Neuanschaffung: T6.1 4 Motion vs. V300L 4 Matic - Die W├╝rfel sind gefallen.

Es gab auch schon andere Zeiten,
...als Schaaren von Taxifahrer wechselten. ­čśë

Fr├╝her war Taxe=Mercedes .. das galt bis zum 124┬┤er
Das ist leider auch Fakt. Jeder Hersteller hat so seine dunklen Zeiten.

Ich w├╝nsche der V Klasse jedenfalls eine lange und sorgenfreie Fahrt. Auch wenn die OM654 und 656 nicht an den OM642 herankommen. Von der 4Matic und der 9 G-tronic bin ich aber Fan. ­čśë
 
Moin!

Also wenn es nen Allrad sein soll, gibt es nicht viel Alternativen.

Bisher der T6.1 und halt der Vito / Viano! Deshalb hab ich den 6.1 bestelltÔÇŽ

Die Nachr├╝stversionen wie zum Bsp. Dangel blende ich mal aus, noch nicht viel Gutes geh├Ârt.

Immerhin soll der neue Transit / T8 auch nen Allrad bekommen!

Sollte ich wider erwarten keinen T6.1 bekommen, werde ich mir wieder einen Pickup kaufen, dann wahrscheinlich von Toyota!

LG
Uwe
 
@Bernie_HD
Niemals nicht nie ein Produkt von MB !
­čĄ«
Ich denke, dass es bie allen Marken gute und schlechte Modelle gibt.

Leider erf├Ąhrt man erst hinterher, ob eine Serie super ist oder mssenhaft Macken hat.

Beispiel C-Klasse um das Jahr 2000. Eine Menge Rost, (MB hat wohl unmengen Fahrzeuge nachlackieren lassen), Macken ohne Ende.
Dann kam die Modellpfelge 2005 und die Probleme waren wirklich weg, mein C180 Coup├ę war beim Verkauf nach 17 Jahren noch ohne Rost, hatte 236TKM 'runter und hat die 300.000 sicher problemlos voll gemacht.

Die Vitos warebn wohl fr├╝her auch extrem schlecht, aktuell h├Âre ich eher Gutes.
Ich w├╝rde daher rein nach Fahrzeugtechnik + Preis entscheiden, die Optik ist mir eh egal.
 
Hallo zusammen,

wir standen vor ca. 2 Jahren vor derselben Entscheidung.

Dem Mercedes muss man neben den besseren Fahrleistungen (als300d) sein PKW-haftes Fahrgef├╝hl zugute halten (wenn man solches denn sucht!?) und den bereits genannten Vorteil beim Spritverbrauch.

Innenraumkonzept, Ablagen und Praktikabilit├Ąt sind dann die Dom├Ąnen des T6.1, mit 3 Kindern unter 6 Jahren hat jeder sein Krempel unterm Sitz verstaut. Auch kann man beim VW von vorne nach ganz hinten easy durchlaufen, im Mercedes ist dies ohne gr├Â├čere Verrenkungen deutlich schwieriger ­čśŐ

VG Daniel
 
Da kannst ja nur froh sein, dass Du in einem freien Land lebst und frei Deine pr├Ąferierte Automarke w├Ąhlen kannst!

Was soll der Spruch jetzt ?

Ich denke, dass es bie allen Marken gute und schlechte Modelle gibt.

Meine Abneigung bzgl. MB hat damit ncihts zu tun.
MB ist und bleibt eine Marke mit speziellen Rentnerprodukten und einer allgemein Klientel die ich meist absto├čend finde.
 
Moin!

nur mal so ...

Ich bin letzten Sommer mal ne l├Ąngere Strecke mit einem neuwertigen Vito Tourer 114 gefahren, der hatte ne 7-Gang-Wandlerautomatik, der fuhr schon sehr komfortabel.
Etwas sp├Ąter fuhr ich eine ├Ąhnlich, lange Strecke mit einem neuen Vito Tourer 116, der hatte schon eine 9-Gang-Automatik verbaut. Die war auch erste Sahne. Der zog gut und war fast immer unter 2000 U/min auf der Bahn bei Reisegeschwindigkeit.

Also die Getriebe in einem T6.1 und es w├Ąre alles perfekt f├╝r mich.

Letztendlich muss jeder selbst entscheiden, wof├╝r er sein verdientes Geld ausgibt.

Ich bin jetzt kein Markenfetischist, kaufe immer das, was mir gef├Ąllt.

Derzeit ist es halt der Bulli und ich freue mich drauf.

Den Stern hebe ich mir f├╝r sp├Ąter auf, denn die letzte Fahrt ist meistens mit einem Mercedes!

LG
Uwe
 
Ich habe einen Viano EZ 2013, 2.2 CDI Allrad und den ollen T 5 im Bestand.

Hat mit der Neuzeit nichts zu tun, doch wesentliche Eigenschaften bleiben den Herstellern scheinbar anhaftend.

Ich habe in 42 Jahren noch nie so viel an und unter einem Auto geschraubt/gelegen, wie in einem Jahr T 5.ÔÇŽ.ÔÇŽ.
und bin lange noch nicht fertig.

Mit dem Benz fahre ich wenn ich sicher ankommen will, mit dem T5 wenn ich Spa├č haben will.

Gr├╝├če Tomak
 
Ich habe einen Viano EZ 2013, 2.2 CDI Allrad und den ollen T 5 im Bestand.

Hat mit der Neuzeit nichts zu tun, doch wesentliche Eigenschaften bleiben den Herstellern scheinbar anhaftend.

Ich habe in 42 Jahren noch nie so viel an und unter einem Auto geschraubt/gelegen, wie in einem Jahr T 5.ÔÇŽ.ÔÇŽ.
und bin lange noch nicht fertig.

Mit dem Benz fahre ich wenn ich sicher ankommen will, mit dem T5 wenn ich Spa├č haben will.

Gr├╝├če Tomak
Zugegeben, der T5 war auch der schlechteste... ;)
 
Dann habe ich ja Gl├╝ck mit meinem T5 aus 2007. O.k. ist ist nicht im Dauereinsatz gewesen, zwischendurch hatte er 6 ruhige Jahre wo er nur bei Bedarf aus dem Schuppen geholt wurde und der Alltag mit einem Pkw erledigt wurde. Aber dennoch ist er immer das Auto gewesen, dass immer ankam.
 
Sollte ich wider erwarten keinen T6.1 bekommen, werde ich mir wieder einen Pickup kaufen, dann wahrscheinlich von Toyota!
Klassisch Gel├Ąndewagen halte ich f├╝r praktischer. Hier z.B. w├Ąre was wertiges von Toyota:
 
Also ich habe bei meiner Entscheidung VW oder Mercedes auch in einer V-Klasse gesessen. Das sind 2 v├Âllig verschiedene Fahrzeuge.
Nur leider habe ich damals keinen Ausbauer f├╝r den Mercedes mit langem Radstand gefunden.
Also die V-Klasse f├╝hlt sich wie ein Auto aus einer h├Âheren Klasse an. (f├╝r den gleichen oder g├╝nstigeren Preis) Die Automatik, ruckfrei, kein Anfahrgeruckel, der Motor sahnig weich, schnell , die Ruhe einfach ein absoluter Traum. Viel bessere Ausstattung.Teilweise w├╝rde ich sagen sogar 2 -3 Klassen besser. Aber es wirkt erheblich beengter und es gab keinen langen Radstand.

Bei VW, ein Transporter zum Luxuspreis der Motor (150) wirkt wie vor 15 Jahren (mein Volvo mit 30 Jahren ist in allen Belangen besser au├čer den altersbedingten Leistungsverlusten), lahm, ohne Anbzug, drehfaul, sehr laut, brummig, unwillig. Und das DSG ist ja aus meiner Sicht eher ein Witz, eine Anfahrschw├Ąche wie vor 30 Jahren. ABER der VW f├╝hlt sich wie der bessere Camper an, luftiger, au├čen gute Form, nicht die Leichenwagenform des Merzedes,
Also V-Klasse das bessere Auto, VW der bessere Camper (und ein Camper sollte es ja sein), weil es auch nur f├╝r ihn Ausbauer gegeben hat.
 
Also ich habe bei meiner Entscheidung VW oder Mercedes auch in einer V-Klasse gesessen. Das sind 2 v├Âllig verschiedene Fahrzeuge.
Nur leider habe ich damals keinen Ausbauer f├╝r den Mercedes mit langem Radstand gefunden.
Also die V-Klasse f├╝hlt sich wie ein Auto aus einer h├Âheren Klasse an. (f├╝r den gleichen oder g├╝nstigeren Preis) Die Automatik, ruckfrei, kein Anfahrgeruckel, der Motor sahnig weich, schnell , die Ruhe einfach ein absoluter Traum. Viel bessere Ausstattung.Teilweise w├╝rde ich sagen sogar 2 -3 Klassen besser. Aber es wirkt erheblich beengter und es gab keinen langen Radstand.

Bei VW, ein Transporter zum Luxuspreis der Motor (150) wirkt wie vor 15 Jahren (mein Volvo mit 30 Jahren ist in allen Belangen besser au├čer den altersbedingten Leistungsverlusten), lahm, ohne Anbzug, drehfaul, sehr laut, brummig, unwillig. Und das DSG ist ja aus meiner Sicht eher ein Witz, eine Anfahrschw├Ąche wie vor 30 Jahren. ABER der VW f├╝hlt sich wie der bessere Camper an, luftiger, au├čen gute Form, nicht die Leichenwagenform des Merzedes,
Also V-Klasse das bessere Auto, VW der bessere Camper (und ein Camper sollte es ja sein), weil es auch nur f├╝r ihn Ausbauer gegeben hat.
ÔÇŽ kann Dir nur zustimmen, Motor und Getriebe top, Camping Zweckm├Ą├čigkeit z. B. Marco Polo weit hinter dem Cali.
Tisch und St├╝hle halbieren den Kofferraum, beim Cali integriertÔÇŽ Verdunklung Front- und Seitenscheiben hat der Fach
Verk├Ąufer in 30 Min. nicht hinbekommen, Dachbett nur manuell eingeh├Ąngt,ÔÇŽ Durchstieg nach hinten nur nach 3 Jahren
Yoga bedingt m├Âglich ÔÇŽ

Der f├╝r mich wichtigste Faktor nun nach 5 Calis ist der Kaufpreis und die Wertstabilit├Ąt. Listenpreis sind sie ├Ąhnlich,
nur bekommst du den Cali als Reimport oder Eigenimport dann doch 10-15% g├╝nstiger als den Marco PoloÔÇŽ
 
Klassisch Gel├Ąndewagen halte ich f├╝r praktischer. Hier z.B. w├Ąre was wertiges von Toyota:
Moin

Danke f├╝r den Link!

Der Gel├Ąndewagen ist nen absoluter Klassiker! Den gab es vor ein paar Jahren noch als fetten Diesel! Ist nach den neuen Bestimmungen aber nur noch als Benziner zulassungsf├Ąhig.

Den 4l V6 Motor bekommst nicht kaputt, auch keine Probleme mehr mit der aufw├Ąndigen Abgasnachbehandlung eines modernen Diesels. Traumhaft!

ÔÇŽ und der Tankwart w├Ąre mein bester Freund und w├╝rde mir eine eigene Zapfs├Ąule, graviert mit meinem Namen, zuweisen.

Also erstmal n├Ąchstes Wunschziel: Irgendwann in St├Âcken in den neuen Bulli steigen Ôś║´ŞĆ­čśë

LG
Uwe
 
Ich habe mich auch umgeschaut (nach T6 4motion mit knapp 300tkm).
Hatte jetzt eine Woche den Vito Tourer 119 4matic.
Bedienelemente und technisch von gew├Âhnungsbed├╝rftig bis warum? ;)
Ablagen ist wirklich ein Thema (kein Haken f├╝r Jacken???)
Fahrgef├╝hl zwar weniger Bulli aber doch sehr angenehm.
Automatik super, Motor auch vom Klang abgesehen, Allrad warÔÇŽ anders, Fahrwerk und Verbrauch war deutlich besser
er kam mir jedoch auch sehr laut vor, lag vielleicht am ÔÇ×einfacherenÔÇť Vito und der T6 war quasi ein mutelab mit Doppelverglasung.
rein technisch wurde mir gesagt, bei Pflege und Wartung laufen die 5/600tkm. Von 4matic wurde mir abgeraten, macht die Auswahl aber kleiner. Ebenso sollen die Schiebet├╝ren sich ab und an bemerkbar machen. Aber da bin ich von T5 und T6 eh ein gebranntes Kind. Pers├Ânlich finde ich die geteilte Heckklappe und das leichtere Mobiliar mit 8-Sitzer Option und die 3 L├Ąngen super.
und es g├Ąbe beim V ein Panoramadach^^
 
So, um mal diesen Thread von meiner Siet zu aktualisieren:
Am 21.3. habe ich den V ├╝bernommen. Inzwischen haben wir 5.000km zur├╝ckgelegt und ich habe mich an den V gew├Âhnt.
Airmatic, Panoramadach, Motor und Getriebe sind schon gut. Verarbeitung, Qualit├Ątsanmutung und Fahrger├Ąuschentwicklung unterscheiden sich vom T5 aus 2007 - nicht immer zum Besseren.
Der Verbrauch ist wirklich sp├╝rbar weniger, was ich allerdings auch durch eine etwas defensivere Fahrweise seit gut einem Jahr unterst├╝tze.
Aber, immer wenn ich in den T5 steige, bin ich gleich zuhause. Vermutlich ist man aber auch nach so vielen Jahren mit dem Auto irgendwie in dem T5 verwurzelt. Jetzt plane ich die technische Renovierung und eventuell einen einfachen Kampingausbau, damit meine Kinder ihn in Zukunft f├╝r Ihre Reisen nutzen k├Ânnen. Er wird uns hoffentlich noch lange begleiten.

Der V wird so lange genutzt, bis er anf├Ąngt Zicken zu machen. Ich erwarte eine deutlich geringere Haltbarkeit, weil zuviele Steuereger├Ąte in dem Auto stecken und die Bedienung ├╝ber ein Interface und nicht mehr einfach ├╝ber Bedieneinheiten geschieht. Wir werden es sehen.
 
Zur├╝ck
Oben