Kühlwasserverlust-Kühlwasserverbrauch

Dieses Thema im Forum "T5 - Mängel & Lösungen" wurde erstellt von <<MUSTI>>, 22 Juni 2017.

  1. <<MUSTI>>
    Themen-Starter

    <<MUSTI>> Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Wunsiedel
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    09/2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    brauch ich nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Cruise
    Radio / Navi:
    RNS MFD DVD mit Soundsystem
    Hallo Jochen,

    Ja du hast wohl recht sowie es aussieht war meiner ein jahr irgendwo gestanden, er hat nämlich kein werkseitig eingebauten Partikelfilter, brauche auch keines weil bei uns in der Kleinstadt gegend es noch nicht nötig ist.

    M

    Kann dir aber gerne meine FIN auch durchgeben, wenn das für meines anligens weiter helfen würde.

    Grüsse

    Musti
     
  2. <<MUSTI>>
    Themen-Starter

    <<MUSTI>> Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Wunsiedel
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    09/2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    brauch ich nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Cruise
    Radio / Navi:
    RNS MFD DVD mit Soundsystem
    Hallo zusammen,

    Glaube ich hab ein viel grösseres Problem als nur defektem Turbolader !

    Wie ich bereits schon beschrieben hab nach dem wechsel der Wapu Turbo schaden, Motor lief nicht mehr daher das Fahrzeug in eine selbstschrauber werkstatt abschleppen lassen.
    Heute waren wir nochmals am Fahrzeug zur Anlalyse dabei hat mein schrauber folgendes festgestellt.
    Hab dazu auch ein paar bilder gemacht.

    Der Turbolader getränkt voller Öl
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Auch hier am Schlauch innen voller Öl
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Motor zündet beim versuch zum Starten nicht mehr.
    Beim versuch im 6. Gang das Fahrzeug rückwärts zu schieben, um zu überprüfen ob die Kolben sich bewegen, machte das Farzeug keine Bewegung. Den Motorblock hat es dabei hochgedrückt.
    Haben das ganze Öl an der Wanne rausgelassen und dabei keine Metallspäne oder sonstiges feststellen können, es waren nur ein paar blasen im Altöl, raus kam dabei ca. 5 Liter, d.h. er hat ca. 2 Liter Öl verbrannt.

    Mein schrauber hat die Vermutung auf ein Motorschaden.

    Bin jetzt ratlos am Ende.

    Neues Turbo bestellen und Einbauen wäre das eine, aber wenn da natürlich noch folgeschäden gekommen sind dann denke ich wars das mit dem Motor vom Bulli !

    Bei meinem Bulli mit dem aktuellen km stand von 172000 km, wäre es schade den Motor zu ersetzen.

    Habe hier im Forum keine vergleichbaren fälle gefunden.
    Sollte ich lieber dazu hier im Forum einen neuen Beitag erstellen, oder reicht dieses hier.

    Wäre auf eure weiteren Infos sehr erfeut.

    MFG

    Musti
     
  3. exCEer

    exCEer Top-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    8,585
    Zustimmungen:
    2,123
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Karlsruhe
    Mein Auto:
    T5 DoKa
    Erstzulassung:
    24.01.2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nie nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    VCDS-Kabel, VAG dashcom + dashcan
    FIN:
    WV1ZZZ7JZCX010xxx
    Hi Musti,
    keine guten Nachrichten!
    Deine Turbobilder habe ich fast genauso noch vom Turbo unseres MV noch auf meinem Rechner. Diese Baustelle wäre ja überschaubar.

    Dreht der Anlasser denn den Motor durch? Er wird ohne Turboverschlauchung nicht starten, aber drehen muss der Anlasser den Motor.
    Falls nicht: Kann es sein, dass sich das Antriebsritzel der Wapu gelöst hat und den Stirnradantrieb blockiert? Wir hatten hier vor einiger Zeit schon mal so einen Fall, der ist aber glaube ich nie geklärt worden.

    Gruß
    Jochen
     
    <<MUSTI>> gefällt das.
  4. exCEer

    exCEer Top-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    8,585
    Zustimmungen:
    2,123
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Karlsruhe
    Mein Auto:
    T5 DoKa
    Erstzulassung:
    24.01.2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nie nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    VCDS-Kabel, VAG dashcom + dashcan
    FIN:
    WV1ZZZ7JZCX010xxx
    Hallo,
    den hier meinte ich:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.

    Auch in zeitlichem Zusammenhang mit Wapu-Wechsel, leider ohne Ursachenaufklärung. Danke @THONIK X(

    Musti, welche Schrauben habt ihr für die Befestigung der Wapu genommen? Die alten? Oder neue? Die langen oder die kurzen?

    Gruß
    Jochen
     
    <<MUSTI>> gefällt das.
  5. Carstix

    Carstix Top-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Mai 2017
    Beiträge:
    1,409
    Zustimmungen:
    737
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Remscheid
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    03/2011
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 510+Dynaudio
    Extras:
    Zuheizer und LSH ab Werk, Schiebedach, original Kühlbox
    Umbauten / Tuning:
    RFK Low, LED Innenbeleuchtung, zGG 3,5t (ProCar) + AHK 3,5t
    FIN:
    WV2ZZZ7HZBH10xxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Wenn das Öl wirklich weg war und er sich jetzt nicht mehr dreht...ich wills gar nicht schreiben...

    Grüße
    Carsten
     
    <<MUSTI>> gefällt das.
  6. Lisyi51

    Lisyi51 Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Großraum Hannover
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    09/2005
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Radio / Navi:
    Aftermarket
    Extras:
    SHZ
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC mit AXD Motor
    Oha.. Das ist ja eine richtige Katastrophe geworden.
    Mein Beileid.

    Mal eine Frage, wie oft hast du vor dem WAPU Wechsel Wasser nachgekippt und wie viel? Und was? Leitungswasser zur Überbrückung oder das gute g12?
    Wenn du alle 500km 1.5l nachgekippt hast und ich sage mal 2x nachkippen musstest, hättest du mindestens 3l Wasser drin im Öl?
    Ich vermute mal, ihr habt den Motor geschrottet. Das Kühlwasser, welches durch die defekte WAPU im Öl war, hat die Viskosität und die Schmierwirkung komplett auf 0 gesetzt. Der turbo wird ja auch vom Ölkreislauf am Leben gehalten.
    Und dann die Aktion mit dem gegenhalten über die Bremse.. Ich bin ja kein Motorenexperte, aber ich vermute mal, da kriegt der gesammte Antriebsstrang richtig trocken in die Fresse. Kann man so sagen, oder?

    Ich nehme mal an, der Motor dreht vom Anlasser noch, nur starter er nicht?
    Ich würde jetzt den Motor raus ziehen und komplett zerlegen. Alle Lager ersetzen, Laufflächen und Lagersitze begutachten, als Zahnräder begutachten. Kopf komplett zerlegen. Und dann noch der Turbolader Puh..
     
    <<MUSTI>> gefällt das.
  7. <<MUSTI>>
    Themen-Starter

    <<MUSTI>> Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Wunsiedel
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    09/2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    brauch ich nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Cruise
    Radio / Navi:
    RNS MFD DVD mit Soundsystem
    Hallo Jochen,

    Also der Anlasser dreht sich nicht, er macht nur ein klick und nichts weiter.
    Das mit dem Antriebsritzel müssen wir noch begutachten. Aber wie kann sich die Schraube lösen frag ich mich, denn wie man es aus den Bildern der Wapu erkennen kann waren die Ritzel richtig drin.
    Media-Element nur für Mitglieder sichtbar. Media-Element nur für Mitglieder sichtbar.

    Alle Schrauben für die Wapu hatten wir auch neue genommen.
    Ob die neuen Schrauben die langen oder kurzen waren kann ich dir nicht sagen, mein schrauber konnte die Torx schrauben für die Wapu aber leider nicht mit dem Drehmoment anziehen da für den Drehmomentschlüssel kein Platz dafür vorhanden war.

    MFG

    Musti
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Juli 2017
  8. <<MUSTI>>
    Themen-Starter

    <<MUSTI>> Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Wunsiedel
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    09/2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    brauch ich nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Cruise
    Radio / Navi:
    RNS MFD DVD mit Soundsystem
    Hallo Carsten,

    Ich hatte heute geschrieben, dass wir das ganze Öl abgelassen haben um zu überprüfen ob Metallspäne im Altöl vorhanden sind und zu schauen wieviel Liter er verbrannt hat, der Motor hat noch ca. 5 Liter restöl gehabt und Metallspäne konnte man nicht entdecken.

    MFG

    Musti
     
  9. <<MUSTI>>
    Themen-Starter

    <<MUSTI>> Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Wunsiedel
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    09/2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    brauch ich nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Cruise
    Radio / Navi:
    RNS MFD DVD mit Soundsystem

    Hallo Lisyi51,

    Also hab beim alten Wapu immer nur g12 wasser nachgekippt.
    Das war über die gesamte Laufzeit jede menge G12 was ich nachgekippt hatte ich schätze mal um die 20 Liter war es bestimmt.

    Wie man aber es an Der alten Wapu an den Bilder erkennen kann, hatte ich in diesem fall glück dass die Dichtung der Ölseite noch ganz war sodass kein Wasser ins Öl gekommen ist. Ausserdem hatten wir kurz vor dem Wapu wechsel Ölwechsel durchgeführ darin konnte man auch keine Kühlflüssugkeit erkennen. Die Menge was aus dem Altöl kam war auch korrekt ca. 7 Liter, er kann also kein Wasser im Öl gehabt haben.

    Die Aktion mit dem Gegenhalten über die Bremse war vielleicht falsch, ich weiss es aber nicht, denn ich hab darüber leider auch keine Ahnung.

    MFG

    Musti
     
  10. Carstix

    Carstix Top-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Mai 2017
    Beiträge:
    1,409
    Zustimmungen:
    737
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Remscheid
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    03/2011
    Motor:
    TDI® 132 KW
    DPF:
    ab Werk
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    Radio / Navi:
    RNS 510+Dynaudio
    Extras:
    Zuheizer und LSH ab Werk, Schiebedach, original Kühlbox
    Umbauten / Tuning:
    RFK Low, LED Innenbeleuchtung, zGG 3,5t (ProCar) + AHK 3,5t
    FIN:
    WV2ZZZ7HZBH10xxxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    7HC
    Oh ja, das hab ich überlesen, :uuups:
     
    <<MUSTI>> gefällt das.
  11. Nixcom

    Nixcom Top-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Apr. 2007
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    271
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Wiefelstede
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    07.2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nienich
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Extras:
    17" Fahrwerk, AHK lose, anklappb.Spiegel, Diebstahl-Alarmanl., El.Schnittst., GRA, Berganf.ass., Al
    Umbauten / Tuning:
    Bremse für HSFD.
    Motorvorwärmung über Standheizung
    Pedaloc
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ8H007xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    Multivan
    Hallo Musti,
    leider kann trotz Deiner Aussage "dass die Dichtung der Ölseite noch ganz war so dass kein Wasser ins Öl gekommen ist."
    Wasser ins Öl gelangt sein, wenn die Lagerung und die innere Abdichtung der Wasserpumpenwelle verschlissen ist.
    Dann kann das Kühlwasser an der Pumpenwelle vorbei zur Antriebsseite gelangen und tropft dann in die Ölwanne.

    Das meiste Kühlwasser in der Ölwanne verdunstet, sobald der Motor ausreichend warm gefahren wird.
    Deswegen kann man an der Menge des abgelassenen Motoröls nicht sicher erkennen, ob es mit Kühlwasser belastet ist.

    Gruß Ludger
     
    <<MUSTI>> und MarcusMüller gefällt das.
  12. exCEer

    exCEer Top-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    8,585
    Zustimmungen:
    2,123
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Karlsruhe
    Mein Auto:
    T5 DoKa
    Erstzulassung:
    24.01.2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nie nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    VCDS-Kabel, VAG dashcom + dashcan
    FIN:
    WV1ZZZ7JZCX010xxx
    Hallo Musti,
    wenn der Anlasser "nur klickt" kannst du jetzt sinnvoll zwei Dinge machen:
    1. Deckel von der Wapu wieder ab und nach dem Zahnrad schauen, ob es normalen Eingriff in das Antriebsstirnrad hat.
    2. Falls 1 ohne Befund das Getriebe abflanschen und hoffen, dass das ZMS sich verabschiedet hat und die "Motorblockade" an der Trennstelle Motor/Getriebe ist. Bei demontiertem ZMS sollte sich der Motor dann von Hand durchdrehen lassen.

    Falls weder 1 noch 2 zu verwertbaren Ergebnissen führt sollte man dann den Stirnradantrieb freilegen (in dem Fred von @THONIK X( alles mehrfach durchgekaut) und prüfen, ob es da drin so aussieht wie auf den Bildern in dem dort verlinkten Beitrag von @ulli-ldk...

    Kurzer Hinweis noch zu 1: Es gibt hier auch irgendwo Bilder, wo das Antriebsritzel der Wapu durch Schiefstellung oder ähnliches Material vom Motorblock abgeraspelt hat. Es ist also offenbar möglich, da Einbaufehler zu machen; ob es unbedingt an der "russischen Methode" das Antriebsritzel zu demontieren (Gang rein, Bremse rein; irgendwo geht die Löse- und Festziehkraft ja auf den Stirnradantrieb/Kurbelwelle/ZMS/Getriebe) liegt, weiß ich leider auch nicht. Mit der vorgesehenen Absteckvorrichtung wird ja aber die eingeleiteten Löse-/Festziehkraft zumindest auch auf einen Teil des Stirnradantriebs geleitet (wenn ich das richtig verstanden habe...).

    Berichte bitte weiter!

    Mitfühlende Grüße
    Jochen
     
    <<MUSTI>> gefällt das.
  13. Nixcom

    Nixcom Top-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Apr. 2007
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    271
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Wiefelstede
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    07.2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nienich
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Extras:
    17" Fahrwerk, AHK lose, anklappb.Spiegel, Diebstahl-Alarmanl., El.Schnittst., GRA, Berganf.ass., Al
    Umbauten / Tuning:
    Bremse für HSFD.
    Motorvorwärmung über Standheizung
    Pedaloc
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ8H007xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    Multivan
    Die "russischen Methode" macht doch auch nichts anderes als die Drehbewegung der Kurbelwelle zu unterbinden.
    Mit der originalen Feststellvorrichtung wird das Gleiche an der Vorderseite des Motors (Zylinder 1) durchgeführt.
    Bei beiden Varianten wird das Festhalte-Drehmoment (fürs Lösen o. Festschrauben d. Wapu-Zahnrad) über die Stirnräder übertragen.

    Und wenn die Kupplung und das Getriebe i.O. sind, dürfte bei der russischen Methode auch nicht kaputt gehen.

    Ludger
     
    <<MUSTI>> gefällt das.
  14. exCEer

    exCEer Top-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    8,585
    Zustimmungen:
    2,123
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Karlsruhe
    Mein Auto:
    T5 DoKa
    Erstzulassung:
    24.01.2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nie nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    VCDS-Kabel, VAG dashcom + dashcan
    FIN:
    WV1ZZZ7JZCX010xxx
    Hallo Ludger,
    das habe ich mit diesem Satz hier
    auch ausdrücken wollen. Wobei es möglicherweise doch einen Unterschied macht, an welcher Stelle man den Stirnradantrieb blockiert; mit Absteckvorrichtung werden ja nur zwei (?) Zwischenräder plus Zahnrad der Kurbelwelle (+ Kurbelwelle selbst) belastet, bei der "russischen Methode" gibst du das Löse-/Festdrehmoment über den ganzen Stirnradantrieb weiter Richtung Kupplung/Getriebe.
    Oder habe ich einen Denkfehler?

    Gruß
    Jochen
     
    <<MUSTI>> gefällt das.
  15. Nixcom

    Nixcom Top-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Apr. 2007
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    271
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Wiefelstede
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    07.2007
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nienich
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Startline
    Extras:
    17" Fahrwerk, AHK lose, anklappb.Spiegel, Diebstahl-Alarmanl., El.Schnittst., GRA, Berganf.ass., Al
    Umbauten / Tuning:
    Bremse für HSFD.
    Motorvorwärmung über Standheizung
    Pedaloc
    FIN:
    WV2ZZZ7HZ8H007xxx
    Typenbezeichnung (z.B. 7H):
    Multivan
    Hallo Jochen,
    ich befürchte Ja!
    Sinn des Ganzen ist doch ein Blockieren der Kurbelwelle.
    Entweder wird sie vorne blockiert (dann wird sogar die gesamte Länge der K.welle auf Torsion beansprucht).
    Im anderen Fall wird die K.welle an der Schwungscheibe (Kupplung) festgehalten.
    Direkt dahinter befindet sich das Antriebsritzel für die Stirnräder.
    Und ab diesem Antriebsritzel erfolgt (für beide Versionen) das Festhalten der Stirnräder für die Wapu-Montage.

    Der einzige Unterschied bei der russischen Methode ist die Drehmoment-Belastung für Kupplung / Getriebe.
    Da der 5-Zylinder aber bis zu 400 Nm Drehmoment auf den Antriebsstrang loslässt, sollte das funktionieren.

    Ludger
     
    <<MUSTI>> und exCEer gefällt das.
  16. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5 Sep. 2009
    Beiträge:
    20,878
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    4,240
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    Das sehe ich genauso. Ist zwar nicht elegant aber wird auch nicht schaden.

    Gruß, Marcus
     
    <<MUSTI>> gefällt das.
  17. globerocker

    globerocker Moderator Team

    Registriert seit:
    12 Aug. 2007
    Beiträge:
    9,912
    Zustimmungen:
    3,270
    Punkte für Erfolge:
    75
    Ort:
    82008 Unterhaching
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 California
    Erstzulassung:
    12/05
    Motor:
    TDI® 96 KW
    DPF:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Comfortline
    FIN:
    7HZ5H066xxx
    Wie auch immer, ob russisch oder elegant, die 84Nm, die die Wapu-Ritzel-Mutter bekommt, sollten die Stirnräder und der Antriebsstrang aushalten.


    Ich befürchte immernoch, daß die Wapu selbst mit den längeren Schrauben montiert wurde, obwohl die oben gezeigten Bilder eigentlich ganz gut aussehen. Aber die "alten" Schrauben und damit auch die Wapu selbst (?) scheinen insgesamt tiefer im Gehäuse zu sein.

    Wenn nun, wie Jochen (@exCEer) schon angemerkt hat, die Pumpe nicht weit genug in das Motorgehäuse gezogen wird, sondern erst bei Belastung nachrutscht, das Zahnrad mitzieht, dann....
     
    <<MUSTI>> gefällt das.
  18. MarcusMüller

    MarcusMüller Moderator Team

    Registriert seit:
    5 Sep. 2009
    Beiträge:
    20,878
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    4,240
    Punkte für Erfolge:
    75
    Beruf:
    Elektronikentwicklung (Selbstständig)
    Ort:
    München
    Homepage:
    Link nur für Mitglieder sichtbar.
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    01/2009
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nein
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Highline
    Extras:
    Diverses ...
    (Ex Werksauto)
    Das erklärt aber nicht, warum das Auto gleichzeitig geraucht hat und 2 Liter Öl verbrannt hat.

    Ich glaube nicht an Zufälle ...

    Gruß, Marcus
     
    MP75 und <<MUSTI>> gefällt das.
  19. <<MUSTI>>
    Themen-Starter

    <<MUSTI>> Jung-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Wunsiedel
    Mein Auto:
    T5 Multivan
    Erstzulassung:
    09/2006
    Motor:
    TDI® 128 KW
    DPF:
    nein
    Motortuning:
    brauch ich nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    Front
    Ausstattungslinie:
    Cruise
    Radio / Navi:
    RNS MFD DVD mit Soundsystem
    Hallo alle zusammen,

    Nochmals danke ich euch für eure hilfen.

    Werde heute oder morgen mit meinem schrauber in die werksratt gehen. Sag dann meinem schrauber dass er das mit der Wapu nochmals überprüfen soll ( vorschlag 1 von jochen).
    Jedoch kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass diese blockade mit der ZMS zu tun hat oder nicht?
    Komisch ist ja dass dies alles nachdem der Turbo den geist aufgegeben hat innerhalb 20 km passierte.

    Werde euch natürlich weiter über den stand informieren.

    MFG

    MUSTI
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Juli 2017
    globerocker gefällt das.
  20. exCEer

    exCEer Top-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2004
    Beiträge:
    8,585
    Zustimmungen:
    2,123
    Punkte für Erfolge:
    75
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landkreis Karlsruhe
    Mein Auto:
    T5 DoKa
    Erstzulassung:
    24.01.2012
    Motor:
    TDI® 103 KW
    DPF:
    ab Werk
    Motortuning:
    nie nicht
    Getriebe:
    6-Gang
    Antrieb:
    4motion
    Ausstattungslinie:
    Basis
    Extras:
    VCDS-Kabel, VAG dashcom + dashcan
    FIN:
    WV1ZZZ7JZCX010xxx
    Hallo musti,
    von welchem Hersteller war die neue Wapu?
    In einem anderen gerade aktuellem Fred zur Wapu wurde der Fall geschildert, dass das Antriebsritzel der Wapu die Köpfe der 2 Innenvielzahnschrauben abgeraspelt hat (wegen der ausgeschlagenen WapuWelle). Ich frage mich gerade was eigentlich im Falle eines Bruchs der WapuWelle (z.B. durch Materialfehler) passiert: Das Antriebsritzel hätte keine Führung mehr und könnte sich möglicherweise im Bauraum der Wapu verkeilen?

    Na, wir werden es ja wohl bald erfahren, wo der Blockierer sitzt...

    Gruß
    Jochen
     
    <<MUSTI>> gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Kühlwasserverlust T5.2 - Mängel & Lösungen 8 Sep. 2018
Kühlwasserverlust T5 - Mängel & Lösungen 27 Nov. 2017
Kühlwasserverlust T5 - Mängel & Lösungen 12 Juli 2017
Kühlwasserverlust T5 - Mängel & Lösungen 16 Okt. 2015
Kühlwasserverlust ! T5 - Mängel & Lösungen 9 März 2014
Kühlwasserverlust T5 - Mängel & Lösungen 2 März 2013
Kühlwasserverbrauch T5.2 - Mängel & Lösungen 29 Aug. 2010
Kühlwasserverlust T5 - Mängel & Lösungen 24 Mai 2009
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Diese Website verwendet Cookies auch zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit in der Datenschutzerklärung.
    Information ausblenden