MV: 230V extern + Batteriepufferung

emji

Aktiv-Mitglied
Ort
Eiken
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
06.2006
Motor
TDI® 128 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nene
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS MFD DVD mit Soundsystem
Extras
Verschiedenes
Umbauten / Tuning
VAG-COM, Seikel-Fahrwerk, 235-70-R16, Dachzelt
FIN
WV2ZZZ7HZ6H125xxx
Hallo zusammen

Ich komme soeben mit frischen Ideen aus unserem Camping-Urlaub zurück. Wir schwebt für den nächsten Urlaub ein kleiner Umbau vor, womit ich

a) Die Standheizung
b) 12V-Verbraucher (zB. Kühlbox)
c) 230V-Verbraucer (zB: Ladegeräte etc.)

auf Dauer betreiben könnte.

Ich habe im Forum nun diverse Threads durchgelesen und bin dabei auch auf ein paar interessante Hinweise gestossen - allerdings bringe ich das nicht so richtig zusammen. Für mich klar ist: Ich werde das nicht selber machen (habe zwei linke Hände bezüglich Elektrik), aber ich möchte trotzdem eine Vorstellung davon haben, was sinnvoll und notwendig ist.

Meine Idee wäre grundsätzlich:

- Aussenanschluss 230V (ab CEE-Anschluss am Campingplatz), am liebsten unsichtbar, also entweder durch den Motorraum oder ähnlich wie Stoffl hier (http://www.t5-board.de/board/t5-elektrik/24438-220v-extern-einen-mv.html#post396269)
- Batterieladegerät für Zweitbatterie unter dem Fahrersitz (hat es dort noch Platz? Muss da irgendwas noch abgesichert werden?)
- Zusätzliche 230V-Steckdose, welche direkt vom Aussenstrom gespiesen wird


Oder wäre es sinnvoller die Starterbatterie von aussen zu laden (wird dann die Zweitbatterie automatisch mitgeladen?).

Würde das funktionieren? Macht das überhaupt Sinn? Bin dankbar um jeden Hinweis.

Viele Grüsse
Christian

PS: Kennt jemand in der Deutschschweiz oder in Süddeutschland (Baden-Württemberg) eine Werkstatt mit T5-Erfahrung, der man sowas zutrauen könnte?
 
Themenstarter|in

emji

Aktiv-Mitglied
Ort
Eiken
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
06.2006
Motor
TDI® 128 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nene
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS MFD DVD mit Soundsystem
Extras
Verschiedenes
Umbauten / Tuning
VAG-COM, Seikel-Fahrwerk, 235-70-R16, Dachzelt
FIN
WV2ZZZ7HZ6H125xxx

Uschi

Top-Mitglied
Ort
am Schweriner See
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
05/2004
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Extras
AV-System mit DVD, USB, iPod, Deckenmonitor, andere Boxen v&h + Sub mit 3 Amps, Rückfahrkamera
Umbauten / Tuning
Sommer: 255/40R19 auf 9x19" etabeta jofiel black polish, Winter: 245/45R18 auf etabeta tettsut black 8,5x18", KAW-Federn, Bi-Xenon, Dachspoiler, LED-Rückleuchten, optional Bett & Küche, 2x Standheizung m. FFB, Waeco-Ladegrät (25A) und 220V Einspeisung, Edelstahl-Auspuffanlage ab Turbo 70mm
AW: MV: 230V extern + Batteriepufferung

Für die Einspeisung bräuchtest Du z.B. den Anschluß von Defa, sehr klein und unauffällig zu montieren (hab ich im Kühlergrill), z.B. hier.
Das liefert Dir letztendlich eine 220v-Dose im Innenraum, z.B. unter dem Fahrersitz. Je nachdem Wo im Innenraum, benötigst Du Verlängerungen von Defa, da die Panzerleitung original nur 1,5m lang ist (?!).
Von dieser Dose ausgehend habe ich mir eine übliche Verteilerdose unter den Sitz gepackt, wo das Ladegerät dranhängt und immer noch Kapazität für andere Stromabnehmer ist.

Das Ladegerät, bei mir dieses von Waeco, sitzt allerdings hinter dem Fahrersitz, da unter dem Fahrersitz ja die zweite Battrie hängt und unter dem Beifahrersitz bei mir auch schon alles voll ist. Von der Größe sollte es allerdings dort passen.

Mein Waeco-Ladegerät lädt beide Batterien mit 25A und hätte noch eine dritte Lademöglichkeit mit 1A. Habe mich dafür entschieden, da ich beim Campen hauptsächlich ja die zweite leersauge. jedoch mein zur Standheizung aufgerüsteter Zuheizer an der ersten Batterie hängt, wie auch das Radio. So kann ich beide Batterien recht schnell laden.

Eine etwas günstigere Variante ist das Waeco Perfect Charge IU1215, dieses hat einen 15A-Anschluss für die Zweitbatterie und einen 1A-Anschluss für die Starter-(Erst-)-batterie. das sollte reichen, wenn da keine beim Campen benutzten Verbraucher dranhängen.

Wenn witere Fotos oder Infos nötig sind, gern PN.
 

T4_jockel

Aktiv-Mitglied
Ort
Tostedt
Mein Auto
T6.1 California Ocean
Erstzulassung
01/21
Motor
TDI® BlueMotion® 103 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
unnötig
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Beach
AW: MV: 230V extern + Batteriepufferung

Hier einmal die Einbauvorschriften:


230V-Installation


Es dürfen im Wohnmobil/Caravan keine massiven Leitungen verlegt werden, da die Erschütterungen zu Kabelbruch führen.

Vorgeschrieben ist eine Gummileitung 3 x 1,5 mm2 H07RNF in Verbindung mit einem zweipoligen Sicherungsautomaten von 10 A. Mittlerweile hat sich alternativ die Kunststoffschlauchleitung 3 x 1,5 mm2 H05WF durchgesetzt. Wählen Sie einen Kabelquerschnitt von 3 x 2,5 mm2, so ist keine Absicherung in ihrem Fahrzeug zusätzlich vorgeschrieben. Wir empfehlen es ihnen jedoch auch in diesem Fall, da nicht alle Campingplätze vorschriftsmäßig abgesichert sind.
2-adrige Leitungen sind verboten.

Der vorgeschriebene Sicherungsautomat muss gleichzeitig (mechanisch gekoppelt) die Phase und Null im Fehlerfall unterbrechen um Schäden zu verhindern. Die preiswerten Einzelsicherungsautomaten aus dem Baumarkt sind nicht zulässig. Wir empfehlen ihnen unsere Sicherungsautomaten mit Differenzstromerkennung, da sie bei einem Fehlerstrom von nur 10 mA die Stromzufuhr unterbrechen, das heißt sie reagieren, bevor Menschen zu Schaden kommen können.

Die Kabellänge von Eingangssteckdose zu Sicherungsautomat sollte unter 2 m sein, denn sonst müssen Sie diese Strecke mit einer Leitung 3 x 2,5 mm2 überbrücken. Von der CEE-Eingangssteckdose muss ein 4 mm2 Kabel grün/gelb auf direktem Weg zur Karosserie verlegt werden. Auf gute Verbindung achten! Bei Kabinen sollten Sie auch ihren Aufbau mit einem solchen Kabel mit der Karosserie verbinden.
(Hier ist die Frage ob die Elektronik im T5 Schaden nehmen kann) Ich habe grün/gelb direkt an der CEE-Eingangssteckdose bis zum Sicherungsautomaten und weiter zu den Steckdosen. Versierte Cali - Fahrer können hierüber bestimmt Auskunft geben oder mal nachsehen.:D

Im Bereich von Stauschränken und ähnlichem sollten Sie die Kabel durch einen Kabelkanal vor Beschädigung z. B. durch Blechdosen schützen.

Die 230 V Leitungen müssen mit ihrer Außenisolation bis in die Verteilerdose oder Anschlussdose geführt werden. Die Adern sind mit Adernendhülsen zu schützen, Löten oder Verdrillen ist nicht zulässig. Abzweigungen und Verbindungen dürfen nur in Verteilerdosen, am besten Feuchtraumdosen, vorgenommen werden.

Habe selbst schon öfter mal am Kabel gehangen und die reparierten Zähne gespürt. Aber das kann ja auch schlimmer kommen z.B. Kinder usw. Also lieber einen Euro mehr und vernünftig absichern!

Gruß
Jörg




 
Themenstarter|in

emji

Aktiv-Mitglied
Ort
Eiken
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
06.2006
Motor
TDI® 128 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nene
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS MFD DVD mit Soundsystem
Extras
Verschiedenes
Umbauten / Tuning
VAG-COM, Seikel-Fahrwerk, 235-70-R16, Dachzelt
FIN
WV2ZZZ7HZ6H125xxx
AW: MV: 230V extern + Batteriepufferung

Super, vielen Dank schon mal!!! :danke:

Die Einspeisung vom Trapo kann ich im Multivan schlecht übernehmen, da mir die Dinger unten fehlen, die Einspeisung im Kühlergrill oder auch im Motorraum wäre allerdings problemlos möglich. Das mit dem 230V-Anschluss ist sehr ausführlich und hilft (insbesondere auch bezüglich Absicherung) deutlich weiter, auch hier vielen Dank.

Wichtig wären für mich noch:

- Wird die Starterbatterie automatisch mitgeladen, wenn ich die Zweitbatterie direkt lade?
Reicht es, einfach die Zweitbatterie zu laden?
Oder empfiehlt sich generell die Ladung beider Batterien?

- Wie löst Ihr das mit dem externen Anschluss:
* CEE am Campingplatz (manchmal auch Schuko)
* Schuko in Deutschland
* In der Schweiz und anderen Ländern dann nochmals was anderes

Werden hierfür (wasserfeste??) Adapter verwendet oder verwendet Ihr verschiedene Kabel??
:help:

Bin weiterhin dankbar für Eure Hinweise. :)

Danke und Gruess
Christian
 

T4_jockel

Aktiv-Mitglied
Ort
Tostedt
Mein Auto
T6.1 California Ocean
Erstzulassung
01/21
Motor
TDI® BlueMotion® 103 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
unnötig
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Beach
AW: MV: 230V extern + Batteriepufferung

Also ich hab eine Kabeltrommel aus dem Baumarkt und verwende verschiedene Adapterkabel (Camping - Zubehör - Shop) zusätzlich noch einen Kabelsafe (Bilder, Adapter Beispiel, rot der Safe)

Hat Bisher immer und überall funktioniert. :D

Übrigens die Kabeldurchführung kannst Du auch hinten links vornehmen. Verkleidung abbauen, mit der Hand in die Vertiefung greifen, gaaaaaaaaaaaaanz unten sind Gummistopfen zur Durchführung des Kabelbaums für die Anhängerkupplung. So hab ich mein Kabel verlegt und einen CEE Stecker unter dem Auto befestigt (natürlich so, das ich ohne Rollbrett oder Grube an den Stecker komme)

Also dann viel Spaß beim Basteln und Kurzschlußfreie Fahrt

Gruß
Jörg
 

Anhänge

  • cee-adapter.jpg
    cee-adapter.jpg
    20,9 KB · Aufrufe: 41
  • safe.jpg
    safe.jpg
    9,4 KB · Aufrufe: 34

T4_jockel

Aktiv-Mitglied
Ort
Tostedt
Mein Auto
T6.1 California Ocean
Erstzulassung
01/21
Motor
TDI® BlueMotion® 103 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
unnötig
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Beach
AW: MV: 230V extern + Batteriepufferung

UUPS
Ladegerät: hab ein 20 Ampere Gerät für 2 Bänke, lade aber nur 2. Batterie (war zu faul die kabel nach vorn zu legen mach ich aber auch noch irgendwann) Was über die 2. Batterie läuft ist hier merfach beschrieben,hintere Steckdosen, Luftstandheizung etc. Die Starterbatterie wird nicht automatisch mit geladen. Also Radio auslassen und selber singen.:)
 
Themenstarter|in

emji

Aktiv-Mitglied
Ort
Eiken
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
06.2006
Motor
TDI® 128 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nene
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS MFD DVD mit Soundsystem
Extras
Verschiedenes
Umbauten / Tuning
VAG-COM, Seikel-Fahrwerk, 235-70-R16, Dachzelt
FIN
WV2ZZZ7HZ6H125xxx
AW: MV: 230V extern + Batteriepufferung

Editiert

Danke Jörg, jetzt ist es klar mit den Anschlüssen.

Allgemeine Frage:
Was ist der Grund, weshalb verschiedene Ladegeräte einen oder zwei Ladeanschlüsse mit hoher Leistung (zB. 25A) und einen "für die Starterbatterie" mit nur 1A anbieten? Kann/darf ich die Starterbatterie nur mit 1A laden?

:help: und :danke:

Gruess
Christian
 

marcus71

Aktiv-Mitglied
Ort
Barsbüttel
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
08.2012
Motor
Otto TSI® 150 KW
DPF
nein
Getriebe
DSG®
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS 510+Dynaudio
Extras
Strudel im Tank
Umbauten / Tuning
Bilstein B14, FMS Edelstahl Gruppe A ab Kat
FIN
7HZDH01****
AW: MV: 230V extern + Batteriepufferung

mal ne frage vom kfz-elektrik laien:

kann man(n) zum laden der beiden batterien nicht einfach das trennrelais ansteuern sodaß die beiden batterien gleichzeitig von einem ladegerät geladen werden können ? der bus machts ja beim fahren nicht anders....
die idee dabei: ich brauch bloß ein (einfaches) ladegerät (vielleicht im motorraum) und nicht viele kabel durch den bus legen....
 

Uschi

Top-Mitglied
Ort
am Schweriner See
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
05/2004
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Extras
AV-System mit DVD, USB, iPod, Deckenmonitor, andere Boxen v&h + Sub mit 3 Amps, Rückfahrkamera
Umbauten / Tuning
Sommer: 255/40R19 auf 9x19" etabeta jofiel black polish, Winter: 245/45R18 auf etabeta tettsut black 8,5x18", KAW-Federn, Bi-Xenon, Dachspoiler, LED-Rückleuchten, optional Bett & Küche, 2x Standheizung m. FFB, Waeco-Ladegrät (25A) und 220V Einspeisung, Edelstahl-Auspuffanlage ab Turbo 70mm
AW: MV: 230V extern + Batteriepufferung

Editiert

Danke Jörg, jetzt ist es klar mit den Anschlüssen.

Allgemeine Frage:
Was ist der Grund, weshalb verschiedene Ladegeräte einen oder zwei Ladeanschlüsse mit hoher Leistung (zB. 25A) und einen "für die Starterbatterie" mit nur 1A anbieten? Kann/darf ich die Starterbatterie nur mit 1A laden?

:help: und :danke:

Gruess
Christian


Nein, die Starterbatterie kann man auch mit hohem Strom laden.

Es ist nur so, dass bei Fahrzeugen mit mehreren Batterien die Starterbatterie in der Regel nicht mit starken Stromverbrauchern belastet ist, die Zweitbatterie jedoch schneller leer ist, Campingfahrzeuge z.B.
Daher wird diese mit nur 1A geladen, eine Art Erhaltungsstrom.
Willst Du beide Batterien jedoch mit Dampf laden (so wie ich, da ich auch an der Starterbatterie Stromfresser habe), so brauchst Du ein Ladegerät mit 3 Anschlüssen (1A + 25A + 25A).

That´s it!
 

Uschi

Top-Mitglied
Ort
am Schweriner See
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
05/2004
DPF
nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Extras
AV-System mit DVD, USB, iPod, Deckenmonitor, andere Boxen v&h + Sub mit 3 Amps, Rückfahrkamera
Umbauten / Tuning
Sommer: 255/40R19 auf 9x19" etabeta jofiel black polish, Winter: 245/45R18 auf etabeta tettsut black 8,5x18", KAW-Federn, Bi-Xenon, Dachspoiler, LED-Rückleuchten, optional Bett & Küche, 2x Standheizung m. FFB, Waeco-Ladegrät (25A) und 220V Einspeisung, Edelstahl-Auspuffanlage ab Turbo 70mm
AW: MV: 230V extern + Batteriepufferung

Ein Trennrelais brauch man bei dem von mir erwähnten Gerät nicht, es läd die Batterien jeweils so wie sie es brauchen!
 
Themenstarter|in

emji

Aktiv-Mitglied
Ort
Eiken
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
06.2006
Motor
TDI® 128 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nene
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS MFD DVD mit Soundsystem
Extras
Verschiedenes
Umbauten / Tuning
VAG-COM, Seikel-Fahrwerk, 235-70-R16, Dachzelt
FIN
WV2ZZZ7HZ6H125xxx
AW: MV: 230V extern + Batteriepufferung

Super Nicki, vielen Dank, jetzt ist alles klar!!!
:)
:danke::danke::danke:

Gruess
Christian
 
Themenstarter|in

emji

Aktiv-Mitglied
Ort
Eiken
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
06.2006
Motor
TDI® 128 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nene
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS MFD DVD mit Soundsystem
Extras
Verschiedenes
Umbauten / Tuning
VAG-COM, Seikel-Fahrwerk, 235-70-R16, Dachzelt
FIN
WV2ZZZ7HZ6H125xxx
AW: MV: 230V extern + Batteriepufferung

Eine Frage habe ich doch noch:

Muss die 12V-Verbindung vom Beifahrersitz zum Fahrersitz (Zweitbatterie) oder vom Beifahrersitz zur Starterbatterie noch irgendwie abgesichert werden?

Gruess
Christian
 

marcus71

Aktiv-Mitglied
Ort
Barsbüttel
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
08.2012
Motor
Otto TSI® 150 KW
DPF
nein
Getriebe
DSG®
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS 510+Dynaudio
Extras
Strudel im Tank
Umbauten / Tuning
Bilstein B14, FMS Edelstahl Gruppe A ab Kat
FIN
7HZDH01****
AW: MV: 230V extern + Batteriepufferung

alle kabel die du direkt an die batterie hängst solltest du absichern (am besten direkt an der batterie).

wenn das kabel mal durchscheuert oder eingeklemmt wird hast du sonst nur noch einen aschehaufen.
 
Themenstarter|in

emji

Aktiv-Mitglied
Ort
Eiken
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
06.2006
Motor
TDI® 128 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nene
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS MFD DVD mit Soundsystem
Extras
Verschiedenes
Umbauten / Tuning
VAG-COM, Seikel-Fahrwerk, 235-70-R16, Dachzelt
FIN
WV2ZZZ7HZ6H125xxx

Gecko

Top-Mitglied
Ort
Noch zu Hause ;-)
Mein Auto
N/A
Erstzulassung
2016
DPF
nein
Motortuning
ähh finde es herraus
Getriebe
DSG®
Extras
einige bzw. fast alle
Umbauten / Tuning
0-100 unter 4 Sec. ;-)
Spritmonitor ID
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
8V
AW: MV: 230V extern + Batteriepufferung

Die Variante von Uschi (aber mit dem einfachen Ladegerät 1x 15A und 1x 1A) habe ich bei mir einbauen lassen - reicht.
 
Oben