Multivan vs. Sharan vs. Vito

sven111

Top-Mitglied
Ort
Hamburg
Mein Auto
T6 Kombi
Erstzulassung
04/18
Motor
TDI® 150 KW EU6 CXEB
DPF
ab Werk
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
Aftermarket
Hi,

war klar dass das in einem Tx Forum kommen musste ... :-) Sorry dafür ...

GLG

Joerg
moin,

Wir sind gerade vom Vito auf den T6 umgestiegen, allerdings nicht weil der Vito schlecht war,...
Nach 25 Jahren VW Bus ist der Vito schon anders vom fahren, man sitzt deutlich tiefer. Vom Fahrgefühl mehr wie ein Sharan XXL, aber eben kein Bus.
Wenn ich nicht zwingend eine VW Bus hätte haben wollen, dann würde ich jetzt einen V kaufen. Einen letzten W639 aus 2014 bekommt man richtig günstig, gerade in D wegen der Euro 5/6 Diskussion.
Wir haben unseren neuen T6 jetzt 2 Monate und sind grundsätzlich sehr zufrieden, einsteigen und zuhause sein, war beim Vito selbst nach 2 Jahren immer noch wie auf Besuch, wie gesagt sind da eben sehr VW geprägt.
Und, ganz ehrlich, einiges könnte sich VW gerne bei Mercedes abgucken,.... Wir hatten einen Vito mit Schienensystem und einer 2+1 Rückbank. Alle Gurte sind in der Bank, die Lehnen alle einzeln verstellbar. Das Innenraumkonzept des Vito ist da schon Klasse.
Klar, gibt's beim Multivan auch, aber bau die Bank mal aus,...
Wir haben einen Trapo/Kombi, die 3er Sitzbank ist nicht wirklich Kinder kompatibel, hier wird kurzfristig auf Multivanbank umgebaut.
Naja, perfekt ist es nie,...

Also, der V ist deutlich besser als sein Ruf, der 116CDI gut motorisiert und sparsam, hinzu kommt das er günstig ist - kann man kaufen, (muss man aber nicht,....)

just my2cents

gruß
Sven
 

sven111

Top-Mitglied
Ort
Hamburg
Mein Auto
T6 Kombi
Erstzulassung
04/18
Motor
TDI® 150 KW EU6 CXEB
DPF
ab Werk
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
Aftermarket
Und von Innenraum her dem "kurzen" T5/T6 weit überlegen.

Wo gerade die Kostenseite angesprochen wurde: Der Multivan dürfte was die Wertstabilität anbetrifft auch nur von wenigen anderen Modellen übertroffen werden.

Wohl war,....haben wir gerade leidlich erfahren,....
 

hjb

Top-Mitglied
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
11/2012
Motor
TDI® 132 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
neuer Motor von VW bei KM 93000
Getriebe
DSG®
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
RCD 310+DAB (+) MJ2013?
Extras
HA-Sperre, drittes Bremssystem auf dem Beifahrersitz, Xenon, LSH, Zölzer, Primavelo .........
Umbauten / Tuning
Goldschmitt 4K-LFW, Niveauregulierung, autom. Nivellierung, 3,5t zGG + 3,5t AHK, 7t GzG, 1950kg HA-Last
FIN
WV2ZZZ7HZD-----
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC

sven111

Top-Mitglied
Ort
Hamburg
Mein Auto
T6 Kombi
Erstzulassung
04/18
Motor
TDI® 150 KW EU6 CXEB
DPF
ab Werk
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
Aftermarket
Nein, mit dem Wertverlust,...

War natürlich auch ein extrem ungünstiger Zeitpunkt zum verkaufen,...

Wie gesagt, kein schlechtes Auto, aber eben kein Bus,...
 

theqwertz

Aktiv-Mitglied
Ort
Saarland
Mein Auto
T6 Multivan
Erstzulassung
12.11.2018
Motor
TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
DPF
ab Werk
Getriebe
DSG®
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Trendline
Radio / Navi
Navigation Discover MEDIA
Extras
Beifahrersitz drehbar, MFB und Gute-Nacht-Paket, AHK, Licht & Sicht plus, Climatronic
Spritmonitor ID
Ich glaube, wenn man vom PKW kommt und den Bus nicht kennt, ist der Sharan schon eine deutliche Erleichterung für Eltern.

Wenn man allerdings verwöhnt ist, sieht die Welt komplett anders aus. Mein erstes Auto war ein Mondeo Turnier, da sind andere Polo gefahren. Ich bin da "fast" bei @hjb - meinen ersten Bus hab ich gekauft, da hatte ich zwar die Frau schon, aber wir haben in 100 km entfernten Städten gewohnt und studiert. Der Bus ist also vor der Frau bei mir eingezogen, immerhin ;-)
Als unser Kurzer auf die Welt kam, hatten wir für den Mutterschutz noch ihren früheren Dienstwagen, einen Audi A4 Avant Bj. 2013. Ohne Kind galt beim Transportvolumen schon immer "entweder reicht der 1er BMW, oder der A4 Avant ist zu klein", mit Säugling, MaxiCosi, Kinderwagen etc. hat sich das Problem nur verschlimmert... Andere kamen mit ihrem Golf prima zurecht.

Wir sind gerade vom Vito auf den T6 umgestiegen, allerdings nicht weil der Vito schlecht war,... Nach 25 Jahren VW Bus ist der Vito schon anders vom fahren, man sitzt deutlich tiefer. Vom Fahrgefühl mehr wie ein Sharan XXL, aber eben kein Bus. Wenn ich nicht zwingend eine VW Bus hätte haben wollen, dann würde ich jetzt einen V kaufen.
Was @sven111 hier schreibt, unterschreibe ich uneingeschränkt. Der Vito ist kein schlechtes Fahrzeug - aber er ist kein Bus! Mehr so die Van-Variante vom MB T-Modell. Wenn man Bus gewohnt ist, die Sitzposition im Sessel mit den zwei Armlehnen, dann fehlt einem was. Wenn man aus der PKW-Liga kommt, ist der Vito ein prima Einstieg: die Van-artige Nase mit schräger stehender Scheibe, die tiefere Sitzposition (oder alternativ die fehlende Armablage links in der Tür und die unbrauchbar gewordene Sonnenblende), alles eher gewohnt. Der Vito ist "schlanker" als der T6 (also schmaler und niedriger), und aufgrund des Hinterradantriebs bei den größeren Motorisierungen hat er einen größeren Lenkwinkel. Das macht ihn grade in engen Parkhäusern oder auf Parkplätzen angenehmer einparken. Auch der nicht vorhandene Einfluss des Antriebs auf die Lenkkräfte machen ihn im Vergleich zum T6 komfortabler. Der Vito Tourer ist laufruhiger, bei hohem Tempo gutmütiger und weniger "kippelig" (beide mit 205/65/16C); der T6 gerade innerstädtig aber irgendwie "quirliger", lebendiger. Aber hier halte ich es auch mit @Carstix : der Bus mit dem kleinsten benötigten Parkraum bei maximaler Innenraumgröße und dem entspanntesten Handling aufgrund hohem Lenkeinschlagswinkel und minimalem Wendekreis ist der T3. Mit Ausnahme der Innenraumgröße kann das heute nur noch ein Nissan NV200. Und der "lange" Vito (Radstand 3,20m, Länge 5,15m) steht schon regelmäßig in Parklücken über, in die der T6 gepasst hat. Was mich weiterhin davon überzeugt, dass man einen T6 LR oder Vito extralang schon wirklich wollen muss...

Und, ganz ehrlich, einiges könnte sich VW gerne bei Mercedes abgucken,.... Wir hatten einen Vito mit Schienensystem und einer 2+1 Rückbank. Alle Gurte sind in der Bank, die Lehnen alle einzeln verstellbar. Das Innenraumkonzept des Vito ist da schon Klasse. Klar, gibt's beim Multivan auch, aber bau die Bank mal aus,... Wir haben einen Trapo/Kombi, die 3er Sitzbank ist nicht wirklich Kinder kompatibel, hier wird kurzfristig auf Multivanbank umgebaut. Naja, perfekt ist es nie,... Also, der V ist deutlich besser als sein Ruf, der 116CDI gut motorisiert und sparsam, hinzu kommt das er günstig ist - kann man kaufen, (muss man aber nicht,....)
Das gilt vice versa - das Schienensystem im Vito ist besser als im Multivan, und sollte eigentlich Standard im Caravelle sein. Nimmt man den Vito mit Schlafbank (als Äquivalent zum Multivan), ist der Vorteil nämlich wieder dahin. Aufgrund des "schlankeren" Fahrzeugs ist der Innenraum beim Vito signifikant kleiner. Du stehst gebückter beim Anschnallen deiner Kids, der Durchgang vom Beifahrersitz nach hinten (die beschriebene Notfunktion zur Erhaltung des Entspannungszustands beim Fahrer) ist aufgrund der Enge, des höher gelegten Fußbodens vorne (Kardantunnel) und eines unglaublich dämlich positionierten Ablagefachs ein Krampf. Mercedes stellt dir mit der Wandlerautomatik und der Integration der Scheibenwischerfunktion in den Blinkerhebel dauerhaft nen freien rechten Arm zur Verfügung - verbaut die Becherhalter aber links, direkt neben die A-Säule. Völlig am realen Einsatzszenario vorbei, du musst vor jeder Abbiegung den Kaffeebecher in die andere Hand und dann ins Fach, dann beide Hände ans Lenkrad, danach wieder alles rückwärts... Die Vito-Bänke dürfen auch konferenzbestuhlt verwendet werden wie die Multivan-Einzelsitze, dann steht dir aber die Doppelbank im Durchgang zur Fahrerkabine - das macht den Bus auch irgendwie witzlos.

Als ich den Multivan bestellt hatte, gab es bei meinem Leasingpartner (Sportförderleasing) noch keinen Vito, es gab also keine Alternative. Im Folgejahr habe ich den Vito bestellt, a) weil er signifikant günstiger war, b) weil ich ihn testen wollte und neugierig war. Ich wechsele jetzt vom Vito zurück zum T6 ausschließlich aus dem Grund, dass ich den Vito vorkonfiguriert nehmen muss, während ich den Multivan individuell konfigurieren kann. Und mit Säugling (Multivan und Nachwuchs kommen im September...) ist mir der Multivan mit größerem Innenraum, Drehsitzen, Tisch, Schlafbank und Standheizung einfach sympathischer.

Wenn du markenoffen bist, würde ich dir zumindest eine Probefahrt mit dem Ford Tourneo Custom (kurz FTC) ans Herz legen. Reimporte gibts mit bis zu 42% auf den Listenpreis, der deutsche Ford-Nutzfahrzeughändler liegt irgendwo zwischen 25-30%. Damit bist du preislich auf Niveau eines Seat Alhambra, hast aber einen vollwertigen 8-Sitzer-Bus. 2016/2017er Werksdienstwagen liegen unter 30k€ und haben die Garantieverlängerung meist schon dabei. Die 2018er Modelle haben in der niedrigen Ausstattungslinie 2+1 wie beim Vito (allerdings ohne Schienenboden, was ich aber völlig verschmerzbar finde), und in der höheren Linie 3 Einzelsessel je hinterer Sitzreihe mit der Option auf Konferenzbestuhlung. Ja, der Ford ist an einigen Stellen weniger wertig - aber insg. ein technisch völlig unauffälliges Fahrzeug mit geringen Unterhaltskosten zu einem günstigen Preis, kombiniert mit einem ähnlich geringen Wertverlust wie man es von T6/Vito kennt. Weniger Wertverlust gibts nur, wenn du zu den Campern California oder FTC Nugget schielst.
Wenn das Sportleasing nicht so unschlagbar günstig wäre, hätte ich einen FTC. Aber ich fahre auch gerne mit meinem T3-Camper lange Strecken am Wochenende oder in Urlaub und wundere mich regelmäßig, warum in gewissen Kreisen bei einem T6 DSG, ACC, Dämmglas und 204 PS als absolute Mindest-Pflichtausstattung genannt werden. Ein 102-PS-Trapo bringt schon soviel Mehr-Komfort mit sich, dass ein 150 PS Trendline oder ein 163 PS Vito Tourer völliger Luxus sind. Mir ist die blattgefederte Starrachse (die beim Caddy ignoriert wird, während sie beim FTC jeder kritisiert) also schlicht egal ... ;-)
 

sven111

Top-Mitglied
Ort
Hamburg
Mein Auto
T6 Kombi
Erstzulassung
04/18
Motor
TDI® 150 KW EU6 CXEB
DPF
ab Werk
Getriebe
DSG® 7-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
Aftermarket
Klasse geschrieben und aus meiner Sicht absolut richtig,...
Die Eierlegende Wollmilchsau gibt es leider nicht.
Hatten den Vito mit mittleren Radstand, Innenraum spürbar länger als der kurze T6, aber eben auch spürbar flacher, Breite ist fast gleich
Alles andere habe ich auch so empfunden: Durchgang mäßig, Armlehnen außen kann man für kleines Geld nachrüsten, Radio blöd positioniert, aber die Bank vermisse ich schon sehr,....
 
Oben