Nach Motortausch AXE AXD springt schlecht an

Dieses Thema im Forum "T5 - Mängel & Lösungen" wurde erstellt von GenerationGolf1971, 11 Mai 2019.

  1. GenerationGolf1971

    GenerationGolf1971 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    23 März 2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Serviceberater
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Mein Auto:
    T5 Shuttle
    Erstzulassung:
    01/2005
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ5X01490X
    Moin liebe Gemeinschaft,

    ich habe mir einen 2005er Shuttle mit AXE Motor und Automatikgetriebe zugelegt. Hatte zum Zeitpunkt des Kauf einen Motorschaden. Laut Vorbesitzer kaum Kompression, ging beim Lenken im Stand schon aus, startete schlecht und hat mehr Öl als Diesel verbraucht. Ich mich also an das Projekt mal eben nen Motor tauschen (mein erster) gemacht. Gebrauchten und geprüften Motor vom Instandsetzer mit 161tkm geschnappt und mal eben mit 2 linken Händen eingebaut. Ging ganz gut. PDE`s ins Ultraschallbad und neu abgedichtet und alles umgebaut. Sachen wie Wapu und so natürlich neu.
    Jetzt hab ich das Problem das er morgens im kalten Zustand nicht sauber startet, dreht gut durch braucht aber etwas bis er kommt. Wenn er warm ist und kurz steht der Supergau, endloses Orgeln mit Gasgeben, wenn er dann langsam kommt nimmt er erst kein Gas an. Nur kurz Motor aus und gleich wieder starten geht. Fehlerspeicher ohne Eintrag. Hatsatt Leistung und läuft sonst sauber. Würde jetzt als erstes zwischen Tandempumpe und dem Versorgungsrohr den Druck messen, habe das gefühl mir läuft der Kraftstoff weg. Wäre für weitere Tipps dankbar
     
  2. TwinPeaks

    TwinPeaks Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Okt. 2015
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    30
    Beruf:
    Arbeit mit angeknacksten Menschen
    Ort:
    Hanseat aus der großen und freien Stadt
    Mein Auto:
    T5 Kastenwagen
    Erstzulassung:
    12.2005
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    AXD
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Kühlschrank mit Eisfach
    Umbauten / Tuning:
    Nun Surfmobil mit Eigenausbau u. Schnickschnack
    Ausbau: Fluch des Holzwurms
    FIN:
    WV1ZZZ7HZ6HO64xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HK, lange Ausführung, nu 2,320 KG Rohgewicht Camper
    Moin,

    Respekt für den selbst durchgeführten Motorwechsel !
    Wie sahen den die PDE- Aufnahmen im Zylinderkopf aus ?
    (Ich gehe davon aus, dass der Kopf mitgewechselt wurde ??)

    Das ist gerne Teil der großen Geschichte um das Pumpe- Düse -Problem, welches hier auch viel beschrieben ist. Gerade der ersten Baujahre, wie deins ?
    Da gibt es viel Lesestoff im Forum.
    Auch über das systematische Vorgehen zur Fehlersuche / Einkreisung.

    Kleiner Tipp: fülle mal dein Profil weiter aus, dass wird hier gerne gesehen.

    Viel Erfolg
     
    Nendoro gefällt das.
  3. GenerationGolf1971
    Themen-Starter

    GenerationGolf1971 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    23 März 2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Serviceberater
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Mein Auto:
    T5 Shuttle
    Erstzulassung:
    01/2005
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ5X01490X
    Kraftstoffdruck heute mal an der Pumpe gemessen soll min sind 7,5 Bar bei 1500 Umdrehungen und meine macht 9. Nach dem abstellen des Motors geht der Druck sofort auf Null.
    Morgen mal in Servicestellung und wieder oben aufmachen. Keile sind bestellt, hoffe das hilft. Der Verkäufer des Motors reagiert leider überhauptnicht auf meine Reklamation.:-(
     
  4. ProfMerlin

    ProfMerlin Top-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Nov. 2011
    Beiträge:
    904
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    545
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    a.o. Prof
    Ort:
    bei Heidi und Peter in den Bergen
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    10.08
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Radio / Navi:
    RCD200
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ9052xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HB 105
    Das könnte aber auch sein, dass eins der Druckhalte bzw. Rückschlagventile defekt ist.
    Zu finden sind die einmal in der Tandempumpe und in der Kraftstoffverteilleiste.

    Man könnte auch versuchen mit Schlauchklemmen, den Rücklauf mal zu vercshliessen,
    also Rücklaufleitung abklemmen und schauen, ob dort der Druck abhaut.
    Dann vergleichbaren Test im Vorlauf machen. Da müsste man nur zu zweit sein,
    abklemmen und gleich Maschine aus.

    Wenn Du beide abklemmst und der Wagen sofort kommt, dann kann man mit hoher
    Wahrscheinlichkeit von ausgehen, dass der Kopf bzw. PDEs dicht sind. Wenn nicht, dann
    ist der Fehler zwischen den Klemmen zu suchen, also PDEs, PDE-Sitze oder Kopf selbst.

    Gruss
    Prof
     
  5. GenerationGolf1971
    Themen-Starter

    GenerationGolf1971 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    23 März 2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Serviceberater
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Mein Auto:
    T5 Shuttle
    Erstzulassung:
    01/2005
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ5X01490X
    Das Ventil in der Tandempumpe würde ich vorsorglich mitmachen. Soviel kann das ja nicht kosten. In der Leiste ist meines erachtens beim R5 kein Ventil. Die hatte ich ja beim Umbau komplett in der Hand und mit neuen Dichtungen versehen. Zweiten Mann habe ich leider nicht. Bisher alles nur mit meinen 2 linken Händen selber gemacht :D
     
  6. KingJens

    KingJens Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juli 2017
    Beiträge:
    459
    Medien:
    15
    Alben:
    2
    Zustimmungen:
    104
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Bäcker
    Ort:
    Ammerbuch
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2004
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS-2 CD
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ4H103xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Doch da ist ein Ventil. Ist direkt an der Leisten angeschraubt. Dort wo die Schläuche angeschlossen werden.
     
  7. GenerationGolf1971
    Themen-Starter

    GenerationGolf1971 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    23 März 2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Serviceberater
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Mein Auto:
    T5 Shuttle
    Erstzulassung:
    01/2005
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ5X01490X
    Danke für den Tipp, dann werde ich den Teiledienst mal drauf ansetzen.
    Habe heute morgen mal eben kurz den Deckel runtergenommen und die Düsen wieder gezogen. Der markierte Dichtring zwischen vor und Rücklauf 1 Zylinder hatte sich schon erheblich aufgearbeitet nach 100km :evil: . Also noch mal alle entgraten neu abdichten, Keile rein und wieder zusammenbauen.Geht ja inzwischen flüssig von der Hand:D
     
  8. GenerationGolf1971
    Themen-Starter

    GenerationGolf1971 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    23 März 2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Serviceberater
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Mein Auto:
    T5 Shuttle
    Erstzulassung:
    01/2005
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ5X01490X
    Die Keile sind klasse, hatten aber leider nicht den gewünschten effekt. Bin am Boden zerstört. Läuft wie hulle aber springt erbärmlich an.Die Rückschlagventile waren heute noch nicht da. Die werde ich noch versuchen dann gebe ich auf und schicke ihn zurück nach Podznan;(
     
  9. KingJens

    KingJens Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juli 2017
    Beiträge:
    459
    Medien:
    15
    Alben:
    2
    Zustimmungen:
    104
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Bäcker
    Ort:
    Ammerbuch
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2004
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS-2 CD
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ4H103xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Hallo @GenarationGolf1971,

    Ich habe bei mir beim ersten mal auch die PDE´s (nur) neu abgedichtet und im Ultraschallbad gereinigt und dann mit der PDE Brücke (alternative zu den Keilen) wieder eingebaut.
    Hatte damit aber keinen Erfolg. Habe die PDE´s dann überprüfen lassen (Bosch Dienst).
    Ergebnis 3 o. 4 der PDE´s sind undicht und tropfen ab.
    Habe die PDE´s dann mit neuen Düsen etc. aufarbeiten lassen und wieder eingebaut.

    Springt nun in allen Lagen super an.

    Aussage von den Mitarbeitern vom PDE Dienst in Biberach war das die verbauten Bosch Düsen so ca. 200.000km halten und dann anfangen Probleme zu bereiten.

    Man kann diese mit Delphi oder Bosch Reparatursatz aufarbeiten lassen.

    Die Delphi sind günstiger sollen aber nur ca. 150.000km halten. Die Bosch etwas teurer aber wieder so 200.000km.

    Ich persönlich finde die PDE-Brücke im Gegensatz zu den Keilen besser, da bei der Brücke die PDE´s nicht bearbeitet werden müssen.
    Ob die Brücke bei bereits abgefrästen PDE´s noch geht weiß ich nicht. Altteil- oder Austauschteilpfand bekommt man für die bearbeiteten PDE´s definitiv nicht.

    Gruß
     
    Parasol gefällt das.
  10. GenerationGolf1971
    Themen-Starter

    GenerationGolf1971 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    23 März 2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Serviceberater
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Mein Auto:
    T5 Shuttle
    Erstzulassung:
    01/2005
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ5X01490X
    Hey Jens, danke für den Tipp. Habe ihn jetzt mal mit dem Hintern hoch stehen gehabt und er springt schon etwas besser an. Das Geräusch beim Zündung an verändert sich erheblich vom Gurgeln bei geradem Fahrzeug zu einem fast hartem Druckgeräusch bei schräglage. Beim starten haben wir mal die Laufruheregelung angesehen. In der Anlaufphase bis er sauber lief waren Zylinder 1 und 2 völlig aus Rand und Band. Die beiden sind aber auch am weitesten von der Pumpe weg und würden am schnellsten leer laufen. Werde demnächst erstmal Rückschlagventile aus dem Zubehör und klare Schläuche einbauen um mal Luft auszuschließen. Original gibt es weder das Ventil in der Tandempumpe noch im Verteilerrohr einzeln (der Teiledienst Fuzi sitzt direkt neben mir :D).
    Gruß Martin
     
  11. ProfMerlin

    ProfMerlin Top-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Nov. 2011
    Beiträge:
    904
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    545
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    a.o. Prof
    Ort:
    bei Heidi und Peter in den Bergen
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    10.08
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Radio / Navi:
    RCD200
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ9052xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HB 105
    Mach doch noch nen anderen Test: lass den Tankdeckel offen.
    Aber aufpassen, dass es bei der jetzigen Wetterlage nicht in den Tank regnet.

    Da hat er recht...


    Gruss
    Prof
     
  12. GenerationGolf1971
    Themen-Starter

    GenerationGolf1971 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    23 März 2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Serviceberater
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Mein Auto:
    T5 Shuttle
    Erstzulassung:
    01/2005
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ5X01490X
    Damit der Unterdruck im Tank nicht vorn alles Leersaugt? Das müsste dann ja auch weg sein wenn ich Volltanke
     
  13. Slaughtercult

    Slaughtercult Top-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juli 2013
    Beiträge:
    3,027
    Medien:
    3
    Alben:
    2
    Zustimmungen:
    1,163
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Eckental
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    04.01.2011
    Motor:
    TDI® 75 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    5-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Radio / Navi:
    RCD 210
    Extras:
    HEX-NET
    100W Solaranlage
    Climair
    C-Schienen
    Zweitbatterie
    Umbauten / Tuning:
    Bettgestell Edelstahl
    Indel TB18
    Mobicool FR 34
    FIN:
    WV2ZZZ7HZBH057826
    Ja schon. Aber gerade bei vollem Tank baut sich der dann recht schnell wieder auf...
     
    ProfMerlin gefällt das.
  14. ProfMerlin

    ProfMerlin Top-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Nov. 2011
    Beiträge:
    904
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    545
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    a.o. Prof
    Ort:
    bei Heidi und Peter in den Bergen
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    10.08
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Radio / Navi:
    RCD200
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ9052xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HB 105
    So in etwa.

    Da ist immer noch so extrem viel Platz im Tank, dass dies eigentlich kaum einen Einfluss hat.
    Es sind ja entsprechende Leer- oder Schattenräume im Tank, damit sich bei Erwärmung der Kraftstoff ausbreiten kann.

    Ich habe mehrfach festgestellt, wenn man das Phänomen Gluggern bei Zündung an hat und dazu gelegentliche Startschwierigkeiten,
    dass es einen direkten Zusammenhang mit dem Tankdeckel gibt.
    Haben auch schon andere Tankdeckel ausprobiert, die Dinger gereingt und die Tankentlüftung gecheckt.
    Hat alles sehr wenig Einfluss auf die Startschwierigkeiten. Nur Tank offen lassen hat einen Einfluss.

    Ich vermute, dass die Federn in den Druckhalte- bzw. Rückschlagventilen ausgenudelt sind und schon ein
    minimaler Unterdruck recht, damit die Leitungen leer gesaugt werden.

    Gruss
    Prof
     
  15. GenerationGolf1971
    Themen-Starter

    GenerationGolf1971 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    23 März 2019
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Serviceberater
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Mein Auto:
    T5 Shuttle
    Erstzulassung:
    01/2005
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ5X01490X
    Moin, was lange wärt wird endlich (fast) gut.
    Wollte noch mal ein kleines Feedback geben was aus meinem großren geworden ist.
    Habe meinen großen lange in der Ecke stehen lassen, hatte weder die Kraft noch die Mittel weiter zu machen. Nun habe ich mich letzte Woche wieder daran gemacht. Also wieder Servicestellung, Ansaugbrücke ab und Deckel runter. Düsen raus und ab zum Spezi damit. Befund: alle stark verschlissen, tropfen nach, schlechtes Spritzbild und so weiter. Habe die 5 instandsetzen lassen und heute eingebaut. Siehe da er läuft, springt gut an sowohl kalt als auch heiß. Manchmal bricht er nach dem Starten heiß noch ganz kurz für ne Sekunde zusammen, da kann ich aber mit leben. Wenn er morgen früh gut anspringt lass ich ihn auf die Straße los.
    Laut den Dieseltechnikern sind die Düsen für max 200tkm gemacht, eher weniger. Habe sie jetzt mit Italienischen Nachbauteilen instandsetzen lassen, Prognose etwa 120tkm Haltbarkeit.
    Werde euch dann mal die Tage informieren
    Gruß Martin
     
    ProfMerlin gefällt das.
  16. KingJens

    KingJens Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juli 2017
    Beiträge:
    459
    Medien:
    15
    Alben:
    2
    Zustimmungen:
    104
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Bäcker
    Ort:
    Ammerbuch
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2004
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS-2 CD
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ4H103xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Meine Rede. #9 ;-)
     
    R5T5 gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
AXE springt heiß schlecht an T5 - Mängel & Lösungen 9 Juli 2019
T5 MV AXD Motorschaden | Was ist am sinnvollsten? T5 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 7 Nov. 2018
Axe tauschen gegen Axd,brauche ich unbedingt das axd steuergerät?? T5 - News, Infos und Diskussionen 29 Mai 2018
Dringend - T5 AXD qualmt und springt schlecht an T5 - Mängel & Lösungen 17 Feb. 2018
Motor springt schlecht an 2.5 128kw R5 AXE T5 - Mängel & Lösungen 27 Juni 2016
R5 2.5tdi AXE springt schlecht an T5 - Mängel & Lösungen 16 Juni 2015
mein axe springt schlecht an T5 - Mängel & Lösungen 5 Mai 2015
AXE Motor springt schlecht an nach ca. 20 Stunden T5 - Mängel & Lösungen 11 Dez. 2013
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden