OBD2-Stecker „deaktivieren“ für Diebstahlschutz

Cyprinus

Jung-Mitglied
Mein Auto
N/A
Hallo zusammen,

da ich schon öfter gelesen habe das die Diebe heutzutage über die OBD einfach einen Schlüssel anlernen und damit dann ganz normal den Wagen starten können, möchte ich gern irgendwie die OBD Dose deaktivieren oder unbrauchbar machen.
ich habe mir vorgestellt das ich irgendwo einen versteckten Schalter einbaue der eine Leitung der OBD-Buchse unterbricht und somit keine Verbindung mehr hergestellt werden kann.

Welche Leitung würde sich hier anbieten? CAN high, CAN low, 12V+,...??
Oder müsste man mehrere Leitungen unterbrechen?

Mit freundlichen Grüßen
Cyprinus
 
Welche Leitung du unterbrichts ist egal. Hauptsache die bösen Jungs benötigen mehr Zeit und das Auto zu entwenden.

Die Guten Jungs brauchen den VCI Port nicht. Entweder wird das Motorsteuergerät unter der Batterie getauscht oder man geht über das Airbag Steuergerät im Fußraum.

Man sollte immer noch eine Mechanische Sperre haben. ( Bearlock ect.)

Viel Erfolg
 
Welche Leitung du unterbrichts ist egal. Hauptsache die bösen Jungs benötigen mehr Zeit und das Auto zu entwenden.

Die Guten Jungs brauchen den VCI Port nicht. Entweder wird das Motorsteuergerät unter der Batterie getauscht oder man geht über das Airbag Steuergerät im Fußraum.

Man sollte immer noch eine Mechanische Sperre haben. ( Bearlock ect.)

Viel Erfolg
Daher Pedalog, BearLock und Battloc....
 
Ich habe schon ein Bearlock, aber da habe ich auch schon gehört das die bösen Jungs an Ort und Stelle garnicht erst versuchen das Schloss zu knacken, sondern das sie einfach die Schaltseile aushängen und direkt am Getriebe einen Gang einlegen..... ob das stimmt weiß ich nicht....

Ich glaube die ultimative Sicherung gibt’s nicht, darum möchte ich so viele einzelne Hürden wie möglich einbauen, um es so schwer wie möglich zu machen. In der Hoffnung das es den Dieben zu blöd wird bzw. zu lang dauert...

zurück zum Thema nochmal: d.h. Egal welche Leitung ich unterbreche wird der OBD Stecker nicht mehr funktionieren oder?
 
...ich würde und habe eine OBD Firewall eingebaut denek das ist schon mal recht sicher....und bitte bloß nicht einfach nur mal ein oder ein paar Kabel unterbrechen...

Gibt dazu ja genügen threads wegen OBD schutz
 
Folgende Idee habe ich gesehen:
Einige Pins vom OBD Stecker umpinnen. Einen eigenen Adapter mit einem weiteren OBD Stecker und Dose bauen, der die Vertauschung rückgängig macht.
Der Adapter sollte dann aber nicht frei im Auto Rum liegen.
Da geht mit Sicherheit einiges an Zeit drauf für den Dieb.

Gruß Robert
 
Daher Pedalog, BearLock und Battloc....
...und als Krönung dann die K Leitung mittels Geheimschalter totlegen. Und natürlich die OBD Buchse verstecken.

Da verzweifeln die "Pösen Buben".😂😂😂

Wenn sie allerdings mit einem Abschlepper kommen und ihn aufladen hat man verloren. Aber das ist eher unwarscheinlich.
 
...und als Krönung dann die K Leitung mittels Geheimschalter totlegen. Und natürlich die OBD Buchse verstecken.

Da verzweifeln die "Pösen Buben".😂😂😂

Wenn sie allerdings mit einem Abschlepper kommen und ihn aufladen hat man verloren. Aber das ist eher unwarscheinlich.
Das erste was mir einfiel als ich deinen Eröffnungspost gelesen habe war, daß grade da oben am Niederrhein sehr viele T5 auf Nimmerwiedersehen verschwinden. Da gibts hier auch etliche Posts dazu.
 
und bitte bloß nicht einfach nur mal ein oder ein paar Kabel unterbrechen...
Genau das ist aber das, was am effektivsten ist.
Machen wir uns nix vor. Steuergeräte gibt's überall im Auto und man kann quasi alle 30cm den Bus anzapfen, wenn man will. Darum haben die ganzen obd locks nur einen optischen Abschreckfaktor. In einem andere Threads berichtet jemand, dass er sein Lock mit Übung jetzt in 5 Min abbauen kann (mit Schlüssel) da hab ich in der Hälfte der Zeit meine 2 Kabel unterm Beifahrersitz angesteckt....

Also ist mM nach das beste was man machen kann: Verwirrung stiften! Also schön + und GND abgeklemmt lassen und KLine schalten. Natürlich nicht am Stecker, da weiss man ja direkt was los ist.
So steckt der Dieb sein Interface an und es kann nicht kommunizieren, es geht aber an. Da aber offensichtlich alles original ist, vermutet er einen defekt an seinem Gerät oder dem Fahrzeug. VW ist nach 2.5h Fehlersuche zu zweit nicht dahintergekommen, weil sie zu doof waren den Vermerk auf dem Auftragszettel zu lesen.
Etwas was scheinbar funktioniert, aber dann doch nicht funktioniert, kostet viel mehr Zeit, als etwas wo offensichtlich nicht funktioniert und man direkt seine Messpitzen woanders reinsteckt.
 
Wo gibt es denn die Stecker und Dosen vom OBD2 Port zu kaufen?
 
Ebay, schrotthändler, nett bei der lokalen Feuerwehr fragen, ob du eine aus den übungsautos schneiden darfst.
 
Schalter 2xUM und die engl (DOSE) ... deaktivieren , das gleiche mit PIn1 und 16
 
Hallo,

ich verwende den OBD-Saver. Minimaler Einbauaufwand (festschrauben - fertig) und sorgt beim Täter für wertvollen Zeitverlust.

LG
 
Wenn man die Arbeitszeit zahlen muss, die Buchse beim Freundlichen umbauen zu lassen kommts sicher nicht günstiger.

Das Teil ist im Prinzip ein massives Schloss mit Schlüssel, welches über/in der Buchse befestigt wird.
Finde den OBD-Saver super, eben weil er sehr schnell selbst montiert werden kann. D.h. keine Fahrt sonstwohin zum Einbau und in andere Fahrzeuge ohne Stress übernehmbar. Rückrüstung bei Leasingfahrzeugen ist damit kein Thema.

Wenn Du Deine Buchse selber sinnvoll schützen kannst ist es ja gut. 8)

Denke bei nen Bus für 60.000-70.000 EUR hat ist die Investition als Diebstahlschutz gut angelegt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Muss man den OBD Saver dann für jeden Service (=OBD Buchse muss frei sein) wieder demontieren? Kann mir jemand vielleicht ein paar Fotos von dem OBD Saver zukommen lassen oder hier einstellen?

.. ah, ... google Bilder hilft ...




... könnt ich eigentlich auch direkt selber fräsen 😁
 
Muss man den OBD Saver dann für jeden Service (=OBD Buchse muss frei sein) wieder demontieren? Kann mir jemand vielleicht ein paar Fotos von dem OBD Saver zukommen lassen oder hier einstellen?

.. ah, ... google Bilder hilft ...




... könnt ich eigentlich auch direkt selber fräsen 😁
Ja logisch muss das "Schloss" entfernt werden um Zugriff auf OBD zu haben.

:tongue:

Ja, mach' mal, inklusive Schüssel. Du musst ja einen Stundenlohn haben, auweia. Natürlich gehört Dir die CNC Fräse nicht, denn als Besitzer wüsstest Du, dass sich das niemals rechnet.
 
Aber ganz gewiss gehört mir eine CNC-Fräsmaschine.
Vorurteile gibts .... die gibts gar nicht. :danke:
 
...und als Krönung dann die K Leitung mittels Geheimschalter totlegen. Und natürlich die OBD Buchse verstecken.

Da verzweifeln die "Pösen Buben".😂😂😂

Wenn sie allerdings mit einem Abschlepper kommen und ihn aufladen hat man verloren. Aber das ist eher unwarscheinlich.
Hallo, was bitte ist eine K-Leitung?
 
Zurück
Oben