Lenkstockschalter Defekt?

fitschi144

Aktiv-Mitglied
Ort
Berlin
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
10/03
Motor
TDI® 63 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Extras
WWZH, Tempomat
FIN
WV2ZZZ7HZ4H031XXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H0
Hallo, ein lediges Thema, wo wahrscheinlich jeder T5-Boarder im Strahl kotzen könnte wenn man es schon wieder lesen muss:
Meine GRA will nicht mehr, schon wieder.

Das Problem:
Meine GRA fällt scheinbar willkürlich aus, das symbol in der MFA ist aus.
Ich kann sie aber sofort wieder einschalten nachdem ich den Motor neu gestartet habe.

Die 1. Lösung:
Sie hat etwa 10 Monate gehalten: den Kabelbaum überarbeiten.
Das war anscheinend "die Lösung" als das erste mal die GRA gemacht hat was sie wollte.

Doch jetzt ist das Problem wieder da.

Was ich nun bis jetzt gemacht habe:
über VCDS die Schalter des Lenkstockschalters überprüft (alle Funktionieren)
Kupplungs und Bremspedalschalter Getestet (Funktioniert)
Kabelbaum überprüft (im gleichen zustand wie ich ihn hinterlassen habe)

Wann ist es das erste mal wieder aufgetreten:
ich habe vor einigen Wochen eine neue Sound Anlage eingebaut danach wollte die GRA nicht mehr.

Wieso ich denke das es der Lenkstockschalter ist:
Die Blinker setzen auch ab und zu aus, und machen ein bisschen was sie wollen, da hier beide Systeme verknüpft sind, denke ich dort liegt das Problem.

Was meiner Meinung nach der nächste Schritt ist:
Ich wollte auf der nächsten fahrt (Wahrscheinlich Dienstag) über VCDS die Schalter der GRA mitloggen lassen, und mal sehen was passiert.

und jetzt zum Schluss meine Frage an euch liebe Boarder:
Ist das die Richtige Herangehensweise? gibt es vielleicht etwas was ich übersehen habe?
Hatte vielleicht schon jemand genau dieses Problem und kann mir einen Tipp geben? Meine suche peer google und boardsuche brachte zwar allerlei hervor, aber kein Lösungsansatz wollte fruchten.

P.S.: hatte schon jemand mal das Problem das während der Diagnose mit VCDS die Verbindung zu einem Steuergerät mehrmals unterbrochen wurde? und auch nur bei diesen einem?

Grüße!
 

t5guenni

Top-Mitglied
Ort
Chiemsee
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2004
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Radio / Navi
Aftermarket
Umbauten / Tuning
Hifi-Einbau/Navi,RFK
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben
Kein weiterer T5 vorhanden
was hast Du beim Einbau der Audio-Anlage alles mit den CAN-Bus-Anschlüssen gemacht?
Sind die Steckverbindungen zum Steuergerät alle sauber verbunden?
Ich tippe auf eine gestörte CAN-BUS-Kommunikation in ursächlichem Zusammenhang mit dem Audio-Einbau.

Gruß,
Günther
 
Themenstarter|in

fitschi144

Aktiv-Mitglied
Ort
Berlin
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
10/03
Motor
TDI® 63 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Extras
WWZH, Tempomat
FIN
WV2ZZZ7HZ4H031XXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H0
Morgen,
Danke erst mal für die Antwort.

Zur Anlage: es wurden nur neue lautsprecher verbaut und eine zusätzliche endstufe, das Radio ist noch das alte, und das ist nicht peer can angeschlossen.

Grüße
 

t5guenni

Top-Mitglied
Ort
Chiemsee
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
2004
Motor
TDI® 128 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Radio / Navi
Aftermarket
Umbauten / Tuning
Hifi-Einbau/Navi,RFK
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7HM
Weitere T5 (Firmenfuhrpark, Taxen oder Spassmobile) in der Zeilenauflistung Aufbauart, Motor, Getriebe und EZ angeben
Kein weiterer T5 vorhanden
Dann hab ich auch keine Idee mehr..
 
Themenstarter|in

fitschi144

Aktiv-Mitglied
Ort
Berlin
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
10/03
Motor
TDI® 63 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Extras
WWZH, Tempomat
FIN
WV2ZZZ7HZ4H031XXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H0
Ja, das problem hab ich auch.

Noch eine frage: ich hatte beim auslesen über vcds probelme das Motor-steuergerät zu erreichen, jetzt habe ich gelesen das das 2 leitungen hat, eine zu den anderen steuergeräten und eine zu der odb Schnittstelle (kommt mir aber komisch vor?) die wohl auch ab und an kaputt geht, danach ist das steuergerät wohl auch nicht mehr über vcds erreichbar.

Jetzt die frage: hat da jemand die stromlaufpläne und kann diese 2. Leitung bestätigen?
Und würde die gra nicht mehr funktionieren wenn die Leitung ausfällt?

Grüße!
 
Themenstarter|in

fitschi144

Aktiv-Mitglied
Ort
Berlin
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
10/03
Motor
TDI® 63 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Extras
WWZH, Tempomat
FIN
WV2ZZZ7HZ4H031XXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H0
Abend allerseits,
Ich war heute fleißig unterwegs, und habe die VCDS werte mitgeloggt, und was soll man sagen?
Alles für die katz, das Tempomat ist nicht ein einziges mal ausgefallen.
Das ist halt das Problem mit nicht reproduzierbaren Fehlern, sonst wüsste man ja auch wo man suchen muss :rolleyes:.
Naja ich werde das bei der nächsten fahrt (Donnerstag) noch mal probieren und auf mein "Glück" hoffen.

Grüße!
 

exCEer

Top-Mitglied
Ort
Landkreis Karlsruhe
Mein Auto
T5 DoKa
Erstzulassung
24.01.2012
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
nie nicht
Getriebe
6-Gang
Antrieb
4motion
Ausstattungslinie
Basis
Extras
VCDS-Kabel, VAG dashcom + dashcan
FIN
WV1ZZZ7JZCX010xxx
Hallo fitschi,
hast du das Tempomat-Blinkerhebel-Innenleben mal auf Kabelbruch überprüft? Da drin ist mind. 1 Kabel ziemlich um die Ecke verlegt und die gelötete Verbindung löst sich gerne mal.
Man kann den Hebel im eingebauten Zustand vorsichtig öffnen an der "Trennfuge".

Spart vielleicht eine Menge Arbeit.

Gruß
Jochen
 
Themenstarter|in

fitschi144

Aktiv-Mitglied
Ort
Berlin
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
10/03
Motor
TDI® 63 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Extras
WWZH, Tempomat
FIN
WV2ZZZ7HZ4H031XXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H0
Hallo Jochen,
das hatte ich auch schon mal geguckt, werde ich aber zur Sicherheit noch einmal wiederholen, schaden kann es ja nicht!
Danke für den Tipp!
Grüße!
 

Naish79

Aktiv-Mitglied
Ort
Bei Ratzeburg
Mein Auto
T5 Multivan
Erstzulassung
03/2004
Motor
TDI® 96 KW
DPF
nein
Motortuning
Never
Getriebe
6-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Comfortline
Radio / Navi
Aftermarket
Spritmonitor ID
FIN
WV2ZZZ7Hz4H0531xx
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H
Moin...
Als bei mir der Lenkstockhebel defekt war, leuchtete zwar das grüne Symbol im KI aber jedesmal wenn ich den Tempomat bedient habe,erlosch das Symbol solange ich auf den Knopf drückte. Guck mal ob es vielleicht bei dir auch ist.

VG Jan
 
Themenstarter|in

fitschi144

Aktiv-Mitglied
Ort
Berlin
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
10/03
Motor
TDI® 63 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Extras
WWZH, Tempomat
FIN
WV2ZZZ7HZ4H031XXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H0
Morgen,
Also mit dem kabel nachzugucken, das hab ich noch nicht geschafft, mach ich aber die tage,
Wollte nur mal ein zwischenergebnis liefern: war heute wieder den halben tag unterwegs und das tempomat läuft noch. Wenn man sich mur drauf verlassen könnte das es so bleibt...

@Naish79 :
Ne bei mir ist das ganz anders:
Ich fahre und mein tenpomat funktioniert ganz normal.
Dann willkürlich zwischendurch geht es aus, als hätte man den Schalter im lenkstockschalter auf "off" geschaltet, und ich kann ea auch nicht wieder einschalten - bis der motor neu gestartet wurde.
Hoffe ich konnte das verständlich erklären ;)

Grüße
(schreibe grade vom handy, entschuldigt also bitte Tippfehler ;) )
 
Themenstarter|in

fitschi144

Aktiv-Mitglied
Ort
Berlin
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
10/03
Motor
TDI® 63 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Extras
WWZH, Tempomat
FIN
WV2ZZZ7HZ4H031XXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H0
Guten Morgen, Gestern Abend ist es wieder Passiert, die GRA fiel 3x hintereinander aus (Zwischendurch hab ich immer wieder den Motor neu gestartet), und ich habe es alles mal mit VCDS ausgelesen über die Messwertblöcke:
VCDS sagt:
Unbetätigt, Unbetätigt, Betätigt, ein -> Das heißt die beiden schalter links am Lenkstockhebel sind Unbetätigt (waren sie in der Situation auch), der Hauptschalter ist betätigt und die GRA ist an.
Mein Kombi-Instrument sagt dabei aber was ganz anderes: GRA ist aus und kann nicht aktiviert werden.

Also liegt es schon mal nicht am Lenkstock schalter (Da alle Taster wie gewünscht Funktionieren), die frage ist: woran liegt es dann?
Und wieso wird über VDCS angezeigt das die GRA an ist, obwohl sie es offensichtlich nicht ist?

Grüße!
 

Nendoro

Top-Mitglied
Ort
Berlin
Mein Auto
T5 California
Erstzulassung
2013
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
Nein
Getriebe
DSG®
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
California-Comfortline
Radio / Navi
RCD 310+DAB (+) MJ2013?
Extras
AHK, GRA, Climatronic,
Umbauten / Tuning
Federn Schlechtwegefahrwerk nur HA
FIN
WV2ZZZ7HZDH062XXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7EC W37
Hallo fitschi,

Unbetätigt, Unbetätigt, Betätigt, ein -> Das heißt die beiden schalter links am Lenkstockhebel sind Unbetätigt (waren sie in der Situation auch), der Hauptschalter ist betätigt und die GRA ist an.

Mein Kombi-Instrument sagt dabei aber was ganz anderes: GRA ist aus und kann nicht aktiviert werden.

Das ist kein Widerspruch. Es werden ja per VCDS nur die Schaltzustände der Schalter im Lenkstockhebel visualisiert. Das sagt noch nichts über den tatsächlichen Schaltzustand der GRA aus. Trotz der Tatsache, dass die Schalter "mutmaßlich" in Ordnung sind, können da kleinste Wackler zu Fehlern führen. Weiterhin wird die GRA erst ab einer bestimmten Geschwindigkeit aktiviert. Es fehlt quasi eine "Einschaltbedingung". Ggf. wäre weiterhin zu prüfen, was im Moment des Ausfalls beim Schaltzustand "betätigt" überhaupt am MSG ankommt?


Noch eine frage: ich hatte beim auslesen über vcds probelme das Motor-steuergerät zu erreichen, jetzt habe ich gelesen das das 2 leitungen hat, eine zu den anderen steuergeräten und eine zu der odb Schnittstelle (kommt mir aber komisch vor?) die wohl auch ab und an kaputt geht, danach ist das steuergerät wohl auch nicht mehr über vcds erreichbar. Jetzt die frage: hat da jemand die stromlaufpläne und kann diese 2. Leitung bestätigen?
Und würde die gra nicht mehr funktionieren wenn die Leitung ausfällt?
Kabelbaum überprüft (im gleichen zustand wie ich ihn hinterlassen habe)
Die letzten beiden Aussagen widersprechen sich aus meiner Sicht etwas. Wie prüfst Du die Kabelstränge ohne Stromlaufplan? Prüfen heißt ja nicht nur visuell checken, sondern im Bedarfsfall auch Widerstandsmessung etc. durchführen und bei laufender Messung die Kabelstränge bewegen, um so evtl. verdeckte Kabelbrüche zu entdecken. Ein Kabelbruch (bei intakter Isolierung) sieht man nicht.

Was meinst Du mit 2. Leitung? Bei der Frage steh ich auf dem Schlauch. Das MSG bei deinem Modell müsste zwei (2) Stecker haben. Einmal T60 und T94. Das heißt, dass dort - falls alles belegt wäre - 154 Leitungen ankommen. Der Diagnosestecker ist hauptsächlich über den Schalttafeleinsatz angebunden aber auch - falls das die Frage war - über die sogenannte K-Leitung an das MSG.

  • K-Leitung am Diagnosestecker: T16/Pin7 grün/weiß
  • über Steckverbindung in der E-Box, orange, T10h/Pin2
  • weiter bis zum MSG Stecker T94/pin72 (immernoch grün/weiß)

Wenn Du Probleme hast, das MSG zu erreichen, würde ich zunächst sicherstellen, dass die Spannungsversorgung während der VCDS-Sessions gewährleistet ist. Also Ladegerät anschließen und sicherstellen, dass das MSG ordentlich mit Strom versorgt wird (SD32 Sicherung Korrosion, alle relevanten Massepunkte kontr. etc.)

Wie sieht denn der VCDS AutoScan aus? Ist der soweit sauber? Ein AutoScan nach einer Probefahrt mit Fehler wäre interessant.
Die Strategie des "Loggens" von Daten würde ich weiterverfolgen, um die besagten Schalter und Geber sicher ausschließen zu können.

Zu Loggen wären die besagten Schaltzustände von:

  • Bremslichtschalter/Bremspedalschalter (F/F47)
  • Kupplungspedalschalter (F36)
  • Lenkstockschalter (E45)
  • Geber für Geschwindigkeitsmesser (G22)
  • Geschwindigkeitsmesser (G21)
Nach einem Ausfall lassen sich die Daten im "TDI-Graph" darstellen und auswerten.

Zur Sicherheit würde ich noch Klemme 30 mitloggen.

Stromlaufpläne kannst Du dir bei ERWIN: https://erwin.volkswagen.de/erwin/s...=0B8070560C22601B6B06F1D4CABC4298.ASTPERWEU01

besorgen.

Klemme mal versuchsweise das Radio total ab. Nicht dass da irgendwas die K-leitung stört? Ich würd den Hinweis von @t5guenni ebenfalls ernst nehmen.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter|in

fitschi144

Aktiv-Mitglied
Ort
Berlin
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
10/03
Motor
TDI® 63 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Extras
WWZH, Tempomat
FIN
WV2ZZZ7HZ4H031XXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H0
Morgen!
Das ist ja viel Lesestoff, danke dafür!
Das ist kein Widerspruch. Es werden ja per VCDS nur die Schaltzustände der Schalter im Lenkstockhebel visualisiert. Das sagt noch nichts über den tatsächlichen Schaltzustand der GRA aus.
Das ist richtig, aber es sagt mir das der Kabelbaum zum Lenkstockschalter I.O. ist und ich dort nicht großartig weiter suchen muss.

Trotz der Tatsache, dass die Schalter "mutmaßlich" in Ordnung sind, können da kleinste Wackler zu Fehlern führen. Weiterhin wird die GRA erst ab einer bestimmten Geschwindigkeit aktiviert. Es fehlt quasi eine "Einschaltbedingung".
Ja, ein kleiner Wackler könnte zu einem Fehler führen, aber nur zu einem entsprechend kleinen oder? also mal der Reset der Geschwindigkeit o. ä. aber nicht der Totalausfall der bei mir zustande kommt.
das mit der Geschwindigkeit spielt hierbei keine rolle dazu mal zwei Bilder:20160303_191042.jpg20160303_191049.jpg
So sieht das ganze aus nachdem der Fehler passiert ist. Die GRA ist im Lenkstockschalter Aktiviert (Siehe VCDS Messwertblöcke). im Tacho wie zu sehen ist wird sie aber nicht angezeigt.

Ggf. wäre weiterhin zu prüfen, was im Moment des Ausfalls beim Schaltzustand "betätigt" überhaupt am MSG ankommt?
Das wäre in der tat interessant, werde ich gleich heute (falls der Fehler wieder auftritt) mal Checken.

Die letzten beiden Aussagen widersprechen sich aus meiner Sicht etwas. Wie prüfst Du die Kabelstränge ohne Stromlaufplan? Prüfen heißt ja nicht nur visuell checken, sondern im Bedarfsfall auch Widerstandsmessung etc. durchführen und bei laufender Messung die Kabelstränge bewegen, um so evtl. verdeckte Kabelbrüche zu entdecken. Ein Kabelbruch (bei intakter Isolierung) sieht man nicht.
Ok, hier hab ich mich vielleicht etwas unklar ausgedrückt, mein Fehler;
Ich habe den Kabelbaum zum BNSG Getestet, da konnte ich visuell den Kabelverlauf nachvollziehen und hab den dann durchgemessen, weiterhin hab ich das eine kabel was für die GRA nach vorne in den Motorraum muss durchgemessen, den Rest jedoch nicht.

Was meinst Du mit 2. Leitung? Bei der Frage steh ich auf dem Schlauch. Das MSG bei deinem Modell müsste zwei (2) Stecker haben. Einmal T60 und T94. Das heißt, dass dort - falls alles belegt wäre - 154 Leitungen ankommen. Der Diagnosestecker ist hauptsächlich über den Schalttafeleinsatz angebunden aber auch - falls das die Frage war - über die sogenannte K-Leitung an das MSG.
Genau das war die Frage, ob es noch eine 2. Diagnoseleitung gibt, dann muss ich da nur an der Stelle suchen.
Das mit der nicht Erreichbarkeit werde ich erstmal nur im Auge behalten, mal sehen was passiert.

Wie sieht denn der VCDS AutoScan aus? Ist der soweit sauber? Ein AutoScan nach einer Probefahrt mit Fehler wäre interessant.
Die Strategie des "Loggens" von Daten würde ich weiterverfolgen, um die besagten Schalter und Geber sicher ausschließen zu können.
Test weise hab ich den ab und zu nach dem Fehler ausgeführt, der war jedoch soweit clean - Höchstens Fehler die nichts mit der GRA zu tun haben, oder generell zu Ignorieren sind.

Klemme mal versuchsweise das Radio total ab. Nicht dass da irgendwas die K-leitung stört? Ich würd den Hinweis von @t5guenni ebenfalls ernst nehmen.
Der hinweiß ist auch gut, und durchaus berechtigt, nur wurde bei mir die K-leitung zum Radio von Der Werkstatt in die ich ab und zu gehe (Bosch Dienst) bereits durchtrennt, wegen genau der Vermutung,
aber Versuch macht Klug, ich hau das Radio mal komplett raus, schaden kann es ja auch nicht.

Dann logg ich mal heute fleißig mit und werde heute Abend berichten, ob und was passiert ist.
Grüße!
 

Nendoro

Top-Mitglied
Ort
Berlin
Mein Auto
T5 California
Erstzulassung
2013
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
Nein
Getriebe
DSG®
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
California-Comfortline
Radio / Navi
RCD 310+DAB (+) MJ2013?
Extras
AHK, GRA, Climatronic,
Umbauten / Tuning
Federn Schlechtwegefahrwerk nur HA
FIN
WV2ZZZ7HZDH062XXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7EC W37
das mit der Geschwindigkeit spielt hierbei keine rolle dazu mal zwei Bilder:
So sieht das ganze aus nachdem der Fehler passiert ist. Die GRA ist im Lenkstockschalter Aktiviert (Siehe VCDS Messwertblöcke). im Tacho wie zu sehen ist wird sie aber nicht angezeigt.
Dazu reicht ein kurzer Signalausfall. Das ist an der Tachonachdel ggf nicht zu sehen. Deswegen sicherhaltshalber mitloggen und auf dem TDI - Graphen anschauen. Das Betrachten von Screens bringt da eher wenig.

Das ist richtig, aber es sagt mir das der Kabelbaum zum Lenkstockschalter I.O. ist und ich dort nicht großartig weiter suchen muss.
Das gilt für den Moment der Betrachtung, kann aber ein Trugschluss sein. So ein Wackelkontakt @Kabelbruch verursacht eben nur sporadisch die Fehler. Wenn die Schaltzustände trotz Manipulation an den entsprechenden Kabelbäumen und dem LEnkstockschalter stabil bleiben, könnte man davon ausgehen, dass dem so ist. Sicher ist man erst, wenn alles einzeln durchgemessen hat. Keine Duchgangsprüfungen, sondern Widerstandsmessungen.
Hast Du das Kabel für dieGRA bis zum MSG durchgeprüft? Im Zweifel würde ich es dort auspinnen und mir auch genauestens die Crimpungen und Pins (aufgebogen etc.) anschauen. Das gilt auch für die anderen Kabel, welche "selbst" verlegt wurden: Auspinnen--> Prüfklemmen ran --> Mulitmeter ran. Widerstand messen und dabei am Kabel wackeln. Vor dem Einpinnen die Pins haargenau kontrollieren, ob sie evtl aufgebogen sind. Bei schlechten Lichtverhältnissen kann eine Lupe hilfreich sein.

Höchstens Fehler die nichts mit der GRA zu tun haben, oder generell zu Ignorieren sind.
Bist Du dir da sicher? Bordspannng etc. stabil? keine Schalttafelfehler?

VIel Erfolg beim Loggen. Vielleicht bringt das ja dann einen nützlichen Hinweis. Besorg dir die Stromlaufpläne. Das wird hilfreich (unerlässlich) sein.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter|in

fitschi144

Aktiv-Mitglied
Ort
Berlin
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
10/03
Motor
TDI® 63 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Extras
WWZH, Tempomat
FIN
WV2ZZZ7HZ4H031XXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H0
Morgen nochmal,
du bist ja schnell, noch kurz vor dem Fahrtantritt:

Dazu reicht ein kurzer Signalausfall. Das ist an der Tachonachdel ggf nicht zu sehen. Deswegen sicherhaltshalber mitloggen und auf dem TDI - Graphen anschauen. Das Betrachten von Screens bringt da eher wenig.
Die Tachonadel ist bei dem Bild eher unbedeutend, sondern eher das fehlen des Grünen Lämpchens im Hintergrund. Ich wollte das noch mal so festhalten da das Problem so leichter zu erklären ist.

Zum Rest melde ich mich heute Abend noch mal, ich muss jetzt leider los.
Bis dann!

Danke nochmal!
 
Themenstarter|in

fitschi144

Aktiv-Mitglied
Ort
Berlin
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
10/03
Motor
TDI® 63 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Extras
WWZH, Tempomat
FIN
WV2ZZZ7HZ4H031XXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H0
Abend, gestern war das Board als ich zeit hatte leider nicht erreichbar, daher kommt jetzt erst die Antwort.

Das gilt für den Moment der Betrachtung, kann aber ein Trugschluss sein. So ein Wackelkontakt @Kabelbruch verursacht eben nur sporadisch die Fehler. Wenn die Schaltzustände trotz Manipulation an den entsprechenden Kabelbäumen und dem LEnkstockschalter stabil bleiben, könnte man davon ausgehen, dass dem so ist. Sicher ist man erst, wenn alles einzeln durchgemessen hat. Keine Duchgangsprüfungen, sondern Widerstandsmessungen.
Jetzt in der log Datei konnte ich jedoch gut verfolgen das es hier keinen Fehler gab. alle schalter funktionierten bestens.
Ich mache immer Widerstandsmessungen, alles andere scheint mir nicht sinnvoll zu sein ;)

Hast Du das Kabel für dieGRA bis zum MSG durchgeprüft? Im Zweifel würde ich es dort auspinnen und mir auch genauestens die Crimpungen und Pins (aufgebogen etc.) anschauen. Das gilt auch für die anderen Kabel, welche "selbst" verlegt wurden: Auspinnen--> Prüfklemmen ran --> Mulitmeter ran. Widerstand messen und dabei am Kabel wackeln. Vor dem Einpinnen die Pins haargenau kontrollieren, ob sie evtl aufgebogen sind. Bei schlechten Lichtverhältnissen kann eine Lupe hilfreich sein.
Beim letzten mal hab ich es so gut wie möglich geprüft (Teile sind ja verdeckt, und nicht zugänglich) und hatte damals hier schon einen Fehler gefunden und behoben ("Eigenwillige" Lötstelle des Monteurs der GRA).
Ich denke jedoch das hier an dem kabel nun auf ein neues der Fehler zu finden ist, ich habe nämlich beim Check des MSG erstmalig einen Fehler bekommen:
16952 - Schalter für GRA (E45) unplausibles Signal
P0568 - 000 - - - Unterbrochen
Nach einiger Google Recherche (ohne TX-Board ist das echt nicht ganz so einfach) habe ich einen Fall gefunden der dem meinen entspricht und wo dieses auf genau diese Leitung zurückgeführt wurde.

Bist Du dir da sicher? Bordspannng etc. stabil? keine Schalttafelfehler?

VIel Erfolg beim Loggen. Vielleicht bringt das ja dann einen nützlichen Hinweis. Besorg dir die Stromlaufpläne. Das wird hilfreich (unerlässlich) sein.

Gruß
Jap, war nur der übliche murks dabei so wie Standheizung - kein Signal zur Fernbediegung (oh wunder wenn es keine gibt) oder Sachen wie Treibstoff Reserve - sporadisch, was man halt so kennt.

Jupp die Pläne werde ich mir besorgen, langsam kommt man ohne nicht mehr weiter ?(

Das Ergebnis des Loggens war übrigens das die schalter alle das tun wofür sie da sind, ohne Unterbrechung. Die GRA geht trotzdem aus...

Grüße!

Nachtrag:
Ich werde dieses kabel so bald wie möglich checken, und dann berichten. kann aber ein paar tage dauern bis ich wieder in ruhe schrauben kann...
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter|in

fitschi144

Aktiv-Mitglied
Ort
Berlin
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
10/03
Motor
TDI® 63 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Extras
WWZH, Tempomat
FIN
WV2ZZZ7HZ4H031XXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H0
So, ich habe nun dieses Kabel Getauscht, und siehe da: jetzt geht gar nichts mehr.

Fehler:
00895 - GRA/ADR Bedienteil (E45)
008 Unplausibles Signal

-Aber nur wenn die GRA auf Ein geschalten ist, wenn sie aus ist gibt es gar keinen Fehler.

Ich hab echt keine Ahnung mehr woran es liegen kann. ich habe alle kabel mehrmals Durchgemessen, Das getauschte Kabel nochmals getauscht, die Lötstelle die ich neu gemacht habe nochmals erneuert, ich finde einfach keinen Fehler. mein nächster Versuch wäre das BNST auseinander zu bauen und dort nach kalten Lötstellen o.ä. zu suchen.
Fällt hier vielleicht jemand noch etwas besseres ein?

Grüße!
 
Themenstarter|in

fitschi144

Aktiv-Mitglied
Ort
Berlin
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
10/03
Motor
TDI® 63 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Extras
WWZH, Tempomat
FIN
WV2ZZZ7HZ4H031XXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H0
Tja wer lesen kann ist klar im vorteil, ich hab im Stromlaufplan ein kabel übersehen was angeschlossen werden muss, nun geht sie wieder, aber genau so schlecht wie vorher.
Ich habe jetzt alle Stecker und Kabel die mit der Geschichte zusammenhängen, einschließlich der im Lenkstockschalter durchgemessen, und konnte keinen Fehler feststellen (Widerstandsmessung und dran gewackelt).
Da jedoch die Blinker immer wieder aussetzen, und der Blinkerhebel auch ständig "Durchschlägt" sprich nach einem Blinkvorgang nach rechts beim zurückfedern den Linksblinker auslöst bin ich am überlegen den Lenstockschalter doch zu tauschen. würde ein 7H0953513B passen? ich habe keine MFA, dafür einen Wischer im Heck.

Grüße!
 

Nendoro

Top-Mitglied
Ort
Berlin
Mein Auto
T5 California
Erstzulassung
2013
Motor
TDI® 103 KW
DPF
ab Werk
Motortuning
Nein
Getriebe
DSG®
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
California-Comfortline
Radio / Navi
RCD 310+DAB (+) MJ2013?
Extras
AHK, GRA, Climatronic,
Umbauten / Tuning
Federn Schlechtwegefahrwerk nur HA
FIN
WV2ZZZ7HZDH062XXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7EC W37
Da jedoch die Blinker immer wieder aussetzen, und der Blinkerhebel auch ständig "Durchschlägt" sprich nach einem Blinkvorgang nach rechts beim zurückfedern den Linksblinker auslöst bin ich am überlegen den Lenstockschalter doch zu tauschen. würde ein 7H0953513B passen? ich habe keine MFA, dafür einen Wischer im Heck.
Hallo Fitschi144, ohne FIN sind Angaben dazu immer nur ungenau.
Für Fahrzeuge mit GRA dürfte der 7D0953513C - 77,35€ richtig sein. Die "B" Variante wäre ohne GRA.

Gruß
 
Themenstarter|in

fitschi144

Aktiv-Mitglied
Ort
Berlin
Mein Auto
T5 Kombi
Erstzulassung
10/03
Motor
TDI® 63 KW
DPF
nachgerüstet
Getriebe
5-Gang
Antrieb
Front
Ausstattungslinie
Basis
Extras
WWZH, Tempomat
FIN
WV2ZZZ7HZ4H031XXX
Typenbezeichnung (z.B. 7H)
7H0
Ich sehen Grade das ich meine FIN ja nicht eingetragen habe, das hab ich mal Korrigiert.
Ah, ok, ich dachte die B variante ist mit GRA und C mit GRA und MFA, aber gut - so lernt man dazu.
Woher hast du eigentlich immer die Preis Tabelle?
Grüße!
 
Oben