Scheitern beim Zerlegen des JQT-Getriebes / Kann ich selbst die Lager der Eingangswelle wechseln?

Zwergenmobil

Jung-Mitglied
Ort
München
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
2007
Motor
TDI® 75 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
Aftermarket
Umbauten / Tuning
Antriebswelle rechts getauscht, Schnierle Sitze raus, jetzt kommt Audio dran...
FIN
WV2ZZZ7HZ7H141464
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H
Servus liebe Foren-Mitglieder! ...und *innen :)

Erstmal vielen Dank für Euren unermüdlichen Einsatz und Eure Hilfe bei allen möglichen Fragestellungen und Problemen! Bisher war ich immer nur stiller Mitleser, aber viele Weh-Wehchen und Schmerzen an unserem Bus konte ich mit Eurer Hilfe schon grade ziehen.:danke:
Aber jetzt ist der Punkt erreicht, da brauch ich Eure Hilfe UND ich hab dazu noch nix Passendes im Forum gefunden... Ich habe Getriebe-Schmerzen :help:
(Sorry, falls ich in falscher Rubrik posten sollte, danne bitte verschieben...)

Kurz zum Schadensbild, dass andere mit der gleichen Symptomatik vielleicht auch von meinem Post profitieren können.

Letztes Jahr im Sommer (Juni 2018 gekauft) haben wir unseren T5-Shuttle BJ2007, 170'000km, 1.9TDI (BRS) mit 5-Gang-Handschalter (JQT-Getriebe) gekauft.
--> erstes Problem nach ein paar Wochen: Schlagen/metallisches Klacken bei Lastwechsel
--> Forum Recherche --> Kupplungsschalter, Motorlager, Getriebelager Eingangswelle oder rechte Antriebswelle als Hauptverdächtige ermittelt
--> Klacken und Spiel war nur wenn er sein rechtes Vorderbein in die Luft streckt --> rechte Antriebswelle mit völlig ausgelutschter Verzahnung getauscht --> wieder alles gut und wir happy :D:D:D

--> seit ein paar Wochen: Nächstes Problem mit selber Symptomatik: Schlagen und Klacken bei Lastwechsel ;(
--> erster Verdacht. Schei** Qualität der Antriebswelle von GSP nach grade mal 5'000km
--> Antriebswelle gecheckt --> ist unschuldig, GSP Welle macht immer noch genau, was sie soll, bisher keine Beanstandung und für den Preis bisher top!
--> Klacken (hört sich metallisch ungesund an) tritt stark auf wenn man nur das rechte ODER linke Rad dreht (bei festgehaltenem anderen) und leicht, wenn man beide Räder auf der Bühne gleichzeitig vor und zurück dreht
--> Motorlager vorne gerissen (ist aber bei stehendem FZG sicher nicht der Grund für das Geräusch)
--> Handauflegen und genaues Hören zeigt einem, dass es AUS dem Getriebe kommt
--> Getriebe raus (ohne Bühne, auf Holzblöcken aufgebockt, nicht schön, aber geht), spezielles Danke an Euch für den Tip mit dem ERWIN zwecks RLF und an Surferlocke für seinen Bericht vor 10Jahren zum Getriebeausbau!:danke:

--> folgender Befund: leichtes Tangential-Spiel "Freiwinkel" am ZMS, ungefähr 2-3 Anlasserkranz-Zähne
--> Abtriebswelle: Kein Spiel, gutes Gefühl bei "Wackeln und Nackeln" (an beiden Seiten)
--> Eingangswelle: Geringes Radial- und Tangential- Spiel an der Eingangswelle bei "Wackeln und Nackeln" bei eingelegtem Gang, und mahlendes Geräusch bei Rotation (Antrieb über Abtriebswelle), in Leerlaufstellung "ungesundes" metallisches Klackern bei Hin- und Herdrehen der Eingangswelle
--> daher mein Verdacht: Die Lager der Eingangswelle sind hinüber und sollten schleunigst getauscht werden bevor die Zähne es ihnen übel nehmen, die Gänge rausspringen und das Getriebe völlig hinüber ist. :evil:

In meinem jugendlichen Leichtsinn hab ich mich anfangs echt auf die Aufgabe gefreut, mein erstes Getriebe zu zerpflücken, hatte ja die entsprechenden RLF schon daheim liegen, aber recht bald kam das böse Erwachen, dass es ohne VW-Spezialwerkzeug wohl kaum geht... Im Speziellen bin ich dabei gescheitert, die Schiebemuffe vom 5. Gang abzuziehen. Hier brauchts nämlich laut VW ein Werkzeug, dass aus zwei Halbschalen besteht und unter dem Synchronring angreift (welcher danach angeblich ausgetauscht werden muss).

Nun meine Frage an Euch: Hat jemand von Euch das jemals OHNE dieses Werkzeug erfolgreich hingekriegt und im nächsten Schritt das Getriebe weiter zerlegt (ohne große Abziehvorrichtung) um beispielsweise die Lager zu tauschen? (Kann man z.B. den Synchronkörper mit den Sperrklinken abziehen und an der Schiebmuffe einen gewöhnlichen 2- oder 3-armigen Abzieher ansetzen?) Oder ist einer von Euch etwa stolzer Besitzer dieses Werkzeug und würde sich freuen, selbiges gegen ein kühles Tragl Augustiner auszuleihen? Beheimatet bin ich im Südosten von München... Im Speziellen bräuchte ich das Werkzeug T10309 (Abzieher Schiebemuffe 5.Gang) und T10408 (Abzieher komplett Rädersatz), wie die Eingeweihten sicher wissen (Das wäre der Best-Case :-)... Aber bei den Preisen, die dafür abgerufen werden, denke ich eher nicht, dass sich das ein Hobby-Schrauber für EINE Getriebe-Reparatur anschafft, da muss sich die Anschaffung schon rentieren...)

Natürlich könnte ich das Getriebe auch zu einem professionellen Instandsetzer hier im Südosten bringen, aber ich muss gestehen, dass ich es viel lieber selbst repariert hätte... Einmal weil ich ein technikbegeisterter Bastler bin und weil ich gerne mal was praktisches mache mit dreckigen Händen und blauen Flecken;) (Die finanzielle Ersparnis kommt natürlich on Top). Nachdem ich Maschinenbau mit Schwerpunkten Fahrzeugtechnik und Antriebstechnik studiert hab, ist mir die Materie auch nicht gerade fremd, jedoch liegen Theorie und Praxis ja bekanntlich nicht immer zu eng beieinander;) Trotzdem bin ich der Meinung, wenn man mit Sachverstand, Geduld, Gespür und Konzentration an ein Thema rangeht, sollte nahezu jedes Projekt (nach nächtelanger Recherche) auch erfolgreich erledigbar sein.

Ich kann Euch gerne ein paar Videos von den verschiedenen "Diagnose-Stationen" hochladen (Spiel am frei beweglichen Rad, Spiel am ZMS, Spiel an der Getriebe-Eingangswelle) Geht das schon im Forum oder braucht's da noch Youtube für?... und besteht dafür überhaupt Interesse?

Hiermit schließe ich meinen Monolog :)
liebe Grüße und schon mal Danke für Eure Hilfe,

Stefan
 
Themenstarter

Zwergenmobil

Jung-Mitglied
Ort
München
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
2007
Motor
TDI® 75 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
Aftermarket
Umbauten / Tuning
Antriebswelle rechts getauscht, Schnierle Sitze raus, jetzt kommt Audio dran...
FIN
WV2ZZZ7HZ7H141464
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H
Servus nochmal!

Jetzt hab ich sogar geschafft, Euch ein paar Videos hochzuladen... Vielleicht helfen sie dem ein oder anderen ja bei der eigenen Fehlersuche ;)
(vorausgesetzt ich krieg das mit den Links auf Youtube gebacken)

Mit dem Spiel diesesmal auch am LINKEN Rad und dem unguten Geräusch aus dem Getriebe fing die Fehlersuche (mal wieder) an:

Hier hat sich der Verdacht dann erhärtet, dass es etwas IM Getriebe sein muss: (rechtes Rad hin- und her-gedreht, "Ohr" am Getriebe)

Hier hat ein freundlicher Helfer bei laufendem Motor ab und zu die Kupplung getreten: (da hatte ich noch die Hoffnung, es wäre bloß das Ausrücklager...)

Hier schwand dann die Hoffnung, dass mit dem Getriebe alles in Ordnung ist: Ganz klar mahlende Geräusche aus Richtung der Eingangswelle nachdem ich an der Abtriebswelle gedreht hab...

Und als ich das gehört hab ging es mit meiner Laune noch ein Stück weiter bergab...X( Als ob ein Lagerkäfig sich atomisiert hätte und die Kugeln miteinander Fang-mich spielen (wahrscheinlicher die Kugeln als die Rollen):

...so jetzt wisst Ihr, warum ich das gute Stück gerne zerlegt vor mir hätte... ich will mir einfach selbst ein Bild von dem Grauen im Inneren machen... (Und evtl auch nicht wegen zweier Lager 1200€ für ein Austauschgetriebe löhnen...)

Frohes Filme schauen und viele Grüße
 

MarcusMüller

Moderator
Team
Ort
München
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
01/2009
Motor
TDI® 128 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Highline
Extras
Diverses ...
(Ex Werksauto)
rotzdem bin ich der Meinung, wenn man mit Sachverstand, Geduld, Gespür und Konzentration an ein Thema rangeht, sollte nahezu jedes Projekt (nach nächtelanger Recherche) auch erfolgreich erledigbar sein.

... und mit dem richtigen Werkzeug.

Generell baut VW keine Spezialwerkzeuge, wenn es auch mit Standard Tools geht.

Man kann natürlich versuchen, anders vorzugehen. Gerade wenn man keine Erfahrung damit hat, wird das aber schwierig werden.

Gruß, Marcus
 
Themenstarter

Zwergenmobil

Jung-Mitglied
Ort
München
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
2007
Motor
TDI® 75 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
Aftermarket
Umbauten / Tuning
Antriebswelle rechts getauscht, Schnierle Sitze raus, jetzt kommt Audio dran...
FIN
WV2ZZZ7HZ7H141464
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H
Servus Marcus,

ja des hab ich auch feststellen dürfen... Ohne des passende Werkzeug war der Spass schneller vorbei als er angefangen hat... zum Deckel abschrauen hats noch gereicht ;)

Und wenn dann noch keine Erfahrung mit Getrieben dazukommt wird die Situation nicht besser... Einerseits will man auf keinen Fall irgendwas verstellen oder kaputt machen, andrerseits fehlt einem das Gespür, was man den Teilen problemlos zumuten kann... Aber so ganz aufgeben will ich trotzdem noch nicht. Wenns im Getriebe ausschaut wie Kraut und Rüben, dann is sowieso ein Austauschgetriebe fällig, momentan will ich mich damit aber noch nicht so recht abfinden. Zumindest reingeschaut haben wollte ich schon einmal... Naja, Du wirst erfahren, wie erfolgreich mein nächster Versuch verläuft ;)

Viele Grüße,
Stefan
 

cocktailyogi

Top-Mitglied
Ort
Bünde, NRW
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2004
Motor
TDI® 96 KW
DPF
nein
Motortuning
doch nicht beim R5 TDI im Bulli !
Getriebe
Autom.
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
Aftermarket
Extras
400000km
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Moin Stefan,
Ich finde deine Herangehensweise gut. Irgendwann fängt jeder mal an. Und du stellst ja auch die richtigen Fragen, bevor etwas kaputt geht.

Um deine Sache erfolgreich durchzuziehen benötigst du auf jeden Fall eine Presse mit Druckstücken oder einen guten großen Abzieher. Es gibt teilweise bei Ebay gute Sets. Im Getriebe sind fast alle Teile Presspassungen. Die erste Passung hast du ja schon entdeckt. Ohne richtiges Werkzeug geht das nicht zerstörungsfrei auseinander.

Ein Brenner und eine Heizplatre sind auch hilfreich, um Teile zu lösen und aufzuschrumpfen. Dazu gehört ein LaserThermometer, um die Temperatur zu kontrollieren.

Falls du Fragen hast, helfe ich gerne. Im Zweifel packst du alles in eine Kiste und schickst es zu mir, ich puzzle dann alles wieder zusammen.

Gruß, Yogi
 
Themenstarter

Zwergenmobil

Jung-Mitglied
Ort
München
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
2007
Motor
TDI® 75 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
Aftermarket
Umbauten / Tuning
Antriebswelle rechts getauscht, Schnierle Sitze raus, jetzt kommt Audio dran...
FIN
WV2ZZZ7HZ7H141464
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H
Servus Yogi!
Vielen Dank erstmal für Deine aufmunternden Worte :danke: und die Tips mit dem Werkzeug, dass man für mein Vorhaben parat haben sollte!
Und natürlich auch für Dein Angebot, meinen verbrochenen Saustall im Fall der Fälle wieder grade zu ziehen :p Freut mich in diesem Forum hier immer wieder wahnsinnig aus dem Nichts so überragende Hilfestellungen, Tips und Unterstützung zu bekommen...

Am Freitag werde ich mit Heissluftfön, Infrarot-Thermometer und passend geschliffenem Abzieher wieder in die Schlacht ziehen... Und ein Trennmesser sollte ich bis zum Wochenende auch besitzen ;)

Die letzte Niederlage beim Kampf um die Lager der Eingangswelle hat mich dazu gezwungen, weiter zu googlen, zu recherchieren und (zum Wohle der Arbeitskollegen) wenig zu schlafen. Und natürlich will ich all denen, die in einer ähnlichen Situation mit vergleichbar wenig Know-How in Getriebe-Reparatur sind wie ich, gerne meine gesammelten geistigen Errungenschaften mitteilen (das 02Z-Getriebe ist in diesem Internet leider erstaunlich spärlich vertreten):

Falls ich nicht irre, hat mein Getriebe (02Z) ja ziemlich viel mit dem 02J gemeinsam... zumindest was das Abziehen des 5.Gangs angeht... da habe ich ein paar ganz interessante Videos/Anleitungen gesehen:
(Wenn ich irgendwas nicht foren-technisch Erlaubtes verlinken sollte, bitte löschen, das war sicher nicht beabsichtigt)

Hier ein sehr übersichtlicher bebilderter Beitrag aus Übersee:
VWVortex.com - DIY - Splitting the O2J transmission case for repair or LSD install

Falls das Gehäuse eh schon einen weg hat ist folgendes sicherlich ein sehr pragmatischer Weg den 5.Gang loszuwerden (aber auch mit genug Potential für größere Schäden am Getriebe)
Hier ein etwas schonenderer Weg mit dem Abzieher:

Und hier gibts für das 02J-Getriebe eine Zerlege-/Reparatur-Anleitung:
https://www.repxpert.de/de/mediadocument/LuK-TecBr-GearBOX-02J-PC/de

Hier noch ein kurzer aber sehr interessanter Zusammenschnitt zum Zerlegen vom 02T-Getriebe :
...mit entsprechendem Leitfaden von INA:
https://media.repxpert.de/media/lok...A_GearBOX_Repair_Manual_VW_02T_210x297_DE.pdf

...Vielleicht hilft das ja dem ein oder anderen...
Ich halte Euch auf dem Laufenden...So long...nochmals:danke: und viele Grüße,
Stefan
 

cocktailyogi

Top-Mitglied
Ort
Bünde, NRW
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2004
Motor
TDI® 96 KW
DPF
nein
Motortuning
doch nicht beim R5 TDI im Bulli !
Getriebe
Autom.
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
Aftermarket
Extras
400000km
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Und?
Wie läuft es?

Gruß, Yogi
 
Oben