Neuer Crafter als "euer" Bus?

Dieses Thema im Forum "T4 / Caddy / Touran / Sharan / Crafter" wurde erstellt von Tasse Kaffee, 8. Mai 2017.

  1. hjb

    hjb Top-Mitglied GO... TX-Board

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    12.993
    Medien:
    4
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    9.693
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Guerillero
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    11/2012
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RCD 310+DAB (+) MJ2013?
    Umbauten / Tuning:
    Goldschmitt 4K-LFW, Nivearegulierung, Nivellierung, 3,5t zGG + 3,5t AHK, 7t GzG
    FIN:
    WV2ZZZ7HZD-----
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Der MAN hat ja auch nur 2 Liter Hubraum und 102 -177 PS ?(, also motorenseitig auch nichts zum Jubilieren.
     
  2. Wollfisch

    Wollfisch Top-Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2015
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    1.143
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Osten, da wo er tief und dreckig ist
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    exakt 55 Jahre nach Juri Gagarins Erstflug ins All
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Extras:
    Fahrersitz
    Ach so ja um den Motor ging es mir bei dem Teil nicht. Fand es nur interessant, dass VWN den Crafter (im wesentlichen) jetzt auch im Pelz von MAN anbietet.
    Mein Traumreisemobil wäre derzeit ein Sprinter 319CDI 4x4 mit Untersetzung in der zweitkürzesten Variante mit normalem Hochdach. Aber Bulli und Zelt tuts auch, wenn ich mir den Sprinter mal durchkonfiguriere und noch den Ausbau drauf... :)
     
  3. Bullifant

    Bullifant Top-Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    97
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ammerbuch
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2008
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    PanAmericana
    Radio / Navi:
    RNS-2 DVD
    Extras:
    Scheibetüre rechts elektrisch, Luft-Standheizungi, Diff-Sperre, AHK
    Umbauten / Tuning:
    Ex-Werkswagen mit Seikel-Getriebe, Seikel-Fahrwerk mit 235/70/R16, Seikel-Motorschutz, Seikel-Differential-Schutz,
    Seikel-Topf-Schutz
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Das sind die gleichen Mickimaus-Motoren wie bei VW.
    Deshalb verstehe ich nicht, weshalb man zwei identische Transporter-Modelle, nur mit verschiedenen Logos, verkaufen will.
    Ganz sicher gibt es dann auch zwei verschiedene Logistik-Zentren mit gleichen Ersatzteilen, aber unterschiedlichen
    Teilenummern. Vollkommen unnötiger Schwachsinn auf Kosten der Kunden.
    Für das verplemperte Geld könnte man gescheite Motoren entwickeln, z.B. einen robusten 3.0 Liter 4-Zylinder mit 500-600 Nm.

    Gruß Bullifant
     
  4. Bullifant

    Bullifant Top-Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    97
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ammerbuch
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2008
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    PanAmericana
    Radio / Navi:
    RNS-2 DVD
    Extras:
    Scheibetüre rechts elektrisch, Luft-Standheizungi, Diff-Sperre, AHK
    Umbauten / Tuning:
    Ex-Werkswagen mit Seikel-Getriebe, Seikel-Fahrwerk mit 235/70/R16, Seikel-Motorschutz, Seikel-Differential-Schutz,
    Seikel-Topf-Schutz
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    "Interessant" ist ja sehr diplomatisch. Ich finde es reichlich seltsam. Dafür ist doch die Konkurrenz zu groß (Daimler, Fiat, Iveco, Ford etc.), oder?

    Davon träume ich auch ab und zu. Das macht aber nur Sinn als rüstiger Rentner, wenn man kein Geld mehr verdienen muss und
    ein halbes Jahr oder länger unterwegs sein kann.
    Momentan würde bei mir solch eine teure Kiste zu viel herumstehen. Und bis ich Rentner sein kann, gibt es den DB 3.0 Diesel nicht mehr,
    sondern nur noch 1.0 Zweizylinder + 2 Tonnen Akkupack für Elektroantrieb + Zuladung max. 300 kg. 8o

    Gruß Bullifant
     
    T5balu und Toto78 gefällt das.
  5. Wollfisch

    Wollfisch Top-Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2015
    Beiträge:
    1.756
    Zustimmungen:
    1.143
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Osten, da wo er tief und dreckig ist
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    exakt 55 Jahre nach Juri Gagarins Erstflug ins All
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Extras:
    Fahrersitz
    Wieso? Das ist Standardvorgehen in Mehrmarkenkonzernen. Bei VW Pkws kennt man das Recycling schon ewig als Seat, Skoda, teilweise Audi und Porsche.
    Oder man hat halt genug zusammen bzw. die Lebenshaltungskosten sind niedrig genug.
    Aber ist schon verdammt viel Geld. Ein Freund meines Onkels hat vor 2 Jahren seine Immobilie gegen eine Wohnmobilie getauscht und ist seitdem unterwegs. Allerdings fällt der mit knapp 60 Lenzen in die Kategorie Rentner.
    Naja. Prosit Männertag.
     
  6. Bullifant

    Bullifant Top-Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    97
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ammerbuch
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2008
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    PanAmericana
    Radio / Navi:
    RNS-2 DVD
    Extras:
    Scheibetüre rechts elektrisch, Luft-Standheizungi, Diff-Sperre, AHK
    Umbauten / Tuning:
    Ex-Werkswagen mit Seikel-Getriebe, Seikel-Fahrwerk mit 235/70/R16, Seikel-Motorschutz, Seikel-Differential-Schutz,
    Seikel-Topf-Schutz
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Schaut mal auf "vwn.de", welche reißerische Werbung VW dort plaziert hat, wie kraftvoll, langlebig
    und sparsam die Motoren im neuen Crafter seinen. Das ist ja schon peinlich auffällig. :D

    Gruß Billifant
     
    ektoras gefällt das.
  7. ektoras

    ektoras Top-Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2012
    Beiträge:
    2.051
    Zustimmungen:
    1.428
    Punkte für Erfolge:
    75
    Mein Auto:
    T5 interessierter
    Yessss, Sir!:D
     
    MeisterF gefällt das.
  8. Trans4mo

    Trans4mo Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    30
    Beruf:
    Schlüssel- u. Schlossreparateur
    Ort:
    tschechische und polnische Grenze sind zu nah
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    11.2011
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    ach lass mal
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    vom 2. Becherhalter über Climatic, FSE Premium, 3,2 to, LR, WWZH, Diff.-Sperre bis Xenon usw.
    Umbauten / Tuning:
    Bilstein B6, Spannungswandler 600 W
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EJS35TV
    Hallo,

    ich heb das Thema mal wieder hoch...

    Aktuell bin ich in der Such- und Findungs-Phase nach Ersatz für meinem Ford Transit Pritsche (Bj. 2003, Zulassung Jan. 2004, 2 L, 100 PS, Frontantrieb, Pritschenlänge ca. 3,25 m, km-Stand ca. 80000,
    gelbe Plakette an der Frontscheibe-irgendwelche Nachrüstungen für die Rettung der Welt: Fehlanzeige, weil gibt es nicht mehr, was Ford mal frei gab und bringt auch keinen Cent mehr).

    Das Fahrzeug wurde vor Auslieferung vom hiesigen Ford Händler mit Elaskon hohlraumkonserviert, der Pritschenrahmen aufgrund von Rostbefall kurz vor Ablauf der 2-jährigen Garantie abgebaut, gestrahlt, feuerverzinkt und wieder draufgesetzt. Die gesamten Reparaturkosten waren nach Ablauf der Garantie über den Nutzungszeitraum recht überschaubar.

    Nun ja, die Kotflügel blühen nun von Monat zu Monat immer mehr im klassischen Rostbraun, der gesamte weiße Lack der Fahrerkabine ist von Rostpunkten (bilden sich unter dem Lack) schon seit Jahren durchsetzt-Nutzfahrzeugqualität by Ford eben.
    Der nächste Tüv steht im Jan. 18 vor der Tür, die Schalldämpfer der Abgasanlage werden wohl oder übel das Zeitliche bis dahin gesegnet haben.
    Kosten, tja, paar Hundert werden es sicher werden und die blühenden Landschaften werden davon auch nicht aufgehalten.

    Vom Ausschaufeln aus Sand und Rausziehen aus Matsch und Modder mal ganz abgesehen...
    Hm, aus Fehlern lernt man.

    Vorweg:
    T6 LR, 4 motion fällt schon mal aus dem Raster: Pritsche zu kurz, L ca. 2,94 m

    Also muss was möglichst "Richtiges" her:D.
    Von DB liegt mir ein Angebot für einen Sprinter 316, 3,5 to, 4x4 mit Permanentallradumbau von Oberaigner, inkl. Längs- und Quersperre der Hinterachse, 6 Gang Schalter, sowie mit allem was so an Gimmicks Sinn macht, vor.
    Was mich etwas stört, ist die relativ hohe Pritschenbodenhöhe durch die bedingte Höherlegung beim Allradumbau.

    Die zuschaltbare Allradversion ab Werk nützt mir nix, da ich teilweise zu Baustellen im Wald auf nur noch bedingt befahrbaren Wegen unterwegs bin (Nationalpark) und wer da zum Stillstand kommt..., ich möchte nicht mehr den Karren ausschaufeln!!!

    Auf eine Inzahlungnahme des Transit ist der DB Verkäufer bisher nicht so richtig eingestiegen?(, aber vielleicht überlegt er sich noch anders.

    Nun hat mir der freundliche VWN-Verkäufer ein Angebot unterbreitet, das sehr verlockend klingt:
    Crafter 4motion, Diff.-Sperre, 140 PS, 3,5 to, bisschen Schnickschnack und Trallala,
    Nachlass 4000 Euronen netto,
    Aktionsprämie für Ford Verschrottung 6000 Euronen netto, sensationell;)

    Bisher kann man leider nirgends die Pritschenbodenhöhe des Crafters 4x4 "live" messen, Katalogdaten sind eh nur graue Theorie. Ich denke, niedriger als beim Sprinter:confused:

    Daß es 2 unterschiedliche Allradkonzepte sind, was Technik und Preisgestaltung betrifft, ist mir klar. Mit dem Oberaigner-Ansprechpartner habe ich ausführlich zum gesamten Technikverbau gesprochen. Und der Spass kostet halt.

    Wenn ich überlege, wie weit ich mit dem T 5 mit Straßenbereifung bisher gekommen bin, sollte das mit dem Crafter auch möglich sein. Sicher die Bodenfreiheit des Sprinters hat er nicht.

    Derzeit hat der Crafter zweifelsfrei innen das modernere Chichi, der Sprinter wird 2018 auf Vordermann gebracht. Wird sich wahrscheinlich vom Vito inspirieren lassen :).
    Wie die Allradversion aussehen wird, ob auf Heck- oder zukünftig verfügbarem Frontantrieb aufbauend-keiner weiß was genaues.

    Mein "Gebrauchtwarenhändler" der freien Werkstatt mit hauseigener "Exportabteilung" würde sich zu max. 2500-3000 Euronen hinreißen lassen. "...Ford Transit, da kannst nichts machen..."

    Ich bin am grübeln...

    Grüße Trans4mo
     
  9. Bullifant

    Bullifant Top-Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    97
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ammerbuch
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2008
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    PanAmericana
    Radio / Navi:
    RNS-2 DVD
    Extras:
    Scheibetüre rechts elektrisch, Luft-Standheizungi, Diff-Sperre, AHK
    Umbauten / Tuning:
    Ex-Werkswagen mit Seikel-Getriebe, Seikel-Fahrwerk mit 235/70/R16, Seikel-Motorschutz, Seikel-Differential-Schutz,
    Seikel-Topf-Schutz
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Vor wenigen Tagen konnte ich einen Sprinter 319 CDI mit Wandler-Automatik, Heckantrieb und Mittelhochdach fahren.
    Das war zwar eine etwas herunter gerockte Baustellen-Hure ohne Ladung und trotzdem wurde ich ziemlich
    enttäuscht von der Kombination 3.0 Liter 6-Zylinder mit Wandler-Automatik.
    Der Wandler war sehr träge, beim Losfahren drehte der Motor recht hoch und der Vortrieb kam erst stark verzögert.
    Mit manuellem Schalten war der Wandler erträglicher. Wenn ich das richtig sah, hatte der Wandler nur 4 Gänge
    und bei 140 km/h lagen fast 4000 U/Min an. Souveränes und ruhiges Fahren ist etwas anderes.
    Ich möchte nicht wissen, wie die träge Fuhre als Wohnmobil mit 4x4 und dem kleinen 2.0 Liter 4-Zylinder fährt.
    Dafür zahle ich keine 100.000 Euro, auch nicht mit 3.0 Liter 6-Zylinder.
    Den 6-Zylinder gibt es nur mit Automatik.

    Mein oller T5 ist dagegen eine kraftstrotzende Rakete und gebe ich nicht so schnell her. :D

    Gruß Bullifant
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2017
  10. Bullifant

    Bullifant Top-Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    97
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ammerbuch
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2008
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    PanAmericana
    Radio / Navi:
    RNS-2 DVD
    Extras:
    Scheibetüre rechts elektrisch, Luft-Standheizungi, Diff-Sperre, AHK
    Umbauten / Tuning:
    Ex-Werkswagen mit Seikel-Getriebe, Seikel-Fahrwerk mit 235/70/R16, Seikel-Motorschutz, Seikel-Differential-Schutz,
    Seikel-Topf-Schutz
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Das sind die wundersamen 10.000 Euro "Umweltprämie", mit der VW momentan
    die Kunden verarschen will. Ich wäre da etwas vorsichtig.

    Zuladung beim Crafter 1500 kg?
    Kommt der Crafter mit dem Mickimaus-Motor dann noch vom Fleck?
    Wie lange hält das Motörchen bei häufiger Auslastung der Zuladung?
    Bei 100.000 km dürfte der Motor im Eimer sein.

    Gibt es den Ford Transit als Pritsche mit dem 3.0 Liter Motor und Allrad noch?

    Für die Baustelle würde ich den Transit vorziehen, weil der weniger anfälliges
    Elektronik-Klimmbimm hat.
    Den Transit bekommt man auch herunter gerockt noch ganz gut verkauft
    an diverse Kisten-Verschieber in Richtung Osten.

    Gruß Bullifant
     
  11. Trans4mo

    Trans4mo Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    30
    Beruf:
    Schlüssel- u. Schlossreparateur
    Ort:
    tschechische und polnische Grenze sind zu nah
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Erstzulassung:
    11.2011
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    ach lass mal
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Trendline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    vom 2. Becherhalter über Climatic, FSE Premium, 3,2 to, LR, WWZH, Diff.-Sperre bis Xenon usw.
    Umbauten / Tuning:
    Bilstein B6, Spannungswandler 600 W
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EJS35TV
    Hallo @Bullifant,

    die 6000 Euro gibt es seit ca. 23.10. dazu.
    Zuvor gab es um die 3000 bei Abnahme eines Lagerfahrzeuges vom ausgelaufenen Crafter mit Heckantrieb, was da wo auch immer irgendwo vom Hof sollte. Kam für mich sowieso nicht in Frage.
    So ca. Anfang September war beim Kauf eines neuen Crafter null Chance evtl. nur einen Cent für Inzahlungnahme eines alten Nutzfahrzeuges "extra" zu bekommen. 4x4 war zu dem Zeitpunkt auch noch nicht im System.
    Was mir fehlt, ist die Untersetzung 1:2,5 wie beim Sprinter mit Oberaigner Umbau (ups... hatte ich im letzten Beitrag vergessen zu schreiben). Da wird die Kupplung beim Crafter an Steigungen bei voller Beladung, so ca. 1,5 to, sicher an die Grenzen stoßen.

    Beim Ford Transit gibt es nun im Zuge der Rettung des Weltklimas auch nur noch 2 L "Maschinen"?(. Einen 3,2 L aus Amiland bei einem Europamodell einzubauen, wo kommen wir denn da hin:mad:
    Der Allrad ist, wenn ich das beim Ford-Händler richtig verstanden habe, eine Weiterentwicklung aus dem vorherigen Modell, Lieferant Getrag aus "Brexitannien".
    Der Pfeffer wurde wurde um 2009/10 auf den Markt gebracht, dann war es wieder für ne ganze Zeit nicht mehr bestellbar, weil der Murks nicht richtig funktionierte, dann wieder "überarbeitet" auf den Markt geworfen... Hintergrund: die Vorderräder schalteten viel zu spät aufgrund des Schlupfes an der Hinterachse zu-->da scharrten die Hinterräder schon in der Pampe.
    Ich konnte das System nur mal im Sommer 2010 auf einer feuchten Wiese testen, wäre mit einem Hecktriebler (auf den der Allradantrieb auch beim aktuellen Modell aufbaut) aber auch wieder rausgekommen.
    Eine Diff. Sperre gibt es aktuell ab Werk auch nicht, nur bei einem Umbauer irgendwo in Baden-Würtemberg. Also das wird ne tolle Bastelbude. Deshalb wird es kein Ford werden.
    Ach ja, und der Lack: das wird sich in ein paar Jahren zeigen, ob die vermeintlich wesentlich verbesserte Qualität Früchte trägt. Aber da hat der Spinter ja auch so je nach Pflege und Vorsorgezustand sein Problemzonen.
    Ich hake beim Sternenverkäufer noch mal nach...

    Grüße Trans4mo
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neuer Crafter Anschlussgarantie kostenlos T4 / Caddy / Touran / Sharan / Crafter 14. November 2016
Neues Radio Crafter 2008 T4 / Caddy / Touran / Sharan / Crafter 19. Juli 2016
Neuer Crafter im Herbst T4 / Caddy / Touran / Sharan / Crafter 1. Juli 2016
Neuer Crafter 2016 T4 / Caddy / Touran / Sharan / Crafter 26. Oktober 2015
Neuer Crafter ab 2011 ? T4 / Caddy / Touran / Sharan / Crafter 20. März 2011
Der neue mit den Craftern Hallo TX-Board, ich bin neu hier… 30. September 2010
Neue(alte) 5 Zylinder im Crafter T5 - News, Infos und Diskussionen 30. Januar 2006
VW Crafter - der neue LT Off-Topic 1. Dezember 2005