Motorprobleme TSI

Dieses Thema im Forum "T5.2 - Mängel & Lösungen" wurde erstellt von ritsche, 12 Sep. 2018.

Schlagworte:
  1. ritsche

    ritsche Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Juli 2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    N/A
    Hallo Gemeinde,

    die Eckdaten kurz und bündig; VW T5 TSI 150 kW Bj. 2014, nach 35000 km 06/2016 erstmalig einen AT Motor erhalten, jetzt 70500 km auf der Uhr und erneut mit Motorschaden in der VW Werkstatt. Bilanz bisher alle 35000 km einen neuen Motor, dabei kaum Kulanz von Seiten VW. Ich benötige dringend einige Gedanken oder Meinungen von Euch. Habt ihr eine Idee, wie ich das Problem dauerhaft aus der Welt schaffen kann, ohne das Auto in den See zu schieben.

    Danke
    Heiko
     
  2. Nendoro

    Nendoro Top-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2012
    Beiträge:
    1,835
    Zustimmungen:
    1,005
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Kfz.-Mech.
    Ort:
    Berlin
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    2013
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Blos nicht
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    Radio / Navi:
    RCD 310+DAB (+) MJ2013?
    Extras:
    AHK, GRA, Climatronic,
    Umbauten / Tuning:
    Federn Schlechtwegefahrwerk nur HA
    FIN:
    WV2ZZZ7HZDH062XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EC W37
    Hallo Heiko,

    vielleicht fütterst Du die Community noch mit Details.....?

    Wenn Du jeweils den ersten und den zweiten Motorschaden näher beschreibst, kommen vielleicht Meinungen, Hinweise und Ratschläge.

    Gruß
     
  3. ritsche
    Themen-Starter

    ritsche Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Juli 2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    N/A
    Ja was soll ich beschreiben, ich bin kein Mechaniker. Das Auto habe ich jetzt seit April 2017 in meinem Besitz, den ersten Motortausch kenne ich nur aus der Historie des Autos. Ich hatte mir den Bus gekauft mit dem Gefühl, ein Motor kann mal kaputt gehen, jetzt hab ich in dem Bus einen AT Motor, der hält.

    Jetzt erneut einen angeblichen Motorschaden, Kompression auf dem 2. Zylinder nur noch gering, AT Motor Kosten 8000 Euro. Wenn es so weitergeht, würde ich theoretisch in 1,5 Jahren wieder einen Motor brauchen.
    Das kostet einen Haufen Geld.

    Gibt es Erfahrungen von Leuten, die ebenfalls schon mehrere Motoren "verbraucht" haben, soll ich das Fahrzeug defekt verkaufen, soll ich den Motor tauschen lassen, soll ich den Motor reparieren lassen (wo?), oder doch eher der See, was mein ihr?

    Ich bin ratlos und entsetzt, was die Reaktion des Herstellers angeht.

    Viele Grüße
    Heiko
     
  4. Nendoro

    Nendoro Top-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2012
    Beiträge:
    1,835
    Zustimmungen:
    1,005
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Kfz.-Mech.
    Ort:
    Berlin
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    2013
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Blos nicht
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    Radio / Navi:
    RCD 310+DAB (+) MJ2013?
    Extras:
    AHK, GRA, Climatronic,
    Umbauten / Tuning:
    Federn Schlechtwegefahrwerk nur HA
    FIN:
    WV2ZZZ7HZDH062XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EC W37
    OK, das ist doch schon mal ein wenig mehr Input
    Hinsichtlich der fehlenden Kompression würde ich mir die Meinung/Kostenvoranschlag eines freien Motoreninstandsetzers, welcher sich mit den TSI auskennt, einholen. Evtl. handelt es sich "nur" um feste verkokte Kolbenringe, sodass neue/geänderte Kolben und Kolbenringe (auf allen Zylindern) den Schaden beheben und man weit unter den jetzt avisierten Kosten bleibt.

    Gruß
     
  5. ritsche
    Themen-Starter

    ritsche Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Juli 2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    N/A
    Danke für die Antwort, kennst du so einen Motorenspezialisten?
     
  6. Nendoro

    Nendoro Top-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2012
    Beiträge:
    1,835
    Zustimmungen:
    1,005
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Kfz.-Mech.
    Ort:
    Berlin
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    2013
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Blos nicht
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    Radio / Navi:
    RCD 310+DAB (+) MJ2013?
    Extras:
    AHK, GRA, Climatronic,
    Umbauten / Tuning:
    Federn Schlechtwegefahrwerk nur HA
    FIN:
    WV2ZZZ7HZDH062XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EC W37
    Vielleicht kommen da hilfreiche Tipps, wenn Du deinen ungefähren "Wohnort" im Profil ergänzt.

    Hat man seitens der Werkstatt den 2. Zylinder mal endoskopiert und sich zu den möglichen Usachen eingelassen?

    Hattest Du im Vorfeld des Schadens einen erhöhten Ölverbrauch?

    Gruß
     
  7. Giuse84

    Giuse84 Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Jan. 2015
    Beiträge:
    128
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Elchingen
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    09/2011
    Motor:
    Otto TSI® 150 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (United/Team)
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    WWZH ab Werk, Climatronic, Xenon, Schiebedach, AHK
    Du bist der erste wo ich mitkriege mit einem Motorschaden im T5/T6 TSI und vorallem mit so wenig km. Meiner hat fast 116000km ruter und läuft läuft und läuft. Normal sind die TSI im T5/T6 sehr zuverlässig. Würde mich interessieren was die genaue Ursache für den Motorschaden ist.
    Ich würde trotzdem ein neuen Motor rein machen. Und du hast dann auch 2 Jahre Garantie drauf.

    Grüsse
     
  8. vission

    vission Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    3 März 2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    73527 Schwäbisch Gmünd
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2013
    Motor:
    Otto TSI® 150 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (Life)
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    LR
    Wie sieht denn dein Fahrprofil aus? Viel Kurzstrecke?
     
  9. ritsche
    Themen-Starter

    ritsche Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Juli 2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    N/A
    Hi,

    also, laut meinem VW Autohaus fahre ich mit dem Benziner einen Exoten. Nun gut, wie auch immer, das Fahrzeug ist im täglichen Einsatz und fährt in der Regel nicht unter 30 km am Stück kombiniert Stadt und Landstraße.
    Ich hätte im Grunde kein Problem damit, einen AT Motor zu bekommen und mit einem guten Gefühl in die nächsten 100000 km zu starten. Dieses gute Gefühl will sich aber bei der Historie dieses VW nicht einstellen.
    Außerdem komme ich mir mit meinem Anliegen in den Werkstätten und beim Hersteller irgendwie als Bittsteller vor, so zumindest werde ich behandelt.... Freundlich aber ablehnend.
    Der Serviceleiter des AH sagte mir, dass sich der VW T5 verkauft wie geschnitten Brot. Ich wollte meinen Wagen sofort als geschnitten Brot auf ihren Hof platzieren und ein Verkauf Schild in die Scheibe hängen, das wurde mit einem unverschämten Ankaufangebot beantwortet. Selbst wenn ich dort einen anderen Wagen mitgenommen hätte.
    Eine Fehlersuche hinsichtlich der Ursache des Schadens würde stattfinden können, und zwar mittels Gutachten und zu meinen Lasten. Die Werkstatt selbst oder auch VW haben keine Antwort auf die Frage, warum der Motor defekt ist. Oder sie wollen es mir nicht sagen.(wohl wahrscheinlicher) Das Interesse an einer gezielten Fehlersuche hält sich also in Grenzen.

