Ölcheck-Analyse: Bitte um Einschätzung

Dieses Thema im Forum "T5 - Mängel & Lösungen" wurde erstellt von dagor22, 20 Sep. 2013.

  1. dagor22

    dagor22 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juni 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/07 (Baujahr 05/2004)
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    Delta
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Hallo,

    ich habe mir vor zwei Monaten einen T5 Trendline geholt (mein erster Bus). Baujahr 12/2004, Erstzulassung 01/2007 mit nachgerüstetem DPF. Dank des Forums wurde ich auf das "falsches Öl" Problem aufmerksam geworden.

    Meine Anfrage beim örtlichen Freundlichen ergab, dass das Auto ab KM 30.000 bis heute 155.000 mit dem falschen Öl gefahren ist.
    Da das Auto sonst sehr gepflegt und meine Frau es nicht mehr hergeben möchte, hätte ich ein paar Fragen an euch:

    1: Vor dem Ölwechsel Habe ich eine Ölanalyse machen lassen. Wie schätz ihr die Werte ein? Das alte Öl wär ca 29.000 KM drin.

    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.


    2. Beim Öl Wechsel - selbst gemacht - habe ich den Turbo seitlich aufgemacht und hin und hier bewegt. Das Turborad hat ca. 2 mm Spiel. Ist das schlimm?

    3. Was sollte ich außer der Nockenwelle noch kontrollieren, um beruhigter mit dem Bus fahren zu können?

    Gruß
    Dagor

    P.S. Jetzt weiß ich auch was der Spruch: "Einmal Bus - immer Bus" bedeutet! Es ist einfach nur geil die Kiste zufahren.
     
  2. HFoehring

    HFoehring Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    30
    AW: Ölcheck-Analyse: Bitte um Einschätzung

    Hallo Dagor,
    zumindest die vorliegende Ölprobe schätz ich als
    unkritisch ein. Warum?
    Der entscheidende Wert ist der PQ-Index. Dieser dimensionslose Wert,
    bestimmt über die Ablenkung eines definierten Magnetfeldes, beschreibt die Menge
    an magnetisierbaren Partikeln in der Probe. Sprich Späne / Metallmehl.

    Dein Wert liegt <25, was als normal angesehen wird. Meiner damals lag bei 281, und
    es gab auch eine Probe mit über 500! Bei mir lag ein Nockenwellenschaden vor.

    Offenbar ist Deine Nockenwelle nicht geschädigt, wodurch auch keine Folgeschäden
    am Turbo oder an den Hauptlagern zu erwarten sind. Zumindest nicht dadurch. Trotzdem kann
    natürlich bei einem Motor mit dieser Laufleistung etwas kaputt gehen.
    Nachtrag:
    Ich sehe gerade, dass Du Dieseleintrag im Öl hast. Das dürfte bei Deinem Motor mit nachgerüstetem
    DPF nicht vorkommen. Es ist möglich (wahrscheinlich?), dass Deine PD_Elemente beginnen undicht zu werden.
    Hast Du Startprobleme nach längerer Standzeit?
    Gruß
    Hendrik
     
  3. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5 Sep. 2009
    Beiträge:
    21,681
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    4,694
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    AW: Ölcheck-Analyse: Bitte um Einschätzung

    Wenn da jetzt das 50700 drin war dann sind die Werte noch relativ gut.

    2mm Spiel an der Welle des Laders wäre schon sehr viel. - Sicher das es so viel ist? Etwas Spiel haben diese Lader da die Lager nur mit Öldruck richtig funktionieren.

    Gruß, Marcus
     
    rapid1941 gefällt das.
  4. dagor22
    Themen-Starter/in

    dagor22 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juni 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/07 (Baujahr 05/2004)
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    Delta
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    AW: Ölcheck-Analyse: Bitte um Einschätzung

    Danke für deine Einschätzung. Das beruhigt mich etwas. Ich werde in ca. 10.000 KM erneut eine Probe machen und den Dieseleintrag im Öl beobachten. Im Notfall lasse ich die PD Elemente reinigen.

    Das war nur geschätzt, es ist aus meiner Sicht etwas zu viel Spielraum. Habe mich aber entschieden mit dem Turbo doch noch weiter zu fahren.
     
  5. HFoehring

    HFoehring Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    30
    AW: Ölcheck-Analyse: Bitte um Einschätzung

    Hallo,
    nimm das mit den PD-Elementen nicht auf die leichte Schulter. Der Schaden entsteht dadurch, dass die (Stahl)PD-Elemente im (Alu)Zylinderkopf anfangen zu arbeiten. Dies passiert durch die harten Einspritzvorgänge. Das ist jedesmal wie ein Hammerschlag auf das PD-Element. Im laufe der Zeit weitet sich die Bohrung in der das Element sitzt auf. Leider ist das PD-Element mit den Dichtungsringen und der Bohrung im Zylinderkopf selbst Bestandteil der Kraftstoffzuleitung. Im schlechtesten Fall wird ein neuer Zylinderkopf fällig!

    Gruß
    Hendrik
     
  6. dagor22
    Themen-Starter/in

    dagor22 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juni 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/07 (Baujahr 05/2004)
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    Delta
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Hallo Hendrik,
    soweit will ich es natürlich nicht kommen lassen.
    Nachdem was Du geschrieben hast, würde die Reinigung bzw. Austausch und die Neuabdichtung der PDEs nicht ausreichen, wenn die PDE Bohrungen jetzt schon ausgeschlagen sind. Wie kann ich vorsorgen, damit das nicht schlimmer wird (vorallem wenn die Schwachstelle hier der Zylinderkopf ist)? Oder habe ich hier etwas falsch verstanden?
    Außer der Ölanalyse kann ich keine Probleme in diese Richtung feststellen. Ich habe keine Probleme das Auto anzumachen.

    Gruß
    Dagor
     
  7. HFoehring

    HFoehring Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    30
    AW: Ölcheck-Analyse: Bitte um Einschätzung

    Hallo Dagor,
    ich denke, da kann man gar nichts machen, außer das Beste hoffen. Als dieses Problem die erste Zeit am R5-Motor (Touareg und T5) auftrat, war die
    Standardprozedur bei VW ein neuer Zylinderkopf. Da der Fehler aber schon häufig während der Garantie auftrat, wurde es VW(N) wohl zu teuer. Es wurden keine neuen Köpfe verbaut, sondern die PD-Elemente neu abgedichtet. Also PD-Element gezogen, eventuell vorhandene Grate mit Schmiergelleinen entfernt und neue Dichtringe rein. Das wurde bei mir auch gemacht. Funktioniert aber wohl nur, wenn der Kopf noch nicht allzu übel aussieht.
    Je nachdem, welcher Dichtring zuerst die Flügel streckt, sind folgende Sympthome zu beobachten: Diesel im Motoröl und Startschwierigkeiten nach längerer Standzeit durch Druckverlust. Die Dichtringe trennen Vorlauf, Rücklauf und Antrieb (Motorölseite).
    Gruß
    Hendrik
     
  8. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5 Sep. 2009
    Beiträge:
    21,681
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    4,694
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    AW: Ölcheck-Analyse: Bitte um Einschätzung

    Während der Garantiezeit? - Da muß man aber schon SEHR viel fahren. Hier im Board tritt das Problem vor allem bei der Kombination Altes Auto (> 5 Jahre) + Viele km (> 150.000) auf.

    Gruß, Marcus
     
  9. HFoehring

    HFoehring Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    30
    AW: Ölcheck-Analyse: Bitte um Einschätzung

    Ok, während der Garantieverlängerung...
     
  10. exCEer

    exCEer Top-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    8,769
    Zustimmungen:
    2,335
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Karlsruhe
    Mein Auto:
    T5 DoKa
    Erstzulassung:
    24.01.2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nie nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    VCDS-Kabel, VAG dashcom + dashcan
    FIN:
    WV1ZZZ7JZCX010xxx
    AW: Ölcheck-Analyse: Bitte um Einschätzung

    Hallo Dagor,
    erst mal danke für deine Analyse - bist in die Liste mit aufgenommen!

    Bezüglich der Verschleisserte schließe ich mich meinen Vorrednern an - ich hoffe trotzdem, dass du jetzt auf das richtige Öl umgestiegen bist? Welches war denn drin - weisst du das genauer? Welches ist jetzt drin?

    Bezüglich des Dieseleintrags im Öl - 3% ist zwar kein "Traumwert", ich würde deswegen jetzt aber keinen Aufriss machen und auf Verdacht die PD-Dichtringe wechseln. Wenn die wirklich hin sind hättest du auch Startschwierigkeiten, und so wie ich dich verstehe springt der Motor ganz normal an. Der Dieseleintrag kann theoretisch auch von einer undichten Tandempumpe kommen. Ich würde an deiner Stelle jetzt erst mal 10tkm mit den frischen Öl fahren und dann mal eine Vergleichsanalyse machen.

    Viele Grüße
    Jochen
     
  11. dr_meier

    dr_meier Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Nov. 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Eberswalde
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    10/2003
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS-2 CD
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Kein weiterer T5 vorhanden
    Hallo Forum,

    ich mache das Thema nochmal auf, da ich ein sehr spezielles Problem in diesem Zusammenhang habe:

    Ich habe einen Bus (Bj. lt. VIN 4; Mtkb AXE) gekauft, der beim KM-Stand 70.000, im Januar 2011, nach einem Motorschaden einen Rumpfmotor mit Teilenummer 070 100 092 X bekommen hat.

    Ich gehe also grade der Frage nach, ob meiner jetzt auch 50601 oder 50700 fahren muss (darf). Händler hat nach Austausch 50700 eingefüllt.

    Laut Teilekatalog, wenn man als Baujahr 2007 einstellt - ab 2006 mit serienmäßigem Partikelfilter muss 50700 gefahren werden (damit einhergehend die geänderten Lager, die die Additive nicht mehr benötigen) - wäre mindestens der Rumpfmotor für einen 96KW Motor auch ein 070 100 092 X (Mtkb AXD Automatik). Es gibt auch noch einen Rumpfmotor für AXE in 2007, der hätte aber die Nummer 070 100 092 FX.

    Wer kann diese Zusammenhänge deuten?

    Heißt das, ich könnte jetzt auch 50700 fahren ohne dem Motor zu schaden? Leider möchte VW meine Frage nicht wirklich verstehen.

    Hintergrund meiner Frage ist, dass ich auch das vermeintlich falsche Öl gefahren bin, da ich, genau wie ihr, auf die Rechnung des ATM vertraut habe und sogar bei zwei Händlern nachgefragt habe was korrekt wäre: beides Mal 50700 :-(

    Ich hänge zusätzlich noch meine Ölanalyse an, mit Bitte um Deutung. Leider war das Öl nur 6000KM drin, bis ich durch Zufall wieder auf die Ölthematik gestoßen bin. Habe sofort alles abgelassen und fahre jetzt 50601. Wäre aber vielleicht gar nicht nötig?
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 3 Okt. 2016
  12. dr_meier

    dr_meier Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Nov. 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Ort:
    Eberswalde
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    10/2003
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS-2 CD
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Kein weiterer T5 vorhanden
    Noch zusätzlich: in 2007 gibt es mit 128kw auch noch den Mtkb BPC mit Teilenummer 070 100 092 DX

    PS: Wahrscheinlich ist es so, dass der BPC der Motor mit PF ist, der AXE weiterhin der ohne? Damit erübrigt sich die Frage nach dem Öl? Motor 2011 ausgetauscht und immer noch die alten Lager? Schade...?
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Okt. 2016
  13. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5 Sep. 2009
    Beiträge:
    21,681
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    4,694
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    Ist schwer bzw. nicht sicher zu sagen.

    Nimm einfach 50601 - dann bist Du auf der sicheren Seite.

    Gruß, Marcus
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Mein erster Bus - bitte die Profis um Einschätzung :-) T6 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 21 Juni 2018
Oelcheck - Einschätzung Laborbericht Ölanalyse T5.2 - Mängel & Lösungen 3 Mai 2017
Verkaufstipps, bitte um eure Einschätzung T5 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 24 Nov. 2016
Bitte um eine Einschätzung für diesen T5 :-) T5 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 15 Jan. 2016
Ölcheck beim Ölwechsel: Bitte um Bewertung T5 - Mängel & Lösungen 21 Jan. 2014
Multivan Special - bitte um Einschätzung T5.2 - Kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 17 Dez. 2013
Starterbatterie platt - Bitte um Einschätzungen und Tipps T5 - Elektrik 23 Feb. 2011
Beach: Eure Einschätzung, bitte T5 - California 9 Jan. 2009
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden