Pfeiffen bei 1200-2000 - AGR, Turbo?

DJVanity

Jung-Mitglied
Mein Auto
T5 Kombi
Hallo Gemeinde!

Mein 2,5er TDI macht seit kurzem komische Pfeifgeräusche, da ich aber sonst auch alles selber mache wollte ich euch fragen wie die Ganze Technik hier im Detail funktioniert, da ich hier noch etwas unerfahren bin. Vorneweg, ich habe weder Leistungsverlust noch sonst irgendwelche Fehlermeldungen.
Das Pfeifen beginnt etwa bei 1200 und zieht sich etwa bis 2000, genau dann setzt der Turbo ein und er schiebt nach vorne. Es ist hierbei Egal ob der Motor kalt oder warm ist. am Besten hört man es beim Wegfahren. Genau bei diesem "Umschalten" hört das Pfeiffen auf. Ich habe das Gefühl, dass im Teillastbereich das Pfeifen deutlich hörbarer ist, als unter Vollgas. Im Vollgas vielleicht nur ganz kurz.
Daraufhin hab ich mich mal auf die Suche gemacht. Ich stellte fest, dass am AGR-Kühler zum Übergang Flansch das Wellrohr gerissen ist, hier hab ich leichte Rußspuren. Ich kann mir schon vorstellen, dass es hier der Hund begraben liegt.
Ich habe noch festgestellt, dass das Pfeifen bei der DPF-Regeneration komplett weg ist, ich folgere daraus, dass es nicht der Krümmer oder der Turbo sein kann. Ich merkte das, als ich an der Ampel gestanden bin, irgendwas umgeschalten hat und die Regeneration beendet hat und dann hat er wieder gepfiffen.

Und das Umschalten zur Regeneration bzw was hier genau Umschaltet würde ich gerne verstehen. Vielleicht kann mir das jemand erklären.
Meine Vermutung ist, dass man zur DPF-Regeneration höhere Abgastemperaturen braucht -> Wenn das so ist, müss doch das AGR-Ventil zu sein um, um keine Abgase durch den AGR-Kühler zu leiten?
Welche funktion hat die Druckdose am AGR-Kühler? Kann man Abgase auch durch den Kühler leiten, ohne dass die Abgase gekühlt werden? Hat der AGR-Kühler vielleicht sogar einen Beipass?

Ich will jetzt auf jeden Fall den AGR-Kühler wechseln, weil der ja offensichtlich defekt ist. Ob es allerdings einen Grund für das Pfeiffen hat, sei dahingestellt.

Viele Grüße

Thomas
 

Flobrolinski

Jung-Mitglied
Mein Auto
T5 Sondermodell
Erstzulassung
2010
Motor
TDI® 75 KW
Getriebe
5-Gang
Hallo Thomas,

hier der unqualifizierte Versuch etwas zu dem Problem beizutragen.
Hatte letztes Jahr auch einen Pfeiffton bei ca. 1500 Umdrehungen und beim Beschleunigen wurde es immer lauter.
Ich kam nicht mehr über 2000 Umdrehungen. Hatte Sorge, dass es die Welle am Turbo is.
Nach langem suchen haben wir hinter dem Kühlwasserbehälter einen Riss in diesem Ventil gefunden. ( 1tes Foto )

War gut versteckt. mussten den Kühlwasserbehälter ausbauen und den Arm ganz dünn machen.
War nur zu erkennen, da dass Ventil verrußt war und der Riss genau in der Mitte an diesen Wellen war.
Haben dat ausgetauscht und danach lief er wieder wie ne eins.
Haben aber zu zweit mit 2 Spiegeln und Taschenlampen bestimmt 2 Stunden für 3 Schrauben gebraucht. Schrauben lösen und wieder anschrauben hat ne gefühlte Ewigkeit gedauert.
So blieb uns aber nen größerer Ausbau anderer Teile ersparrt, da man an dieses Ventil ( wie auch immer das noch hieß)
nur ganz schwer rankommt.

das erste Foto zeigt die Ursache des Pfeifffens
das 2te foto is ausm netzt und zeigt nur den verlauf des Ventil bei nem ähnlichen motor.

Sehe gerade das dein Artikel schon nen Jahr her is...
:-)
Wie ist es bei Dir ausgegangen?

Aber wenn einer unter Pfeiffen sucht is das vielleicht ne Hilfe.

Laienhafte Grüße

Flo

PHOTO-2020-08-20-16-24-43.jpgBildschirmfoto 2021-05-04 um 13.52.12.png
 
Themenstarter

DJVanity

Jung-Mitglied
Mein Auto
T5 Kombi
Hallo Flo,
ich habe mittlerweile die Leckage gefunden. Es ist der Krümmer (Krümmerdichtung) am 1. Zylinder (also direkt nach dem Luftfilterkasten). Wahrscheinlich das altbekannte Problem -> Krümmer verzogen.
 
Oben