Motor Reparatur in Österreich, Fragen eines Anfängers...

cgna76

Jung-Mitglied
Ort
St. Johann ob Hohenburg
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2006
Motor
TDI® 128 KW
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Hallo erstmal hier im TX Board,
mein Name ist Michael und ich komme aus dem südlichen Teil Österreichs (Nähe Graz) und ich war bis dato immer ein stiller begeisterter Mitleser dieses Boards.

Leider habe ich nun seit fast schon 5 Wochen einen "Motorschaden" und mein "Kleiner" steht jetzt seit kurzem (nachdem mein Haus- und Hof-Mechaniker sich nicht mehr weiterwusste) direkt bei einem großen VW Händler in Graz. Der hat mich nun heute angerufen und mir mitgeteilt was alles zu richten wäre (kommt dann weiter unten im Text) und hat überschlagsmäßig gemeint dass die Reparatur mit wohlgemerkt original Ersatzteilen um die 9.000,-- Eur ausmachen würde.
Im Gegenzug könnte ich mir aber selbst die Teile beschaffen und sie würden Sie dann für ca 3.000,-- EUR geschätzte Arbeitsleistung einbauen.

Und genau das hat mich nun veranlasst, hier meinen ersten "Hilferuf-Beitrag" zu schreiben!

Nun ein paar Details zu meinem "Kleinen":
Es ist ein T5 Multivan Highline mit 128kw, 5 Zyl Diesel BJ 2006, Type 7HM in silber ;-)
Aktuell sind wir bei 310.355 km auf dem Tacho.

Da ich selbst eine Großfamilie hab mit 5 Kids gibts da auch für mich absolut keine Alternative eines anderen Fahrzeugs und einen neuen gebrauchten möchte ich eigentlich auch nicht unbedingt anschaffen, da mir meiner doch schon sagen wir mal ans Herz gewachsen ist :) - und über die Jahre sind schon etliche tausender in diverse Reparaturen geflossen ...

So nun aber zur Liste der defekten Teile, bzw. zur Antwort vom Freundlichen (der übrigens wirklich sehr freundlich ist)
- bei 2 Zylindern ist die PDE Einheit defekt (er empfiehlt aber trotzdem alle 5 PDEs zu tauschen ...) - er hat es übrigens mittels "Druck" nachgemessen (oder so ähnlich sagte er soweit ich das noch in Erinnerung habe)
- durch den Defekt an den beiden PDE Einheiten hätte der Zylinderkopf (nicht die Dichtung) Schaden abbekommen und müsste ebenfalls komplett getauscht werden inkl. Nockenwelle und "Stössel" ... oder so in der Art.
- und schließlich hat er noch angemerkt, dass auch der Ladeluftkühler unbedingt zu tauschen wäre, weil der wäre schon "aufgebläht" und das würde sonst bald die nächste Baustelle werden...

Der oben genannte Preis von den Rund 9.000,-- EUR wäre also Arbeit und Ersatzteile komplett und die 3.000,-- eben ca nur für die Arbeit wenn ich die Teile selbst beschaffen würde.

Leider hab ich im diesem Bereich absolut NULL Erfahrungen und man kann mir hier in diesem "Bereich" absolut ALLES erzählen ....
Und genau das ist eben mein Dilemma. Ich hoffe dass mir hier jemand mit ein paar guten Tipps / Erfahrungen / Ratschlägen bei meiner Entscheidung weiterhelfen kann.

Aktuell tendiere ich dazu die Arbeit direkt bei VW machen zu lassen und die Teile selbst via Internet zu bestellen (das ist übrigens "mein Bereich", ich selbst arbeite als IT Admin), nur weiß ich eben leider noch zu wenig, worauf ich hier evtl. achten sollte. Gibt es hier evtl. "vertrauenswürdige" Online-Shops für KFZ Teile oder im Gegenzug welche wo man die Finger eher weglassen sollte?

So, nun lass ich es erstmal fürs Erste mit meinem Kurz-Roman und hoffe mal keine wichtigen Details vergessen zu haben, wenn doch, bitte einfach sagen was für Infos Ihr noch benötigen würdet? :)

Liebe Grüße aus Österreich,
Michael
 

Gerhars

Aktiv-Mitglied
Ort
München
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2003 AXE
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Motortuning
ja Chipbox
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
RNS 510
Extras
Umbau auf RNS510 mit FSE Premium
Umbauten / Tuning
Porschefelgen 18Zoll, Faceliftrückleuchten, Scheinwerfer mit schwarzem Hintergrund, Golf 7 Lenkrad mit MF, Dashcam
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H
Man müsste genau wissen was an dem Kopf defekt ist. PDE elemente kann man prüfen und revidieren lassen. Revidieren Ca 180€ glaub bei Dieselcenter Biberach, prüfen waren ca. 25€. Neuer amc Kopf mit Nockenwelle montagefertig 1700€ in der Bucht. Wenn nur die PDE-Sitze eingelaufen sind kann man sich mit PDE-Keile oder Pde-Brücke behelfen. Ich bevorzuge PDE-Keile, die können im Gegensatz zur Brücke längenunterschiede der PDE's ausgleichen. Ladeluftkühler gibt es auch in der Bucht.
 
Themenstarter

cgna76

Jung-Mitglied
Ort
St. Johann ob Hohenburg
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2006
Motor
TDI® 128 KW
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Danke erstmal für die Antwort. Ich hab inzwischen auch schon etwas recherchiert.
Nun stehe ich vor der Frage nach dem Motorcode. Es scheint hier verschiedene Typen zu geben.
1. AXD, AX, BAC, BLJ
2. AXD, AXE, BLJ (ist da wirklich ein Unterschied)
2. BNZ, BPC, BPE

So, in meinem Typenschein steht jetzt unter Baumuster (Motortype): "BPC??????"
was mich etwas verwundert sind die Fragezeichen im Typenschein? Ist das normal?

Jetzt bin ich beim Suchen nach einem Zylinderkopf über die autodoc Webseite gestoßen, und die würden exakt HEUTE noch 29% Rabatt auf meinen gesuchten Zylinderkopf bieten.
Das müsste also der Link hier sein: https://www.auto-doc.at/meyer-motoren/17155170

das würde sich bei diesem Preis ja natürlich schon bezahlt machen. Ist das eher ein Rabatt - Scherz oder ist diese Seite "seriös" und kann mir jemand sagen, ob der Zylinderkopf denn auch dann tatsächlich passt?

LG, Michael
 

T5driver99

Top-Mitglied
Ort
Wien
Mein Auto
T5 Sondermodell
Erstzulassung
01.06.2007
Motor
TDI® 128 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
Nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
Aftermarket
Extras
Standheizung, Sitzheizung, Elektrische Spiegel, Nebellicht, 2 Schiebetüren
FIN
WV2ZZZ7HZ7H131XXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HCA
Danke erstmal für die Antwort. Ich hab inzwischen auch schon etwas recherchiert.
Nun stehe ich vor der Frage nach dem Motorcode. Es scheint hier verschiedene Typen zu geben.
1. AXD, AX, BAC, BLJ
2. AXD, AXE, BLJ (ist da wirklich ein Unterschied)
2. BNZ, BPC, BPE

So, in meinem Typenschein steht jetzt unter Baumuster (Motortype): "BPC??????"
was mich etwas verwundert sind die Fragezeichen im Typenschein? Ist das normal?

Jetzt bin ich beim Suchen nach einem Zylinderkopf über die autodoc Webseite gestoßen, und die würden exakt HEUTE noch 29% Rabatt auf meinen gesuchten Zylinderkopf bieten.
Das müsste also der Link hier sein: https://www.auto-doc.at/meyer-motoren/17155170

das würde sich bei diesem Preis ja natürlich schon bezahlt machen. Ist das eher ein Rabatt - Scherz oder ist diese Seite "seriös" und kann mir jemand sagen, ob der Zylinderkopf denn auch dann tatsächlich passt?

LG, Michael
Hallo,
dieses Prozent Geschrei ist Gang und gäbe.
Dein Bus hat einen BPC Motor, das stimmt.
Bei Nachbauköpfen hab ich bisher nur von AMC gehört. Soll wohl ganz gut sein.
Ich weiß leider nicht, wie gerne hier Empfehlungen zu Händlern gesehen werden, aber ich habe bei von dir genanntem Händler schon einen neuen Turbo gekauft und da war alles in Ordnung.

Lg
T5driver99
 

Multitobi

Top-Mitglied
Ort
Nahe Dortmund /Unna
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
April 2005
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Radio / Navi
RNS-2 CD
Umbauten / Tuning
H&R Federn, 18"Zoll Alu
FIN
WVWZZZ7HZ5H093XXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Hallo,
wie bereits geschrieben würde ich die PDE revidieren lassen. Leider gibt es je nach Anbieter immer wieder Probleme, mit Bosch Biebrach haben hier viele positive Erfahrungen gemacht- ich selber auch.
Was an dem Kopf und der Nockenwelle defekt ist wäre genau zu klären, wie geschrieben lassen sich die Sitze der PDE sogar mit speziellen Dichtringen, der Brücke oder Keilen wieder nutzbar machen. Die NW usw. läßt sich mit qualitativ guten Teilen ggf. auch einzeln ersetzen.
Der LLK muß bei der ganzen Aktion sowieso raus, wenn der gequollen ist muß der erneuert werden - da gebe ich deinem Schrauber recht.
VW wäre mir bei der ganzen Aktion zu teuer, bei uns zumindest haben die noch nicht einmal mehr Bock auf die alten Dinger.
Ich würde dir empfehlen mal etwas im Forum querzulesen, unter dem Stichwort "Nockenwelle" oder "PDE Brücke" sollten einige interessante Dinge zu deinem Problem in der Suche finden lassen.
Gruss
 

Gerhars

Aktiv-Mitglied
Ort
München
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2003 AXE
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Motortuning
ja Chipbox
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
RNS 510
Extras
Umbau auf RNS510 mit FSE Premium
Umbauten / Tuning
Porschefelgen 18Zoll, Faceliftrückleuchten, Scheinwerfer mit schwarzem Hintergrund, Golf 7 Lenkrad mit MF, Dashcam
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H
Im Serviceheft ist ein Aufkleber, da steht der Kennbuchstabe drauf. Ich glaube bei den Pedalen auch oder auf dem Ventildeckel.
Erst mal klären was der Kopf hat.
 
Themenstarter

cgna76

Jung-Mitglied
Ort
St. Johann ob Hohenburg
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2006
Motor
TDI® 128 KW
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Hallo,
danke für die raschen Antworten schon mal.
Also das mit den PDEs hab ich mir schon rausgelesen, würde ich auf jeden Fall mal mal bei den Biberachs anfragen, danke nochmals für den Tipp!

Bzgl. PDE Brücke hab ich auch schon so einiges hier gelesen, aber ich fürchte mal, dass das bei VW direkt keiner so angreifen wird, und ich bin da ehrlich gesagt auch eher skeptisch, weil ich mich da selbst ja absolut nicht auskenne, und somit nicht weiss ob der Schrauber der das dann letztlich macht, auch wirklich sauber kann und macht. Da ist's mir eher lieber, es wird von einem gemacht der sich damit zumindest auskennt, auch wenns dann evtl. etwas mehr kostet.
Die VW Werkstatt hat zumindest bis jetzt einen sehr guten Eindruck bei mir hinterlassen, ich war auch sogar sehr erstaunt darüber dass ich als Kunde denen "eigene" Ersatzteile bringen kann, die sie mir dann einbauen ... damit hab ich eigentlich nicht gerechnet.

Bzgl. Hersteller, AMC haben die in dem von mir gefundenen Shop auch. Die sind dann nicht erneuert sondern neu und kosten um die 400 EUR mehr. Aber die beiden Hersteller sagen mir halt leider nichts ....

Und beim Ladeluftkühler, gibts da auch verschiedene Varianten, bzw. muss ich da auch auf etwas spezielles beim Kauf achten?

LG, Michael
 
Themenstarter

cgna76

Jung-Mitglied
Ort
St. Johann ob Hohenburg
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2006
Motor
TDI® 128 KW
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Im Serviceheft ist ein Aufkleber, da steht der Kennbuchstabe drauf. Ich glaube bei den Pedalen auch oder auf dem Ventildeckel.
Erst mal klären was der Kopf hat.

auf was bezogen meinst du das (also mit Kennbuchstabe)?
Ich komm leider aktuell nicht an das Fahrzeug ran, steht derzeit in der Werkstatt...
Bzgl. Zylinderkopf hat er wenn ich mich nicht täusche irgendwas von "ausgeschlagen" durch die PDE Einheiten oder nicht mehr "Dicht zu bekommen" gesagt.
 

T5driver99

Top-Mitglied
Ort
Wien
Mein Auto
T5 Sondermodell
Erstzulassung
01.06.2007
Motor
TDI® 128 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
Nein
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
Aftermarket
Extras
Standheizung, Sitzheizung, Elektrische Spiegel, Nebellicht, 2 Schiebetüren
FIN
WV2ZZZ7HZ7H131XXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HCA
Hallo,
danke für die raschen Antworten schon mal.
Also das mit den PDEs hab ich mir schon rausgelesen, würde ich auf jeden Fall mal mal bei den Biberachs anfragen, danke nochmals für den Tipp!

Bzgl. PDE Brücke hab ich auch schon so einiges hier gelesen, aber ich fürchte mal, dass das bei VW direkt keiner so angreifen wird, und ich bin da ehrlich gesagt auch eher skeptisch, weil ich mich da selbst ja absolut nicht auskenne, und somit nicht weiss ob der Schrauber der das dann letztlich macht, auch wirklich sauber kann und macht. Da ist's mir eher lieber, es wird von einem gemacht der sich damit zumindest auskennt, auch wenns dann evtl. etwas mehr kostet.
Die VW Werkstatt hat zumindest bis jetzt einen sehr guten Eindruck bei mir hinterlassen, ich war auch sogar sehr erstaunt darüber dass ich als Kunde denen "eigene" Ersatzteile bringen kann, die sie mir dann einbauen ... damit hab ich eigentlich nicht gerechnet.

Bzgl. Hersteller, AMC haben die in dem von mir gefundenen Shop auch. Die sind dann nicht erneuert sondern neu und kosten um die 400 EUR mehr. Aber die beiden Hersteller sagen mir halt leider nichts ....

Und beim Ladeluftkühler, gibts da auch verschiedene Varianten, bzw. muss ich da auch auf etwas spezielles beim Kauf achten?

LG, Michael
Beim Ladeluftkühler machst du nichts falsch, wenn du einen Hella/Behr nimmst.
Lg
 
Themenstarter

cgna76

Jung-Mitglied
Ort
St. Johann ob Hohenburg
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2006
Motor
TDI® 128 KW
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
ich hab jetzt nochmal etwas recherchiert über die Dieseltechnik in Biberach, aber da gibts nicht nur gutes Feedback....
einige schreiben da, dass es um den Preis (rund 200 EUR pro Einheit) niemals eine gute Qualität geben kann, und dass da beim "abdrücken" der Düsen keine der 5 gelieferten einen richtigen Wert geliefert hätte, und dadurch der Motor ziemlich gerusst hätte ...
mann oh mann, ganz schön viel fachchinesisch für mich ;-)
 

Gerhars

Aktiv-Mitglied
Ort
München
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2003 AXE
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Motortuning
ja Chipbox
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
RNS 510
Extras
Umbau auf RNS510 mit FSE Premium
Umbauten / Tuning
Porschefelgen 18Zoll, Faceliftrückleuchten, Scheinwerfer mit schwarzem Hintergrund, Golf 7 Lenkrad mit MF, Dashcam
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H
Tja Fehler passieren nunmal. Die Technik darin ist nicht ganz einfach. Hatte auch eine Tandempumpe die nicht richtig funktioniert hat, wurde anstandslos zurückgenommen. Zu den PDE-Sitzen, die Dichtflächen laufen nicht ein, sondern das Gehäuse scheuertvam Kopf. Dadurch werden die PDE'S schief und die Gegenüberliegende Seite dichtet nicht mehr richtig ab. Durch Keile oder Brücke wird die PDE wieder richtig ausgerichtet. Es gibt dazu verstärkte Dichtringe und es funktioniert wieder wie es soll. Bei mir schon mehrere 10k km.



Einfach mal Informieren
 

Zigeuner

Top-Mitglied
Ort
Neu-Ulm
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
05/06
Motor
TDI® 96 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
Geht gut
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Radio / Navi
Aftermarket
Extras
Ursprünglich : 4 Räder, 8 Sitzplätze, Lenkrad
Umbauten / Tuning
Scho Bissl. Siehe Signatur
FIN
WV2ZZZ7HZ6H123xxx
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HC
auf was bezogen meinst du das (also mit Kennbuchstabe)?
Ich komm leider aktuell nicht an das Fahrzeug ran, steht derzeit in der Werkstatt...
Bzgl. Zylinderkopf hat er wenn ich mich nicht täusche irgendwas von "ausgeschlagen" durch die PDE Einheiten oder nicht mehr "Dicht zu bekommen" gesagt.

Hoi,
du solltest erstmal beschreiben, was für Symptome dein Fahrzeug vor dem Werkstatt Aufenthalt genau zeigte. Du schreibst im Eingangspost von einem Motorschaden, aber das ist nix genaues und bei 310K sind eingearbeitete Ventilsitze normal.
Je nach Art und Ausprägung der Symptome kann man über den Aufwand der Rep entscheiden. Dazu gehören dann Keile, Brücke, oder neuer Kopf. Deine VW Werkstatt empfielt generell nur einen neuen Kopf, weil's in ihrem Teilekatalog nichts anderes gibt.
Also beschreibe mal genau, was los war.
Grüßle
 
Themenstarter

cgna76

Jung-Mitglied
Ort
St. Johann ob Hohenburg
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2006
Motor
TDI® 128 KW
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Guten Morgen in die Runde,
ich bin überwältigt von den vielen Infos die ich hier in kürzester Zeit von Euch erhalten habe! Dafür erstmal ein riesengroßes DANKE!

@Zigeuner: stimmt, meinen Leidensweg wie alles begann hab ich ja noch gar nicht erzählt/beschrieben :D

Na dann fangen wir mal an:
- alles hat Ende letzten Jahres begonnen, so im November 2021. Beim Beschleunigen ab ca 70 km/h hat es das Lenkrad plötzlich extrem "gerissen" ... daraufhin zum ÖAMTC (ADAC in DEU) und der meinte vermutlich Antriebsachsen defekt ... ok ... wurden getauscht, alles wieder "ok"... beim Abholen meinte mein Mechaniker dann, Kupplung kommt aber sicher auch bald ... als ich zuhause ins Carport einparkte, wusste ich was er gemeint hat .... am nächsten Tag bin ich dann auf halber Strecke zu Ihm stehengeblieben.... abschleppen, und neue Kupplung ....
dann war ca 1 Monat Ruhe (war eh Jahreswechsel und bin nicht oft gefahren) ...
Anfang Jänner dann am Weg zur Arbeit plötzlich wieder die selben Symptome wie ursprünglich .... nur diesmal sogar etwas stärker....
Beim Beschleunigen und unter "Last" (bergauf fahren) war dieses extreme reissen beim Lenkrad wieder da, so stark dass ich Angst hatte es würde gleich was zerreissen.
Schnell wieder zum ÖAMTC (war zum Glück gleich in der Nähe).... diesmal meinten Sie, Sie vermuten etwas am Motor, können es aber nicht genau diagnostizieren, ich muss unbedingt zur Werkstatt .... ok....
Aufgefallen dabei ist mir dann, dass es wenn der Motor kalt war eigentlich nicht auftritt, erst nach ca 5min fahren fängt es wieder an, und wird dann immer schlimmer .... Aber fahren ohne starke Beschleunigung bzw. Last sind aber möglich (auch Autobahn mit 100km/h und gaanz sachte Beschleunigung klappte eigentlich)
Nach 3 Wochen meinte dann mein Mechaniker er weiss auch nicht mehr weiter, aber es passt etwas mit dem Motor nicht. Er hat mit seinen beschränkten Messinstrumenten etwas beim Motor/Zylindern was nicht passt, und er weiss nicht wirklich weiter. Hat dann für mich bei VW direkt nachgefragt, und mich dann eben dorthin verwiesen (hat auch nix verrechnet für all das suchen) ....
ok, also dann auf zum VW nach Graz .... und dann gestern bekam ich die Diagnose von VW wie oben anfangs schon geschildert.

Was mir jetzt noch nachträglich eingefallen ist. Ich hatte in den letzten 1-2 Jahren immer schon mal wieder folgende "Probleme".
1. es roch im Innenraum immer extrem nach Abgasen, vor allem dann wenn man mal stehen bleibt, während der Motor läuft. Dieser "Fehler" wurde eigentlich nie wirklich gefunden, aber durch einen angeblich sehr guten Filter der verbaut wurde, ist es für mich nicht mehr wahrnehmbar mit dem Geruch ....
2. ich hatte nach längerer Standzeit (ab ca 4-5 Tagen) manchmal das Problem dass der Motor nicht anspringen wollte... klang dann wie ein Traktor und dauerte meist so ca 1 min bis er dann schlussendlich doch startete mit einer kleinen Rauchwolke ... Aber das hat sich seit ca einem halben Jahr plötzlich von selbst behoben .... oder wurde im Rahmen des "Pickerls" mitbehoben, was immer das war ....

so, ich hoffe das war jetzt nicht zu genau, aber so in etwa hat alles begonnen und nahm dann seinen Lauf bis jetzt ... und nun stand ich eben vor der Frage, wie mach ich weiter - ein neuer oder auch neuer gebrauchter is finanziell eigentlich aktuell auch nicht wirklich eine Alternative ...
 

Gerhars

Aktiv-Mitglied
Ort
München
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2003 AXE
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Motortuning
ja Chipbox
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
RNS 510
Extras
Umbau auf RNS510 mit FSE Premium
Umbauten / Tuning
Porschefelgen 18Zoll, Faceliftrückleuchten, Scheinwerfer mit schwarzem Hintergrund, Golf 7 Lenkrad mit MF, Dashcam
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H
Waren das Aussetzer von dem Motor. Hab gerade sowas hinter mir. Aussetzer, wenn man langsam gas gibt ohne Probleme und nur warm. War der Kurbelwellensensor.
 
Themenstarter

cgna76

Jung-Mitglied
Ort
St. Johann ob Hohenburg
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2006
Motor
TDI® 128 KW
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Waren das Aussetzer von dem Motor. Hab gerade sowas hinter mir. Aussetzer, wenn man langsam gas gibt ohne Probleme und nur warm. War der Kurbelwellensensor.
Hallo,
also Aussetzer würde ich jetzt nicht behaupten. Aber wie schon erwähnt, ich kenn mich da nicht wirklich aus ... es hat einfach nur alles sehr stark vibriert. Und das hab nicht nur ich als Fahrer bemerkt, auch die Mitfahrer bemerkten es.
Aber gerade beim Bergauffahren war es eigentlich immer, weil so wenig Gas geben konnte ich dann gar nicht...
 

Gerhars

Aktiv-Mitglied
Ort
München
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2003 AXE
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Motortuning
ja Chipbox
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
RNS 510
Extras
Umbau auf RNS510 mit FSE Premium
Umbauten / Tuning
Porschefelgen 18Zoll, Faceliftrückleuchten, Scheinwerfer mit schwarzem Hintergrund, Golf 7 Lenkrad mit MF, Dashcam
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H
Das würde auch bei den Startschwierigkeiten passen. Fährt der Bus noch?
 
Themenstarter

cgna76

Jung-Mitglied
Ort
St. Johann ob Hohenburg
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2006
Motor
TDI® 128 KW
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
hm ... ehrlich gesagt weiss ich das nicht so genau. Er steht aktuell bei VW. Ich weiss jetzt nicht, ob die schon was zerlegt haben, oder nicht (gehe aber mal davon aus) ... aber ich bin zuvor selbst noch dorthingefahren ....
ich telefonier morgen nochmal mit dem Werkstättenleiter, der is nur heute leider nicht da.
 

Gerhars

Aktiv-Mitglied
Ort
München
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2003 AXE
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Motortuning
ja Chipbox
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
RNS 510
Extras
Umbau auf RNS510 mit FSE Premium
Umbauten / Tuning
Porschefelgen 18Zoll, Faceliftrückleuchten, Scheinwerfer mit schwarzem Hintergrund, Golf 7 Lenkrad mit MF, Dashcam
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H
Ich würde die Pde's prüfen evtl. Revidieren und mit Keilen oder Brücke einbauen. Kurbelwellensensor erneuern, dann sollte es passen. Neue verstärkte Dichtungen und alle Schrauben neu.
 

T-Man

Top-Mitglied
Ort
Mühltal
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
25.05.2009
Motor
TDI® 96 KW
DPF
ab Werk
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Editionsmodell (United/Team)
Radio / Navi
RNS-2 DVD
Umbauten / Tuning
Bilstein Dämpfer und Eibach Federn, 30 mm tiefer
FIN
WV2ZZZ7HZ9H126XXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM BNZ
Die Startschwierigkeiten unter 2. sind die eingelaufenen PDEs, die hat die Werkstatt ja schon identifiziert. Der Abgasgeruch unter 1. ist häufig ein verzogener Krümmer, den sollte die Werkstatt aber sehen wenn sie am Zylinderkopf rumdoktert.

Gruß Torsten
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter

cgna76

Jung-Mitglied
Ort
St. Johann ob Hohenburg
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2006
Motor
TDI® 128 KW
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Highline
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Ich würde die Pde's prüfen evtl. Revidieren und mit Keilen oder Brücke einbauen. Kurbelwellensensor erneuern, dann sollte es passen.
danke für den Tipp. Ja das mit den PDEs werde ich auch so machen. Hab bereits ein Angebot von der Dieseltechnik Bieberach. Liegt preislich genau so wie von Euch beschrieben, pro Teil max 175 EUR.
Nur bei dem Zylinderkopf bin ich selbst noch unschlüssig. Ich fürchte die bei VW werden das nicht machen ....das mit der Brücke/Keil
und wenn der Motor eh schon zerlegt is, wird mich auch wenn sie es nicht reparieren (sofern er dann überhaupt noch fahrtüchtig is) zumindest die Analyse schon was kosten ....
Aber ich werde im Gespräch morgen auf jeden Fall noch mal genauer nachfragen, auch was diesen Kurbelwellensensor angeht.
 
Oben