Standheizung und Kühlschrank gehen aus

spacetasse

Jung-Mitglied
Ort
Adelsheim
Mein Auto
T5 California
Erstzulassung
2004
Motor
TDI® 96 KW
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
California Trendline
FIN
WV2ZZZ7HZ4H110078
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H
Hallo zusammen,

unser T5 kommt frisch aus der Werkstatt und viele Baustellen wurden erledigt. Ein Problem dabei war, dass sich die Standheizung und der Kühlschrank nach einer gewissen Zeit ausgeschaltet haben. Manchmal nach kurzer Zeit, manchmal erst nach mehreren Stunden. Die beiden Camperbatterien sind angeblich neu, letztes Jahr lief auch noch alles problemlos.
Was hier auffällig war: Die Batterieleistung in der CU war meistens bei 20%, als Standheizung und Kühlschrank ausgingen. Sobald ich den Motor startete, war sie sofort wieder bei 100%.
Nun habe ich Caliground verbauen lassen, das Problem besteht aber weiterhin. Allerdings scheint jetzt zumindest der Ladezustand wieder zu stimmen. Der Fehlerspeicher wurde ausgelesen und die Standheizung hat leider einiges abgelegt. Habe ich mal angehängt. Werkstatt sagt, dass die Glühkerze defekt ist. Da passt für mich aber nicht so recht, dass der Kühlschrank mit ausgeht.
Ich habe schon häufiger was von einer stärken Sicherung und von Einstellungen im Steuergerät gelesen, finde dazu aber im Moment nichts - habt ihr hier Tipps für mich, was ich noch versuchen kann?

Danke & Grüße
Andy
 

Anhänge

  • IMG_4229.jpg
    IMG_4229.jpg
    155,9 KB · Aufrufe: 29
  • IMG_4228.jpg
    IMG_4228.jpg
    173,6 KB · Aufrufe: 29
Wenn eine Sicherung durch ist, ist sie durch, die regenerriert sich nicht von alleine! Batterien Spannung überprüfen!!!
 
Habe mir jetzt die Fehler nicht angeguckt und weiß auch nicht, ob dir das hilft, aber ich habe ein ähnliches Problem. Kühlschrank und Standheizung gehen nicht aus, aber sie brechen den Kühl- bzw. Heizvorgang ab.

Ich habe einen Batteriecomputer um Spannung und Verbrauch zu beobachten und mein Fazit ist: Batterie leistet nicht mehr! Sowohl Kühlschrank als auch Standheizung sind sehr Stromhungrig und ziehen über längere Zeit größere Ampere-Zahlen.

Beim Kühlschrank konnte ich ausschließen, dass er defekt ist, indem ich ihn an 230V Netzstrom geschlossen habe. Die Standheizung habe ich mal beim Händler durchchecken lassen. Alles in Ordnung.

Es ist auch keine Sicherung, weil beide Geräte ja Strom haben, also kann es (in meinem Fall) nur noch die Boardbatterie sein. Aber ich hatte noch keine Gelegenheit sie auszuwechseln.

Edit: Hier mein Thread vom letzten Jahr - Probleme im Batterie-/Netzbetrieb
 
Hallo zusammen,

...
Ich habe schon häufiger was von einer stärken Sicherung und von Einstellungen im Steuergerät gelesen, finde dazu aber im Moment nichts - habt ihr hier Tipps für mich, was ich noch versuchen kann?

Danke & Grüße
Andy
Hallo Andy,
da du einen Cali Trendline fährst (der die Webasto Airtop Luftstandheizung nicht serienmäßig hatte): Welche Standheizung ist verbaut? Gibt es den oder die Aufkleber an der Fahrertür noch? Foto?

Das Fehlerprotokoll deiner Werkstatt ist leider "suboptimal", da man nicht sieht in welchen Steuergeräten ausgelesen wurde. Ich befürchte, dass wie üblich der Zuheizer ausgelesen wurde und nicht die Luftstandheizung (falls vorhanden).

Grüße
Jochen
 
Beim Kühlschrank konnte ich ausschließen, dass er defekt ist, indem ich ihn an 230V Netzstrom geschlossen habe.
Die 12v Seite kann aber auch trotzdem über den Jordan gegangen sein.
 
Es ist auch keine Sicherung, weil beide Geräte ja Strom haben, also kann es (in meinem Fall) nur noch die Boardbatterie sein.
Oder der Kupferkrebs! Irgendwo wars erst ein faulige Sicherung! Gerade wenn ständig unter Strom, auch ohne angeschlossenen Verbraucher.
 
Man kann natürlich viel rumraten, ob einen das dann weiterbringt?
Ich würde die Batterie mal vollständig laden und den Stromverbrau des Kühlschranks und der Heizung (LSH oder WWZH) messen. Dazu mit einem Messgerät in der Plusleitung die Amper messen und hochrechnen, wie lange die Batterie halten müsste, bis sie auf etwa 60 Prozent der Kapazität runter ist,

Welche Standheizung ist verbaut?
Eine ganz entscheidende Frage. Eine WWZH schafft so eine Batterie recht schnell, daher auch die serienmäßige "Begrenzung" auf 2 Stunden Laufzeit.
 
Hallo zusammen,

danke für eure zahleichen Antworten. Werde ich mir gleich in Ruhe anschauen. Wir haben eine LSH verbaut.

Grüße
Andy
 
Hallo zusammen,

danke für eure zahleichen Antworten. Werde ich mir gleich in Ruhe anschauen. Wir haben eine LSH verbaut.

Grüße
Andy
Ok,
dann vergiss bitte die von deiner Werkstatt getroffene "Diagnose", dass die Glühkerze defekt ist. Die in dem "Fehlerprotokoll" unter "Stand-/Zusatzheizung" aufgeführten 3 Fehler beziehen sich auf den Zuheizer (andere Baustelle, hast du offenbar noch nicht bemerkt).

Die anderen 3 Fehler unter "Zusatzheizung" könnten sich auf die LSH beziehen. Demnach bricht die Spannung der LSH beim Startvorgang zusammen, so dass keine Flammbildung stattfindet. Den dritten Fehlereintrag hast du durch das Zusammentackern der Blätter leider unleserlich gemacht; ich vermute dort steht "Heizgerät überhitzt". Das könnte auch an Jacken/Decken liegen, die gerne bewusst oder unbewusst in den Bereich rechts neben dem Beifahrersitz gestopft werden (dort ist der Warmluftaustritt der LSH).

Insofern bist du halbwegs auf dem richtigen Weg mit dem eingebauten Caliground. Frage: Wer hat das eingebaut und vor allem wie? Auch da kann man leider was falschmachen. Gibt es Fotos vom Einbau? Wie alt sind die beiden Zusatzbatterien? Ist die Polsicherung auf der Drittbatterie links unten im Heckschrank intakt?
Laufen sowohl Kühlschrank als auch LSH bei laufendem Motor (und damit intakter Spannungsversorgung) einwandfrei oder gibt es da auch Aussetzer?

Viele Fragen, du bist am Zug!

Grüße
Jochen
 
Hallo zusammen,

danke für eure zahleichen Antworten. Werde ich mir gleich in Ruhe anschauen. Wir haben eine LSH verbaut.

Grüße
Andy
Wo kommt den die warme Luft raus? Wie hatten es nämlich schon, da meinte jemand weil die warme Luft beim Armaturembrett raus kommt sei es eine Lsh! Da kommt die Luft vom aufgerüsteten Zuheizer raus. Die Luft von der Lsh kommt woanders raus!
 
Da kommt die Luft vom aufgerüsteten Zuheizer raus.
So ist es.

Die Luft von der Lsh kommt woanders raus!
Aus der Trittstufe Beifahrerseite.
 
...
Aus der Trittstufe Beifahrerseite.
Leider falsch: Dort wird die durch die LSH zu erwärmende Luft angesaugt! Ausgeblasen wird die Warmluft durch die beiden Gitter unten an der beifahrerseitigen B-Säulenverkleidung.

Grüße
Jochen
 
Leider falsch: Dort wird die durch die LSH zu erwärmende Luft angesaugt! Ausgeblasen wird die Warmluft durch die beiden Gitter unten an der beifahrerseitigen B-Säulenverkleidung.

Grüße
Jochen
OK, Danke,

Wieder etwas hinzu gelernt.
 
Leider falsch: Dort wird die durch die LSH zu erwärmende Luft angesaugt! Ausgeblasen wird die Warmluft durch die beiden Gitter unten an der beifahrerseitigen B-Säulenverkleidung.

Grüße
Jochen
Das wollte ich von @spacetasse wissen? Weil irren ist m...enschlich.
 
dann vergiss bitte die von deiner Werkstatt getroffene "Diagnose", dass die Glühkerze defekt ist. Die in dem "Fehlerprotokoll" unter "Stand-/Zusatzheizung" aufgeführten 3 Fehler beziehen sich auf den Zuheizer (andere Baustelle, hast du offenbar noch nicht bemerkt).

Die anderen 3 Fehler unter "Zusatzheizung" könnten sich auf die LSH beziehen. Demnach bricht die Spannung der LSH beim Startvorgang zusammen, so dass keine Flammbildung stattfindet. Den dritten Fehlereintrag hast du durch das Zusammentackern der Blätter leider unleserlich gemacht; ich vermute dort steht "Heizgerät überhitzt". Das könnte auch an Jacken/Decken liegen, die gerne bewusst oder unbewusst in den Bereich rechts neben dem Beifahrersitz gestopft werden (dort ist der Warmluftaustritt der LSH).

Insofern bist du halbwegs auf dem richtigen Weg mit dem eingebauten Caliground. Frage: Wer hat das eingebaut und vor allem wie? Auch da kann man leider was falschmachen. Gibt es Fotos vom Einbau? Wie alt sind die beiden Zusatzbatterien? Ist die Polsicherung auf der Drittbatterie links unten im Heckschrank intakt?
Laufen sowohl Kühlschrank als auch LSH bei laufendem Motor (und damit intakter Spannungsversorgung) einwandfrei oder gibt es da auch Aussetzer?

Danke dir Jochen für die Antwort - und auch an alle anderen. Bei uns kommt die Luft Beifahrerseite B-Säule raus, also wirklich die LSH.

Die Fehlermeldung habe ich leider aktuell nicht zur Hand, das Gitter ist allerdings frei. Ich habe leider keine Bilder vom Einbau und kann nicht verifizieren, ob das ordentlich gemacht wurde. Habe nur die alte Kabelverbindung zurückbekommen. Kann ich das irgendwie als Laie prüfen?
Die Zusatzbatterien sollten laut Vorbesitzer aktuell 3 Jahre alt sein. Vieles hat nicht gestimmt, möglicherweise auch das. Wie kann ich die Polsicherung prüfen? Ich bin hier leider komplett ahnungslos bei solchen Themen.
Sicher kann ich sagen, dass zumindest der Kühlschrank bei laufendem Motor einwandfrei funktioniert. Bei auschgeschalteten Motor geht auch der Kühlschrank nach einigen Stunden aus, selbst ohne laufenden LSH.

Glühkerze Zuheizer: Wo merke ich hier, dass hier was nicht stimmt. Erst im Winter, oder?
 
Die Zusatzbatterien sollten laut Vorbesitzer aktuell 3 Jahre alt sein.
Das bedeutet ja nicht, dass sie nicht defekt sein kann.
Ich musste sogar mal eine 3/4 Jahr alte Batterie reklamieren.
Sicher kann ich sagen, dass zumindest der Kühlschrank bei laufendem Motor einwandfrei funktioniert. Bei auschgeschalteten Motor geht auch der Kühlschrank nach einigen Stunden aus, selbst ohne laufenden LSH.
Das spricht eindeutig für eine schwache Batterie.

Gruß

Peter
 
Das spricht eindeutig für eine schwache Batterie.
Sehe ich auch so. Du kannst ja mal die Spannung der Batterie nach den externen Laden und dann nach Ausfall des Kühlschranks messen. Dann bist du auf der sicheren Seite. Aber ein Akku kann nach 3 Jahren schon mal die Grätsche machen, insbesondere, wenn er mal tiefenentladen war.
 
Okay, dann werde ich beide Batterien mal prüfen - zumindest versuche ich es mal ;) Danke euch. Aber sollte dann in der CU dann auch irgendein niedriger Wert angezeigt werden, wenn die Ladung nicht mehr ausreicht? Zumal ja die Ladung wieder bei 100% ist, sobald ich den Motor starte. Das verstehe ich nicht so ganz.
 
Zumal ja die Ladung wieder bei 100% ist, sobald ich den Motor starte. Das verstehe ich nicht so ganz.
Dann wird ja der Ladestrom der LM angezeigt. Bei mir jedenfalls. Die Anzeige steht dann auf 14,4 Volt, das ist dei Lasdespannung der LM.

Ein Akku kann im Ruhezustand durchaus einen guten Spannungswert anzeigen und dann unter Last einbrechen.
 
zumindest versuche ich es mal
Einfach mit einem handelsüblichen Multimessgerät an den Batteriepolen messen (rot an Plus, schwarz an Minus). Und am besten auch, wenn der Kompressor des Kühlschranks mal läuft/arbeitet.
 
Zurück
Oben