Seilwinde IM Bus

Dieses Thema im Forum "Der Robuste" wurde erstellt von abaradu, 29 Juni 2018.

  1. abaradu

    abaradu Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Aug. 2017
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker
    Mein Auto:
    T6 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    1/18
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    4motion
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    Standheizung, elektr. Heckklappe, LED, Recaro DS, alle Assistenten usw.
    Hallo Gemeinde,

    ich möchte gern eine Seilwinde im Bus/Transporter T6 installieren.
    Ich habe eine Auffahrrampe, über die ich meinen Werkstattwagen in den Trapo schiebe.

    Jetzt hat dieser Wagen ein doch stattliches Gewicht von ca. 200-250 kg, je nach Bestückung. Wie man sich denken kann ist das jedesmal ein großer Akt das Teil rein- und raus zu schieben. Eigentlich nur zu Zweit zu realisieren.

    Um unabhängiger zu sein, würde ich mir gern so eine kleine 12V Winde im Bus hinter den Vordersitzen montieren, um den Werkstattwagen und vielleicht ab und zu mein Bike mit der Winde unterstützt rein zu ziehen. Am Besten verschiebbar von Rechts nach Links.

    Hat da jemand vielleicht ne Idee zur Befestigung?

    Danke schon mal.

    Gruß Andreas

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
     
  2. Nicolas1965

    Nicolas1965 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Mai 2010
    Beiträge:
    3,406
    Medien:
    34
    Zustimmungen:
    1,103
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Meistens
    Ort:
    Stadtbergen
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    07.2008
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (United/Team)
    Extras:
    235/70-16 mit 18%
    Evtl. ist es leichter zu realisieren, wenn die Winde fix verbaut wird und die andere Seite dann über eine Umlenkrolle angesteuert wird.
    Im Übrigen ist der Strombedarf und damit der erforderliche Leistungsquerschnitt nicht zu unterschätzen; da würden bei einer variablen Befestigung dann "dicke" Kabel "frei vagabundieren". Stelle ich mir mal gerade so vor.
     
    Chris_t5re gefällt das.
  3. abaradu
    Themen-Starter

    abaradu Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Aug. 2017
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker
    Mein Auto:
    T6 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    1/18
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    4motion
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    Standheizung, elektr. Heckklappe, LED, Recaro DS, alle Assistenten usw.
    Ok, wäre jetzt auch kein Problem die Winde fix zu verbauen.
    Anschluss wäre dann nah an der Winde, unter dem Fahrersitz. Hab da diese Extra Geschichte zum Anschluss von externen Geräten gleich bei der Konfiguration mit berücksichtigt.
     
  4. abaradu
    Themen-Starter

    abaradu Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Aug. 2017
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker
    Mein Auto:
    T6 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    1/18
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    4motion
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    Standheizung, elektr. Heckklappe, LED, Recaro DS, alle Assistenten usw.
    Was meint ihr, sind die Original Befestigungspunkte der Verzurrösen stark genug um da so ne Winde fest zu schrauben?
     
  5. baumi39

    baumi39 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2007
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    128
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    02/2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nicht bei 5 Jahren Garantie...
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Radio Composition MEDIA touch
    Extras:
    EGSD, AHK, Leder, LSH, 2 x E-Schiebetüren, ZZH Heckklappe, Einzelsitze, DCC, ACC 210, Golf 7-MFL,
    Umbauten / Tuning:
    H&R Stabis, KAW Federn, 8,5x19", Bear Lock, Zuheizer aufgerüstet Danhag + Multicontrol, "entchromt", Motowippe Motorradtransport, Jehnert Soundsystem, Leder Recaros
    FIN:
    WV2ZZZ7HZGH08XXXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Moin,
    ich denke grundsätzlich schon das die beiden Verzurrösen, bzw. die Befestigungspunkte stabil genug sind. Ich würde mir die Winde mittels einem Vierkantrohr, befestigt an den beiden Befestigungspunkten der Zurrösen und zweier "Laschen" an dem Vierkantrohr welche unter die Sitzkonsolen geklemmt werden, befestigen.
    Ich hoffe du verstehst was ich meine...:D
     
  6. ganzweitweg

    ganzweitweg Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    30
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    03/2010
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HB
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Kein weiterer T5 vorhanden
    Dann aber bitte die Kraftverdopplung auf die Befestigung der Umlenkrolle beachten... Auch aus dem Grund würde ich die Winde lieber direkt nutzen, zumal die größte Zugkraft außerhalb des Fahrzeugs, also nur mit Abstand zur Winde gebraucht wird. Wenn dann was seitlich gezogen werden soll, sollte das mit einem entsprechenden Rollenfenster an der Winde kein Problem sein.
     
  7. Nicolas1965

    Nicolas1965 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Mai 2010
    Beiträge:
    3,406
    Medien:
    34
    Zustimmungen:
    1,103
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Meistens
    Ort:
    Stadtbergen
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    07.2008
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (United/Team)
    Extras:
    235/70-16 mit 18%
    Ich denke, von Verdoppelung kann nicht die Rede sein, habe es aber nicht berechnet.
    Aber grundsätzlich war ich der Meinung, dass es keiner besonderen Erwähnung bedarf - sondern dass es klar wie Kloßbrühe ist, dass die Umlenkrolle entsprechend zu befestigen ist.
     
  8. ganzweitweg

    ganzweitweg Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    30
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    03/2010
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HB
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Kein weiterer T5 vorhanden
    Hm, also ich hab das mal so gelernt... In der Winkelhalbierenden zwischen den beiden Seilsträngen wirken die Kräfte von beiden Seilsträngen, also grob die doppelte Kraft (da Kraft in beiden Seilsträngen gleich). Bezogen auf die zu ziehende Last bei Aufziehen mit der Winde sogar noch etwas mehr als das Doppelte, da ja die Reibung in der Rolle auch noch dazu kommt.

    Finde die Idee mit der ortsfesten Winde + Umlenkung gut, aber nicht, dass nachher die Konsole nachgibt...
     
    Chris_t5re gefällt das.
  9. 10ei61

    10ei61 Top-Mitglied

    Registriert seit:
    10 Jan. 2012
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    408
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Wien
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    2007
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Extras:
    Standheizung und Klima für Fahrerhaus und Laderaum; Laderaum rundum isoliert.
    Umbauten / Tuning:
    Laderaum ist als Minimalcamper eingerichtet
    FIN:
    WV1ZZZHZ7H13xxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H/7J/LNBRSN
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Rollende Werkstatt T5 Kasten, AXC, Handschaltung, 2004
    ...für die Resultierende muss die vektorielle Summe gebildet werden, z.B. zeichnerisch. Bei einer Umlenkung von 90° wird sich die Resultierende als Winkelhalbierende bei 45° ergeben und der Betrag der Kraft wird 1,41 der Einzelkräfte betragen (Diagonale im Quadrat, Wurzel 2).

    Soweit meine Erinnerung zwischen einzelnen Anhäufungen sekundären Kalziumkarbonats ;)

    Link nur für Mitglieder sichtbar.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Bus ist wenn ... Off-Topic 18 Juni 2015
Nun auch mit Bus ... Hallo TX-Board, ich bin neu hier… 29 Nov. 2012
wieder ein Bus Hallo TX-Board, ich bin neu hier… 1 Juli 2012
Wir hatten einen Bus ... Fahndungsliste 7 Juni 2012
Bus an Bus Off-Topic 27 März 2012
Einen Bus? Du brauchst doch keinen Bus? T5 - News, Infos und Diskussionen 16 Feb. 2010
motorradträger und seilwinde T5 - Tuning, Tipps und Tricks 14 Feb. 2010
Bike-Paket: Geräuschentwicklung bei Seilwinde T5 - News, Infos und Diskussionen 4 Okt. 2006
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden