Sound-Update T5.2 für Schwaben :)

-Memphis-

Aktiv-Mitglied
Ort
BL
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
07/2012
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Startline
Radio / Navi
Aftermarket
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HZ
Hi zusammen,

Ich würde bei meinem T5.2 MV Startline (Trapo-Armaturenbrett) gerne soundtechnisch etwas aufrüsten.
Allerdings mit begrenztem Budget und auch begrenzter Erwartungshaltung.

Konkret:
Ich bin klanglich mit dem Original-Frontsystem nicht komplett unzufrieden und die Differenz zum Eton F3.1 meines Bruders incl. ordentlichem Verbau/Dämmung ist für mich im Mittel- und Hochtonbereich sehr überschaubar. Lediglich im Tieftonbereich ist erheblich mehr los, was auch zu erwarten war (da liegt auch die größte Schwachstelle des Seriensystems).

Mir ist klar dass man mit 2000€ bei einem Profi sehr viel erreichen kann, das ist aber aktuell nicht drin und ich traue mir den Einbau auch problemlos zu incl rudimentärem einmessen (Messmikro ist vorhanden).

Deshalb tendiere ich aktuell zu einer Budget-Lösung mit einer 4-Kanal DSP Endstufe (gebrauchte Mosconi 130.4 DSP), daran eine ARC8 gebrückt unter dem Befahrersitz und für die Front ein 165er System mit großen Tweetern wegen der Bühne (Eton POW 16+) => ca. 1000€ incl Dämmung.

Da hier schon sehr viel Kompetenz vorhanden ist folgende Fragen:
- Ist die Mosconi hier die Idealbesetzung hinsichtlich Preis/Leistung (gebraucht 350€) oder gibt es bessere Alternativen?
- Sind beim Frontsystem 165er die richtige Entscheidung wenn Sub vorhanden oder trotzdem lieber 200er?
- Und final: Beim Frontsystem besser auf 50mm Breitbänder gehen (dürfen auf dem Armaturenbrett sitzen) in Kombination mit Tieftönern in den Türen (z.B. AP2 &AP8) oder ist bei geplantem Sub die 165er/28er Kombination gleichwertig (und einfacher und verstecker)?

Danke schon mal vorab!
 

Eins Elf Manufaktur

Jung-Mitglied
GO... TX-Board
Ort
Hannover
Mein Auto
N/A
Der Verstärker ist ok, kannste nehmen.
Für die Lautsprecherkette sind 16er ausreichend. 20er können zwar mehr im Kickbassbreich, allerdings auch mehr als nötig, da der Subwoofer das nicht mitgeht.
Breitbänder machen Sinn wenn du sie weitestgehend auf den Hörplatz ausrichtest. Dann machen die richtig Spaß.
Mit dem Verstärker hast du aber ein Problem mit der Frequenztrennung. Die sollte bei ca. 500 Hz sein. Mit passiven Bauteilen wird das recht teuer. Mit einem 6 Kanal DSP Verstärker wäre das kein Problem.
Mit dem 2 Wege System wirst du auch ein gutes Ergebnis erzielen.
 
Oben