Mehr Glanz geht nicht!!!

Dieses Thema im Forum "Fahrzeugpflege" wurde erstellt von T5 Transporter, 20 Nov. 2012.

  1. T5 Transporter

    T5 Transporter Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2007
    Beiträge:
    4
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Motor:
    TDI® 132 KW
    Antrieb:
    Front
    Da ich meinen alten T5 dieses Jahr verkauft habe ,den ich alle 2 Jahre Aufarbeiten ließ.(Zwei Komponenten Versiegelung)
    War nun mein Neuer dran:)
    Also bin ich zu meinem Aufbereiter meines vertrauens hin.
    Der erzählte mir das es was neues auf dem Markt gibt, eine Glasversiegelung die von Karosserieteil zu Karosserieteil aufgetragen wird.
    Und hier ist das Resultat.:rolleyes:
     

    Anhänge:

    Comanchero gefällt das.
  2. FISK

    FISK Moderator Team

    Registriert seit:
    18 Aug. 2007
    Beiträge:
    6,226
    Zustimmungen:
    437
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    ...ja, nee- aber immer RICHTIG!
    Ort:
    im NORDEN
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    11/2011
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    hææ? ...geht doch so schon, wie Atze... und IMMER DAS RICHTIGE ÖL !!
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    Bi-Xenon, Lack und Leder, LSHZ, FSE Premium etc.pp
    Umbauten / Tuning:
    T5 Board Edition Aufkleber

    CLIMAIR in SCHWARZ

    und...

    VCDS- DUMMY ;-)
    FIN:
    WV2ZZZZZZZZZxxx
    AW: Mehr Glanz geht nicht!!!

    WOW... das sieht ja klasse aus ;).
    Ist das Mittel frei verfügbar ?
    Gr.
    FISK
     
  3. JoJoM

    JoJoM R.I.P.

    Registriert seit:
    7 März 2009
    Beiträge:
    8,399
    Zustimmungen:
    248
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    42275 Wuppertal
    Mein Auto:
    N/A
    Erstzulassung:
    31.05.2017
    Motortuning:
    never !!!
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    AW: Mehr Glanz geht nicht!!!

    Bzw. was hat die Aufarbeitung gekostet und wo findet man den Aufarbeiter?

    Oder wie findet man einen Aufarbeiter, der dieses Mittel verwendet?
     
  4. trantüte

    trantüte Top-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Jan. 2007
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Inschenieur ;-)
    Ort:
    München
    Mein Auto:
    N/A
    Erstzulassung:
    11/ 1986
    DPF:
    nein
    Antrieb:
    4motion
    AW: Mehr Glanz geht nicht!!!

    Servus,

    auch wisse will ...

    Gibt's schon Erfahrungen von anderen Nutzern, wie lange das Zeug hält und ob es neben dem Lackschutz die Reinigung auch etwas leichter macht?

    VG

    trantüte
     
  5. Parasol

    Parasol Top-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Aug. 2006
    Beiträge:
    8,636
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    4,690
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    mehrere
    Ort:
    Oberbayern
    Mein Auto:
    T5 Sondermodell
    Erstzulassung:
    29.06.2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    ARAL Ultimate Diesel, LiquiMoly Super Diesel Additiv, gr. Ladeluftkühler, vorgezogene Ölwechsel
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    ein paar
    Umbauten / Tuning:
    auf Anfrage
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ6H121XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Motor: BPC
    AW: Mehr Glanz geht nicht!!!

    Hmm, ich tippe auf Liquid Glass und den richtigen Photoshop-Filter :D

    Dirk
     
    Dokafahrer22 gefällt das.
  6. Van Diesel

    Van Diesel Aktiv-Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2004
    Beiträge:
    427
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Waldeck
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    06.10.2016
    Motor:
    TDI® 110 KW EU6 CXHA / CXFA
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    never
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    AW: Mehr Glanz geht nicht!!!

    sieht echt geil aus.... will ich auch haben ..... :p lechs.......:cool:
     
  7. T5 Transporter
    Themen-Starter/in

    T5 Transporter Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2007
    Beiträge:
    4
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Motor:
    TDI® 132 KW
    Antrieb:
    Front
    AW: Mehr Glanz geht nicht!!!

    NiX Photoshop! Zuerst hatte ich Liquid Glass, hielt max.2 Jahre.Danach zwei Komponenten Versiegelung(konnte was mehr).
    Es soll min.4Jahre halten.Das Zeug soll extrem Hart sein(Rockwell getestet).Mücken geklatsche soll sich einfach abwischen lassen.
     
  8. T5 Transporter
    Themen-Starter/in

    T5 Transporter Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2007
    Beiträge:
    4
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Motor:
    TDI® 132 KW
    Antrieb:
    Front
    AW: Mehr Glanz geht nicht!!!

    Keine Ahnung......:)
     
  9. T5 Transporter
    Themen-Starter/in

    T5 Transporter Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Okt. 2007
    Beiträge:
    4
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    5
    Mein Auto:
    T5 Caravelle
    Motor:
    TDI® 132 KW
    Antrieb:
    Front
    AW: Mehr Glanz geht nicht!!!

    Schau mal hier Link nur für Mitglieder sichtbar.
     
  10. JoJoM

    JoJoM R.I.P.

    Registriert seit:
    7 März 2009
    Beiträge:
    8,399
    Zustimmungen:
    248
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    42275 Wuppertal
    Mein Auto:
    N/A
    Erstzulassung:
    31.05.2017
    Motortuning:
    never !!!
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    AW: Mehr Glanz geht nicht!!!

    Laut deren Website hält die 2K-Versiegelung etwa 24 Monate, die Langzeitkonservierung etwa 14 Monate.
    Von 4 Jahren steht da nirgendwo etwas.


    Das ist ja fast bei mir umme Ecke. Leider schreiben die nix über Preise, nur im persönlichen Gespräch.
    Kannste mal raus lassen, was der T5 gekostet hat, evtl. auch per PN?
     
  11. Parasol

    Parasol Top-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Aug. 2006
    Beiträge:
    8,636
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    4,690
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    mehrere
    Ort:
    Oberbayern
    Mein Auto:
    T5 Sondermodell
    Erstzulassung:
    29.06.2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    ARAL Ultimate Diesel, LiquiMoly Super Diesel Additiv, gr. Ladeluftkühler, vorgezogene Ölwechsel
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    ein paar
    Umbauten / Tuning:
    auf Anfrage
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ6H121XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Motor: BPC
    AW: Mehr Glanz geht nicht!!!

    Mal so zur Übersicht und Begriffsunterscheidung:

    Unterschiede zwischen Politur, Wachs und (Nano) Versiegelung
    [HR][/HR]Da zu diesem Thema ständig neue Fragen auftauchen, und scheinbar immer noch
    einige Leute nicht den Unterschied kennen zwischen Polituren, Wachs und
    Versiegelungen hier mal ein paar zusammengefasste Infos :

    Wachs

    Ein Wachs "liegt" in der Regel nur auf der Lackoberfläche, während eine
    Versiegelung, meistens auf Polymer-Basis, eine Verbindung mit dem Lack, bzw. mit der Oberfläche eingeht.
    Eine Versiegelung hat auch eine höhere Dichte gegenüber einem Wachs, und
    aus diesem Grund lassen sich z.B. Insekten bei Versiegelungen leichter
    entfernen.
    Liquid Glass scheint momentan die einzige Versiegelung zu sein, welche
    modular aufgetragen werden kann.
    Somit kann man auf die vorher aufgetragene Schicht aufbauen.
    Dieses geht mit einem Wachs nicht oder nur zum Teil.
    Bei Aristoclass z.B. soll ab der 3. Schicht des Premium-Wachs Schluß sein,
    ein weiteres Aufbringen funktioniert nicht mehr.


    Versiegelung

    Die Versiegelung einer Lackoberfläche ist die Effektivste Art seinen Lack zu
    Schützen, so spart man sich unnötige Polierungen und damit dem mechanische
    Abtragungen der Lackoberfläche.
    Die schon angesprochenen „Täler und Berge“ werden somit angeglichen, so
    entsteht eine „ebene“ glatte Oberfläche von der das Licht sehr gut
    Reflektiert wird und somit ein hoher Glanzgrad entsteht.
    Weiter ist der Lack somit gegen Umwelteinflüsse geschützt, UV-Strahlung ,
    Chemie, Vogelkot, Insektenleichen, Baumharze usw..

    Zur Info, auf einen unbehandelten/ungeschützten Lack ,bei ca. 15-25 Grad
    Außentemperatur und Sonneneinstrahlung, braucht ein „Vogelkotklecks“ nur 1
    Stunden um sich in die Lackoberfläche einzufressen.
    Eine restlose Entfernung ist dann nicht mehr möglich, es bleibt ein
    „Schatten“ zurück.
    Auch Insektenleichen können sich in den Lack „Einbrennen", diese sind zwar
    nicht so Aggressiv, wie Vogelkot aber über Tage bei Sommerlichen
    Temperaturen geht das auch.

    Versiegeln kann man auf mehrere Arten und Produkten.

    - Wachse, i.d.R. kurze Standzeiten, Putzempfindliche Oberflächen, viel
    Nacharbeit erforderlich … eher für Pflege Profis, bzw. „Jeden Samstags
    Putzer“.
    - Versiegelung, das kann z.B. Liquid Glass sein oder Teflon, Polymeer
    Produkte, viel längere Standzeiten, pflegeleichter auch für „Normale“
    Autofahrer ohne Hang zur intensiven Pflege gut nutzbar.

    Für den normalen Autofahrer bietet sich die Professionelle Versiegelung beim
    Profi an, der Vorteil dabei, schnelle Fachgerechte Arbeit und „Mühelos“
    für den Fahrer.
    Die Standzeit ist dabei bis zu 12 Monaten, je nach Umgebungsspezifikationen
    (Waschstrassen, Laternenparker etc.).

    Wachse sind auch eine gute Versiegelungsart, leider ist die Standzeit bei
    diesen Produkten, egal was die Werbung suggeriert, nicht sehr hoch.
    Wer sein Fahrzeug allerdings in regelmäßigen Abständen Pflegt, für den ist
    dieses kein Problem.
    Die gewachste Oberfläche ist auch „Empfindlicher“ auf „Mechanische“
    Bearbeitung : Abledern , Putzen usw..
    Da bietet sich ein Baumwolltrockentuch zur Trocknung an, bei Oldtimer
    Fahrer schon lange benutzt, ist dies, die schonenste Art der Trocknung.



    Die NANO TECHNOLOGIE - Was bewirkt sie ?

    Nanotechnologie ist die Zusammensetzung von Kleinstelementen/ Teilchen, den sogenannten Nanopartikel.
    Das Wort „Nano“ ist die Vorsilbe für Milliardstel > ein Nanometer ist ein Millionstel mm.
    Die Nanotechnologie versucht Nanostrukturen an der Oberfläche nachzubauen, die wir aus der Natur von der Lotusblüte kennen.
    Chemisch gesehen bilden wir ein dreidimensionales Netzwerk, welches in den drei Dimensionen eine Struktur im Nanometerbereich aufbaut.
    Die Zielsetzung dieser Technik: Schmutz- und Wasserpartikel sind größer als der mögliche Zwischenraum der Beschichtung.
    Die Kontaktfläche der Fremdkörper wird auf eine minimale Kontaktfläche eingeschränkt, so dass diese beim nächsten Regen bzw. durch ihr Eigengewicht abrutschen oder abgewaschen werden.


    Diesen Vorgang nennt man LOTUS-EFFEKT, der mit der optischen Perlenbildung an sich wenig zu tun hat.
    Diese Perlenbildung liegt in der Zusammensetzung des Material und vergeht in der Regel nach zwei bis vier Wochen, aber der Lotuseffekt bleibt je nach Qualität des Material bei ca. 6 bis 8 Monaten erhalten.
    Wir unterscheiden in der Nanotechnologie hydrophobe (wasserabstoßende) und oliophobe (oelabstoßende) Beschichtungen.
    - sogenannte Nanopartikel, die auf der Oberfläche verteilt werden und durch die van der Vaals Kräfte >>elektromagnetische Kraft von Atomen sogenannte Ionen < < an der Oberfläche anhaften.

    - je nach Ausführung werden verschiedene Teilchen benutzt z.B. TiO2 (Titandioxid), welche einen hydrophoben Effekt haben.

    - Beschichtung z.B. Gläser, Duschen erhalten in der Regel diesen Beschichtungsaufbau, das Wasser läuft als Film ab.

    - andere Nanopartikel werden in Silikonölen gebadet, damit der hydrophobe Effekt verstärkt und darüber hinaus öl- bzw. fettabweisend sind.
    Durch die Einbindung von Silikonen erhält man eine gute Perlenbildung und das Wasser läuft schnell ab.
    Die heutige NANOTECHNOLOGIE findet seine Anwendung in der Oberflächenversiegelung von Mikroelektronik sowie dem Sanitär-, Marine- und Freizeitbereich, sodass in der Regel fast jede Oberfläche beschichtet werden kann.
    (Copyright VOSSCHEMIE)



    Zur Anwendung :

    Neue Lacke (Werkslackierung), werden bei ca. 120 Grad eingebrannt, somit
    „Lüftet“ der Lack sehr schnell aus .
    In der Regel kann man so einen Neuwagen nach 14 Tagen Versiegeln.
    Da aber die Fahrzeuge von der Produktion bis zur Auslieferung ca. 14 – 1
    Monat brauchen, kann man sofort „loslegen.
    Bei Nachlackierungen oder Neulackierungen sieht die Sache schon wieder
    anders aus, diese werde bei max. 80 Grad eingebrannt, dort muss der Lack
    länger ablüften, ca. 2-3 Monate, danach kann auch dort eine Versiegelung
    aufbringen.

    Eine Versiegelung erhält also den Wert des Fahrzeugs und auch den Optischen
    Glanz.


    Politur

    Polituren oder Lackreiniger, es gibt die Unterschiedlichsten Arten für die verschiedensten Anwendungen :

    - milde Polituren, sind meist Lackreiniger mit sehr wenig
    Schleifmittelanteilen, diese eignen sich sehr gut für neue & neuwertige
    Lacke.

    - mittlere Polituren, sind Lackreinger mit höheren Schleifmittelanteil,
    für die Verwendung bei älteren Lacken gedacht.

    - "starke" Polituren, sind Lackreinger für alte, stumpfe und stark
    verwitterte Lacke.

    Es gibt auch chemische Lackreiniger die fast ganz auf Schleifmittel
    verzichten, wie z.B. der Pre Cleaner, diese Reinigen die Lackoberfläche
    nicht "mechanisch" somit kann man sie i.d.R. als mild bezeichnen.

    Farbige Polituren, sind nach meiner Erfahrung nicht das was sie versprechen, die Farbpartikel , welche die Kratzer "egalisieren" sollen sind schnell
    wieder vom Lack verschwunden auch ein sofortiges Auftragen von Wachsen bringt keine Besserung.

    Für leichte Kratzer gibt es wiederum andere Polituren, Schleifpasten ect.,
    nach deren Anwendung sind meistens Nacharbeiten mit feineren Polituren
    nötig.

    Um z.B. eine Liquid Glass Versiegelung „aufzubrechen“, braucht man z.B. den
    Precleaner oder Scratch X von Meqiuars, bei 2 und mehr Schichten ist das
    aber nicht in einem Arbeitsgang getan.

    Man sollte sich immer vor Augen halten, beim Polieren wir mechanisch auf
    dem Lack gearbeitet, feinste Sichten im µ Bereich werden abgetragen.
    Auf einem neuwertigen Lack bricht sich das Licht kaum, es wird also gut
    zurückgeworfen, je schlechter die Oberfläche wird um so schlechter
    Reflektiert sie, es bricht sich das Licht darin (u.A. im Kratzer usw.) .
    Somit wird der Lack nicht mehr so glänzend.
    Ein weitere Punkt ist, die Lackoberfläche ist nicht ganz eben, es gibt
    „Täler und Berge“ .
    In diesen Täler lagert sich Schutz ab, diese tut sein übriges zum
    „schlechten“ Lackbild.
    Bei einer Politur wird dieser Schmutz aus den „Tälern“ entfernt .

    Um Schmutzeinlagerungen auf dem Lack zu vermeiden ist eine
    Wachs/Versiegelung Schicht Optimal.



    Allgemeine Anwendungshinweise:

    Ob natürliche Wachse (Aristoclass) oder neue technische Produkte wie Liquid
    Glass - solche Produkte sollen immer mit dem weichsten verfügbaren
    Arbeitsmitteln ohne Druck und in gerade Putzbewegungen aufgetragen werden.
    Diese Arbeitstechnik vermeidet die endstehung kreisförmiger
    Haarlinienkratzer, die so genannten Holografie-Effekte.
    Auch darf man soche Produkte nie in praller Sonne und auf heissen
    Lackoberflächen auftragen, denn das führt zur verdampfung von Ölen und
    Lösemitteln.
    Das Produkt lässt sich dann nicht mehr leicht und gleichmäßig auspolieren
    und bildet Schatten auf der Lackoberfläche.
    Also grundsätzlich auf kühlen Lackoberflächen, aber nicht unter 15 Grad
    arbeiten, weil dann Wachse ,Polymere und Polysiloxane nicht mehr aushärten
    und schwierig auszupolieren sind.
    Im Winter , bei niedrigen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit wird es
    also kaum gelingen, ein Lackschutzmittel spurenfrei und ohne Schlieren auf
    und abzutragen.
    Es bleibt zudem in seiner Struktur zu weich und wird bei fälligen
    Wagenwäschen allzu schnell entfernt."

    Quelle: Christan Petzoldt


    Meine eigene Erfahrung: Versiegelungen wie z.B. LiquidGlass haben tolle Standzeiten, reichen im Glanzgrad aber nicht an die Top-Wachse heran. Deren Nachteil iust wiederum, dass man alle 3 Monate (spätestens!) wieder einen Samstagnachmittag mit Auftragen und Auspolieren verbringen darf. Ist halt 'ne philosophische Betrachtung...

    Das hier durchaus eindrucksvoll vorgestellte Vier-Jahres-Wundermittel wird auch nicht mehr oder weniger können als die anderen weltweit benutzten und bekannten Top-Pflegeprodukte. Ich weiß ja nun selbst ziemlich gut, welche Ausagekraft Fotos haben (und wie man deren Wirkung auf den Betrachter beeinflusst). Nachmittags um sieben im Spätsommer hat ein sauberere gepflegter Lack tausend mal mehr Glanz und Emotion als mittags im November.

    Im Geiste bin ich mit dem TE aber sehr verbandelt, denn ein top glänzender, tiefenstrahlender Bulli sticht alles andere einfach aus. Mein Lack (offroad grey metallic) sieht nach jetzt fast sieben Jahren ohne Übertreibung besser aus als im Neuzustand. ich kann es nicht beschreiben... aber die Glanzwirkung ist nach diesen Jahren der richtigen (und puuhhh – teuren) Lackpflege eine andere als bei allen anderen offroadgreys, die ich bisher gesehen habe. In DIESEM Punkt bin ich ziemlich bekloppt... Ich benutze ein Wachs, das vierzig Euro das Döschen kostet, aber nach jenen erwähnten Samstagnachmittagen, wenn alle Knochen weh tun und die Nachbarn kopfschüttelnd und mitleidsvoll beim Kaffee sitzen, weiß ich, dass es sich gelohnt hat...

    Dirk
     
  12. mc_givertechnik

    mc_givertechnik Top-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2010
    Beiträge:
    1,752
    Medien:
    29
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    230
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    EDV-Fritze
    Ort:
    Graz
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    10/2010
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    Regensensor, deep black perleffect, PDC, Akkustikpaket, Privacyverglasung
    Umbauten / Tuning:
    Nachgerüstet: MFL, MMI, RPK, FSE-Premium, Canberra, Multiflexboard im Eigenbau, DANHAG, CS-Modul, RNS510, Rearassist, AHK-starr, orig. BiXenon-ALWR-SWR, Highline Chrompaket, LED Innenlicht, 4 Einzelsitze hinten, 1 x Kindersitz, TV, etc.
    FIN:
    Nix da...
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: Mehr Glanz geht nicht!!!

    Hallo!

    Wenn ich mir überlege, was ich an Geld schon in diverse Produkte investiert habe, in Poliermaschine etc. dann wird mir ganz schlecht.

    Erst das große Problem, Kratzer auszupolieren ohne zu viel vom Lack weg zu polieren, dann das Problem, wirklichen Glanz zusammen zu bringen, Anti-Hologramm Polituren usw. Und dann die Versiegelung. An meinem Buss arbeite ich oft einen ganzen Tag, um ein halbwegs vernünftiges Ergebnis zu erzielen, aber so wie am Beginn des Beitrages hat es natürlich noch nie ausgesehen.

    Kann mir wer per PN Produkte nennen, mit denen er gute Ergebnisse erzielt hat?

    Grüße,

    Peter
     
  13. Parasol

    Parasol Top-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Aug. 2006
    Beiträge:
    8,636
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    4,690
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    mehrere
    Ort:
    Oberbayern
    Mein Auto:
    T5 Sondermodell
    Erstzulassung:
    29.06.2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    ARAL Ultimate Diesel, LiquiMoly Super Diesel Additiv, gr. Ladeluftkühler, vorgezogene Ölwechsel
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    ein paar
    Umbauten / Tuning:
    auf Anfrage
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ6H121XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Motor: BPC
    AW: Mehr Glanz geht nicht!!!

    Hallo Peter, warum per PN? Muss man doch kein Geheimnis draus machen. Oder artet das dann hier in einem Werbe-Thread aus. Okay, dann...

    Aber btw: Warum nennt denn hier keiner mal den Namen des Supermittels? Das Zeug wird doch sicher nicht in Dr. Wondershine's geheimer Alchemie-Hexenküche hergestellt, sondern ganz banal industriemäßig. Und an viele (Profi)-Abnehmer verkauft.

    Was soll die Geheimniskrämerei?




    Edit: Lieber TE, Du standst doch bestimmt in der Nähe und kannst den Namen dieses Lack-Wonderbras nennen...

    LG

    Dierk
     
  14. GuzziTom

    GuzziTom Moderator Team

    Registriert seit:
    28 Jan. 2009
    Beiträge:
    7,890
    Medien:
    60
    Alben:
    5
    Zustimmungen:
    571
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Unternehmer
    Ort:
    Hunsrück
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    11/04
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    Wendland 158 KW
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    Von VW fast alles, Xenon, Soundstream Rubicon 555 & Focal 165er vo. u. hi. & Subwoofer, Drive&Play
    Umbauten / Tuning:
    20" ICON 6 mit 245er, 17"-Bremse mit gel. Zimmermännern,
    Fahrwerk von Claer 85 mm tiefer, im Winter 235/17 mit 50 mm Spurverbreiterungen, Ambilight rot von Audi, flexibler Sortimoeinbau, VCDS-Dummy
    FIN:
    7HZ5H0128xx
    AW: Mehr Glanz geht nicht!!!

    Moin,

    Werbung ist es ja nur, wenn einem der Laden selbst gehört. Auch ich gehöre eher zu den Putzwütigen, wobei ich bei meinem Neuen gerade die "Verschönerungsmaßnahmen" mit braunem "Kräusellack" entdeckt habe. Vor allem das "Auftragen" mit ausgeschaltetem ESP/ASR und 4 durchdrehenden Rädern, macht besonders viel Spass :D

    Ansonsten kann ich allen Putzwütigen nur einen Besuch bei Deutschlands Lackpapst empfehlen. Entweder online oder direkt im Laden (ich war schon mehrfach da :D). Dirk hat ihn eben auch schon als Quelle benutzt.

    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Ach ja, kann sich noch jemand an den komplett umgebauten Bulli bei nem Fernsehsender erinnern. Dürfte schon so 5 Jährchen her sein. Da wurde u.a. das Dach tiefer gelegt und der Bulli in so nem candybraun lackiert.

    Das war auch Petzoldts.

    Und irgendwelche Lack-Glänz-Contests gewinnt er auch regelmäßig. Weiß der Henker wieviele Millionen Schichten Liquid Glass der dann aufträgt.

    Gruß Tom

    Tante Edith hat noch ein bißchen recherchiert, das war damals von Pro 7 der "Bizz" Bulli, dort findet man ein paar Bilder: Link nur für Mitglieder sichtbar.
     
  15. T5Olaf

    T5Olaf Top-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2011
    Beiträge:
    764
    Medien:
    20
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Berlin
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    6.2010
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Editionsmodell (United/Team)
    Umbauten / Tuning:
    orig.VW Beifahrersitz drehbar, Holz Dekor, Heckklappenverkleidung mit 2 Stühlen,WWZH mit T100, Kenwood 7230DAB+ ,Ampire DVB-T ,DEFA 230V Einspeisung ,Waeco CF35,orig. Markiese ,Callicap Markisenzelt, VanEssa Packtaschen, projekt-camper Verdunklung
    AW: Mehr Glanz geht nicht!!!

    Hi
    kennt einer eine Firma in der Hauptstadt die sowas auch hinbekommt ?


    mfg Olaf
     
  16. Dobbie

    Dobbie Top-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Feb. 2009
    Beiträge:
    2,949
    Medien:
    23
    Alben:
    3
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Schutzmann Pro Land-NRW
    Ort:
    Hückelhoven, süd-westliches NRW, knapp oberhalb de
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    11.2005
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    falsches Öl :-w
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    Black-Magic-Perl. // Leder grau
    Felgen: L.A. und MAM 7 Nuvo 16" //
    Standheizung // el. Schiebetüre
    Umbauten / Tuning:
    Selbstleuchtendes Kennzeichen->nicht mehr, schlechte Qualität // LED-Kennzeichen- und Innenbeleuchtung // Folia-Tec Bremssattellack
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ6H048***
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    "Bulli! T5-Board Edition"
    AW: Mehr Glanz geht nicht!!!

    Danke Dirk, da hast Du Dir richtig Arbeit gemacht! Aber sehr schön zusammen getragen und erläutert.
    Ich selbst bin seit ein paar Jahren auch LG-Fan. Leider habe ich nie die Zeit, den Bulli in einem durch zu machen. Wenn man LG auftragen will, muss man sich meiner Meinung nach schon sicher sein, das die Vorbereitung optimal ist. LG auf Hologramme, Kratzer oder Steinschläge aufzutragen macht ja keinen Sinn, denn so einfach kommt man da drunter nicht mehr dran. Daher -wie bei jedem anderem auch- eine gründliche Wäsche. Die alleine dauert ja schon mal gut drei Stunden. Mit dem Pre-Cleaner habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Zuvor ist übrigens die Reinigungsknete absolut zu empfehlen. Damit gehen fast alle oberflächlichen Verunreinigungen weg. Der Pre-Cleaner alleine bringt schon einen guten Glanzgrad, mit eingebranntem Vogelkot (mehrere Wochen) hatte ich aber bereits Probleme. Da musste ich schon mit Reinigungspolitur dran.
    Bevor ich dann überhaupt zum LG komme, ist der Bulli schon wieder schmutzig, und ich könnte die Prozedur von vorne beginnen. Daher habe ich angefangen, partiell zu arbeiten. Z.B. Haube vom Waschen bis zum Versiegeln und der Rest bleibt halt erst mal dreckig. :rolleyes:

    Die Standzeit ist wirklich sehr gut, allerdings fällt es (mir) schwer zu beurteilen, wie viel Deckschicht da noch drauf ist, und wann es wieder Zeit ist für ´ne Auffrischung. Man will ja auch nicht warten, bis alles weg ist. Klar, regelmäßig auftragen, wenn man aber einen Kratzer wegpolieren will, weiß man auch nicht genau, wie oft man mit dem PolyCracker drüber muss. Mir hat sich noch nicht erschlossen, wie ich erkenne, wann der Lack frei liegt.
    Wo sich die Standzeit wirklich bemerkbar macht, sind die Alus. Die kann man in der Keller-Saison in aller Ruhe versiegeln, und hat dann bei der Verwendung bzw. nach der selbigen recht einfaches Spiel, Bremsstaub usw. selbst aus dem Felgenbett zu entfernen, was sich sonst immer unwahrscheinlich eingebrannt hat. Nach der Saison kurz waschen, und wenn der Lack ok ist zwei neue Schichten drauf und gut ist.

    Der Glanzgrat ist wie Du sagtest zumindest bei wenigen Schichten nicht ganz so brilliant. Ich bin aber auch noch nie so weit gekommen, dass ich auf dem ganzen Bulli reichlich Schichten gehabt hätte, um einen hohen Glanzgrad anstreben zu können.

    Und was ein wirklicher Nachteil des LG ist, ist die Tatsache, dass in die noch nicht "eingebrannten" bzw. ausgehärteten Schichten Wasserflecken einziehen können. Wenn das dann hart ist und es waren Wassertröpchen drauf, sieht es aus wie Kalkflecken im Bad. Aber die sind in der Versiegelung, und nicht entfernbar. Das gab schon :eek: als ich meiner Frau untersagte, nach dem fertigen Auftragen kurzentschlossen den Bulli zu benutzen. Der bleibt anschließend mindestens bis zum nächsten Morgen in der Garage stehen.
    Für den gewöhnlichen Autopfleger oder Straßenparker könnte das ein Hinderungsgrund sein; für mich wäre es das jedenfalls.

    ICH bin von dem Zeug überzeugt, habe aber leider keine aussagekräftigen Bilder. Das muss ich nächstes Jahr mal nachholen.
     
  17. Parasol

    Parasol Top-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Aug. 2006
    Beiträge:
    8,636
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    4,690
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    mehrere
    Ort:
    Oberbayern
    Mein Auto:
    T5 Sondermodell
    Erstzulassung:
    29.06.2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    ARAL Ultimate Diesel, LiquiMoly Super Diesel Additiv, gr. Ladeluftkühler, vorgezogene Ölwechsel
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    ein paar
    Umbauten / Tuning:
    auf Anfrage
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ6H121XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7H
    Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben:
    Motor: BPC
    AW: Mehr Glanz geht nicht!!!

    Hallo Dobbie,

    sehr interessante Eindrücke, die Du da schilderst!

    Ich persönlich bin ja eher einer aus der Wachs-Fraktion, weiß aber such, dass das mit erheblich mehr Arbeit verbunden ist! Dieses unnatürlich tief glänzende Ergebnis vom TE glaube ich erst im Gesamtzusammenhang mit allen Informationen: Was wurde alles gemacht? Mit welchem Aufwand? Wie ist der Zustand vorher/nachher? Wie lange hält das Ergebnis? Wie heißt das Mittel (immer noch im Bereich der Geheimniskrämerei)?

    Leider hält sich der TE hier bedeckt (warum eigentlich?), so dass viel Raum für Spekulationen bleibt.

    Hersteller wie Meguiars (mein Favorit), LiquidGlass, SwissOil und einige andere aus der absoluten Oberliga wissen schon, was geht. Solange der TE sich nicht konkret äußert (über Herkunft des Materials und die Arbeitsweise) zweifle ich die auffalllend Tiefglanz-vermittelnde Fotos an. Gegenbeweis ausdrücklich erwünscht!

    An Wunder(mittel) glaube ich nicht.

    LG

    Dirk
     
    multitourer gefällt das.
  18. Hendry

    Hendry Top-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Sep. 2008
    Beiträge:
    2,657
    Medien:
    18
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    42
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Oral-Innenarchitekt
    Ort:
    Bei HH
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Kombi
    Erstzulassung:
    10/2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    BlueMotion ab Werk
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    RCD 310
    Extras:
    LR, Hochdach, elektr. Fensterheber, Luftstandheizung, Klima.
    Umbauten / Tuning:
    Surfmobilausbau mit doppeltem Boden,
    Dachfenster
    AW: Mehr Glanz geht nicht!!!

    Boah ey!=)

    Den mag man ja jetzt gar nicht mehr vor die Tür fahren.....oder hat er jetzt Lotus-Effekt?
     
  19. rubel

    rubel Top-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2006
    Beiträge:
    917
    Medien:
    10
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kommunikationstechnik
    Ort:
    D 50127 - Bergheim
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    08/2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    wozu ???
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Cruise
    Radio / Navi:
    RNS MFD DVD
    Extras:
    Nebelscheinwerfer, PDC, elekt. klappb. Spiegel, AHK, 2. Batterie, 235er/17"-Alu, 2 Schiebetüren
    Umbauten / Tuning:
    Hella LED Tagfahrlicht, 230 V Spannungswandler, DCF-Uhr, DVB-T Fernseher, LTE/UMTS-WLAN, lichtdichte Scheibenverdunklung, Kompressorkühlschrank, Heck-Camping-Küche und einen Anhänger fürs Muskel-Bike und alles, was vorne nich reinpast, wie z.B. Porta Poti, Grill, Zelt für die "Wildnis" .
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ7H01****
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    Multivan
    AW: Mehr Glanz geht nicht!!!

    Hi Leute,

    schöne "glänzende" Bilder,

    Klasse Basisinfos von Parasol,

    aber konkret zu den Kosten - anscheinend keine Angaben.

    Entweder so teuer, dass danach keiner mehr Interesse daran hat ??? oder warum wird der Preis nicht genannt ???

    Dann würden mich Bilder interessieren, wie das Fahrzeug nach einer normalen Wäsche (natürlich nach einer normalen Verschmutzung - Fahrbetrieb durch Regenwetter) aussieht und auch noch so extrem
    glänzt.

    Werde nach diesem Winter, meine "Schrankwand" auch mal zu einem professionelen Aufbereiter bringen. Aber dabei muss es preislich im Rahmen bleiben. Schließlich kann die "Schrankwand" glänzen wie
    verrückt, deswegen wird das gute Stück auch nicht jünger.

    Eine Öllampe kann man ja vielleicht polieren, bis da so ein Jeen oder eine Jeeny rauskommt und man sich dann alles wünschen kann, aber ein blitzblanker T5 (Bj. 2007) noch blitzblnker poliert wird kein T5 (Bj. 2012) oder sogar ein T6.

    Daher würde ich sicherlich zum Werterhalt was in eine professionele Aufbereitung investieren, aber keine Unsummen nur für kurzzeitiges Hochglanz-Spektakel. Das gesparte Geld würde ich dann in den Fahrersitz investieren, da verabschiedet sich auf der Sitzfläche immer mehr die äußere Sitzverstärkung/Aufpolsterung (Bezug ist i.O.) Da ist mir letztes Jahr einmal der Sitz naß geworden (Fenster nicht richtig geschlossen und dann kam der Regen) und seit dem ist die Aufpolsterung "schlaff" geworden. Hoffe das bekommt man bei VW irgendwie mit dem Originalbezug noch einmal hin - aber ist ganz anderes Thema.

    Also was kostet das Hochglanz-Specktakel ???


    Grüße
    Rubel
     
  20. mc_givertechnik

    mc_givertechnik Top-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2010
    Beiträge:
    1,752
    Medien:
    29
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    230
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    EDV-Fritze
    Ort:
    Graz
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    10/2010
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    RNS 510
    Extras:
    Regensensor, deep black perleffect, PDC, Akkustikpaket, Privacyverglasung
    Umbauten / Tuning:
    Nachgerüstet: MFL, MMI, RPK, FSE-Premium, Canberra, Multiflexboard im Eigenbau, DANHAG, CS-Modul, RNS510, Rearassist, AHK-starr, orig. BiXenon-ALWR-SWR, Highline Chrompaket, LED Innenlicht, 4 Einzelsitze hinten, 1 x Kindersitz, TV, etc.
    FIN:
    Nix da...
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    AW: Mehr Glanz geht nicht!!!

    Servus!

    Ich kann dir nur die "Selbermachpreise" nennen.
    Du musst im Großen und Ganzen pro eingesetztem Mittelchen mit ca. 30 bis 40 Euro pro Flasche rechnen. Also eine feine Politur für die Kratzer, die so im Laufe der Zeit entstehen, eine sehr feine Politur um Hologramme wieder weg zu bekommen und dann noch der Kanister für das LG. Rechne mal grob mit 100 Euro für die Mittelchen. Aber nicht schrecken, du kommst da schon eine Zeit lang damit aus, grob geschätzt verbrauchst du pro Komplettprogramm um die 20 bis 30 Euro an Politur/Versiegelung. Dazu braucht man allerdings noch eine Poliermaschine mit variabler Drehzahl, nix billig, aber wenn man sie einmal hat, nicht mehr wegzudenken.

    Viel wichtiger ist ein Arbeitsplatz mit viel Licht, um das Ergebnis während der Arbeit auch kontrollieren zu können! Denn spätestens im Sommer, wenn das Auto dann richtig in der Sonne steht, siehst du ALLES was beim aufbereiten des Lackes daneben gegangen ist, jede noch so kleine Kleinigkeit.

    Grüße,

    Peter
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Fernbedienung Standheizung geht nicht mehr T5 - Mängel & Lösungen 5 Jan. 2016
Zuheizer geht nicht mehr aus T5 - Mängel & Lösungen 28 Okt. 2014
Rückfahrkamera geht nicht mehr T5.2 - Mängel & Lösungen 22 Juni 2012
Hilfe! WWZH geht nicht mehr! T5.2 - California 18 Feb. 2012
T5 geht nicht mehr aus!! T5 - Mängel & Lösungen 1 Aug. 2011
Rückbank geht nicht mehr zu verschieben T5 - Mängel & Lösungen 11 März 2011
Nichts geht mehr nach Ausbau der Alarmanlage T5 - Elektrik 1 Nov. 2010
Tempomat geht aufeinmal nicht mehr T5 - Mängel & Lösungen 29 Juli 2010
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden