Notlauf AXE Motor Ich weiß nicht mehr weiter....

jano1989

Jung-Mitglied
Ort
Flensburg
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2003
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS-2 CD+DVE
Moinsen zusammen, ich bin der Neue :-P, und somit gleich Liebe Grüße aus der Nördlichsten Stadt Deutschlands (Flensburg)

Die Suche hatte ich schon benutzt bin aber zu keinem passendem Ergebniss gekommen.

Kurz einmal zur vorgeschichte, ich habe vor 3 Wochen einen T5.1 mit AXE Motor Bj. 12.2003 gekauft mit ca. 240tkm auf der Uhr.
Es wurde im Vorfeld von den Vorbesitzern schon einiges in Auftrag gegeben, der Wagen hat 2011 einen Neuen Kopf inkl. aller arbeiten bekommen, 2 Neue PD-Einheiten, Neue Kurbelwelle, Lagerschalen, Pleul Laufbuchsen etc etc.... also im endeffekt wurde laut Rechnungen 2013 der Motor innen komplett revidiert und hat seitdem ca. 110 tkm gelaufen.
2015-2019 wurden die anderen PD-Einheiten getauscht und kleinigkeiten in stand gesetzt.
Probefahrt war tadellos genau so wie der Fehlerspeicher der ok war, also ab auf die Bahn und nach Hause.

Aus einer Baustelle raus ging er denn das erst mal in den Notlauf. Ersten Rastplatz raus und den Tester dran.
Fehlercode: Sporadisch 16619 P0235 Ladedruck Unterschritten.
Kurz unter die Haube geschaut, alle Unterdruckleitungen geprüft und wieder los. denn ist mir der Fehler auf der 500 km langen strecke immer mal wieder passiert, meistens so bei 120 km/h und 2200 U/min.
Zündung aus und wieder an und ich konnte weiter Fahren.

Zuhause denn erstmal Fehlersuche....
Log fahrten gemacht etc.

Getauscht wurde bisher in Reinfolge:
N75
Map Sensor
Abgaskrümmer inkl. Allen dichtungen.

Ausgeführte Arbeiten, Test´s:

Log Fahrt dort wurde gesehen das der MapSensor Aussetzer hat also neu.
das N75 wurde getauscht weil es die falsche Teilenummer hatte.
Log Fahrt sagt das der Soll Ladedruck von dem Ist Ladedruck nach untern hin abweicht. Soll ist immer ca. 100-300 mbar unter dem ist.
Danach wurde Ladedruck seitig alles auf Undichtigkeit geprüft.
Vom Lader über LLK bis hin zum AGR. (habe ihn Testweise in Grundeinstellung laufen lassen damit er etwas Ladedruck aufbaut und ich somit alles mit Spüliwasser absprühen konnte)
alle Unterdruckleitungen und Dosen geprüft
VTG Verstellung auf haken geprüft
Kat/DPF Zwitter auf Bruch geprüft.
AGR Ventil gereinigt.
Abgasleitung am AGR Neu abgedichtet.
Zeitweise hat man gesehen das der Krümmer etwas undicht war.
der alte Krümmer (Zubehör) war verzogen
Neuen Krümmer (aus dem Zubehör) inkl. Aller Dichtungen, und schrauben getauscht.
nebenbei wurde der Turbolader auf Spiel, Leichtgängigkeit geprüft
Lader ölt auch nicht, unter vollast macht er auch seine 1,6 bar Ladedruck
Danach wurde eine Testfahrt gemacht und es Funktionierte alles, das langsame Hoch beschleunigen und halten bei 120 km/h
Dann auf Langstrecke auf der Autobahn: bei Drehzahlen über 2000 und haltender Geschwindigkeit egal ob 120 oder 140km/h dauert es einen Moment (30-50 Sekunden) und der Motor geht wieder in Notlauf. Selbiger Fehler Ladedruck unterschritten.
Gut gestern denn nochmals großflächig unter die Haube geschaut und gesehen das die Dichtung der Motorentlüftung am Ventildeckel gerissen ist. In der Hoffnung das dort der Fehler wegen zuviel Falschluft war
diesen denn Heute getauscht. Leider immer noch kein zufrieden stellendes Ergebnis.

Wollte jetzt die Tage nochmal eine LogFahrt machen und mir die werte von ist und soll vom LMM und Ladedruck nochmal anschauen.

nun hätte ich noch ein paar Ideen in Richtung Verschlammten LLK weil die Kurbelwellen Entlüftung doch ganz schön alles ein sifft.
Desweiteren bin ich noch am Spekulieren das Steuergerät zu Resetten damit es sich neue Lernwerte holt. Ich glaube aber das es bei dem Steuergerät noch nicht geht.

ja wie geschrieben ich habe schon einiges gemacht und Probiert, bin seit mehreren Jahren Hobby Schrauber mit Leib und Seele daher weiß ich auch viel über solche Problematiken, aber so langsam bin ich am ende meiner Ideen angelangt. Nicht einmal der Leitfaden kann mir helfen, da der Sagt Lader Tauschen, was meiner Meinung nach aber unsinnig ist.


Ich hoffe Ihr könnt mir Helfen, Vielen Dank schon mal im Voraus

Liebe Grüße aus dem Hohem Norden

Jano1989
 
Zuletzt bearbeitet:

Mario28

Jung-Mitglied
Ort
Landsberg am Lech
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
04.10.2005
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Motortuning
Nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Twenty
Radio / Navi
Delta
FIN
WV2ZZZ7HZ5H087916
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Servus aus Landsberg am Lech,

wie sieht es denn mit dem Ölverbrauch aus? Ist dieser in letzter Zeit mehr geworden? Kommt weißer Rauch aus dem Auspuff? Hatte exakt den selben Fehler unter ähnlichen Begebenheiten. Bei mir war es der Turbolader.

Lg

Mario
 
Themenstarter

jano1989

Jung-Mitglied
Ort
Flensburg
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2003
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS-2 CD+DVE
Moinsen, Rauchen tut er garnicht. das mit dem öl werde ich mal checken. es riecht auf jedenfall schonmal nicht nach Diesel
 

Natz-Bullibus

Jung-Mitglied
Ort
Heldburg
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2006
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nein
Motortuning
Nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RCD 300
Könnte auch an einem Haarriss liegen der nur bei viel Temperatur aufgeht . Hatte ich auch schon mal . Da wurden 3000€ fällig für ein 8 € teil .
 

smartcdi

Top-Mitglied
Ort
BB, Sifi, Leo
Mein Auto
T5 Caravelle
Erstzulassung
07.2005
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Motortuning
...brauch ich nicht, hab genug KW!!!, 506.01
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
Aftermarket
Extras
langer Rs
Umbauten / Tuning
REIMO "Trio Style", Goldschmitt LF, Auflastung auf 3,3 To.
Spritmonitor ID
Könnte auch an einem Haarriss liegen der nur bei viel Temperatur aufgeht . Hatte ich auch schon mal . Da wurden 3000€ fällig für ein 8 € teil .
Könntest Du das dem geneigten Publikum hier etwas genauer erläutern???
 
Themenstarter

jano1989

Jung-Mitglied
Ort
Flensburg
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2003
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS-2 CD+DVE
ich habe nichts gesehen am lader und der krümmer ist ja neu gekommen
 

Nendoro

Top-Mitglied
Ort
Berlin
Mein Auto
T5 California
Erstzulassung
2013
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
Nein
Getriebe
DSG®
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
California-Comfortline
Radio / Navi
RCD 310+DAB (+) MJ2013?
Extras
AHK, GRA, Climatronic,
Umbauten / Tuning
Federn Schlechtwegefahrwerk nur HA
FIN
WV2ZZZ7HZDH062XXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7EC W37
Die Suche hatte ich schon benutzt bin aber zu keinem passendem Ergebniss gekommen.
Wenn dir die zahlreichen Beiträge zu diesen Themen nicht weiterhelfen, hast Du entweder nicht richtig gelesen, oder wir können dir tatsächlich nicht helfen.

In jedem Fall ist es immer ratsam, als Diskussionsgrundlage einen vollständigen Scan der Steuergeräte beizusteuern. Im Idealfall fügst Du zusätzlich ein Diagnoseprotokoll der ganzen Sensor - und Temperaturwerte @ Motorstillstand (kalter Motor - alle Werte werden auf Plausibilität geprüft) bei.

Vom Lader über LLK bis hin zum AGR. (habe ihn Testweise in Grundeinstellung laufen lassen damit er etwas Ladedruck aufbaut und ich somit alles mit Spüliwasser absprühen konnte)
Das reicht nicht aus. Entweder abdrücken, oder mit einem "Smoker" abrauchen. Insbesondere, wenn Du selbst schon so viel gemacht hast, sollte man dann irgendwann mal im Ausschlussverfahren und den dazu geeigneten Werkzeugen die Prüfungen durchführen, um sich so Handlungssicherheit für alles Weitere zu verschaffen.

alle Unterdruckleitungen und Dosen geprüft
Wie geprüft? Mit welchem Werkzeug?

Kat/DPF Zwitter auf Bruch geprüft
evtl. dicht das Ding? Wenn möglich, einen Dummy zu Testzwecken verbauen und/oder pauschal reinigen lassen.

P0235:

undichte LADELUFTSTRECKE
defektes N75 - wenn möglich, bitte per Stellgliedtest ansteuern
defekte Unterdruckleitungen
defekte Unterdruckdose
DPF verstopft
steht ausreichend Unterdruck zu Verfügung - Wieviel?


Log Fahrt dort wurde gesehen das der MapSensor Aussetzer hat also neu.
Ist der neue Sensor jetzt i.O.? Nur weil die Werte springen, heißt es ja nicht zwingend, dass der Sensor defekt ist. Wurde hierzu die elektrische Anbindung bis zum MSG überprüft/gemessen?

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Nendoro

Top-Mitglied
Ort
Berlin
Mein Auto
T5 California
Erstzulassung
2013
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
Nein
Getriebe
DSG®
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
California-Comfortline
Radio / Navi
RCD 310+DAB (+) MJ2013?
Extras
AHK, GRA, Climatronic,
Umbauten / Tuning
Federn Schlechtwegefahrwerk nur HA
FIN
WV2ZZZ7HZDH062XXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7EC W37

Worschtel

Top-Mitglied
Ort
Mühltal (Hessen)
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
04.2005 (EG von 02.12.2004)
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
Autom.
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS-2 CD
Extras
2 el. Schiebetüren,
AHK (abnb.),

VCDS
"So wird's gemacht"
Umbauten / Tuning
So. 235/55-17 auf Autec-ETHOS 7,50x17
Getriebe 2014 instandges.
AHK nachg. mit D+&L+,
RFK (KZ) an AV-Adapter,
ClimAir-Windabweiser,
iPot an AUX-Adapter-CD-Wechsler,
LED-Türbel. unten,
Scheinwerfer "schwarz", RLeuchten "rauchgrau",
T5-Board Aufkleber
Spurplatten-50mm
Drehkonsole "Sportscraft" BFS,
FIN
WV2ZZZ7HZ5H0699xx
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM H13 / AXE HGE
Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben
Leider nicht, dafür hängt im Urlaub ein 560er LMC am Haken. ;)
Themenstarter

jano1989

Jung-Mitglied
Ort
Flensburg
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2003
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS-2 CD+DVE
Moinsen und erstmal Danke für die Antworten.
einmal das Fehler Protokoll:

Ereignisspeichereintrag

Nummer:

P0235: Geber 1 für Ladedruck elektrischer Fehler

Fehlerart 2:

sporadisch

-Erweiterte Umgebungsbedingungen:



2184 /min


290 Nm


116 km/h


47.84313725490196 %


14.288 V


00101000



2193 mbar


1642 mbar



Da ich Zugang zu einem Odis Tester habe ist das komplette Diagnoseprotokoll etwas länger als unter anderem das von VCDS.

Andere Möglichkeiten als die Ladeluftstrecke so auf undichtigkeit zu testen habe ich zurzeit leider nicht zur hand. morgen werde ich die strecke aber einmal abdrücken bevor ich den llk ausbaue.
die unterdruckdosen sowie die schläuche habe ich mit einer vakkuum pumpe getestet.

Unterdurck habe ich nicht geprüft.

Den MapSensor habe ich getauscht weil die werte sehr zackig aussahen, kabel, Verbindungen und kabel habe ich durchgemessen, dies macht er nun nicht mehr.
 
Themenstarter

jano1989

Jung-Mitglied
Ort
Flensburg
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2003
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS-2 CD+DVE
Nachtrag:

Hier nochmal ein Beispiel für eine der vielen Möglichkeiten:

[Gelöst] Ladedruck Regelrenze unterschritten

Gruß
Sorry für die beiden Beiträge.... Ja, ich hoffe immernoch das es vielleicht nicht der Kat ist aber es Spricht natürlich auch einiges dafür. bevor ich den dicken nun aber wieder hoch nehme teste ich vorne nochmals alles.
ich muss aber sagen richtig dampf inner bude ist auch erst ab ca. 1800/2000 u/min.
weißt du zufällig den rohr durchmessern?
 
Themenstarter

jano1989

Jung-Mitglied
Ort
Flensburg
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2003
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS-2 CD+DVE
Moinsen, so habe warscheinlich den Fehler gefunden. es war ein NoName AGR Verbaut wo es volles Pfund aus dem gestänge für die drosselklappe ruas zischte. neues AGR und seitdem ist ruhe.
mir ist aber nochwas aufgefallen.....
Nachdem ich gestern wieder eine LOG Fahrt gemacht habe(natürlich nicht aufgezeichnet) habe ich das gefühl das irgendwas mit dem steuerergerät nicht passt.
Erstmal will das strg. mit Tempomat an (nicht eingestellt einfach nur schalter auf an) mehr Ladedruck fahren und das gute 200-300mbar. Und denn ist mir gestern noch einmal beim vollen durch beschleunigen aus dem 3. gang (ebene Straße) das er den Ladedruck von 1700 bis an die 4000-4500 u/min voll hält, hab ich aber nur 2x getestet. dennoch kenne ich das, das der Ladedruck beim Diesel Serie eigentlich immer nur ca 200-400 U/min voll da ist und denn wieder abfällt. oder bin ich da irgendwie verkehrt
 

Bulli Costum

Top-Mitglied
Mein Auto
T6 Sondermodell
Erstzulassung
2018
Motor
TDI® 150 KW EU6 CXEB
DPF
ab Werk
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA+Dynaudio
Umbauten / Tuning
55mm Toeferlegung mit RH Stabbikit, Spurplatten v.-hi., 19“ Brock Alufeögen, Pimpstripes, Türdämung mit Car-HiFi Lautsprecher Umbau, Highline Pedalecover Abdeckungen, Motor-Auspuff Soundmodul, ...
Bin raus! Ist mir zu stressig...
 

R5T5

Top-Mitglied
Ort
63456 Hanau
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
17.03.2005
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Motortuning
Ohne
Getriebe
Autom.
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS-2 CD
Extras
Xenon, Leder, Luft-Standheizung, Zuheizer, Dynaudio, DVE, Leder, elektrische Schiebetüren
FIN
WZ2ZZZ7HZ5H077XXX
Du hast doch noch gar nichts gemacht? Ist lesen schon zu stressig?

Kann sein, denn hier herrscht mal wieder ein ziemliches Durcheinander:

der Fehler sagt Ladedruck unterschritten. Die Beschreibung oben ist aber für Ladedruck überschritten.
Mit AGR ist wahrscheinlich das AGR-Ventil gemeint. Eine genauere Ausdrucksweise wäre angebracht. Ein undichte Ladeluftstrecke drückt Öl raus. Einfacher kann es bei der Fehlersuche nicht mehr werden. Nach dem Tausch des AGR-Ventils ist normalerweise für 100 bis 200 km Ruhe, dann geht es wieder los.
Man kann keine Log-Fahrt machen ohne eine Aufzeichnung zu machen.
Es gibt keine Ist- und Sollwerte für den LMM.
Die hier gestellten Fragen auch mal zu beantworten wäre ein toller Zug.
Bitte nicht immer die A und B Motoren in einen Topf werfen bei diesem Fehler.

Was ist mit Logs oder Bildern der Kurve des Ladedrucks, vor allem mit ohne Tempomat?
 

Bulli Costum

Top-Mitglied
Mein Auto
T6 Sondermodell
Erstzulassung
2018
Motor
TDI® 150 KW EU6 CXEB
DPF
ab Werk
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA+Dynaudio
Umbauten / Tuning
55mm Toeferlegung mit RH Stabbikit, Spurplatten v.-hi., 19“ Brock Alufeögen, Pimpstripes, Türdämung mit Car-HiFi Lautsprecher Umbau, Highline Pedalecover Abdeckungen, Motor-Auspuff Soundmodul, ...
Du hast doch noch gar nichts gemacht? Ist lesen schon zu stressig?

Kann sein, denn hier herrscht mal wieder ein ziemliches Durcheinander:

der Fehler sagt Ladedruck unterschritten. Die Beschreibung oben ist aber für Ladedruck überschritten.
Mit AGR ist wahrscheinlich das AGR-Ventil gemeint. Eine genauere Ausdrucksweise wäre angebracht. Ein undichte Ladeluftstrecke drückt Öl raus. Einfacher kann es bei der Fehlersuche nicht mehr werden. Nach dem Tausch des AGR-Ventils ist normalerweise für 100 bis 200 km Ruhe, dann geht es wieder los.
Man kann keine Log-Fahrt machen ohne eine Aufzeichnung zu machen.
Es gibt keine Ist- und Sollwerte für den LMM.
Die hier gestellten Fragen auch mal zu beantworten wäre ein toller Zug.
Bitte nicht immer die A und B Motoren in einen Topf werfen bei diesem Fehler.

Was ist mit Logs oder Bildern der Kurve des Ladedrucks, vor allem mit ohne Tempomat?

Na geschrieben und paar Tip´s waren auch dabei...
 
Oben