Stabi liegt auf Aggregateträger auf!?

Dieses Thema im Forum "T5.2 - Mängel & Lösungen" wurde erstellt von tho007, 14 Juni 2019 um 13:41 Uhr.

  1. tho007

    tho007 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2011/09
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (25/Match/Special)
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Hallo liebe Forengemeinde,

    ich habe schon viel hier mitgelesen und auch einige Tipps auf diesen tollen Seiten gefunden.
    Jetzt habe ich aber ein Problem, welches für mich nicht lösbar scheint. Auch in meiner Werkstatt waren sie beim letzten Service ratlos, haben jedoch die vermutliche Problemstelle gefunden.
    Ich beginne aber mit der Ausgangssituation. Ich habe letztes Jahr die Domlager komplett tauschen lassen, dabei war es auch nötig die Koppelstangen mit zu wechseln.
    Nun habe ich schon längere Zeit (kann auch schn seit kurz nach dem Tausch sein) bei eingelenkten Rädern und gleichzeitigen Beschleunigen/Anfahren ein metallisches Knacken gehabt. Ähnlich wie eine festgerostete Schraube, welche man trocken löst. Das Problem trat aber nur am Anfang jeder Fahrt auf und war dann weg. Das habe ich letztens beim Service mit beschrieben und man hat sich die komplette Vorderachse mal angeschaut. Dabei wurde zunächst rein gar nichts festgestellt. Durch Zufall bemerkte der Mechaniker aber, dass der Stabi auf dem Aggregateträger aufliegt und dort auch eine Rostfahne zu sehen ist. Das heißt also, dass er an dieser Stelle scheuert. Da der Stabi sich ja meim Einlenken auch bewegt, würde das die Geräusche zu Beginn jeder Fahrt erklären. Denn nachdem er erstmal gearbeitet hat ist ja der Rost weg und das Metall kann schön auf Metall arbeiten. Eine Ursache für diese ungewöhnliche Nähe von Stabi und Träger ließ sich augenscheinlich nicht finden.
    Nun kommt meine Frage an die Profis hier im Forum: Was kann dazu führen, dass der Stabi so auf dem Träger aufliegt? Die Lager vom Stabi sehen gut aus, so auch die Beurteilung des Mechanikers. Eine solche Situation hat er so auch noch nicht gesehen und war ratlos. Meine nächste Vermutung, dass keine maßhaltigen Koppelstangen verbaut sind zerschlug sich nach messen der selben auch gleich (es sei denn dass liegt im 1 mm -Bereich). Ich finde keinen Fehler.
    Kann der Stabi sich so verformen - dürfte er ja nicht, da er ja wohl aus Federstahl besteht und dann eher brechen müsste? Können die Gummilager vom Stabi, trotz äußerlicher Unversehrtheit und ohne sichtbare Abnutzung, sich soweit verformen, dass der Stabi dann aufliegt?
    Wie groß ist bei euch der Abstand zwischen Stabi und Aggregateträger?

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Ach ja, unser Guter hat weder ein tiefergelegtes Fahrwerk noch irgendwelches sonstiges Tuning verbaut, sondern ein Standardfahrwerk.
     
  2. Minky

    Minky Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2019
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    KFZ Serviceassistent/Serviceberater
    Ort:
    Haren
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    23.09.2003
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Seat Leon 2.0TDI PD 140PS BMM - aktuell 300.000km 1. Trb, Kplg, Gtrb, PD-E - KW V3 - Supercopa Body
    Ich kann gerade nicht bei mir gucken gehen.

    Ist es möglich, dass die Koppelstangen vielleicht falschherum verbaut wurden? Quasi der Stabilisator jetzt um die Länge der Koppelstange tiefer/höher gesetzt wurde als er eigenlich muss? Das könnte sowas schon erklären, kann aber wie gesagt gerade bei mir nicht gucken ob das generell möglich ist.

    Habe mir gerade ein Bild angeguckt vom Federbein. Vergiss mein gesponnendes, geht nicht.
    Einzig die Einbaurichtung vorne hinten könnte vertauscht sein, ob das was bringt wage ich zu bezweifeln.
     
  3. tho007
    Themen-Starter

    tho007 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2011/09
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (25/Match/Special)
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Hallo Minky,

    danke für die schnelle Rückmeldung. Nein, die Koppelstangen sind richtig eingebaut. Falsch geht auch nicht, da am Federbei so eine Art U-Profil angebracht ist. Sie sitzen auch in den richtigen Löchern (die hinteren). Das mit der falschen Montage war auch meine zweite Vermutung, hat sich aber leider als nichtig erwiesen.

    Irgend etwas muss doch den "Federweg" des Stabis verändern!?
     
  4. dieselmartin

    dieselmartin Top-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    16 Dez. 2008
    Beiträge:
    6,522
    Medien:
    617
    Alben:
    52
    Zustimmungen:
    2,587
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Nähe ETAR
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    14.06.2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Doppellüfter im Ansaugtrakt reicht
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus+Dynaudio
    Extras:
    AHK, ACC210, DCC m Dynamik, DMplus, Dynaudio, 2Tür, 3ZZH, WWSH+FFB
    Umbauten / Tuning:
    Heck neu :( - Kinderbett vorne - Codierungen
    Der Stabi rotiert in den Gummi-Lagern.
    Da er offensichtlich eine Beule nach hinten hat, kann er dort nach UNTEN, wenn die Federbeine nach OBEN gehn.

    Also sind deine Domlager dünner als vorher/original ....

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
     
  5. tho007
    Themen-Starter

    tho007 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2011/09
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (25/Match/Special)
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Nettes Bild! :D

    Na ich hoffe nicht, dass die dünner sind! Da sind diese HD-Dinger von Meyle reingekommen.
     
  6. dieselmartin

    dieselmartin Top-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    16 Dez. 2008
    Beiträge:
    6,522
    Medien:
    617
    Alben:
    52
    Zustimmungen:
    2,587
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Nähe ETAR
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    14.06.2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Doppellüfter im Ansaugtrakt reicht
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus+Dynaudio
    Extras:
    AHK, ACC210, DCC m Dynamik, DMplus, Dynaudio, 2Tür, 3ZZH, WWSH+FFB
    Umbauten / Tuning:
    Heck neu :( - Kinderbett vorne - Codierungen
    Koppelstangen länger schweissen :)
     
  7. tho007
    Themen-Starter

    tho007 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2011/09
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (25/Match/Special)
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Meiner Meinung nach, dürfte das aber keine Auswirkung haben, denn laut meiner Überlegung dürfte das lediglich eine Auswirkung auf die Höhe der Karrosserie haben. Die Höhe ist ja erst ab der Verbindung Federbein/Koppelstange entscheidend.
    Darum habe ich mir auch angeschaut, ob das Federbei bis zum Anschlag in der Aufnahme sitz - tut es.
    Berichtigt mich bitte, sollte ich da falsch liegen!
     
  8. tho007
    Themen-Starter

    tho007 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2011/09
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (25/Match/Special)
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Hätte ich mir ja denken können, dass die Lösung so einfach ist! :D
     
  9. dieselmartin

    dieselmartin Top-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    16 Dez. 2008
    Beiträge:
    6,522
    Medien:
    617
    Alben:
    52
    Zustimmungen:
    2,587
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Nähe ETAR
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    14.06.2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Doppellüfter im Ansaugtrakt reicht
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus+Dynaudio
    Extras:
    AHK, ACC210, DCC m Dynamik, DMplus, Dynaudio, 2Tür, 3ZZH, WWSH+FFB
    Umbauten / Tuning:
    Heck neu :( - Kinderbett vorne - Codierungen
    Doch ... und zwar nur, weil der Stabi diese Ausbuchtung nach hinten hat ... in der Mitte, zwischen den Lagern.

    Ist/wäre er dort gerade (von Lager zu Lager), dann dreht er sich nur.
    Die die "Welle" schwingt er aber.
    Geht das FEderbein hoch, schwingt er runter.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
     
  10. Minky

    Minky Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2019
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    KFZ Serviceassistent/Serviceberater
    Ort:
    Haren
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    23.09.2003
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Seat Leon 2.0TDI PD 140PS BMM - aktuell 300.000km 1. Trb, Kplg, Gtrb, PD-E - KW V3 - Supercopa Body
    Die Verbindung von Stoßdämpfer zu Federbein ist zwar gleich aber wie du selbst sagst, das Federbein ist höher/näher an der Karosserie. Das hat zur Folge, dass die Karosserie eben etwas tiefer kommt. An der Karosserie ist der Achsträger montiert wodran die Stabilager geschraubt sind. Ergo ist dadurch eine Änderung drin.
    Dann müssten aber die Tiedergelegten T5 Fahrer das gleiche Problem haben oder? Zumindest wenn es Stand der Serie wäre. Vielleicht mal die Stabigummis tauschen auch wenn sie noch gut aussehen.
     
  11. dieselmartin

    dieselmartin Top-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    16 Dez. 2008
    Beiträge:
    6,522
    Medien:
    617
    Alben:
    52
    Zustimmungen:
    2,587
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Nähe ETAR
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    14.06.2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Doppellüfter im Ansaugtrakt reicht
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus+Dynaudio
    Extras:
    AHK, ACC210, DCC m Dynamik, DMplus, Dynaudio, 2Tür, 3ZZH, WWSH+FFB
    Umbauten / Tuning:
    Heck neu :( - Kinderbett vorne - Codierungen
    Stabi falschrum drin ?
     
  12. tho007
    Themen-Starter

    tho007 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2011/09
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (25/Match/Special)
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Okay, ich hab mir das gerade noch einmal angeschaut und hab ne blöde Ahnung.
    Könnt ihr mir sagen, ob der der Federteller-oben bei euch bündig am Radhaus anliegt, oder ist da noch eine Lücke, bedingt durch das Federbeinlager? Meiner Meinung nach, müsste der Gummi des Federbeilagers ja noch unterhalb des Federtellers erkenbar sein?
     
  13. tho007
    Themen-Starter

    tho007 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2011/09
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (25/Match/Special)
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Dann müsste er im Werk falsch eingebaut worden sein.
     
  14. Minky

    Minky Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2019
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    KFZ Serviceassistent/Serviceberater
    Ort:
    Haren
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    23.09.2003
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Seat Leon 2.0TDI PD 140PS BMM - aktuell 300.000km 1. Trb, Kplg, Gtrb, PD-E - KW V3 - Supercopa Body
    Kannst du ein Foto von deinem Zustand des Federbeinlagers machen?
     
  15. tho007
    Themen-Starter

    tho007 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2011/09
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (25/Match/Special)
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    Besser ging es leider nicht.
    Meiner Meinung nach müsste doch hier noch so ein bisschen Gummi erkennbar sein. Im Netz habe ich ein Bild gefunden, was verdeutlicht, was ich meine:
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    Sehe ich das falsch, oder fehlt hier etwas?
     
  16. Worschtel

    Worschtel Top-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Apr. 2011
    Beiträge:
    6,138
    Medien:
    4
    Alben:
    3
    Zustimmungen:
    2,644
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    OBM
    Ort:
    Mühltal (Hessen)
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    04.2005 (EG von 02.12.2004)
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS-2 CD
    Extras:
    2 el. Schiebetüren,
    AHK (abnb.),

    VCDS
    "So wird's gemacht"
    Umbauten / Tuning:
    So. 235/55-17 auf Autec-ETHOS 7,50x17
    Getriebe 2014 instandges.
    AHK nachg. mit D+&L+,
    RFK (KZ) an AV-Adapter,
    ClimAir-Windabweiser,
    iPot an AUX-Adapter-CD-Wechsler,
    LED-Türbel. unten,
    Scheinwerfer "schwarz", RLeuchten "rauchgrau",
    T5-Board Aufkleber
    Spurplatten-50mm
    Drehkonsole "Sportscraft" BFS,
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ5H0699xx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM H13 / AXE HGE
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Leider nicht, dafür hängt im Urlaub ein 560er LMC am Haken. ;)
    Ich bin der Meinung, daß da in dem Bereich zwei Bleche sind, aber nur das "obere", welches man so nicht sieht, trägt.
    Sprich, das Federlager "verschwindet" im anderen Blech.

    Habe gerade meine Domlager von 2012 gewechselt
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Sahen heftig aus. :eek:
     
  17. Nendoro

    Nendoro Top-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2012
    Beiträge:
    2,551
    Zustimmungen:
    1,474
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Kfz.-Mech.
    Ort:
    Berlin
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    2013
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Blos nicht
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    Radio / Navi:
    RCD 310+DAB (+) MJ2013?
    Extras:
    AHK, GRA, Climatronic,
    Umbauten / Tuning:
    Federn Schlechtwegefahrwerk nur HA
    FIN:
    WV2ZZZ7HZDH062XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EC W37
    Sind das die korrekten Koppelstangen? (Falschlieferung, Falschbestellung) ausgeschlossen?

    Gruß
     
  18. tho007
    Themen-Starter

    tho007 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2011/09
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (25/Match/Special)
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Ja, die Koppelstangen sind die Richtigen.
     
  19. Nixcom

    Nixcom Top-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Apr. 2007
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    271
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Wiefelstede
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    07.2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nienich
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Extras:
    17" Fahrwerk, AHK lose, anklappb.Spiegel, Diebstahl-Alarmanl., El.Schnittst., GRA, Berganf.ass., Al
    Umbauten / Tuning:
    Bremse für HSFD.
    Motorvorwärmung über Standheizung
    Pedaloc
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ8H007xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    Multivan
    Hallo,
    wenn sonst kein anderes Fehlverhalten festzustellen ist, würde ich einfach einen entsprechend dicken Gummischlauch
    der länge nach aufschneiden und über den Stabi schieben.
    Zusätzlich im Randbereich (wo er nicht anschlägt) mit einigen stabilen Kabelbindern fixieren.

    Wenn das Geräusch dann immer noch vorhanden ist, könnte das Knacken auch von den Gelenkwellen bzw. von deren Gleichlaufgelenken kommen.
    Gruß Ludger
     
    dieselmartin gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Aggregateträger Ausbau ohne Brücke T5 - Mängel & Lösungen 16 Mai 2019
Ausbau des Aggregateträgers in den Türen T5.2 - Downloads / Tutorials 11 Aug. 2017
AGT (Aggregateträger) zur Dämmung ausbauen T5.2 - Car-Hifi, Navigation, DVD, TV, Telefon 27 Nov. 2016
Wo liegt der Vorwiederstand? T5 - Elektrik 7 Jan. 2016
Tilgergewicht am Aggregateträger T5 - Mängel & Lösungen 27 Sep. 2015
Wo liegt das Problem????? T5 - California 4 Aug. 2014
Aggregateträger: Weiß jemand eine Quelle? T5 - Tuning, Tipps und Tricks 4 Feb. 2013
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden