Sommerräder 17 oder 18 Zoll? Welche? -> original Trapo-Standard-Fahrwerk

Don-T

Jung-Mitglied
Ort
Hannover
Mein Auto
T5 Kastenwagen
Erstzulassung
2010
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
RCD 210
Extras
Klima, Elektrikpaket 1, PDC hinten, AHK
Umbauten / Tuning
Ausbau zum WoMo mit Aufstelldach
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7J0
Hola zusammen,

unser 2010er Trapo ist zum WoMo ausgebaut worden und steht derzeit auf 16er Felgen. Aus Optikgründen hätte ich gern schwarze Alus. Ich tue mich momentan schwer mit der Auswahl von Felgen.

Es ist ein Standard 16-Zoll-Fahrwerk verbaut, also keine Tieferlegung oder ähnliches. Ist zunächst auch nicht geplant. Sind keine sportlichen Racing-Fahrer. Zügig manchmal ja, aber eben kein Rennen ;) Wie schauts da aus:

17 oder 18 Zoll-Felgen nehmen? Derzeit tendiere ich zu 18 Zoll, da "größer" (*grins*) und ich glaube es passt optisch besser. Spricht etwas dagegen?
Falls es 18-Zoll-Felgen werden sollten, welche Reifengröße macht aus welchen Aspekten den meisten Sinn? 235/50 R 18 oder doch lieber 245 /45 R18 bzw 255/45 R18? Welche haben den meisten Fahrkomfort? Habt ihr Preis-Leistungs-Empfehlungen?

Ich hatte schon diesen Thread gefunden, bei dem nach 18 Zöllern mit Standardfahrwerk gefragt wurde - hat irgendwer noch weitere Bilder?
 

GolfVGTI

Aktiv-Mitglied
Ort
Ruhrpott
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
September 2011
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
DSG®
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
RNS 510
Extras
Xenon, Rückfahrkamera, Mehrkanalverstärker, Wasserzusatzheizung, El.Schiebetür, Navi RNS510...
Umbauten / Tuning
B14 Gewinde, ABT 19" Felgen.

detba

Aktiv-Mitglied
Ort
Hochsauerland
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
2013
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
Auf keinen Fall
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Radio / Navi
RCD 310
Extras
AHK, GRA, Klima,
Ronal R41 8x18
235/50x18
Umbauten / Tuning
Sitze raus und Halterungen für 2 Motorräder eingebaut.
FIN
WV2ZZZ7HZDH08****
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC
Ich stehe gerade vor genau der gleichen Entscheidung:D
Meine Kriterien sind folgende:
Felgen: egal welche Größe, es darf auf keinen Fall im Gutachen folgendes genannt sein
A04 Die mindestens erforderlichen Geschwindigkeitsbereiche und Tragfähigkeiten der zu
verwendenden Reifen, mit Ausnahme der M+S-Profile, sind den Fahrzeugpapieren zu entnehmen.

Ferner sind nur Reifen eines Reifenherstellers und achsweise eines Profiltyps zulässig. Bei
Verwendung unterschiedlicher Profiltypen auf Vorder- und Hinterachse ist die Eignung für das jeweilige
Fahrzeug durch den Reifen- oder Fahrzeughersteller zu bestätigen.

ABE sollte ebenfalls vorhanden sein.

Reifen: sollten auf keinen Fall laufrichtungsgebunden sein.

Somit bin ich bei folgenden Felgen hängengeblieben
Ronal R41 oder LZ
RH HD Adventure
Dezent TE
Borbett CC
Ich werde wohl 18" nehmen und Reifen werden wohl Fulda oder Barum 235/50x18.
 

otti55

Aktiv-Mitglied
Ort
Heidelberg
Mein Auto
T6 Multivan
Erstzulassung
24.04.2019
Motor
TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
DPF
ab Werk
Motortuning
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Extras
RCD330+
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC
Hi,
habe mich auch schon mit 18-Zöllern für den T5 beschäftigt und habe dabei mit Überraschung recht wenige Felgen mit für mich geeigneten zulässigen Achslasten (1650 kg an der Hinterachse) und Reifengrößen mit ausrechendem Loadindex (103 oder größer) gefunden. Mich würde interessieren, wie andere Boarder dieses Problem gelöst haben. Da ablasten für mich nicht in Frage kommt, werde ich mich für Platin P53 u. die Reifendimension 235/55/18 + Tachogutachten entscheiden. Die Eintragung sollte ohne Tachoangleichung möglich sein, da mein Tacho mit aktueller Bereifung 5% nachgeht und der Abrollumfang der neuen Größe rund 4% mehr beträgt.
Grüße
Otti
 
Themenstarter|in

Don-T

Jung-Mitglied
Ort
Hannover
Mein Auto
T5 Kastenwagen
Erstzulassung
2010
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
RCD 210
Extras
Klima, Elektrikpaket 1, PDC hinten, AHK
Umbauten / Tuning
Ausbau zum WoMo mit Aufstelldach
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7J0
Diese Kombination schwebt mir auch vor. Die Räder dürften doch mit Abe kommen. Wofür eine Eintragung? Zum Tacho: ab wann muss ich den nachjustieren lassen?
 

otti55

Aktiv-Mitglied
Ort
Heidelberg
Mein Auto
T6 Multivan
Erstzulassung
24.04.2019
Motor
TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
DPF
ab Werk
Motortuning
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Extras
RCD330+
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC
Diese Kombination schwebt mir auch vor. Die Räder dürften doch mit Abe kommen. Wofür eine Eintragung? Zum Tacho: ab wann muss ich den nachjustieren lassen?
Die ABE umfasst für den T5 aber nur 235/50/18 sowie 244/45/18 und 255/45/18. Die Dimension 235/55/18 ist auch nicht in der COC des T5 aufgeführt, also muss sie per Eizelabnahme eingetragen werden. Zudem besteht eine Differenz von 3.4% im Abrollumfang gegenüber 235/50/18. Ergo zeigt der Tacho rund 3% weniger an. Da ein Tacho aber niemals weniger anzeigen darf, als die tatsächliche Geschwindigkeit, wird der TÜV für die Eintragung auf einem Tachogutachten bestehen, dass beweist, dass der Tacho trotzdem nicht nachgeht oder selbst nachmessen. Falls der Tacho nach geht, muss korrigiert werden. Damit fallen dann aber alle andern im COC genannten Reifendimensionen weg bzw. müssten neu geprüft werden. Alternative für Traglasten 875 kg oder mehr wäre die Dimension 255/45/18, wobei die Reifenauswahl dtl. geringer und die Preise ein Stück höher ausfallen.
LG
Otti
 

MarcusMüller

Moderator
Team
Ort
München
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
01/2009
Motor
TDI® 128 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Highline
Extras
Diverses ...
(Ex Werksauto)
Beim 103kw würde ich das auf keinen Fall machen. Der ist eh schon sehr lang übersetzt - mit 4% mehr kann man dann den 6. kaum noch nutzen.

Gruß, Marcus
 

otti55

Aktiv-Mitglied
Ort
Heidelberg
Mein Auto
T6 Multivan
Erstzulassung
24.04.2019
Motor
TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
DPF
ab Werk
Motortuning
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Extras
RCD330+
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC
Beim 103kw würde ich das auf keinen Fall machen. Der ist eh schon sehr lang übersetzt - mit 4% mehr kann man dann den 6. kaum noch nutzen.

Gruß, Marcus
Hi Marcus,
Dein Einwand ist berechtigt. Die "Spritzigkeit" wird sicher etwas leiden. Allerdings gibt es auch Boarder mit 235/65/17 auf dem 103kw. Das sind dann 7.5% mehr. Selbst das soll noch fahrbar sein. Leider hatte ich bisher keine Gelegenheit, eigene Erfahrungen zu sammeln. Einladungen zur Probefahrt im PLZ-Raum 67/68/69 nehem ich gerne an.
Gruss
Otti
 
Themenstarter|in

Don-T

Jung-Mitglied
Ort
Hannover
Mein Auto
T5 Kastenwagen
Erstzulassung
2010
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
RCD 210
Extras
Klima, Elektrikpaket 1, PDC hinten, AHK
Umbauten / Tuning
Ausbau zum WoMo mit Aufstelldach
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7J0
@otti:
Danke für die Infos.Tatsächlich wollte ich im Rahmen der COC bleiben und somit wäre es 235/50 R18 bei mir. Meine Achslast ist trotz Anhängerkupplung ab Werk mit 1550 kg vorne und hinten angegeben sodass ich da auch keine Probleme bekommen dürfte. Mir kommt die Achslast aber recht wenig vor... Oder rechne ich die zulässige Stützlast von 100kg noch drauf, sodass ich hinten auf 1650 komme?
 

otti55

Aktiv-Mitglied
Ort
Heidelberg
Mein Auto
T6 Multivan
Erstzulassung
24.04.2019
Motor
TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
DPF
ab Werk
Motortuning
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Extras
RCD330+
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC
Hi Don-T,
die 100 kg Stützlast der AHK musst Du zu den 1550 kg addieren, also kommst Du hinten auf 1650 kg, das macht 825 kg je Rad. Dafür brauchst Du Reifen mit Loadindex 101. Die gibt es in der von Dir gewünschten Dimension 235/50/18. Bei höheren Achslasten bliebe Dir ohne Einzelabnahme nur 255/45/18, die gehen bis 875 kg (LI103).
Gruss Otti
 
Oben