Linke el. Schiebetür o.F. & keine Diagnose möglich (Profis sind gefragt)

Dieses Thema im Forum "T5.2 - Mängel & Lösungen" wurde erstellt von djkara, 10 Aug. 2018.

  1. djkara

    djkara Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schortens
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    12.01.2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Sport Edition
    Radio / Navi:
    RNS-2 DVD+DVE+Sound
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ6H072XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Moin moin von der Nordseeküste,

    normal bin ich keiner derjenigen die sich auf einem Board anmelden nur weil sie Probleme haben, aber dieses mal lässt es sich leider nicht vermeiden denn ich bin langsam mit meinem Latein am Ende.
    Ich hoffe meine Daten im Profil reichen euch aus, falls ich etwas nachliefern soll, gerne mitteilen!

    Zur Vorgeschichte, ich habe mir einen T5.1 gekauft mit reichlich Ausstattung und nun reichlich Problemen. Ich weiß dass das Thema hier bereits zuhauf diskutiert wurde, allerdings habe ich fast alle Suchergebnisse durchforstet und nirgendwo meinen exakten Fall gefunden.

    Problem 1: Die Linke Schiebetür macht keinen Mucks, weder auf und zu fahren noch die elektrische Zuziehhilfe, der Taster innen blinkt nur, die Fernbedienung sagt auch nix, im KI wird sie beim mechanisch öffnen auch dauerhaft als geschlossen angezeigt. ZV öffnet und schließt jedoch ohne Probleme.

    Hab bisher den Microschalter von der ZZH getestet, der funktioniert. Das Steuergerät ausgebaut, sieht trocken aus, nix korrodiert, keine Kondensatoren aufgebläht nix. (Teilenummer 7H0959243L daher denke ich wurde es schon mal getauscht).

    Könnt ihr mir eventuell einen Tipp geben wo ich noch suchen könnte oder ob ich etwas auf Verdacht tauschen kann bzw. vielleicht sogar etwas konkret auf der Hand liegt? Die Rechte Tür funktioniert übrigens einwandfrei, ebenso wie die ZZH der Heckklappe.

    VCDS ist vorhanden, da kommen wir aber zu meinem nächsten Problem, denn es ist keine Diagnose möglich. Beim Anschlusstest sagt er mir K1: Kurschluss nach Masse. Habe bereits zwischen Pin 7 und 4 gemessen, mit Zündung an sind es knapp unter 9V, Zündplus und Dauerplus liegen an, Kabel funktioniert an mehreren anderen Fahrzeugen tadellos.

    Verbaut ist ein RNS2 DVD, Rückfahrkamera (angeblich direkt ohne Modul vom Vorbesitzer) sowie eine Parrot Freisprecheinrichtung.

    Habe bereits die 2 Batterie abgeklemmt um ein K-Line Problem durch die Schiebetür Steuergeräte usw. auszuschliessen, jedoch auch dann keine Diagnose möglich. Habe ebenso Sicherung 33 oben fürs Radio raus genommen, das ganze Navi ausgebaut, Freisprecheinrichtung abgeklemmt, leider nichts. Sicherung 8 und 22 sind ebenfalls OK.

    Beide Batterien abklemmen hat auch nichts gebracht, ich bin so langsam mit meinem Latein am ende, wie Ihr seht habe ich schon einiges hier erfahren und auch probiert, ich komme momentan leider einfach nicht weiter, daher eher ein kleiner Hilferuf hier.

    Heute ist noch etwas ganz komisches passiert, während ich auf der Landstraße fuhr zitterten alle Zeiger vom KI, es gingen einige Lampen an und wieder aus wie ein Neustart quasi, Tageskilometerzähler und Uhr waren aufeinmal auf 0. Mir wird das momentan echt alles ein wenig mysteriös.


    Ich bitte euch, habt ein wenig Nachsicht, ich habe echt mein möglichstes versucht um mit meinem ersten Beitrag nicht nur mit Problemen aufzukreuzen aber mein Auto dieser Blödmann zwingt mich.

    Viele Grüße und 1000000000 mal Dankeschön für jeden einzelnen Tipp der vielleicht kommt.


    ********

    Ich vergaß zu erwähnen, freundlicher weise leistet mir die Airbaglampe Gesellschaft.

    Ich habe das Fahrzeug in dem Zustand gekauft, der Wagen ist ansonsten sehr gepflegt, hat ein sorgfältig geführtes Checkheft, es sind sonst alle Reparaturen gemacht worden (Krümmer, Turbo, Antriebswelle usw.). Gekommen sind die Probleme als der wagen bei einem Kurzurlaub in Holland stehengeblieben ist und die Zweitbatterie dort gewechselt wurde.
    Das ich dieser Geschichte nicht hätte glauben sollen weiß ich jetzt selber und meine Frau hat mich diesbezüglich mehr als genug belehrt! :)
     
  2. Multilo

    Multilo Top-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Juni 2015
    Beiträge:
    1,918
    Zustimmungen:
    395
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    2014
    Motor:
    TDI® 103 KW
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Radio / Navi:
    RNS 315
    Hallo und moin moin.
    Hat das VCDS bei dir vorher schon mal funktioniert?
    Es gibt ja Leute, die die Steckkontakte am Stecker zum Zwecke des Diebsrahlschutzes verändern. Dann müsste sich dazu mal der Vorvesitzer äußern. Ansonsten wäre natürlich auch naheliegend, was die Fehlermeldung sagt: Kabel irgendwo blank gescheuert oder gequetscht.
     
  3. djkara
    Themen-Starter

    djkara Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schortens
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    12.01.2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Sport Edition
    Radio / Navi:
    RNS-2 DVD+DVE+Sound
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ6H072XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Also bei mir hat es nicht funktioniert. Ich gehe bei mir aber fast schon von einem Defekt des KI aus, gerade auch wegen der Neustarts.

    OBD Dose passt ja hab sie ja durchgemessen.

    Kabel durchgescheuert klingt easy aber wo anfangen und wo aufhören zu suchen?

    Danke auf jeden Fall für deine Antwort.
     
  4. Dentmen

    Dentmen Top-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Aug. 2004
    Beiträge:
    24,601
    Medien:
    76
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    5,207
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Chefe .......Medizintechnik
    Ort:
    56 .....bei Koblenz
    Mein Auto:
    T6 Multivan
    Erstzulassung:
    11/2015
    Motor:
    TDI® 150 KW EU6 CXEB
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Radio / Navi:
    Navigation Discover MEDIA plus
    Extras:
    DVD, MFL, DWA PDC mit RFK, LED, AHK, SRA, Kühlbox, Leder, ACC, WWZH + DANHAG, Bluemotion
    Umbauten / Tuning:
    18 Zoll 255/45 R18
    19 Zoll 255/40 R19
    FIN:
    7HZ
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EJ
    Hallo,

    ......zunächst empfehle ich dir mal keine Panik zu geregelt.
    machen und auf jeden Fall sinnlos Teile aus zu bauen um zu testen.
    Du baust dir so evtl. nur zusätzliche Fehler ein, woran du dann am Schluß verzweifelst.

    Du musst dein Problem VCDS erst mal lösen.
    Welches VCDS hast du - Original - oder vom Hop Sing ??i
    Falls du eine "Hop Sing" Version hast, hast du evtl. ein Update drauf gespielt ?
    Welche VCDS Version ?

    Bei dir ist zu 95% nur die Schließeinheit in der Tür defekt - dazu kannst du auch gleich dein "Messen" einstellen, denn der Schließzustand der Tür wird über mehrere Mikroschalter und Schalterstellungen geregelt.
    Bleibt ein Mikroschalter der Schließeinheit hängen und bleibt der Schaltzustand in der Position "Save" - erfolgt keinerlei Ansteuerung der Tür.
    Diese Schließeinheiten sterben wie die Fliegen - an meinem T6 wurden bereits 3 Schließeinheiten erneuert.

    Die elektrischen Türen werden gerne verflucht - aber die Defekte liegen in 80% an keinen Teilen der elektrischen Türen, sondern an ganz normalen Bauteilen wie die Schließeinheiten.

    Die Fehlerursache ist sogar relativ einfach zu analysieren.

    Geht nix = Schließeinheiten - oder bei der rechten Tür Wasser im Steuergerät.
    Bleibt die Tür stehen = Lesespule
    Springt die Tür wieder auf = Einklemmschutz oder Mikroschalter im Türgriff

    Alle diese Bauteile lassen sich perfekt mit VCDS analysieren, ohne auch nur eine Verkleidung zu demontieren.

    Gruß
    Claus
     
    exCEer gefällt das.
  5. djkara
    Themen-Starter

    djkara Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schortens
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    12.01.2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Sport Edition
    Radio / Navi:
    RNS-2 DVD+DVE+Sound
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ6H072XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Hallo Dentman, danke vielmals für deine Antwort.

    Also, mein VCDS ist selbstverständlich ein Originales in der Version 18.2.1, damit habe ich auch schon andere T5 problemlos ausgelesen.

    Was mir eben aufgefallen ist bei Zündung aus liegen zwischen Pin 4 und Pin 7 irgendwas bei 2,x Volt an. Das heißt doch das irgendwas noch auf die K-Leitung zugreift und es der Grund sein könnte oder?

    Kann ich einfach eine Sicherung unterm Armaturenbrett nach der anderen rausnehmen bis 0V anstehen oder soll ich bestimmte Steuergeräte abklemmen? Habe irgendwie das KI selbst im Verdacht aber wenn ich das abklemme geht nichts mehr mit Auslesen oder?

    Viele Grüße und nochmals vielen Dank.
     
  6. djkara
    Themen-Starter

    djkara Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schortens
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    12.01.2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Sport Edition
    Radio / Navi:
    RNS-2 DVD+DVE+Sound
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ6H072XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Kann leider meinen Beitrag nicht bearbeiten, mit Schließeinheit meinst du das Schloss oder? Bei mir steht 7H0843653, das wäre dies das richtige? Der servomotor hinten kann bleiben oder?

    Wollte möglichst erstmal versuchen die Diagnose zum laufen zu bringen, wenn ich das Schloss dann ausbauen wollen würde, hatte gestern die 3 Schrauben schonmal gelöst aber es war noch immer fest, gibts da einen Trick bei?
     
  7. Nendoro

    Nendoro Top-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2012
    Beiträge:
    1,639
    Zustimmungen:
    872
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Kfz.-Mech.
    Ort:
    Berlin
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    2013
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Blos nicht
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    Radio / Navi:
    RCD 310+DAB (+) MJ2013?
    Extras:
    AHK, GRA, Climatronic,
    FIN:
    WV2ZZZ7HZDH062XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EC W37
    Da sollten 12V anliegen......
    Alles, was auf der B444, bzw. Pin 7 (Diagnose im Hauptleitungsstrang) hängt, kann die Spannung runterziehen. Die Masseanbindung ist gleichermaßen interessant. Hier muss gegen eine Intakte 12v Quelle die korrekte Masseanbindung geprüft werden.

    Ja. Neben der Überprüfung der Kabelstränge wäre es ein probates Vorgehen, wenn man diejenigen Steuergeräte, welche auf Pin 7 (B444) hängen nacheinander abklemmt, biss man evtl. 12V misst.
    z.B. ABS Steuergerät, Schalttafeleinsatz, Steuergerät für automat. Getriebe, Steuergerät für Neigungsschutz und Diebstahlsschutz, Steuergerät für Anzeige Radio und Navi, Radio selbst, Steuergerät für MFL, Steuergerät für Einparkhilfe, Steuergrät für Zusatzheizung, Zentralsteuergerät für Komfortsystem etc...................................................siehe Stromlaufplan

    Vorher würde ich Pin 4 und 5 gegen eine nachvollziehbar intakte Plusanbindung überprüfen. Werden hier weniger als 12 V gemessen, würde es sich ggf. um eine Masseproblem handeln.

    Den Hinweis auf den Zeitpunkt des 1. Auftretens vom Fehler würde ich ernst nehmen. Wenn es nach den Tausch der Zweit-Batterie zu diesen Problemen kam, würde ich mir die Kabelstränge unter dem Fahrersitz genauer anschauen. Diese verursachen sehr oft multiple Ausfälle durch korrodierte/verfaulte Kontakte. Ursache ist Feuchtigkeit, welche aus dem Fußraum in den Bereich unter die Sitzkiste eindringt. Hier hilft mitunter nochmal die Suchfunktion.

    Hinweis: Das Thema gehört eigentlich in den 5.1 Bereich

    Viel Erfolg bei der Fehlersuche.
     
    exCEer gefällt das.
  8. Nendoro

    Nendoro Top-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2012
    Beiträge:
    1,639
    Zustimmungen:
    872
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Kfz.-Mech.
    Ort:
    Berlin
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    2013
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    Blos nicht
    Getriebe:
    DSG®
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    California-Comfortline
    Radio / Navi:
    RCD 310+DAB (+) MJ2013?
    Extras:
    AHK, GRA, Climatronic,
    FIN:
    WV2ZZZ7HZDH062XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7EC W37
    Nachtrag 1: Suchergebnis Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Im beschriebenenen/verlinkten Fall war das Kombiinstrument der Verursacher.

    Gruß
     
  9. djkara
    Themen-Starter

    djkara Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schortens
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    12.01.2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nachgerüstet
    Motortuning:
    Nein
    Getriebe:
    Autom.
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Sport Edition
    Radio / Navi:
    RNS-2 DVD+DVE+Sound
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ6H072XXX
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HM
    Also die Masseanbindung sollte meiner Ansicht nach nicht das Problem sein da zwischen Pin1 und 4 z.B. 12V sind.

    Habe den Thread oben mal durchforstet und mal selbiges probiert. Kombiinstrument ab, versucht auszulesen und siehe da ES FUNKTIONIERT. Motorsteuergerät 01 ohne Probleme, habe dann gar nicht weiter geguckt, gehe ich recht in der Annahme dass das KI einfach kaputt ist? Will jetzt nicht auf Verdacht eins bestellen oder selbst auseinander bauen lass ich lieber sein. Ich habe ein 7H5920872A drin, Tachowelt bietet es im Austausch für 329€ an, gibt es da irgendwas anlerntechnisch zu beachte wie WFS oder ist es nur der KM Stand?

    Danach würde ich mich an die Tür machen und die Microschalter mal auslesen ob einer hängen geblieben ist.

    Ich halte euch auf dem laufenden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 Aug. 2018
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
El Schiebetür links def. T5 - Elektrik 9 Okt. 2016
El. Schiebetür links geht nicht mehr auf und zu T5 - Mängel & Lösungen 19 Okt. 2015
Beide El. Schiebetüren ausgefallen!! T5 - Mängel & Lösungen 15 Aug. 2014
EL Schiebetüren mit FB bedienen !!!! ???? nicht immer möglich oder falsche bedienung ???? T5 - Mängel & Lösungen 27 Feb. 2014
Diagnose nicht möglich?! On Board Diagnose 7 Juni 2010
linke el. Schiebetür Steuerungsprobleme T5 - Mängel & Lösungen 16 Jan. 2010
MV Highline Profis gefragt T5 - News, Infos und Diskussionen 31 März 2008
EL. Schiebetüren T5 - News, Infos und Diskussionen 24 Juli 2005
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden