Option Air VW T6 Frontsystem

Hai-Killa

Aktiv-Mitglied
Ort
Berlin
Mein Auto
T6 Kastenwagen
Erstzulassung
Jan 07 , FEB 12, Okt 18
Motor
TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
DPF
ab Werk
Motortuning
Stage 1 KKS 420 Nm (345 bei 4000)
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline-LR
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA
Extras
Climatic, LED, PDC, RFK, ACC, Style Paket Interieur, 3xZZH, FSH, AHK abnehmbar
Umbauten / Tuning
Car Hifi SQ, Campingbox, Dachzelt, AP Gewindefahrwerk, BBS CY 19", Snoeks Doppelkabine (Kastenwagen Plus)
In Berlin kann ich dich auch gerne probehören lassen.
Aber da ist halt deutlich was anderes eingebaut.
ansonsten ab zu Koray, da bekommst du eine passende Beratung. Und wenn es nicht ins Budget passt dann auch die Empfehlung es lieber sein zu lassen.
Nehmen wir an du investierst 500€ und bist total unzufrieden. Bei 1000€ würde es dich aber voll zufrieden stellen.
die Ansprüche sind bei der Thematik einfach zu heterogen.
 

Olli0678

Jung-Mitglied
Mein Auto
T6.1 Multivan
@Hai-Killa
Hey, danke für dein Angebot, ich werde dir eine PN zukommen lassen ;)

Ich gebe dir natürlich vollkommen Recht. 500euro investieren, in ein System wo man nicht glücklich wird ist natürlich Unsinn. Deshalb wollte ich auch hier erfahren, ob es sich den lohnen könnte.

Ps: das alpine System hat mich jetzt zumindest Optisch schonmal überzeugt :)
Und subwoofer und Endstufe kann man zu Not sicherlich noch nachrüsten.

EIGENTLICH habe ich auch keine so hohen Ansprüche ans Autohifi. Aber iwie nervt es dann doch, wenn man nicht gescheit Musik hören kann. Und in der t6 Caravelle von meiner Schwiegermutter kann man ja kaum Radio hören... Aber da sind noch nicht mal tiefmitteltoner verbaut, so wie sich das Anhört.

Ich erwarte für die 500 auch definitiv nicht den allerbesten Sound. Wird im Bus eh schwierig aufgrund des "lauten" Grundgeräusches beim fahren.
Deshalb würde ich mich sehr freuen, mal ein Löw-Budget Set im Bus Probe zu hören. Wäre auch kein Problem ein paar km dafür zu fahren. U.A bin ich regelmäßig in Sachsen Anhalt. Vielleicht hat da ja jemand was in der Art eingebaut :)
Wie ein t5 mit Dicken subwoofer klingt weiß ich bereits. Das hat ordentlich gerummst, war aber weit weg von Klang :D
 

KainerM

Top-Mitglied
Mein Auto
T6 Caravelle
Erstzulassung
2018
Motor
TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
DPF
ab Werk
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Trendline
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA
Also ich hab bei mir das Discover Media mit Option Air. War eine ordentliche Verbesserung vom Originalsystem weg, aber kein Vergleich mit bspw. dem Standard-System vom Leon, den ich vorher hatte. Mit grobem biegen am EQ auf "erträglich" einstellbar, aber ohne DSP sehe ich da kein Land auf "gut". Obs einem das wert ist... Mein Eindruck vom Option Air im T6 ist, dass die Höhen komplett übertrieben sind, das ist schon bei normaler Lautstärke schmerzhaft in den Ohren. Dafür wenig mitten und viel Bass. Ohne EQ war kein angenehmes Hören auf der Autobahn drin.

An der Stelle natürlich der Hinweis, dass Höreindrücke subjektiv sind, und ich kein "Laut-Hörer" bin.

mfg
 

superseven77

Aktiv-Mitglied
Mein Auto
N/A
Hallo

Wenn man schon mit dem Gedanken spielt einen Subwoofer nachzurüsten, sollte man schon vorher dran denken, sein Konzept daraufhin auszurichten.
Also was soll rein und wo soll es rein.
Dann macht man einmal die ganzen Kabel die benötigt werden beim ersten Mal mit.

Oder man spart ein wenig und macht alles zusammen.
Ein älteres Ehepaar....75+ hat eine Alarmanlage für Ihren California machen lassen.
Auf die Frage ob Sie zufrieden mit dem vorhandenen Lautsprechern sind, gab es ein eindeutiges Nein.
Die Dame fragte dann ob man das ändern kann. Ja sicher.
Nach Abholung und ersten Hörtest sagte die Frau zu mir......wenn Sie das gewusst hätte, wären Sie mit dem vorherigen T5 auch direkt gekommen.
Der Preis hat Sie nicht wirklich interessiert.
Bekommen haben die unser Paket mit Gladen Zero Lautsprecher, Türen Volldämmung, Mosconi Pico 6/8 und ARC 8 unter dem Beifahrersitz.
Kostet bei uns 1950€.
Das verkaufen wir häufig, weil es Preis/Leistung richtig gut ist.

Gruß Bernd
 

Grzmblfxx

Top-Mitglied
Mein Auto
T6 Sondermodell
Erstzulassung
2019
Motor
TDI® 146 KW EU6-temp CXEC
DPF
ab Werk
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA plus
Umbauten / Tuning
Polyroof Aufstelldach
Man kann schon mit low budget einen deutlichen besseren Klang erreichen.
Grundlage ist ein 4Kanal Verstärker mit regelbarer Trennfrequenzen, neu ab 250€, gebrauchte entsprechend günstiger.
Türdämmung etwa 100€ und zwei zwei Zoll Breitbänder in die ASäulen, Visaton Frs4 oder Omnes Audio bb2.5, 20 bis 50€.
Die Basslautsprecher würde ich im ersten Schritt sogar drinnen lassen, kann man immer später tauschen.
Trennfrequenz etwa 200hz und ein bißchen mit der Ausrichtung spielen.

Der Klang und die Bühne mit den Visaton ist erstaunlich gut, er fällt halt systembedingt bei extrem hohen Tönen etwas ab. Aber kein Vergleich mit den originalen Hochtönern und die Bässe mit den original Tröten sind durchaus erträglich...
 

superseven77

Aktiv-Mitglied
Mein Auto
N/A
Hallo

Wenn man selber einbauen und experimentieren möchte....na klar.
Die meisten suchen halt nach der günstigen Komplett Lösung.
Da ist das Option oder Eton für den Laien erstmal eine gute Lösung.
Manche finden das dann toll.
Manche hätten gerne mehr.
Wenige gehen vorher zum Fachhändler.
Wenn Kunden zu mir kommen erzählen die was Sie so im Internet gesehen und gelesen haben......und das die Sachen ja gar nicht teuer sind und das für uns ja ein Klacks wäre.
Zum Glück können wir meistens erklären warum es bei gewissen Ansprüchen nicht günstig geht.

Tauschen wir nur die Lautsprecher, kommen die Kunden sehr oft wieder und möchten mehr.
Haben die das einmal vernünftig mit Sub unter dem Beifahrersitz gehört...... gibt es meistens kein zurück mehr.

Gruß Bernd
 

VanFAN-1

Aktiv-Mitglied
Ort
Berlin
Mein Auto
T6 Multivan
Erstzulassung
2019
Motor
TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
DPF
ab Werk
Motortuning
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Trendline
Radio / Navi
Radio Composition COLOUR
Extras
Climatronic, GRA, PDC, Licht+Sicht, 17"-Bremse, Dynamikfahrw., Privacy/Rollos, 7. Sitze, Dämmgl...
Umbauten / Tuning
keine
Deshalb würde ich mich sehr freuen, mal ein Löw-Budget Set im Bus Probe zu hören.
Hi,
also wenn Du mal in Berlin bist, kannst Du gerne meine Low-Budget-Lösung anhören. Ich habe nur gedämmt und war überrascht, wie viel ich allein damit erreicht habe. Würde jedem mit normalen Ansprüchen raten, erstmal nur das zu machen und zu sehen, wieviel an Wünschen dann noch bleibt. Dabei bedenken, dass es schon wegen der relativ vielen Fahrgeräusche im Bus bei Musik in normaler Zimmerlautstärke auch mit toller Anlage nie wie im heimischen Wohnzimmer mit High-End-Anlage klingen wird.
Grüße
 

Olli0678

Jung-Mitglied
Mein Auto
T6.1 Multivan
Hi,
also wenn Du mal in Berlin bist, kannst Du gerne meine Low-Budget-Lösung anhören. Ich habe nur gedämmt und war überrascht, wie viel ich allein damit erreicht habe. Würde jedem mit normalen Ansprüchen raten, erstmal nur das zu machen und zu sehen, wieviel an Wünschen dann noch bleibt. Dabei bedenken, dass es schon wegen der relativ vielen Fahrgeräusche im Bus bei Musik in normaler Zimmerlautstärke auch mit toller Anlage nie wie im heimischen Wohnzimmer mit High-End-Anlage klingen wird.
Grüße
Das wäre klasse 👍
 

Olli0678

Jung-Mitglied
Mein Auto
T6.1 Multivan
Hallo

Wenn man selber einbauen und experimentieren möchte....na klar.
Die meisten suchen halt nach der günstigen Komplett Lösung.
Da ist das Option oder Eton für den Laien erstmal eine gute Lösung.
Manche finden das dann toll.
Manche hätten gerne mehr.
Wenige gehen vorher zum Fachhändler.
Wenn Kunden zu mir kommen erzählen die was Sie so im Internet gesehen und gelesen haben......und das die Sachen ja gar nicht teuer sind und das für uns ja ein Klacks wäre.
Zum Glück können wir meistens erklären warum es bei gewissen Ansprüchen nicht günstig geht.

Tauschen wir nur die Lautsprecher, kommen die Kunden sehr oft wieder und möchten mehr.
Haben die das einmal vernünftig mit Sub unter dem Beifahrersitz gehört...... gibt es meistens kein zurück mehr.

Gruß Bernd
Das die Empfimdungen extrem unterschiedlich sind ist mir durchaus bekannt. Da ich mich vor einiger Zeit ein wenig im Home-Hifi "eingearbeitet" habe ist es mir bewusst, dass es einfach extrem auf die Erwartungen und die entsprechenden Umstände ankommt (und natürlich aufs Budget)
Mein Ziel ist es mit möglichst geringen Budget ein vernünftigen, möglichst Plug and Play Umbau zu betreiben, da das ein leasingfahrzeug (dienstwagen) ist. Da möchte ich weder irgendwelche Kabel umändern, noch sonstige "unwiederrufbare" Umbaumaßnahmen.
Außerdem fahre ich das Fahrzeug nur drei Jahre und wollte deshalb nicht zu viel Geld investieren. Für einige Bullifahrer werden 2k lachhaft sein, für mich leider nicht.
Da quality natürlich sein Preis hat, fällt deshalb auch die Option des Professionellen Umbaus aus. Wenn das Geld zur Verfügung stünde, wäre ich vermutlich nach etwas Einarbeitung direkt zum Profi gefahren und würde es einfach machen lassen. Aktuell aber keine Option.
Ich habe auch zu Hause sinnvolle Kompromisse eingehen müssen, da ich ein Wohnzimmer habe und kein Heimkino. Die selben Kompromisse werde ich wohl auch beim Bus eingehen müssen.
Klar sollte die Anlage einigermaßen linear spielen und nach Möglichkeit nicht nur auf niedrigster Lautstärke. Wenn ich mir ein paar Impressionen von anderen Bullitreibern einholen kann, weiß ich schonmal wo die Reise hingehen könnte und wird. :)

Damit ich eben mal einen Anhaltspunkt habe, dachte ich mir es wäre sinnvoll das mit dem Serie-tiguan zu vergleichen. Dieser erfüllt natürlich nicht die Erwartungen einer wirklich guten Anlage. Aber ich kann mich durchaus daran gewöhnen und mich damit zufrieden geben.
So wirklich Audiophilen Klanggenuss lässt sich im Auto eh schlecht herstellen, aufgrund der Platzverhaltnisse und dem Bezugspunkt des Fahrers, der alles andere als Zentral sitzt. Die Position der Lautsprecher ist sowieso suboptimal.

Bin trotzdem dankbar für jeden Kommentar bis hierher. Vielen Dank Leute :)
 

superseven77

Aktiv-Mitglied
Mein Auto
N/A
So wirklich Audiophilen Klanggenuss lässt sich im Auto eh schlecht herstellen, aufgrund der Platzverhaltnisse und dem Bezugspunkt des Fahrers, der alles andere als Zentral sitzt. Die Position der Lautsprecher ist sowieso suboptimal.

Hallo

Doch. Audiophil im T6 geht definitiv.
Der DSP rückt Dich auch in die richtige Position.
Das Problem von vielen ist, Sie haben es noch nicht gehört und wissen auch nicht was da möglich ist.

Gruß Bernd
 

mbausb

Aktiv-Mitglied
Ort
Hamburg
Mein Auto
T5 Kastenwagen
Erstzulassung
2013
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
RNS 510
Umbauten / Tuning
Ausbau von BS Camperwerk
Seikel Fahrwerk
235/70R16
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H
Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben
Kein weiterer T5 vorhanden
Mein Eindruck vom Option Air im T6 ist, dass die Höhen komplett übertrieben sind, das ist schon bei normaler Lautstärke schmerzhaft in den Ohren. Dafür wenig mitten und viel Bass. Ohne EQ war kein angenehmes Hören auf der Autobahn drin.

So ist auch meine Erfahrung im T5. Leider gibt es hier nicht das Kabel an der Frequenzweiche, das man durchschneiden kann. Ich glaube, dass gab es erst ab T6.
Den EQ habe ich bei den Höhen auf -5, Mitten auf 3 und Bass auf 4. Allerdings muss ich da andauernd dran spielen, je nach Musik. Was mir auch noch negativ auffällt ist, dass insbesondere Stimmen (Nachrichtensprecher), fast nur über den Bass wiedergegeben werden. Hier wäre ein einstellbarer Tiefpass von Vorteil.
 

Grzmblfxx

Top-Mitglied
Mein Auto
T6 Sondermodell
Erstzulassung
2019
Motor
TDI® 146 KW EU6-temp CXEC
DPF
ab Werk
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA plus
Umbauten / Tuning
Polyroof Aufstelldach
Hier wäre ein einstellbarer Tiefpass von Vorteil.
Deshalb wäre ein 4Kanal Verstärker die erste Wahl, das System aktiv anzufahren. Dafür müssen die Hochtöner neu verkabelt werden, aber das ist keine Hexerei. Deutlich weniger Aufwand wie die Dämmung der Türen.
Das wären meine ersten Aktionen.
 

Grzmblfxx

Top-Mitglied
Mein Auto
T6 Sondermodell
Erstzulassung
2019
Motor
TDI® 146 KW EU6-temp CXEC
DPF
ab Werk
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA plus
Umbauten / Tuning
Polyroof Aufstelldach

superseven77

Aktiv-Mitglied
Mein Auto
N/A
Hallo

Der Tiefmitteltöner begrenzt sich quasi selber.... nach oben und nach unten.
Das ist in der "Entwicklung" des Lautsprechers bedacht worden.
Das Radio tut sein übrigens dazu.
Darum ist es zum Beispiel beim DSP wichtig das die Eingangsseite das gerade biegen kann.

Gruß Bernd
 
Oben