Solaranlage Calisolar

Dieses Thema im Forum "Der (Fern-) Reisetaugliche" wurde erstellt von cheoch, 29 Mai 2015.

  1. cheoch

    cheoch Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2014
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    St. Gallen
    Mein Auto:
    T5 California - Beach
    Erstzulassung:
    02/2015
    Motor:
    TDI® 132 KW
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell California (Europe)
    Radio / Navi:
    RCD-310+DAB
    Extras:
    Seikel Desert Fahrwerk, Bearlock, Nokian Rotiiva AT 235/65/R17
    Hallo zusammen.
    Auf der Suche nach einer passenden Lösung für eine potente Festinstallation einer Solaranlage bin ich auf folgende Firma gestossen:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Hat jemand Erfahrung mit der Firma? Habe keine Erfahrungsberichte im Netz gefunden. Die Jungs machen aber einen kompetenten Eindruck! Was ich sehr gut finde an dem Konzept ist, dass die Module nicht direkt aufs Dach geklebt werden. Nicht so gut finde ich den saftigen Preis mit dem das ganze zu Buche schlägt...

    VG, Georg
     
  2. gerby

    gerby Top-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Nov. 2010
    Beiträge:
    1,549
    Medien:
    66
    Alben:
    4
    Zustimmungen:
    155
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Confoederatio Helvetica
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    06.2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ6H10XXXX
    Hallo Georg

    Ich erinnere mich dunkel daran dass da mal jemand vor einiger Zeit frisch angemeldet hier so indirekt ziemlich heftig die Werbetrommel dafür gerührt hatte..
    Erfahrungen kann ich keine beisteuern. Spontan finde ich den Preis / die Preise auch (trotz CH Verhältnis) sehr, sehr saftig..

    Grüsse
    Mathias
     
  3. PornX

    PornX Top-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Okt. 2010
    Beiträge:
    825
    Medien:
    16
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    321
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Zürich
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    1/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    100W Solar, Booster, 100Ah AGM mit Shunt, auto. LED-TFL, Zenec NC620D Naviceiver mit Rückfahrkamera
    Umbauten / Tuning:
    Umbau mit Reimo-Komponenten durch WSR
    FIN:
    WV2 ZZZ 7HZ 9H08 XXXX
    Ja genau!

    Habe unter
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    etwas dazu geschrieben.

    Ich finde das Angebot auch recht teuer und die "Jungs" wiedersprechen sich auch auf ihrer HP:
    • Dazu wird ein LCD-Solar Computer mit beleuchtetem Display verbaut, damit Sie jederzeit wissen, wie viel Energie Ihre Solaranlage liefert.
    • Völlig rückstandslose Demontage möglich.

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    LG Roger
     
  4. Hrodgar

    Hrodgar Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Apr. 2012
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    30
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur HW & SW
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2009
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Never!
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    Werkzeugfrei ausbaubare Selbstbaucampingausrüstung (Dauerbaustelle). Ab 11/2012 ein Schlafhochdach,
    Na ja. Meine Solaranlage hat mit 100Wp ca 100Eus gekostet. Panel plus Laderegler.
    Und die 100Wp habe ich nachgemessen. Die stimmen.
    Einen Rechner habe ich nicht dabei. aber es hat bislang immer gereicht.
    Aus Neugierde und Interesse habe ich mir einen Rechner gebaut, der liegt aber nich auf dem Werktisch. Also kann ich noch nichts über Ladeprofile und Verteilung auf Versorgerbatterie und Starterbatterie aussagen.
    Mein Bedarf: Ich habe das ganze Jahr eine Kompressorkühlbox dran laufen und brauche im Winterhalbjahr oft die Innenraumbeleuchtung mit 12 W, weil ich jeden Tag meine Mittagspause im Bulli mache.
    Zudem habe ich in der Heizperiode mittags die Aeroheat an der Versorgerbatterie laufen, die im Lauf 40W und im Start 180W zieht. Alles kein Problem. Abends, bevor ich den Motor starte und nach Hause fahre, zeigt der Laderegler immer "gün" = vollgeladen.
    Also: Wenn Du 2 Panels drauf machst, reicht das allemal. Und dann zahlst Du bei Amazon auch nur 160 Eus plus 20-30 für den Laderegler.
    Ach ja. Hinzu kam bei mir noch ein paar Kopeken für etwas Aluprofil und Sikkaflex, um das ganze aufs Dach zu setzen.
     
  5. cheoch
    Themen-Starter

    cheoch Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2014
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    St. Gallen
    Mein Auto:
    T5 California - Beach
    Erstzulassung:
    02/2015
    Motor:
    TDI® 132 KW
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell California (Europe)
    Radio / Navi:
    RCD-310+DAB
    Extras:
    Seikel Desert Fahrwerk, Bearlock, Nokian Rotiiva AT 235/65/R17
    danke Euch für Eure Einschätzungen! Ich finde es auch sehr teuer!
     
  6. Hrodgar

    Hrodgar Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Apr. 2012
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    30
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur HW & SW
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2009
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Never!
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    Werkzeugfrei ausbaubare Selbstbaucampingausrüstung (Dauerbaustelle). Ab 11/2012 ein Schlafhochdach,
    Also ich weiß nicht, was Du mit "potente" Lösung meinst. Ich interpretiere das in Richtung auf "Lösung, die was aushält und nicht gar häßlich ausschaut".
    Meine Lösung ist wohl nicht die Formschönste. Haltbar ist sie allemal. Ich fahre damit auch durch die Waschanlage.
    Für die Differenz zwischen meiner 100 - Euro - Lösung und der Schweizer Lösung kann man viel machen.
    Ich behaupte, daß ich für weitere 100 Eus auch entsprechende Kunststoffübergangsleisten zur formschönen Verkleidung finde. Nötigenfalls tut es weißes PVC-Rohr, 50mm, aus dem man sich die entsprechenden Hohlkehlprofile herausschneidet.
    Ich finde es nur das Wichtigste, daß das Ding auf dem Dach sicher sitzt und nicht aus Versehen den Fahrer hinter mir erschlägt. Und das eben auch dann, wenn irgend etwas schiefläuft.
    LG
    Hrodgar
     
  7. malinkeT5

    malinkeT5 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Sep. 2011
    Beiträge:
    1,517
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    114
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    Neubrandenburg
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    2004
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Umbauten / Tuning:
    3er MV Sitzbank, Küchenblock, Seitz Fenster, Dachstaukasten, Standheizung WWZH, 2. Batterie, Kederschiene, Umschlüsselung zum WoMo, GRA, EFH, ZV
    FIN:
    WV1ZZZ7HZ4H032904
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    Sonder KFZ WoMo
    Moin, wie hast du das Panel denn befestigt? Hast du ein Foto? Danke + Gruß, M.
     
  8. Hrodgar

    Hrodgar Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Apr. 2012
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    30
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur HW & SW
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2009
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Never!
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    Werkzeugfrei ausbaubare Selbstbaucampingausrüstung (Dauerbaustelle). Ab 11/2012 ein Schlafhochdach,
    Hej Malinke,
    ich wurde die Tage auf PN gefragt, wie ich das verbaut habe.
    Hier mein Text dazu.
    Ich hoffe, über die freien Tage werde ich Zeit finden, ein paar Fotos zu machen und hier reinzuhängen.
    LG
    Hrodgar

    Das Solarmodul, was ich verwende sieht auf den ersten blick so aus, wie die tausende von Modulen, die in der Verkehrsleittechnik an der Autobahn eingesetzt werde. Also ein Massenprodukt.
    Das Modul hat nichts Besonderes. Es ist ein Kunststoffträger mit aufgesetzten und klar vergossenen Solarzellen. Damit das nicht bricht ist ein Alurahmen drum herum verbaut, auch hier sind alle Verbindungen geklebt.

    Nun, wie habe ich das Verbaut?
    Mein T5 hat ein Aufstelldach aus GFK. Ein SCA-Dach.
    Zunachst habe ich aus Alu - Winkelmaterial (Strangpressprofil aus dem Baumarkt) nich eine Verstrebung unten in den Rahmen eingebaut, um die senkrechten Vibrationen besser aufnehmen zu können. Schließlich kommt das liegend auf ein Autodach.
    Dann habe ich das Modul mit 4 ca 15 cm langen Winkelprofilfüßen ausgestattet. Die Füße habe ich mit je 3 Bohrungen für Popp-Nieten vorgebohrt und mit nur einer Niete an das Modul genietet. Somit können die Füße im Winkel noch angepasst werden.
    In diesem Zustand habe ich das Modul in die Montageposition auf dem Dach aufgelegt und die Füße in denrichtigen Winkel gedreht. Das sind nur wenige Grad, aber es soll ja passen.
    Dann habe ich das Modul wieder abgenommen - die Füße sind ja angenietet, also nur schwer zu verdrehen - und die nächsten Nietbohrungen in den Alurahmen des Modules gesetzt. Dann vernietet und fertig ist das Bullidachmodul.
    In die waagrechten schenkel der Füßchen hatte ich zuvor schon je zwei 6,5mm Bohrungen eingebracht.
    Das Modul wird nun wieder auf das Dach in Montageposition gebracht und das erste Loch ins Dach gebohrt. Anschließend eine Schraube reinstecken und durch das diagonal gegenüberliegende Loch im Alu ins Dach bohren. Wieder eine Schraube rein, damit nichts verrutscht. Jetzt werden alle Bohrungen in dieser Art eingebracht.

    Wenn diese Arbeit erledigt ist, wird das Modul ein letzte Mal runter genommen. Alle aufeinandertreffenden Flächen mit Bremsenreiniger entfettet und die Füße mit reichlich Sikkaflex belegt. "reichlich" meint hier eine Kleberaupe, die grob geschätzt so 5mm dick ist.
    Nun wird das Dach endgültig aufgelegt. Ein Segen ist es dabei, zu zweit zu sein, damit man sofort die richtige Position trifft.
    Jetzt werden die Schrauben eingebracht, jeweils oben und unten mit einer Karosseriescheibe versehen und die Scheibe auch mit Sikkaflex bestrichen. Am besten legt man sich dabei einige Rollen Küchenkrepp hin. So, daß man immer eine erreichen kann.
    Dann werden die Scheiben und Muttern von unten angebracht, alles angezogen (hier muß man zu zweit sein.) und das überschüssige Sikkaflex abgewischt.
    Als Schrauben habe ich VA-Schrauben genommen. Die Muttern müssen Selbstsichernd sein.

    Risikobewertung:
    Fliegt Dir das Solarmodul davon, kann es mühelos jemanden erschlagen, der hinter Dir fährt. Die Wahrscheinlichkeit, daß das passiert muß also gegen null gehen.
    Sollte etwas sich lösen, Mußt Du es erkennen, bevor ein Unheil passiert.
    Meine Absicherung:
    1) Es würde von der Festigkeit her pro Fuß ein Niet und eine Schraube reichen. Ich habe 3 Nieten und 2 Schrauben verwendet.
    2) Es könnte sein, daß Bohrdurchmesser, Nietgröße und Materialstärke nicht zusammenpassen. Ich habe eine Probenietung vorgenommen und die auf Abriß getestet. Ich habe sie mit aller Kraft (einen 50kg-zementsack hebe ich locker) nicht abbekommen. Das macht mindestens 150 daN pro Fuß.
    3) Es könnte passieren, daß eine Nietung das Alu nicht plan fügt und sie sich deswegen Lockerrüttelt. Ich habe deswegen alle Niebbohrungen mit einem 60°-Senker angesenkt und auf Späne untersucht. Dafür muß man die Füße, nachdem man die 2te und 3te Bohrung in den Alurahmen gebracht hat, nochmal verdrehen, um an die Ränder der Bohrung heran zu kommen.
    4) Es könnte passieren, daß die Schrauben sich losrütteln.
    Ich habe selbstsichernde Muttern verwendet. Zudem ist das Gewinde beim Einbau mit Sikkaflex belegt, was auch aushärtet. Zudem habe ich das Gewinde an zwei diagonal gegenüberliegenden Schrauben nachdem die Mutter fest war, mit einer Zange verformt ("Platt gedrückt") . Sollte es zum Verlusst aller Schrauben gekommen sein, werden sich diese Beiden nicht ganz abdrehen und das Modul wird höllisch klappern, sodaß ich rechtzeitig gewarnt werde.
    Zudem ist das Modul auf dem Dach mit Sikkaflex verklebt. Alleine diese Verbindung reicht (theoretisch) aus, solange kein Fehler auftritt.

    Zudem habe ich das Modul nach 10km, nach 100km, nach 500km und nach 1000km überprüft. Seit dem vertraue ich der Sache.

    Angesichts dieser Maßnahmen halte ich das Risiko für bewältigt.
    (Jede besch... Dachbox aus dem Baumarkt ist ein größeres Risiko.)

    Ich hoffe, diese Ausführungen geben Dir etwas mehr Sicherheit. Die überteuerten Lösungen aus dem WoMo-Zubehör sind meiner bescheidenen Meinung nach auch nicht besser. Eher schlechter.
     
    T5 Andi gefällt das.
  9. malinkeT5

    malinkeT5 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Sep. 2011
    Beiträge:
    1,517
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    114
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    Neubrandenburg
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    2004
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Umbauten / Tuning:
    3er MV Sitzbank, Küchenblock, Seitz Fenster, Dachstaukasten, Standheizung WWZH, 2. Batterie, Kederschiene, Umschlüsselung zum WoMo, GRA, EFH, ZV
    FIN:
    WV1ZZZ7HZ4H032904
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    Sonder KFZ WoMo
    Moin. Ganz großen Dank für deine lange und genaue Anleitung ;) Das nenn ich mal sehr überlegt!
    Dir viel Freude weiterhin mit deinem CampMobil. Gruß, M.
     
  10. Hrodgar

    Hrodgar Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Apr. 2012
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    30
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur HW & SW
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2009
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Never!
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    Werkzeugfrei ausbaubare Selbstbaucampingausrüstung (Dauerbaustelle). Ab 11/2012 ein Schlafhochdach,
    Danke für die Blumen,
    Ist aber mein Beruf... Von daher weniger Verdienst als Ausbildung.
    Dennoch freue ich mich sehr über die lieben Worte.

    LG
    Hrodgar
     
  11. Justus Önkel

    Justus Önkel Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Apr. 2015
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Kiel
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD 210
    Extras:
    AHK, PDC, Klima, SHzg, Alus
    Moin Hrodgar,

    du scheinst ja mit deinen beschafften Panelen zufrieden zu sein. der Preis ist ja äußerst attraktiv. Hast du ein Link zum (Amazon?) Angebot für uns parat?

    Gruß
    Matze
     
  12. Quasar

    Quasar Guest

    100W Photovoltaik Solarpanel - Solarmodul - Monokristallin Silizium Solarzellen - Silber Eloxierter Rahmen - Ideal zum Aufladen von 12V Batterien - Kompakte Größe, Maximale Leistung Link nur für Mitglieder sichtbar.

    MPPT Solarladeregler Solarmodul Solarpanel 15A 12/24V Laderegler LED Anzeige Link nur für Mitglieder sichtbar.

    das habe ich gefunden...
     
  13. Dannsen

    Dannsen Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    03.2008
    Motor:
    TDI® 75 KW
    Hallo liebe Bullifreunde,
    für den umbau auf Solarenergie gibt es hier massig an Threads, ich weiß gerade nciht wo sie besser reinpasst al hier. Also mein Frage:

    1. Auf den nachfolgenden Bild, Frage ich mich um was es sich da genau handelt. Ich denke es geht in Richtung Wechselrichter...konnte ab rein gar nichts zu diesen Modell finden. Das Bild stammt von dieser Seite: Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Kann mir jemand weiterhelfen, sogar einen direkten Shoplink zu kommen lassen?

    2. Speziell zum Thema Solarpanel, bin ich auf diesen Wunderexemplar gestoßen: Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Jemand Erfahrung damit? mich reizt die Leistung und das es Mobil verwendbar ist.

    Schönen Abend euch.
    Danny
     

    Anhänge:

  14. Hrodgar

    Hrodgar Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Apr. 2012
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    30
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur HW & SW
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2009
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Never!
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    Werkzeugfrei ausbaubare Selbstbaucampingausrüstung (Dauerbaustelle). Ab 11/2012 ein Schlafhochdach,
    Ja, klar:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Habe ich im Oktober 2013 dort gekauft und in der gleichen Woche auch montiert.
     
    Justus Önkel gefällt das.
  15. gerby

    gerby Top-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Nov. 2010
    Beiträge:
    1,549
    Medien:
    66
    Alben:
    4
    Zustimmungen:
    155
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Confoederatio Helvetica
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    06.2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ6H10XXXX
    Link defekt... grrr ;)
    In der Benachrichtigungs-Email war er aber noch drin!
    h t t p : / / www . amazon.de/gp/product/B00A7B2NU2/ref=cm_cr_ryp_prd_ttl_sol_171

    Grüsse
    Mathias
     
    Justus Önkel gefällt das.
  16. Hrodgar

    Hrodgar Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Apr. 2012
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    30
    Beruf:
    Entwicklungsingenieur HW & SW
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2009
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Never!
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    Werkzeugfrei ausbaubare Selbstbaucampingausrüstung (Dauerbaustelle). Ab 11/2012 ein Schlafhochdach,
    Ich danke
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Solaranlage und TÜV? Der (Fern-) Reisetaugliche 14 Dez. 2014
Solaranlagen Leistungsmessgerät Der (Fern-) Reisetaugliche 18 Feb. 2013
Welche Solaranlage Der (Fern-) Reisetaugliche 29 Dez. 2012
Solaranlage T5 - Elektrik 8 Dez. 2010
Solaranlage T5 - Tuning, Tipps und Tricks 4 Jan. 2010
Solaranlage T5 - Tuning, Tipps und Tricks 8 Dez. 2009
Solaranlage T5 - California 19 März 2006
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden