Mein Ampire Einbau (fast fertig)

Dieses Thema im Forum "T6 - Elektrik" wurde erstellt von Spacerat, 3 Feb. 2018.

Schlagworte:
  1. Spacerat

    Spacerat Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Feb. 2017
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Saarland
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    2018
    Motor:
    Otto 110 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Radio Composition MEDIA
    Soo, heute habe ich mich mal an den Einbau der Empire gewagt. Ich muss schon sagen, echt nicht so einfach. Als ich die Anleitung gelesen habe, hatte ich so meine Bedenken, ob ich es wirklich selbst machen sollte. Hatte hier in der Nähe zwei Angebote bzgl. des Einbaus. Einmal 250 EUR und einmal 450 EUR. Wenn man überlegt, was man eigentlich alles kaputt machen kann und das Auto noch keine 1000km auf der Uhr hat, wäre einen Einabu machen zu lassen eigentlich sinnvoller. Dennoch wollte ich selbst machen - dann weiß ich was wo sitzt und vor allem wie es gemacht ist.

    Jetzt nach dem Einbau: selbst wenn man sich die Anlage einbauen lässt - nur von jemandem, bei dem weiß, dass er sowas auch schon öfters am T6 gemacht hat und nicht nur einfach ne Ampire Schulung hat 3 Anlagen pro Jahr verbaut. Also wenn man seriös eine Firma betreibt, ist es eigentlich klar, dass man solch einen Eiinbau nicht für 250 EUR machen kann.

    Bitte versteht mich, dass ich hier jetzt keine detaillierten Bilder einstelle und nicht jedes Detail verrate. Es gab aus meiner Sicht ein paar Schwierigkeiten, und nicht jeder muss das Rad neu erfinden. Noch speziell zu meinem Fahrzeug. Ich habe eine zweite Batterie und eine IS1 Elektrische Schnittstelle für externe Nutzung.

    Disclaimer:
    Das sind meine Erfahrungen. Alles Beschriebene ist ohne Garantie. Ich übernehmen keine Haftung. Wer sich durch meine Zeilen inspirieren lässt und die Anlage selbst einbaut, machts dies auf eigens Risiko. Vor dem Arbeiten Batterie(n) abklemmen. Kauf euch vorher auch das passende Werkzeug. Multimeter und Hebel für die Verkleidungen sind Pflicht.

    Zur Anleitung:
    Die allgemeine Anleitung ist bei der Anlage dabei. Man kann sie sich auf vorab auf der Webseite anschauen. Die ist an sich ok, da ist das meiste beschrieben. Was mich ein wenig verunsichert hat: Für das Unterbrecherrelais soll Laut Anleitung eine Diode im orangenen Kabel mit eingebaut werden. Weil ich keine in der Packung finden konnte, habe ich bei ebay 2 EUR noch ein paar Dioden bestellt. Tatsächlich ist diese aber schon im gelben Kabel eingelötet. Das hätte man irgendwo erwähnen können. Letztendlich nicht schlimm, waren nur 2 EUR.
    Die zusätzliche Anleitung ist auch relativ allgmein. Sie ist für verschiedene Fahrzeuge, unter anderem auch dem T5 ab 2010. Von der Elektrik machts in dem Fall aber keinen Unterschied zum T6. Hier werden die beiden Stecker (schwarz und weis) beschrieben, die sich unter dem Amaturenbrett befinden, sodass man hier den CANbus abgreifen kann und das Blinksignal der Ampire auf die Blinker geben kann.

    Meine Einschätzung: lasst den Quatsch. Finger weg von den Steckern. Einfach nur einen Faulenzer auf dieses dünne Canbus Kabel draufzustecken, das wollte ich nicht. Aber da unten ist auch gar kein Platz zum Löten. Auch lassen sich die dicken Kabelstränge kaum bewegen geschweige denn ziehen. Lösung: Kein Mensch braucht das Blinken beim Alarm (sollte vom schwarzen Stecker abgegrifffen werden). Der Dieb wird durch den Alarm verschreckt. Und wenn ich mich in Reichweite befinde, kann ich es hören und etwas unternehmen. Alle anderen Menschen in der Nähe, interessieren sich doch eh nicht dafür, ob es hupt, blinkt oder sonstwas.
    Canbus: Das Radio hat doch einen Anschluss am Quadlock Stecker. Es ist sogar die gleiche Farbe (orange braun, orange grün). Radio raus, Canbus Kabel durchzwicken und mit dem zusätzlichen Kabel zum Ampire Steuergerät wieder zusammenlöten. Schon haben wir den Canbus.

    Ich wollte, da ich schon die zweite Batterie habe, das Dauer und Zündungsplus von der zweiten Batterie nehmen. Hat den Vorteil, wenn mir jemand die Motorhaube öffnet und die Batterie abklemmt, funktioniert die Ampire immernoch. Info: Laut Hersteller wertet die Ampire nicht das Haubensignal aus.
    Von hinten ein Kabel nach vorne zu bekommen, ohne die Sitze und den Teppich auszubauen, ist nicht einfach. Die Mittelkonsole hatte ich eh schon vorher ausgebaut. Also habe ich ein dünnes Rohr (habe gerade nur ne Bremsleitung zur Hand gehabt) von der Stelle, wo die Teppiche zwischen Fahrerhaus und Fond aufeinader treffen, unter dem Teppich zwischen Fahrer und Beifahrersitz nach vorne geschoben. Das kam dann auch irgendwann vorne wieder raus und dann habe ich mit dem Rohr ein paar Kabel durchgezogen. Das Dauerplus gibts direkt von den Batterie, das Zündungsplus von der Klemme 9 des violetten IS1 Steckers.

    Wer keine zweite Batterie hat, der muss halt schauen. An sich findet man alles am Sicherungskasten in der Mittelkonsole. Hier gibt es auch gute Massepunkte. Ein Zündungsplus gibts auch noch am Lichtschalter (bei mir war es das schwarze Kabel. Hier im Board fand ich beim T5.2 auch die Beschreibung, es sein ein schwarz gelbes Kabel. Ich hatte aber kein schwarz gelbes Kabel). Generell benötigt man das Zündungsplus ja für das Unterbrecherrelais. Das habe ich jetzt zwar eingebaut, aber noch nicht vollständig angeschlossen. Dazu fehlt mir heute Mittag die Zeit - der Unterbrecher fehlt noch.

    Was sich zum Unterbrechen anbietet, ist der Anlasser. Die Zündung Stufe 3 ist ein schwarzes dickeres Kabel, was vom Zündschalter bis hin zur Sicherung 23 (Mitte unten) am Sicherungskasten in der Mittelkonsole verläuft. Irgendwo in dem Verlauf kann man das Relais dazwischen hängen.

    Interessant war jetzt natürlich das Verbauen der Sirene. Und da würde es mich echt interessieren, wie es bei anderen verbaut ist, die den Einbau irgendwo haben machen lasssen. Ich wollte jetzt nicht einfach irgendwo ein Loch in die Spritzwand bohren. Nach langem Schauen und prüfen fiel mir dann irgendwann der Kondeswasserablauf der Klimaanlage auf. Das war es. Den Ablauf innen lösen und durch den Motorraum entfernen. Durch das Gummi an einer dicken Stelle habe ich dann ein Loch (3mm Bohrer) gebohrt und hier die Kabel durchgezogen. Den Gummi wieder eingebaut (frickelig) und schon haben wir ein Kabel vom Motorraum in den Innenraum, das dicht es und ohne ein zusätzliches Loch in die Spritzwand zu bohren.

    Im Großen und Ganzen war es das dann auch schon. Klar, jeder muss selber schauen, wo er sein Steuergerät und das Unterbrecherrelais unterbingt. Da bieten sich aber viele Möglichkeiten an. Den Schalter mit der LED habe ich unter dem Warnblinker verbaut. Das sieht man gut. Auch hat man nur ein Loch in einem unbenutzen Schalterdeckel, falls man sich verbohrt hat. Den kann man wieder nachkaufen. Das Kabel von der LED hat übriegns zwei Stecker. Einmal für die LED und einmal für das Tastersignal. Nach dem Einrichten kann man das Kabel für das Tastersignal wieder vom Steuergerät abmachen. Dann kann auch nienamd mehr die Anlage über den Taster deaktivieren.

    Ansonsten funktionierte alles direkt einwandfrei. Die Sirene hat noch zwei Kabel, die man zur Konfiguration durchpetzten kann. Also original war mir die Sirene zu leise. Nachdem das schwarze Kabel durch war (+6db), war es in Ordnung.

    Viel Spaß beim Einbau
     
    Wurstblinker und BU231 gefällt das.
  2. lobos

    lobos Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hamburg
    Mein Auto:
    T6 California - Beach
    Erstzulassung:
    07.2016
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell California T6 (Edition)
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA
    Mein Respekt!
    Ich Hausmädchen lassen von einem Fachbetrieb. War trotzdem für die Jungs der erste T6.
    Hab insgesamt 1200€ bezahlt mit GPS, Innenraumüberwachung und Blinkindikator.
    Selbermachen? Ich? Lieber nicht...
     
  3. Wurstblinker

    Wurstblinker Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Sep. 2009
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    172
    Punkte für Erfolge:
    30
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    05.18
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Umbauten / Tuning:
    B14, Türen gedämmt+Eton´s, Küchenblock, Diebstahlschutz, Rostschutz,
    Hallo Spacerat,

    vielen Dank für den tollen Bericht.
    Bezüglich der Kabeldurchführung für die Sirene fällt mir der Kabelstrang ein der unter dem Fahrersitz zum Zuheizer verläuft. Dann wäre man schon unter dem Auto und könnte von dort in den Motorraum gelangen. (sehe gerade TSI, dann geht's wohl nicht)

    Ansonsten würde ich evtl. gerne auf Dich zurück kommen wenn mir der Einbau bevorsteht, sofern der Bus denn irgendwann kommt ;-)
     
  4. Spacerat
    Themen-Starter

    Spacerat Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Feb. 2017
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Saarland
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    2018
    Motor:
    Otto 110 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Radio Composition MEDIA
    Also ich habe zwar auch einen WWZH im TSI, aber an den Kabelstrang habe ich gar nicht gedacht. Ich war noch nicht unter dem Auto. Die Hebebühne meines Bekannten schafft die 2,5t nicht.

    Aber die Kabeldurchführung durch die Entwässerung ist ok.

    Heute habe ich die Arbeit fertig gemacht. Mir war es nicht ganz wohl im Magen, als ich das Kabel der Zündung durchgepetzt habe (bei mir war es ein Schwarzes, achtung es gibt dort auch ein Schwarzes mit blauem Streifen). Letztendlich hat es aber gut funktioniert. Vor dem Durchzwicken dringend darauf achten, dass das mit den Kabellängen passt. Auch ist es dort überall ich blöd zu löten. Ich wollte nicht Überkopflöten, bei meinem Glück tropft mir dann das Lot ins Auge. Ich habe mich für die Cripmzange mit gelben Verbindern entschieden. Muss man aber auch vorher schauen, dass man mit der Crimpzange Platz zum Ansetzen hat.

    Klar, das sieht dann nicht wie in der Anleitung beschrieben nach Originalem Kabelbaum aus. Aber ganz im Ernst, wenn der Dieb so gewillt ist, die Kiste mitztunehmen, macht er es auch. Das Unterbrechungsrelais ist ja stromlos geschlossen. Es unterbicht ja nur, wenn die Anlage sowohl scharf ist als auch die Zündung aktiviert wird. Wenn der potentielle Dieb bei der Ampire das Stomkabel durchzwickt oder nur die Sicherung zieht, ist sie nutzlos. Nur ein Kabel zum Zündunterbrecher durchpetzen und er ist außer Funktion. Das gilt aber nicht nur für die Ampire sondern für alle Anlagen.

    Ich find die Ampire halt bequem, da sie über die Original Fernbedienung funktioniert, man nicht noch irgendeinen zusätzlichen Schalter drücken muss und man nicht noch zig ander Kontakte verbauen muss. Wenn ich das nämlich machen müsste, würde ich es wahrscheinlich nicht tun, wenn ich nur mal kurz was zu erledigen habe. Für den Längeren Aufenthalt im Parkhaus, Hotelparkplatz, Ausland oder so hab ich noch ein Pedaloc.

    Und ein GPS kostet jetzt auch nicht die Welt. Sowas kommt noch rein. Dann findet man die Kiste auch wieder, wenn sie verschwunden ist.
     
  5. Wurstblinker

    Wurstblinker Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Sep. 2009
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    172
    Punkte für Erfolge:
    30
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    05.18
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Umbauten / Tuning:
    B14, Türen gedämmt+Eton´s, Küchenblock, Diebstahlschutz, Rostschutz,
    Zitat:
    "Ich wollte, da ich schon die zweite Batterie habe, das Dauer und Zündungsplus von der zweiten Batterie nehmen. Hat den Vorteil, wenn mir jemand die Motorhaube öffnet und die Batterie abklemmt, funktioniert die Ampire immernoch."

    Die Ampire braucht zum Auslösen vom CanBus die Info das eine Tür aufgeht, ohne das vorher mit der ZV entriegelt wurde.
    Ich kann mir vorstellen, dass sobald die Hauptbatterie abgeklemmt ist das System nicht mehr funktioniert! Kein Strom, kein CanBus Signal. Oder habe ich da einen Gedankenfehler?
     
  6. Spacerat
    Themen-Starter

    Spacerat Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Feb. 2017
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Saarland
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    2018
    Motor:
    Otto 110 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Radio Composition MEDIA
    Ist eine berechtigte Frage, zumal Ampire auch eine eigene Link nur für Mitglieder sichtbar.anbietet. Ich habe denen mal eine Mail geschickt. Also entweder könnte die Anlage bei Verlust des Canbus Signals auf Alarm gehen. Oder sie schaltet sich einfach ab. Letzteres wäre wirklich dumm. Das Türsignal kann sie dann in der Tat nicht mehr abgreifen.
     
  7. Wurstblinker

    Wurstblinker Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Sep. 2009
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    172
    Punkte für Erfolge:
    30
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    05.18
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Umbauten / Tuning:
    B14, Türen gedämmt+Eton´s, Küchenblock, Diebstahlschutz, Rostschutz,
    Super. Danke für das Anfragen, denn die Info wäre wirklich wichtig!
    Oder Du machst einen kleinen Selbstversuch ;)
     
  8. Spacerat
    Themen-Starter

    Spacerat Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Feb. 2017
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Saarland
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    2018
    Motor:
    Otto 110 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Radio Composition MEDIA
    Also laut Ampire schaltet die Anlage nicht ab, wenn die erste Batterie abgeklemmt wird. Sie ist an sich weiterhin scharf und aktiv. Nur wenn natürlich kein Signal über den Canbus kommt, dass jemand die Tür geöffnet hat, gibt es auch keinen Alarm. Theoretisch hat dann der Dieb zunächst mal die Zeit, um die Anlage in Ruhe zu entschärfen.

    Also vielleicht wäre es nicht verkehrt sich doch einen Haubenkontakt mit einzubauen. Dann geht die Anlage gleich los, wenn die Haube geöffnet wird. Und sie bleibt auch an, wenn der Dieb die Batterie löst. Nur könnte er dann natürlich auch noch das Kabel der Sirene kappen, die ist bei mir ja auch im Motorraum verbaut. Vielleicht noch eine Zweitsirene im Innenraum oder einen Kontakt auf die Hupe machen (per Relais).

    Und ich habe selbst noch eine Frage: Als Zündungsplus habe ich das von der elektronischen Schnittstelle zur Externen Nutzung unter dem Fahrersitz genommen. Ist da überhaupt Saft drauf, wenn man die erste Batterie abklemmt und noch eine 2. Standardbatterie vorhanden ist?
     
  9. Project X

    Project X Top-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Jan. 2018
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Frankfurt/M.
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    09.07.2018
    Motor:
    Otto 110 KW
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Radio / Navi:
    Radio Composition MEDIA
    Extras:
    Gen. SIX, 17“-Dyn. Fahrw. -20mm, 18“-Palmerston, BBS SX, DAB+, ZZH, Airb. hinten, App-Connect
    Umbauten / Tuning:
    40mm H&R-Spurverbreiterung (HA), Ampire Can3901V, Pedaloc, Eton UG VW T6 F2.1 + Sub (vollaktiv über HELIX V EIGHT DSP), Xpel, Brandrup, Div. Folierungen
    FIN:
    WV2ZZZ7HZJH1.....
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Ich habe meine gestern inklusive Notstrombatterie einbauen lassen. Ampire sagt, wenn die Anlage geschärft ist, würde ein plötzlicher Spannungsabfall auf dem CanBus sofort einen Alarm auslösen. Die Stromversorgung erfolgt in diesem Fall durch die Notstrombatterie.
     
  10. Der ABT

    Der ABT Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2011
    Beiträge:
    496
    Medien:
    5
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Neu Wulmstorf
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    2017
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    keins
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Umbauten / Tuning:
    2.Alarmanlage
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    echt netter Typ
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Kein T5 aber : Touran TDI 2015,Golf GTI 1990
    Der T6 hat doch einen Haubenkontakt,löst der keinen Alarm aus?
     
  11. Wurstblinker

    Wurstblinker Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Sep. 2009
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    172
    Punkte für Erfolge:
    30
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    05.18
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    Getriebe:
    DSG® 7-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell T6 (Gen.SIX/Gen.30/70Jahre)
    Umbauten / Tuning:
    B14, Türen gedämmt+Eton´s, Küchenblock, Diebstahlschutz, Rostschutz,
    Nein, leider nicht!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Fragen zum Ampire Einbau T6 - Elektrik 24 Jan. 2018
Ampire CAN3901V Alarmanlage Einbau T6 - Elektrik 7 Jan. 2018
Endlich "fast" fertig.... Der (Fern-) Reisetaugliche 11 Nov. 2017
Unser Umbau vom Transporter zum Campingmobil, endlich fertig (fast) Der (Fern-) Reisetaugliche 2 März 2017
Ampire-Alarmanlagen-Einbauer im Raum Hannover? T5.2 - Elektrik 28 März 2016
Konfiguration fast fertig fehlen noch Felgen und Reifen T6 - kaufen oder nicht? Kauftipps & Empfehlungen 21 Aug. 2015
Umbau Multivan zum Camper - fast fertig! Der (Fern-) Reisetaugliche 2 Aug. 2009
Nach Projekt eins, zwo ist jetzt drei (fast) fertig T5 - Tuning, Tipps und Tricks 5 Juli 2008
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden