzeit Platz für Einzelsitz für 3. Person)



    Ich bin sehr zufrieden mit dem Endprodukt und glaube natürlich jetzt den besseren California zu besitzen :D

    Viele Anregungen habe ich mir hier im Forum erhalten. :danke:

    Dass highlight, der rollbare Lattenrost mit seitlicher Aufhängung (Stahlkonstruktion) ist aber auf meinem Mist gewachsen und ist wirklich eine einfache, praktische, bequeme und relativ preiswerte
    Lösung eine große Liegeflache in einen Multivan einzubauen bei maximalen Ladenvolumen (keine sperrigen Füße).

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.


    Hier die Details und Bilder - vielleicht eine weitere Hilfe und Anregung für andere Surfer/Camper die Umbauten vorhaben:


    • Damit man von außen nichts im Inneren erkennen kann (Diebstahlschutz, aber auch Sonnenschutz) musste die Tönung der Scheiben beim Startline verbessert werden. Die Durchführung der Folierung wurde perfekt von Link nur für Mitglieder sichtbar. vorgenommen. Weiters habe ich Thermomatten an den Fenstern mittels Isoliersaugnäpfe angebracht (ab der B Säule seitlich bei den Oberschränken dauerhaft montiert, da muss man eh nicht hinaussehen).

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    • Klebechromleisten, sowie Aluminiumdekor für die Armaturen, Stauraumnetze, Hängetaschen, Haken, LED Lampen mit Magnethalterung, Klebspiegel usw. habe ich bei Link nur für Mitglieder sichtbar. Link nur für Mitglieder sichtbar. Link nur für Mitglieder sichtbar. Link nur für Mitglieder sichtbar. und diversen Baumärkten gekauft.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.



    • Damit auch längeres schlafen im (abgedunkelten) Inneraum möglich ist, habe ich mir Vorhänge von Link nur für Mitglieder sichtbar. montiert. Ich finde dieses Modell preiswert (über ebay bestellt) und recht praktisch, weil oben und unten die Gardinen von einem Schienensystem fixiert werden und daher nichts herumwackeln kann.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.



    • Um jeden Platz im Multivan zu nutzen und um mehr Stauraum zu gewinnen, habe ich mich für Oberschränke entschieden, die ich links und rechts ab der B-Säule montiert habe. Die Montage und Herstellung (Holzdekor silber und grauer Umleimer) erfolgte über das System von Link nur für Mitglieder sichtbar. . Die Schränke halten bombenfest an einer seitlich montierten Stahlschiene und sind jederzeit schnell mit einem Schnallensystem (Patent von Flexebu) aus dem Fahrzeug entfernbar. Einen kleine Minisafe von pro-idee habe ich im Kasten an um die Metallstange gesichert.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.


    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.




    • Für das Bett wurde folgende Konstruktion gewählt: 2 Stahlschienen, die platzsparend auf den Seitenwänden links und rechts montiert wurden, dienen als Auflage für den Lattenrost.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.


      Die Aufhängung bzw Stahlkonstruktion erfolgte mittels dem leicht demontierbaren Flexebu Clip System, von der Innsbrucker Firma Link nur für Mitglieder sichtbar. , die diesen Spezialwunsch perfekt umgesetzen konnten. Die beiden Eisenwinkel werden einfach auf ein seitlich montiertes Flexbu-Schienensystem geklickt und dienen als Auflagefläche für die Gummifüße des Lattenrostes.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

      Da auf Höhe der Schiebetür keine seitliche Aufhängung möglich war, wurde von der Firma Marstein ein einschiebbarer Stahlfuß konstruiert der leicht in die Schiene bei der Schiebetür gesteckt und mittels Schraube fixiert wird.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.


      Wenn man den Lattenrost samt Matratze zurückgeklappt, damit auch mehr Platz und Stehfreiheit beim Küchenblock vorhanden ist, kann man den Stahlfuß leicht demontieren.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Zur Fixierung der zusammengeklappten Liegefläche und zum leichtern umklappen, habe ich breite Gurtbänder mit Klickschnalle zwischen die Latten gefädelt und in das Lattenholz getackert.

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.




    • Weiters wurden von der Firma Link nur für Mitglieder sichtbar. die Seitenwände mittels hochwertiger Isolierung von Link nur für Mitglieder sichtbar. gedämmt. Mal schauen ob das auch etwas beim Wintercampen bringen wird, der Lärmschutz wurde dadurch auch etwas verbessert.
      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.



    • Damit das Schlafen noch bequemer wird und die Liegefläche überhaupt halbiert werden kann , habe ich mich für den recht noblen rollbaren Lattenrost von [DLMURL="http://www.otten-automotive.com/produkte/lattenroste/jack.html"]Otten Automotive: Jack[/DLMURL] entschieden.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.




    • Bei der Matratze fiel die Wahl auf Link nur für Mitglieder sichtbar. bzw Link nur für Mitglieder sichtbar.

      Mir war die Qualität der Liegefläche besonders wichtig. Eine Billigschlaffläche sollte es jedenfalls NICHT sein! Die Matratze von GEA ist aus Naturlatex, rundherum eine Lage Top-Baumwolle und dann noch mal umhüllt von einer Lage Schafwolle. Der Stoffbezug ist passend zur Optik des Autos, antrazith gewählt.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

      Die Maße sind 180 lang und 161 cm (123 cm + 38 cm) breit. Ich habe die Matratze in Längsrichtung zweigeteilt (= Verbreiterung einer alten Matratze, weil ich diese schon in meinem Dachzelt verwendet habe). Die Verbreiterung mit Abschrägung ist aber auch sehr praktisch zum einfacheren zurückklappen der Liegefläche und der kleiner Teile der Matratze kann auch praktisch als Rückenlehne bei rückgeklappter Matratze verwendet werden.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

      Auf dem Bett schläft man bequemer als in so manchen 5 Stern Hotel und mein teilweise leidgeplagter Rücken dankt für diesen Komfort. Kleiner Nachteil ist nur, dass die Matratze aufgrund des hochwertigen Naturlatexes sehr schwer ist und auch recht sperrig – aber es geht sich beim zusammenklappen alles aus. Ich bin jedenfalls sehr zufrieden, Komfort geht vor! ;-)

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.



    • Der sehr platzsparende und durchdachte Küchenblock ist von Link nur für Mitglieder sichtbar. . Dort habe ich ihn bestellt und selber schweißtreibend zusammengebaut (IKEA Möbel sind einfacher und schneller zusammengeschraubt, kann ich nur sagen ;-) ).

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.


      Zur optimalen Raumnutzung habe ich bei der selben Firma drei „Stauraumhocker“ bzw Kisten in Spezialmaß geordert und zusammengebaut. Es sind 2 Sitzhocker mit Deckel und 1 langer offener „Hocker“ mit ausziehbarer Lade übers Heck.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.


      Alle 3 Möbelstücke von Zillka sind am Multivan Bodenschienensystem befestigt und können relativ leicht wieder entfernt bzw verschoben werden.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.



    • Damit ein Kühlschrank und ein Wasserkocher und Spannungswandler von Link nur für Mitglieder sichtbar. , sowie die E-Pumpe vom Küchenblock, ein Notebook/TFT, Kompressorluftpumpe für meine kites auch ausreichend Anschlussmöglichkeiten haben, habe ich mir von der Firma Link nur für Mitglieder sichtbar. eine 12 V Steckdosenleiste einbauen lassen. Sie besitzt unterschiedlicher Absicherungen und die Leiste befindet sich direkt bei der Zweitbatterie unterm Fahrersitz auf der vorhanden Bodenblende.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.


      Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.



    • Das einzige was noch fehlt ist noch so ein edles, aber leider recht teures Aufstelldach (zB SCA oder Reimo). Besonders schön finde ich diese Arbeiten eines SCA Daches beim Startline Link nur für Mitglieder sichtbar. . So etwas, wäre natürlich noch die Krönung des ganzen Ausbaus. Mal schauen ob ich das 2009 machen lasse…..


    Mehr bzw alle Bilder von meinem Ausbau findet Ihr auf Link nur für Mitglieder sichtbar.

    lG Klaus
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Okt. 2008
  2. dedetto

    dedetto Top-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Dez. 2007
    Beiträge:
    4,940
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    387
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    02.2008
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    Radio / Navi:
    Delta
    Umbauten / Tuning:
    Kurzbett
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC W03
    AW: mein AUSBAU vom MULTIVAN zum WOHNMOBIL (kitesurfbus)

    Gratuliere Klaus!
    Da hast Du Dir aber richtig Mühe gemacht,
    in der Ausführung und in der Dokumentation.
    Es gefällt mir wirklich gut.

    Interessehalber:
    Der T5 ist jetzt ein reiner 2 Sitzer?
    Die Kanten der Schränke gehen so durch den TÜV?

    (Vor 30 Jahren haben die mir so extreme Auflagen btr. der
    Möbelkanten gemacht, das ich fast die Lust verloren hätte.)
     
  3. herculare
    Themen-Starter/in

    herculare Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Okt. 2007
    Beiträge:
    68
    Medien:
    14
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    30
    Homepage:
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Umbauten / Tuning:
    Startline ausgebaut mit Flexebu Schienensystem für Lattenrost & Matratze, Oberschränke, sowie Küchenblock & Hocker und Auszugslade am Heck
    AW: Surfbus - mein Ausbau vom Startline zum kitesurfmobil

    Hinterm Beifahrersitz kann ich einen Einzelsitz am Schienensitz montieren, den habe ich mitbestellt statt der Rückbank. Wenn ich den Einzelsitz montiere blockiere ich natürlich den Platz um den Kühlschrank auszuziehen, aber ich kann ihn ja nach hinten schieben....

    Die Flexibukasterl bzw das Schienenklicksystem sind glaub ich schon TÜV geprüft und zulässig....wie gesagt, ein paar klicks und sie sind weg und alles hält bombenfest und nix klappert......

    Die Stauraumhocker mit Sitzfläche sind natürlich nicht zum Personentransport geeignet, aber als Kasterl, sowie der Küchenblock ist sicherlich TÜV geprüft.....

    Im übrigen habe ich ja sogar ein Gepäcksnetz am Schienensystem befestigt, das Ladegut wie Bretter und Kisten festhält - 'glaube nicht, dass ich da Probleme bekomme bei dieser vorbildlichen Beladung ;) .....

    Klaus
     
  4. dedetto

    dedetto Top-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Dez. 2007
    Beiträge:
    4,940
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    387
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    02.2008
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    Radio / Navi:
    Delta
    Umbauten / Tuning:
    Kurzbett
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC W03
    AW: Surfbus - mein Ausbau vom Startline zum kitesurfmobil

    Das mit dem Klick und weg ist heute schon praktisch.
    Stimmt, die haben sich damals über die Festeinbauten aufgeregt.
    (Und über die Sitze/Liegeflächen ohne Gurte)

    Als Dreisitzer für den Zweck, nicht schlecht.
    Und das mit dem Aufstelldach, das wird schon noch.
    (Wünsche ich Dir jedenfalls; So was ist schon saupraktisch.)
     
  5. globerocker

    globerocker Moderator Team

    Registriert seit:
    12 Aug. 2007
    Beiträge:
    10,196
    Zustimmungen:
    3,595
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    82008 Unterhaching
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    12/05
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    FIN:
    7HZ5H066xxx
    AW: Surfbus - mein Ausbau vom Startline zum kitesurfmobil

    Hallo Klaus,

    na Respekt! Da hat sich aber jemand wirklich Mühe und Arbeit gemacht und nen Haufen Hirnschmalz arbeiten lassen!

    GRATULATION!

    Gruß

    Yves
     
  6. Fermi

    Fermi Top-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2007
    Beiträge:
    1,678
    Medien:
    88
    Alben:
    5
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Dipl. Inf.
    Ort:
    Krefeld
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    11/2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nicht nötig
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Sport-Packet, 255er 18"AZEV R, offroad grey metallic
    Umbauten / Tuning:
    camper4u Camping Ausbau, H+R Federn, GRA, ein wenig car HIFI, Drehkonsole,
    2 Fenster hinter B-Säule, SCA Dach 196, Ambient LED Beleuchtung, Passat W8 Leuchte, Spurverbreiterung V. 5mm, H. 20mm, ClimAir Sport, VCDS, Highline KI, TFL (Nolden), RFK
    FIN:
    WV1ZZZ7HZ8H080xxx
    AW: Surfbus - mein Ausbau vom Startline zum kitesurfmobil

    Sehr schöne Ideen und Umsetzung! Respekt!
     
  7. Z-Man

    Z-Man Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    31 März 2008
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    30
    Beruf:
    Ach wie gut dass niemand weiß ...
    Ort:
    Rheinland
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    Nix da
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Umbauten / Tuning:
    Hatter ...
    AW: Surfbus - mein Ausbau vom Startline zum kitesurfmobil

    Tolle Lösung, wieder viel gute Anregungen bekommen. Danke!
     
  8. mobilman

    mobilman Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Dez. 2004
    Beiträge:
    30
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Roth
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    RNS 315
    Extras:
    viele
    Umbauten / Tuning:
    SCA 194, BASICpro mit CDF-35, 230-V, Ladegerät,Bypass-Laderegler, Dachstaukasten, KÄSTLE, Drehkonsole. LED´s usw.
    AW: mein AUSBAU vom MULTIVAN zum WOHNMOBIL (kitesurfbus)

    Herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung Ihres Ausbaus.
    Sieht richtig gut aus und war ja bereits in der Planung bestens auf Ihre Wünsche und Anforderungen ausgelegt.
    Wir wünschen Ihnen auf jeden Fall viel Spaß mit Ihrem neuen Bulli und allzeit unfallfreie sowie pannenfreie Fahrten.
    Schöne Grüße vom zillka-mobile-Team
    mobilman
     
  9. altbeton

    altbeton Top-Mitglied

    Registriert seit:
    8 März 2005
    Beiträge:
    1,120
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    nix mehr
    Ort:
    Wien
    Erstzulassung:
    15.1.2013 in AUT
    Motor:
    TDI® 100 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    sicher nicht
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Heck
    Extras:
    Hoch und lang,sonst fast keine
    Umbauten / Tuning:
    rel.flottes Schlafzimmer
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    Wohnkasten
    AW: mein AUSBAU vom MULTIVAN zum WOHNMOBIL (kitesurfbus)

    Servus herculare !

    Gratulation zu Deinem Ausbau!
    Ich weiß wovon ich rede. Bin ja auch ein Selbstausbauer, nur viel rustikaler, weil ich kanns nicht besser. Du hast ja hervorragend den "Neutralbus" zusammengebracht.Das sind ja die idealen Voraussetzungen zum Jederort stehenbleiben. Nur etwas vermisse ich bei Deinem Ausbau, zum
    überall- Stehenbleiben, oder hab ichs nicht gesehen:das PP. Das hab ich, speziell wenn man zu zweit fahrt für unbedingt notwendig erachtet.
    Vielleicht sieht man sich, irgendwo, irgendwann,

    Gruß altbeton
     
  10. herculare
    Themen-Starter/in

    herculare Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Okt. 2007
    Beiträge:
    68
    Medien:
    14
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    30
    Homepage:
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Umbauten / Tuning:
    Startline ausgebaut mit Flexebu Schienensystem für Lattenrost & Matratze, Oberschränke, sowie Küchenblock & Hocker und Auszugslade am Heck
    AW: mein AUSBAU vom MULTIVAN zum WOHNMOBIL (kitesurfbus)

    Danke an alle, wenns Euch gefällt...ich bin auch sehr happy :rolleyes:

    Ich persönlich bin ja bevorzugter Freiluftkacker..... ;)

    Die 2 von mir verbauten Hocker sind zwar Sondermaß von der Fa. Zillka,
    aber schon in den etwas kleineren Hocker passt auch ein PP.....es
    ist also ein Toilettenhocker den ich ohne Toillette bevorzuge :D

    Klaus
     
  11. t5starter

    t5starter Guest

    AW: mein AUSBAU vom MULTIVAN zum WOHNMOBIL (kitesurfbus)

    Großes :danke:
    für die vielen Bilder und Links!

    Da gibt es viel zu entdecken und zu bestaunen ... aber ich hätte auch Fragen zur Nutzung bzw Nutzbarkeit:
    - dein Bett passt ja offensichtlich für zwei Personen (?) aber
    - finden im Bus auch zwei Personen Platz an einem Tisch?
    (wenns mal regnet ...)
    - als Kocher habe ich nur den elektrischen Wasserkocher gesehen oder
    - hast du auch einen Aufstellplatz für einen Gaskocher?
    - die diversen Elektrogeräte (zB Wasserkocher, Licht, Musik, Kühlschrank) ziehen ja ganz schön Strom ...
    - alles 12 Volt ??? Wieviele und welche Art Batterien nutzt du?
    - Montageort der Batterien?

    Danke :)
     
  12. herculare
    Themen-Starter/in

    herculare Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Okt. 2007
    Beiträge:
    68
    Medien:
    14
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    30
    Homepage:
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Umbauten / Tuning:
    Startline ausgebaut mit Flexebu Schienensystem für Lattenrost & Matratze, Oberschränke, sowie Küchenblock & Hocker und Auszugslade am Heck
    AW: mein AUSBAU vom MULTIVAN zum WOHNMOBIL (kitesurfbus)


    @BETT: Aufs Bett passen 2 Personen, das Problem ist nur die 2. Person :D

    @TISCH:

    Ich habe da verschiedene Varianten:

    * Die Single Minimal Lösung ;) ...eine Sabber Abdeckung am Beifahrersitz....hab mir diese Unterlage (eigentlich für Kindersitze gedacht) gekauft damit ich mich auch leicht nass drauf setzen kann und der polster nicht furchtbar verdreckt.....(man beachte weiters mein tolles schwannenhalsmicro für die Fernsprecheinrichtung)

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.



    * Die Single Lösung direkt am Küchenblock..daneben sitzen und essen ist möglich ;-)

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.




    * Jetzt noch 3 Varianten mit dem Tisch von der Schiebebtür:

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    1 Lösung:

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.




    2. Lösung:

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.




    3. Lösung:

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    Tja...Variante 3 finde ich ganz schön weil für beide Sitzplätze in gutem Abstand, nur der Tisch hält dz nicht so perfekt, vielleicht mit ein paar Klettklebebändern ganz einfach nachhelfen oder ich lass mir da noch etwas einfallen....nur blöd dass man dann nicht bei der Schiebetür aussteigen kann ;(
    @wasserkocher und strom:

    ja der kocher ist von waeco
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    also das waeco teil frisst sicher viel strom....

    der wasserkocher braucht 16A!

    Weil das Kabel vom Wasserkocher zu kurz war, musste ich vom Verteiler beim Fahrersitz mir ein Verlängerungskabel basteln (Einzelteile bei Conrad gekauft) und darauf achten dass alles 16A ist (gibts nirgends fertig zu kaufen), sonst geht bei dem 16A Ding gar nichts.

    Es dauert schon ein bissi bis zum heißen Getränk, aber der Kocher ist dennoch praktisch bzw praktischer als mit Gaskocher herumschonglieren.... Für einige male Wasser kochen wirds schon reichen (10x???), 3 mal hinter einander mit vollem Behäter habe ichs schon gemacht, kein Problem....wenn die 2. Batterie leer ist, ist sie halt leer :]

    Der Saft kommt also von der 2. Batterie unterm Fahrersitz. Das ist eine Batterie vom Werk, welche bei der Luftstandheizung eingebaut wurde. Ich habe nur die Dosen machen lassen. Vorwiegend sind es "Normsteckdosen" und keine "Zigarettensteckdosen", denn "Normsteckdosen" sind einfach weniger anfällig und halten besser. Dazu habe ich einige Geräte, die ich betreibe, einfach auf Normsteckdosen umgebaut (Wasserkocher, Wandler 240V, Notebookstecker etc) weil viele "grossen" Stecker kann man nicht "klein" machen (rote Kappe entfernen).

    @Kochen:
    Ansonsten habe ich noch in einem kleinen Koffer mit einem Camping-gas-kocher (Kartusche: MSF-1a) im Kühlschrank verstaut. Den packe ich aus und stell ihn aufs Tischerl vom Küchenblock...

    @Lichter:
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    Ich habe etliches geklettet oder mittels Magnet befestigt...sind LEDs und halten mehrere hunderte Stunden...geht also nicht auf die Batterie.......

    Eine Aufladung der 2. Batterie mittels Solar hab ich mir schon überlegt, ich habe da aber noch nichts gesehen was mich vom optischen & technischen überzeugt....aber vielleicht hat wer, einen tipp!!!!!!!!!????????????....damit ich am Notebook länger arbeiten kann :cool:

    lG Klaus
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Okt. 2008
  13. globerocker

    globerocker Moderator Team

    Registriert seit:
    12 Aug. 2007
    Beiträge:
    10,196
    Zustimmungen:
    3,595
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    82008 Unterhaching
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    12/05
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    FIN:
    7HZ5H066xxx
    AW: Surfbus - mein Ausbau vom Startline zum kitesurfmobil

    Hallo Klaus,

    Tipps, Bilder, Erfahrungen zur Solaranlage findest Du HIER.
    Oder einfach mal über die SUCHE gehen. Da gibt es etliche threads.

    Viele Grüße

    Yves
     
  14. t5starter

    t5starter Guest

    AW: mein AUSBAU vom MULTIVAN zum WOHNMOBIL (kitesurfbus)

    Ähnliche Probleme, ähnliche Lösungen:

    Tisch würde uns so nicht passen ... beim campen wenns regnet sitzen (mindestens) zwei im Auto! Da muss dann alles relativ fest sein, sonst wird einmal kurz dagegenstoßen mit viel aufwischen bestraft.

    Das mit dem elektrischen Wasserkocher könnte in Sachen Stromverbrauch kritisch werden, mehr als eine Tasse heißes Wasser ist da wohl kaum drinn. Das Teil wird vielleicht 180Watt leisten ... das sind nur 10% von dem was üblicherweise die 230Volt Dinger für den Haushalt leisten. Folglich dauerts ca 10mal so lange ...
    Wenn er angenommen 15Ampere verbraten tut und die Bereitung einer Tasse heißen Wassers benötigt 12 Minuten (=1/5 Stunde), dann sind das jedesmal mindestens 3Ah ...

    Auch ganz ohne Licht ziehen noch Kühlschrank, evtl die Heizung und Steuereräte Strom ... nicht umsonst haben die richtigen Camper idR 3 Batterien und zusätzlich noch ein Ladegerät.

    Die Batterien ab Werk sind zudem nicht die besten ... nach meiner Erfahrung verlieren diese schon im zweiten Jahr stark an Kapazität.
    (VW ver...scht hier wieder mal die Kunden, verbaut gewöhnliche Blei-Säure-Batterien, verklebt die Nachfüllstopfen und sugeriert sie wären wartungsfrei ...)

    Zum Kochen habe ich auch so einen kompakten flachen (=>standfesten!) Kocher (Campingaz "Bistro") mit der MSF-1 Kartusche ... auf Reisen benötige ich davon ca eine pro Woche. Richtig gekocht wird aber nur vor dem Bus ...
    :)
     
  15. herculare
    Themen-Starter/in

    herculare Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Okt. 2007
    Beiträge:
    68
    Medien:
    14
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    30
    Homepage:
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Umbauten / Tuning:
    Startline ausgebaut mit Flexebu Schienensystem für Lattenrost & Matratze, Oberschränke, sowie Küchenblock & Hocker und Auszugslade am Heck
    AW: mein AUSBAU vom MULTIVAN zum WOHNMOBIL (kitesurfbus)

    @Tisch: ...na fix befestigen an der Schiebetür ist kein thema, das kann man lösen hab mir da nur nicht den kopf darüber zerbrochen weil ich es nicht brauche....ich fahr eher nicht in den regen :D


    Die 2. Batterie vom Werk hat glaub ich 420 A (75 Ah), also kann ich das 25mal machen, bevor der Saft komplett ausgeht....mir reicht das zumal ich eh nur max. 2 mal am Tag Tee trinke ;)

    Wenn die VW Batterie nicht besonders ist, werde ich die halt mal ersetzen müssen mit einer vernüftigen Gelbatterie....

    tja, das energieproblem...am bestem fette batterie mit solar am dach, dazu eine brennstoffzelle und event. auch noch ein kleines Windradl montiert :p

    lG Klaus
     
  16. t5starter

    t5starter Guest

    AW: mein AUSBAU vom MULTIVAN zum WOHNMOBIL (kitesurfbus)

    Ich schätze dass die zweite Batterie in meinem T5 (Bj 04/07) inzwischen allenfalls noch 50Ah speichern kann. (es fehlt ja bestimmt ein Liter Wasser ... und nachfüllen =Folie abziehen darf der Kunde nicht !)

    Dann hast du bei deiner Rechnung bislang den Kühlschrank unberücksichtigt gelassen und eigentlich soll sie ja auch noch für die Heizung da sein ... Wenn du mehr als 3 Tage am Stück ohne 230Volt Anschluß campen willst, dann wirds nach meiner Erfahrug schwierig mit der Stromversorgung.

    :confused:
     
  17. thunderbird

    thunderbird Top-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Mai 2007
    Beiträge:
    794
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Kaufbeuren / Allgäu
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    11/2006
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Extras:
    VCDS
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    AW: Surfbus - mein Ausbau vom Startline zum kitesurfmobil

    Hallo Zusammen,

    erstmal an Klaus: Glückwunsch an den gelungen Ausbau deines Kite-Busses.

    @t5starter: Ich misch mich ja ungern ein. Aber warum versuchst du, ihm mit immer wieder den gleichen Fragen seine Lösung madig zu machen? Er hat sich sicher dabei was gedacht. Er ist alleine, geht damit zum kiten und den Wasserkocher braucht er für ne Tasse Tee. Wie er schon schreibt, wenn die Battierie leer ist, ist sie leer. Dann hat er noch einen Gaskocher und im allerschlimmsten Fall kauft er sich die Tasse Tee. Ist das so schlimm?
    Hier ist jemand, der uns seine Lösung vorstellt und keinen von uns gefragt hat, wieviele Tassen Tee er kochen kann, bis die Batterie alle ist. Die Lösung ist durchdacht, auf die individuellen Ansprüche angepaßt und gut umgesetzt. Wenn er eine andere Batterie braucht, wird er es tun, wenn er einen größeren Tisch braucht, wird er ihn sich bauen und wenn eine zweite Person dazustoßen sollte, wird er wieder seinen Hirnschmalz anstrengen, es richtig umzusetzten um 2 Tassen Tee kochen zu müssen. Evtl. muß er dann sogar noch Kaffee kochen müssen - und dann?
    die Lösung ist individuell und entspricht den Anforderungen. Also so what? Lassen wir ihm SEINE Lösung und machen ihm diese nicht durch regelmäßiges Nachfragen kaputt. Das ist kein guter Stil.
     
  18. t5starter

    t5starter Guest

    AW: Surfbus - mein Ausbau vom Startline zum kitesurfmobil

    @Peter Thunderbird:
    Bist du Anwalt der ungerecht behandelten oder hast du irgendein anderes (welches?) Problem?

    Nur kurz, weil völlig:ot:
    1. Ich bin nicht der Ansicht dass ich hier irgendetwas "madig" gemacht habe und ich glaube auch nicht dass Herculares Lösung durchs nachfragen kaputt geht. Ich finde eher diese Einschätzung beleidigend ...

    2. Ich danke Herculare für die Bilder und Links, weil es sich um gute Informationen, Anregungen und Lösungen handelt. (das habe ich in meinem ersten Beitrag getan und wiederhole es hier gerne. DANKE!)

    3. Ich habe zu Herculares Lösungen unter anderem mit eigenen Erfahrungswerten (zB Batteriekapazität, nicht feststehender Tisch usw) geantwortet. Wenn Herculare dies als "madig machen" emfunden hat, dann will ich mich dafür entschuldigen da dies nicht meiner Absicht entsprach. Allerdings glaube ich dass Herculare in so einem Fall auch selbst den Mut aufgebracht hätte Parole zu bieten.

    Klar soweit?
    :)
     
  19. grivel

    grivel Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Feb. 2009
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    30
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Salzburg
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    03/2010
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS MFD DVD
    AW: mein AUSBAU vom MULTIVAN zum WOHNMOBIL (kitesurfbus)

    hallo klaus, wo bekomme ich so eine sabberadeckung für den beifahrersitz? danke für deine info!
    mfg
     
  20. herculare
    Themen-Starter/in

    herculare Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Okt. 2007
    Beiträge:
    68
    Medien:
    14
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    30
    Homepage:
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Umbauten / Tuning:
    Startline ausgebaut mit Flexebu Schienensystem für Lattenrost & Matratze, Oberschränke, sowie Küchenblock & Hocker und Auszugslade am Heck
    AW: mein AUSBAU vom MULTIVAN zum WOHNMOBIL (kitesurfbus)

    wow...sehr genau beobachtet ;-)

    ....muss mal schaun welcher hersteller....jepp, ich verwende das als sabbberabdeckung (mein esstisch bei fahren :-D )....

    eigentlich ist es ja eine Kindersitz-Unterlage damit es den Sitz schützt gegen Abrieb oder wenn die Kinder pipi machen ;-)

    Die Auflage ist nicht nur praktisch als Schutz, sondern hat auch Taschen und wenn man den Nassen Neo auszieht kann ich mich ebenfalls bedenkenlos drauf setzen...

    Muss mal nachschaun welcher Hersteller am Ettiket steht...

    habs irgendwo, ich glaub' beim Forstinger odgl (Authandel) gekauft...

    lG klaus
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Kinderbett, alltagstauglicher Ausbau Surfbus (5 Sitze & 3 Betten) T5 - Tuning, Tipps und Tricks 14 Apr. 2012
Umbau meines MV 5.2 Startline zum Surfbus/reisetauglichen Bulli Der (Fern-) Reisetaugliche 12 Sep. 2011
Trittstufeneinlage Ausbau Startline möglich?? T5.2 - Tuning, Tipps und Tricks 22 März 2011
T5 Startline Ausbau T5 - Tuning, Tipps und Tricks 5 März 2011
Startline ausbauen oder Cali kaufen? T5 - News, Infos und Diskussionen 11 Juni 2010
Ausbau Dachhimmel beim Startline --- Zündungsplus woher nehmen?? T5 - Tuning, Tipps und Tricks 5 Dez. 2009
Startline: 12V Dose im Gepäckraum Ausbau T5 - Elektrik 30 Jan. 2009
Ausbau Klimahimmel Startline für LS Einbau T5 - Car-Hifi, Navigation, DVD, TV, Telefon 20 Nov. 2007
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden