Schlechter Warmstart

Dieses Thema im Forum "T5 - Mängel & Lösungen" wurde erstellt von wuefu, 4 Juni 2014.

  1. Markus-1988

    Markus-1988 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Feb. 2016
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker
    Ort:
    Calw
    Mein Auto:
    T5 Shuttle
    Erstzulassung:
    12/2003
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Umbauten / Tuning:
    Umbau von Shuttle zu Multivan in Ausführung mit T6 Front
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HB
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
     

    Anhänge:

  2. Markus-1988

    Markus-1988 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Feb. 2016
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker
    Ort:
    Calw
    Mein Auto:
    T5 Shuttle
    Erstzulassung:
    12/2003
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Umbauten / Tuning:
    Umbau von Shuttle zu Multivan in Ausführung mit T6 Front
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HB
    Wie auf den Bildern zu sehen ist hat die Nockenwelle auch schon leichte Einlaufspuren. Habe den Verdacht, dass durch die Ölverdünnung, die aber nicht am Ölmessstab mess- oder riechbar war, die ganzen Lager nicht mehr ausreichend geschmiert wurden und dadurch evtl. noch mehr Folgeschäden drohen.
    Ölverbrauch wurde auch nicht weniger oder mehr in der gesamten Betriebsdauer von 20000- 130000 km in der wir den Bus jetzt besitzen. Mein Papa hatte ihn damals als Vorführwagen günstig gekauft. Er wurde in seinem Besitz meist nur im extremen Kurzstreckenbetrieb gefahren (bis ca. 80000km) Seitdem ist er überwiegend auf Langstrecke im Einsatz. Von den Reparaturen her fiel bisher auch nicht viel außergewöhnliches an. Es war nur der Lima Freilauf kaputt und das ZMS wurde bei 90000 km mit Kupplung erneuert. Daher bin ich bisher eigentlich sehr zufrieden mit dem Bus. Weshalb ich mich auch zur Aufrüstung zum Multivan entschieden hatte.

    Ich werde eine Ölanalyse bei Ölcheck machen lassen. Desweiteren bin ich am Überlegen, ob ich zur Überprüfung eine NW-Lagerschale, Pleuellagerschale und eine KW- Lagerschale zur Überprüfung ausbauen soll. Habe schon einiges an Erfahrung mit Motorinstandsetzung. Allerdings nur mit den großen Scania Motoren. Daher weiß ich auch nicht, ob der Ausbau zur Überprüfung so leicht machbar ist ohne Ausbau und Zerlegen des kompletten Motors, wie bei den größeren Brüdern. Hat hier jemand Erfahrung damit? Habe die Ölwanne ausgebaut, um nachzuschauen, ob Späne vorhanden sind. Späne waren keine vorhanden aber auch dieser Ölschlamm. Das abgelassene Öl war ziemlich zäh und dickflüssig und einfach nicht so, wie es eigentlich sein sollte. Am Ölfilter war Ölschlamm vorhanden. Beim verschmieren mit dem Finger wurde dieser weiß/grau. Die Leitung der Kurbelgehäuseentlüftung ist auch komplett zugesetzt mit weiß/grauem Schlamm. Denke, dass dieser weiß/graue Schlamm von dem Bio-Diesel Anteil im Diesel kommt. Kenne diesen Schlamm aus dem Kraftstofftank und dem Wasserabscheider beim Scania. Wurde erst seit der gesetzlich vorgeschriebenen Beimischung im Diesel so schlimm. Daher muss es damit zusammenhängen.

    Leider weiß ich momentan nicht was ich machen soll.
    Den Bus zu verkaufen steht eher nicht zur Option, da ich schon sehr viel dran gemacht hab. Die Karosse war vor der Sanierung schon in einem guten Zustand und hatte nur gerigen Rostbefall. Es wurde alles komplett entrostet, mit Rostumwandler behandelt, grundiert u. mit Unterbodenschutz und Wachs überzogen und Hohlraumversiegelt. Die Karosse steht also der eines neueren T5/T6 nicht viel nach. Der Antriebsstrang ist noch die einzige Schwachstelle.
    Habe mir folgendes bisher überlegt:
    - neuer Zylinderkopf, scheidet aber mittlerweile eher aus, aufgrund des wahrscheinlich höheren Verschleißes des kompletten Motors
    - gebrauchter Motor, zu hohes Risiko, wahrscheinlich eine Wundertüte mit noch mehr Reparaturaufwand
    - abdichten der PDE mit neuen O- Ringen, wird dicht sein. Ist nur die Frage wie lange es hält. Außerdem ist gegen die weitere Einarbeitung der PDE in den Kopf noch nichts unternommen.
    - abdichten der PDE mit neuen O- Ringen. Zusätzlich eine zusätzliche Befestigung der PDE durch Keile oder Brücke ähnlich wie am 5-Zylinder. Warum gibt es noch keine Reparaturlösung für den 4- Zylinder Motor? Ich habe mittlerweile herausgefunden, dass die Konstruktion sich unterscheidet. Trotzdem müsste es doch machbar sein auch für den 4- Zylinder- Motor zu entwickeln?
    - Habe in einem anderen Thread gelesen, dass der 4-Zylinder Kopf in der Befestigung irgendwann geändert wurde auf zwei Befestigungspunkte je PDE und daher nicht so stark von der Problematik betroffen sei. Wann wurde dies geändert? Gibt es diesen Kopf auch als Reparaturlösung? Konnte bisher noch nichts dazu finden?
    AT- Motor: Zu teuer, außerdem unsichere Zukunft zwecks Problematik mit Umweltzonen
    - ein kompletter Antriebsstrang aus einem T6 einbauen, aus Unfallfzg. komplett mit Steuergeräten. Dabei wäre dann für mich noch die Frage, wie es mit der Kommunikation mit den restlichen Steuergeräten aus dem T5 aussieht?

    Für hilfreiche Antworten bedanke ich mich schon mal im Voraus
     
  3. Markus-1988

    Markus-1988 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Feb. 2016
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker
    Ort:
    Calw
    Mein Auto:
    T5 Shuttle
    Erstzulassung:
    12/2003
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Umbauten / Tuning:
    Umbau von Shuttle zu Multivan in Ausführung mit T6 Front
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HB
    Hat denn keiner eine Idee?
     
  4. DaineseBiker

    DaineseBiker Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    10 Okt. 2017
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    150
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Applikationsingenieur
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    15.04.2004
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    -
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Extras:
    ohne Zuheizer :)
    manuelle Klimaanlage
    Servo
    Elektrische Spiegel/Spiegelheizung
    Umbauten / Tuning:
    Golf 7 Lenkrad
    Kenwood Radio + nachgerüstete Rückfahrkamera
    Musikumbau (optisch unauffällig)
    T5.2 Umbau Front + Heck (ohne Spiegel)
    H&R Gewindefahrwerk + 19"
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ4H086xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Moin,

    Vom 4 Zylinder 77kW habe ich keine Ahnung.

    Aber wenn du schon Motoren zerlegt hast, dann ran an den Speck?!? Was hält dich ab?


    Und was ist genau deine Frage? Ich habe alles soweit gelesen, aber irgendwie keine Frage herauslesen können.

    Ob du nun den alten überholst oder einen gebrauchten einbaust, das musst alleine du entscheiden.

    Wobei ich würde den alten vermutlich zerlegen und dann entscheiden. Und ein 77kW Motor kann wenigstens nicht den Plasmabeschichtungstod sterben wie die 5Zyl.

    Ein Umbau auf einen neueren Motor klingt interessant, es wird jedoch viel Hintergrundwissen benötigt :), denke ich. Falls du es tust, dann berichte darüber bitte.

    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Apr. 2018
    exCEer gefällt das.
  5. Markus-1988

    Markus-1988 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Feb. 2016
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker
    Ort:
    Calw
    Mein Auto:
    T5 Shuttle
    Erstzulassung:
    12/2003
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Umbauten / Tuning:
    Umbau von Shuttle zu Multivan in Ausführung mit T6 Front
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HB
    Jetzt stelle ich auch fest, dass da so direkt keine Frage daraus abzuleiten war. :rolleyes:
    Bei Umbau des kompletten Antriebsstrangs mit Kabelbaum, Abgasnachbehandlung und Motor- STG, müsste es theoretisch funktionieren. Was mir halt noch Kopfzerbrechen bereitet und höchstwahrscheinlich auch das KO- Kriterium für diese Option sein dürfte, ist die Kommunikation mit den restlichen Steuergeräten im Fzg. Wenn ich den STG Umbau um das KI und Bordnetzsteuergerät erweitere, würde er wahrscheinlichh fahren. Aber wie sieht es mit der Kommunikation mit den restlichen STGs aus? Das wird wohl nicht ohne weiteres machbar sein :(
     
  6. DaineseBiker

    DaineseBiker Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    10 Okt. 2017
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    150
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Applikationsingenieur
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    15.04.2004
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    -
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Extras:
    ohne Zuheizer :)
    manuelle Klimaanlage
    Servo
    Elektrische Spiegel/Spiegelheizung
    Umbauten / Tuning:
    Golf 7 Lenkrad
    Kenwood Radio + nachgerüstete Rückfahrkamera
    Musikumbau (optisch unauffällig)
    T5.2 Umbau Front + Heck (ohne Spiegel)
    H&R Gewindefahrwerk + 19"
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ4H086xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Genau die Kommunikation wird die Herausforderung sein.
    Aber meist gibt es da aus der Tuning-Ecke versierte Leute, da dort ja solche Motortransplantationen gemacht werden :)

    Falls du es angehst, eröffne bitte einen Thread ;)
    Gruß!
     
  7. T5 Michi

    T5 Michi Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Nov. 2017
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Konstanz
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    2004
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    Nicht das ich wüsste
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    langer Radstand, zwei Schiebetüren, Standheizung
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Ex-Behördenfahrzeug der Bereitschaftspolizei
    Hallo Markus
    Was heißt eigentlich extremer kurzstreckenbetrieb? Deine öl Analyse weist ja starken Verschleiß auf.
    Viele Grüße
     
  8. Markus-1988

    Markus-1988 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Feb. 2016
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker
    Ort:
    Calw
    Mein Auto:
    T5 Shuttle
    Erstzulassung:
    12/2003
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Umbauten / Tuning:
    Umbau von Shuttle zu Multivan in Ausführung mit T6 Front
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HB
    Extremer Kurzstreckenbetrieb bedeutet, dass der Bus über mehrere Jahre täglich bewegt wurde für Fahrten mit maximal 5km Länge, wo der Motor halt nie auf Betriebstemperatur kam.
     
  9. Markus-1988

    Markus-1988 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Feb. 2016
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker
    Ort:
    Calw
    Mein Auto:
    T5 Shuttle
    Erstzulassung:
    12/2003
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Umbauten / Tuning:
    Umbau von Shuttle zu Multivan in Ausführung mit T6 Front
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HB
    Wenn ich das mit dem Motorumbau angehe, würde ich halt gerne schon vorher wissen, was da auf mich zukommt. Gibt es im Forum jemand, der sich mit solchen Motorumbauten auskennt?
    Vor allem die Zusammenführung der zwei unterschiedlichen CAN BUS Protokolle?
     
  10. bendoe01

    bendoe01 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Jan. 2012
    Beiträge:
    39
    Medien:
    1
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Beruf:
    Fotograf
    Ort:
    Freiburg
    Mein Auto:
    T5 Shuttle
    Erstzulassung:
    08.2007
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RNS-2 DVD
    Extras:
    Sehr viele! Ausgefallene Farbe LB1A Shell gelb. Regensensor, abl. Innenspiegel, Color, Privacy, ABS,
    Umbauten / Tuning:
    Goldschmitt Luftfederung hinten mit Kompressor und Anzeigeeinheit im Fahrersitz (Ablage Sockel).
    FIN:
    7Hz7H104...
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    Shuttle
    Hallo Markus,
    solche Antworten kennt Dentman.
    Beachte, Motorkommunikation ist auch mit der Bremsanlage verbunden, das heißt das muß auch mit. KabelBAUM T5 ist nicht modular, sondern eher immer am Stück.
    Es wird sehr schwierig, wenn du dein altes Fahrgestell auf modernen Motor umbaust, die entsprechende Schadstoffklasse des neueren zu bekommen.
    T6 Steuergeräte kommunizieren größtenteils anders, ehrlich gesagt, ein kaum lösbares Problem, vor allem nicht, wenn du in deinen Gedanken auch den Ansatz hast, das lohnt sich nicht, oder das schon.
    Was hält dich ab die Dichtungen und Nockenwelle und Lager zu wechseln, dann hast du mehr Zeit zum überlegen oder verkaufen mit dem Hinweis auf die Aktion, denn der mechanische Schaden durch die Oelverdünnung ist schon drin, wird natürlich weder besser noch bleibt es beim Status quo.
    Viele Grüße Benjamin
     
  11. Markus-1988

    Markus-1988 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Feb. 2016
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker
    Ort:
    Calw
    Mein Auto:
    T5 Shuttle
    Erstzulassung:
    12/2003
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Umbauten / Tuning:
    Umbau von Shuttle zu Multivan in Ausführung mit T6 Front
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HB
    Habe mich dazu entschieden am Motor nichts zu zerlegen und fahre vorerst so weiter ohne Überprüfung der Lagerschalen. Werde das Ganze weiterhin beobachten.
    Habe die PDEs komplett überholen lassen und die PDE- Brücke für den 4- Zylinder- Motor mit eingebaut. Laut VW Vorgabe die PDE Einstellung mit 180 Grad zurück durchgeführt. Dann das erste mal gestartet letzten Mittwoch. Motor lief dann auch einwandfrei und gleichmäßig . Leistungsverlust ist aber nach wie vor vorhanden. Am Freitag dann auch alles soweit ok. Auf Hin- und Rückfahrt zur Arbeit (85 km) bis auf den Leistungsverlust ist auch alles i.O. Habe im Geschäft dann FSP ausgelesen. Hatte dann folgenden Fehler:
    18072 - Ansteuerung Ventile Pumpe/Düse
    - Kurzschluß nach Plus - Sporadisch

    Fehler dann gelöscht und wieder nach Hause gefahren. Zuhause dann wieder ausgelesen und wieder der selbe Fehler.
    Am Sonntag sind wir dann auf den Nürburgring gefahren. Auf der Rückfahrt kamen wir dann in einen Stau, mit Stop and Go. Beim Anfahren ruckelte der Motor dann sehr stark und schaffte es nur mit ganz vorsichtigem Einschleifen der Kupplung anzufahren ohne den Motor abzuwürgen. Fuhren danach auf einem Parkplatz raus hatte dann Fehler gelöscht . Dieser tauchte aber gleich wieder auf. Bin dann die restlichen 100 km heimgefahren. Was meint ihr, was das Problem ist? Eine falsche Einstellung kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Ich vermute eher den PDE Kabelbaum oder das Motorsteuergerät. Was ich noch dazu sagen muss, dass durch die lange Standzeit die Starterbatterie, trotz Erhaltungsladung kaputt ging. Starte dann mit Starthilfefunktion des Cyrix Trennrelais mit Unterstützung von Batterie 2.
    Vor der Instandsetzung hatte ich desöfteren folgende zwei Fehler:

    2 Fehlercodes gefunden:
    17978 - Motorsteuergerät gesperrt
    P1570 - 000 - - Sporadisch

    18072 - Ansteuerung Ventile Pumpe/Düse
    P1664 - 000 - elektrischer Fehler im Stromkreis - Sporadisch


    Erkennt das MSG Fehler einer einzelnen PDE oder wird dies immer unter dem Fehlercode 18071/18072 Ansteuerung Ventile Pumpe/Düse - elektrischer Fehler im Stromkreis bzw.
    18072 - Ansteuerung Ventile Pumpe/Düse
    - Kurzschluß nach Plus - Sporadisch

    abgelegt?
     
  12. Markus-1988

    Markus-1988 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Feb. 2016
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker
    Ort:
    Calw
    Mein Auto:
    T5 Shuttle
    Erstzulassung:
    12/2003
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Umbauten / Tuning:
    Umbau von Shuttle zu Multivan in Ausführung mit T6 Front
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HB
    Den PDE Kabelbaum habe ich jetzt auch gewechselt. Seitdem hbe ich auch keine Fehlermeldungen mehr abgespeichert. Leider aber immer noch Leistungsverlust. Laut VCDS ist Ladedruck vorhanden und der Soll-/ Ist Vergleich ist i. O. Hat jemand noch eine Idee was das Problem sein könnte? So langsam bin ich nämlich ratlos. Luftmassenmesser habe ich auch schon gewechselt.
     
  13. Markus-1988

    Markus-1988 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Feb. 2016
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker
    Ort:
    Calw
    Mein Auto:
    T5 Shuttle
    Erstzulassung:
    12/2003
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Umbauten / Tuning:
    Umbau von Shuttle zu Multivan in Ausführung mit T6 Front
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HB
    Das Warmstart Problem ist seit der Abdichtung der PDE´s und Einbau der Brücke behoben.
     
  14. Markus-1988

    Markus-1988 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Feb. 2016
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Kfz-Mechatroniker
    Ort:
    Calw
    Mein Auto:
    T5 Shuttle
    Erstzulassung:
    12/2003
    Motor:
    TDI® 77 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Umbauten / Tuning:
    Umbau von Shuttle zu Multivan in Ausführung mit T6 Front
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HB
    Hab vorgestern eine Probefahrt mit dem erfahrenen Meister einer freien Kfz- Werkstatt gemacht. Wir haben dann einen Abgleich der Soll- Istwerte durchgeführt von Luftmasse und Ladedruck. Die Werte waren in allen Drehzahlbereichen in Ordnung. Die fehlende Leistung konnte er bestätigen. Jedoch war er auch ratlos, was das Problem bzw. die Ursache ist. Fehler sind keine abgespeichert bis auf den 18357 - Steuergerät 2 für Kühlerlüfter
    P1949 - 000 - defekt sporadisch.
    Kann mir aber nicht vorstellen, dass dies die Ursache für die fehlende Leistung ist. Desweiteren habe ich hier schon mehrfach gelesen, dass dies wohl ein bekanntes Problem bei den ersten T5 ist. Was meint ihr?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Probleme Warmstart T5 - Mängel & Lösungen 9 Apr. 2015
schlechter warmstart T5 - Mängel & Lösungen 17 Aug. 2014
Das TDI-Übliche: schlechter Warmstart T4 / Caddy / Touran / Sharan / Crafter 29 Apr. 2014
Auch nicht schlecht...:-) T5 - News, Infos und Diskussionen 24 Feb. 2012
Schlechter Radioempfang T5 - Car-Hifi, Navigation, DVD, TV, Telefon 28 Aug. 2010
Schlechter Radioempfang T5 - Mängel & Lösungen 24 Nov. 2008
schlechter Radioempfang T5 - Car-Hifi, Navigation, DVD, TV, Telefon 27 Okt. 2008
Probleme bei Warmstart T4 / Caddy / Touran / Sharan / Crafter 9 Nov. 2007
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden