Ruhestrom zu hoch? T5 Transporter Kombi Modelljahr 2005

b_s_m_n

Jung-Mitglied
Ort
Bremen
Mein Auto
T5 Caravelle
Erstzulassung
2012
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
DSG®
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
RCD 310
Extras
Ehemaliges Taxi
Danke für eure Antworten, leider ist es bei mir schwieriger. Durch den fachgerechten "Ausbau" der Taxi Einbauten hab ich verschiedene Reste eben dieser Taxiausstattung. Zum Beispiel hat einmal eine vorbeifahrende Straßenbahn die Alarmanlage ausgelöst. Leider die aus der Taxiaustattung die sich nicht selbst wieder abstellt. Netterweise haben unsere Polizisten über die Nachbarn meine Nummer bekommen und ich durfte sie nach 25 Minuten vom Lärm über den Knopf im Motorraum erlösen. Scheinbar sind damals nur die Auslöser im Innenraum sind abgeklemmt, nicht dass Taxipaket deinstalliert worden. Daher hatte ich bisher das Gefühl, das ich mehr Ruhestrom als normal hätte, scheinbar geht es aber auch "normalen" Bullis wie meinem. Ich hoffe dass ich irgendwann mal so viel Zeit finde das alles durchmessen und werde bis dahin wohl immer wieder mal das Erhaltungsladegerät abschließen müssen.
 

mike4fun

Aktiv-Mitglied
Ort
Region Karlsruhe
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
11/2005
Motor
TDI® 77 KW
DPF
nachgerüstet
Motortuning
nein, für was?
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
Aftermarket
Extras
Bilstein B14 Fahrwerk
Alufelgen D8x18 mit 235/50R18
PDC
Scheibentönung schwarz
DAB+ Radio KD-X441DBT
Umbauten / Tuning
SCA Klappdach mit Multivan Dachträger Schienen
Fiamma Heckträger
Vorzeltschiene
Schlaf-Sitzbank
Küchenblock
230 Volt Ausbau
LED Innenbeleuchtung
2te-Batterie
Warmwasserstandheizung mit T91 Funk
Luft-Standheizung Planar-2D
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HB
Da ich virusbedingt momentan den Bulli eher wenig bewege, hab ich an meinem Bus seit einiger Zeit nen "BM2 Bluetooth Car Battery Monitor". Ist ne echt nette Spielerei und gibt's für relativ kleines Geld und verschiedene Bezeichnungen bei diversen Online-Versendern oder direkt aus China.
Das Teil zieht kaum Strom und funkt die aktuelle Spannung auf's Smartphone. Hat auch noch ein paar andere nette Funktionen wie ne Messung des Start- und Ladeverhaltens etc..
So sehe ich schnell von der Wohnung aus, ob/wie sich die Batterie über die Zeit entlädt und wann ich ggf. wieder nachladen muss. Das Teil macht keine Strommessung, aber man kann abschätzen, wann es eng werden dürfte mit Starten.
Meine 6 Monate alte 74Ah Starterbatterie geht an meinem Trapo nach kompletter Aufladung in vier Wochen von ca 12,8V auf 12,0V zurück. Nachladen tue ich so ab 11,5V.
Gruß,
Michael
 

Hotred

Top-Mitglied
Mein Auto
T5 Caravelle
Oder sowas hier:

Xurgm LCD-Digital-Voltmeter Amperemeter Multimeter DC 0-80V 0-300A Spannung Strom Volt Amp Meter Messgerät Power Monitor mit Hall Sensor: Amazon.de: Baumarkt
Xurgm LCD-Digital-Voltmeter Amperemeter Multimeter DC 0-80V 0-300A Spannung Strom Volt Amp Meter Messgerät Power Monitor mit Hall Sensor: Amazon.de: Baumarkt
www.amazon.de

Das zeigt Spannung, Strom, Kapazität und Temperatur direkt am Display an. Das geniale daran: Es misst berührungslos per Hallsensor und überträgt die Daten kabellos über Funk... Einfacher geht es echt nicht mehr - um nicht mal 30€ 😉

Die Spannung alleine finde ich jetzt weniger aussagekräftig...

Dann sieht man ganz genau was in die Batterie rein und raus fließt und neben dem Ladestrom auch die Ladespannung und Batterietemperatur.

Das Teil ist ziemlich genau - als ich es mit 2 Stromzangen gegengemessen habe hat es erstaunlich genau gestimmt. Durch die Kapazitätsanzeige sieht man dann auch was über Nacht bzw. bei mehreren Tagen Stillstand an Ruhestrom geflossen ist und man kann eingrenzen ob die LiMa ein Problem hat oder die Batterie. Durch die Anzeige vom Ladestrom weiß man auch immer wenn die Batterie voll ist - von der Ladespannung kann man nicht auf den Ladezustand schließen da die Temperaturkompensiert ist und sich deshalb je nach Temperatur ändert. Wenn aber nichts oder fast nichts mehr in die Batterie fließt dann ist sie voll. (oder defekt).

Wenn man den Ruhestrom checken will kann man das einfach machen da man die Anzeige einfach auch außerhalb vom Auto mit einer Power Bank etc. nutzen kann und dann schon zb. morgens bevor man das Auto öffnet sehen kann wieviel Strom fließt. Zusätzlich sieht man wieviel über Nacht verbraucht wurde. (Das wird im Gerät an der Batterie gespeichert - das Display zeigt die Werte nur an)
 

Zeebulon

Top-Mitglied
Ort
bei Nürnberg
Mein Auto
T5 California
Erstzulassung
10/2013
Motor
TDI® 132 KW
Getriebe
DSG®
Antrieb
4motion
Umbauten / Tuning
Schaltwippen
Hallo zusammen,

Vorbemerkung: leider ist für dieses Thema die Unterteilung hier in Tx zu fein (T5.1, 5.2, 6.0 und 6.1 sind getrennt). Ich habe hier aber so einiges gefunden, und dies hier scheint mir das neueste dazu zu sein. Also pack ich meins mal hier dazu, auch wenn ich einen 5.2 habe.

Thema: nach ~10 Tagen Standzeit war die Hauptbatterie soweit platt, daß noch nichtmal die FB ansprang. Gemessen: 7,8V - schöne Sch..., tiefentladen. Mein normalerweise verwendetes "intelligentes" Ladegerät weigerte sich ("Battery defect"), nur eins dieser fossilen dicken roten hat's gerettet. (Das bordeigene wäre sicher auch gegangen, aber ist limitiert auf 1A, und der dicke Klotz kann 10A.)

Die Batterie ist eine 2 Jahre alte 100 AH. Sollte also ok sein.

Aufgeladen, und dann 1. Messung (Strom):
  • Durchführung: A-Meter (ein richtiges, mit Shunt) angeschlossen zw. Batterieminus und Hauptkabel "-", ins Auto gelegt, ZV zu und ~15 min (s.u.) abwarten
  • zu diesem Zeitpunkt ~3A gemessen!!
  • dann im Wagen zusammengefalteterweise die Sicherungen ziehen (sind ja nur 70 Stück in SB und SC...) und ablesen.
Auffällig waren nur 3 Stück:
  1. SC18 mit ~0,5A: Klimaanlage, Gebläse hinten
  2. SC16 mit ~0,5A: Navi-Tuner, ext. MM-Geräte
  3. SB33 mit ~3A: "Radio" und dessen Steuergerät. Aha!
Erste Interpretation: ok, das RNS also. Vielleicht gibt's einen Zusammenhang mit (1) über das Display der Klimatisierung?

Nächste Beobachtung: die Messung war nicht mehr reproduzierbar!

Zweite Interpretation: hat das "Sicherung ziehen" vielleicht einen "Hänger" aufgelöst durch einen Reboot? Ärgerlicherweise weiß ich leider nicht mehr, ob ich vor der Messung schon mal die Batterie getrennt hatte (Minus ab), oder nicht.

2. Messung in den Folgetagen (Wagen wurde immer noch nicht bewegt): da habe ich es mir bequemer gemacht und nur noch die Spannung direkt am Akku gemessen. Ergebnis:
  • die Spannung wird über 24h im Mittel um ~0,06V geringer (gemessen von 12,55 bis 12,06 V, das waren 8 Tage)
3. Messung: nach ein paar Stunden Nachladen mit Solar am Zigarettenanzünder war die Spannung rauf auf 12,44V. Jetzt nochmal Ruhestrommessung wie oben: ~100 mA. Das ist zwar deutlich mehr als die genannten ~50 mA (s.u.), aber weil ich sowohl einen Marderschreck als auch die Thitronik-Alarmanlage nicht extra getrennt habe, erscheint mir das plausibel. Damit sollte der Wagen problemlos ein paar Wochen stehen können.

Also - was bitte war das denn jetzt?!? Geändert / repariert habe ich nix. Sowas ist immer sehr beunruhigend.

Sonstige Auffälligkeiten bei meinem Wagen:
  • Radio geht beim Campieren immer nach 1, spätestens 2 Nächten aus mit der Meldung "Um die Fahrzeugbatterie zu schonen ..." - und zwar deutlich vor dem reulären Aus nach 30 min (glaube ich). Diese Laufzeitbeschränkung sind ein Feature, das ist mir bekannt.
  • die nachgerüstete Alarmanlage (Thitronik) löst öfters Fehlalarme aus mit der Meldung "eine Aufbautür wurde angegriffen". Welche, konnte ich noch nicht ermitteln. Die Thitronik grast ja ganz simpel den CAN-Bus ab. Ist also einer der Kontakte "nervös"? Oder ein Steuergerät?
Netz-Studium ergab folgendes, was in diesem Zusammenhang evtl. interessant ist. Hier für die Nachwelt:
  • der CAN-Bus ist gesichert erst nach min. 15 min (man findet sogar 30 min) "schlafen gegangen". Davor braucht man nicht messen.
  • Motorhaube muß auch zu sein. Ggf. den Schnäpper mit Schraubendreher runterdrücken. (Anm.: bei mir hat das nichts geändert nach den ~15 min Wartezeit.)
  • Ruhestrom laut ADAC: 5-40 mA max., laut einiger Stellen im Tx-Forum seien 0,05A (= 50 mA) normal.
  • wie man ermittelt, ob der CAN-Bus schon schläft, ist in der TPI 2011085 beschrieben. Messen kann man am Stecker T10av unter dem Beifahrersitz. Dazu eine Meßspitze vorsichtig in die Kammer 10 stecken. Stecker darf nicht getrennt werden. U = Batteriespannung (bzw. Ladespannung des Ladegerätes) bedeutet "CAN-Komfort-Bus in Ruhe", U = 4,5 – 5 V bedeutet hingegen "CAN-Komfort-Bus aktiv". (Quelle)
  • gern genommene Fehler seien die Türkontakte (Anm.: warum allerdings wird das dann nicht in der MFA angezeigt?)
  • ebenfalls genannt wurde das J731-Steuergerät für Schiebetür rechts (an der D-Säule rechts hinten, nahe "Klimaturm"). Die Messwerte seien abgreifbar vom J393-Zentralsteuergerät für Komfortsystem.
  • mögliches Problem (Meßfehler) beim Sicherungsdurchblättern (Link)
Tja, da stehe ich also nun. Soll ich die Werkstatt drauf ansetzen...? Das wird teuer, allein das Finden!

Fragen also an Euch:
  1. wer kann Tips geben, was bei ihm einen überhöhten Kriechstrom verursacht hat?
  2. ist das RNS510 dafür bekannt, daß es gelegentlich (!, also nicht reproduzierbar) einen sehr hohen Ruhestrom zieht? Obwohl es aus ist, und es nie lange läuft bei "Zündung aus"?
 

viperchannel

Top-Mitglied
GO... TX-Board
Ort
Neckarsulm
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2008
Motor
TDI® 128 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
PanAmericana
Radio / Navi
Aftermarket
Extras
Pioneer AVH-Z5100, Eton200.2 Frontsystem- gedämmt, 8l Sub, Axton A400
Umbauten / Tuning
Facelift Umbau auf 2013 Front+Heck
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Genau aus dem von dir gennanten Grund ist die von dir beschriebene Messmethode streng genommen die falsche. Aber ja, du hast dennoch alles richtig gemacht, denn in 95% der Fälle funktioniert das so und ich hätte es NICHT anderst gemacht.

Denn: Durch Ziehen einer Sicherung kannst du wie schon vermutet ein STG mit einem Hänger ggf resetten. Das würde bedeuten, nach jeder Sicherung, an der ein STG hängt das gesamte Fahrzeug stromlos machen, neu initialisieren lassen, abschliessen, einschlafen lassen, weiter suchen. Und schon erkennst du, warum das ganze in der Praxis so nicht gemacht wird. Denn sonst hättest du die gesamte erste und zweite Coronawelle mit Fehlerusche verbringen können :-)

Aber seis drum. Du hast den vermeintlich richtigen Verdächtigen ja gefunden. Das Radio. 3A bedeutet, dass es nicht eingeschlafen ist. Das kann schon mal vorkommen, wie bei anderen Steuergeräten auch. Die Radios haben ja die tollsten Funktionen, die sie wachhalten können. Dazu gehört zb auch das lauschen nach RNS Signalen nach jedem Türöffnen oder öffnen per Fernbedinung.
Das ist jetzt aus der Luft gegegriffen. Aber das könnte mit deinem Türgriff Problem zusammenhängen. Das Radio denkt, du willst losfahren, weil du die Türe öffnest. Also geht es auf Empfang um die neuesten Verkehrsmeldungen zu sichern.
Ist eine wilde Theorie, aber könnte ja sein.

Welche Türe es sein könnte? Tja das wird leider sehr schwierig. Du kannst per Diagnose den Zustand der Türschlösser anzeigen lassen. Auch ob diese betätigt sind oder nicht. Ich hab ein Auto, das zeigt mir das an, wenn ich aussen gegen die Türe haue. Da ist eine Lötstelle gebrochen. Ich war bisher nur zu faul das zu beheben.
Du könntest die Türen ja mal auslesen und überall dagegenhauen und rütteln. Das muss nicht zum Erfolg führen, da es auch Thermisch beeinflusst werden kann oder durch die Luftfeuchtigkeit, aber es wäre ein Versuch wert.

Zu deinem Radio beim Campen: Ich vermute, das Radio schaltet wegen Unterspannung ab. Da wäre es interessant zu wissen, wie hoch tatsächlich die Spannung während dessen war. Da du das reproduzieren kannst, solltest du da auch mal die Daten anzeigen lassen wenn du am campen bist. Am besten direkt die Versorgungsspannung vom Radio. Die kannst du auch auslesen.
Da man anhand der Spannung nur indirekt auf den Ladezustand der Batterie schliessen kann, bringt dich das nicht sonderlich viel weiter, ausser du erkennst eine Differenz zwischen Versorgungsspannung Radio zu zB Versorgungsspannung Motorsteuergerät. Dann könnte es ein schlechter Massekontakt und Spannungsabfall am Radio sein. Ich glaube sowas mal gelesen zu haben beim 5.2. Aber da kann ich mich auch irren.
 

Hotred

Top-Mitglied
Mein Auto
T5 Caravelle
Wieso baust du dir nicht einfach so einen billigen Strommesser ein wie ich oben verlinkt hab?

Das Ding bleibt 24h an der Batterie - zieht deshalb nat. auch Strom, dürfte aber nicht sehr viel sein - hab es nicht gemessen.

Die Anzeige empfängt die Signale per Funk - kannst du also auch außerhalb vom Auto mit zb. einer Powerbank über Usb betreiben um bereits vor öffnen des Fzg. zu sehen wie viel Strom fließt und wieviel Strom aus der Batterie entnommen wurde im Stand.
3 A ist ja relativ viel - das würdest du auf die Art dann sofort sehen.

Kann es sein das es mit der TIM Funktion zusammenhängt?
 

Mathias_Keil

Aktiv-Mitglied
Ort
Leipzig
Mein Auto
T6 Caravelle
Erstzulassung
9 /2016
Motor
TDI® 150 KW EU6 CXEB
DPF
ab Werk
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
Front
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA
Extras
LR, Standheizung, Navi, LED-Licht, elektr. Schiebetür, 2. Batterie, Climatronic, Sitzheizung
Umbauten / Tuning
Schlafdach SCA 192, Markise, Möbelzeile, Alarm / GPS, DEFA, Wechselrichter, Spüle, Drehsitz Beifahrer, Ladebooster
Hallo, ich würde das mit der Alarmanlage als erstes Erledigen (sollte ja auch zuverlässig funktionieren).Jeder Fehlalarm stört ja auch die Nachbarn und man will ja auch nicht unnötig gestört werden (Bin auch schon Nachts wg. GPS Alarm geweckt wurden). Wenn es ein Türkontakt ist, weckt er ja den CAN Bus.
 

Zeebulon

Top-Mitglied
Ort
bei Nürnberg
Mein Auto
T5 California
Erstzulassung
10/2013
Motor
TDI® 132 KW
Getriebe
DSG®
Antrieb
4motion
Umbauten / Tuning
Schaltwippen
Wieso baust du dir nicht einfach so einen billigen Strommesser ein wie ich oben verlinkt hab?
Hab ich überlegt. Nur habe ich ja jetzt schon ein A-Meter (auch aus China) geholt, also ein "richtiges" mit Meßwiderstandsbrücke, was denke ich recht genau anzeigt. Muß halt immer den -Pol abnehmen und das Ding einschleifen, aber kann unter der Motorhaube bleiben. Und jetzt noch was investieren... keine Lust. Hätt ich's gleich gewußt, dann ja.
So ein Blauzahn-Teil, für auf die Batterie kleben und am Handy ablesen, das überlege ich für den Dauerbetrieb. Wenn ich der Ursache nicht für vertretbare Kosten beikomme - womit ich mich schon mental anrrangiert habe.
...
Kann es sein das es mit der TIM Funktion zusammenhängt?
Was ist das?
 

Worschtel

Top-Mitglied
Ort
Mühltal (Hessen)
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
04.2005 (EG von 02.12.2004)
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
Autom.
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS-2 CD
Extras
2 el. Schiebetüren,
AHK (abnb.),

VCDS, OBDeleven (Standard)
"So wird's gemacht"
Umbauten / Tuning
So. 235/55-17 auf Autec-ETHOS 7,50x17
Getriebe 2014 instandges.
AHK nachg. mit D+&L+,
RFK an AV-Adapter,
ClimAir-Windabweiser,
iPot an AUX-Adapter-CD-Wechsler,
LED-Türbel. unten,
Scheinwerfer "schwarz", RLeuchten "rauchgrau",
T5-Board Aufkleber
Spurplatten-50mm
Drehkonsole "Sportscraft" BFS,
FIN
WV2ZZZ7HZ5H0699xx
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM H13 / AXE HGE
Muß halt immer den -Pol abnehmen und das Ding einschleifen
Dazu hat @simsone2 ja bereits in #04 geschrieben, dass man es einschleift "ohne die Stromzufuhr zu unterbrechen" 😳

Also die Prüfspitze so an den Minuspol, dass sie beim Abnehmen der Minusklemme nicht unterbricht. 🤷‍♂️

Ja, auch das mit dem richtigen Anschluß ist dann erst auf Seite 2 geklärt worden.
Aber lese doch bitte mal den kompletten Tröd. 🙏
 

Zeebulon

Top-Mitglied
Ort
bei Nürnberg
Mein Auto
T5 California
Erstzulassung
10/2013
Motor
TDI® 132 KW
Getriebe
DSG®
Antrieb
4motion
Umbauten / Tuning
Schaltwippen
Ha, auf eine AW von dir habe ich fast gehofft, danke!
... Denn sonst hättest du die gesamte erste und zweite Coronawelle mit Fehlerusche verbringen können :-)
Und genau das befürchte ich eben auch, wenn ich es wo hinbringe: Zeit ist Geld. Viel Geld...!
... Das Radio. 3A bedeutet, dass es nicht eingeschlafen ist. Das kann schon mal vorkommen, wie bei anderen Steuergeräten auch. Die Radios haben ja die tollsten Funktionen, die sie wachhalten können.
Ok - und was ändert sich daran, wenn ich u.v.a. auch die Radiosicherung gezogen habe? Denn derzeit sind die ~3A ja eben nicht mehr reproduzierbar. Als ob dadurch das RNS resetted worden wäre. (Schrödingers Katze...)
Dazu gehört zb auch das lauschen nach RNS Signalen nach jedem Türöffnen oder öffnen per Fernbedinung.
Sowas habe ich mir auch schon hergegrübelt.
... Das Radio denkt, du willst losfahren, weil du die Türe öffnest. Also geht es auf Empfang um die neuesten Verkehrsmeldungen zu sichern.
Ist eine wilde Theorie, aber könnte ja sein.
Hmmm - also ich schließe i.d.R. die Türen, bevor ich losfahre.;)
Welche Türe es sein könnte? Tja das wird leider sehr schwierig. Du kannst per Diagnose den Zustand der Türschlösser anzeigen lassen. Auch ob diese betätigt sind oder nicht.
Das geht per VCDS, klar. Aber warum wird mir in der MFA nix angezeigt? Überliste ich die Motorhabe nicht, dann wird dies angezeigt (und die Alarmanlage geht auch nicht scharf, weil der Verriegelungsvorgang eben nicht abgeschlossen ist).
Ich hab ein Auto, das zeigt mir das an, wenn ich aussen gegen die Türe haue. Da ist eine Lötstelle gebrochen. Ich war bisher nur zu faul das zu beheben.
Du könntest die Türen ja mal auslesen und überall dagegenhauen und rütteln. Das muss nicht zum Erfolg führen, da es auch Thermisch beeinflusst werden kann oder durch die Luftfeuchtigkeit, aber es wäre ein Versuch wert.
An den Türgriffen habe ich schon zuvor gezerrt, um hinter die Fehlalarme zu kommen, hat aber nix aufgezeigt. Drauf hauen - probier ich mal. Meine Nachbarn hier wundert eh nix mehr.:confused:
Zu deinem Radio beim Campen: Ich vermute, das Radio schaltet wegen Unterspannung ab. Da wäre es interessant zu wissen, wie hoch tatsächlich die Spannung während dessen war. Da du das reproduzieren kannst, solltest du da auch mal die Daten anzeigen lassen wenn du am campen bist. Am besten direkt die Versorgungsspannung vom Radio. Die kannst du auch auslesen.
Und genau dazu will ich mir wie erwähnt noch eine V-Anzeige besorgen, entweder für in den Anzünder mit USB, oder das erähnte Blauzahn-Teil für auffe Batterie.
Da man anhand der Spannung nur indirekt auf den Ladezustand der Batterie schliessen kann, bringt dich das nicht sonderlich viel weiter, ausser du erkennst eine Differenz zwischen Versorgungsspannung Radio zu zB Versorgungsspannung Motorsteuergerät. Dann könnte es ein schlechter Massekontakt und Spannungsabfall am Radio sein. Ich glaube sowas mal gelesen zu haben beim 5.2. Aber da kann ich mich auch irren.
Gut, der Abgriff direkt am Radio verspüre ich schon wieder deutliche Unlust, mich dahin durchzugraben und eine extra Strippe zu legen. Oder kann man mit VCDS die an den einzelnen Komponenten anliegende Spannung anzeigen? Das wäre noch ein Argument für die €€€ dafür...
 

Zeebulon

Top-Mitglied
Ort
bei Nürnberg
Mein Auto
T5 California
Erstzulassung
10/2013
Motor
TDI® 132 KW
Getriebe
DSG®
Antrieb
4motion
Umbauten / Tuning
Schaltwippen
Dazu hat @simsone2 ja bereits in #04 geschrieben, dass man es einschleift "ohne die Stromzufuhr zu unterbrechen" ...
Habe ich ja gelesen und verstanden und mache ich ja auch entsprechend zukünftig so. Nur den -Pol muß man dennoch abheben. Mir geht's auch gar nicht darum, daß der km-Stand (etc.?) gelöscht wird, sondern darum, daß man die Geschichte nicht dauerhaft montieren kann.

Im übrigen scheint ja ein erzwungener Reboot sowieso sehr heilsam zu sein.
 

Zeebulon

Top-Mitglied
Ort
bei Nürnberg
Mein Auto
T5 California
Erstzulassung
10/2013
Motor
TDI® 132 KW
Getriebe
DSG®
Antrieb
4motion
Umbauten / Tuning
Schaltwippen
Hallo, ich würde das mit der Alarmanlage als erstes Erledigen (sollte ja auch zuverlässig funktionieren).Jeder Fehlalarm stört ja auch die Nachbarn und man will ja auch nicht unnötig gestört werden (Bin auch schon Nachts wg. GPS Alarm geweckt wurden). Wenn es ein Türkontakt ist, weckt er ja den CAN Bus.
Deswegen habe ich auch die externe Sirene schon stillgelegt. Das war nicht zumutbar. Jetzt piepst er nur noch innen. Er ist jetzt eh schon älter, udn auch "die Kunden" X( wissen um die BiTDi-Motorproblematik. Es bleibt die SMS.

Ist natürlich unbefriedigend und soll nicht so bleiben!

Daß der Türkontakt den CAN-Bus weckt, war mir bekannt.-
 

viperchannel

Top-Mitglied
GO... TX-Board
Ort
Neckarsulm
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2008
Motor
TDI® 128 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
PanAmericana
Radio / Navi
Aftermarket
Extras
Pioneer AVH-Z5100, Eton200.2 Frontsystem- gedämmt, 8l Sub, Axton A400
Umbauten / Tuning
Facelift Umbau auf 2013 Front+Heck
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Gut, der Abgriff direkt am Radio verspüre ich schon wieder deutliche Unlust, mich dahin durchzugraben und eine extra Strippe zu legen. Oder kann man mit VCDS die an den einzelnen Komponenten anliegende Spannung anzeigen? Das wäre noch ein Argument für die €€€ dafür...
Genau, du kannst in den meisten Steuergeräten die jeweilige Versorgungsspannung per VCDS auslesen. So erkennst du zumindest ob am Radio die selbe Spannunga anliegt wie an einem anderen STG. Inzwischen, würde ich für solche kleinen Sachen OBDeleven empfehlen. Habs mir zusätzlich zu VCDS gekauft, bin total happy. 60€ und kein Laptop rumschleppen mehr. Für so Kleinigkeiten sollte das auch übrig ausreichen, wenn dir die VCDS Anschaffung zu hoch ist. Wie gut die entsprechenden Kanäle des TürSTG und des Radio STG dort beschriftet sind, weiss ich leider nicht. Bei Bedarf kann ich dir ja mal schauen, wie es beim 5.1 zumindest am TürSTG funktioniert. Radio hab ich kein orig. mehr drin.

Ja, das mit den Türen und der MFA ist so ne Sache. Denn es gibt mehrere Wege, wie das Öffnen erkannt wird. Türe ins Schloss gefallen? Türe Abgeschlossen? Türgriff betätigt? Türgriff angefasst und evtl ein Keyless Go Schlüssel in Reichweite? Ich bin mir beim 5.2 jetzt nicht ganz sicher, was der alles erkennt. Aber es reicht schon ein Aufschliessen der Türe per FB und das Radio geht auf Empfang.
Bei einem Nachbarn war bei einer anderen Automarke die Batterie permanent leer, weil er den Autoschlüssel immer neben dem Auto auf einer Ablage liegen hatte. Dann dacht das Auto immer "gleich gehts los"
 

Mathias_Keil

Aktiv-Mitglied
Ort
Leipzig
Mein Auto
T6 Caravelle
Erstzulassung
9 /2016
Motor
TDI® 150 KW EU6 CXEB
DPF
ab Werk
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
Front
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA
Extras
LR, Standheizung, Navi, LED-Licht, elektr. Schiebetür, 2. Batterie, Climatronic, Sitzheizung
Umbauten / Tuning
Schlafdach SCA 192, Markise, Möbelzeile, Alarm / GPS, DEFA, Wechselrichter, Spüle, Drehsitz Beifahrer, Ladebooster
Ich nehme mal an, das im 5.1 auch nicht blos 1 Mikroschalter im Schloß sitzt....Soweit ich weiß sind es für MFA und usw. getrennte Kontakte.
Hatte da auch mal (T6) ein Problem mit der Kofferklappe. Alles funktionierte (zu mindest scheinbar)blos die Anzeige im MFA stimmte nicht.
Dies könnte die Fehlalarme und erhöhten Stromverbrauch erklären
 

Zeebulon

Top-Mitglied
Ort
bei Nürnberg
Mein Auto
T5 California
Erstzulassung
10/2013
Motor
TDI® 132 KW
Getriebe
DSG®
Antrieb
4motion
Umbauten / Tuning
Schaltwippen
... Wie gut die entsprechenden Kanäle des TürSTG und des Radio STG dort beschriftet sind, weiss ich leider nicht. Bei Bedarf kann ich dir ja mal schauen, wie es beim 5.1 zumindest am TürSTG funktioniert.
Au ja, bitte!
...
Bei einem Nachbarn war bei einer anderen Automarke die Batterie permanent leer, weil er den Autoschlüssel immer neben dem Auto auf einer Ablage liegen hatte. Dann dacht das Auto immer "gleich gehts los"
Die Fahrzeugbatterie? Oder die vom Schlüssel?

Ich denke mir das so: im Wagen ist ein Empfänger, der immer aktiv ist (außer die Batterie ist platt). Wenn man dann auf den Schlüssel drückt (aber drücken muß man!), dann passiert was, die ZV öffnet. Vorher "schäft" der Wagen. Ich habe keinen "keyless go" (gabs noch nicht beim 5.2). Hier ist die Architektur wohl anders.

Was hat(te) dein Nachbar für einen Wagen (und Bj.)?
 

Alpcrasher

Top-Mitglied
Ort
Ldkr. Oldenburg
Mein Auto
T5 Caravelle
Erstzulassung
11.10.2011
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline-LR
Radio / Navi
RCD 210
Umbauten / Tuning
AHK nachgerüstet
Felgen: Diewe Amaro Chromo 8J18 ET45 Traglast 950 kg mit ABE (Eintragungsfrei)
Reifen: Fulda Sportcontrol 2 255/45R18 Y LI103 xl
Thule XT753 mit Kit 3034 und 3044 und 4x Thule ProBar 392
Spritmonitor ID
FIN
WV2ZZZ7HZCH040xxx
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7EJ

viperchannel

Top-Mitglied
GO... TX-Board
Ort
Neckarsulm
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2008
Motor
TDI® 128 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
PanAmericana
Radio / Navi
Aftermarket
Extras
Pioneer AVH-Z5100, Eton200.2 Frontsystem- gedämmt, 8l Sub, Axton A400
Umbauten / Tuning
Facelift Umbau auf 2013 Front+Heck
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Au ja, bitte!

Die Fahrzeugbatterie? Oder die vom Schlüssel?

Ich denke mir das so: im Wagen ist ein Empfänger, der immer aktiv ist (außer die Batterie ist platt). Wenn man dann auf den Schlüssel drückt (aber drücken muß man!), dann passiert was, die ZV öffnet. Vorher "schäft" der Wagen. Ich habe keinen "keyless go" (gabs noch nicht beim 5.2). Hier ist die Architektur wohl anders.

Was hat(te) dein Nachbar für einen Wagen (und Bj.)?
Das war ein BMW. Ja, beim Bus muss man die Taste drücken. Dann hat mein RNS im 5.1. auch schon Geräusche gemacht. Optisch schien es aus zu sein, aber es hat die rns nachrichten aufgezeichnet.
 

Hotred

Top-Mitglied
Mein Auto
T5 Caravelle
Türgriff angefasst und evtl ein Keyless Go Schlüssel in Reichweite? Ich bin mir beim 5.2 jetzt nicht ganz sicher, was der alles erkennt. Aber es reicht schon ein Aufschliessen der Türe per FB und das Radio geht auf Empfang.

Ich hab das Gefühl du interpretierst da zu viel hinein - ohne keyless go ist dem Auto alles völlig egal in der Hinsicht, erst wenn man AKTIV mit der FB aufschließt rührt sich was. Das Auto sucht in keinem Fall aktiv nach einem Schlüssel wie bei keyless go.

Davon abgesehen kenne ich keyless go beim VW-Konzern so das keinesfalls STÄNDIG vom Auto nach Schlüsseln gesucht wird. Das würde viel zu viel Strom verbrauchen. Viel mehr funktioniert das so das es an jedem Türgriff Näherungssensoren gibt. Diese registrieren wenn man mit der Hand in die Nähe des Türgriff fasst. Dann gleicht das KESSY mittels Antennen in den Türen blitzschnell mit dem Schlüssel den Code ab und öffnet die ZV damit man dann direkt öffnen kann. Die Systeme haben auch einen "Spielschutz" programmiert - damit sie die Funktion nach einer bestimmten Anzahl erfolgloser "Verbindungsversuche" abschalten. Das ist wichtig, denn sonst könnte theoretisch ein Defekt am Sensor die Batterie ausleeren - weil jedes Mal der Can Bus geweckt wird etc. Die sind auch nicht besonders langlebig - die gehen öfter mal defekt.
Wenn das System aus ist und/oder ein Sensor defekt muss man folglich 2x am Griff ziehen. 1x damit der Can Bus aktiv wird und Verbindung mit dem Schlüssel aufnimmt und 1x zum öffnen (ZV ist dann offen).

Auch beim RNS510 kann ich mir jetzt nicht vorstellen das es "auf Empfang geht" wenn man den Türgriff zieht - wozu sollte das gut sein? Das ist entweder EIN oder auf "Stand-By" (also aus). Direkt ganz aus im Sinne wie mit einem Netzschalter ist es nat. nie.

Nur den -Pol muß man dennoch abheben. Mir geht's auch gar nicht darum, daß der km-Stand (etc.?) gelöscht wird, sondern darum, daß man die Geschichte nicht dauerhaft montieren kann.

Wozu denn? Natürlich kann das dauerhaft montiert bleiben, mit dem Hall Sensor sowieso (der ist ja berührungslos) - mit dem Shunt auch. Der sollte dann aber natürlich auch für die auftretenden Stromstärken geeignet sein - zb. 300A. Wenn dann beim Start mal ganz kurz noch mehr fließt sollte das gewöhnlich kein Problem sein. Ob man nat. seinen China Stromsensor dauerhaft fix da in der Leitung haben will muss man selber wissen (wenn es einer ist) - mir ist da der Hallsensor lieber.

Grundsätzlich sind sporadische Fehler natürlich sehr schwer zu finden. Meiner Ansicht nach ist in dem Fall die einzige Möglichkeit eine permanente Überwachung von Batterie / Verbraucher wie sie eben so eine Anzeige sehr günstig ermöglicht.
Man sieht damit die Kapazität, also wie viel (vermutlich) aktuell in der Batterie ist. Das ist natürlich nicht 100% genau, da man niemals die Menge an Energie entnahmen kann die man eingeladen hat. Man muss immer mehr laden als man entnommen hat. Es ist aber doch relativ brauchbar - es geht ja auch nicht um das letzte A.

Das ist aber nur ein Punkt. Man sieht natürlich auch die Spannung direkt von der Batterie und viel wichtiger noch den Strom. Wenn man diese Daten kombiniert kann man relativ gut einschätzen wie der Zustand von Batterie und Ladesystem ist.

Das Problem bei einem Akku (korrekterweise) ist ja, das man nicht wie bei einem Kübel Wasser genau sehen und messen kann wie hoch der Füllstand ist. Es ist viel komplizierter, man kann letztlich nur Vermutungen anstellen und schätzen bzw. wie die Anzeige eben messen was raus und reinfließt usw.

Wenn aber die Batterie zb. bei korrekter Lade(schluss)spannung keine Ladung mehr aufnimmt (oder beinahe keine) - so ist die Batterie folglich voll. Das sagt zwar noch immer nichts über deren Zustand aus - wohl aber über den Ladezustand. Sollte die Batterie also nicht defekt sein und bei korrekter Spannung trotzdem keine Ladung mehr aufnehmen ist sie vollgeladen.

Das kannst du aber mit einer reinen Spannungsanzeige mit Bluetooth etc. nicht feststellen:)

Wenn dir die knapp 30€ dafür zu viel sind, dann wird es aber wohl schwer werden:) Aber halt uns am laufenden wie du sonst einen nicht immer auftretendem erhöhten Ruhestrom finden möchtest - falls du eine Lösung gefunden hast.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zeebulon

Top-Mitglied
Ort
bei Nürnberg
Mein Auto
T5 California
Erstzulassung
10/2013
Motor
TDI® 132 KW
Getriebe
DSG®
Antrieb
4motion
Umbauten / Tuning
Schaltwippen
Danke für Erklärung TIM - kannte ich zwar, aber erstens gibt's ja doppeltbelegte AK's und 2) fiel's mir in dem Moment nicht ein.

Wenn das RNS nach dem Drücken der ZV-FB irgendwas tut, oder sonstwas anderes, ist's ja gut & überwiegend sinnvoll. Nur wenn's nach Verriegeln nicht schlafen geht, dann ist's halt 💩.
Wenn diese Schlafllosigkeit wiederum durch einen erzwungenen Reboot kuriert wird, dann sehe ich zukünftig eine gelegentliche -Pol-Trennung vor mir (auch wenn's iegendwas löscht - die Tageskm, damit kann ich leben).

Nur traue ich dem Braten noch lange nicht.
 

viperchannel

Top-Mitglied
GO... TX-Board
Ort
Neckarsulm
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2008
Motor
TDI® 128 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
PanAmericana
Radio / Navi
Aftermarket
Extras
Pioneer AVH-Z5100, Eton200.2 Frontsystem- gedämmt, 8l Sub, Axton A400
Umbauten / Tuning
Facelift Umbau auf 2013 Front+Heck
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Das Auto sucht in keinem Fall aktiv nach einem Schlüssel wie bei keyless go.
Ich kenn den 5.2 nicht. Aber mein Touareg Bj 2005 macht das schon. Der hat kein Keyless go, aber keyless doors. Daher meine Vermutung, dass der T2 das vielleicht auch schon machen könnte.
 
Oben