Projekt LIN Bus für MFL im Standalone Betrieb

Dieses Thema im Forum "CAN BUS" wurde erstellt von DocMarty, 24. März 2017.

  1. DocMarty

    DocMarty Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Südtirol
    Mein Auto:
    N/A
    Hallo zusammen,

    ich hoffe mir kann jemand bei meinem Projekt etwas Behilflich sein, im Netz ist über den LIN Bus im VW nicht gerade viel zu finden.

    Es soll ein Golf 7 R Lenkrad werden, das in meinem T4 eingepflanzt wird :)
    Ein Mikrokontroller soll die Kommunikation zum MFL herstellen und dann über Ausgänge und Schnittstellen diverse Dinge im Bus ansteuern.
    So zumindest mein Plan, Mechanisch sollte soweit alles Möglich sein, die Kommunikation mittels LIN zum MFL wird zumindest für mich wohl noch eine zu knackende Nuss werden.

    Nun da ich kein Experte in Sachen CAN & Co bin, mich die ganze Thematik aber schon lange brennend interessiert
    und der Wunsch etwas Eigenes zu bauen, was dann in dem ganzen "Chaos" auch noch Funktioniert...
    will ich meinen Ehrgeiz durchsetzen und bin Überzeugt mein Projekt auch wenn es schwierig wird, schon irgendwie hinzubekommen.

    Hab mir ein paar Unterlagen zum LIN Bussytem besorgt und mich in letzter Zeit ein wenig eingelesen.
    Nun, der LIN Bus ist ein 1-Draht BUS, alle Teilnehmer (Knoten) werden mit der Boardspannung versorgt und hängen am LIN, es gibt nur einen Master und bis zu 16 Slaves.
    Slaves dürfen nicht selbsständig senden, sondern nur auf Anfrage vom Master eine Antwort geben, die wiederum aber von allen Slaves mitgelesen werden darf.
    Somit kommt es normalerweise auch zu keinen Kollisionen am Bus, da der Master die ganze Kommunikation steuert und dadurch auch von vornherein weiß was ihm bei seinen Abfragen erwarten wird.
    Fehlerkontrolle bzw. Analyse ist dem Master unterlegen, zur Sicherheit eine Checksumme.

    Also, hab ich mir von Microchip den "LIN Serial Analyzer" gekauft, ein kleines einfaches und auch günstiges Gerät um auf dem LIN Bus per PC (USB) und einer einfachen Software die Kommunikation für Testzwecke zu ermöglichen.
    Genau das richtige für mein Vorhaben, denn wenn damit die Kommunikation mal läuft, dann kann ich mich drum kümmern wie ich das mit irgend einem Kontroller verwirklichen kann.
    Bis dahin wahrscheinlich ein wertvolles Tool und später dann zur Kontrolle ob auch alles richtig läuft.

    Der Master müßte laut meinen Recherchen eigentlich nur eine ID senden, natürlich die richtige auf die der Slave reagiert und dann die passende Antwort gibt.

    Wie ich das verstanden habe, läuft die Kommunikation am LIN so ab, das der Master zuerst ein "Sync Break" am Bus erzeugt, damit alle Slaves wissen jetzt kommt was.
    Darauf sendet der Master einen Sync 0x55 damit sich die Slaves an das richtige Timing vom Master anpassen können.
    Zu guter letzt folgt dem String noch das PID (Protect-ID) und dar für den Normal Fall einen Wert von 0x00 bis 0x3b (0x3F) haben, also 64 Adressen.
    Das genannte PID (1Byte) beinhaltet also in den niederwertigen Bits 1-6 die ID und in den hoherwertigen Bits 7+8 die Paritätsprüfung
    Wenn die richtige ID auf den Bus gelangt und ein Slave sich angesprochen fühlt, füllt er den rest vom String mit bis zu 8 Bytes an Informationen auf und gibt somit die Antwort "Response" auf die Anfrage "Header" vom Master preis.


    So,zumindest die Theorie und falls ich was falsch verstanden habe bitte korrigiert mich.

    Fürs erste übernimmt nun schonmal mein LIN-Tool den "Sync Break", "Sync" und die Checksum Berechnung.
    Nun müsste ich nur die richtigen ID´s ans Lenkrad senden um den aktuellen Status der Tasten zu erhalten.
    Die richtige Geschwindigkeit für dieses Unterfangen, hab ich mit ein paar Tests herausgefunden und liegt bei 19.200 Baud.
    Es gibt laut LIN Spezification auch 2.400 und 9.600, aber die 19.200 sind, so glaube ich zumindest aktueller Standart.

    Also Lenkrad und LIN-Tool an 12V angeschlossen, LIN Verbindung zwischen den zwei Knoten hergestellt und schonmal gewundert wieso denn die Tastenbeleuchtung nicht angeht.
    Naja wird wohl wahrscheinlich einem Befehl vom Master unterliegen, oder schläft der Slave etwa noch ?

    Da ich überhaubt keine Infos zu den ID´s im Netz gefunden habe und wenn dann nur welche die dann weiter auf dem CAN Bus laufen, fange ich also bei NUll an.
    Erstmal alle 64 ID´s durch probiert und siehe da auf 3 Stück habe ich eine Response erhalten.
    Es handelt sich um die 0x0F, 0x0E und 0x3A.
    Am Bus bekam ich aber andere ID´s vorangeschrieben, hab da wohl übersehen das es zwei Varianten für die Protectet-ID zusammenstellung gibt.
    Laut Unterlagen wird ab LIN 2.0 eine "Enhanced Checksum" berechnet, wo die 2 Parität Bits mit dazugerechnet werden. Bei der "Classic Checksum" ist dies nicht der Fall.
    Also wird aus 0x0F > 0xCF, aus 0x0E > 0x8E und aus 0x3A > 0xBA

    Nochwas, der Slave scheint wirklich ein wenig zu schalfen, denn wenn ich ein PID sende dann bekomme ich keine Response vom Slave, erst beim zweiten Versuch Meldet er sich dann.
    Weitere Abfragen kommen dann immer sofort.
    Habe herausgefunden, daß wenn ca. 4sec keine Kommunikation mehr läuft der Slave wahrscheinlich in einen anderen Modus verfällt, wahrscheinlich in den Slave ?
    Hinterher geht immer die erste Abfrage ins leere, bewirkt aber das der Slave sich aufweckt und dann gleich für weitere Anfragen zur Verfügung steht, also will er ständig Unterhalten werden ;)

    Soweit sogut, mit den Response Daten vom Slave bin ich dann aber so gar nicht Schlau geworden...

    Ich wills mal erklären:

    PID 0xBA
    ========
    Antwort = 2 Byte + 1 Byte Checksum

    FE FE immer dann wenn die Kommunikation für länger als 4 sec. nicht aktiv war
    FF FE auf alle weiteren Anfragen. Scheint im 1. Byte also eine Info Vorhanden zu sein, das die Kommunikation vorher nicht aktiv war. Das 2. Byte konnte ich nicht zuweisen.

    Weiters bekomme ich noch ständig die Meldung "Bus Timeout Error", da scheint etwas nicht ganz zu passen ??



    PID 0x8E
    ========
    Antwort = 8 Byte + 1 Byte Checksum

    80 00 00 00 40 00 00 00
    81 00 00 00 40 00 00 00
    82 00 00 00 40 00 00 00
    83 00 00 00 40 00 00 00
    84 00 00 00 40 00 00 00
    85 00 00 00 40 00 00 00
    86 00 00 00 40 00 00 00
    87 00 00 00 40 00 00 00
    88 00 00 00 40 00 00 00
    89 00 00 00 40 00 00 00
    8A 00 00 00 40 00 00 00
    8B 00 00 00 40 00 00 00
    8C 00 00 00 40 00 00 00
    8D 00 00 00 40 00 00 00
    8E 00 00 00 40 00 00 00
    8F 00 00 00 40 00 00 00

    Bei jeder Abfrage vom Master kommt ein Response mit den 8 Byte, startet mit 0x80 (1.Byte) und macht 16 Durchgänge bis es bei 0x8F angelangt ist um dann wieder beim ersten mit 0x80 zu beginnen.
    Fakt ist, wenn ich die PID 0x8E dauernd abfrage, dann laufen diese Response Frames mit ständig selben Inhalt auf den Bus, egal ob ich eine Taste am MFL drücke oder nicht ??



    PID 0xCF
    ========
    Antwort = 8 Byte + 1 Byte Checksum

    86 40 80 2A 00 00 00 00
    F4 41 80 2A 00 00 00 00
    50 42 80 2A 00 00 00 00
    08 43 80 2A 00 00 00 00
    88 44 80 2A 00 00 00 00
    2D 45 80 2A 00 00 00 00
    34 46 80 2A 00 00 00 00
    11 47 80 2A 00 00 00 00
    C4 48 80 2A 00 00 00 00
    CC 49 80 2A 00 00 00 00
    DC 4A 80 2A 00 00 00 00
    79 4B 80 2A 00 00 00 00
    3C 4C 80 2A 00 00 00 00
    68 4D 80 2A 00 00 00 00
    27 4E 80 2A 00 00 00 00
    0D 4F 80 2A 00 00 00 00

    Auch hier wieder 16 Durchgänge, diesmal ist es das 2. Byte was bei 0x40 startet und bis 0x4F durchläuft, natürlich auf jede Anfrage vom Master nur ein Frame.
    Das 1. Byte wechselt zwar etwas wirr umher, aber wiederhohlt sich auch nach 16 Durchgänge wieder vorn vorne.
    Der Rest bleibt starr, wiederum keine Änderung bei irgend einem Byte wenn ich eine Taste am Lenkrad drücke ??



    So nun steck ich fest mit meinem ganzen Aufbau, entweder mache ich was Grundlegendes falsch, oder mir fehlen noch wichtige Infos um den Slave etwas mehr Leben einzuhauchen.
    Auf jeden Fall bekomme ich zwar Antworten vom MFL, kann aber nichts damit anfangen.
    Irgendwas schläft da noch am Bus, vieleicht auch ich selber :D


    Wie geht´s jetzt wohl weiter... ?


    Gruß
    Martin




    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
     
  2. Dentmen

    Dentmen Top-Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    22.962
    Medien:
    76
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    3.864
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Chefe .......Medizintechnik
    Ort:
    56 .....bei Koblenz
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11/2015
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    DVD, MFL, DWA PDC mit RFK, LED, AHK, SRA, Kühlbox, Leder, ACC, WWZH + DANHAG, Bluemotion
    Umbauten / Tuning:
    18 Zoll 255/45 R18
    19 Zoll 255/40 R19
    FIN:
    7HZ
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EJ
    Hallo,

    ....frag mal hier im Board @m4rt1n ......er kann dir evtl. helfen - könnte sogar sein, das er schon was fertiges hat.

    Gruß
    Claus
     
  3. DocMarty
    Themen-Starter

    DocMarty Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Südtirol
    Mein Auto:
    N/A
    Leider findet man sehr wenige Informationen zu meinem Vorhaben, aber nach unzähligen Versuchen, vielen Stunden Rätselraten und Lernen wie man Arduino programmiert, hat es sich doch Gelohnt.
    Die Kommunikation läuft, alle 21 Tasten sind identifiziert und lösen bereits Testmeldungen auf dem Arduino Board aus.
    Jetzt kann ich mich um Ansteuerungen kümmern und wie das alles verbaut wird...
    Also noch jede Menge Arbeit :)
     

    Anhänge:

    gerby und Wollfisch gefällt das.
  4. Dentmen

    Dentmen Top-Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    22.962
    Medien:
    76
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    3.864
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Chefe .......Medizintechnik
    Ort:
    56 .....bei Koblenz
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11/2015
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    DVD, MFL, DWA PDC mit RFK, LED, AHK, SRA, Kühlbox, Leder, ACC, WWZH + DANHAG, Bluemotion
    Umbauten / Tuning:
    18 Zoll 255/45 R18
    19 Zoll 255/40 R19
    FIN:
    7HZ
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EJ
    Hallo,

    ....Kinder betet - Vater lötet =)=)=)=)

    Allein das loggen der bits und bytes hat uns seinerzeit schon viel Nerven gekostet.

    Gruß
    Claus
     
  5. DocMarty
    Themen-Starter

    DocMarty Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Südtirol
    Mein Auto:
    N/A
    Guter Spruch :D

    Ja das kostet Nerven, aber wenn zwischendurch kleine Erfolge gelingen, treibt es einem doch immer weiter..
    Die Freude ist auf jeden Fall Groß.
    Werde weiter Berichten wenn Interesse Besteht.

    Martin
     
  6. Uwe!

    Uwe! Top-Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2015
    Beiträge:
    2.247
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    632
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Franken
    Mein Auto:
    T6 Sondermodell
    Erstzulassung:
    19.05.2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    DSG / DCC / ACC / DWA / el.Heckklappe / el. Schiebetüren / Light Assist / DMP / RearView / WWZH
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC (T6 MULTIVAN 2.0 TDI 4MOTION Generation SIX)
    Besteht!
     
  7. Dentmen

    Dentmen Top-Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    22.962
    Medien:
    76
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    3.864
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Chefe .......Medizintechnik
    Ort:
    56 .....bei Koblenz
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11/2015
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    DVD, MFL, DWA PDC mit RFK, LED, AHK, SRA, Kühlbox, Leder, ACC, WWZH + DANHAG, Bluemotion
    Umbauten / Tuning:
    18 Zoll 255/45 R18
    19 Zoll 255/40 R19
    FIN:
    7HZ
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EJ
    Hallo,

    ....wenn das dann am T4 funktioniert, darfst du dich an das Projekt T5.1 machen.
    Und wenn noch Zeit wäre, könntest du auch noch Tetris für die MFA angehen, bedienbar über das MFL - falls möglich für während der Fahrt. :rolleyes:

    So wie ich die bisherigen Projekte hier im Board gesehen habe - wäre damit sogar Geld zu verdienen - weil Bulli Fahrer sind schon
    relativ bekloppt =)=)


    Gruß
    Claus
     
  8. DocMarty
    Themen-Starter

    DocMarty Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Südtirol
    Mein Auto:
    N/A
    Das glaub ich Dir gerne :) und Ideen oder Möglichkeiten würde es sicher jede Menge geben...
    Ich denke aber das ich noch sehr weit davon entfernt bin solche Sachen in Angriff zu nehmen, zudem müsste man die ganze Hardware ja vor der Nase liegen haben um nach Lust und Laune dran zu experimentieren.
    Jetzt versuch ich erstmal mein Projekt sinnvoll zum Laufen zu bringen, bin selber gespannt was draus wird...

    Gruß
    Martin
     
  9. Schroeder

    Schroeder Top-Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    7.733
    Zustimmungen:
    591
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Münsterland
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    24.06.2004
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    ABT® 118 kW
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    Alpine: DVE-5207, PKG-1000P, 2 x MRV-F545, exact M18W, Andrian A25, Radical RA50
    Umbauten / Tuning:
    Business Like RF-Kamera, mod. Ausströmer, mod. Sitzheizungsschalter, CAN-Audiosteuergerät, R32 Lenkrad, OEMplus Adapter
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ4H107XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    T5 Caravelle MJ 2005
    Was willst du am T5.1 noch machen? Das Teris in der MFA funktioniert hatte ich ja mal gepostet ;)

    Und Geld verdienen? Womit?

    Gruss,
    Peter
     
  10. DocMarty
    Themen-Starter

    DocMarty Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Südtirol
    Mein Auto:
    N/A
    So, ein wenig weiter bin ich schon gekommen, bevor alles zusammengebaut wird und das Programm (Sketch) im Arduino mit allen Wünschen vollgepackt wird, muss ich zuerst alle Stationen des geplanten Projekts einzeln zum Laufen Bringen.

    In der Zwischenzeit habe ich mich der Infrarot Sende und Empfangs Programmierung auf dem Arduino Board gewidmed, um das ZENEC Radio bedienen zu können.
    Also ein wenig eingelesen und mit IR Dioden die Tasten der orginalen Fernbedienung am Arduino eingelesen und somit den IR Code jeder einzelnen Tatse notiert.
    Dann den Sketch im Programm zum Testen angepasst und probehalber die VOL+ / VOL- Befehle per Infrarod gesendet.
    Leider nix passiert, mit der Handycamera die Sendediode geprüft - leichte Lichtimpulse gesehen, also schonmal ein kleiner Erfolg, nach ewiger rumprobiererei hab ich dann endlich den richtigen Parameter gefunden und zwar die Bitlänge vom IR Code hatte wohl nicht gepasst.

    Juhuu das Radio hat auf die Befehle reagiert !!

    Später werden dann ein paar Tasten vom MFL diese IR Befehle via Arduino und IR Sendediode an das Radio senden.
    Wieder ein Kapitel erledigt:

    Dann wäre es noch ein Wunsch mein Amateurfunkgerät anzusteuern.
    Es ist ein Kenwood TM-V71 Dualbander und es wäre toll die Aktuelle Frequenz oder Name im Fis anzuzeigen, bzw. ein paar Funktionen zu steuern.
    Die OM´s unter euch werden diesen Punkt sicher verstehen, mal sehen ob es Sinn macht.
    Auf jeden Fall hab ich die Kommunikation (ist nicht gerade viel) per RS232 schon durch Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Das FIS-Control liegt bereits auf dem Basteltisch und wartet...
    Man kann das FIS-Control, so konfigurieren, das der obere Bereich, also die oberen 2 Zeilen über die serielle Schnittstelle angesprochen werden können.
    Wieder was für den Arduino, damit könnte ich gewisse Infotexte oder Werte darstellen, die sonst nicht vorgesehen wären, weder original vom Bordcomputer, noch vom FIS-Control selber.
    Mit 2x8 Zeichen sollte doch etwas möglich sein...

    Damit das FIS-Control überhaupt funktioniert, benötigt man ja das große FIS, deshalb hab ich mir einen CAN-Tacho mit großem FIS gekauft, den ich optisch noch einen frischeren Touch geben möchte
    Der Tacho liegt in allen Einzelteilen zerlegt und bekommt gerade den Lötkolben zu spüren...

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.



    Gestern ist das CAN Bus Shield für den Arduino gekommen, Spannende Sache da ich bis heute den CAN immer noch respektvoll gegenüberstehe.
    Im Bus (T4) hab ich am CAN Verteiler (meiner hat sowas schon, zum Glück) eine Test-Verbindung mit CAN Low und CAN High auf das CAN Shield verdrahtet.
    Nach einigen Stunden Sitzen im Auto, kam dann der erste Erfolg.
    Ich kann jetzt die verschiedenen ID´s am CAN mitlesen, für mein Vorhaben genug.
    Jetzt muss ich mich noch schlau machen welche ID`s im T4 zu welchen Steuergerten gehören und was sich in den einzelnen Data Bytes verbirgt.
    Ein paar davon werde ich sicher Nutzen um über das FIS-Control Daten an das FIS zu senden.
    Aber noch gibt es einiges zu Forschen...

    Hier ein Bild vom CAN-Bus Shield:

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.




    Mein Vorhaben kurz aufgelistet, das Ziel nähert sich langsam und das Gesamtprojekt bekommt hoffentlich auch einen praktischen Nutzen, die Arbeit geht nicht so schnell aus...


    - Arduino Programmieren lernen (Ein, Ausgänge und Serielle Schnittstelle steuern um alle Funktionen zu ermöglichen) - Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Als blutiger Anfänger Mittendrin, aber es läuft jedesmal mehr...
    - Kommunikation Arduino - LIN-Bus - MFL (Tastenerkennung und Tasten-Beleuchtung steuern) - Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Läuft
    - Kommunikation Arduino - IR - ZENEC Radio (Radio per IR Befehle steuern) - Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Läuft
    - Kommunikation Arduino - Kenwood Amateurfunkgerät (Steuern und Anzeigen einiger Funktionen) - Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Erste Erfolge
    - Kommunikation Arduino - FIS-Control (Textnachrichten in den oberen Bereich schreiben maximal 2x8Zeichen) - Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Im Test
    - Kommunikation Arduino - CAN BUS (Lesen von bestimmmten Daten die Funktionen oder Anzeigen auslösen) - Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Erste Erfolge
    - Tacho Umbau - Personalisieren mit LED Umbau, Tachofolie, Chromringe... Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. nebenbei als Pausenfüller
    - MFL Einbau - Adapterhülse, Verkabelung, und sicher etwas Unvorhergesehenes... - Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    - FIS-Control - Einbau und Konfiguration... - Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    - Arduino mit allen Anbauteilen und Erweiterungen verbauen und Anschließen... - Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    - Das fertige Programm schreiben - Alle getesteten Funktionen und Gerätschaften vereinen... - Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.



    Gruß
    Martin
     

    Anhänge:

    Schroeder gefällt das.
  11. gerby

    gerby Top-Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2010
    Beiträge:
    1.519
    Medien:
    66
    Alben:
    4
    Zustimmungen:
    139
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    Confoederatio Helvetica
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    06.2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ6H10XXXX
    Hallo Martin

    Tolle Sache, top! Das sind so Sachen die ich gerne öfters machen würde aber leider meistens die Zeit für fehlt :(
    Wünsche dir viel Erfolg für das individuelle, spannende und tolle Projekt :pro:

    Gerne lese ich hier wenn es weiter geht, Thema ist auf jeden Fall abonniert :rolleyes:

    Grüsse
    Mathias
     
  12. DocMarty
    Themen-Starter

    DocMarty Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Südtirol
    Mein Auto:
    N/A
    Danke Mathias,

    mir geht es auch meistens so, wenn dann muss ich dranbleiben sonst beibt dann alles liegen.
    Schön wenn auch Gleichgesinnte hier sind ;)

    Die letzten Tage war ich an der Lenksäule tätig, denn die 2 Lenkräder sind doch etwas unterschiedlich.
    Im T4 Lenkrad verschwindet sozusagen der Schleifring und beim Wunschlenkrad ist das eben nicht der Fall, werd da nochwas anpassen müssen.
    Zudem benötige ich noch eine Adapterhülse, denn bei den neueren Lenkräder ist der Durchmesser um einiges größer und die Schraube ist auch keine Mutter mehr, so wie bei den alten.
    Aber zum Glück bekommt man die Hülse noch beim Freundlichen zu kaufen und somit wird auch dieses Problem sauber gelöst.
    Hier malein Bild von den zwei Lenkräder, beim unteren sieht man schon die Adapterhülse eingesteckt, damit die Verzahnung passt...

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Jetzt muss aber noch die Lenksäule etwas angepasst werden, da das Lenkrasd zuweit nach vorne steht
    Deshalb hab ich gerade ein wenig Baustelle im Bus...

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    An den Abenden hab ich fleißig am Tacho gebastelt und ganz nach meinem Wunschbild umgebaut, ist natürlich Geschmacksache...
    Mit dem FIS Control hab ich auch schon ein wenig experimentiert.
    Dazu verwende ich den CAR-PC Modus um per RS232 in die oberen 2 Zeilen Text zu schreiben.
    Dies soll dann ja in Verbindung mit dem Arduino zur ein oder anderen Statusmeldungen oder Wertdarstellung genutzt werden, mal sehen was sich daraus noch entwickelt.
    Auf jeden Fall funktioniert schonmal wieder was mehr :D

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.



    Gruß
    Martin
     
    gerby, Schroeder und matze6000 gefällt das.
  13. Uwe!

    Uwe! Top-Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2015
    Beiträge:
    2.247
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    632
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Franken
    Mein Auto:
    T6 Sondermodell
    Erstzulassung:
    19.05.2016
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    DSG / DCC / ACC / DWA / el.Heckklappe / el. Schiebetüren / Light Assist / DMP / RearView / WWZH
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC (T6 MULTIVAN 2.0 TDI 4MOTION Generation SIX)
    die blauen Zeige sein klasse! Hast Du die Beleuchtung der kleinen Display auch geändert? Sieht nach einem schönen weißen Licht aus!

    Einzig die rote Schrift in der Mitte passt jetzt nach meinem Geschmack nicht mehr gut dazu, die müsste auch blau sein.
     
  14. DocMarty
    Themen-Starter

    DocMarty Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Südtirol
    Mein Auto:
    N/A
    Danke,
    ja die LCD Beleuchtung hab ich auch auf Weiß umgelötet.
    Eigentlich sind alle LED´s bis auf die vom FIS Display getauscht und angepasst worden.
    Die blauen Zeiger leuchten in echt noch kräftiger Blau und das FIS ist auch mehr richtung Blutrot, leider mag die Kamera hier nicht ganz mitspielen wenn es um Farbtreue geht...
    Das FIS umfärben geht leider nicht wirklich gut, deshalb hab ich es auch gelassen.
    Nebenbei sind ja die Schalter im Cockpit auch noch rot und da hoffe ich doch das es Schlussendlich als Ganzes doch irgendwie stimmig wird.
    Habe auch mit den LCD´s experimentiert und wollte sie mit Polarisationsfolie invertieren, da bekommt man aber auch nur komische Farben von braun-violett-orange und hässlich Blau hin.
    Nach langem rumprobieren, hab ich mich für diesen Style entschlossen. Die LCD´s an Klima, Standheizung und Funkgerät werden auch noch auf weiß umgebat.
    Wobei beim Funkgerät Display und Tasten original entweder orange oder grün Leuchten, da will ich eben rote Tasten und weißes Display haben ;)

    Hab gerade das Gefühl ich bau den halben Bus um, eigentlich wollt ich ja nur ein sportliches Lenkrad :D
     
    deichchris und Uwe! gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
T5.2 MV 2014 Projekt => RFK | BT | MFL | AHK | ... T5.2 - Tuning, Tipps und Tricks 18. August 2015
Passt das MFL in meinem Bus? T5 - Tuning, Tipps und Tricks 3. Mai 2015
LIN-BUS wo anzapfen T5.2 - Elektrik 21. Juni 2014
MFL und LIN Leitung Probleme beim Anschließen T5 - Elektrik 14. August 2013
Integration Kenwood Radio CAN Bus und MFL T5.2 - Car-Hifi, Navigation, DVD, TV, Telefon 23. Februar 2012
Interesse an Danhag Line Bus Converter für DWA T5 - Tuning, Tipps und Tricks 7. Februar 2011
Alarmanlage Patrol-Line Can Bus T5 - News, Infos und Diskussionen 11. Juni 2010
Dauer-Betrieb T5 - California 6. Dezember 2006