    Ich habe schon viele Autos von verschiedenen Herstellern gehabt in meinem Leben.
    Der Zustand der Fahrzeuge von VW und der Umgang mit VW Kunden nimmt in meiner persönlichen Statistik eine ganz besonders schlechte Rolle ein.
    Man wird auf Händen getragen, bis die Unterschrift unter dem Kaufvertrag steht, dann fällt man...…..meine persönliche Erfahrung.

    Der derzeitige Stand, an den Gesamtkosten für ein Austauschaggregat werde ich mit 3800 Euro Brutto beteiligt. Einfach mal so. Meine Frage, welche Schuld ich als Kunde an der Misere habe, blieb ebenfalls unbeantwortet. Ich bin noch unschlüssig.

    Also bleibe ich zunächst Fußgänger...….

    Viele Grüße
    Heiko
     
  10. ibgmg

    ibgmg Top-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juli 2009
    Beiträge:
    2,045
    Zustimmungen:
    1,057
    Punkte für Erfolge:
    75
    Mein Auto:
    T6 California - Ocean
    Erstzulassung:
    November 2016
    Motor:
    Otto TSI® 150 KW
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell California T6 (Edition)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus+Dynaudio
    Extras:
    LED, Sperre, AHK, DM+, Dynaudio, Markise, ACC, RFK, Alcantara, Tettsut Nero 8,5x18"
    Umbauten / Tuning:
    Goldschmitt 4-Kanal LFW, Auto-Level, Auflastung 3.300kg, Bear Lock, Calidrawer 800, Calicave, Calibed Prestige+Roof, 1.800W Sinus Wechselrichter, 110l Tank, Gasfernschalter, Cali-Bord / Cali-Heckbox / Cali-Küchenausbau / 200W Solara-Anlage ala ibgmg
    FIN:
    WV2ZZZ7HZHH04xxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC, MKB: CJKA
    Aber das hält sich doch in Grenzen. VW übernimmt dann doch einen Großteil der Kosten. Um das ganze etwas besser beurteilen zu können wären weitere Infos zum Fahrzeug erforderlich.

    Was genau soll jetzt alles getauscht werden?
    Was war die Ursache für den 1.Motortausch?
    Sind damals Nebenagregate mit getauscht worden?
    Wurde das bei VWN gemacht?
     
  11. ritsche
    Themen-Starter

    ritsche Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Juli 2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    N/A
    Jawohl,

    diese Antwort habe ich jetzt erwartet. Hört sich an wie bei den Mitarbeitern von VW. Sei doch froh, dass du etwas bekommst.(der Hauptteil liegt übrigens bei mir, ich hatte im ersten Beitrag nur telefonisch übermittelte Zahlen, jetzt habe ich Papier vor mir liegen) Alle 35000 km mindestens 3800 Euro zusätzlich aus deiner Brieftasche, da möchte ich dich mal sehen.
    Und ja, dass Fahrzeug ist lückenlos bei dem Verein gewartet worden. Zur Ursache des Motorsterbens zuckt man mit den Schultern. Der erste Motor war laut Papierlage ein Austauschmotor, was immer das auch heißt.
    Jetzt steht im Angebot ein neuer Rumpfmotor.

    Viele Grüße
    Heiko

    P.S. ich sagte schon, mal einer neuer Motor, kann passieren, aber das jetzt ist ein Witz.....
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Motorprobleme T5 - Mängel & Lösungen 12 März 2017
Öl-/Motorprobleme beim T6 gelöst? T6 - News, Infos und Diskussionen 22 März 2016
MV mit BRS Motor - Motorprobleme T5 - Mängel & Lösungen 14 Juni 2013
TSI T5.2 - News, Infos und Diskussionen 2 Sep. 2011
Turbo-/Motorprobleme beim 128Kw T5 - Mängel & Lösungen 22 Juni 2009
Motorprobleme - nimmt schlecht Gas an ... T5 - Mängel & Lösungen 26 Okt. 2007
Motorprobleme 2,5 TDI 128 kw T5 - Mängel & Lösungen 9 Aug. 2007
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden